#81

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 26.09.2014 19:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von 94
... zum Glück seit über 25 Jahren (zumindest im deutschsprachigem Siedlungsgebiet) nimmer. Aber die Medien haben auch heut noch einen recht großen Einfluß auf die Politik. Find ich nun auch nicht sooo schön, hmm?!

Zitat von Antaios

Ähmmmm ... wenn das Willi Müller von "um die Ecke" geschrieben hätte, würde ich ja nichts sagen, aber von Dir war ich bisher im Großen und Ganzen eigentlich relativ Hieb- und Stichfestes gewohnt ....


Vielen Dank für die Blumen, aber den zweiten Satz beginnend mit aber haste auch wahrgenommen? Achso, ein aber wird gern als semantischer Negator benutzt, meist unbewußt. Na wie auch immer, ich glaube wir zerballern gerad dem ABVler sein Thread.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#82

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 01:47
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #74
Hallo Uwe!

Zitat von ABV im Beitrag #64
Zitat von Udo im Beitrag #63
Brauchtest Du für das Interview eine Genehmigung Deines Dienstherren?

.....

Wurdet ihr bei der "Übernahme" nicht "entpflichtet"?
Da ist da ja die alte "Loyalität" auch "offiziell nichtig.
...


Nein.
Noch zu DDR-Zeiten im September 1990 (weiß es nicht mehr genau) wurden wir an der Offiziersschule Aschersleben in einem letzten Appell vom Eid an die DDR entbunden. Dann konnte, wer wollte, nach Hause fahren. Es waren nur wenige. Alle übrigen haben dafür unterschrieben, das sie auch weiter Befehle und Weisungen der Vorgesetzten ausführen und blieben. Ich auch.
Erst das Land Berlin beispielsweise hat die vorläufig Übernommenen dann Ende 1990/Anfang 1991 als durchgehend PHW-Ang neu vereidigt. Für die Zeit dazwischen waren wir eben "so" da. Was bei den Kollegen aus dem ehemaligen Westteil Berlins zu teilweise beißenden Kommentaren führte. Von denen "...dafür würde ich noch nicht mal aufstehen..." noch am Harmlosesten war.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#83

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 12:28
von ABV | 4.202 Beiträge

Die DDR und damit die " Deutsche Volkspolizei" sind ja bekanntlich am 03.10 1990, Schlag 00:00 Uhr, endgültig verschwunden. Warum sollte man sich noch an einen Eid gebunden fühlen, den man einem verschwundenem Land und einer ebenso verschwundenen Institution geschworen hat?
Spätestens zu diesem Zeitpunkt musste sich aber jeder im klaren sein, dass er dem neuen Staat zur absoluten Loyalität verpflichtet ist. Und zwar ohne wenn und aber!
Es gab ja auch frühere Volkspolizisten, wie den Ex-User Vierkrug, der eine Übernahme in den Dienst der neuen Polizei ablehnte. Weil er dieses nicht mit seinem politischen Gewissen vereinbaren konnte. Dabei hätte er, schon auf Grund seiner offenen Art mit der eigenen Vergangenheit umzugehen, durchaus eine reale Chance gehabt im Landesdienst zu verbleiben.
Ich kann mich noch dunkel daran erinnern, dass wir unmittelbar vor dem 03. Oktober 1990 von den Verpflichtungen des Diensteides der Deutschen Volkspolizei entpflichtet wurden. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, mussten wir ohnehin im März / April 1990 eine Art Loyalitätserklärung für die neue DDR-Regierung abgeben. Diese Erklärung entpflichtete uns bereits, teilweise, von dem einstigen Eid.
Früher hatte ich immer geglaubt, dass ein Eid eine einmalige Angelegenheit sei. Etwas was ein Leben lang gültig besitzt. Gewissermaßen eine "heilige Sache". Dieser "Eid-Marathon" zu Beginn der Neunziger Jahre hat mich dann doch verwirrt. Genau genommen hat jeder der einen neuen Eid geschworen hat, zuvor den alten Eid gebrochen. Das waren schon verrückte Zeiten damals!

Aber vielleicht wäre je das Thema "Eid" einen eigenen Thread wert?


Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


zuletzt bearbeitet 27.09.2014 12:37 | nach oben springen

#84

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 13:51
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Vierkrug war Volkspolizist!!
ich glaube ja manches, aber alles nicht


nach oben springen

#85

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 13:53
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #84
Vierkrug war Volkspolizist!!
ich glaube ja manches, aber alles nicht


Zu diesem Zeitpunkt sicher.

seaman


nach oben springen

#86

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 15:02
von Hans | 2.166 Beiträge

Mahlzeit, Gemeinde,….
Na dann geb ich meinen Senf auch mal ans Thema.
Wurdet ihr bei der "Übernahme" nicht "entpflichtet"?
Nein , vorher. Von einem Eid entbinden kann ja nur der, der den Eid „bekommen“ hat.(Zumindest wenn man logisch rangeht)

dass wir unmittelbar vor dem 03. Oktober 1990 von den Verpflichtungen des Diensteides der Deutschen Volkspolizei entpflichtet wurden.
Und zwar durch den damaligen Innenminister, P.M. Diestel. Allerdings war das nach meiner Erinnerung früher, aber …… (jetzt bitte nicht Alzheimer rufen.)

Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, mussten wir ohnehin im März / April 1990 eine Art Loyalitätserklärung für die neue DDR-Regierung abgeben.
Da scheint es von „Land zu Land“ Unterschiede gegeben zu haben.Weiß ich beim besten Willen nicht so. Aber was Solls- die Unterschiede gibt’s ja auch heute.
73, Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 15:20
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #84
Vierkrug war Volkspolizist!!
ich glaube ja manches, aber alles nicht


Vierkrug war nach der Auflösung des MfS von der VP übernommen worden. So wie einige andere MfS-Mitarbeiter auch. Er gehörte auch zu den Aktivisten der 1990 gegründeten " Gewerkschaft der Volkspolizei". Schon damals machte er aus seiner Vergangenheit, auch gegenüber den ersten Beratern aus der "Alten Bundesrepublik" keinen Hehl. Auf Grund seiner kommunistischen Gesinnung lehnte er jedoch, von sich aus, eine Übernahme in die Polizei des wieder gegründeten Landes Brandenburg ab. Über diesen Schritt kann man sicher geteilter Meinung. Er beweist aber auch bewundernswerte Gradlinigkeit.
Übrigens kann man das alles in Vierkrugs Beiträgen im Forum erlesen. Denn er hat auch hier zu seiner Vergangenheit gestanden!

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.09.2014 15:20 | nach oben springen

#88

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 15:37
von thomas 48 | 3.568 Beiträge

Ich habe alle Berichte von ihm gelesen und habe immer etwas gestaunt.
Ich weiß er war bei der Stasi, was er nie bestritt und jetzt schreibt Saemann etwas von der Polizei.
Das glaubte ich nicht.
Dein Wissen wird ja stimmen.
Kannst du ihn nicht mal fragen, ob er nicht wieder bei uns mitmachen kann
thomas


nach oben springen

#89

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 15:40
von Alfred | 6.841 Beiträge

Z.Zt. wird Vierkrug nicht im Forum schrieben, leider.

Habe ihn schon mehrfach gefragt.


zuletzt bearbeitet 27.09.2014 18:02 | nach oben springen

#90

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 15:44
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #88

Kannst du ihn nicht mal fragen, ob er nicht wieder bei uns mitmachen kann
thomas


Nein.
seaman


nach oben springen

#91

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 15:54
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #88
Ich habe alle Berichte von ihm gelesen und habe immer etwas gestaunt.
Ich weiß er war bei der Stasi, was er nie bestritt und jetzt schreibt Saemann etwas von der Polizei.
Das glaubte ich nicht.
Dein Wissen wird ja stimmen.
Kannst du ihn nicht mal fragen, ob er nicht wieder bei uns mitmachen kann
thomas


Doch Thomas! Vierkrug war, wenn auch nur für sehr kurze Zeit, bei der Polizei.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#92

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 16:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #83
Warum sollte man sich noch an einen Eid gebunden fühlen, den man einem verschwundenem Land und einer ebenso verschwundenen Institution geschworen hat?

[...]

Genau genommen hat jeder der einen neuen Eid geschworen hat, zuvor den alten Eid gebrochen.

Schön das Du Dir die Frage selbst beantwortest, vielleicht erkennt man sich ja in diesen Zeilen wieder ...

Die über Nacht sich umgestellt
und sich zu jedem Staat bekennen,
das sind die Praktiker der Zeit
man könnte sie auch Lumpen nennen.


Nur von wem sind die Zeilen und in welchem Zusammenhang? Also Heinrich Heine, Wilhelm Busch und auch Gotthold Ephraim Lessing sind's schonemal nicht, auch wenn dieser Spruch oft einem von ihnen zugeschrieben wird. Und ein Teilnehmer am Kapp-Putsch (B. v. Selchow) kann sowas 'Schlaues' ja garnicht gedacht oder geschrieben haben, hmm ... oder vielleicht doch?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#93

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 17:58
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #86
Mahlzeit, Gemeinde,….
Na dann geb ich meinen Senf auch mal ans Thema.
Wurdet ihr bei der "Übernahme" nicht "entpflichtet"?
Nein , vorher. Von einem Eid entbinden kann ja nur der, der den Eid „bekommen“ hat.(Zumindest wenn man logisch rangeht)

dass wir unmittelbar vor dem 03. Oktober 1990 von den Verpflichtungen des Diensteides der Deutschen Volkspolizei entpflichtet wurden.
Und zwar durch den damaligen Innenminister, P.M. Diestel. Allerdings war das nach meiner Erinnerung früher, aber …… (jetzt bitte nicht Alzheimer rufen.)

Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, mussten wir ohnehin im März / April 1990 eine Art Loyalitätserklärung für die neue DDR-Regierung abgeben.
Da scheint es von „Land zu Land“ Unterschiede gegeben zu haben.Weiß ich beim besten Willen nicht so. Aber was Solls- die Unterschiede gibt’s ja auch heute.
73, Hans



Ich habe noch mal meine Erinnerungen Revue passieren lassen: Die Loyalitätserklärung haben wir erst unmittelbar nach der Wiedervereinigung geleistet. Gewissermaßen als Übergang. Bis zur eigentlichen Vereidigung, die bei der Verbeamtung auf Probe erfolgte. Bei mir war das im Januar 1992.

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#94

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 18:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Der User "vierkrug" hat meine Hochachtung für seine Entscheidung! Einwer der wenigen die sich nicht zur "Hur..." gemacht haben. Alle Achtung von mir.


nach oben springen

#95

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 18:20
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #92
Zitat von ABV im Beitrag #83
Warum sollte man sich noch an einen Eid gebunden fühlen, den man einem verschwundenem Land und einer ebenso verschwundenen Institution geschworen hat?

[...]

Genau genommen hat jeder der einen neuen Eid geschworen hat, zuvor den alten Eid gebrochen.

Schön das Du Dir die Frage selbst beantwortest, vielleicht erkennt man sich ja in diesen Zeilen wieder ...

Die über Nacht sich umgestellt
und sich zu jedem Staat bekennen,
das sind die Praktiker der Zeit
man könnte sie auch Lumpen nennen.


Nur von wem sind die Zeilen und in welchem Zusammenhang? Also Heinrich Heine, Wilhelm Busch und auch Gotthold Ephraim Lessing sind's schonemal nicht, auch wenn dieser Spruch oft einem von ihnen zugeschrieben wird. Und ein Teilnehmer am Kapp-Putsch (B. v. Selchow) kann sowas 'Schlaues' ja garnicht gedacht oder geschrieben haben, hmm ... oder vielleicht doch?



1987 hatte ich, als Angehöriger des WKM, an einer Art Subbotnik im Dorf Marzahn, also dem eigentlichen Ur-Marzahn, teilgenommen. Bei der Entrümpelung eines Dachbodens habe ich den von @94 zitierten Spruch, eingerahmt, in Mitten von Müll, gefunden. Dieser Spruch hat mich damals sehr nachdenklich gemacht. Ich wäre aber nie auf die Idee gekommen, einmal in solch eine Situation zu geraten, mich zu einem anderen als dem aktuell existierenden Staat zu bekennen. Hätte mir da jemand die berühmte " Was wäre wenn"-Frage gestellt, wäre mir damals die Antwort nicht schwer gefallen: " Natürlich würde ich keinem anderem Staat dienen als der DDR" !!
Wirklich? Als die DDR dann zwei Jahre später implodierte und sich sich täglich mehr als ein einziges Lügengebilde entpuppte, das mit dem Staat an dem ich einmal glaubte überhaupt nichts mehr zu tun hatte, fiel mir die Antwort schon schwerer. Obwohl mir natürlich bewusst war, dass man mir so etwas übelnehmen könnte. Wer von heute auf morgen seine Meinung wechselt, läuft Gefahr unglaubwürdig zu werden.
Am 03. Oktober 1990 stand ich dann vor der Wahl, entweder der DDR noch im Untergang die Treue zu halten, was im Klartext den Verlust des Traumberufes, Arbeitslosigkeit und sozialen Abstieg bedeutet hätte, oder mich zu dem mittlerweile selbst erkannten Lebensirrtum zu bekennen und dem neuen Staat die Treue schwören. Immer mit der Sorge, dass mich der neue Staat gar nicht will.

Gruß an alle
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#96

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 18:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nur nicht rechtfertigen Uwe. Du, und viele andere auch, sind somit auch der Verantwortung gegenüber der Gesellschafft treu geblieben. Wenn in den Jahren alle oder viele Polizisten gegangen wären...nicht auszudenken wie groß das Chaos dann geworden wäre.


ABV, Hans und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 20:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Uwe, das hast Du alles richtig gemacht! Es gibt im Leben einfach Situationen, wo man sich entscheiden muss! Jeder Mensch hat nur ein Leben und da einige Dinge bekannt wurden, was so alles schief lief in der DDR, da muss man keine Gewissenskonflikte haben, den Staat einfach Tschüss zu sagen, auch wen man mal geglaubt hat, das ist das bessere System! Ist es aber nicht gewesen und wer nichts verbrochen hat, in der DDR, gegenüber Andersdenkenden, der kann ohne Probleme weiter leben und darum geht es doch, um das weiter leben und leider um das liebe Geld!
Deshalb ist man kein Verräter! Betrogen wurden wir doch alle( bis auf ein Paar,da mache ich einen Hagen ran)und deshalb sage ich keinerlei Schuldgefühle! Was heute ab geht, das ist eben zu der DDR ein anderes System, das man nun auch langsam kennen muss und sich damit im Einklang bringen und wer nicht, der bleibt außen vor!
Grüsse steffen52


ABV hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#98

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 20:45
von chantre | 425 Beiträge

@94 Vielleicht darf ich Dir mal weiterhelfen: Wilhelm Busch, wer auch sonst?


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
nach oben springen

#99

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 27.09.2014 21:07
von ABV | 4.202 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #97
Uwe, das hast Du alles richtig gemacht! Es gibt im Leben einfach Situationen, wo man sich entscheiden muss! Jeder Mensch hat nur ein Leben und da einige Dinge bekannt wurden, was so alles schief lief in der DDR, da muss man keine Gewissenskonflikte haben, den Staat einfach Tschüss zu sagen, auch wen man mal geglaubt hat, das ist das bessere System! Ist es aber nicht gewesen und wer nichts verbrochen hat, in der DDR, gegenüber Andersdenkenden, der kann ohne Probleme weiter leben und darum geht es doch, um das weiter leben und leider um das liebe Geld!
Deshalb ist man kein Verräter! Betrogen wurden wir doch alle( bis auf ein Paar,da mache ich einen Hagen ran)und deshalb sage ich keinerlei Schuldgefühle! Was heute ab geht, das ist eben zu der DDR ein anderes System, das man nun auch langsam kennen muss und sich damit im Einklang bringen und wer nicht, der bleibt außen vor!
Grüsse steffen52


Genauso ist es Steffen! Verräter kann man nicht verraten! Die Idee des Sozialismus wurde bereits lange vor dem Jahre 1990 verraten. Und zwar von denen, die sich als " Vordenker" aufspielten, in Wahrheit aber nur ihren eigenen Vorteil im Kopf hatten. Und von denen die partout nicht aus ihrer Scheinwelt heraus wollten. Bis sie dann mit einem A..tritt in die Realität befördert wurden.

Viele Grüße aus dem Oderland
Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


nach oben springen

#100

RE: ABV's Privatmuseum

in DDR Online Museum 28.09.2014 14:08
von 94 | 10.792 Beiträge

Eh Du @solcher52, was hast'n da für einen braunen Ring um den Hals, hä? Hier diese Ar...kriecherei und andernorts @Totschka anmachen, das ist ja fast abstoßend. Na egal, aber was ich dann mal hinterfragen darf ist dein eingeklammerter Nebensatz aus #97 ... ( bis auf ein Paar,da mache ich einen Hagen ran)

Also wenn's nur deiner unbewußt schlampigen Rechtschreibung entspringt, dann hab ich keine weitern Fragen. Falls aber das Paar (im Sinne von zwei) bewußt groß geschrieben wurde, na dann wird wohl auch Hagen (von Tronje) kein Vertipper von Haken sein? Ist's sogar eine unterschwellige Anspielung auf den Wahlspruch der SS? Nun in diesem Fall, aber natürlich nur bei weiterem Diskussionsbedarf zum Thema Eid, ist vielleicht doch ein neues Thema angebracht.

Dort könnte dann auch über die Urheberschaft des Vierzeilers sich ausgetauscht werden, also ich finde diese Zeilen nicht im erschlossenen Werk Wilhelm Buschs. Weder bei zeno.org noch beim Projekt Gutenberg ...
http://www.zeno.org/Literatur/M/Busch,+Wilhelm
http://gutenberg.spiegel.de/autor/wilhelm-busch-88


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
ein richtiger ABV
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Lutze
90 06.07.2014 18:20goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 4027
Der ABV im Grenzgebiet
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
12 29.05.2014 16:05goto
von Georg • Zugriffe: 993
Was bedeutet ABV
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
68 18.11.2011 17:14goto
von ABV • Zugriffe: 2343

Besucher
25 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2300 Gäste und 163 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557587 Beiträge.

Heute waren 163 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen