#1

Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2014 00:40
von GTKarl | 18 Beiträge

Hallo, wer kann helfen?
Ich habe in meiner Vorstellung schon geschrieben, daß ich an einem Buchprojekt über die 1961 stattgefundene Flucht eines DDR Spitzensportlers, zusammen mit einem englischen Autor, arbeite.

In diesem Zusammenhang habe ich von einer, nennen wir es einfach mal, Übergangsstelle gehört, die wohl ausschließlich zum Transport von Langholz aus der DDR in die Bundesrepublik verwendet wurde. Um den schwierigen Transport von langen Baumstämmen zu erleichtern und lange Umwege zu vermeiden, soll es eine Art Tor im Zaun gegeben haben! Wie gesagt, wir schreiben das Jahr 1961, also lange Zeit vor dem intensiveren Ausbau der Grenzbefestigungen in den 70ern.

Ist hier im Forum vielleicht jemand, der mir über eine solche Stelle mehr erzählen kann? Ich gehe davon aus, daß sich der besagte Ort wohl in einem südlichen Grenzabschnitt in Thüringen oder Sachsen befunden haben müsste.

Ich habe die Hoffnung, daß hier im Forum ein ehemaliger Angehöriger der Grenztruppen oder des MfS aktiv ist, der diese Stelle(n) kennt (wenn es sie denn wirklich gegeben hat). Genauso könnte ein ehemaliger westdeutscher Zöllner oder BGS Angehöriger darüber Bescheid wissen.

Es könnte auch eine offizielle kleine abseits gelegene GüSt gewesen sein, an der viele Holztransporte stattgefunden haben. Meine Quelle spricht aber von einem Tor, daß nur zu diesem Zweck geöffnet wurde.

Ich zähle auf euch

Gruß

Karl



nach oben springen

#2

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2014 13:14
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GTKarl im Beitrag #1
Ich habe die Hoffnung, daß hier im Forum ein ehemaliger Angehöriger der Grenztruppen oder des MfS aktiv ist, der diese Stelle(n) kennt (wenn es sie denn wirklich gegeben hat). Genauso könnte ein ehemaliger westdeutscher Zöllner oder BGS Angehöriger darüber Bescheid wissen.

@Thunderhorse ?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#3

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2014 13:31
von furry | 3.581 Beiträge

Da war doch mal was mit einer befristeten Holzabfuhr unterhalb des Brockens gen Westen.
Agentenschleusen (5)

Auch die vorangegangenen und folgenden Beiträge lesen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#4

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2014 13:42
von mibau83 | 831 Beiträge

so einen kleinen unscheinbaren grenzübergang gab es bis 1961 zwischen steinbach am wald (bayern) und lehesten (thüringen). dort wechselten täglich die oberfränkischen schieferbrucharbeiter zur arbeit in die ddr.


GTKarl und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2014 22:05
von GTKarl | 18 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #4
so einen kleinen unscheinbaren grenzübergang gab es bis 1961 zwischen steinbach am wald (bayern) und lehesten (thüringen). dort wechselten täglich die oberfränkischen schieferbrucharbeiter zur arbeit in die ddr.



Danke für eure Antworten, das besagt zumindest schon mal, daß es Holztransporte zwischen Ost und West direkt "über den Zaun" gegeben hat und auch "ungewöhnliche" Grenzübergänge. Das Ereignis an diesem speziellen Grenzübergang hat irgendwann zwischen dem 12.09.1961 und dem 17.09.1961 stattgefunden, das ist 53 Jahre her, die Chance, daß ein Augenzeuge hier im Forum aktiv ist, dürfte ziemlich gering sein! Wenn er damals im Grenzdienst war, sollte er wohl inzwischen über 70 Jahre alt sein. Trotzdem muss ich es versuchen, wenn nicht hier, wo dann?

Es war wohl so, daß vom Westen aus ein Traktor mit einem Langholzanhänger für bis zu 20m lange Stämme leer in den Osten fuhr, dort mit Stammholz beladen wurde und seinen Weg zurück wieder an der selben Stelle nahm. Ob das Fahrzeug von einem westdeutschen Unternehmen kam oder vom Forstbetrieb im Osten stammte ist nicht bekannt. Diese Transporte müssen über einen längeren Zeitraum regelmäßig stattgefunden haben und zumindest einmal wurde auf diesem Wege eine Flucht organisiert! Logischerweise kommt damit nur ein nahe an der Grenze liegendes Waldgebiet in Frage.

Vielen Dank für eure Hilfe



nach oben springen

#6

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2014 22:09
von Pitti53 | 8.791 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #2
Zitat von GTKarl im Beitrag #1
Ich habe die Hoffnung, daß hier im Forum ein ehemaliger Angehöriger der Grenztruppen oder des MfS aktiv ist, der diese Stelle(n) kennt (wenn es sie denn wirklich gegeben hat). Genauso könnte ein ehemaliger westdeutscher Zöllner oder BGS Angehöriger darüber Bescheid wissen.

@Thunderhorse ?


Richtig! Wenn kann nur er helfen. Ansonsten ist wohl nix


nach oben springen

#7

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 23.10.2014 22:30
von mibau83 | 831 Beiträge

das magische datum für solche art grenzübergänge damals war natürlich der 13. august 1961!
der von mir beschriebene wurde danach auch geschlossen, diesen arbeitern wurde ein umzug in die ddr noch schmackhaft gemacht.
das angebot wurde aber von keinem angenommen.

aber mal schauen ob jemand noch etwas neues zum thema beitragen kann ;-)


nach oben springen

#8

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.10.2014 00:18
von GTKarl | 18 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #7
das magische datum für solche art grenzübergänge damals war natürlich der 13. august 1961!
der von mir beschriebene wurde danach auch geschlossen, diesen arbeitern wurde ein umzug in die ddr noch schmackhaft gemacht.
das angebot wurde aber von keinem angenommen.




Kann ich mir denken! An dem von mir gesuchten "Übergang" sollen nur Güter über die Grenze transportiert worden sein, das Gelände muss auf der östlichen Seite ziemlich unwegsam sein, sonst hätte man die Stämme ja auch über normale Übergänge abtransportieren können.

Gruß

Karl



nach oben springen

#9

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.10.2014 10:24
von GTKarl | 18 Beiträge

@Thunderhorse ?[/quote]

Richtig! Wenn kann nur er helfen. Ansonsten ist wohl nix[/quote]

Ich kenne mir mit den Forumsregeln ja noch nicht so gut aus, soll ich Thunderhorse eine pn schicken oder wird er informiert, wenn sein Name erwähnt wurde?

Gruß

Karl



nach oben springen

#10

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 24.10.2014 23:20
von mibau83 | 831 Beiträge

wenn er im archiv was gefunden hat, wird er sich hier im thread schon melden ;-) so war das bisher zumindest.


nach oben springen

#11

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 13:01
von 94 | 10.792 Beiträge

Na irgendwie ist dem Donnergaul die erste Schußabgabe eines MG wichtiger, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#12

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 20:50
von mibau83 | 831 Beiträge

gibt wahrscheinlich nix her, sein archiv ! :-(

gtkarl, wenn es deiner meinung nach im süden (thüringen-sachsen) gewesen sein soll, in einer gegend wo es sinnvoller war das langholz gleich über die grenze zu bringen. kann es eigentlich nur im bereich thüringer wald/frankenwald gewesen sein.

darf man fragen um welchen spitzensportler es sich handelte, damals 1961?


nach oben springen

#13

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 21:35
von GTKarl | 18 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #12
gibt wahrscheinlich nix her, sein archiv ! :-(

gtkarl, wenn es deiner meinung nach im süden (thüringen-sachsen) gewesen sein soll, in einer gegend wo es sinnvoller war das langholz gleich über die grenze zu bringen. kann es eigentlich nur im bereich thüringer wald/frankenwald gewesen sein.

darf man fragen um welchen spitzensportler es sich handelte, damals 1961?




Gerne, der Sportler selber ist vom schwedischen Motorrad Grand Prix weg gleich mit seinem Wartburg zur Fähre nach Westdeutschland gefahren, aber seine Frau und die Kinder sind über diesen speziellen Übergang heraus gebracht worden. Es war Ernst Degner, der spätere erste Weltmeister der Schnapsglasklasse.

Gruß

Karl



nach oben springen

#14

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 22:04
von mibau83 | 831 Beiträge

degners frau und seinen beiden söhnen gelang die flucht in einen kofferraum eines pkws in die bundesrepublik . das soll an einem kleinen speziellen grenzübergang geschehen sein, wo ansonsten nur langholz die seiten wechselte? durch ein tor im zaun???


nach oben springen

#15

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 22:08
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #12
gibt wahrscheinlich nix her, sein archiv ! :-(

gtkarl, wenn es deiner meinung nach im süden (thüringen-sachsen) gewesen sein soll, in einer gegend wo es sinnvoller war das langholz gleich über die grenze zu bringen. kann es eigentlich nur im bereich thüringer wald/frankenwald gewesen sein.

darf man fragen um welchen spitzensportler es sich handelte, damals 1961?




Mögen manche Mythen weiterleben.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#16

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 22:11
von mibau83 | 831 Beiträge

deine antwort zum thema hat was!

regards


nach oben springen

#17

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 22:20
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #16
deine antwort zum thema hat was!

regards


Könnte was dran sein. Grins!!!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#18

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 22:22
von GTKarl | 18 Beiträge

Zitat von mibau83 im Beitrag #14
degners frau und seinen beiden söhnen gelang die flucht in einen kofferraum eines pkws in die bundesrepublik . das soll an einem kleinen speziellen grenzübergang geschehen sein, wo ansonsten nur langholz die seiten wechselte? durch ein tor im zaun???



Ja, die Geschichte ganz so einfach mit dem PKW (wohl ein großes US Modell) über die Grenze, im Kofferraum gut untergebracht ist schon öfter erzählt worden, es gibt aber sehr glaubwürdige Quellen, die die Geschichte anders darstellen! Nur die Beschreibung des Ortes ist leider ungenau. Es könnte auch ein ganz "normaler" kleinerer Übergang gewesen sein, an dem zumindest zeitweise Langholztransporte von Ost nach West stattfanden. Thüringer Wald7Frankenwald ist auch nach meiner Einschätzung der wahrscheinlichste Grenzbereich.

Gruß und vielen Dank für eure Antworten

Karl



nach oben springen

#19

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 22:30
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von GTKarl im Beitrag #18
Zitat von mibau83 im Beitrag #14
degners frau und seinen beiden söhnen gelang die flucht in einen kofferraum eines pkws in die bundesrepublik . das soll an einem kleinen speziellen grenzübergang geschehen sein, wo ansonsten nur langholz die seiten wechselte? durch ein tor im zaun???



Ja, die Geschichte ganz so einfach mit dem PKW (wohl ein großes US Modell) über die Grenze, im Kofferraum gut untergebracht ist schon öfter erzählt worden, es gibt aber sehr glaubwürdige Quellen, die die Geschichte anders darstellen! Nur die Beschreibung des Ortes ist leider ungenau. Es könnte auch ein ganz "normaler" kleinerer Übergang gewesen sein, an dem zumindest zeitweise Langholztransporte von Ost nach West stattfanden. Thüringer Wald7Frankenwald ist auch nach meiner Einschätzung der wahrscheinlichste Grenzbereich.

Gruß und vielen Dank für eure Antworten

Karl


Langholzeinfuhr, so denn durchgeführt, konnte an jedem Übergang der für den Güterverkehr zugelassen war stattfinden.
Kleinere Übergänge (wie z.B. Eisfeld, Worbis) gabs zu jener Zeit nicht.

Schätzt dann mal weiter.
Oder fragt bei Herrn P. nach, sofern der noch lebt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 26.10.2014 22:31 | nach oben springen

#20

RE: Suche nach einer ganz "speziellen" Grenz-Übergangsstelle

in Spurensuche innerdeutsche Grenze 26.10.2014 22:38
von mibau83 | 831 Beiträge

na iss doch mal ne aussage hier! ;-)

das es eisfeld ,henneberg, worbis etc., damals noch nicht gab denke ich mal, versteht sich von selbst!

ahso, der herr p.


nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen