#1

Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 16.10.2014 23:56
von der glatte | 1.356 Beiträge

Hallo in die Runde.

Bei uns ist zur Zeit das große Aufräumen im Haus und ich stehe dabei vor meinem 14. Nervenzusammenbruch. Denn das was meine Frau Entsorgen will möchte ich behalten und was ich als uralt bezeichne ist noch ganz neu und von der Oma meiner Frau. Dabei kommen Dinge zum Vorschein, an die hatten wir beide schon nicht mehr gedacht. Anderes wurde gut behütet und möglichst in der Originalverpackung über die Jahre und von Umzug zu Umzug mitgenommen. DIE AUSSTEUER!

Also wir beide haben damals Bettwäche aus dem Eichsfeld, Handtücher aus China, Taschentücher, Tischdecken und Geschirrtücher aus Oberfrohna massenweise zur Hochzeit bekommen. Einiges wurde sogar schon den Eltern zur Hochzeit geschenkt. Für uns war es damals ein Segen. Aber wie ist das heute? Ist eine Aussteuer in dieser Form noch zeitgemäß? Wie denkt Ihr darüber und was hat sich bei Euch erhalten?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


Pzella 82 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 00:12
von Pzella 82 | 356 Beiträge

..na ja junge Männer bekommen ja eher selten ne Aussteuer

Aber meine Perle hat ooch noch Original-Bettwäsche (von ihrer Mama zum 18. Jeburtstach jeschenkt bekommen) in Jebrauch.
Ansonsten jibbet noch Geschirr mit Zwiebelmuster aus Kahla, wat ick aus meiner Zeit als Ehemann "gerettet" habe in unserem Haushalt.
Und aus dem Kofferraum meines letzten Trabbi (R.I.P.) habe ick ne Fußluftpumpe gerettet, die mir heute noch gute Dienste leistet.

Ansonsten bin ick aber, ehrlich gestanden nicht soooo der Nostalgiker.


...poor man wanna be rich, rich man wanna be king
and a king ain´t satisfied ´til he rules everything....Bruce Springsteen
nach oben springen

#3

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 00:27
von der glatte | 1.356 Beiträge

Hat das wirklich etwas mit Nostalgie zu tun, oder eher die Erinnerung an Dinge die man von den Eltern oder anderen Verwandten bekam? Meine Frau kann noch genau sagen was von wem ist, oder sein könnte.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#4

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 00:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pzella 82 im Beitrag #2
..na ja junge Männer bekommen ja eher selten ne Aussteuer

Aber meine Perle hat ooch noch Original-Bettwäsche (von ihrer Mama zum 18. Jeburtstach jeschenkt bekommen) in Jebrauch.
Ansonsten jibbet noch Geschirr mit Zwiebelmuster aus Kahla, wat ick aus meiner Zeit als Ehemann "gerettet" habe in unserem Haushalt.
Und aus dem Kofferraum meines letzten Trabbi (R.I.P.) habe ick ne Fußluftpumpe gerettet, die mir heute noch gute Dienste leistet.

Ansonsten bin ick aber, ehrlich gestanden nicht soooo der Nostalgiker.

Mein Gott,Geschirr mit Zwiebelmuster,steht heute noch im Schrank. damals Mangelware.
MfG.Rei


nach oben springen

#5

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 03:01
von schulzi | 1.763 Beiträge

Bei mir ist nix mehr,Freunde bei Bettwäsche orginalverpackt ist es sehr gut möglich das sie nach den jahren an den Bruchkanten mürbe ist.Also raus aus der Tüte waschen und sehen ob sie noch zu gebrauchen ist(diese Weisheit stamt noch aus meiner Zeit in der Baumwollspinnerei).


nach oben springen

#6

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 03:21
von seaman | 3.487 Beiträge

Toll, wenn man so etwas in seinem Besitz hat.

seaman


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 03:22 | nach oben springen

#7

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 05:37
von josy95 | 4.915 Beiträge

@der glatte ,

Glatter, willkommen im Club!
@seaman hat es schon gut bewertet - (eigentlich) toll!

Nur, in einer totalitären Wegwerfgesellschaft, die sich darüber hinaus auch immer mehr von materiell- idellen Werten wie auch Erinnerungsstücken (u. a. Geschenke) nun mal sind, regelrecht verabschiedet, sind diese Dinge momentan ganz und gar nicht mehr zeitgemäß. So die Interpretationsweise dieser s. g. modernen Gesellschaft und momentan tonangebenden Generation.

Man muß beim Aufheben, aufbewahren von Dingen nicht unbedingt zum Messi mutieren und sollte sich doch aus diesen nüchternen Erwägungen von dem einen oder anderen, im Laufe der Zeit auch bestimmt unbrauchbar gewordenen Gegenstand trennen.
Sag mal Deiner Frau, Ebay ist da eine gute Alternative - um dem Wegwerfen noch ein Schnippchen zu schlagen. Ihr werdet nicht glauben, wie viele sich für solch vermeintlich alten Krams noch interessieren!

Hab auch noch so einige Dinge in Schränken und auf dem Boden. U. a. noch einiges intaktes Spielzeug meiner Buben. Wenn ich darin stöbere, ist das oft auch hochemotional. Weil leider auch viele unschöne Dinge im Leben meiner Kinder nach einer sehr glücklichen Kindheit passiert sind. Wer selbst Kinder hat, wird schnell wissen, was ich meine.

Vielleicht ist es mir doch mal vergönnt, dieses Spielzeug an Enkelkinder weiterzugeben, so wie es in unserer Familie schon immer eine schöne Tradition war. Und sich dann am Spiel der Enkelkinder zu erfreuen! Gibt es eigentlich etwas Schöneres???
Und gleichsamst dabei sich in die selbst erlebte schönste Zeit des eigenen Lebens zurückerinnern zu können - die Kinderzeit des eigenen Nachwuchses. Dieser unvergessene Blick in glückliche und strahlende Kinderaugen.
Und vielleicht auch der Frage nach dem warum..., warum ist dann irgendwann so Vieles schief gelaufen?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 17.10.2014 05:39 | nach oben springen

#8

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 08:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #1
Wie denkt Ihr darüber und was hat sich bei Euch erhalten?


Zum zweiten Teil der Frage: Nichts mehr.

Die Aussteuer meiner ersten Frau (es waren ja überwiegend die Frauen, die eine Aussteuer mit in die Ehe brachten) war marginal und bei den Hochzeitsgeschenken war vieles dabei, was zwar gut gemeint war, aber absolut nicht unseren Geschmack traf. Das verschwand alles in irgendwelchen Schränken und Schubladen.

1991 zogen wir aus dem Haus aus, in dem wir 14 Jahre gewohnt hatten. In dieser Zeit hatte sich vieles angesammelt, überwiegend Geschenke, deren Nutzen fraglich war. Mit meiner vollsten Zustimmung ging sie einen radikalen Weg: Alles, was sich in den Schränken befand, wurde hinterfragt: Habe ich das schon jemals benutzt - und wenn ja, wann? Mehr als drei Jahre her? Dann brauche ich es nicht.

Und so wanderten z.B. zwei kompletten Bowlen-Garnituren raus, zwei Fondue-Töpfe, ein Rumtopf, ein Raclette und viele andere Dinge mehr. Weggeworfen wurde allerdings sehr wenig, für die meisten dieser Gegenstände fanden sich im Freundes- und Bekanntenkreis Abnehmer; eBay gab es damals noch nicht. Vermisst habe ich später davon rein gar nichts und auch nichts neu gekauft, was damals entsorgt wurde. Ihre Entscheidungen waren somit richtig.

Zum ersten Teil: Ich denke, dass sich die Tradition der Aussteuer überlebt hat. Früher und deutlich früher war es ja eine Art von "Mitgift", die die jungen Frauen mit in die Ehe gebracht haben. Auch, weil sie sonst nichts hatten - von einem Sparguthaben vielleicht mal abgesehen. Und die Aussteuer diente ja dazu, die erste eigene Wohnung auszustatten.

Heute dürfte es eher selten sein, dass Weiblein und/oder Männlein direkt von Mutters Herd aus in die gemeinsame Wohnung ziehen, in den meisten Fällen haben sie vorher schon alleine gelebt. Und damit stellt sich eher die Frage, was von den doppelt vorhandenen Gegenständen weiterhin genutzt werden soll - und was eben nicht.

Zudem bin ich mir ziemlich sicher, dass die meisten der heiratswilligen jungen Frauen ziemlich irritiert oder verdattert gucken würden, wenn sie von ihrem Zukünftigen nach der Aussteuer befragt werden würden.....


nach oben springen

#9

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 09:47
von Udo | 1.267 Beiträge

Das Thema ist aber von 2 Seiten zu betrachten. Wie @Dandelion schrieb, ist es die Sichtweise eines "Wessis", im Osten wurde das, zumindest von der älteren Generation, anders gesehen.
Immer Donnerstags gab es im Kurzwarengeschäft in Wittenberge in der Bahnstraße, Ware. Diese trudelte meist in der Schließzeit, also zwischen 12.00 und 15.00 Uhr ein. Nach einer Frühschicht, Feierabend 14.30 Uhr, musste ich mit dem Fahrrad an diesem Geschäft vorbei. Meist hatte sich vor diesem schon eine Menschenansammlung von ca. 20 Leuten eingefunden. Meine Oma stand IMMER zwischen Platz eins und fünf. Jeden Donnerstag. Egal, was es eventuell gab. Sie kaufte Bettwäsche, Handtücher, Geschirrhandtücher uuu für ihre Enkel ein, denn das Problem war es nicht zu kaufen, wenn man es brauchte, sondern es erst einmal zu haben um es eventuell mal zu brauchen. Es wurde gehortet. Als meine Oma 1984 verstarb, fanden wir einen ganzen Wäscheschrank voller "Aussteuer". Einiges davon haben wir heute noch. Die hässlichen Industriehandtücher (kleinkariert, meist braun oder blau) haben bis heute überlebt und sind fester Bestandteil meiner Hofwerkstatt. Unverwüstlich.
Fazit: Dandelion hat etwas gekauft, als er es brauchte, bei uns wurde erst mal gekauft, egal ob man es bzw. wann man es brauchte.


prignitzer, Regina, josy95 und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#10

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 10:37
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Ich habe noch jede Menge China-Handtücher. Wir benutzen diese im WoMo...sie sind wegen ihrer Größe zu diesem Zwecke praktisch.
Ansonsten besitze ich noch ein Heizkissen mit Malimo-Bezug. Der Schalter ist zwar arg lediert aber ich kann mich von dem Teil nicht trennen.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#11

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 14:13
von josy95 | 4.915 Beiträge

@Grenzverletzerin ,


...ich komme gern vorbei und repariere Dir den Schalter!

Hab sowas bestimmt noch rumliegen (Schnurschalter).

Hab schon immer gern solche Art Sachen repariert..., besonders gern Steck-dosen....

(bitte nicht so wörtlich nehmen und sehr verallgemeinert betrachten!)

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 17.10.2014 14:19 | nach oben springen

#12

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 14:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Udo im Beitrag #9
Fazit: Dandelion hat etwas gekauft, als er es brauchte, bei uns wurde erst mal gekauft, egal ob man es bzw. wann man es brauchte.

Ich denke, dass damit das unterschiedliche Kaufverhalten Ost und West auf den Punkt gebracht wurde. Danke für diesen Beitrag, @Udo


Udo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 14:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zum unterschwelligen Sub-Thema "Behalten oder Entsorgen" eine kleine Geschichte aus meiner Vergangenheit:

Einer meiner früheren Mitarbeiter hatte wegen der Stelle den Wohnort gewechselt. Nach zwei Jahren fand er in seinem Keller noch zwei unausgepackte Umzugskartons. Die nahm er, so wie sie waren, und stellte sie auf die Straße zum Sperrmüll.

Darauf angesprochen meinte er nur lapidar: "Ich habe den Inhalt zwei Jahre nicht vermisst. Also brauche ich ihn nicht. Wenn ich die Kartons allerdings geöffnet hätte, wäre ich bei dem einen oder anderen Gegenstand doch in Zweifel gekommen. So gab es keine Zweifel, nur eine Entscheidung."

Ich fand dieses Verhalten bemerkenswert konsequent.


nach oben springen

#14

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 14:29
von damals wars | 12.192 Beiträge

Ja, die Chinahandtücher meiner Oma haben auch überlebt.
Gab es aber nicht mal bei den Chinesen? zum Nachkaufen, was meine Oma immer bedauerte.
Ihre Aussteuer Damastbettwäsche war aber auch noch da....


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#15

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 14:41
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #13


Darauf angesprochen meinte er nur lapidar: "Ich habe den Inhalt zwei Jahre nicht vermisst. Also brauche ich ihn nicht. Wenn ich die Kartons allerdings geöffnet hätte, wäre ich bei dem einen oder anderen Gegenstand doch in Zweifel gekommen. So gab es keine Zweifel, nur eine Entscheidung."

Ich fand dieses Verhalten bemerkenswert konsequent.


Hätte ich nicht fertig gebracht.Tendiere da eher zum leichten Messie.
Sammelsyndrom mit dem Hintergedanken,vielleicht benötige ich das irgendwann mal.
Lediglich bei Hemden im Schrank auf der Stange bin ich konsequent.
Diese hänge ich einmal in 12-15 Monaten auf den Kleiderbügel mit der Öffnung des Hakens zur Schrankwand.
Bei denen die ich dann trage,kommt nach der Wäsche der Bügel mit der Öffnung nach vorne.
So kann ich nach bestimmten Zeiträumen locker erkennbar die Hemden entsorgen,die ich nicht getragen habe und Platz für neue Hemden schaffen.
seaman


nach oben springen

#16

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 15:34
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #15
Zitat von Dandelion im Beitrag #13


Darauf angesprochen meinte er nur lapidar: "Ich habe den Inhalt zwei Jahre nicht vermisst. Also brauche ich ihn nicht. Wenn ich die Kartons allerdings geöffnet hätte, wäre ich bei dem einen oder anderen Gegenstand doch in Zweifel gekommen. So gab es keine Zweifel, nur eine Entscheidung."

Ich fand dieses Verhalten bemerkenswert konsequent.


Hätte ich nicht fertig gebracht.Tendiere da eher zum leichten Messie.
Sammelsyndrom mit dem Hintergedanken,vielleicht benötige ich das irgendwann mal.
Lediglich bei Hemden im Schrank auf der Stange bin ich konsequent.
Diese hänge ich einmal in 12-15 Monaten auf den Kleiderbügel mit der Öffnung des Hakens zur Schrankwand.
Bei denen die ich dann trage,kommt nach der Wäsche der Bügel mit der Öffnung nach vorne.
So kann ich nach bestimmten Zeiträumen locker erkennbar die Hemden entsorgen,die ich nicht getragen habe und Platz für neue Hemden schaffen.
seaman





@seaman , jetzt sind wir mit (dem) @der glatte Glatten schon drei im Club der..., wie nanntest Du es? Leichten Messi...

Na und was Deine Kleiderschrankordnung anbelangt hab ich nur einen treffenden Komentar:

Warum sagt der Wessi immer Ossi?

Weil er nicht weiß, wie er S p e z i a l i s t richtig schreibt...


In diesem Sinne, Gruß an alle leichten Messis...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#17

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 15:47
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #16
@seaman , jetzt sind wir mit (dem) @der glatte Glatten schon drei im Club der..., wie nanntest Du es? Leichten Messi...
Na und was Deine Kleiderschrankordnung anbelangt hab ich nur einen treffenden Komentar:
Warum sagt der Wessi immer Ossi?
Weil er nicht weiß, wie er S p e z i a l i s t richtig schreibt...

In diesem Sinne, Gruß an alle leichten Messis...

josy95


Jungs, ihr seid nicht allein. Wenn es recht ist, reihe ich mich mit ein. Aussteuer hatte ich keine, aber allerlei Zeugs aus vergangenen Zeiten, von dem ich mich einfach nicht trennen kann.
U.a. sind es zwei Gabeln, mit den ich als Kind immer gegessen habe. Die sind inzwischen spitz wie Kanülen und meine Frau hat sie schon mehrfach etwas weiter abgelegt, um sie dann zu entsorgen. Als ich das gemerkt habe, stand sie kurz vor einem Parteiverfahren.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
seaman und josy95 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#18

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 15:52
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ich habe nur noch so eine gräusliche Sammeltasse die ich mal von meiner Mutter bekommen habe und ein paar DDR-Schnapsgläser, diese harten die wohl ewig überleben können.


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 15:55 | nach oben springen

#19

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 19:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hatte noch eine KM 8 Küchenmaschine, leider ist sie in den Fluten 2013 untergegangen und vieles mehr.
Gruß Rei


nach oben springen

#20

RE: Aussteuer - was habt Ihr noch im Schrank?

in Leben in der DDR 17.10.2014 19:36
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Ich trau mich fast nicht, das zu schreiben :
Ich hüte in der Geheimecke meines Privatschrankes eine NVA-Ausgangsjacke und die Mütze dazu ,- NVA-Stahlhelm und Seitengewehr von der Kalaschnikow ,- dazu noch paar Patronen und NVA-Feldkoppel...
( Hoffentlich liest mein Arzt hier nicht mit ... )

Gruß vom Jürgen


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Auf Grenzstreife (Zoll)
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von krelle
4 26.11.2016 09:24goto
von utkieker • Zugriffe: 408
Umzug in der GK
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PF75
41 08.08.2016 23:13goto
von vs1400 • Zugriffe: 2029
Das Vertrauensverhältnis der Grenzer untereinander
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von GKUS64
46 10.09.2015 18:49goto
von 94 • Zugriffe: 5421
Kameradendiebstahl
Erstellt im Forum Mein Grenzer Tagebuch von GKUS64
104 12.01.2015 00:45goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 7518
Die Filme der Olsenbande
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
18 14.01.2015 21:47goto
von Vogtländer • Zugriffe: 1145
Alles auf den Schrottplatz in Salzwedel gelandet
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
7 17.07.2014 17:49goto
von Nick • Zugriffe: 907
Wie ich die Kommunalwahl am 07. Mai 1989 erlebte
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
29 31.07.2013 12:55goto
von metal.999 • Zugriffe: 2544
Der Schrank des GT- Soldaten
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von GilbertWolzow
85 04.02.2010 21:56goto
von ek40 • Zugriffe: 5140

Besucher
11 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 781 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen