#1

Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 16:26
von ehem. Hu | 466 Beiträge

„Stifte und Bücher sind die Waffen, die Terrorismus besiegen.“ Malala Yousafzai

Wie heißt es so oft, wenn Erwachsene etwas schaffen? Das machen wir alles für unsere Kinder. Auch wenn wir uns hier in einem Geschichtsforum bewegen und Geschichte sicher als Geschehenes in der Vergangenheit definiert werden kann, so machen wir das auch – nicht nur – für unsere Kinder, für nachfolgende Generationen. Sie sollen verstehen, was geschah und selbständig denkend und handelnd dafür sorgen, dass Fehlentwicklungen der menschlichen Gesellschaft von Anfang an vermieden werden. Eine der wesentlichsten Voraussetzungen dafür ist Bildung für die Kinder in dieser Welt. Wenn auch (oder gerade weil) ein Gesellschaftsmodell derzeit ziemlich am Boden liegt, ist die Welt nicht besser geworden und Bildung unserer Kinder existenziell für den Einzelnen und diesen Planeten. Da freut es mich umso mehr, dass Malala Yousafzai und Kailash Satyarthi den Friedensnobelpreis bekommen. Nicht immer war die Verleihung so folgerichtig.

friedliche Grüße Andreas


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 16:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Verdient haben sie es sicherlich, kein Vergleich jedenfalls zum Herrn O. aus Washington.

Ich hätte es aber auch gut gefunden, wenn zum 25. Jahr des Mauerfalls der Preis an die Protagonisten der friedlichen Wende gegangen wäre.


nach oben springen

#3

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 19:41
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Sollte ein Umdenken bei den Entscheidungsträgern eingesetzt haben ,würde das sicherlich nicht nur meine Person freuen !
Ansonsten kann ich den Preisträgern dieses Jahres nur gratulieren !


nach oben springen

#4

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 20:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo @FRITZE , gern auch an dieser Stelle, Deine unmassgebliche Meinung zur Verleihung von Preisen dieser Kategorie ist hier völlig unwesentlich!
Die Disqualifikation begründet sich in zahlreichen Posts in diesem Forums, die Du selbst einmal nachlesen solltest!

Herzliche Grüße!

Klaus


nach oben springen

#5

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 21:01
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Du wirfst mit Steinen (oder sinds grüne Tomaten?) obwohl du im Glashaus sitzt !
Seit wann nimmst Du ,dir hier das Recht heraus ,andere Meinungen zu kritisieren oder als unmassgeblich darzustellen !? ! Demokratieverständnis (von dem Du immer laberst ) ist doch nur verpasstes Alibi von Dir !

Schönen Abend noch !

FRITZE


nach oben springen

#6

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 21:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich mag Dich auch, @Fritze, wegen Deiner Toleranz hier...

VG Klaus


nach oben springen

#7

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 21:21
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Ich lege keinen Wert darauf ,aus welchen Gründen auch immer , DU jemand magst oder nicht !

Mein Arzt heißt auch Klaus und der genügt mir !


nach oben springen

#8

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 21:29
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zum Friedens-Nobelpreis kann ich eigentlich nur drei Sachen sagen:

1. Die diesjährigen Preisträger haben meine volle Sympathie
2. Der Preis für Obama wird vermutlich immer ein Rätsel bleiben - leider hat der Mann die Krankheit praktisch aller mit Vorschusslorbeeren überhäuften US-Präsidenten - als Tiger gestartet und als Bettvorleger gelandet.

Und
3. man hätte die friedliche Revolution in der DDR durchaus mit einem Nobelpreis würdigen können - nur hätte das dann schon einige Jährchen früher passieren müssen - nach 25 Jahren ist der Zug abgefahren. Sonst könnte man auch vergleichsweise Leistungen, die vor 50 oder 60 Jahren erbracht wurden, für preiswürdig halten.

Gruss

icke



nach oben springen

#9

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 10.10.2014 22:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Klaus!

Zitat von Hufklaus im Beitrag #4
Hallo @FRITZE , gern auch an dieser Stelle, Deine unmassgebliche Meinung zur Verleihung von Preisen dieser Kategorie ist hier völlig unwesentlich!
Die Disqualifikation begründet sich in zahlreichen Posts in diesem Forums, die Du selbst einmal nachlesen solltest!
Herzliche Grüße!
Klaus

Was hat eine Meinungsäußerung in anderen Thema, mit diesem Thema zu tun?
Wenn ich mich über zu enge Schuhe aufrege, "darf" ich dann nichts mehr über die Größe der Einkaufskörbe sagen?

Das Nobellkommitee war zu allen Zeiten ein politisches Kommitee. Wer Kissinger zum "Preiskandidaten" macht, sollt mal seine Geisteszustand überprüfen lassen. Und wer ihm den Preis vergibt, sollte eine Stufe weiter gehen ... Dieser Kriegsverbrecher! gehört vor ein Tribunal, daß dem Nürnberger in keinem Ausmaß nachstehen sollte!
Und der "nette Schwarze" wurde von der Finanzwelt in den Sattel gehoben (sei Vorgänger von der Ölindustrie).
Er hat also nicht das geringste Interesse daran, sich um einen "Weltfrieden" zu kümmern, sondern um seine Klientel.
Und daß er den Krieg mit genau solcher Vehemenz in die Welt trägt wie seine vielen diesbezüglichen Vorgänger im Amt, sollte nun wirklich keinen mehr wirklich wundern.

@icke46
Leider ist die sog. "deutsche Einheit" zu unbedeutend und die wirklichen Akteure (nicht wie der Gauckler und Co.), sind längst von der "Revolution" selbst gefressen worden.
Leute wie Schorlemmer! gehörte an die Staatsspitze und nicht solch ein bigotter Lakai wie jetzt!
Die Krönung ist ja die Nominierung Kohls gewesen, der Honecker noch lustig kurz vor dem (zugegeben durchaus unvorhersehbar schnellen) Ende der DDR die Hand schüttelte.
Da wäre Herbert Frahm schon eher ein "Kandidat" gewesen. Zwar nicht aus moralischen Gründen, aber aus politischen Bezügen!

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 10.10.2014 22:28 | nach oben springen

#10

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 11.10.2014 16:24
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von g.s.26 im Beitrag #2
Ich hätte es aber auch gut gefunden, wenn zum 25. Jahr des Mauerfalls der Preis an die Protagonisten der friedlichen Wende gegangen wäre.
Meinste wirklich, der Egon mit den langen Zähnen hätte diesen Preis bekommen sollen? Nee!

Tja, Ärzte und der Friedensnobelpreis ... denke, denke, denke, ... ahh! Fällt mir spontan der Albert Schweitzer ein. Und Orgel konnte der spielen, whauw! Hab die Eterna-Platte von ihm. Und weil so schön off Topic gerade ist, wäre BWV533 (2.Titel A-Seite) nicht mal was für 'Grenzenlos'?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#11

RE: Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis

in Themen vom Tage 12.10.2014 08:03
von Elch78 | 501 Beiträge

"... Da wäre Herbert Frahm schon eher ein 'Kandidat' gewesen. ..."

Brandt erhielt den Friedensnobelpreis 1971.
Einmal reicht doch.

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 599 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen