#261

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 17.09.2014 08:21
von ABV | 4.204 Beiträge

Leider scheint Youtube die Reportage unseres leider viel zu früh verstorbenen Users " Köpenick" gelöscht zu haben. In dieser Reportage wurde sehr detailliert, untermalt durch Zeitzeugenaussagen, dargestellt, welche Pläne Erich Honecker hinsichtlich Polen hegte. Deutsche Soldaten wären zum zweiten Mal innerhalb des 20. Jahrhunderts in Polen einmarschiert! Zum zweiten Mal innerhalb des 20.Jahrhunderts hätten Militärs für Hass gegen die Deutschen gesorgt. Das es nicht so weit kam, ist nicht der Verdienst von Generälen wie Streletz.

@Alfred: Du zweifelst doch schon aus Prinzip alles an, was nicht in dein Weltbild passt! Dich könnte man auch mit der Nase darauf stoßen. Selbst dann würdest du solche längst mehrfach belegten Tatsachen noch anzweifeln!

Gruß Uwe


www.Oderbruchfotograf.de

http://seelow89.wordpress.com/tag/volkspolizei-seelow/


Gert, Hapedi, josy95 und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#262

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 17.09.2014 08:23
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #261
Leider scheint Youtube die Reportage unseres leider viel zu früh verstorbenen Users " Köpenick" gelöscht zu haben. In dieser Reportage wurde sehr detailliert, untermalt durch Zeitzeugenaussagen, dargestellt, welche Pläne Erich Honecker hinsichtlich Polen hegte. Deutsche Soldaten wären zum zweiten Mal innerhalb des 20. Jahrhunderts in Polen einmarschiert! Zum zweiten Mal innerhalb des 20.Jahrhunderts hätten Militärs für Hass gegen die Deutschen gesorgt. Das es nicht so weit kam, ist nicht der Verdienst von Generälen wie Streletz.

@Alfred: Du zweifelst doch schon aus Prinzip alles an, was nicht in dein Weltbild passt! Dich könnte man auch mit der Nase darauf stoßen. Selbst dann würdest du solche längst mehrfach belegten Tatsachen noch anzweifeln!

Gruß Uwe


Heute Abend schreibe ich mal was zu "Honecker wäre einmarschiert ".


Gert und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#263

RE: F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989

in Das Ende der DDR 17.09.2014 08:27
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #251
Zitat von Alfred im Beitrag #241
Zitat von B208 im Beitrag #233
Hallo @Alfred , was kannst du uns über den Genossen Streletz , in Bezug auf seineTätigkeit als IM -Birnbaum- , über die Vorgänge im Jahr 1989 berichten ?



1989 gab es IM "Birnbaum" nicht mehr.


Bis wann war Streletz als IM Birnbaum tätig ? und hast du Kenntnis über seine Motivation nicht mehr als IM für das MfS zu arbeiten und kannst ( darfst )du darüber berichten ?


Ist doch kein Geheimnis. Bis Anfang der 80 iger Jahre, wo Streletz seine Tätigkeit im ZK der SED aufnahm.


nach oben springen

#264

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 17.09.2014 08:39
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von ABV im Beitrag #261
Leider scheint Youtube die Reportage unseres leider viel zu früh verstorbenen Users " Köpenick" gelöscht zu haben. In dieser Reportage wurde sehr detailliert, untermalt durch Zeitzeugenaussagen, dargestellt, welche Pläne Erich Honecker hinsichtlich Polen hegte. Deutsche Soldaten wären zum zweiten Mal innerhalb des 20. Jahrhunderts in Polen einmarschiert! Zum zweiten Mal innerhalb des 20.Jahrhunderts hätten Militärs für Hass gegen die Deutschen gesorgt. Das es nicht so weit kam, ist nicht der Verdienst von Generälen wie Streletz.

@Alfred: Du zweifelst doch schon aus Prinzip alles an, was nicht in dein Weltbild passt! Dich könnte man auch mit der Nase darauf stoßen. Selbst dann würdest du solche längst mehrfach belegten Tatsachen noch anzweifeln!

Gruß Uwe

kann es sein, dass die Russen dagegen waren? Ich glaube bei dme Einmarsch in die CSSR 1968 haben wohl auch die Russen den Ulbricht
ausgebremst. Bei aller Härte, so viel Fingerspitzengefühl hatten sie wohl


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#265

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 17.09.2014 10:46
von passport | 2.640 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #260
Was ist dann davon zu halten?



Oh geht nicht mehr, vielleicht ist die Reportage "Panzer gegen Polen" anderweitig zu finden.




Thema ist schon ausgelutscht ! Nur mal die Suchfunktion einschalten !


Panzer gegen Polen-Honeckers Geheimplan gegen Solidarnosc (2)


passport


nach oben springen

#266

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 17.09.2014 16:27
von damals wars | 12.212 Beiträge

Bei den paar Panzern der NVA wäre das aber ein Massaker geworden.
Unter unseren Panzern.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#267

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 02:49
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #259
Zitat von ABV im Beitrag #257
Zitat von B208 im Beitrag #254
Zitat von damals wars im Beitrag #247
Da es kein militärischee Eingreifen in der CSSR gab, gab es da auch nichts zu verteidigen.
Auch ein strickte Befürwortung eines militärischen Eingreifens auf dem Mond hätte dieselbe Auswirkung gehabt.
Keine.

Nichts davon ist strafbar.
Verleumdung dagegen schon.




Es gab kein militärisches Eingreifen in der CSSR ? Ups . Wieder was gelernt . Danke .


@damals wars meinte wahrscheinlich, dass es kein militärisches Eingreifen in der CSSR seitens der NVA gab. Das stimmt. Obwohl die NVA an der Grenze zur CSSR wochenlang in Bereitschaft lag. Um, bei Notwendigkeit, doch noch in die CSSR einzumarschieren. Der Grund für die Zurückhaltung der NVA ist nicht bei der eigenen Generalität oder bei der Partei und Staatsführung der DDR zu suchen. Sondern in Moskau. Dort besaß man weit mehr Gespür für die hohe Brisanz eines Einsatzes deutscher Soldaten, knapp dreißig Jahre nach dem Einmarsch der Wehrmacht in die damalige Tschechoslowakei. Offenbar betrachtete die SED-Führung Angehörige der NVA nicht mehr als " deutsche Soldaten".
Der selbe Mist wurde 1981 beinahe noch einmal verzapft, als Erich Honecker ernsthaft Pläne für eine Intervention der NVA in Polen, zur Niederschlagung der " Konterrevolution" von der obersten Militärführung ausarbeiten lies. Allein schon der bloße Gedanken an eine mögliche Anwesenheit von bewaffneten gegen Teile des polnischen Volkes vorgehende NVA-Truppen auf dem Hoheitsgebiet des Nachbarlandes zeigt die Geschichts und Realitätsblindheit der DDR-Führung. Streletz & Co hatten die Pläne brav ausgearbeitet. Sie wären auch bereit gewesen, sämtliche Planspiele widerspruchslos in die Tat umzusetzen. Allen sicherlich vorhandenen persönlichen Zweifeln zum Trotz. Ein bekanntes Grundübel aller Militärs. Das die NVA und die DDR-Führung erneut vor einer schlimmen Schuld bewahrt wurden, ist nicht das Verdienst von Streletz, Kessler und wie die Generäle alle hießen. Sondern dem Umstand geschuldet, dass die DDR letztendlich nur ein kleiner Bündnispartner im großen " Warschauer Vertrag" war. In dem andere das sagen hatten.

Gruß an alle
Uwe




ABV,

die Pläne für den Einmarsch in Polen würde ich mal sehen wollen. Wenn Du die bringst, wird das Militärarchiv aus Freiburg dich persönlich in einer goldenen Senfte nach Freiburg tragen.


Ersetze das Wort Plan . gegen Gedankenspiel oder Überlegung !!!

Denn alleine das ist schon so etwas von krank . ( Wie so manch heutiger Befürworter dieser damaligen Pläne )


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#268

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 02:53
von B208 | 1.352 Beiträge

@Alfred , die Auskunft , die Streletz am Telefon von Stechbarth haben wollte bezog sich , lt. Stechbarth , eindeutig um den Einsatz von PANZER !!!!!


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#269

RE: F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989

in Das Ende der DDR 19.09.2014 02:56
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #263
Zitat von B208 im Beitrag #251
Zitat von Alfred im Beitrag #241
Zitat von B208 im Beitrag #233
Hallo @Alfred , was kannst du uns über den Genossen Streletz , in Bezug auf seineTätigkeit als IM -Birnbaum- , über die Vorgänge im Jahr 1989 berichten ?



1989 gab es IM "Birnbaum" nicht mehr.


Bis wann war Streletz als IM Birnbaum tätig ? und hast du Kenntnis über seine Motivation nicht mehr als IM für das MfS zu arbeiten und kannst ( darfst )du darüber berichten ?


Ist doch kein Geheimnis. Bis Anfang der 80 iger Jahre, wo Streletz seine Tätigkeit im ZK der SED aufnahm.



@Alfred . Und wie kam es zur Beendigung dieser Spitzeltätigkeit ?


nach oben springen

#270

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 07:40
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #268
@Alfred , die Auskunft , die Streletz am Telefon von Stechbarth haben wollte bezog sich , lt. Stechbarth , eindeutig um den Einsatz von PANZER !!!!!


Dies wäre mir neu. Ich habe doch den Inhalt des Befehls dargelegt. Es ging darum, die GT zu entlasten, die zu diesen Zeitpunkt rund 24 Stunden in den Stiefeln standen. Was sollten da Panzer ?


nach oben springen

#271

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 13:43
von B208 | 1.352 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #270
Zitat von B208 im Beitrag #268
@Alfred , die Auskunft , die Streletz am Telefon von Stechbarth haben wollte bezog sich , lt. Stechbarth , eindeutig um den Einsatz von PANZER !!!!!


Dies wäre mir neu. Ich habe doch den Inhalt des Befehls dargelegt. Es ging darum, die GT zu entlasten, die zu diesen Zeitpunkt rund 24 Stunden in den Stiefeln standen. Was sollten da Panzer ?



Eben @Alfred , du sagst es , was sollten da Panzer !!!! MAL DEN STRELETZ FRAGEN und uns dann berichten .


Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#272

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 14:47
von damals wars | 12.212 Beiträge

Mot. schützen fahren gewöhnlich mit Schützenpanzerwagen. vielleicht beruhigt das die Lage?

sowas wie Typ Mowag.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 19.09.2014 14:49 | nach oben springen

#273

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 15:10
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #272
Mot. schützen fahren gewöhnlich mit Schützenpanzerwagen. vielleicht beruhigt das die Lage?
sowas wie Typ Mowag.


Ohne zu werten ob oder ob nicht Panzer parat standen, geschrieben wurde von einer Mot.-Schützendivision.
Und zu der gehörten neben Artillerie, Pionieren auch ein (oder mehrere?) Panzerregimenter.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#274

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 15:19
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Wenn Mot.-Schützendivision, dann gehörte dazu ein Panzerregiment.
Und nun die Preisfragen? War zu diesem Zeitpunkt das Panzerregiment der 11. MSD schon aufgelöst? Und wenn nicht, wo war es disloziert?
Wo waren die Regimenter der 7. PD disloziert?

Weichmolch


nach oben springen

#275

RE: F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989

in Das Ende der DDR 19.09.2014 15:37
von Alfred | 6.858 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #271
Zitat von Alfred im Beitrag #270
Zitat von B208 im Beitrag #268
@Alfred , die Auskunft , die Streletz am Telefon von Stechbarth haben wollte bezog sich , lt. Stechbarth , eindeutig um den Einsatz von PANZER !!!!!


Dies wäre mir neu. Ich habe doch den Inhalt des Befehls dargelegt. Es ging darum, die GT zu entlasten, die zu diesen Zeitpunkt rund 24 Stunden in den Stiefeln standen. Was sollten da Panzer ?



Eben @Alfred , du sagst es , was sollten da Panzer !!!! MAL DEN STRELETZ FRAGEN und uns dann berichten .


Ich hatte es schon geschrieben, der Befehl lautete :

" Auslösung der erhöhten Gefechtsbereitschaft für die 1.MSD und das Luftsturmregiment 40 in der Bereitschaft ohne Panzer, ohne Artillerie und ohne schwere Technik um in Berlin zur Unterstützung der Grenztruppen eingesetzt zu werden".

Das haben Streletz und Stechbarth am 10.11.1989 gemeinsam beí der ZK - Sitzung abgestimmt. Stechbarth gab diesen Befehl an den Chef des Stabes Generalleutnant Skerra weiter. Die in Frage kommen Einheiten befanden sich in Oranienburg bzw. Stahnsdorf, die Fallschirmjäger in Lehnin.

Am 11. November gegen Mittag führte Streletz ein Telefonat mit Stechbarth, wo von ihm - Streletz - befohlen wurde, die "erhöhte Gefechtsbereitschaft" für die betreffenden Kräfte wieder aufzuheben.


zuletzt bearbeitet 19.09.2014 15:42 | nach oben springen

#276

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 15:42
von katerjohn | 559 Beiträge

Zitat von Weichmolch im Beitrag #274
Wenn Mot.-Schützendivision, dann gehörte dazu ein Panzerregiment.
Und nun die Preisfragen? War zu diesem Zeitpunkt das Panzerregiment der 11. MSD schon aufgelöst? Und wenn nicht, wo war es disloziert?
Wo waren die Regimenter der 7. PD disloziert?

Weichmolch

Das 11.PR lag in Sondershausen .Die generelle Auflösung der Truppenteile der NVA erfolgte am 03.10.1990.Am 04.10. 1990 war dann Maskenball d.h.NVA Uniformen out BW Uniformen on. In den WKK's wurde sogar noch die Frühjahrsmusterung durchgeführt, allerdings mit der Möglichkeit den Wehrdienst abzulehnen !
Und fast vergessen ; jedes MSR hatte ein Panzerbataillon.


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.09.2014 15:56 | nach oben springen

#277

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 17:07
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Zitat von katerjohn im Beitrag #276
Zitat von Weichmolch im Beitrag #274
Wenn Mot.-Schützendivision, dann gehörte dazu ein Panzerregiment.
Und nun die Preisfragen? War zu diesem Zeitpunkt das Panzerregiment der 11. MSD schon aufgelöst? Und wenn nicht, wo war es disloziert?
Wo waren die Regimenter der 7. PD disloziert?

Weichmolch

Das 11.PR lag in Sondershausen .Die generelle Auflösung der Truppenteile der NVA erfolgte am 03.10.1990.Am 04.10. 1990 war dann Maskenball d.h.NVA Uniformen out BW Uniformen on. In den WKK's wurde sogar noch die Frühjahrsmusterung durchgeführt, allerdings mit der Möglichkeit den Wehrdienst abzulehnen !
Und fast vergessen ; jedes MSR hatte ein Panzerbataillon.


Das ist in Teilen richtig. Aber wurden nicht die Panzerregimenter der Mot.-Schützendivisionen viel früher aufgelöst?

Weichmolch


nach oben springen

#278

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 18:08
von katerjohn | 559 Beiträge

Zitat von Weichmolch im Beitrag #277
Zitat von katerjohn im Beitrag #276
Zitat von Weichmolch im Beitrag #274
Wenn Mot.-Schützendivision, dann gehörte dazu ein Panzerregiment.
Und nun die Preisfragen? War zu diesem Zeitpunkt das Panzerregiment der 11. MSD schon aufgelöst? Und wenn nicht, wo war es disloziert?
Wo waren die Regimenter der 7. PD disloziert?

Weichmolch

Das 11.PR lag in Sondershausen .Die generelle Auflösung der Truppenteile der NVA erfolgte am 03.10.1990.Am 04.10. 1990 war dann Maskenball d.h.NVA Uniformen out BW Uniformen on. In den WKK's wurde sogar noch die Frühjahrsmusterung durchgeführt, allerdings mit der Möglichkeit den Wehrdienst abzulehnen !
Und fast vergessen ; jedes MSR hatte ein Panzerbataillon.


Das ist in Teilen richtig. Aber wurden nicht die Panzerregimenter der Mot.-Schützendivisionen viel früher aufgelöst?

Weichmolch

Das PR 11 in Sondershausen hat eine sehr gute HP ,dort ist zu lesen das 6 PR's der NVA zum Jahresende 1990 aufgelöst werden ,ua. auch das PR 11


Nimm dir Zeit für deine Freunde,sonst nimmt die Zeit dir deine Freunde !
nach oben springen

#279

RE: F. Streletz - Der Arme

in Das Ende der DDR 19.09.2014 18:23
von damals wars | 12.212 Beiträge

Die Quelle? Wer lesen kann

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-9223663.html

"Er ist ja, nebenbei, Armeegeneral a. D. Also läßt der, draußen vor der Tür, der Erhöhten Gefechtsbereitschaft ein wenig die Luft ab: "Nur SPW und Handfeuerwaffen, keine schwere Technik", interpretiert er die Mobilmachung.

SPW sind die allradgetriebenen Schützenpanzerwagen, bewaffnet mit einem Maschinengewehr, furchteinflößende Ungetüme, aber eben keine richtigen Panzer mit rasselnden Ketten und Kanonen. Aber wie und wo sollen die SPW auffahren? Alle Straßen Richtung West-Berlin sind doch total mit Trabis verstopft."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#280

RE: F. Streletz - Die Handlungen der militärischen Führung im Herbst 1989

in Das Ende der DDR 19.09.2014 18:34
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von katerjohn im Beitrag #278
Das PR 11 in Sondershausen hat eine sehr gute HP ...
Na ob die nun so gut ist, na egal ... hier mal die 'Fakten' (für weiters Interesse mal mit dem Lemma 'Struktur 95' suchen/finden):

Mit Wirkung 1.12.89 wurde das PR-11 in die ABas-19 gewandelt.
Eine ABas (Ausbildungsbasis) entsprach im Soll-II einem MSR.
Und ein MSR verfügt nunemal über ein Panzerbataillon, also immer noch 31 Kampfpanzer. Jede Kompanie 10 Stück und der Batailloner geht ja auch nicht zu Fuß, hmm? Doch nun nochemal zu dem Buchwitzregiment, irgendwie war der letze Bestentitel etwas außer der Reihe, also so vom Datum her ...
www.panzerregiment11.de/Urkunden/bestes_regiment.jpg

P.S. Anhang (ich trauen solchen privaten Bastel-HP meist keine besondere Haltbarkeit zu)

Angefügte Bilder:
bestes_regiment.jpg

Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 19.09.2014 18:52 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die friedliche Haltung der Sowjetarmee während des Herbstes 1989-Wahrheit oder Legende?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von ABV
132 10.11.2016 21:14goto
von Hanum83 • Zugriffe: 5971
Montagsdemonstrationen 1989/1990 in der DDR
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
5 04.09.2014 17:24goto
von Freienhagener • Zugriffe: 621
Grenzbeobachtungsturm in Blankenstein im Herbst 1989
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
10 02.04.2014 09:28goto
von Mholzmichel • Zugriffe: 788
Demos im Herbst 89 in Plauen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
15 17.05.2014 01:04goto
von fury77 • Zugriffe: 1480
Der 9. November 1989 - Die Mauer blieb. Wie wäre es weiter gegangen?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Major Tom
57 17.02.2011 00:10goto
von elessarix • Zugriffe: 3125
Sommer/ Herbst 1989 - Wie habt ihr ihn erlebt?
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Feliks D.
61 01.08.2010 17:25goto
von 2168 • Zugriffe: 4389
Wir sind das Volk! @Rostocker, Videoausschnitt Leipziger Demos Herbst 1989
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Berliner
33 10.01.2010 10:51goto
von GilbertWolzow • Zugriffe: 1971
Die NVA im Herbst 89 / (K)eine Armee des Volkes?
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von
5 03.12.2009 02:39goto
von Rainman2 • Zugriffe: 1089
Michail Gorbatschow im "ZDF-Mittagsmagazin": Situation im Herbst 1989 hätte zum Atomkrieg führen können
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Sauerländer
14 07.11.2009 18:23goto
von Büdinger • Zugriffe: 1143

Besucher
35 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2338 Gäste und 147 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558678 Beiträge.

Heute waren 147 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen