#61

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 22:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Alle Kriege haben irgendwann mit Meinungsverschiedenheiten angefangen. Erst fliegen Worte, dann fliegen Kugeln. Ich habe den Eindruck, dass bei einigen Usern die Rückbesinnung bis in den Sandkasten geht. Leute seid nett zu einander, dann könnt ihr euch am Leben erfreuen ohne zu verbittern.

Der Hesselfuchs


Marder und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 22:14
von Marder | 1.413 Beiträge

Genau so ist es.
ich finde es nur komisch, wenn kriegerische Handlungen politisiert werden.
Wenn es die Deutschen waren ist es ein Verbrechen, wenn es die "Anderen" waren wollen wir nicht drüber reden.
Daher meinDisput mit Rostocker.
Da bin ich immer erstaunt wie einfach sich die " Menschen" das Weltbild machen.
Mit freundlichen Grüßen Marder


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
nach oben springen

#63

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 22:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich denke über die Anzettelung eines Krieges braucht kein Land dem anderen einen Vorwurf zu machen. Der II. WK hatte zwar eine neue Dimension im 20. Jahrhundert. Aber schon zu früheren Zeiten wurden ganze Landstriche oder Völker ausgerottet. Nur das ist vielen zu weit weg und auf keinem Originalfilm zu sehen.

Der Hesselfuchs


EK82I hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#64

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 22:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@Marder , hier sind durch einige Themen "Fronten" entstanden. Leider übersieht man durch die "Frontlinie" auch mal etwas......

Hier gibt es ja 2 Themen (Ukraine und Putin), das hat manchen hier so mißtrauisch gemacht, das hinter diesem Jahrestag ein "verdeckter Angriff" vermutet wird und schon wird der "Stellungskrieg" hierher übertragen.

Leider geht dabei ein solches Thema unter. Für mich ist es traurig zu lesen oder zu wissen das ein soz. Land (oder ein Land das sich soz. nannte, oder versuchte den Soz. aufzubauen) solche Flecken auf der Weste hat.

Selbst wenn das Thema von @Gert mit diesem Hintergrund eröffnet wurde, so ist und bleibt es eine traurige Geschichte. Unrecht kann durch anderes Unrecht nicht relativiert werden.
Welche Gesellschaft bzw. Staat größeres Unrecht begangen hat wäre ein anderes Thema. Nur sind die Fronten so "verhärtet", das alles als Angriff auf das eigene Weltbild gesehen wird.
Mir geht es bei diesem Thema ähnlich wie bei dem Thema Todesstrafe, egal welches Land die praktiziert oder in der Vergangenheit praktiziert hat (USA heute, DDR bis in die 70'er Jahre) so rechtfertigt das in meinen Augen diese Strafart nicht und das System übergreifend.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 22:58
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #64
@Marder , hier sind durch einige Themen "Fronten" entstanden. Leider übersieht man durch die "Frontlinie" auch mal etwas......

Hier gibt es ja 2 Themen (Ukraine und Putin), das hat manchen hier so mißtrauisch gemacht, das hinter diesem Jahrestag ein "verdeckter Angriff" vermutet wird und schon wird der "Stellungskrieg" hierher übertragen.

Leider geht dabei ein solches Thema unter. Für mich ist es traurig zu lesen oder zu wissen das ein soz. Land (oder ein Land das sich soz. nannte, oder versuchte den Soz. aufzubauen) solche Flecken auf der Weste hat.

Selbst wenn das Thema von @Gert mit diesem Hintergrund eröffnet wurde, so ist und bleibt es eine traurige Geschichte. Unrecht kann durch anderes Unrecht nicht relativiert werden.
Welche Gesellschaft bzw. Staat größeres Unrecht begangen hat wäre ein anderes Thema. Nur sind die Fronten so "verhärtet", das alles als Angriff auf das eigene Weltbild gesehen wird.
Mir geht es bei diesem Thema ähnlich wie bei dem Thema Todesstrafe, egal welches Land die praktiziert oder in der Vergangenheit praktiziert hat (USA heute, DDR bis in die 70'er Jahre) so rechtfertigt das in meinen Augen diese Strafart nicht und das System übergreifend.


Das ist doch mal 'ne klar Ansage, selten , dass wir beide übereinstimmen. Daran hat sich der User @Marder die Zähne ausgebissen dem User @Rostocker das zu verklickern, er hat es nicht verstanden. Ich habe es erst jetzt nachgelesen, da ich das Spiel Bayern vs ManCity angeschaut habe.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#66

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 23:17
von utkieker | 2.922 Beiträge

Der Nichtangriffspakt zwischen der damaligen UdSSR und dem Deutschen Reich wird fälschlicher Weise als Hitler - Stalin - Pakt bezeichnet, den er suggeriert, daß Hitler und Stalin auf höchster Ebene begegnet sind. Niemand würde auf die Idee kommen das Münchner Abkommen als Hitler - Chamberlain - Pakt zu bezeichnen und diese Herren sind sich wirklich auf Augenhöhe begegnet.....

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
EK82I hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 23:31
von 94 | 10.792 Beiträge

In diesem Zusammenhang ist der 'Karriereknick' des Litwinow am 3.5.39 interessant. Und so wurde es dann der Ribbentrop-Molotow-Pakt.
Hier mal ein paar Hintergründe, leider nur po russkij ... aber vielleicht kann ja die @Moskwitschka ... *lieb_grinsend_frag*

http://magazines.russ.ru/slovo/2008/59/te14.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#68

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 23:39
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #65
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #64
@Marder , hier sind durch einige Themen "Fronten" entstanden. Leider übersieht man durch die "Frontlinie" auch mal etwas......

Hier gibt es ja 2 Themen (Ukraine und Putin), das hat manchen hier so mißtrauisch gemacht, das hinter diesem Jahrestag ein "verdeckter Angriff" vermutet wird und schon wird der "Stellungskrieg" hierher übertragen.

Leider geht dabei ein solches Thema unter. Für mich ist es traurig zu lesen oder zu wissen das ein soz. Land (oder ein Land das sich soz. nannte, oder versuchte den Soz. aufzubauen) solche Flecken auf der Weste hat.

Selbst wenn das Thema von @Gert mit diesem Hintergrund eröffnet wurde, so ist und bleibt es eine traurige Geschichte. Unrecht kann durch anderes Unrecht nicht relativiert werden.
Welche Gesellschaft bzw. Staat größeres Unrecht begangen hat wäre ein anderes Thema. Nur sind die Fronten so "verhärtet", das alles als Angriff auf das eigene Weltbild gesehen wird.
Mir geht es bei diesem Thema ähnlich wie bei dem Thema Todesstrafe, egal welches Land die praktiziert oder in der Vergangenheit praktiziert hat (USA heute, DDR bis in die 70'er Jahre) so rechtfertigt das in meinen Augen diese Strafart nicht und das System übergreifend.


Das ist doch mal 'ne klar Ansage, selten , dass wir beide übereinstimmen. Daran hat sich der User @Marder die Zähne ausgebissen dem User @Rostocker das zu verklickern, er hat es nicht verstanden. Ich habe es erst jetzt nachgelesen, da ich das Spiel Bayern vs ManCity angeschaut habe.


Du auch


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#69

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 17.09.2014 23:40
von passport | 2.638 Beiträge

Die damalige SU hat sich 1939 die Gebiete wiedergeholt die zu ihren Staatsgebiet gehörten. Nicht mehr und nicht weniger.


Zweiter Weltkrieg

Im Hitler-Stalin-Pakt entsprach die Teilungslinie in etwa der Curzon-Linie, die Sowjetunion konnte die Gebiete östlich der Linie 1939 zurückgewinnen, wie es 1919 vorgesehen worden war. Die britische Regierung war während des gesamten Verlaufs des Zweiten Weltkriegs konsequent der Ansicht, dass die Ostgrenze Polens nach Kriegsende auf der Grundlage der Curzon-Linie festzulegen sei.

Hier der gesamte Beitrag

http://de.wikipedia.org/wiki/Curzon-Linie


passport


nach oben springen

#70

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 00:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@passport , für mich ein schweres Thema. Leider weiß ich zu wenig über diesen Teil der Geschichte. Nur stört mich eins dabei, der Überfall auf Polen durch Deutschland erfolgte am 01. Sept. 1939, ein Land das durch einen Krieg gegen einen übermächtigen Gegner am Boden liegt noch auf diese Art "heim zu suchen" das hat schon ein "Geschmäckle". Seit 1919 war ja dann diese Grenze nicht rechtens und dann den Moment der Schwäche nutzen, das ist schon sehr anrüchig.
So oder so, ein unschöner Teil der Geschichte......


nach oben springen

#71

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 00:13
von passport | 2.638 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #70
@passport , für mich ein schweres Thema. Leider weiß ich zu wenig über diesen Teil der Geschichte. Nur stört mich eins dabei, der Überfall auf Polen durch Deutschland erfolgte am 01. Sept. 1939, ein Land das durch einen Krieg gegen einen übermächtigen Gegner am Boden liegt noch auf diese Art "heim zu suchen" das hat schon ein "Geschmäckle". Seit 1919 war ja dann diese Grenze nicht rechtens und dann den Moment der Schwäche nutzen, das ist schon sehr anrüchig.
So oder so, ein unschöner Teil der Geschichte......



@Bürger der DDR

Naja, die Polen unter Pilsudski haben es 1919 bis 1923 auch nicht anders gemacht. Sie haben auch Gnadenlos die Schwäche der SU ausgenutzt und Gebiete besetzt die nicht zu Polen gehörten.


passport


nach oben springen

#72

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 00:48
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #70
@passport , für mich ein schweres Thema. Leider weiß ich zu wenig über diesen Teil der Geschichte. Nur stört mich eins dabei, der Überfall auf Polen durch Deutschland erfolgte am 01. Sept. 1939, ein Land das durch einen Krieg gegen einen übermächtigen Gegner am Boden liegt noch auf diese Art "heim zu suchen" das hat schon ein "Geschmäckle". Seit 1919 war ja dann diese Grenze nicht rechtens und dann den Moment der Schwäche nutzen, das ist schon sehr anrüchig.
So oder so, ein unschöner Teil der Geschichte......


Ja - das Thema ist ein weites Feld.

Eigentlich hatte wohl der Völkerbund "angeordnet" im polnisch - deutschen Grenzgebiet (nach dem WK I) eine Volksbefragung (Wahl) in den gemischt besiedelten Gebieten durchzuführen. Das wurde aber von den betroffenen Staaten gekonnt ignoriert und sabotiert. Da haben sich beide wohl nichts geschenkt.
Bei dem "Frieden von Brest-Litowsk" hat Russland erst ein mal viel Land abgeschrieben, um erst einmal im inneren für Ruhe sorgen zu können. Na wie wir wissen, sind die Friedensverträge von einst die Kriegserklärungen der Zukunft.
Nach 45 ist wohl nur D land bereit auf ehemalige Siedlungsgebiete zu verzichten. Na eher nicht, wir machen es halt mit Scheckbuch.


nach oben springen

#73

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 01:47
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #17
Zitat von Rostocker im Beitrag #6
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 75 Jahren, am 17.September 1939 überfiel ohne Kriegserklärung und ohne Grund die SU die Republik Polen. Offenbar wollten sich die Russen ebenfalls an dem durch den deutschen Überfall vom 1.September reich gedeckten Beutetisch niederlassen, was ihnen ja auch durch die Deutschen genehmigt wurde. Im Gefolge der roten Armee geschahen dann ebensolche Kriegsverbrechen, wie man sie von den Deutschen kennenlernen musste.
Das sind willkürliche und gezielte Erschiessungen von Zivilisten, Verschleppen von polnischen Menschen in die Zwangsarbeitslager in Sibirien, Ermordung von 40.000 Gefangenen Offizieren der polnische Armee, die bei Katyn wie die Hunde im Wald verscharrt wurden. Und natürlich ein immenser Landraub zulasten des polnischen Staates. Dieser Landraub wurde natürlich nach dem Sieg über Hitlerdeutschland nicht rückgängig gemacht, dann man war ja Siegermacht. Ebenso gab es keine Anklage gegen die verantwortliche Sowjets vor dem Nürnberger Kriegsverbrechertribunal, man war ja Siegermacht und stellte sich dafür über D verteilt, seine Sieger- ( Macht ) Denkmäler auf. So wird Geschichte gemacht, die Sieger schreiben sie ( ist hier schon oft geschrieben worden, sorry wenn ich mich wiederhole )

gucks tdu hier Tondokument
http://www.ardmediathek.de/radio/Informa...castId=21601458

wollte nur mal daran erinnern, irgendwie ist das immer noch hochaktuell, oder ?




Gert wenn Du mit Katyn die 40.000 Gefangenen Offiziere meinst--muß ich kurz mal berichtigen---es waren zirka 4.400 Offizieren.
Aber um es noch mal anzuführen--wie viele Offiziere und Kommisare der Sowjetarmee wurden später durch den Kommisarbefehl wie Hunde verschart?



@Rostocker das ist alles bekannt. Es geht auch nicht immer nur aufzurechnen, wie du das so gerne machst. Tote sind Tote und da gibt es kein bilanzieren wie in der Buchführung. Ich nehme nur nicht hin, dass wir Deutsche seit nunmehr 69 Jahren die Prügel für alle Verbrechen dieses von uns vom Zaune gebrochenen Krieges beziehen. >Schaue dir alte Filme vom Nürnberger Tribunal an, mit welcher Selbstgerechtigkeit die russischen Ankläger dort agierten. Das trifft aber auch auf die Amerikaner , Franzosen und Engländer zu, die nach dem Nürnberger Tribunal selbst Kriege führten, in denen Kriegsverbrechen zuhauf stattfanden. Wo sind die Franzosen für ihre Verbrechen in Algerien angeklagt worden, wo sind die Amerikaner für ihre Kriegsverbrechen in Vietnam, Irak und sonstwo angeklagt worden ? Daher geht mir sowohl das heroische Gesülze der Russen als auch der Amerikaner auf den Geist, weil ihre Anklagen über den deutschen Angriffskrieg nur leere Worthülsen waren. Wenn es in ihrem jeweiligen Interesse war, wurde ebenso unmenschlich gehandelt. Ich habe fertig.




was für ein Wiederspruch in sich .?
schon dieser Satz zeigt , wie minderbemittelt mancher User mit diesem Thema umgeht und Geschichte ala Neonazi ins Gegenteil verdreht .
dieser von uns deutschen vom Zaun gebrochene krieg, kostete ca 60 -70 Millionen Menschen das leben .
das Ableben dieser und deren Qualen möchte ich mir nicht im geringsten auch nur vorstellen mögen .
andere Nationen haben auch Blut auf ihre Fahnen geschrieben. unbestritten in jener zeit ,aber der Auslöser für die grösste Menschenvernichtung aller Zeiten, war nun mal das deutsche Finanzkapital.?
wer hat zuerst polen ,mit einer "Finte" überfallen und annektiert?



passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#74

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 02:03
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #73
Zitat von Gert im Beitrag #17
Zitat von Rostocker im Beitrag #6
Zitat von Gert im Beitrag #1
Heute vor 75 Jahren, am 17.September 1939 überfiel ohne Kriegserklärung und ohne Grund die SU die Republik Polen. Offenbar wollten sich die Russen ebenfalls an dem durch den deutschen Überfall vom 1.September reich gedeckten Beutetisch niederlassen, was ihnen ja auch durch die Deutschen genehmigt wurde. Im Gefolge der roten Armee geschahen dann ebensolche Kriegsverbrechen, wie man sie von den Deutschen kennenlernen musste.
Das sind willkürliche und gezielte Erschiessungen von Zivilisten, Verschleppen von polnischen Menschen in die Zwangsarbeitslager in Sibirien, Ermordung von 40.000 Gefangenen Offizieren der polnische Armee, die bei Katyn wie die Hunde im Wald verscharrt wurden. Und natürlich ein immenser Landraub zulasten des polnischen Staates. Dieser Landraub wurde natürlich nach dem Sieg über Hitlerdeutschland nicht rückgängig gemacht, dann man war ja Siegermacht. Ebenso gab es keine Anklage gegen die verantwortliche Sowjets vor dem Nürnberger Kriegsverbrechertribunal, man war ja Siegermacht und stellte sich dafür über D verteilt, seine Sieger- ( Macht ) Denkmäler auf. So wird Geschichte gemacht, die Sieger schreiben sie ( ist hier schon oft geschrieben worden, sorry wenn ich mich wiederhole )

gucks tdu hier Tondokument
http://www.ardmediathek.de/radio/Informa...castId=21601458

wollte nur mal daran erinnern, irgendwie ist das immer noch hochaktuell, oder ?




Gert wenn Du mit Katyn die 40.000 Gefangenen Offiziere meinst--muß ich kurz mal berichtigen---es waren zirka 4.400 Offizieren.
Aber um es noch mal anzuführen--wie viele Offiziere und Kommisare der Sowjetarmee wurden später durch den Kommisarbefehl wie Hunde verschart?



@Rostocker das ist alles bekannt. Es geht auch nicht immer nur aufzurechnen, wie du das so gerne machst. Tote sind Tote und da gibt es kein bilanzieren wie in der Buchführung. Ich nehme nur nicht hin, dass wir Deutsche seit nunmehr 69 Jahren die Prügel für alle Verbrechen dieses von uns vom Zaune gebrochenen Krieges beziehen. >Schaue dir alte Filme vom Nürnberger Tribunal an, mit welcher Selbstgerechtigkeit die russischen Ankläger dort agierten. Das trifft aber auch auf die Amerikaner , Franzosen und Engländer zu, die nach dem Nürnberger Tribunal selbst Kriege führten, in denen Kriegsverbrechen zuhauf stattfanden. Wo sind die Franzosen für ihre Verbrechen in Algerien angeklagt worden, wo sind die Amerikaner für ihre Kriegsverbrechen in Vietnam, Irak und sonstwo angeklagt worden ? Daher geht mir sowohl das heroische Gesülze der Russen als auch der Amerikaner auf den Geist, weil ihre Anklagen über den deutschen Angriffskrieg nur leere Worthülsen waren. Wenn es in ihrem jeweiligen Interesse war, wurde ebenso unmenschlich gehandelt. Ich habe fertig.




was für ein Wiederspruch in sich .?
schon dieser Satz zeigt , wie minderbemittelt mancher User mit diesem Thema umgeht und Geschichte ala Neonazi ins Gegenteil verdreht .
dieser von uns deutschen vom Zaun gebrochene krieg, kostete ca 60 -70 Millionen Menschen das leben .
das Ableben dieser und deren Qualen möchte ich mir nicht im geringsten auch nur vorstellen mögen .
andere Nationen haben auch Blut auf ihre Fahnen geschrieben. unbestritten in jener zeit ,aber der Auslöser für die grösste Menschenvernichtung aller Zeiten, war nun mal das deutsche Finanzkapital.?
wer hat zuerst polen ,mit einer "Finte" überfallen und annektiert?



Der User kann nicht anders !
Wir sind das Produkt unserer Umwelt und Erziehung.


frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#75

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 04:00
von schulzi | 1.761 Beiträge

Um es mit meinen Worten kurz zu sagen das es einen Hitler -Stalin -Pakt gab war auch in der DDR bekannt.doch er wurde als Nichtangriffsvertrag bezeichnet.Auch muss ich @passport recht geben wen er scheibt das sich die SU die Gebiete zurückholte die sie 1919 an Polen verloren hatte(Westukraine,Westweisrussland).Doch es rechtferigt nicht nicht den einmarsch in Polen sowie das Masaker von Katyn.


nach oben springen

#76

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 07:22
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von ehem. Hu im Beitrag #13
doch: ich habe extra nachgesehen. U. A. "Geschichte in Übersichten" Seite 391, Volk und Wissen 1982

friedliche Grüße Andreas

(habe noch alle Lehrbücher von der 8. - 12.)


Doch, doch. Ich kann mich auch noch daran erinnern. Das Thema wurde aber im Geschichtsunterricht nicht näher beleuchtet. Eher als "besonderer Akt der Friedfertigkeit" der Sowjetunion, im Bemühen einen Krieg mit Deutschland um jeden Preis zu verhindern. Auf keinen Fall, da bin ich mir ganz sicher, wurde das " Geheime Zusatzabkommen" zwischen Hitler und Stalin, bei dem es um die Aufteilung Polens zwischen Deutschland und der Sowjetunion ging, im Unterricht behandelt. Die Lehrer wären wohl arg in Erklärungsnot geraten!
In den Abhandlungen über den Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion ist oft von dem heldenhaften Widerstand der sowjetischen Grenztruppen am Grenzfluss Bug und den Kämpfen um die Grenzfestung Brest die Rede. Es grenzt schon beinahe an ein Wunder das zu DDR-Zeiten niemanden auffiel, dass der Bug eigentlich ein polnischer Fluss ist und Njemen heißt und das die Festung Brest bis 1939 auf polnischem Hoheitsgebiet lag.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


schulzi, Ostlandritter, Gert und Duck haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#77

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 07:42
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #76
Zitat von ehem. Hu im Beitrag #13
doch: ich habe extra nachgesehen. U. A. "Geschichte in Übersichten" Seite 391, Volk und Wissen 1982

friedliche Grüße Andreas

(habe noch alle Lehrbücher von der 8. - 12.)


Doch, doch. Ich kann mich auch noch daran erinnern. Das Thema wurde aber im Geschichtsunterricht nicht näher beleuchtet. Eher als "besonderer Akt der Friedfertigkeit" der Sowjetunion, im Bemühen einen Krieg mit Deutschland um jeden Preis zu verhindern. Auf keinen Fall, da bin ich mir ganz sicher, wurde das " Geheime Zusatzabkommen" zwischen Hitler und Stalin, bei dem es um die Aufteilung Polens zwischen Deutschland und der Sowjetunion ging, im Unterricht behandelt. Die Lehrer wären wohl arg in Erklärungsnot geraten!
In den Abhandlungen über den Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion ist oft von dem heldenhaften Widerstand der sowjetischen Grenztruppen am Grenzfluss Bug und den Kämpfen um die Grenzfestung Brest die Rede. Es grenzt schon beinahe an ein Wunder das zu DDR-Zeiten niemanden auffiel, dass der Bug eigentlich ein polnischer Fluss ist und Njemen heißt und das die Festung Brest bis 1939 auf polnischem Hoheitsgebiet lag.

Gruß an alle
Uwe



... weil doch nicht sein konnte,- was nicht sein durfte !....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#78

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 07:59
von Udo | 1.267 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #76
Zitat von ehem. Hu im Beitrag #13
doch: ich habe extra nachgesehen. U. A. "Geschichte in Übersichten" Seite 391, Volk und Wissen 1982

friedliche Grüße Andreas

(habe noch alle Lehrbücher von der 8. - 12.)


Doch, doch. Ich kann mich auch noch daran erinnern. Das Thema wurde aber im Geschichtsunterricht nicht näher beleuchtet. Eher als "besonderer Akt der Friedfertigkeit" der Sowjetunion, im Bemühen einen Krieg mit Deutschland um jeden Preis zu verhindern. Auf keinen Fall, da bin ich mir ganz sicher, wurde das " Geheime Zusatzabkommen" zwischen Hitler und Stalin, bei dem es um die Aufteilung Polens zwischen Deutschland und der Sowjetunion ging, im Unterricht behandelt. Die Lehrer wären wohl arg in Erklärungsnot geraten!
In den Abhandlungen über den Überfall der Wehrmacht auf die Sowjetunion ist oft von dem heldenhaften Widerstand der sowjetischen Grenztruppen am Grenzfluss Bug und den Kämpfen um die Grenzfestung Brest die Rede. Es grenzt schon beinahe an ein Wunder das zu DDR-Zeiten niemanden auffiel, dass der Bug eigentlich ein polnischer Fluss ist und Njemen heißt und das die Festung Brest bis 1939 auf polnischem Hoheitsgebiet lag.

Gruß an alle
Uwe

Es gibt, über die Verteidigung von Brest, sogar einen Roman, der den heldenhaften mehrtägigen Kampf um diese Festung beschreibt. Leider ist mir Autor und Titel entfallen. Hab ich mal in meiner Jugendzeit gelesen.


nach oben springen

#79

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 08:06
von ABV | 4.202 Beiträge

Den Roman habe ich auch gelesen Udo. Ich weiß aber auch nicht mehr, wer den geschrieben hat. Ich kann mich nur noch an einige Passagen erinnern. Zum Beispiel an die Szene, an der einige sich einige der Verteidiger nach wochenlangem Kampf, schwer verwundet, der deutschen Übermacht ergaben. Die Festung Brest war in der sowjetischen Heldenliteratur so etwas wie die Festung Alamo für die Amerikaner. Eine Gemeinsamkeit haben die Geschehnisse auf jeden Fall: beide Festungen gehörten den Verteidigern eigentlich nicht.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Udo hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#80

RE: 75. Jahrestag des Überfalls der Sowjetunion auf die Republik Polen

in Themen vom Tage 18.09.2014 08:38
von chantre | 425 Beiträge

Wen dieses Thema etwas mehr interessiert, der sollte sich mal von Simon Sebag Montefiore "Stalin - Am Hof des roten Zaren" durchlesen. Diese Buch gibt einen umfassenden Einblick zum Menschen Stalin und seinen Beweggründen. Eine sehr objektive Sichtweise der Stalinära.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 81 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen