#221

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 20:58
von andyman | 1.880 Beiträge

hallo.Mal abgesehen davon das es hier ganz schön persönlich zugeht,ok wir sind ja keine ballettgruppe,geht es denn mal in einige Köpfe rein diese elenden Endloszitate steckenzulassen, ist völlig sinnlos und nur Faulheit beim Schreibenden.Lgandyman


Gruß aus Südschweden
Was nützt alles Hasten und Jagen,auch du bist nur ein Tropfen im Meer der Unendlichkeit. Confuzius
Pit 59 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#222

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 20:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Pzella 82 im Beitrag #218
Is ja ooch kuschliger, weils so viele sind!!

Und jetzt bitte wieder Wendegeschichten!


Wenn ich jetzt an das Neue Forum erinnere und deren Aufruf - "Die Zeit ist reif" werden wahrscheinlich einige zusammen zucken und andere nichts damit anzufangen wissen.

Daher lasse ich es lieber.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 01.10.2014 21:00 | nach oben springen

#223

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 20:59
von rotrang (gelöscht)
avatar

Leute sind wir im Kindergarten?
Ein jeder hat ein Recht seine Meinung kund zu tun. Ist doch nicht schwer ODER?


Pzella 82, Ostlandritter und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.10.2014 21:13 | nach oben springen

#224

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #219
Köstlich, da sagt ein "Alt-Bundesbürger" etwas über seine Sicht der Dinge, die einigen hier nicht in das Konzept passen....

Und schon tropft der "Wutsabber", ist das "Eure" Meinungsfreiheit?



Nein, einfach einigen ihrer Meinung, was hast Du da dagegen, das ist Meinungsfreiheit! Sollten sich vielleicht alle der Meinung des erst Schreibers anschließen? Schon ist die Meinungsfreiheit im Eimer und wir sind bei der Gleichmacherei wie sie schon mal in einen verflossenen Staate gab!
Grüsse steffen52


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#225

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:05
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #219
Köstlich, da sagt ein "Alt-Bundesbürger" etwas über seine Sicht der Dinge, die einigen hier nicht in das Konzept passen....

Und schon tropft der "Wutsabber", ist das "Eure" Meinungsfreiheit?





Man nennt das wohl eine Diskussionsplattform mit unterschiedlichen Darstellungen von teils auch konträren Meinungen ,-
ist natürlich nicht im Sinne eines echten DDR-Bürgers,- aber davon gibt es ja auch heutzutage kaum noch welche


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.10.2014 21:05 | nach oben springen

#226

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:08
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #220

jetzt bringst du mich aber durcheinander . Du willst mir erzählen das du dich um Ausreisewillige gekümmert hast .



Du kannst Dich aber selbst entwirren An ein, zwei Stellen habe ich hier im Forum darüber berichtet. Und auch, warum ich 1987/88 damit aufgehört habe. War keine einfache Zeit damals. Und erst recht nicht 1989 im Oktober. Auch darüber gibt es von mir Beiträge, die ich erst nach sehr langem Überlegen geschrieben habe. Ich denke @ABV und @RudiEK89 werden sich erinnern.

LG von der Moskwitschka


Ostlandritter und RudiEK89 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.10.2014 21:09 | nach oben springen

#227

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:11
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #219
Köstlich, da sagt ein "Alt-Bundesbürger" etwas über seine Sicht der Dinge, die einigen hier nicht in das Konzept passen....

Und schon tropft der "Wutsabber", ist das "Eure" Meinungsfreiheit?




Freie Meinungsäußerungen als " Wutsabber " abzutun ,- da muss man schon ganz schön an sich arbeiten,-
um diesen westlichen Demokratie-Mist erst garnicht an sich ranzulassen ???

Telefonierst Du ab und zu noch mit Margot ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#228

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:13
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #226
Zitat von Hapedi im Beitrag #220

jetzt bringst du mich aber durcheinander . Du willst mir erzählen das du dich um Ausreisewillige gekümmert hast .



Du kannst Dich aber selbst entwirren An ein, zwei Stellen habe ich hier im Forum darüber berichtet. Und auch, warum ich 1987/88 damit aufgehört habe. War keine einfache Zeit damals. Und erst recht nicht 1989 im Oktober. Auch darüber gibt es von mir Beiträge, die ich erst nach sehr langem Überlegen geschrieben habe. Ich denke @ABV und @RudiEK89 werden sich erinnern.

LG von der Moskwitschka






Sei unbesorgt ,- Moskwitschka ,- ich erinnere mich noch an Deine interessanten Schilderungen ,-
Du hast also nicht umsonst so lange überlegt....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#229

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:14
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #222
Daher lasse ich es lieber.

Feige oder einfach nur zu faul? Denn mit diesem Text wären'mer thematisch zumindest wieder bei der (Vor-)Wende ...

Aufbruch 89 - Neues Forum
In unserem Lande ist die Kommunikation zwischen Staat und Gesellschaft offensichtlich gestört. Belege dafür sind die weitverbreitete Verdrossenheit bis hin zum Rückzug in die private Nische oder zur massenhaften Auswanderung. Fluchtbewegungen diesen Ausmaßes sind anderswo durch Not, Hunger und Gewalt verursacht. Davon kann bei uns keine Rede sein.
Die gestörte Beziehung zwischen Staat und Gesellschaft lähmt die schöpferischen Potenzen unserer Gesellschaft und behindert die Lösung der anstehenden lokalen und globalen Aufgaben. Wir verzetteln uns in übelgelaunter Passivität und hätten doch Wichtigeres zu tun für unser Leben, unser Land und die Menschheit.
[...]
Allen Bestrebungen, denen das NEUE FORUM Ausdruck und Stimme verleihen will, liegt der Wunsch nach Gerechtigkeit, Frieden und Demokratie sowie Schutz und Bewahrung der Natur zugrunde. Es ist dieser Impuls, den wir bei der kommenden Umgestaltung der Gesellschaft in allen Bereichen lebensvoll erfüllt wissen wollen. Wir rufen alle Bürger und Bürgerinnen der DDR, die an der Umgestaltung unserer Gesellschaft mitwirken wollen, auf, Mitglieder des NEUEN FORUM zu werden.
Die Zeit ist reif.

Der ganze Text ... http://hdg.de/lemo/html/dokumente/DieDeu...orum/index.html

Und von Abhauen oder besser gesagt 'Wohlstandsflucht' war in diesem Aufruf keine Rede, na egal.

Achso, @ulei mendhausen also entweder der 7.Mai 89 oder der 18.März 90. Du meinst in #203 sicher die Kommunalwahlen 89?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 01.10.2014 21:16 | nach oben springen

#230

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:17
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #226
Zitat von Hapedi im Beitrag #220

jetzt bringst du mich aber durcheinander . Du willst mir erzählen das du dich um Ausreisewillige gekümmert hast .



Du kannst Dich aber selbst entwirren An ein, zwei Stellen habe ich hier im Forum darüber berichtet. Und auch, warum ich 1987/88 damit aufgehört habe. War keine einfache Zeit damals. Und erst recht nicht 1989 im Oktober. Auch darüber gibt es von mir Beiträge, die ich erst nach sehr langem Überlegen geschrieben habe. Ich denke @ABV und @RudiEK89 werden sich erinnern.

LG von der Moskwitschka







gut da werde ich jetzt passen . War halt für mich unvorstellbar das es so was gab , denke mal hattest schnell den Gegner auf den Zehen .

gruß Hapedi



nach oben springen

#231

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:17
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zu müde @94 Danke, dass Du das übernommen hast.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#232

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #193


wenn du meinst dass du mit diesem arroganten Gequatsche überzeugen kannst bist du bei mir auf dem Holzweg. Ich kenne dich zwar nicht persönlich und möchte dies auch nicht nachholen. Aber eins vermute ich. Du bist sicher auf den Velourssitzen der Limousine deiner wohlsituierten Eltern in den Nachkriegsjahren in völliger Freiheit aufgewachsen, konntest in Ruhe dein Abitur machen, anschließend studieren mit Scheck von Papa ohne von irgendwelchen FDJ Heinis bequatscht zu werden, ohne politisch indoktriniert zu werden, ohne durch die Stasi untersucht zu werden ob du überhaupt würdig bist, in diesem Staat zu studieren.Wenn über die armen Brüder und Schwestern in der Zone erzählt wurde, klopfte man sich in voller Gewissheit der Überlegenheit die Schenkel. Einmal im Jahr gings nach Italien nach Rimini, da wurde entspannt von dem heimischen Stress und ansonsten das Leben genossen.
Heut gehst du hin und klopfst Sprüche, mit denen du die SED noch nachträglich links überholst, da geht einem der Hut hoch. Die Bonbonträger werden es dir danken auch heute noch. ( ach so du weisst ja nicht was Bonbon bedeutete, das war das SED Abzeichen in der DDR)



Gerd? Es reicht.

Du magst politisch anders denken als ich und das ist auch völlig in Ordnung. Aber mir hier in höchst spekulativer Art und Weise eine Vergangenheit andichten zu wollen, die in keinem, aber auch keinem einzigen Punkt stimmt (abgesehen von einem Italien-Urlaub 1966), das geht eindeutig zu weit.

Wie schwach musst Du in Deinen Argumentationen sein, dass Du zu solchen Mittelchen greifen musst! Ich bin fast geneigt, Dich zu bedauern. Aber nur fast.

Dennoch hätte ich nie gedacht, dass ich Dir mal aus tiefstem Herzen zustimmen würde: Auf Deine persönliche Bekanntschaft lege ich ähnlich viel Wert wie Du auf meine: Absolut nicht.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#233

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:19
von damals wars | 12.182 Beiträge

Bei der heiligen Dreifaltigkeit kocht aber wieder die Wut.
Gibt es den wirlich nicht erfreuliches zur Geschichte der Wende.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#234

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:24
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #233
Bei der heiligen Dreifaltigkeit kocht aber wieder die Wut.
Gibt es den wirlich nicht erfreuliches zur Geschichte der Wende.

Na, dann trage doch Du mal was bei, als nur immer eigenwillige Sprüche ein zuwerfen! Die hier Anwesenden würden sich mal freuen, wen Du auch mal was Erlebtes einbringen würdest ! Hast wohl nichts erlebt? Oder?
Grüsse steffen52


Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#235

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:25
von mibau83 | 827 Beiträge

Zitat von manudave im Beitrag #187


...und wir sind ganz sicher nicht wegen Bananen u. Co. geflüchtet. Hunderte Opfer der Grenze sicher auch nicht...


bei mir war gestern einer in der lokalzeitung auf seite 3 vor einer grenzsäule, der über seine vorliebe für pfirsich-maracuja jogurt sprach. das gesicht kannte ich auch aus diesem forum, hab den beitrag auch nur überflogen! ;-)


nach oben springen

#236

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich sag´s doch - "Wutsabber"

Jungs, schaltet erst mal runter, in Eurem Alter, nee, nee - das geht nicht gut.


nach oben springen

#237

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:28
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #233
Bei der heiligen Dreifaltigkeit kocht aber wieder die Wut.
Gibt es den wirlich nicht erfreuliches zur Geschichte der Wende.


Tu Dich doch mit irgendeinem Bürger zusammen und bring mal was Positives rüber - irgendwas muss es doch auch für Euch geben....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#238

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #237
Zitat von damals wars im Beitrag #233
Bei der heiligen Dreifaltigkeit kocht aber wieder die Wut.
Gibt es den wirlich nicht erfreuliches zur Geschichte der Wende.


Tu Dich doch mit irgendeinem Bürger zusammen und bring mal was Positives rüber - irgendwas muss es doch auch für Euch geben....



@Ostlandritter , meinst Du etwa mit einem DDR Bürger


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#239

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #236
Ich sag´s doch - "Wutsabber"

Jungs, schaltet erst mal runter, in Eurem Alter, nee, nee - das geht nicht gut.

Also,es kommt nix! Hatte es mir schon so gedacht, dann lege Dich nieder und träume! Das beste ist bei Dir so.....
Grüsse steffen52


zuletzt bearbeitet 01.10.2014 21:35 | nach oben springen

#240

RE: Die Geschichte(n) der Wende

in Das Ende der DDR 01.10.2014 21:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich schreibe von meinen Erlebnissen, wenn ich das Gefühl habe das es einen Sinn macht. Aber hier........


Küchenbulle 79 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
33 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2507 Gäste und 144 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558269 Beiträge.

Heute waren 144 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen