#21

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn man euch Ex-Soldaten der NVA so zuhört/liest, bekommt man das Gefühl, ihr habt in unterschiedlichen Armeen gedient. ^^


nach oben springen

#22

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:36
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #20
Zitat von Gert im Beitrag #19
Zitat von Alfred im Beitrag #15
Zitat von Gert im Beitrag #14
Zitat von Alfred im Beitrag #13
Zitat von Gert im Beitrag #11
der Film war gut gemacht, gefallen haben mir die nachdenklichen Gedanken der Offiziere, die sich missbraucht und benutzt gefühlt haben, kann ich verstehen, denn sie sind missbraucht und benutzt worden. Der Hauptkommentar : im entscheidenden Moment verlassen, ohne Befehle, auf eigenes Risiko gehandelt. Stehen im krassen Gegensatz, @Alfred, zu deinem Thread mit dem General Strelitz. Dieser General klopft sich auf die Schulter, alles richtig gemacht. Einen Sch.. dreck hat er richtig gemacht. Er hat seine verantwortliche Offiziere im entscheidenden Moment im Regen stehen lassen.



Hast Du den Beitrag von Streletz überhaupt bis zum Ende gelesen ?
Übrigens, die Offiziere der PKE hatten mit Streletz z.B. nichts zu schaffen.


habe ich Alfred, dein General hat versagt, denn er war auch für die Grenztruppen verantwortlich.



Sicher ? Wäre dies nicht Baumgarten gewesen ? Und die PKE waren doch keine Grenztruppen, die PKE gehörten zum MfS.


Quelle Wikipedia
Streletz wurde 1964 zum Generalmajor ernannt und war von 1964 bis 1978 Stellvertreter des Chefs des Hauptstabes der NVA und Chef der operativen Verwaltung. 1969 erfolgte seine Beförderung zum Generalleutnant. Von 1971 bis 1989 war er als Nachfolger von Erich Honecker Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates. Am 1. Januar 1979 wurde er zum Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Hauptstabes berufen und am 7. Oktober 1979 zum Generaloberst befördert. Von 1979 bis zum 31. Dezember 1989 diente Streletz auch als Stellvertreter des Oberkommandierenden der Streitkräfte des Warschauer Paktes. Dem ZK der SED gehörte Fritz Streletz von 1981 bis 1989 als Mitglied an.

@Alfred wofür ist denn ein Chef des Nationalen Verteidigungsrates zuständig ?


Gert,

also war Streletz jetzt schon "Chef des Nationalen Verteidigungsrates" ! Ich staune nur noch. Streletz war Sekretär des NVR, aber nicht Chef.



Ok wir betreiben die Wortklauberei weiter : Was ist der Unterschied zwischen einem Chef und einem Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates ?
Hat der Sekretär etwa die Portokasse verwaltet ? Würde mich doch sehr wundern.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 14.09.2014 22:36 | nach oben springen

#23

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:42
von Alfred | 6.854 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #22
Zitat von Alfred im Beitrag #20
Zitat von Gert im Beitrag #19
Zitat von Alfred im Beitrag #15
Zitat von Gert im Beitrag #14
Zitat von Alfred im Beitrag #13
Zitat von Gert im Beitrag #11
der Film war gut gemacht, gefallen haben mir die nachdenklichen Gedanken der Offiziere, die sich missbraucht und benutzt gefühlt haben, kann ich verstehen, denn sie sind missbraucht und benutzt worden. Der Hauptkommentar : im entscheidenden Moment verlassen, ohne Befehle, auf eigenes Risiko gehandelt. Stehen im krassen Gegensatz, @Alfred, zu deinem Thread mit dem General Strelitz. Dieser General klopft sich auf die Schulter, alles richtig gemacht. Einen Sch.. dreck hat er richtig gemacht. Er hat seine verantwortliche Offiziere im entscheidenden Moment im Regen stehen lassen.



Hast Du den Beitrag von Streletz überhaupt bis zum Ende gelesen ?
Übrigens, die Offiziere der PKE hatten mit Streletz z.B. nichts zu schaffen.


habe ich Alfred, dein General hat versagt, denn er war auch für die Grenztruppen verantwortlich.



Sicher ? Wäre dies nicht Baumgarten gewesen ? Und die PKE waren doch keine Grenztruppen, die PKE gehörten zum MfS.


Quelle Wikipedia
Streletz wurde 1964 zum Generalmajor ernannt und war von 1964 bis 1978 Stellvertreter des Chefs des Hauptstabes der NVA und Chef der operativen Verwaltung. 1969 erfolgte seine Beförderung zum Generalleutnant. Von 1971 bis 1989 war er als Nachfolger von Erich Honecker Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates. Am 1. Januar 1979 wurde er zum Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Hauptstabes berufen und am 7. Oktober 1979 zum Generaloberst befördert. Von 1979 bis zum 31. Dezember 1989 diente Streletz auch als Stellvertreter des Oberkommandierenden der Streitkräfte des Warschauer Paktes. Dem ZK der SED gehörte Fritz Streletz von 1981 bis 1989 als Mitglied an.

@Alfred wofür ist denn ein Chef des Nationalen Verteidigungsrates zuständig ?


Gert,

also war Streletz jetzt schon "Chef des Nationalen Verteidigungsrates" ! Ich staune nur noch. Streletz war Sekretär des NVR, aber nicht Chef.



Ok wir betreiben die Wortklauberei weiter : Was ist der Unterschied zwischen einem Chef und einem Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates ?
Hat der Sekretär etwa die Portokasse verwaltet ? Würde mich doch sehr wundern.


Gert,

sag nur ,Du kannst dies nicht unterscheiden ? Übrigens, Vorsitzender des NVR !


zuletzt bearbeitet 14.09.2014 22:43 | nach oben springen

#24

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #22
Zitat von Alfred im Beitrag #20
Zitat von Gert im Beitrag #19
Zitat von Alfred im Beitrag #15
Zitat von Gert im Beitrag #14
Zitat von Alfred im Beitrag #13
Zitat von Gert im Beitrag #11
der Film war gut gemacht, gefallen haben mir die nachdenklichen Gedanken der Offiziere, die sich missbraucht und benutzt gefühlt haben, kann ich verstehen, denn sie sind missbraucht und benutzt worden. Der Hauptkommentar : im entscheidenden Moment verlassen, ohne Befehle, auf eigenes Risiko gehandelt. Stehen im krassen Gegensatz, @Alfred, zu deinem Thread mit dem General Strelitz. Dieser General klopft sich auf die Schulter, alles richtig gemacht. Einen Sch.. dreck hat er richtig gemacht. Er hat seine verantwortliche Offiziere im entscheidenden Moment im Regen stehen lassen.



Hast Du den Beitrag von Streletz überhaupt bis zum Ende gelesen ?
Übrigens, die Offiziere der PKE hatten mit Streletz z.B. nichts zu schaffen.


habe ich Alfred, dein General hat versagt, denn er war auch für die Grenztruppen verantwortlich.



Sicher ? Wäre dies nicht Baumgarten gewesen ? Und die PKE waren doch keine Grenztruppen, die PKE gehörten zum MfS.


Quelle Wikipedia
Streletz wurde 1964 zum Generalmajor ernannt und war von 1964 bis 1978 Stellvertreter des Chefs des Hauptstabes der NVA und Chef der operativen Verwaltung. 1969 erfolgte seine Beförderung zum Generalleutnant. Von 1971 bis 1989 war er als Nachfolger von Erich Honecker Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates. Am 1. Januar 1979 wurde er zum Stellvertreter des Ministers für Nationale Verteidigung und Chef des Hauptstabes berufen und am 7. Oktober 1979 zum Generaloberst befördert. Von 1979 bis zum 31. Dezember 1989 diente Streletz auch als Stellvertreter des Oberkommandierenden der Streitkräfte des Warschauer Paktes. Dem ZK der SED gehörte Fritz Streletz von 1981 bis 1989 als Mitglied an.

@Alfred wofür ist denn ein Chef des Nationalen Verteidigungsrates zuständig ?


Gert,

also war Streletz jetzt schon "Chef des Nationalen Verteidigungsrates" ! Ich staune nur noch. Streletz war Sekretär des NVR, aber nicht Chef.



Ok wir betreiben die Wortklauberei weiter : Was ist der Unterschied zwischen einem Chef und einem Sekretär des Nationalen Verteidigungsrates ?
Hat der Sekretär etwa die Portokasse verwaltet ? Würde mich doch sehr wundern.

Gert lasse es! Alle sind die Doofen gewesen! Nur der Streletz ist einer von den Guten! Ich lasse es schon eine Weile mit ihm zu schreiben. Antworten plus Fragen, die kann ich mir auch selbst stellen, da brauchste den nicht, alles schön gewesen und mal auf etwas einzugehen, wieder eine gegen Frage! Gelernt ist gelernt!
Grüsse steffen52


Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:47
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #21
Wenn man euch Ex-Soldaten der NVA so zuhört/liest, bekommt man das Gefühl, ihr habt in unterschiedlichen Armeen gedient. ^^




Da hast du schon irgendwie recht.


nach oben springen

#26

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #9
Zitat von damals wars im Beitrag #7
War wirklich eine Armee des Volkes.
Gewohnt, Befehlen zu gehorchen, haben sie in der entscheidenden Stunde auf ihr Herz gehört!



Widerspruch....nein, war eine Armee der Verbrecher Partei SED.


@Gert , bist wieder gut drauf, paß auf das der Sabber nicht so tropft......


nach oben springen

#27

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:54
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .



nach oben springen

#28

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:56
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #26
Zitat von Gert im Beitrag #9
Zitat von damals wars im Beitrag #7
War wirklich eine Armee des Volkes.
Gewohnt, Befehlen zu gehorchen, haben sie in der entscheidenden Stunde auf ihr Herz gehört!



Widerspruch....nein, war eine Armee der Verbrecher Partei SED.


@Gert , bist wieder gut drauf, paß auf das der Sabber nicht so tropft......

ich kann dich verstehen, die Wahrheit kann so gemein sein , aber damit musst du klar kommen nicht ich


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#29

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Gert und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:59
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

das ist vollkommen richtig was du schreibst. Für die Verbrechen, die diese Partei an seinem Volk begangen hat, kann man nicht nur eine Person benennen, da kommt ein ganzer Kreis von Personen zusammen. Ich erspare mir die Mühe die alle aufzuzählen. Sie sind hinlänglich bekannt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#31

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 22:59
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.



nach oben springen

#32

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:08
von Rostocker | 7.731 Beiträge

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.


Dann müssten aber einige weit zurück denken in der Geschichte und das kann man doch nicht erwarten.


passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.

Richtig,der Grund ist bekannt! Aber was ist nun die Ursache gewesen das der eine zerfallen(DDR) ist und der andere(BRD) nicht! Sondern das es wieder einen Staat gibt(Deutschland)! Grübel, grübel!!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:14
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #33
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.

Richtig,der Grund ist bekannt! Aber was ist nun die Ursache gewesen das der eine zerfallen(DDR) ist und der andere(BRD) nicht! Sondern das es wieder einen Staat gibt(Deutschland)! Grübel, grübel!!
Grüsse steffen52



Ganz einfach die alten Herren der DDR Führung haben sich gesagt wir gehen. Hätte ja auch anders laufen können und sie hätten sich sagen können ok wenn wir schon abtreten dann mit ein lauten Knall. Ist ja schon mal so gelaufen. Dann hätte sich die Frage wer nu verloren hat nicht mehr gestellt. Als Sieg der BRD würde ich das wirklich nicht sehen sondern eher als Vernunft einer Seite die hätte auch anders handeln können.



nach oben springen

#35

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.


Dann müssten aber einige weit zurück denken in der Geschichte und das kann man doch nicht erwarten.


Nun machst Du mich traurig! Hatte Dich etwas cleverer eingeschätzt! Gut, man kann sich eben täuschen! Auseinander setzen ist nun nicht jeden sein Ding,dann wird einfach wieder alles ins lächerliche gezogen! Ja, die Schlauen sterben nicht aus!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#36

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #34
Zitat von steffen52 im Beitrag #33
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.

Richtig,der Grund ist bekannt! Aber was ist nun die Ursache gewesen das der eine zerfallen(DDR) ist und der andere(BRD) nicht! Sondern das es wieder einen Staat gibt(Deutschland)! Grübel, grübel!!
Grüsse steffen52



Ganz einfach die alten Herren der DDR Führung haben sich gesagt wir gehen. Hätte ja auch anders laufen können und sie hätten sich sagen können ok wenn wir schon abtreten dann mit ein lauten Knall. Ist ja schon mal so gelaufen. Dann hätte sich die Frage wer nu verloren hat nicht mehr gestellt. Als Sieg der BRD würde ich das wirklich nicht sehen sondern eher als Vernunft einer Seite die hätte auch anders handeln können.

Alles klar! Lege Dich zur Nachtruhe! Hast eben Deine Theorie und ich meine! Was soll es, schlafe schön!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#37

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:18
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #35
Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.


Dann müssten aber einige weit zurück denken in der Geschichte und das kann man doch nicht erwarten.


Nun machst Du mich traurig! Hatte Dich etwas cleverer eingeschätzt! Gut, man kann sich eben täuschen! Auseinander setzen ist nun nicht jeden sein Ding,dann wird einfach wieder alles ins lächerliche gezogen! Ja, die Schlauen sterben nicht aus!
Grüsse steffen52


Auseinandersetzen würde für dich bedeuten das man deine Meinung bedingungslos bestätigt ich hab nu mal meine eigene Meinung und gestehe dir die auch zu. Und mir ist es herzlich egal ob du nun enttäuscht bist. Ich sehe da auch nicht das irgendwas lächerlich ist



nach oben springen

#38

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #28
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #26
Zitat von Gert im Beitrag #9
Zitat von damals wars im Beitrag #7
War wirklich eine Armee des Volkes.
Gewohnt, Befehlen zu gehorchen, haben sie in der entscheidenden Stunde auf ihr Herz gehört!



Widerspruch....nein, war eine Armee der Verbrecher Partei SED.


@Gert , bist wieder gut drauf, paß auf das der Sabber nicht so tropft......

ich kann dich verstehen, die Wahrheit kann so gemein sein , aber damit musst du klar kommen nicht ich


@Gert , obwohl das in Richtung oT triftet, schön das Du die einzig seelig machende "Wahrheit" kennst.....


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #37
Zitat von steffen52 im Beitrag #35
Zitat von Rostocker im Beitrag #32
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.


Dann müssten aber einige weit zurück denken in der Geschichte und das kann man doch nicht erwarten.


Nun machst Du mich traurig! Hatte Dich etwas cleverer eingeschätzt! Gut, man kann sich eben täuschen! Auseinander setzen ist nun nicht jeden sein Ding,dann wird einfach wieder alles ins lächerliche gezogen! Ja, die Schlauen sterben nicht aus!
Grüsse steffen52


Auseinandersetzen würde für dich bedeuten das man deine Meinung bedingungslos bestätigt ich hab nu mal meine eigene Meinung und gestehe dir die auch zu. Und mir ist es herzlich egal ob du nun enttäuscht bist. Ich sehe da auch nicht das irgendwas lächerlich ist

Lese bitte richtig, habe geschrieben Du hast Deine und ich meine Meinung! Habe nicht verlangt von Dir das Du meine zustimmst! Das ist doch sonst langweilig! Oder? Trotz allem eine schöne Nachtruhe!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#40

RE: Bericht von einem NVA-Offz.- zwei Tage nach Grenzöffnung

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 14.09.2014 23:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #34
Zitat von steffen52 im Beitrag #33
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #31
Zitat von steffen52 im Beitrag #29
Zitat von hexenmeister67 im Beitrag #27
Wer die DDR abgrundtief hasst wird nur seine Sichtweise gelten lassen jede andere Sichtweise ist dann vollkommen absurd es hat so zu sein wie man das sieht und nix anderes. Einer muss ja schuld sein und wenn Streletz nu mal eben greifbar ist nimmt man den hätte ja auch Krenz sein können .

Da Du ja besser Bescheid weißt, dann kläre uns doch auf, wer die Schuld an den ganzen Schlamassel hatte!
Grüsse steffen52


Auf jeden Fall nicht eine einzelne Person. Wer Schuld hat kannst du eigentlich nicht beantworten dann müsstest du berücksichtigen was dazu geführt hat das es zwei deutsche Staaten gab.

Richtig,der Grund ist bekannt! Aber was ist nun die Ursache gewesen das der eine zerfallen(DDR) ist und der andere(BRD) nicht! Sondern das es wieder einen Staat gibt(Deutschland)! Grübel, grübel!!
Grüsse steffen52



Ganz einfach die alten Herren der DDR Führung haben sich gesagt wir gehen. Hätte ja auch anders laufen können und sie hätten sich sagen können ok wenn wir schon abtreten dann mit ein lauten Knall. Ist ja schon mal so gelaufen. Dann hätte sich die Frage wer nu verloren hat nicht mehr gestellt. Als Sieg der BRD würde ich das wirklich nicht sehen sondern eher als Vernunft einer Seite die hätte auch anders handeln können.

Was heißt hier wir gehen? Sie mussten gehen und wollten weiter leben, mit großen Knall, dann hätte es passieren können, wie damals in Rumänien, an die Wand! Dazu hatten die Schisser keinen Bock und haben sich einfach verkrümelt und leben so nun doch in Ruhe in Deutschland!
Grüsse steffen52


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
12 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 641 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen