#41

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 22:31
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #40
Zitat von Hanum83 im Beitrag #39
Achso, hätt ich fast vergessen, ich war ja ein halbes Jahr in Mönchhai, die Schneewittchen-Uffze von der SIK betrachteten unsere 4 Schleif-Uffze als die vollen Luschen, hab ich oft mitbekommen.
Die SIK-Uffze waren ja im Gegensatz zu den anderen Hohlkörpern, die vermutlich nicht mal Grenzdiensttauglich waren, Spezialisten vor dem Herrn


Glaub ich gerne - lief bei uns genau andersrum. Aber so ist das halt beim Militär - wir sind top die anderen nicht oder sie werden in den Himmel gehoben - ist gewollt und gut so. Hat sich anscheinend bewährt.


Keine Ahnung, diese Selbstbeweihräucherungs-Geschichten von Perleberg gingen mir halt irgendwie auf den S..., nein, nahe und darum hab ich auch mal was aus der Praxis eingeflochten, darf man doch, denk ich.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
nach oben springen

#42

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 22:43
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #41
Zitat von Mike59 im Beitrag #40
Zitat von Hanum83 im Beitrag #39
Achso, hätt ich fast vergessen, ich war ja ein halbes Jahr in Mönchhai, die Schneewittchen-Uffze von der SIK betrachteten unsere 4 Schleif-Uffze als die vollen Luschen, hab ich oft mitbekommen.
Die SIK-Uffze waren ja im Gegensatz zu den anderen Hohlkörpern, die vermutlich nicht mal Grenzdiensttauglich waren, Spezialisten vor dem Herrn


Glaub ich gerne - lief bei uns genau andersrum. Aber so ist das halt beim Militär - wir sind top die anderen nicht oder sie werden in den Himmel gehoben - ist gewollt und gut so. Hat sich anscheinend bewährt.


Keine Ahnung, diese Selbstbeweihräucherungs-Geschichten von Perleberg gingen mir halt irgendwie auf den S..., nein, nahe und darum hab ich auch mal was aus der Praxis eingeflochten, darf man doch, denk ich.

Sicher - darfst du. Ist dein Recht - deine Selbsteinschätzungen sind aber auch Weihrauch geschwängert. Manchmal bekommt man den Rauch in die Augen oder die Lunge. Dann muss man halt husten oder weinen.


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#43

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 22:49
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #38
Zitat von Hanum83 im Beitrag #37
Zitat von Mart im Beitrag #36
Zitat von Hanum83 im Beitrag #35
Äh, was da am Ende aus Perleberg rauskam, also mehrheitlich die Jungs mit dem einfachem Gemüt waren Nahkämpfer vor dem Herrn?

Wäre es zu viel verlangt, den ersten Beitrag der ersten Seite zu lesen?

Zitat von Hanum83 im Beitrag #35

Glaubt ihr das im Nachinein wirklich selber?

Für die Karate-Ausbildung, ich ich dort erhielt lautet die Antwort ja.

Vielleicht schaffen wir es wirklich, die verschiedenen Zeiten sowie Profile auseinanderzuhalten. Nochmals, lies bitte den ersten Beitrag auf der ersten Seite.


Ok, mach ich mal
So, war auf Seite eins, erst ein wenig irritiert von den Weißkoppels, aber dann in Beitrag zwo, ja, die Uffze waren wohl doch die Nahkämpfer vor dem Herrn.

Na @Hanum83 muß bei dir auf der Einheit ja besonders schlimm gewesen sein. Dafür hatten sie ja dann dich - du hast es rausgerissen.

Fakt ist das es 1979 die gleiche Nahkampfausbildung für US gab, welche die GWDler auch erleben durften. Also FechtMpi und Feldspaten im Gefechtsexerzierten - ende.

Nebenbei - Hanum83 in eueren Reihen gab es auch genügend linear Denkende, auf die waren halt nicht so viele Augen gerichtet wie auf die 18 - 19jährigen Uffze, welche meist die Chance ergriffen hatten die sich ihnen geboten hat ohne zu wissen was auf sie zu kommt. Gönn es ihnen du hast es ja überlebt und bist gestärkt ins Zivilleben Entlassen worden.


Ach Mike, ich hab einfach meine Pflicht erfüllt so gut es ging, rausgerissen hab ich sicherlich nichts, aber verlassen konnte man sich schon auf mich, keine Ahnung warum, aber wenn ich was mache dann mache ich das richtig, damals und heute auch noch, wenn ich das nicht wöllte würd ich es nicht machen.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
Mike59, vs1400 und Grete85 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 14.12.2015 22:50 | nach oben springen

#44

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 22:54
von coff | 710 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #39
Achso, hätt ich fast vergessen, ich war ja ein halbes Jahr in Mönchhai, die Schneewittchen-Uffze von der SIK betrachteten unsere 4 Schleif-Uffze als die vollen Luschen, hab ich oft mitbekommen.
Wenn die rumblökten lachten die sich jedenfalls halb kaputt.
Die SIK-Uffze waren ja im Gegensatz zu den anderen Hohlkörpern, die vermutlich nicht mal grenzdiensttauglich waren, Spezialisten vor dem Herrn



Kannst Du da mal was zu schreiben, Schneewittchen-Uffz habe ich noch nie von gehört


nach oben springen

#45

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 22:54
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #43
Zitat von Mike59 im Beitrag #38
Zitat von Hanum83 im Beitrag #37
Zitat von Mart im Beitrag #36
Zitat von Hanum83 im Beitrag #35
Äh, was da am Ende aus Perleberg rauskam, also mehrheitlich die Jungs mit dem einfachem Gemüt waren Nahkämpfer vor dem Herrn?

Wäre es zu viel verlangt, den ersten Beitrag der ersten Seite zu lesen?

Zitat von Hanum83 im Beitrag #35

Glaubt ihr das im Nachinein wirklich selber?

Für die Karate-Ausbildung, ich ich dort erhielt lautet die Antwort ja.

Vielleicht schaffen wir es wirklich, die verschiedenen Zeiten sowie Profile auseinanderzuhalten. Nochmals, lies bitte den ersten Beitrag auf der ersten Seite.


Ok, mach ich mal
So, war auf Seite eins, erst ein wenig irritiert von den Weißkoppels, aber dann in Beitrag zwo, ja, die Uffze waren wohl doch die Nahkämpfer vor dem Herrn.

Na @Hanum83 muß bei dir auf der Einheit ja besonders schlimm gewesen sein. Dafür hatten sie ja dann dich - du hast es rausgerissen.

Fakt ist das es 1979 die gleiche Nahkampfausbildung für US gab, welche die GWDler auch erleben durften. Also FechtMpi und Feldspaten im Gefechtsexerzierten - ende.

Nebenbei - Hanum83 in eueren Reihen gab es auch genügend linear Denkende, auf die waren halt nicht so viele Augen gerichtet wie auf die 18 - 19jährigen Uffze, welche meist die Chance ergriffen hatten die sich ihnen geboten hat ohne zu wissen was auf sie zu kommt. Gönn es ihnen du hast es ja überlebt und bist gestärkt ins Zivilleben Entlassen worden.


Ach Mike, ich hab einfach meine Pflicht erfüllt so gut es ging, rausgerissen hab ich sicherlich nichts, aber verlassen konnte man sich schon auf mich, keine Ahnung warum, aber wenn ich was mache dann mache ich das richtig, damals und heute auch noch, wenn ich das nicht wöllte würd ich es nicht machen.


Was hinter uns liegt ist Geschichte - die welche darüber urteilen habe meist keine Ahnung.


Hanum83 und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 22:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von coff im Beitrag #44
Zitat von Hanum83 im Beitrag #39
Achso, hätt ich fast vergessen, ich war ja ein halbes Jahr in Mönchhai, die Schneewittchen-Uffze von der SIK betrachteten unsere 4 Schleif-Uffze als die vollen Luschen, hab ich oft mitbekommen.
Wenn die rumblökten lachten die sich jedenfalls halb kaputt.
Die SIK-Uffze waren ja im Gegensatz zu den anderen Hohlkörpern, die vermutlich nicht mal grenzdiensttauglich waren, Spezialisten vor dem Herrn



Kannst Du da mal was zu schreiben, Schneewittchen-Uffz habe ich noch nie von gehört


Jetzt kommt mir etwas das Lachen, haste noch nie was vom Tarnnamenverzeichnis gehört?
Micha


nach oben springen

#47

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 23:06
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Zitat von coff im Beitrag #44
Zitat von Hanum83 im Beitrag #39
Achso, hätt ich fast vergessen, ich war ja ein halbes Jahr in Mönchhai, die Schneewittchen-Uffze von der SIK betrachteten unsere 4 Schleif-Uffze als die vollen Luschen, hab ich oft mitbekommen.
Wenn die rumblökten lachten die sich jedenfalls halb kaputt.
Die SIK-Uffze waren ja im Gegensatz zu den anderen Hohlkörpern, die vermutlich nicht mal grenzdiensttauglich waren, Spezialisten vor dem Herrn



Kannst Du da mal was zu schreiben, Schneewittchen-Uffz habe ich noch nie von gehört


Die Sicherungskompanie 25 in Mönchai (weitestgehend bestehend aus Unteroffizieren auf Zeit, firmierte wohl unter dem Tarnamen Schneewitchen, hab ich damals so gehört, sicherlich gibt es unter uns Spezialisten die das genau erklären können.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 14.12.2015 23:07 | nach oben springen

#48

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 23:19
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Hanum, Speziealisten gibt es hier, es geht ja um Perleberg.
Na evtl. sogar einen Nachrichtenfachmann, der das "Sondernetz 1" erklären kann.
Micha, 10 Jahre im "Zimmernachweis" tätig


nach oben springen

#49

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 23:25
von Racker | 13 Beiträge

Ach Jungs, zermartert euch nicht aneinander.
Ich war in der 13. UAK in Glöwen 1986/87, aus welcher die Beste des Lehrgangs entstanden ,,wurde''.
Allerdings mit öfteren Nahkampfkampeleien - was zur Ausbildung gehörte.
Doch viel geĺernt hatte ich nicht dabei, da ich Judo konnte und ab und zu als ,,Angriffsziel'' für die Unbefleckten
bestimmt war.Einige schmissen sich schon vorher hin weil Härte angesagt war - die manche nicht vertrugen.
Klingt zwar heute groskotzig, doch so war es damals und heute auch nicht anders.

Gruß Racker

PS: Wer ist von euch in Lehnin mit dabei zum ET?


nach oben springen

#50

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 23:27
von Racker | 13 Beiträge

Ach Jungs, zermartert euch nicht aneinander.
Ich war in der 13. UAK in Glöwen 1986/87, aus welcher die Beste des Lehrgangs entstanden ,,wurde''.
Allerdings mit öfteren Nahkampfkampeleien - was zur Ausbildung gehörte.
Doch viel geĺernt hatte ich nicht dabei, da ich Judo konnte und ab und zu als ,,Angriffsziel'' für die Unbefleckten
bestimmt war.Einige schmissen sich schon vorher hin weil Härte angesagt war - die manche nicht vertrugen.
Klingt zwar heute groskotzig, doch so war es damals und heute auch nicht anders.

Gruß Racker

PS: Wer ist von euch in Lehnin mit dabei zum ET?


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 23:41
von coff | 710 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #46



Jetzt kommt mir etwas das Lachen, haste noch nie was vom Tarnnamenverzeichnis gehört?
Micha


Das Lachen sei Dir freigestellt.
Wo in einer stinknormalen GK am Arsch der Welt hatte ein normalsterblicher Kantenlatscher irgendeinen Bezug zu den Tarnnamen die da so im Umlauf gewesen sind ?
Waren diese eigentlich Zeitbezogen, ab wann gab es denn diese Schneewittchenbezeichnung für diese SIK.
Gab es da auch die sieben Zwerge für eine andere Einheit als Tarnnamen...

@Hanum83, Danke für die Erklärung


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#52

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 23:44
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von Andre311 im Beitrag #33
Ich fand den Milit.Nahkampf Cool,als Junge vom Dorf,Dinge die ich noch nicht kannte,wir haben das 1988/II vielleicht 5-6 mal in den halben Jahr geuebt,ob es was gebracht hat oder hætte weiss ich nicht,jedenfalls waren wir fuer den Augenblick Helden(im tiefsten Innern).
Dieses abstechen von irgendwelchen Papp oder Holzkameraden mit der Holzkaschi fand ich dagegen wie ne Ausbildung unter den alten Preussen, beim Bund spæter hiess es dann,Mænner Nahkampf ist angesagt,Klappspaten raus,Attacke( wenns so gekommen wære)


muss man sich mal auf der zunge zergehen lassen und nun 'etwas' großzügig, ne ausbildungseinheit mit 2h bewertet, bleiben maximal zarte 12h.
in 12h stunden wurden die uschis zum nahkampf ausgebildet, geprüft und benotet.

diese "ausbildung" war ne lachnummer und diente wohl einigen eher etwas selbstbewusster zu erscheinen.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#53

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 14.12.2015 23:47
von Mart | 735 Beiträge

Hier geht es um Nahkampfausbildung an der US VI. Hier geht es nicht um Minenleger, Sondernetz 1, wer was von welchem Uffz am Kanten hielt oder welcher Tarnname für die SiK-25 nach Schneewittchen kam.

Hier geht es um Nahkampfausbildung an der US VI.
Und ich kann mich nur wundern. Im Beitrag #2 habe ich sachlich beschrieben, was ich dazu in meiner Zeit erlebte. Ich habe nicht geschrieben, was 1975 war. Ich habe nicht geschrieben, dass alle Uschis zu jeder Zeit Karateausbildung oder auch nur Judoausbildung hatten. Es wäre sehr hilfreich, wenn man die Beiträge vorher liest, auf die man antwortet.

Ich kann mich nur wundern, wie mehrere Leute sich anmaßen, Dinge zu bewerten, die sie selbst nicht erlebt haben.


EK87II hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#54

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 00:11
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #53
Hier geht es um Nahkampfausbildung an der US VI. Hier geht es nicht um Minenleger, Sondernetz 1, wer was von welchem Uffz am Kanten hielt oder welcher Tarnname für die SiK-25 nach Schneewittchen kam.

Hier geht es um Nahkampfausbildung an der US VI.
Und ich kann mich nur wundern. Im Beitrag #2 habe ich sachlich beschrieben, was ich dazu in meiner Zeit erlebte. Ich habe nicht geschrieben, was 1975 war. Ich habe nicht geschrieben, dass alle Uschis zu jeder Zeit Karateausbildung oder auch nur Judoausbildung hatten. Es wäre sehr hilfreich, wenn man die Beiträge vorher liest, auf die man antwortet.

Ich kann mich nur wundern, wie mehrere Leute sich anmaßen, Dinge zu bewerten, die sie selbst nicht erlebt haben.




Mart,

es gab wohl ne art "nahkampfausbildung" für uschis,
doch diese taugte absolut nichts.

ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass man, vor meiner zeit, den nahkampf intensiver ausbildete.
falls ja, dann gab es diesbezüglich einen massiven rückschritt.
diese "ausbildung" war schlichtweg makulatur,
was gerade auch in perleberg gut erkennen konnte, denn man legte sehr viel wert auf die sicht von außen.
auf einen betrachter mag es beeindruckend gewirkt haben, wenn da ne ganze kompanie ne szenario abspulte.
doch das diese ausbildungseinheit nur von einem begabten geleitet wurde
und nicht mehrmals wöchentlich statt fand, dass konnten wohl nur die wenigsten erahnen
und diese waren bestimmt keine 0815 betrachter.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 15.12.2015 00:11 | nach oben springen

#55

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 00:19
von Mart | 735 Beiträge

Was Du Dir vorstellen oder nicht vorstellen kannst - spielt doch für die Realität keine Rolle.

Du kannst doch nicht im ernst über etwas urteilen, was Du nicht erlebt hast, was Du nicht ansatzweise einschätzen kannst. Und wenn Du mal zu etwas nichts sagen kannst - sage einfach mal nichts. Du bist nicht aufgerufen zu allem und jedem eine Einschätzung abzugeben.

Es kann doch nicht darum gehen, dass hier jeder sagt, dass er auch mal mit der Fecht-MPi auf Reifen stoch ... ja, das taten sie. Und? Was sagt das zur Karate-Ausbildung, die es zeitweise auch gab?


EK87II hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#56

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 00:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Mart, ich hab da mal eine bescheidene Frage.
Was möchtest Du? Meinungen zum Thema hören, Berichte von Usern über selbst Erlebtes, oder uns Deine Beiträge als das Wahre Leben an der US VI
verkaufen?
Du erklärst doch jedem, der Dir nicht vollumfällig zustimmt, er möge doch nicht beurteilen was er nicht erlebt hat.
Ja was möchtest Du? Bejubelt, bewundert oder belächelt werden?
Das klingt jetzt etwas böse, ist aber nicht so gemeint.
Micha


zuletzt bearbeitet 15.12.2015 21:40 | nach oben springen

#57

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 00:57
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #55
Was Du Dir vorstellen oder nicht vorstellen kannst - spielt doch für die Realität keine Rolle.

Du kannst doch nicht im ernst über etwas urteilen, was Du nicht erlebt hast, was Du nicht ansatzweise einschätzen kannst. Und wenn Du mal zu etwas nichts sagen kannst - sage einfach mal nichts. Du bist nicht aufgerufen zu allem und jedem eine Einschätzung abzugeben.

Es kann doch nicht darum gehen, dass hier jeder sagt, dass er auch mal mit der Fecht-MPi auf Reifen stoch ... ja, das taten sie. Und? Was sagt das zur Karate-Ausbildung, die es zeitweise auch gab?



Mart,

für mich spielt es schon eine relevante rolle,
was mir damals vermittelt wurde.

demnach gab es einen eklatanten rückschritt, was du mir leider nur indirekt bestätigst.

einschätzen konnte ich genau was mir vermittelt wurde und deshalb fragte ich ja auch, vor der "prüfung",
ob ich nach effektivität handeln dürfte.
was mir dann auch gewährt wurde.

Mart,
du warst theoretiker und ich wurde praktiker, solltest du nie vergessen.
es gab durchaus auch gute unter 'euch', was ich hiermit nochmal betonen möchte.

gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


zuletzt bearbeitet 15.12.2015 00:58 | nach oben springen

#58

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 01:29
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #57
Zitat von Mart im Beitrag #55
Was Du Dir vorstellen oder nicht vorstellen kannst - spielt doch für die Realität keine Rolle.

Du kannst doch nicht im ernst über etwas urteilen, was Du nicht erlebt hast, was Du nicht ansatzweise einschätzen kannst. Und wenn Du mal zu etwas nichts sagen kannst - sage einfach mal nichts. Du bist nicht aufgerufen zu allem und jedem eine Einschätzung abzugeben.


für mich spielt es schon eine relevante rolle,
was mir damals vermittelt wurde.

Ja, natürlich. Aber nur darüber. Nicht über etwas, was Du nicht erlebt hast, das kannst Du nicht bewerten.

Zitat von vs1400 im Beitrag #57
demnach gab es einen eklatanten rückschritt, was du mir leider nur indirekt bestätigst.

Ich kann auch nur über das schreiben, was ich zu meiner Zeit erlebte. Und da wurde in der 7. und 8. (vielleicht weiteren, aber nicht allen!) Kompanien Karate gelehrt, zuvor Judo. Warum das später nicht mehr war - das weiß ich nicht. Der Fakt ist erstmal, dass es so war. Und ich kann ein wenig einschätzen, wie das war, ich war ja dabei. Andere können das vielleicht besser einschätzen. Aber mit Sicherheit nicht die, die davon mal gehört haben.

Zitat von vs1400 im Beitrag #57
du warst theoretiker und ich wurde praktiker, solltest du nie vergessen.

Es ist genau umgekehrt. Bezogen auf die U-Schule war ich Praktiker und Du, Du durftest mal kurz gucken. Du warst da ein knappes halbes Jahr, ich war drei Jahre da.

Zitat von vs1400 im Beitrag #57
es gab durchaus auch gute unter 'euch', was ich hiermit nochmal betonen möchte.

Spare Dir solche Sätze. Es ist überhaupt nicht Deine Aufgabe, andere zu bewerten - insbesondere nicht die, die Du keine Sekunde Deines Lebens gesehen hast.


nach oben springen

#59

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 02:16
von vs1400 | 2.397 Beiträge

Mart,
ich bewerte hier keinesfalls personen,
wobei du es nicht zwingend einfach machst.

bleiben wir doch beim thema nahkampf der us perleberg.
du bist wissend, was die ausbildung betrifft. ok.

wie effektiv würdest du diese "nahkampfausbildung" der uschis bewerten?
wie viel stunden wurden "wir", pro lehrgang, ca. ausgebildet?
machte es sinn, ne kompanie von einem ausgebildeten ausbilden zu lassen?

ja, ich war mal abhängig von ausbildern, Mart,
doch damals hatte ich die schlichte hoffnung vorbereitet zu werden.
ja, dass ist nicht meine aufgabe und schon gar nicht mein bestreben, denn ich habe nur eine aufgabe ...
... keine aufgaben mehr zu haben ...


gruß vs


04.11.1986 - 21.04.1987 Uffz. Ausbildung In Perleberg
21.04.1987 - 28.08.1989 Gruppenführer der 2. Gr./ 2.Zug/ 7. GK - Schierke/ GR 20/ GKM- N


nach oben springen

#60

RE: Unteroffiziersschule Perleberg: Nahkampf

in Grenztruppen der DDR 15.12.2015 04:17
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von vs1400 im Beitrag #59
Mart,
bleiben wir doch beim thema nahkampf der us perleberg.
du bist wissend, was die ausbildung betrifft. ok.

Nein, das bin ich nicht. Ich kann für genau meine Zeit und für genau zwei Kompanien sachlich berichten.

Zitat von vs1400 im Beitrag #59
Mart,
wie effektiv würdest du diese "nahkampfausbildung" der uschis bewerten?

Die Frage ist viel zu allgemein gestellt. Ich weiß nicht wie Du ausgebildet wurdest. Ich kann mir darüber kein Urteil erlauben.

Zitat von vs1400 im Beitrag #59
Mart,
wie viel stunden wurden "wir", pro lehrgang, ca. ausgebildet?

Ich weiß nicht, wie viele Stunden Du ausgebildet wurdest.

Zitat von vs1400 im Beitrag #59
Mart,
machte es sinn, ne kompanie von einem ausgebildeten ausbilden zu lassen?

Ich verstehe nicht, was Du mit dieser Frage bezweckst. Es ist eine unsinnige Frage.

Zu meiner Zeit und mit Bezug auf die 7. und 8. Kompanie (Fachrichtung Nachrichten) sind mehrere Komplexe zu unterscheiden:

Formalausbildung Nahkampf
Diese fand im Fechtgarten, Sandkasten mit den berühmten aufgestellten Reifen statt. Teilweise wurde die Fecht-MPi mit aufgesetztem Fecht-Bajonett genutzt - soll ich beides einzeln beschreiben? Die Übungen waren Abwehr mit Waffe, Schläge mit Waffe, Stich mit Bajonett. Zudem wurde der Angriff auf einen liegenden Schützen geübt. Alles das war reine Formalausbildung und hatte keinerlei praktische Bedeutung.

In kleinem Komplex wurde die Messerabwehr demonstriert und geübt. Die Vorführungen und Übungen waren selbst aus heutiger Sicht sinnvoll, alle Techniken waren und sind praktisch einsetzbar. - Natürlich ist es erforderlich, die Techniken ständig zu üben. Wenn das in der Verwendungseinheit nicht geübt wird, geht das Wissen verloren.

Ausbildung Judo
Die gelehrten Techniken waren Fallübungen, Fußhebel, Hüftwurf, Schulterwurf, Halten, Handhebel. - Würgen wurden nicht gelehrt. Aus damaliger und heutiger Sicht waren die Übungen ansatzweise geeignet, sofern sie auch später ständig geübt worden wären.

Ausbildung Karate
Zunächst erfolgte eine Einführung in die Denkweise dieses Sports. Es gab theoretische Einweisungen, die bis hin zu Darstellungen von Körperpunkten gingen. Die praktischen Übungen waren Fallübungen (die den Judo-Fallübungen völlig entgegengesetzt waren), Abwehr, Stand, Schlag, Tritt. Sofortige Abwehr im Nahkampf. Sofortiges Unschädlichmachen (Kampfunfähigkeit) des Gegners. [Diesen Absatz fasste ich bewusst kurz, man könnte länger schreiben. Ich nicht.] - Ich kann die reale Ausbildungszeit nicht mehr angeben. Ich kann lediglich sagen: Jeder so Ausgebildete kann auch heute noch die Standübung, die Haltung der offenen Hand, den Faustschlag, den Fußtritt, den Halsschlag. Mindestens das.

Diese Ausbildung war für die Ausbilder umfangreicher als für die Uschis, das liegt in der Natur der Sache. Ich betone, dass sehr wohl Körperpunkte gelehrt wurden - gleichzeitig ständig auf die Gefährlichkeit hingewiesen wurde mit Blick auf die Verhältnismäßigkeit: Jeder, der diese Ausbildung durchlief, wusste genau, dass er ein Wissen erworben hat, was in der korrekten Anwendung potentiell tödlich ist.

Ein Uschi der 8. Kompanie hat vor Jahren in einem anderen Forum (da wurde auch gezweifelt) von einer eher heftigen Fallübung berichtet, die ich in praxi nicht erlebte.


zuletzt bearbeitet 15.12.2015 04:18 | nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558439 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen