#21

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 23.09.2014 22:55
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

Also scheint es Deiner Meinung nach in Deutschland speziell der Bundeswehr keine Fachleute zu geben ? Kauf Dir mal den aktuelleN Spiegel zum Thema Ebola.

Die WHO ist ein in Afrika durch und durch korruptes und von Günstlingen durchsetztes Gremium. Die Besten Fachleute bringt immer noch das Militär mit. und zwar ziemlich egal welcher Staat.

Laut dem Entdecker von Ebola ist es von der Ansteckung her genauso gefährlich wie Aids oder ander Sachen. Tröpfcheninfektion.


nach oben springen

#22

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 23.09.2014 23:07
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Wolle76!

Zitat von Wolle76 im Beitrag #21
Also scheint es Deiner Meinung nach in Deutschland speziell der Bundeswehr keine Fachleute zu geben ? Kauf Dir mal den aktuelleN Spiegel zum Thema Ebola.
Die WHO ist ein in Afrika durch und durch korruptes und von Günstlingen durchsetztes Gremium. Die Besten Fachleute bringt immer noch das Militär mit. und zwar ziemlich egal welcher Staat.
Laut dem Entdecker von Ebola ist es von der Ansteckung her genauso gefährlich wie Aids oder ander Sachen. Tröpfcheninfektion.

Ich möchte nicht wieder einen "drauf gesetzt" bekommen, wie von Gerd.
Es ist scheinbar so weit vernebelt worden, daß wir vielleicht doch besser dann weiter schreiben sollten, wenn es trauriger Weise den ersten "Sonderrückflug" geben wird ....

Das Ganze kommt mir bald so! vor:



Traurige Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#23

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 23.09.2014 23:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Wolle76!

Zitat von Wolle76 im Beitrag #21
Also scheint es Deiner Meinung nach in Deutschland speziell der Bundeswehr keine Fachleute zu geben ? Kauf Dir mal den aktuelleN Spiegel zum Thema Ebola.
Die WHO ist ein in Afrika durch und durch korruptes und von Günstlingen durchsetztes Gremium. Die Besten Fachleute bringt immer noch das Militär mit. und zwar ziemlich egal welcher Staat.
Laut dem Entdecker von Ebola ist es von der Ansteckung her genauso gefährlich wie Aids oder ander Sachen. Tröpfcheninfektion.

Wie viele Spezialisten haben sich bei der Bundewehr bisher intensiv mit Ebola beschäftigt?
Ich haben angestrengt danach gesucht und bin auf keine Angaben gestoßen.
Wohl aber darauf, daß man den Soldaten wohl gute "Schutzanzüge" mitgeben will.

Aber hier aus "berufenem Munde selbst:

"Von französischer Seite werde ein Behandlungszentrum mit ebenso vielen Betten nach Guinea geliefert, sagte der Ministeriumssprecher.
Der Sprecher hob hervor, dass die Bundeswehr über nur wenige Spezialisten auf dem Gebiet der Virologie verfüge und derartige Einsätze nicht zu ihren "Kernfähigkeiten" zähle."
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/60...r-Ebola-Laender

"Der rechtliche Rahmen dieses Einsatzes ist in der Tat noch offen (unklar: wird das so was ähnliches wie z.B. der Hilfseinsatz nach dem Tsunami in Südostasien?). Der Appell an die Freiwilligkeit hat auch damit zu tun, heißt es aus dem Ministerium, dass ein Großteil des medizinischen Personals vor allem an den Bundeswehrkrankenhäusern zivile Beschäftigte seien; die sollten auch angesprochen werden. Klarheit über die Rahmenbedingungen wird es aber wohl erst in den nächsten Tagen geben."
http://augengeradeaus.net/2014/09/task-f...deswehreinsatz/

Also im Klartext, alles läuft für die "Freiwilligen" auf "gut Glück" ....

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 23.09.2014 23:21 | nach oben springen

#24

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 23.09.2014 23:22
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

Antaios

was ist eigentlich an diesen worten so schwer zu verstehen?

Zitat
Dazu sucht die Bundesregierung medizinisches Fachpersonal, aber auch Personal zum Betrieb der Station (inklusive Logistiker und Techniker)


darunter fallen z.b tropenmediziner. keine leute die verheizt werden sollen. spezialisten ist das stichwort.
ich gebe @ gert recht in seiner aussage.


Dateianlage:
nach oben springen

#25

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 03:26
von frank | 1.753 Beiträge

ja, die Not ist gross ,wenn `Verteidigungsminister` keine befehle mehr geben sondern, Bitten ?
vielleicht sollte die hohe Amtsträgerin selber nach Afrika fliegen und ein paar User hier aus dem Forum mit nehmen
um selbst vor Ort Hilfe zu leisten ?
aber ich glaube ,diese Ministerin und alle grossmäuligen Akademischen User hier im Forum haben nicht das bestreben
sich dieser äusserst tötlichen Gefahr auszusetzen ?
ich muss kein Arzt sein um zu begreifen , das so ein gefährlicher Virus eingedämmt werden muss.
wenn ich nach so einen Aufruf im fernsehen nicht einmal sicher stellen kann wie man
infizierte Helfer retten kann , ist das schon traurig .
fliegt man ein infizierten Retter aus , reicht man diesem Virus die Hand und verbreitet es über den gesamten Globus .
also Liebe User ein `ONE WAY` Ticket nach Afrika .



nach oben springen

#26

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 04:08
von B208 | 1.352 Beiträge

Da gibt es das Thema - USA schicken 3000 Soldaten ........ .

lest mal was unsere beiden DDR Supermänner dort schreiben und was hier und für welche Beiträge sie sich hier bedanken .


zuletzt bearbeitet 24.09.2014 04:13 | nach oben springen

#27

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 05:27
von B208 | 1.352 Beiträge

Wie wurden bei der NVA / GT Einsatzkräfte für besonders gefährliche Lagen eingesetzt ?

z.B. sprengen verlegter Personenminen an der Grenze .

Befohlen , Soldaten aus Schwedt , Freiwillige , Freiwillige a la DDR ?


nach oben springen

#28

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 05:32
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #23
Hallo Wolle76!

Zitat von Wolle76 im Beitrag #21
Also scheint es Deiner Meinung nach in Deutschland speziell der Bundeswehr keine Fachleute zu geben ? Kauf Dir mal den aktuelleN Spiegel zum Thema Ebola.
Die WHO ist ein in Afrika durch und durch korruptes und von Günstlingen durchsetztes Gremium. Die Besten Fachleute bringt immer noch das Militär mit. und zwar ziemlich egal welcher Staat.
Laut dem Entdecker von Ebola ist es von der Ansteckung her genauso gefährlich wie Aids oder ander Sachen. Tröpfcheninfektion.

Wie viele Spezialisten haben sich bei der Bundewehr bisher intensiv mit Ebola beschäftigt?
Ich haben angestrengt danach gesucht und bin auf keine Angaben gestoßen.
Wohl aber darauf, daß man den Soldaten wohl gute "Schutzanzüge" mitgeben will.

Aber hier aus "berufenem Munde selbst:

"Von französischer Seite werde ein Behandlungszentrum mit ebenso vielen Betten nach Guinea geliefert, sagte der Ministeriumssprecher.
Der Sprecher hob hervor, dass die Bundeswehr über nur wenige Spezialisten auf dem Gebiet der Virologie verfüge und derartige Einsätze nicht zu ihren "Kernfähigkeiten" zähle."
http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/60...r-Ebola-Laender

"Der rechtliche Rahmen dieses Einsatzes ist in der Tat noch offen (unklar: wird das so was ähnliches wie z.B. der Hilfseinsatz nach dem Tsunami in Südostasien?). Der Appell an die Freiwilligkeit hat auch damit zu tun, heißt es aus dem Ministerium, dass ein Großteil des medizinischen Personals vor allem an den Bundeswehrkrankenhäusern zivile Beschäftigte seien; die sollten auch angesprochen werden. Klarheit über die Rahmenbedingungen wird es aber wohl erst in den nächsten Tagen geben."
http://augengeradeaus.net/2014/09/task-f...deswehreinsatz/

Also im Klartext, alles läuft für die "Freiwilligen" auf "gut Glück" ....

Schöne Grüße,
Eckhard



Die KERNFÄHIGKEITEN der BW ist auch nicht der Hochwasserschutz und das flicken gebrochener Deiche !!!
Aber sie können es und die Menschen die diese Hilfe unserer Soldaten erfahren haben sind ihnen ewig dankbar .



So voller Hass wie manche hier über unsere Bundeswehr schreiben , das ist für mich schwer zu verstehen .
Es ist jetzt die Armee , in der viele Enkel und Kinder ehemaliger NVA / GT Soldaten und anderer Bürger der ehem. DDR und auch ehemalige NVA Soldaten dienen !!!
Diese Menschen verdienen unsere Anerkennung !
Die BW hat nicht die NVA besiegt , die SED mit ihre Haßpolitik und die Genossen haben die NVA kaputt gemacht , viele schießen hier auf das falsche Ziel .
Pfui .


Harsberg und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 24.09.2014 06:00 | nach oben springen

#29

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 07:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nachdem ich mich gestern genauer mit den Fakten beschäftigt habe muss ich sagen da findet ein medialer Hype um eine Gefahr statt die so gar nicht gegeben ist. Die Ansteckungsgefahr ist mit einfachsten hygienischen Maßnahmen einzudämmen und wenn ich mir im Vergleich dazu die je nach Quelle jährlichen 650.0000 bis 1.200.000 Toten durch Malaria ansehe, dann verstehe ich nicht wie man bei ca. 2.500 Ebola Toten vom Zusammenbruch ganzer Staaten schreiben kann.


Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 10:19
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #29
Nachdem ich mich gestern genauer mit den Fakten beschäftigt habe muss ich sagen da findet ein medialer Hype um eine Gefahr statt die so gar nicht gegeben ist. Die Ansteckungsgefahr ist mit einfachsten hygienischen Maßnahmen einzudämmen und wenn ich mir im Vergleich dazu die je nach Quelle jährlichen 650.0000 bis 1.200.000 Toten durch Malaria ansehe, dann verstehe ich nicht wie man bei ca. 2.500 Ebola Toten vom Zusammenbruch ganzer Staaten schreiben kann.


Dass Ebola jetzt so hoch gekocht wird, ist nichts anderes, als das übliche Ablenkungsmanöver für einen anderen ins stocken geratenen Konflikt.
Das ist in den letzten 15 Jahren immer wieder zu beobachten, dass versucht wird mittels erfundenen Pandemien von Anderem abzulenken.


2002-03 - SARS - Afganistankrieg
2004 - Vogelgrippe - Irakkrieg
2009-10 - Schweinegrippe - Finanzkrise
2014 - Ebola - Ukrainekonflikt


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Udo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 10:42
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@suentaler

Wenn es nicht so traurig wäre könnte man über die ganzen Verschwörungstheorien lachen.

@sicherheitsrisiko

Das Problem momentan mit Ebola ist das in den Staaten kaum noch Ärzte und medizinische Grundversorgung gibt zum Teil durch jahrelangen Bürgerkrieg und Abwanderung. Bisher waren auch meistens nur kleiner Gebiete betroffen.
Dann sind Grenzgebiete betroffen in den reger verkehr herrscht. Grund"heilmittel" war bisher die Identifizier und Abschottung von Kontaktpersonen.
Nur, versuche das mal in Nairobi oder anderen Städten. Dazu kommt der übliche Kreislauf das Menschen fliehen vor den Krankheiten, dadurch können die Felder nicht mehr bestellt werden, noch mehr Menschen fliehen vor einer Hungerkatrastrophe ....

Und jetzt darfst Du dreimal raten wohin sie Fliehen werden .

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnos...t-a-992932.html

http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnos...n-a-992794.html


nach oben springen

#32

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 10:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@suentaler Die Theorie hat nur den Fehler dass über den Konflikt in der Ukraine trotzdem jeden Tag in sämtlichen Medien berichtet wird. Kann man dann wohl verwerfen.


zuletzt bearbeitet 24.09.2014 10:48 | nach oben springen

#33

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 11:00
von Udo | 1.267 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #32
@suentaler Die Theorie hat nur den Fehler dass über den Konflikt in der Ukraine trotzdem jeden Tag in sämtlichen Medien berichtet wird. Kann man dann wohl verwerfen.

Wobei man vom Flugzeugabsturz weniger hört.


nach oben springen

#34

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 13:02
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Videotext

Bei der Bundeswehr haben sich bereits 500 Soldaten und Reservisten gemeldet die als Helfer im Kampf gegen Ebola nach Liberia gehen wollen.


nach oben springen

#35

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 19:29
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #34
Videotext

Bei der Bundeswehr haben sich bereits 500 Soldaten und Reservisten gemeldet die als Helfer im Kampf gegen Ebola nach Liberia gehen wollen.



Na Bitte !


nach oben springen

#36

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 19:47
von damals wars | 12.204 Beiträge

Hoffentlich werden die nicht genauso im Stich gelassen wie die Afghanistankämpfer mit posttraumatischer Belastungstörung.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#37

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 19:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Für die Freiwilligen, muss man den Hut ziehen! Wer so etwas macht und der Gefahr bewusst ist, einfach super! Im Gegensatz zu manchen Schreiberlingen, die müssten sich schämen! Man kann nur hoffen, das die mal keine Hilfe brauchen! Aber sie sitzen ja in der warmen Stube auf den Sofa und nun los! Blablabla!
Grüsse steffen52


Hapedi und B208 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 20:08
von Mike59 | 7.979 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #37
Für die Freiwilligen, muss man den Hut ziehen! ...
...

Also in den Medien ist was von 2000 zu lesen, werden bestimmt noch mehr. Um da wirklich was zu bewegen braucht es wohl 8 - 10 tsd.
Aber wie wir heute erfahren haben, krankt es wohl nicht an der Einsatzbereitschaft der Truppe (Respekt) sondern an der Technik. Was ist da eigentlich in den letzten Jahren mit der Kohle passiert? Ach hab ich ja ganz vergessen, komplett sanierte Standorte wurden nach Beendigung der Sanierung in einen maroden Standort verlegt und das Spiel wird sich wohl wiederholen. Also es wird schon ein paar Leute geben denen die Taschen gefüllt wurden.


zuletzt bearbeitet 24.09.2014 20:16 | nach oben springen

#39

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 20:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #38
Zitat von steffen52 im Beitrag #37
Für die Freiwilligen, muss man den Hut ziehen! ...
...

Also in den Medien ist was von 2000 zu lesen, werden bestimmt noch mehr. um da wirklich was zu bewegen braucht es wohl 8 - 10 tsd.
Aber wie wir heute erfahren haben, krankt es wohl nicht an der Einsatzbereitschaft der Truppe (Respekt) sondern an der Technik. Was ist da eigentlich in den letzten Jahren mit Kohle passiert? Ach hab ich ja ganz vergessen, komplett sanierte Standorte wurden nach Beendigung der Sanierung in einen maroden Standort verlegt und das Spiel wird sich wohl wiederholen. Also es wird schon ein paar Leute geben denen die Taschen gefüllt wurden.

Micha, da gebe ich Dir recht! Das ein Haufen Geld für Sanierungen(Kasernen) ausgegeben wurde und dann geschlossen oder verkauft für einen Apfel und ein Ei! Das Geld hätte man lieber in ordentliche Technik der BW stecken sollen! Leider gibt es viele Beispiele auch in der Länderpolitik sanieren, egal was und dann zu machen! Da kann man schon mit dem Kopf schütteln und sich fragen: Wir müssen es ja haben! Für alles ist Geld da, nur nicht für das was eigentlich sehr wichtig ist ( Bundeswehr, Feuerwehr, u.s.w.)! Da wird rum gefeilscht,wie auf einen Basar!! Wer ist Schuld?
Ja, weil jede Partei, egal welche, ihren Dreier, für und wieder, dazu geben kann oder will! Das man sich trotz unterschiedlicher Ansichten von Parteien, bei gewissen Dingen nicht einig wird, liegt wohl daran, wie auch hier im Forum,wen die oben was beschließen wollen, der Rest der Opposition, immer was dagegen! So, kann es ja auch nichts werten! Aber ist meine Meinung und nicht relevant,da auch genug Meinungen von den Usern jetzt kommen werten!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#40

RE: Ebola - Meine Chefin befielt eine Bitte

in Themen vom Tage 24.09.2014 21:00
von damals wars | 12.204 Beiträge

Ich dachte, verschiedene Meinungen ist der Sinn der Dinge, schon wieder vergessen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Eine große Bitte ...
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von Klauspeter
12 06.04.2016 16:59goto
von Klauspeter • Zugriffe: 1169
Aquarienpolizist-Meine Zeit im "Wachkommando Missionschutz Berlin"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
326 10.02.2016 14:55goto
von S51 • Zugriffe: 36737
Zu Verschenken: Mein Blick nach vorn Alfred Dregger
Erstellt im Forum DDR Artikel Marktplatz von Schlutup
1 30.01.2015 13:40goto
von Regina • Zugriffe: 802
Suche Postentabelle für meine Sammlung
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
0 06.01.2014 14:28goto
von Nick • Zugriffe: 469

Besucher
9 Mitglieder und 57 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 57 Gäste und 9 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558535 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen