#21

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 18:07
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #14
Ist klar, kaum liest Du was von den Amis und schon bist Du dagegen! Gibt es auch mal eine normale Antwort? Mal sich einlesen und dann Antworten!
Wie kann man nur so verbohrt sein, immer alles negativ sehen!
Grüsse steffen52


Der Einsatz von Soldaten ist immer die teuerste Lösung, mit dem Geld, das da verschleudert wird, könnte man sicher viel erreichen.
Ja, wenn man den Virus erschießen könnte!
Aber so kommt doch bald wieder das Märchen vom Brunnen bohren....


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 18:28
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #21
Zitat von steffen52 im Beitrag #14
Ist klar, kaum liest Du was von den Amis und schon bist Du dagegen! Gibt es auch mal eine normale Antwort? Mal sich einlesen und dann Antworten!
Wie kann man nur so verbohrt sein, immer alles negativ sehen!
Grüsse steffen52


Der Einsatz von Soldaten ist immer die teuerste Lösung, mit dem Geld, das da verschleudert wird, könnte man sicher viel erreichen.
Ja, wenn man den Virus erschießen könnte!
Aber so kommt doch bald wieder das Märchen vom Brunnen bohren....


Das kann man nicht, aber man muss sicher stellen, dass die Isolierten nicht flüchten. Diese sind dem Tod geweiht und haben nichts zu verlieren. Da die Inkubationszeit etwa zwei Wochen geht, braucht man viele Soldaten, damit keiner wegrennt, um die letzten Tage noch etwas zu geniessen.
http://de.wikipedia.org/wiki/Ebolafieber
Ethisch stelle ich mir diese Art der Schutzhaft bei Infektionen sehr schwierig vor.
http://www.nzz.ch/international/uno-grue...heit-1.18386921
Ebola ist selbstlimitierend, das heisst, die Erreger werden bald an Wirksamkeit verlieren. Aber beruhigend ist das nicht, vor allem nicht für die, die jetzt angesteckt werden.
http://www.netdoktor.de/Magazin/Von-eine...-Rede-2444.html
Theo


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2014 18:29 | nach oben springen

#23

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 18:35
von damals wars | 12.186 Beiträge

Welche hoheitlichen Rechte besitzen sie in diesem Land?
Einfache Antwort: Null.
Dürfen sie Kranke erschießen?
Nein.
Und die Outbreak - Lösung dürfte kaum anwendbar sein.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 19.09.2014 18:36 | nach oben springen

#24

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 18:38
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Über die Luftbrücke hinaus soll die Finanzhilfe aus Deutschland um mehr als 15 Millionen Euro aufgestockt werden. Die Bundesregierung hatte bislang etwa 17 Millionen Euro für Hilfsmaßnahmen zur Verfügung gestellt. Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind derzeit sieben deutsche Ärzte in den besonders betroffenen Staaten Liberia und Guinea.
http://www.nwzonline.de/politik/ebola-lu...1686598398.html

Peinlich, daß es dann angeblich noch an Transportkapazitäten fehlt.
Und :
Wieviel wurde bisher in der Ukraine an Geld "verbrannt" ? Wo ist Geld zur Zeit wichtiger, bei der Bekämpfung von Epedemien oder zur
gewaltsamen "Demokratisierung" der Ukraine ?

Da halte ich die kubanischen Leistungen in Afrika für sehr viel mehr wert als nur mit Scheinen zu winken.
Auch sehe ich keinen Grund, die kubanische Hilfe zu sezieren, die werden selbst sehr genau wissen, was sie tun.
Ebenso die Amis, und wenn jetzt zu lesen ist, das Menschen, die in die Hilfe involviert sind, angegriffen und ermordet wurden, ist der Einsatz von
Militär nicht ganz an den Haaren herbei gezogen.
War nicht das erste Mal, das es zu Gewalttaten kam.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
utkieker, damals wars und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2014 19:18 | nach oben springen

#25

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 20:12
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Schnatterinchen!

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #16
Kein Wunder, das sozialistische Kuba pfeift auf dem letzten Loch.
Ein Kumpel ist vorletzte Woche von einer vierwöchigen Kubatour zurück und hat viele Bilder gemacht.
Die wirtschaftliche Lage dort ist mieser wie in der späten DDR.

Hmmm ...
Drei Mal darfst Du raten, woran das hauptsächlich liegt:

http://www.taz.de/!87130/

Aber man lechtzt auch in der "Demokratie" der Erdöl- und Waffenlobby schon nach kubanischem Öl ... Mal sehen, wann die USA dort die "Demokratie" und deren "Verteidiger" befreien wollen ...

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...t-a-813774.html

Ein Hoch auf die "Demokratie"!

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#26

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 20:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Damals wars!

Zitat von damals wars im Beitrag #23
Welche hoheitlichen Rechte besitzen sie in diesem Land?
Einfache Antwort: Null.
Dürfen sie Kranke erschießen?
Nein.
Und die Outbreak - Lösung dürfte kaum anwendbar sein.

Naja .... wenn es denn plötzlich "Demokratie"-Feinde sind, kann sich das schnell ändern....

Schöne Grüße,
Eckhard


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 20:22
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Dieses Anti-USA-Geseiere das nun mal halt kommen muss, egal um was es auch geht, naja.
Darum kann man eigentlich auch keine Linken wählen die sich so darstellen als hätten sie nach 89 keinen Schuss mehr gehört, nicht mal als Kommunalpolitiker, gibt aber auch andere die keine solchen Scheuklappen am Kopp haben.
Ich finde darüber hinaus die Hilfe von Kuba und auch den USA gut in der schweren Situation für diese Afrikanischen Länder.


Hapedi und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2014 20:29 | nach oben springen

#28

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 20:29
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #27
Dieses Anti-USA-Geseiere das nun mal halt kommen muss, egal um was es auch geht, naja.
Darum kann man eigentlich auch keine Linken wählen die sich so darstellen als hätten sie nach 89 keinen Schuss mehr gehört, nicht mal als Kommunalpolitiker.
Ich finde darüber hinaus die Hilfe von Kuba und auch den USA gut in der schweren Situation für diese Afrikanischen Länder.




Andreas du bist da nicht alleine und das ist auch gut so aber die Widersacher werden nicht lange auf sich warten lassen , wetten

hruß Hapedi



nach oben springen

#29

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 19.09.2014 22:19
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Nun könnte ja sein - Militär ist nicht die schlechteste Lösung.

Zitat
Dorfbewohner töten Ärzte - was alles falsch läuft


http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/e...t/10729298.html

Aber wie soll dies enden ?


nach oben springen

#30

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 01:18
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #21
Zitat von steffen52 im Beitrag #14
Ist klar, kaum liest Du was von den Amis und schon bist Du dagegen! Gibt es auch mal eine normale Antwort? Mal sich einlesen und dann Antworten!
Wie kann man nur so verbohrt sein, immer alles negativ sehen!
Grüsse steffen52


Der Einsatz von Soldaten ist immer die teuerste Lösung, mit dem Geld, das da verschleudert wird, könnte man sicher viel erreichen.
Ja, wenn man den Virus erschießen könnte!
Aber so kommt doch bald wieder das Märchen vom Brunnen bohren....



damals wars schreibt :
Wenn der Befehl lautete: Keine Panzer! Ausführung!
Was ist daran nicht zu verstehen.

Wenn man in einer richtigen Armee gedient hat müsste man das verstehen, aber als Brunnenbohrer?



Tja , @damals wars schön , mit der richtigen Armee . Nu hast du dich aber etwas "verbohrt" .


zuletzt bearbeitet 20.09.2014 01:57 | nach oben springen

#31

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 01:53
von B208 | 1.352 Beiträge

Wen kann ein Staat auf Befehl entsenden ? Das Militär !

Was hier von einigen gefordert wird ist alte DDR-Regime Methode . Das ist Zwang in Uniform der Völkerfreundschaft . Wie wollt ihr denn zivile Bürger zwingen in ein Gebiet zu gehen in dem eine grosse Gefahr für diese Menschen wartet . Das geht nur über Freiwilligkeit , auch beim Militär .

@damals wars und @Antaios , mal ein Vorschlag wie ihr das regeln würdet .

Mich wundert es , daß die DDR so in Schieflage geraten konnte wo ihr beiden doch Bürger der DDR wart .

Zwei anerkannte Spitzenkräfte auf allen Gebieten . Könnt alles , wisst alles und dann auch noch besser als die Anderen .
Ich bin überzeugt , Honecker hätte bei euch angerufen und euch als Berater gehört , hättet ihr damals in der DDR ein Telefon gehabt .
Schade , die DDR hätte überleben können und ich kann euren Frust verstehen .


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.09.2014 01:55 | nach oben springen

#32

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 02:34
von maxhelmut | 614 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #31
Wen kann ein Staat auf Befehl entsenden ? Das Militär !

Was hier von einigen gefordert wird ist alte DDR-Regime Methode . Das ist Zwang in Uniform der Völkerfreundschaft . Wie wollt ihr denn zivile Bürger zwingen in ein Gebiet zu gehen in dem eine grosse Gefahr für diese Menschen wartet . Das geht nur über Freiwilligkeit , auch beim Militär .

@damals wars und @Antaios , mal ein Vorschlag wie ihr das regeln würdet .

Mich wundert es , daß die DDR so in Schieflage geraten konnte wo ihr beiden doch Bürger der DDR wart .

Zwei anerkannte Spitzenkräfte auf allen Gebieten . Könnt alles , wisst alles und dann auch noch besser als die Anderen .
Ich bin überzeugt , Honecker hätte bei euch angerufen und euch als Berater gehört , hättet ihr damals in der DDR ein Telefon gehabt .
Schade , die DDR hätte überleben können und ich kann euren Frust verstehen .

weil es Leute wie Dich im Westen gab


zuletzt bearbeitet 20.09.2014 02:34 | nach oben springen

#33

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 03:43
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von maxhelmut im Beitrag #32
Zitat von B208 im Beitrag #31
Wen kann ein Staat auf Befehl entsenden ? Das Militär !

Was hier von einigen gefordert wird ist alte DDR-Regime Methode . Das ist Zwang in Uniform der Völkerfreundschaft . Wie wollt ihr denn zivile Bürger zwingen in ein Gebiet zu gehen in dem eine grosse Gefahr für diese Menschen wartet . Das geht nur über Freiwilligkeit , auch beim Militär .

@damals wars und @Antaios , mal ein Vorschlag wie ihr das regeln würdet .

Mich wundert es , daß die DDR so in Schieflage geraten konnte wo ihr beiden doch Bürger der DDR wart .

Zwei anerkannte Spitzenkräfte auf allen Gebieten . Könnt alles , wisst alles und dann auch noch besser als die Anderen .
Ich bin überzeugt , Honecker hätte bei euch angerufen und euch als Berater gehört , hättet ihr damals in der DDR ein Telefon gehabt .
Schade , die DDR hätte überleben können und ich kann euren Frust verstehen .

weil es Leute wie Dich im Westen gab


Maxhelmut , dich gibt es selbsverständlich auch noch , entschuldige , dass ich dich vergessen habe .

Du bist also der Meinung , die DDR hätte überleben können , weil es Leute wie mich im Westen gab .
Ich hatte aber Telefon , Erich hätte doch anrufen können .


nach oben springen

#34

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 07:54
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #31
Wen kann ein Staat auf Befehl entsenden ? Das Militär !

Was hier von einigen gefordert wird ist alte DDR-Regime Methode . Das ist Zwang in Uniform der Völkerfreundschaft . Wie wollt ihr denn zivile Bürger zwingen in ein Gebiet zu gehen in dem eine grosse Gefahr für diese Menschen wartet . Das geht nur über Freiwilligkeit , auch beim Militär .

@damals wars und @Antaios , mal ein Vorschlag wie ihr das regeln würdet .

Mich wundert es , daß die DDR so in Schieflage geraten konnte wo ihr beiden doch Bürger der DDR wart .

Zwei anerkannte Spitzenkräfte auf allen Gebieten . Könnt alles , wisst alles und dann auch noch besser als die Anderen .
Ich bin überzeugt , Honecker hätte bei euch angerufen und euch als Berater gehört , hättet ihr damals in der DDR ein Telefon gehabt .
Schade , die DDR hätte überleben können und ich kann euren Frust verstehen .


Achtung Satire!
Erich hatte Recht, der Klassenfeind schläft nie!
Entschuldigung, das ich Dich bis nach 3 Uhr habe wundern auf eine Antwort habe grübeln lassen!

Und noch ein Hinweis. Das Forum hat sogar eine Zitierfunktion.
Links unten auf zitieren drücken, und Du kommst vor zwei ins Bett.
Copy and paste ist out.

Und nebenbei, ich habe gerade nicht den Einsatz des Militär gefordert.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 20.09.2014 08:06 | nach oben springen

#35

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 12:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo B208!

Zitat von B208 im Beitrag #31
....@damals wars und @Antaios , mal ein Vorschlag wie ihr das regeln würdet .
Mich wundert es , daß die DDR so in Schieflage geraten konnte wo ihr beiden doch Bürger der DDR wart .
Zwei anerkannte Spitzenkräfte auf allen Gebieten . Könnt alles , wisst alles und dann auch noch besser als die Anderen .
Ich bin überzeugt , Honecker hätte bei euch angerufen und euch als Berater gehört , hättet ihr damals in der DDR ein Telefon gehabt .
Schade , die DDR hätte überleben können und ich kann euren Frust verstehen .

Diese Stelle (da kann ich ja nur für mich sprechen) ist zB. hier im Forum schon besetzt gewesen ... meine Bewerbung dafür wurde ja nie beantwortet
Aber ich sollte ggf. noch mal an Angelo schreiben und um die Einrichtung einer Stelle eines "stellvertretenden Alleskönner/Alleswisser" bitten. Die würde ich dann allerdings auch gerne an Dich abtreten, wenn dringender Bedarf bestehen sollte ...

Aber das mit dem Telefon hast Du vollkommen richtig erkannt. Erich hatte mich dann also sicher (historischer Fehler) schlichtweg übersehen ...

Schöne Grüße,
Eckhard


maxhelmut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#36

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 12:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Grenzwolf!

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #27
Dieses Anti-USA-Geseiere das nun mal halt kommen muss, egal um was es auch geht, naja.
Darum kann man eigentlich auch keine Linken wählen die sich so darstellen als hätten sie nach 89 keinen Schuss mehr gehört, nicht mal als Kommunalpolitiker, gibt aber auch andere die keine solchen Scheuklappen am Kopp haben.
Ich finde darüber hinaus die Hilfe von Kuba und auch den USA gut in der schweren Situation für diese Afrikanischen Länder.

In der DDR hieß das in den Medien anders. Staatsfeindliche Propaganda. So wird es heute wegen der "Vorbelastung" zwar nicht mehr genannt, sondern "Antisemitismus, Antiamerikanismus, Eintieuropismus (letzteres ist grammatikalisch durchaus zweifelhaft) usw. usf.

Wenn die USA-NATO nicht in der halben Welt durch IHRE Aktivitäten den Nährboden für den Terrorismus fast aller Couleur bereitet hätten, würde die heutige Welt um vieles reicher und auch friedlicher sein, lieber Grenzwolf.
Ich finde man sollte die Realitäten auch undiskreditiert benennen dürfen.
Ich werde ja auch nicht angegangen, wenn ich mal wieder die "bösen DDR Verhältnisse" anprangere.

Schöne Grüße,
Eckhard

Edit: Duden


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.09.2014 01:46 | nach oben springen

#37

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 16:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von maxhelmut im Beitrag #32
Zitat von B208 im Beitrag #31
Wen kann ein Staat auf Befehl entsenden ? Das Militär !

Was hier von einigen gefordert wird ist alte DDR-Regime Methode . Das ist Zwang in Uniform der Völkerfreundschaft . Wie wollt ihr denn zivile Bürger zwingen in ein Gebiet zu gehen in dem eine grosse Gefahr für diese Menschen wartet . Das geht nur über Freiwilligkeit , auch beim Militär .

@damals wars und @Antaios , mal ein Vorschlag wie ihr das regeln würdet .

Mich wundert es , daß die DDR so in Schieflage geraten konnte wo ihr beiden doch Bürger der DDR wart .

Zwei anerkannte Spitzenkräfte auf allen Gebieten . Könnt alles , wisst alles und dann auch noch besser als die Anderen .
Ich bin überzeugt , Honecker hätte bei euch angerufen und euch als Berater gehört , hättet ihr damals in der DDR ein Telefon gehabt .
Schade , die DDR hätte überleben können und ich kann euren Frust verstehen .

weil es Leute wie Dich im Westen gab

Setzen 6! Oder zu DDR-Zeiten 5!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#38

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 17:17
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #34
[quote=B208|p388549](...)
Erich hatte Recht, der Klassenfeind schläft nie!
Entschuldigung, das ich Dich bis nach 3 Uhr habe wundern auf eine Antwort habe grübeln lassen!
(...)

Ja früher war das so, heute ist das anders. Falls Putin grüne Männchen in die Schweiz einfliegen sollte, würde das am Wochenende sein, oder an Werktagen zwischen 17 Uhr abends und 08 Uhr morgens oder in der Mittagspause von 12.00 Uhr bis 13.30 Uhr...
http://www.srf.ch/news/schweiz/schweizer...-zu-buerozeiten
Theo


nach oben springen

#39

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 17:24
von damals wars | 12.186 Beiträge

Daran sieht man, wie friedlich die DDR war. Hat nie außerhalb der analogen Dienstzeiten
der Bundeswehr angegriffen, Weder Herr Stechbarth noch Herr Streletz....


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#40

RE: USA schicken 3000 Soldaten, Kuba 170 Mediziner....

in Themen vom Tage 20.09.2014 17:40
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #37
Zitat von maxhelmut im Beitrag #32
Zitat von B208 im Beitrag #31
Wen kann ein Staat auf Befehl entsenden ? Das Militär !

Was hier von einigen gefordert wird ist alte DDR-Regime Methode . Das ist Zwang in Uniform der Völkerfreundschaft . Wie wollt ihr denn zivile Bürger zwingen in ein Gebiet zu gehen in dem eine grosse Gefahr für diese Menschen wartet . Das geht nur über Freiwilligkeit , auch beim Militär .

@damals wars und @Antaios , mal ein Vorschlag wie ihr das regeln würdet .

Mich wundert es , daß die DDR so in Schieflage geraten konnte wo ihr beiden doch Bürger der DDR wart .

Zwei anerkannte Spitzenkräfte auf allen Gebieten . Könnt alles , wisst alles und dann auch noch besser als die Anderen .
Ich bin überzeugt , Honecker hätte bei euch angerufen und euch als Berater gehört , hättet ihr damals in der DDR ein Telefon gehabt .
Schade , die DDR hätte überleben können und ich kann euren Frust verstehen .

weil es Leute wie Dich im Westen gab

Setzen 6! Oder zu DDR-Zeiten 5!
Grüsse steffen52



Eintrag ins Tagebuch und beim Direktor melden

gruß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 20.09.2014 18:52 | nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558348 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen