#41

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 16:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #38
Zitat von Kalubke im Beitrag #37


Das die MfS-Spionageabwehr daraus ein Riesending gemacht hat, ist m. E. nicht weniger infantil.


Gruß Kalubke


Na ja,man kann es auch hochjubeln.
Denke,das bisher von Reinardinho hier aus seiner Sicht alles wahrheitsgemäss berichtet wurde,von den Befragungen bis zu seinen persönlichen Eindrücken.Kann das mit eigenen Erfahrungen abgleichen.
Speziell zu dem Brief:
Wie bestätigt wurde,ist dieser besagte Brief an "Panzer-Paul" vom MfS/Postkontrolle Abt.M abgefangen worden.Spätestens ab diesem Zeitpunkt war für das MfS klar,dass dort kein westlicher Geheimdienst federführend dahintersteckte.
Richtig ist,dass nach Befragungen von DDR-Flüchtlingen Gespräche zur Anbahnung/Anwerbung zu DDR-Bürgern initiiert wurden,die durch persönliche Briefkontakte des Flüchtigen hergestellt werden sollten.Diese Briefkontakte erfolgten aber nicht über den Postweg West-Ost sondern über Kuriere,die diese Briefe in der DDR auf den Weg brachten.Mitunter waren unter diesen Kurieren schon Mitarbeiter des MfS tätig.
Es war bei den westlichen Geheimdiensten bekannt das bei Republikflüchtigen für eine gewisse Zeit eine Postüberwachung bestand.
Das man dann bei der späteren Einreise nach dieser Räuberpistole "Agentenanwerbung" trotzdem ein Auge seitens des MfS drauf hatte liegt in den Spielregeln des Kalten Krieges.
Wer sich 4 Wochen von westlichen Geheimdiensten befragen liess,egal mit welcher individueller Taktik,hatte mitunter den Vorteil schneller den Status "politischer Flüchtling" zu erhalten der mit einigen Vergünstigungen verbunden war.

seaman




Der letzte Satz mir noch in Erinnerung, denn ich wollte natürlich diese Anerkennung/Status auch, die aber in meinem Fall mangels politischen Hintergrundes zu recht verwehrt wurde.


nach oben springen

#42

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 16:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #40
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #27
Er wurde also gezielt auf mich, dem vermeintlichen CIA-Agenten, angesetzt und er hat seine Sache mit seinen Möglichkeiten auch sehr gut gemacht. Als ich aufgrund der Amnestie im Rahmen des mit Egon Bahr, SPD, ausgehandelten Grundvertrages im Spätherbst 1972 wieder straffrei einreisen durfte und war Burkhard sofort zur Stelle, denn er sollte sich ja nun seine „Freiheit“ verdienen.


Das glaube ich Dir unbenommen. So konnten wir sein. Hast Du Dich denn mit Deinem IM noch mal getroffen?
Steht was in Deiner Akte wie man Dich in Deiner DDR-Zeit bewertet und beurteilt hat?
Übrigens wurde die Hymne ab Anfang der siebziger nicht mehr gesungen,direkt verboten war das nie. Also hätte sie Dein Vater durchaus noch grölen können.


Mein Kumpel Burghard hätte grölen können. Ich hatte ihn im letzten Jahr einmal angerufen, aber er war, wie ich ihn kannte, sehr brummig und hatte sehr wenig Zeit, weil er mit seinem Kumpel einen Saufen musste. Sein Stiefvater war auch nicht so begeistert, als ich ihn besuchen kommen wollte. Wohnen ja schließlich in unserem Haus, das aber ist eine andere Geschichte, die noch folgt..
Dann lies ich besser von diesem, Vorhaben ab und werde auch in dieser Richtung keine Aktivitäten mehr unternehmen.

Meine Akte umfasst ca. 800 Seiten und die von meiner ausgereisten Verlobten/Frau Barbara ebenfalls noch einmal. Einschätzungen, Bewertungen, Berichte von IMs etc., alles da.

Gruß und Danke für das Interesse, Reinhard


nach oben springen

#43

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 16:33
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Mit dem "Gesetz über die sozialistische Entwicklung des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik vom 2. Dezember 1959", wurde die Berufsausbildung mit Abitur eingeführt. Ergo existierte diese Art der Ausbildung 1970 bereits seit 11 Jahren ..............
Nun gut, jeder versteht unter "unmittelbar vorher eingeführt" etwas anderes.

Übrigens herzlich willkommen im Forum .....

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#44

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 16:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Kalubke im Beitrag #37
Das die MfS-Spionageabwehr daraus ein Riesending gemacht hat, ist m. E. nicht weniger infantil.


Gruß Kalubke


Ja, es ziemlich lange gedauert, bis sie zu dem Schluss kamen, das ich wohl doch kein Agent des US-Geheimdienstes war. Ich werde das Protokoll dazu hier natürlich auch einmal posten, wenn ich es aus den 800 Seiten heraus gefunden habe. Aber da kam ich ja schon wieder in den Focus, weil meine heutige Frau, Sonntag hatten wir 32. Hochzeitstag, einen Ausreiseantrag stellte. Die Geschichte von mir geht also noch weiter.Und: langsam macht es mir auch Spaß zu berichten, weil die Zweifler doch schon etwas leiser geworden sind.

Gruß Reinhard


Gert und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 16:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #43
Mit dem "Gesetz über die sozialistische Entwicklung des Schulwesens in der Deutschen Demokratischen Republik vom 2. Dezember 1959", wurde die Berufsausbildung mit Abitur eingeführt. Ergo existierte diese Art der Ausbildung 1970 bereits seit 11 Jahren ..............
Nun gut, jeder versteht unter "unmittelbar vorher eingeführt" etwas anderes.

Übrigens herzlich willkommen im Forum .....

Nostalgiker


Danke für den Willkommensgruß. In der Gr. Hamburger Straße, kaufm. Berufsschule, war es die 'erste' Klasse der Berufsausbildung für Industriekaufleute mit Abitur. Das es diese Schulform vorher schon gab, wusste ich nicht.


nach oben springen

#46

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 16:43
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Sie denken sich ihren Teil!


nach oben springen

#47

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 16:44
von Kalubke | 2.303 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #44

... Die Geschichte von mir geht also noch weiter.Und: langsam macht es mir auch Spaß zu berichten, weil die Zweifler doch schon etwas leiser geworden sind.
...

Gruß Reinhard



Finde ich wirklich spannend. Nur Mut!

Eine ähnliche Story hat die Westberlinerin A. Damerow in ihrem Buch "Operation Sweety" beschrieben. Sie hatte sich in einen Grenzer, der auf dem Bhf. Friedrichstraße Dienst hatte, verliebt und kam dadurch ins Visier der HA I (Militärabwehr) des MfS, weil sie eine Kontaktaufnahme mit nachrichtendienstlichem Hintergrund vermuteten. Die Verwicklungen nahmen ihren Lauf und irgendwann interessierte sich auch der Verfassungsschutz, der Staatsschutz, der französische und der russische Geheimdienst für sie. Wirklich lesenswert!!!

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 28.10.2014 16:47 | nach oben springen

#48

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 17:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #44
Zitat von Kalubke im Beitrag #37
Das die MfS-Spionageabwehr daraus ein Riesending gemacht hat, ist m. E. nicht weniger infantil.


Gruß Kalubke


Ja, es ziemlich lange gedauert, bis sie zu dem Schluss kamen, das ich wohl doch kein Agent des US-Geheimdienstes war. Ich werde das Protokoll dazu hier natürlich auch einmal posten, wenn ich es aus den 800 Seiten heraus gefunden habe. Aber da kam ich ja schon wieder in den Focus, weil meine heutige Frau, Sonntag hatten wir 32. Hochzeitstag, einen Ausreiseantrag stellte. Die Geschichte von mir geht also noch weiter.Und: langsam macht es mir auch Spaß zu berichten, weil die Zweifler doch schon etwas leiser geworden sind.

Gruß Reinhard



rot - "Der brave Soldat Schwejk" wird auch gerne gelesen......


zuletzt bearbeitet 28.10.2014 17:37 | nach oben springen

#49

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 19:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Uhrumstellung

Hier mal etwas außer der Reihe und zum Schmunzeln

Am vergangenen Sonntag haben wir unsere Uhren wieder zurückgestellt. Am 24./25. September 1983 war alles anders. In der DDR und in Ostberlin wurden die Uhren um 2.00 Uhr für eine Stunde angehalten, in Westberlin um 3.00 Uhr auf 2.00 Uhr zurückgestellt. Da waren Probleme vorprogrammiert So konnte ich einfach mit der DDR und ihren Organen keine Freundschaft schließen


80er hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.10.2014 19:31 | nach oben springen

#50

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 19:39
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Tja, wer zu spät kommt............


nach oben springen

#51

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 19:40
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

... den bestraft die angehaltene Uhr!


nach oben springen

#52

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 19:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #51
... den bestraft die angehaltene Uhr!



nach oben springen

#53

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 19:44
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Tja,wärste mal lieber die 10 Minuten eher rin.125 Märker sind nen Wocheneinkauf gewesen für mich damals!


zuletzt bearbeitet 28.10.2014 19:44 | nach oben springen

#54

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 19:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #53
Tja,wärste mal lieber die 10 Minuten eher rin.125 Märker sind nen Wocheneinkauf gewesen für mich damals!

Heute in Teuro( EUR), der Wochenendeinkauf! Oder?
Grüsse steffen52


nach oben springen

#55

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 19:48
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Nee,nicht ganz.
Aber zurück zum Thema!


nach oben springen

#56

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 20:08
von 80er | 572 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #48
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #44
Zitat von Kalubke im Beitrag #37
Das die MfS-Spionageabwehr daraus ein Riesending gemacht hat, ist m. E. nicht weniger infantil.


Gruß Kalubke


Ja, es ziemlich lange gedauert, bis sie zu dem Schluss kamen, das ich wohl doch kein Agent des US-Geheimdienstes war. Ich werde das Protokoll dazu hier natürlich auch einmal posten, wenn ich es aus den 800 Seiten heraus gefunden habe. Aber da kam ich ja schon wieder in den Focus, weil meine heutige Frau, Sonntag hatten wir 32. Hochzeitstag, einen Ausreiseantrag stellte. Die Geschichte von mir geht also noch weiter.Und: langsam macht es mir auch Spaß zu berichten, weil die Zweifler doch schon etwas leiser geworden sind.

Gruß Reinhard



rot - "Der brave Soldat Schwejk" wird auch gerne gelesen......


Dann lies´ ihn doch einfach, den "Schwejk" und verschone mich und ggf. andere mit deinen völlig unnützen Kommentaren!


Hapedi und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#57

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 20:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Kalubke im Beitrag #47
Zitat von Reinhardinho im Beitrag #44

... Die Geschichte von mir geht also noch weiter.Und: langsam macht es mir auch Spaß zu berichten, weil die Zweifler doch schon etwas leiser geworden sind.
...

Gruß Reinhard



Finde ich wirklich spannend. Nur Mut!

Eine ähnliche Story hat die Westberlinerin A. Damerow in ihrem Buch "Operation Sweety" beschrieben. Sie hatte sich in einen Grenzer, der auf dem Bhf. Friedrichstraße Dienst hatte, verliebt und kam dadurch ins Visier der HA I (Militärabwehr) des MfS, weil sie eine Kontaktaufnahme mit nachrichtendienstlichem Hintergrund vermuteten. Die Verwicklungen nahmen ihren Lauf und irgendwann interessierte sich auch der Verfassungsschutz, der Staatsschutz, der französische und der russische Geheimdienst für sie. Wirklich lesenswert!!!

Gruß Kalubke


Mach mal weiter,die Spannung steigt.Ich staune nur,das Du alles so öffentlich machst?
Bin mir noch nicht sicher,ob man alles glauben kann.
Klingt ja fast wie ein Agentenroman.
Gruß rei


nach oben springen

#58

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 20:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat

Mach mal weiter,die Spannung steigt.Ich staune nur,das Du alles so öffentlich machst?
Bin mir noch nicht sicher,ob man alles glauben kann.
Klingt ja fast wie ein Agentenroman.
Gruß rei



Man kann es glauben, muss es aber nicht. Eins ist sicher: Ich heisse nicht Johannes Mario Simmel, "Lieb Vaterland magst ruhig sein"


zuletzt bearbeitet 28.10.2014 20:15 | nach oben springen

#59

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 20:15
von utkieker | 2.927 Beiträge

Der Gerechtigkeit halber, lasst bitte 25 Mark ab! Das Kind konnte strafrechtlich nicht zur Verantwortung gezogen werden. Ansonsten ein aberwitziger Fall von Bürokratie, wo man sich fragen muss, wer provoziert hier wen?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#60

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 28.10.2014 20:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat


rot - "Der brave Soldat Schwejk" wird auch gerne gelesen......



Von mir auch. Habe extra noch ein reizendes Büchlein für diese leider am Aussterben befindliche Mundart bzw. Sprache


nach oben springen



Besucher
31 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 146 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558677 Beiträge.

Heute waren 146 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen