#1

Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 30.09.2014 19:47
von thomas 48 | 3.569 Beiträge

Ich bilde mir immer ein, ich bin kein dummer Mann und habe ein gutes Gedächtnis.
Manches habe ich natürlich vergessen.
Ich staune immer über das Wissen von euch.
Ein Bild von einer Wiese und ihr beschreibt sofort den Wald und den Berg und das nach 50 Jahren.
Finde ich toll.


nach oben springen

#2

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 30.09.2014 21:02
von Annakin | 526 Beiträge

Hallo

Manche Sachen vergisst man nie,anders relativ schnell.


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#3

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 30.09.2014 23:59
von 94 | 10.792 Beiträge

(Sehr) Oft hilft das 'vernetztes Wissen' nach.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#4

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 01.10.2014 05:58
von Hansteiner | 1.415 Beiträge

Hallo Thomas,
es ist schon irgendwie eigenartig, manchmal genügt schon ein Stichwort eines Users und schon sind irgendwelche Bilder im Kopf.
genauso ist es mit den Bildern von heute, beim betrachten tauchen dann im Gedächnis irgendwelche "alten" wieder auf.
und so ist das eben mit der von dir erwähnten Wiese !
jedenfalls bei mir ist das so, dass wird wohl am Alter liegen
vermutlich geht es anderen auch so ?

VG H.



nach oben springen

#5

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 01.10.2014 08:03
von rotrang (gelöscht)
avatar

Die Prägung des Menschen auf seiner Umwelt ,und das mit den jungen Jahren, wo Auffassungen schneller und intensiver Wahrgenommen werden
könnte der Schlüssel sein.


nach oben springen

#6

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 01.10.2014 11:27
von andyman | 1.880 Beiträge

Hallo.Mit zunehmendem Alter werden sicher kurze schnell wechselnde Eindrücke vom Gehirn nur oberflächlich wahrgenommen bzw. verarbeitet,sind die Reize dauerhafter oder oft wiederholt werden sie auch besser gespeichert z.B. Musiktitel.Wenn ich einen Hit sehr oft höre,kann man fast mitsingen.
Auch denke ich das starke Eindrücke aus den jüngeren jahren dauerhafter im Gehirn gespeichert sind weil es Ersterlebnisse waren und mit starken Emotionen verbunden waren.So geht es mir heute mit Erlebnissen an der grenze,sie sind emotional stark geprägt und dadurch so fest im Gedächtnis verankert.Möglicherweise geht es anderen Usern genauso.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
thomas 48 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.10.2014 11:28 | nach oben springen

#7

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 01.10.2014 11:35
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von andyman im Beitrag #6
Hallo.Mit zunehmendem Alter werden sicher kurze schnell wechselnde Eindrücke vom Gehirn nur oberflächlich wahrgenommen bzw. verarbeitet,sind die Reize dauerhafter oder oft wiederholt werden sie auch besser gespeichert z.B. Musiktitel.Wenn ich einen Hit sehr oft höre,kann man fast mitsingen.
Auch denke ich das starke Eindrücke aus den jüngeren jahren dauerhafter im Gehirn gespeichert sind weil es Ersterlebnisse waren und mit starken Emotionen verbunden waren.So geht es mir heute mit Erlebnissen an der grenze,sie sind emotional stark geprägt und dadurch so fest im Gedächtnis verankert.Möglicherweise geht anderen Usern genauso.Lgandyman


......wer sich häufiger mit Themen,Namen und Erlebnissen aus der Vergangenheit beschäftigt wird diese Dinge frischer in Erinnerung behalten.
Menschen aus meinem persönlichen Umfeld, die schon 90 Jahre überschritten haben und noch geistig fit sind,erinnern sich an Details die vor ca.80 Jahren passierten.Dafür verwechseln sie mitunter die Vornamen ihrer Kinder und vergessen Dinge die in der jüngeren Vergangenheit geschahen.

seaman


zuletzt bearbeitet 01.10.2014 11:38 | nach oben springen

#8

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 01.10.2014 11:43
von Elch78 | 501 Beiträge

Eigentlich doch kein Wunder, wenn man bedenkt, wieviel Zeit wir tatsächlich mit der "Betrachtung" bestimmter Geländeabschnitte oder Objekte verbracht haben.
Ein Jahr lang zwanzigmal am selben Postenpunkt oder im selben Postenbereich, das sind doch dann 20x ca. 4-5 Stunden = 100 Stunden Beobachtung bei verschiedenen Lichtverhältnissen und Jahreszeiten einschließlich teilweiser Konzentration auf bestimmte Details.

Wenn wir uns ein Jahr lang jede Woche zwei Stunden lang dasselbe Gemälde in einer Galerie ansehen, werden wir es auch nach fünfzig, sechzig oder siebzig Jahren auf Anhieb wiedererkennen - ganz klar.

Wir sind also gut - aber keine Wunderkinder!

Elch


"Es gibt immer drei Wahrheiten: eine, die Du siehst, eine, die ich sehe und eine, die wir beide nicht sehen"
andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 01.10.2014 11:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Nicht zu vergessen dabei,besonders einschneidende Erlebnisse im Leben,die sich für immer fest ins Gedächnis einbrennen.
Flucht,Vertreibung,Krieg,menschliche Verluste, lebensbedrohliche Umstände/Lebensgefahr.

seaman


nach oben springen

#10

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 01.10.2014 11:56
von andyman | 1.880 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #9
Nicht zu vergessen dabei,besonders einschneidende Erlebnisse im Leben,die sich für immer fest ins Gedächnis einbrennen.
Flucht,Vertreibung,Krieg,menschliche Verluste, lebensbedrohliche Umstände/Lebensgefahr.

seaman

Genau das meinte ich mit emotional stark geprägt.Man errinnert sich nicht nur an das Bild im Kopf,es kommt auch Wut,Angst oder was auch immer mit dem Erlebten verbunden war wieder hoch.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#11

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 04.10.2014 01:37
von der glatte | 1.356 Beiträge

Was man sich nicht merken kann, dass kann man auch nicht vergessen! So sollte man es nehmen.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#12

RE: Unser Langzeitgedächtnis

in DDR Zeiten 04.10.2014 07:37
von Georg | 1.024 Beiträge

Ist der Mensch nicht so gestrickt, dass er verdrängt ? Er bastelt ständig an seinem Langzeitgedächtnis. Vieles ist schöner geworden. Wenn ich mir meine Frau so vor 40 Jahren anschaue.....


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1218 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558216 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen