#1

Wieger 940

in DDR Staat und Regime 22.10.2014 04:53
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Tach, den Hinweis habe ich heute im Forum gelesen, die Sache ist mir schon länger bekannt. Ein "Sturmgewehr" entwickelt vom VEB Spezialtechnik
Dresden Klotsche/ Weixdorf. ansässig auf dem Flughafen Dresden Klotsche/ Weixdorf. Es handelt sich um einen Gasdrucklader mit Drehverschluß. ähnlich AK 47. An der Fertigung waren beteiligt der VEB SKET Magdeburg, VEB Pyrotechnik Silberhütte u. a. die Endmontage erfolgte in Wiesa, daher auch der Name, WIE- für Wiesa und GER für Germany.
Es gab das WIEGER 940 in drei Varianten, für
5,56 mm x 45mm Nato-Patrone (223 Remington)
7,62 mm x51 mm Nato-Patrone (308 Winchester) und
8,0 mm x 57 mm Patrone eigens gefertigt für Spanien.
Gefertigt wurden jährlich 15.000 Stück.
Nach der Wiedervereinigung wurde eine Lagerhalle im Rostocker Hafen durchsucht, Inhalt genau diese Waffen und zugehörige Munition in einem Warenwert von 27 Mio. €.
G. M
Eingestellt und sicher in der Annahme verbale Prügel zu beziehen.


zuletzt bearbeitet 22.10.2014 04:55 | nach oben springen

#2

RE: Wieger 940

in DDR Staat und Regime 22.10.2014 08:06
von exgakl | 7.223 Beiträge

Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 290 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557440 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen