#321

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 11:41
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #318
[quote=S51|p407869]Na ja, das mit dem "darf"......rot - Bist Du da sicher? Hatte der Posten Familie? Wollte der Posten seine Familie verlassen? Das sind so Fragen die immer in solchen Situationen im Raum stehen. Hier wird immer nur von der "körperlichen Unversehrtheit" berichtet, ist das alles?

grün - es geht nicht um das Beispiel der geglückten Flucht, es geht um die Frage "Wie weit darf ich gehen?"




Schau, drehen wir´s doch mal zurück.
Was wäre geschehen, wär der Posten nicht mitgegangen? Was ist mit jenen an der Grenze in´s Bayrische geschehen, die die Arbeiter nach den Kartenspielen haben abhauen lassen? Die hadern heute noch der Strafen wegen und weil es den ehemals Flüchtigen nach ihrer Rückkehr in die DDR so sehr viel besser erging. Heutzutage, lange nach dem Fall der Grenze! Ich habe den MSA seinerzeit in Halberstadt erlebt. Nach der gelungenen Flucht im Frühsommer 1984 bei uns. Der war ganz okay. Aber ich habe auch die eigenen Kameraden vorher auf dem Rückweg aus dem Abschnitt und dem Transport nach Halberstadt erlebt. Da fielen eben Worte wie etwa sinngemäß "... als Ersatz mindestens ebenso lange...". Ich war mir meiner Sache sicher und ich kann etwas ab aber da wurde mir schon leicht anders. Da hätte ich keinen Eid geschworen, noch mal als Herr meiner Schritte in die Kompanie zurück zu kommen. Wie hätten die Chancen eines Soldaten ausgesehen, der Gesetzestexte vielleicht weniger gepaukt und Auseinandersetzungen weitaus weniger gewohnt ist?
Was wäre mit einer Familie eines solchen Soldaten geschehen? Da wären doch alle möglichen kleinen Herrscher über´s Eck gesprungen um jenen aus der Familie eines fast Verräters ganz privat höchst offiziell eines auszuwischen und sich zu profilieren. Umso mehr, als man ja dann keine Rücksicht nehmen musste. Es musste niemand überredet werden, war also zu schonen.
Wohl gemerkt, ich schreibe nicht über die offizielle Tour. Ich schreibe über das, was dann "eben so" abgelaufen wäre. Unter Kollegen, Nachbarn, auf Arbeit, im Verein. Man kann es sehen. wie man will. Es ist hier so gelaufen, das selbst nach Jahrzehnten alle Beteiligten, und auf die kommt es an, noch zufrieden sein können.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


IM Kressin und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.11.2014 11:42 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#322

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 11:51
von damals wars | 12.117 Beiträge

Ist ja nicht so, das Herr Pröhl nicht die Öffentlichkeit gesucht hätte. Und dann muss man nicht gleich die Fragen verbieten, die sich so ergeben, es gab viele Familienväter mit den man so draußen war.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#323

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 13:47
von Barbara (gelöscht)
avatar

"Verbieten"geht an meine Adresse? Nein, ich habe etwas beanstandet.

Dass die Situation des Herrn Pröhl Fragen aufwirft, ist doch gar nicht da Thema, ihn aber in dieser Art und Weise zu versuchen "moralisch" festzunageln wie es zT in diesem Thread passiert, ist nicht ok. Man hat das Gefühl er soll "überführt" werden - mit welchem Recht? Sind wir hier bei Gericht? Nein!
.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#324

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 14:53
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #323
"Verbieten"geht an meine Adresse? Nein, ich habe etwas beanstandet.

Dass die Situation des Herrn Pröhl Fragen aufwirft, ist doch gar nicht da Thema, ihn aber in dieser Art und Weise zu versuchen "moralisch" festzunageln wie es zT in diesem Thread passiert, ist nicht ok. Man hat das Gefühl er soll "überführt" werden - mit welchem Recht? Sind wir hier bei Gericht? Nein!
.


@Barbara es geht nicht darum jemanden moralisch festzunageln, sondern darum, dass durch @Bahndamm 68 viel zu häufig die Moralkeule geschwungen wird... das sich dann natürlich Fragen auftun ist m.E. mehr als verständlich und die Fragen sind ja auch nicht von der Hand zu weisen... noch dazu wemm es in die Richtung geht "schaut was ich für ein toller Typ war, ich war schon frei, das seit ihr nich hinterm Zaun gelatscht"

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
damals wars, maxhelmut, Adam und Batrachos haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#325

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 10.11.2014 16:27
von Rothaut | 400 Beiträge

im Sommer 87 soll es in Pötenitz ja auch eine Fahnenflucht gegeben haben - das Spiel mit pinkeln gehen und Schloss ausbauen..

Ich habe mal meinen Vater gefragt......er meint...es gab keine FF 1987 in der GK.

In Deiner GK gab es aber...muss so 83/84 gewesen sein....einen tödlichen Zwischenfall.
Nach einer Nachtschicht "spielten" ein GAK und ein Soldat vor der Waffenkammer "wer zieht schneller".....dies endete tödlich für den Soldaten.
Der GAK hatte über Nacht eine "Mumpel" in den Lauf gebracht....und es vergessen.

Gruß Rothaut


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#326

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 11:39
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von exgakl im Beitrag #324
Zitat von Barbara im Beitrag #323
"Verbieten"geht an meine Adresse? Nein, ich habe etwas beanstandet.

Dass die Situation des Herrn Pröhl Fragen aufwirft, ist doch gar nicht da Thema, ihn aber in dieser Art und Weise zu versuchen "moralisch" festzunageln wie es zT in diesem Thread passiert, ist nicht ok. Man hat das Gefühl er soll "überführt" werden - mit welchem Recht? Sind wir hier bei Gericht? Nein!
.


@Barbara es geht nicht darum jemanden moralisch festzunageln, sondern darum, dass durch @Bahndamm 68 viel zu häufig die Moralkeule geschwungen wird... das sich dann natürlich Fragen auftun ist m.E. mehr als verständlich und die Fragen sind ja auch nicht von der Hand zu weisen... noch dazu wemm es in die Richtung geht "schaut was ich für ein toller Typ war, ich war schon frei, das seit ihr nich hinterm Zaun gelatscht"

VG exgakl



Karsten, habe meinen Eindruck in diesem Thread geschildert und zwar bzgl. der Art und Weise und da drängte sich mir auf, was ich oben schrieb. Was ihr an Fragen miteinander klärt ist doch gar nicht das Thema, sondern die Art und Weise, diese klären zu wollen. Und das geht hier eindeutig zu Lasten von Bahndamm - mein Eindruck!
Ansonsten: möglicherweise trifft hier James Brown zu: It's man's world.

--------------------------------------------

Ich habe den Eindruck, ich mache mich gerade (mal wieder) in mehreren Threads "beliebt" und werde mal meine eigene "Gesprächshaltung" in diesem Forum überdenken. Ich habe nämlich keinen Lust auf diesen Stress, sondern bin immer noch davon überzeugt, dass eine vernünftige und maßvolle Kommunikation einen sowohl im Leben als auch einem Internetforum weiter bringt. Auch und gerade dann, wenn es um schwierige Themen geht.
.


GKUS64, Hapedi und matloh haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.11.2014 11:39 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#327

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 11:50
von berlin3321 | 2.515 Beiträge

Nö, Barbara, Deine Gesprächshaltung ist völlig i.O.

Oder anders: Recht hast Du, der User Bahndamm wird hier über Gebühr angegangen.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#328

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:00
von maxhelmut | 614 Beiträge

Zitat von berlin3321 im Beitrag #327
Nö, Barbara, Deine Gesprächshaltung ist völlig i.O.

Oder anders: Recht hast Du, der User Bahndamm wird hier über Gebühr angegangen.

MfG Berlin


kennst Du ihn und seine "SCHREIBEREIEN UND ERZÄHLUNGEN" wirklich????


zuletzt bearbeitet 12.11.2014 21:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#329

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:00
von zoll (gelöscht)
avatar

Aufhören!!! Die ewig Gestrigen werden es doch nie begreifen.
zoll


zuletzt bearbeitet 11.11.2014 12:02 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#330

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:01
von maxhelmut | 614 Beiträge

Zitat von zoll im Beitrag #329

Aufhören!!!
zoll


mach es doch und schreib nie wieder Zoll !!!!!!


zuletzt bearbeitet 12.11.2014 21:47 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#331

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Barbara
So eine Geschichte hat nun einmal zwei Seiten. Wer sich so mit seiner geschichte in die Öffentlichkeit begiebt, sollte auch diese Fragen nicht scheuen....

Habe ich jemals irgend twas gegen die Flucht von z.B. @Gert geschrieben (er ist nun wahrlich kein Fan der DDR) oder anderer User?

Es ist doch die Frage wie weit kann und darf ich gehen. Wenn es einen Zweifel an der Situation mit dem Posten gibt, so kann man den ausräumen oder wenn die Situation wirklich nicht so "sauber" gewesen wäre, so würde ich mich mit der Geschichte nicht in die Öffentlichkeit begeben.

Aber egal, ich versetze mich in die Situation mich hätte ein "Kamerad" so überrumpelt...
Klar hat evtl. mancher in der Wut und Frust schon mal gesagt, "Mensch ich mach rüber". Nur hält ihn seine Familie oder andere Bindungen ab.

Ich sehe die Geschichte sehr skeptisch. das ist unabhängig von der Person, ich kenne den User nicht persönlich ich kenne nur die von ihm oder in den Medien publizierte Geschichte. Für mich sähe die Situation anders aus, wenn mit dem Posten vorher gesprochen worden wäre (da er ja wie geschrieben "selber weg wollte") wohl er kein Problem, oder wenn man direkt in der Situation gefragt hätte willst Du mit?
Hier gibt es aber keine klaren Aussagen......

OT, übrigens ein interessantes Avartar hast Du, wenn ich mich nicht irre Schillers Sterbezimmer in Weimar


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#332

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von zoll im Beitrag #329
Aufhören!!! Die ewig Gestrigen werden es doch nie begreifen.
zoll


Das hättest Du gerne, leider hast Du hier keine Befehlsgewalt.....


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#333

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:10
von exgakl | 7.223 Beiträge

@Barbara Eindrücke können einen bekanntlich manchmal täuschen... ansonsten bin ich natürlilch immer gern über jeden Hinweis dankbar, wenn verkehrt diskutiert wird.... und was den Streß betrifft, den macht man sich ja meist selbst...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#334

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:48
von zoll (gelöscht)
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #332
Zitat von zoll im Beitrag #329
Aufhören!!! Die ewig Gestrigen werden es doch nie begreifen.
zoll


Das hättest Du gerne, leider hast Du hier keine Befehlsgewalt.....

Oh Gott, MaxHelmut, Du bist doch immer noch ein ewig Gestriger. Ich wollte Dir eine PN schreiben, aber Du blockst diese freie, persönliche Meinungsäußerung ab. Deine Gedankenwelt wird immer noch durch Zäune und Mauern behindert.
Zoll


Hapedi, maxhelmut und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#335

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 12:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von zoll im Beitrag #334
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #332
Zitat von zoll im Beitrag #329
Aufhören!!! Die ewig Gestrigen werden es doch nie begreifen.
zoll


Das hättest Du gerne, leider hast Du hier keine Befehlsgewalt.....

Oh Gott, MaxHelmut, Du bist doch immer noch ein ewig Gestriger. Ich wollte Dir eine PN schreiben, aber Du blockst diese freie, persönliche Meinungsäußerung ab. Deine Gedankenwelt wird immer noch durch Zäune und Mauern behindert.
Zoll


War wohl die falsche Adresse (user).....


maxhelmut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#336

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 13:08
von Barbara (gelöscht)
avatar

Ich habe meine Meinung in diesem Thread gesagt und dabei bleibe ich auch. Eingedenk der Tatsache, dass ich an einer Grenze stehe, nämlich der des Nicht-Persönlichen Erlebens. So wie wohl alle hier in diesem Fall?

Ich hätte übrigens bei jedem anderen TN in einem vergleichbaren Fall genau so reagiert.

------------------------------------------

Bürger der DDR: nicht nur Sterbezimmer, vorher war es sein Arbeitszimmer in dem einige seiner großen Werke entstanden sind :-)
.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#337

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 13:21
von turtle | 6.961 Beiträge

Wie lange soll es hier noch hin und her gehen? Akzeptieren wir dass es allgemein zum Thema Fahnenflucht geteilte Meinungen gibt. Darum geht es doch eigentlich. Der User Bahndamm steht hier im Prinzip stellvertretend für alle Fahnenflüchtigen Grenzer. Ihr könnt noch so lange darüber streiten ob er einen Kameraden quasi gezwungen hat mit zu gehen oder nicht. Das könnte nur der Kamerad selber aufklären. Also im Zweifel (für den Angeklagten) so kommt es mir teilweise vor. Es kristallisiert sich dabei heraus das an die Öffentlichkeit gehen nicht nur Gutes hat. So kann leicht verdientes Geld, später für Ärger sorgen. Etwas Neid mag auch dabei sein. Unsere Vergangenheit hat uns alle mitgeformt, die DDR war nicht für alle das Böse. Ist für mich auch in Ordnung. Wir müssen nicht die gleiche Meinung haben. Eine vernünftige Streitkultur ist in Ordnung, aber bitte nur sachlich. Das scheint in einem Forum nie zu gehen. Also schließt das Thema wir kommen nicht zusammen. Neue Erkenntnisse werden nach meiner Einschätzung auch nicht kommen.


IM Kressin, kassberg, Damals87 und GKUS64 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#338

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 13:55
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #337
Wie lange soll es hier noch hin und her gehen? Akzeptieren wir dass es allgemein zum Thema Fahnenflucht geteilte Meinungen gibt. Darum geht es doch eigentlich. Der User Bahndamm steht hier im Prinzip stellvertretend für alle Fahnenflüchtigen Grenzer. Ihr könnt noch so lange darüber streiten ob er einen Kameraden quasi gezwungen hat mit zu gehen oder nicht. Das könnte nur der Kamerad selber aufklären. Also im Zweifel (für den Angeklagten) so kommt es mir teilweise vor. Es kristallisiert sich dabei heraus das an die Öffentlichkeit gehen nicht nur Gutes hat. So kann leicht verdientes Geld, später für Ärger sorgen. Etwas Neid mag auch dabei sein. Unsere Vergangenheit hat uns alle mitgeformt, die DDR war nicht für alle das Böse. Ist für mich auch in Ordnung. Wir müssen nicht die gleiche Meinung haben. Eine vernünftige Streitkultur ist in Ordnung, aber bitte nur sachlich. Das scheint in einem Forum nie zu gehen. Also schließt das Thema wir kommen nicht zusammen. Neue Erkenntnisse werden nach meiner Einschätzung auch nicht kommen.


Turtle, dass mit dem Neid auf die paar Euros wird schon so sein, hinzu kommt eben der Hass ehemaliger DDR-Militärs auf die ach so schäbige Fahnenflucht eines ihrer Unterstellten, hier schrieb doch einer sinngemäß, dass nur der Posten sich vielleicht noch etwas Anstand bewahrt hat, durch den er dann 7 Jahre später in die DDR zurück kehrte. Heißt doch, Herr Pröhl hätte durch seine Fahnenflucht keinen Anstand mehr gezeigt?
In diesem Thread wird über Galgen geschrieben, die ein minderbemittelter User malt, was mag in solchen kranken Köpfen wohl vorgehen? Und die wollen über einen Herrn Pröhl richten?
lasst den Mann in Ruhe und kümmert Euch um Eure eigenen Fehler und wenn Ihr so fehlerlos seid, dann putzt an Eurem Heiligenschein, auf dass er noch heller strahle..
Schließt diesen Thread endlich, er tropft vom Hass gegen Herrn Pröhl..


Gert, IM Kressin, linamax, Hapedi, Marienborn89, Regina, Pit 59 und B208 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#339

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 14:53
von rotrang (gelöscht)
avatar

Meine lieben Mitmenschen!
Die beiden Herren Turtle und Rüganer haben alles was zum Thema :,,Herr Pröhl---------- hier gesagt, mehr Bedarf es nicht eines Kommentares.
Doch eins wollte auch ich los werden, der Herr Pröhl ist doch auch nur ein Mensch wie du und ich, aber hier wird ein Mensch fast wie ihm Mittelalter Geteilt ,Gerädert und Aufgehängt in eine für mich nicht nach voll zieh baren Art. .Sind wir alle schon so verroht das , das
Wort ,, Menschen´´ in unserem Sprachgebraucht bald nicht mehr vorkommt?. Schließe mich zum Schließen dieses Thread an.
MfG. Rotrang


IM Kressin, Gert, linamax, Hapedi, Pit 59, RudiEK89, turtle, matloh und B208 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.11.2014 18:11 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.

#340

RE: Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 11.11.2014 15:04
von maxhelmut | 614 Beiträge

Zitat von rotrang im Beitrag #339
Meine lieben Mitmenschen!
Die beiden Herren Turtle und Rüganer haben alles was zum Thema :,,Herr Pröhl---------- hier gesagt, mehr Bedarf es nicht eines Kommentares.
Doch eins wollte auch ich los werden, der Herr Pröhl ist doch auch nur ein Mensch wie du und ich, aber hier wird ein Mensch fast wie ihm Mittelalter Geteilt ,Gerädert und Aufgehängt in eine für mich nicht nach voll zieh baren Art. .Sind wir alle schon so verroht das , das
Wort ,, Menschen´´ in unserem Sprachgebraucht bald nicht mehr verkommt?. Schließe mich zum Schließen dieses Thread an.
MfG. Rotrang


Dann fragt einmal "KÖNIG ANGELO"

warum er nicht mehr bei GsG ist

da gab es einmal den" netten" Herrn Pröhl


nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Versuchte Flucht mit LKW Güst Ellrich 1985
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Batrachos
18 07.07.2014 00:48goto
von mibau83 • Zugriffe: 3766
Flucht in den Osten
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
96 16.05.2013 08:18goto
von Jobnomade • Zugriffe: 10346
Kalaschnikow ist Pleite
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
5 22.11.2012 15:17goto
von Mike59 • Zugriffe: 556
Flucht mit Mord an einen PF
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von rustenfelde
89 10.08.2013 19:52goto
von turtle • Zugriffe: 12535
Eine wahre Geschichte,über eine gescheiterte Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von
43 07.02.2010 21:15goto
von Pitti53 • Zugriffe: 7697
Flucht eines Grenzsoldaten in Zwinge
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Zermatt
52 17.02.2012 11:31goto
von maxel22 • Zugriffe: 5960
Frank Lippmann- eine Recherche seiner Flucht
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
0 13.12.2009 21:28goto
von Augenzeuge • Zugriffe: 3721
Flucht über die Innerdeutsche Grenze mit dem Heissluftballon
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Angelo
28 26.12.2011 10:16goto
von Gert • Zugriffe: 7311
Die erstaunliche Flucht aus der DDR einer Familie
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Augenzeuge
3 08.05.2009 18:20goto
von Wolfgang B. • Zugriffe: 6663

Besucher
31 Mitglieder und 90 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2364 Gäste und 157 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557246 Beiträge.

Heute waren 157 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen