#41

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 05.11.2014 18:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Schuddelkind, Du wirst doch so fit sein, dass Du die Ehrennamen der Bundeswehrkasernen raussuchen kannst. Da findest Du einige Namen aus den beiden WK.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#42

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 05.11.2014 22:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Es gibt da genug Internetseiten wo man recherchieren kann.

Ich will mich mal nur auf zwei Namen beschränken:

1. Dietl

2. Rommel

Soll mir ja keiner mit Rommel und Widerstand kommen. Über ihn und gibt es genug biografisches Material aus seiner Laufbahn im I. und II. WK.
Er mag als sich Kommandeur für die Sicherheit seiner Soldaten verwendet habe, er war aber trotzdem ein Erfüllungsgehilfe für Hitlers Idee.

Der Hesselfuchs


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 05.11.2014 22:16
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #42
Es gibt da genug Internetseiten wo man recherchieren kann.

Ich will mich mal nur auf zwei Namen beschränken:

1. Dietl

2. Rommel

Soll mir ja keiner mit Rommel und Widerstand kommen. Über ihn und gibt es genug biografisches Material aus seiner Laufbahn im I. und II. WK.
Er mag als sich Kommandeur für die Sicherheit seiner Soldaten verwendet habe, er war aber trotzdem ein Erfüllungsgehilfe für Hitlers Idee.

Der Hesselfuchs


Mein Vater hat in Afrika unter Rommel gekämpft ,- und nach seinen kargen Erzählungen war Rommel ein fanatischer Offizier ,- weniger im Sinne des Nationalsozialismus,- eher im soldatischen Sinne .
Wenn von Rommel jemals eine Spur von Widerstand ausgegangen sein sollte ,- so nur aus militärischen Erwägungen und aus Fürsorge für seine kämpfende Truppe,- ansonsten hat er sich Hitler angedient wie jeder deutsche General !
Es gab keinen Widerstand ,- auch wenn man dem Grafen Stauffenberg in Ermangelung selbigen zum Helden erhob ,- der Kerl war fanatischer Hitler-Anhänger und sein mißlungenes Attentat war mehr seinem Egoismus geschuldet als seinem angeblichen Entsetzen über die Behandlung in den KZ´s...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Marder, Kalubke, eisenringtheo und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.11.2014 22:17 | nach oben springen

#44

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 05.11.2014 22:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich kannte jemanden, der war in der Division Hohenstauffen unter General Bittrich, das war die Division die öfters zusammen mit der Div. Frunse (Erinnerung von Günter Grass, beim häuten der Zwiebel) operiert hat. Ich sage nur Befreiung eingekesselter Wehrmachttruppen in Russland, Partisanenbekämpfung in Jugoslawien und Luftlandeabwehr bei Arnheim und Ardennenoffensive.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#45

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 01:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #42
Er mag als sich Kommandeur für die Sicherheit seiner Soldaten verwendet habe, er war aber trotzdem ein Erfüllungsgehilfe für Hitlers Idee.

Konsequent zu Ende gedacht war das dann wohl jeder deutscher Soldat im II. Weltkrieg.

Sorry, das ist mir zu einfach.

Edit: Bei welchem Dienstgrad liegt die Grenze zwischen einem "Erfüllungsgehilfen" und einem "Befehlempfänger"? Generalfeldmarschall, General, Oberst oder Gefreiter? Hitler war der Oberbefehlsinhaber - nicht mehr, aber auch nicht wenigerl


Grenzverletzerin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.11.2014 01:10 | nach oben springen

#46

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 05:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Dandelion, es ist mit Sicherheit ein großer Unterschied ob einer ein Berufsoffizier oder ein einfacher Soldat war, der mobil gemacht wurde. Wie schon vor mir einer geschrieben hat, war auch Stauffenberg ein glühender Verehrer von Hitler und hat den Krieg als gute Aufstiegsleiter benutzt.
Rommel war aus militärischer Sicht ein guter und erfolgreicher Truppenführer und ist auch mit seinen Gefangenen vernünftig umgegangen, was ihm auch den Respekt der Engländer eingebracht hat. Er hat aber seine persönliche Profilierung als Offizier nie aus den Augen verloren. Und dabei sind genug auf der Strecke geblieben.

Der Hesselfuchs


nach oben springen

#47

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 07:57
von Alfred | 6.848 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #40
Zitat von Merlini im Beitrag #39
Altnazis hat es in beiden deutschen Staaten gegeben. In der BRD mit Sicherheit mehr als in der DDR, da viele aus Angst vor den Russen in die westlichen Besatzungszonen gegangen sind.
Die SED hat sicher gewusst, was ihre Kader früher waren und hat sie trotzdem vor den Karren gespannt. Ich war bestimmt kein Verfechter der DDR, aber mir ist nie zu Ohren gekommen, das Altnazis wegen ihrer Funktion im 3. Reich gefeiert wurden, oder gar Kasernen nach ihnen benannt wurden.

Der Hesselfuchs


Rot: Wo war das im Westen der Fall?


Z.B. die Rommel - Kaserne in Augustdorf...


nach oben springen

#48

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 08:33
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Merlini im Beitrag #42
Es gibt da genug Internetseiten wo man recherchieren kann.

Ich will mich mal nur auf zwei Namen beschränken:

1. Dietl

2. Rommel

Soll mir ja keiner mit Rommel und Widerstand kommen. Über ihn und gibt es genug biografisches Material aus seiner Laufbahn im I. und II. WK.
Er mag als sich Kommandeur für die Sicherheit seiner Soldaten verwendet habe, er war aber trotzdem ein Erfüllungsgehilfe für Hitlers Idee.

Der Hesselfuchs

Man kann sich auch auf "grenzwertige Generäle" beziehen.
Die ehemalige General Konrad Kaserne in Bad Reichenhall
http://de.wikipedia.org/wiki/Rudolf_Konrad_(General)
Theo


nach oben springen

#49

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 08:41
von katerjohn | 559 Beiträge

Bitte mal bei Wiki ,die Liste der Generale der Waffen SS schauen ; von den ca.150 genannten Personen sind ALLE in die Bundesrepublik heimgekehrt


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
nach oben springen

#50

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 19:30
von Schuddelkind | 3.515 Beiträge

Zitat von katerjohn im Beitrag #49
Bitte mal bei Wiki ,die Liste der Generale der Waffen SS schauen ; von den ca.150 genannten Personen sind ALLE in die Bundesrepublik heimgekehrt


Naja, gerade die wollten bestimmt nicht zu den Russen..........


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#51

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:23
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #43
Es gab keinen Widerstand ,- auch wenn man dem Grafen Stauffenberg in Ermangelung selbigen zum Helden erhob ,- der Kerl war fanatischer Hitler-Anhänger und sein mißlungenes Attentat war mehr seinem Egoismus geschuldet als seinem angeblichen Entsetzen über die Behandlung in den KZ´s...

Sachma Ostlandreier, Du hast Deine Bildung och aus'm Kino? Du weißt aberschon, das sich der Fachberater des Films 'Stauffenberg', P.Hoffmann sich von diesem Machwerk deutlich distanzierte, nö? Na dann hier mal ein Interview mit DEM Stauffenberg-Biografen ...
www.heise.de/tp/artikel/29/29582/1.html

Dochmal zurück zum Rommel, einem der größten Feldherren der Neuzeit. Zu Recht werden mMn Kasernen nach ihm benannt. Für mich ein Stratege auf Augenhöhe mit Hannibal und Lee. (In der Sowjetarmee wäre ihm ein Blücher vielleicht ebenbürtig gewesen?)
Doch wie immer ist Militär eine Hure der Politik, Rommel bezahlte dafür mit einem Freitod.

Zum Thema wunderts mich es ein bissel, das noch Keiner ein Grenzregiment 'ausgegraben' hat was den gleichen (oder selben?) Namenspatron wie eine SS-Kavallerie-Division hatte und als Fakt für die krude Theorie der 'SED-Wurzeln in der NSDAP' anführt. Na kommt ja vielleicht noch ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#52

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:28
von rotrang (gelöscht)
avatar

Sachma 94 warum must Du den Ostlandritter beleidigen? Keiner von uns macht das, er nennt sich halt so, und nicht Ostlandreier.


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#53

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:33
von 94 | 10.792 Beiträge

Meinste das iss'ne Beleidigung? Na gut, dann streiche ...eier und ersetze ...itter.
Hast ja recht, ich meinte es nur etwas formlos-burschikos. Aber man weiß ja nicht wie mimös da so manch Einer hinter einer scheinbar rauhen und poltrigen Schale veranlagt ist. Also ... *TSCHULDSCHUNG*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 06.11.2014 20:35 | nach oben springen

#54

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:34
von rotrang (gelöscht)
avatar

Entschuldigung Angenommen


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#55

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:35
von Kalubke | 2.298 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #51


Zum Thema wunderts mich es ein bissel, das noch Keiner ein Grenzregiment 'ausgegraben' hat was den gleichen (oder selben?) Namenspatron wie eine SS-Kavallerie-Division hatte und als Fakt für die krude Theorie der 'SED-Wurzeln in der NSDAP' anführt. Na kommt ja vielleicht noch ...


Meinste etwa das GR mit dem Ehrennamen "Florian Geyer"?

Gruß Kalubke



nach oben springen

#56

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:37
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Tja, ich stelle mir das schwer vor, Ulbricht mit seiner Gruppe musste ja nun mal für Josef so etwas zusammenzimmern was so ähnlich wie UdSSR und KPDSU aussah, die richtigen Widerstandskämpfer waren ja allesamt tot, ich glaube aus dem was da war hatte er ein Problem eine Partei neuen Typus zu formen, gut, mit der einverleibten SPD sah es schon etwas besser aus, aber ansonsten musste er wohl nehmen was irgendwie gerade noch so ging.
Drum wohl auch dieses sonderbare Mißtrauen vor ihresgleichen, ich vermute mal die waren sich nicht mal im Politbüro bis zum Ende sicher das der andere der dich früh noch abschmatzt abends nicht schon den Dolch hinterm Rücken hält


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.11.2014 20:51 | nach oben springen

#57

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:48
von Kalubke | 2.298 Beiträge

Ich glaube in der NVA gabs zu Zeiten, wo sie den alten Fritz wieder Unter den Linden aufgestellt haben so 'ne Art Rückbesinnung auf das progressive Element beim alten preussischen Militär. Dass sie den Habsburgern, um Schlesien zu kassieren, eins auf Mütze geben wollten und nur Vitamin B bei den russischen Fürsten olle Fritze vor dem Untergang gerettet hat, wurde mal schnell weggeblendet und die Aufmerksamkeit der dumpfen Masse auf die heroischen Taten in den napleonischen Freiheitskriegen gelenkt. 20 Jahre vorher wurde noch das Berliner Stadtschloss dem Erdboden gleich gemacht. Politiker sind doch eine wachs- und windelweiche Masse.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 06.11.2014 20:49 | nach oben springen

#58

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 20:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Kalubke im Beitrag #55
Zitat von 94 im Beitrag #51


Zum Thema wunderts mich es ein bissel, das noch Keiner ein Grenzregiment 'ausgegraben' hat was den gleichen (oder selben?) Namenspatron wie eine SS-Kavallerie-Division hatte und als Fakt für die krude Theorie der 'SED-Wurzeln in der NSDAP' anführt. Na kommt ja vielleicht noch ...


Meinste etwa das GR mit dem Ehrennamen "Florian Geyer"?

Gruß Kalubke


Und da habe ich meine Armeezeit verbracht! Mann oh Mann!!!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#59

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 22:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich kann mich des Eindruckes nicht erwehren, dass einige auch gern so angehimmelt werden möchten wie Rommel und Co. für mich sind und waren das Karriere geile Offiziere die ihren Aufstieg auf den Leichen der ihnen unterstellten Soldaten gemacht haben.

Wie hat der alte Fritz gesagt: Wer dafür sorgt, dass zwei Halme wachsen wo vorher nur ein Halm wuchs, der hat mehr für sein Volk getan wie ein Feldherr der eine große Schlacht gewonnen hat. Das ist kein genaues Zitat, aber vom Sinn her so überliefert.

Der Hesselfuchs


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#60

RE: Wie die SED ihre Wurzeln in der NSDAP vertuschte

in DDR Politik Presse 06.11.2014 22:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hannibal, Lee, Rommel und 94 auf dem selben Sockel??? Der Größenwahn fängt doch im Kopf an.

Der Hesselfuchs


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
FASCHISTEN IN DER DDR UND ANTIFASCHISTISCHER WIDERSTAND
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Schuddelkind
190 17.10.2013 12:56goto
von West_Tourist • Zugriffe: 10153
E. Honecker 100. Geburtstag
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
111 09.04.2013 20:49goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 8149
Alfred Peukert "Ich fühle mich betrogen"
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
11 10.02.2011 17:17goto
von Skifahrer • Zugriffe: 1450
Leben im Sperrgebiet Gräfenthal
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 01.10.2010 11:03goto
von Angelo • Zugriffe: 1978
Mein Deutschland-Geteilte Heimat 3-Teiler "MDR" 22.06.10 20.15 Uhr
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von kinski112
0 17.06.2010 10:47goto
von kinski112 • Zugriffe: 1204
Dauerfeuer in der Grenzkompanie
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von
76 16.03.2013 21:56goto
von OlsenWeilrode • Zugriffe: 8600
Politik und Partei in der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
4 26.02.2009 18:37goto
von Zermatt • Zugriffe: 1442

Besucher
14 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 661 Gäste und 45 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558186 Beiträge.

Heute waren 45 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen