#361

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 16:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #360
da war Regelmäßigkeit gefragt.


Sollte es nicht besser Regal-Mäßigkeit, von mäßige Regale, heißen?


nach oben springen

#362

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 16:52
von RudiEK89 | 1.949 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #346
@KARNAK


Zitat
Endlich mal einer von den alten Feinden


Und heute?



Gruß Reinhard


Sehr schönes Lied, finde ich jedenfalls.


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#363

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 16:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #362




Gruß Reinhard



Zitat
Sehr schönes Lied, finde ich jedenfalls.



Zeitlos!


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.11.2014 16:53 | nach oben springen

#364

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 16:59
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ist alles sehr interessant, aber wenn man so sieht mit welchen Dingen sich das MfS seitenlang intensivst "beschäftigt" hat, dann musste wohl die DDR zwangsläufig untergehen.
Da kann man Leuten wie dem Reinhard nachträglich nur dankbar sein das sie die Organe daran hinderten sich mit wichtigem zu beschäftigen.


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:04 | nach oben springen

#365

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hier nun folgt die Auflösung, wie es dann weiter ging. Bevor wir zurück nach Westberlin geschickt wurden, sagte man uns noch als "Wink mit dem Zaunpfahl", das ich morgen, also am Heiligabend in ein Besucherbüro in Westberlin gehen und einen Antrag auf einen Berechtigungsschein zum Erhalt eines Visum stellen sollte. Das tat ich dann auch und wäre sowieso nicht so dumm gewesen und hätte eine derartige Provokation auf DDR-Territorium veranstaltet, wobei ich mit einer saftigen Haftstrafe hätte rechnen müssen. Die hätten dann alles in einem Pseudo-Prozess zusammen gepackt, was ihnen bei mir nicht so schmeckte. Am ersten Weihnachtsfeiertag konnte ich dann den Berechtigungsschein abholen und wir sind sofort zu meiner Mutter eingereist und konnten mit ihr gemeinsam Weihnachten feiern. In der DDR war eben nicht alles schlecht. Zwischen "Frühstück und Gänsebraten" mit Heinz dem Quermann war es in Mutters Stube sehr gemütlich am heissen Kachelofen.


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:16 | nach oben springen

#366

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #364
Ist alles sehr interessant, aber wenn man so sieht mit welchen Dingen sich das MfS seitenlang intensivst "beschäftigt" hat, dann musste wohl die DDR zwangsläufig untergehen.
Da kann man Leuten wie dem Reinhard nachträglich nur dankbar sein das sie die Organe daran hinderten sich mit wichtigem zu beschäftigen.



Naja, ich habe sozusagen mitgeholfen, die Vollbeschäftigung in der DDR zu garantieren. Vorläufer der ABM Arbeitsbeschaffungsmaßnahmen.


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:12 | nach oben springen

#367

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:15
von KARNAK | 1.690 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #365
Hier nun folgt die Auflösung, wie es dann weiter ging. Bevor wir zurück nach Westberlin geschickt wurden, sagte man uns noch als "Wink mit dem Zaunpfahl", das ich morgen, also am Heiligabend in ein Besucherbüro in Westberlin gehen und einen Antrag auf einen Berechtigungsschein zum Erhalt eines Visum stellen sollte. Das tat ich dann auch und wäre sowieso nicht so dumm gewesen und hätte eine derartige Provokation auf DDR-Territorium veranstaltet, wobei ich mit einer saftigen Haftstrafe hätte rechnen müssen. Die hätten dann alles in einem Pseudo-Prozess zusammen gepackt, was ihnen bei mir nicht so schmeckte. Am ersten Weihnachtsfeiertag konnte ich dann den Berechtigungsschein abholen und wir sind sofort zu meiner Mutter eingereist und konnten somit mit ihr gemeinsam Weihnachten feiern. In der DDR war eben nicht alles schlecht. Zwischen "Frühstück und Gänsebraten" mit Heinz dem Quermann war es in Mutters Stube sehr gemütlich am heissen Kachelofen.

Na siehste, waren wir doch die Netten, aber meckern und auf den S... gehen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#368

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:16
von 94 | 10.792 Beiträge

#365 Na das ist jetzt aber bissel dünne, also mal von der fetten Schrift abgesehn. Labberst hier um den Brei rum wie 'ne alte Katze ...
WER war denn nun genau DEIN Eckermann? Ist der etwa mit dem hier *) Erwähnten identisch oder isses nur zufällige Namensgleichheit?

*) Parteiauftrag teilweise erfüllt! (59)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#369

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #368
#365 Na das ist jetzt aber bissel dünne, also mal von der fetten Schrift abgesehn. Labberst hier um den Brei rum wie 'ne alte Katze ...
WER war denn nun genau DEIN Eckermann? Ist der etwa mit dem hier *) Erwähnten identisch oder isses nur zufällige Namensgleichheit?

*) Parteiauftrag teilweise erfüllt! (59)


Zitat
Labberst hier um den Brei rum wie 'ne alte Katze ...



Deine beleidigende Frechheit hasst Du umsonst und außerdem heisst es "labern!".mit einem b.

Dünne? Wenn Sie sich befleißigen und Post #1 lesen würden, würde sich die Frage nach dem "Eckermann" erübrigen. Fette Schrift deshalb, weil hier inzwischen einiges 'dazwischen gekommen' ist und es die Auflösung meiner Frage in meinem ausführlichen Post war.


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:25 | nach oben springen

#370

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:29
von 94 | 10.792 Beiträge

Nun, ich habe schon den Thread von Beginn an gelesen und im #1 wird der Eckermann von Goethe und von Biermann erwähnt. Außerdem habe ich's verstanden, nachdem ich den Rest auch gelesen hab, dass es der IM 'Steinthal' nun wohl nicht der Deinige war, na ist ja schon gut ... ansonsten isses ja eine schöne Geschichte, auch wenn der Titel etwas irreführend ist. Keep Calm and Carry On ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:31 | nach oben springen

#371

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:31
von Lutze | 8.028 Beiträge

hatte ich ja doch recht mit der Einreise,
und der Schnüffeltrupp hat dich bestimmt auch
nicht aus den Augen gelassen
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#372

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:33
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #361
Zitat von KARNAK im Beitrag #360
da war Regelmäßigkeit gefragt.


Sollte es nicht besser Regal-Mäßigkeit, von mäßige Regale, heißen?



Im Regal gab es keine Bückdichware.😜


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#373

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #370
Nun, ich habe schon den Thread von Beginn an gelesen und im #1 wird der Eckermann von Goethe und von Biermann erwähnt. Außerdem habe ich's verstanden, nachdem ich den Rest auch gelesen hab, dass es der IM 'Steinthal' nun wohl nicht der Deinige war, na ist ja schon gut ... ansonsten isses ja eine schöne Geschichte, auch wenn der Titel etwas irreführend ist. Keep Calm and Carry On ...


Schöne Geschichte ist gut. Ein großes Stück meines Lebens.

Es sei Dir nachgesehen. Goethes Eckermann war Goethes Schreiber, den Biermann mit der Stasi gleich setzte, die auch alles aufschrieb, wie bei mir ja auch. Ein Sinnbild sozusagen. Haben wir's? Ist der Titel des Threads zu intellektuell?


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:37 | nach oben springen

#374

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:40
von Lutze | 8.028 Beiträge

wie sahen deine nächsten Besuche in der DDR aus?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#375

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Wie, Du setzt Goethe mit Biermann gleich? Na das ist dann schon bissel frech, odär? *zuzwinker*
Nein, jetzt mal Ernst beiseite, am Anfang Deiner Story widmetest Du dem Schulfreund Burkhardt diese Rolle, nur blieb davon im weiteren Erzählstrang wenig übrig. Deswegen nochmal konkret die Frage, welche aber auch diffus unbeantwortet bleiben kann ...
Wer war DEIN Eckermann?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#376

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #374
wie sahen deine nächsten Besuche in der DDR aus?
Lutze


Melde gehorsamst, keine besonderen Zwischenfälle mehr. 1984 wurde meine Mutter 60 Jahre und konnte uns als Rentnerin besuchen kommen. Das Thema DDR war für mich bis zum 10. Oktober 1989 in der tiefsten Schublade ganz hinten. Ein klitzekleines bisschen kommt noch, aber heute wohl nicht mehr. Danke der Nachfrage.

Gruß Reinhard


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:55 | nach oben springen

#377

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:47
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat
... bis zum 10. Oktober 1989 ...


Hä?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#378

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:50
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #375
Wie, Du setzt Goethe mit Biermann gleich? Na das ist dann schon bissel frech, odär? *zuzwinker*
Nein, jetzt mal Ernst beiseite, am Anfang Deiner Story widmetest Du dem Schulfreund Burkhardt diese Rolle, nur blieb davon im weiteren Erzählstrang wenig übrig. Deswegen nochmal konkret die Frage, welche aber auch diffus unbeantwortet bleiben kann ...
Wer war DEIN Eckermann?


Der Burghard war der Untereckermann der Stasi, aber der "outete" sich ja sehr bald und war "verbrannt". 1600 Seiten Akten der Stasi-Eckermänner können nicht lügen. MEIN Eckermann war die Stasi, habe aber vieles auch als Gedächtnisprotokoll erzählt und war somit teilweise auch mein eigener Eckermann (Schreiber). Schreiber sowieso, denn eine Sekretärin, die mir hier dies alles tippt, kann ich mir nicht leisten.


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 18:04 | nach oben springen

#379

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:51
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #377

Zitat
... bis zum 10. Oktober 1989 ...

Hä?



Nicht mehr heute, wie ich schon ausführte!


nach oben springen

#380

RE: »Die Stasi war mein Eckermann«

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.11.2014 17:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Reinhardinho im Beitrag #378
Der Burghard war ...

Im Eröffnungsbeitrag nanntest Du ihn noch Burkhard, später auch Burghardt. Aber sicher nur ein Vertipper?
Na wie auch immer, freue mich schon auf die Aufklärung zum 10.10.89


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 30.11.2014 17:57 | nach oben springen



Besucher
25 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2739 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557057 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen