#81

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 15:17
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #78
Zitat von Barbara im Beitrag #70
[
Was ist denn "Umvolkung" Ostlandritter? Muss ich irgendwelche Vorbereitungen treffen?


Die Grünen

Der Vorstand von “Bündnis90/Die Grünen” in München:

„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurück-
drängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”


Joschka Fischer, ehem. “Die Grünen”:

„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”
von Mariam Lau, Welt.de


Cohn-Bendit, Daniel

Daniel Cohn-Bendit, ehem. Bündnis90/Die Grünen, von Kindern gerne im Intimbereich berührt damals WG-Freund von Joschka Fischer, heute im EU-Parlament unter anderem als Kriegsbefürworter sinngemäß:

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen …

… wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”


Quelle: http://archive.org/details/DanielCohn-BenditQuotes




OT
Bei diesen Aussagen wäre ich ja vorsichtig bzgl. Belegbarkeit, zumal es schon interessant wäre, in welchem inhaltlichen Kontext sie denn stehen sollen.

Letzteres gilt insbesondere für das Zitat aus dem Fischer Buch. Ich habe es nicht gelesen.

Trittin jedenfalls, dem ja auch schon einiges unterstellt wurde, kündigt auf seiner HP rechtliche Schritte bei Wiederholungen an.
.


nach oben springen

#82

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 17:14
von turtle | 6.961 Beiträge

http://www.lahrer-zeitung.de/inhalt.deut...4e7e59eb55.html


Berlin - Kaum Privatsphäre, ein Leben unter Fremden, Dolmetscher bei Behördengängen: Flüchtlingskinder werden in Deutschland laut einer Studie des UN-Kinderhilfswerks Unicef benachteiligt, ihre Belange oft nicht beachtet.
"Bei Flüchtlingskindern steht das Kindeswohl nicht an erster Stelle", sagte Thomas Berthold vom Bundesfachverband für unbegleitete Minderjährige Flüchtlinge und Autor der Studie am Dienstag in Berlin. "Im Bereich des Asyl- und Aufenthaltsrechts haben wir immer wieder festgestellt, dass Kinder sehr wenig gehört werden." Mehr noch: Häufig seien sie für die Familie Dolmetscher bei Behörden - eine Rolle, die sie oft überfordere.
Auch Hobbys können die Kinder kaum nachgehen, weil sie in oft abgelegenen Unterkünften lebten. Privatsphäre haben sie laut der Studie dort trotzdem kaum: Sie leben meist auf engem Raum mit lauter Fremden zusammen. Das sei vor allem für Jugendliche in der Pubertät schwierig, wenn diese eigentlich unabhängiger werden wollen. Auch zum Arzt gehen können Flüchtlingskinder nicht ohne weiteres: Für jede Untersuchung brauchen sie eine Genehmigung.
Die Studie mit dem Titel "In erster Linie Kinder - Flüchtlingskinder in Deutschland" beleuchtet die Lage von Flüchtlingskindern, die mit ihren Eltern in Deutschland Zuflucht suchen. Für die Studie wurden 30 Experten und Betroffene in langen, persönlichen Interviews befragt.
In Deutschland leben nach Unicef-Schätzungen rund 65 000 Kinder und Jugendliche, die entweder geduldet wurden oder einen Asylantrag gestellt hatten. Etwa 36 300 Flüchtlingskinder - das sind 90 bis 95 Prozent aller Flüchtlinge unter 18 Jahren - kamen im vergangenen Jahr in Begleitung ihrer Eltern nach Deutschland.
Die Situation habe sich seit der Fertigstellung der Studie noch verschlechtert, sagte Unicef-Vorstandsmitglied Anne Lütkes. Die Zahl der Flüchtlinge sei angesichts der vielen Konflikte immens gestiegen.


nach oben springen

#83

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 17:36
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #81
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #78
Zitat von Barbara im Beitrag #70
[
Was ist denn "Umvolkung" Ostlandritter? Muss ich irgendwelche Vorbereitungen treffen?


Die Grünen

Der Vorstand von “Bündnis90/Die Grünen” in München:

„Es geht nicht um Recht oder Unrecht in der Einwanderungsdebatte, uns geht es zuerst um die Zurück-
drängung des deutschen Bevölkerungsanteils in diesem Land.”


Joschka Fischer, ehem. “Die Grünen”:

„Deutschland muss von außen eingehegt, und von innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi verdünnt werden.”

Rezension zu Joschka Fischers Buch “Risiko Deutschland”
von Mariam Lau, Welt.de


Cohn-Bendit, Daniel

Daniel Cohn-Bendit, ehem. Bündnis90/Die Grünen, von Kindern gerne im Intimbereich berührt damals WG-Freund von Joschka Fischer, heute im EU-Parlament unter anderem als Kriegsbefürworter sinngemäß:

„Wir, die Grünen, müssen dafür sorgen, so viele Ausländer wie möglich nach Deutschland zu holen …

… wenn sie in Deutschland sind, müssen wir für ihr Wahlrecht kämpfen. Wenn wir das erreicht haben, werden wir den Stimmenanteil haben, den wir brauchen, um diese Republik zu verändern.”


Quelle: http://archive.org/details/DanielCohn-BenditQuotes




OT
Bei diesen Aussagen wäre ich ja vorsichtig bzgl. Belegbarkeit, zumal es schon interessant wäre, in welchem inhaltlichen Kontext sie denn stehen sollen.

Letzteres gilt insbesondere für das Zitat aus dem Fischer Buch. Ich habe es nicht gelesen.

Trittin jedenfalls, dem ja auch schon einiges unterstellt wurde, kündigt auf seiner HP rechtliche Schritte bei Wiederholungen an.
.



Da wünsche ich dem herrn Trittin schon mal warme Sachen,-
denn die Deutschland-Feindlichkeit der Grünen ist nun mal erwiesen !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 17:45
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die Grünen haben den Deutschen Wald gerettet, eine höchst gefährliche Deutschfeindlichkeit!

Und Joschka hat gesagt: Der Wald ist grün! Der böse Wicht!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 09.09.2014 17:46 | nach oben springen

#85

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 18:04
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #83
Zitat von Barbara im Beitrag #81
[quote=Sperrbrecher|p385874][quote=Barbara|p385847][

Trittin jedenfalls, dem ja auch schon einiges unterstellt wurde, kündigt auf seiner HP rechtliche Schritte bei Wiederholungen an.
.



Da wünsche ich dem herrn Trittin schon mal warme Sachen,-
denn die Deutschland-Feindlichkeit der Grünen ist nun mal erwiesen !





Trittin bezieht sich auf Äußerungen, die ihm persönlich via Internet in den Mund gelegt und verbreitet wurden :-)

-------------------------------------------------


Zur Geschichte des obigen Bildes sagt Wiki:

[...]Nie wieder Deutschland war das politische Motto eines Bündnisses, das sich vorwiegend getragen von Antifaschisten und Autonomen, Mitgliedern des Kommunistischen Bundes, des Arbeiterbundes für den Wiederaufbau der KPD, der Zeitschrift konkret und anderen linksgerichteten Gruppierungen vor dem Eindruck von als deutsch-nationalistisch wahrgenommenen Entwicklungen im Zuge der Deutschen Wiedervereinigung bildete.

Das Motto knüpft an vergleichbare Parolen wie Nie wieder Faschismus und Nie wieder Krieg an. Gewarnt wurde dabei vor einem „Vierten Reich“. Unter diesem Motto veranstaltete die Radikale Linke (RL) zwei Demonstrationen und einen Kongress. Während des Golfkrieges 1991 zerfiel das antinational ausgerichtete Bündnis Radikale Linke. In der Folge entwickelte sich die politische Strömung der „Antideutschen“ aus Teilen der Radikalen Linken. Die Parole „Nie wieder Deutschland!“ ist bis heute Bestandteil von Demonstrationen gegen Neonazis.[...]

Die ersten Ursprünge des Slogans werden der Punkszene um die Hamburger Punk-Band Slime zugeschrieben. Eines ihrer populärsten Stücke enthielt den Refrain „Deutschland muss sterben, damit wir leben können“, das seit den frühen 1980-Jahren auf autonomen, anarchistischen, antifaschistischen Demonstrationen gespielt wurde: „Die zentrale Botschaft dieses Liedes war von Slime auch als eine frontale Entgegensetzung zu der Inschrift auf dem Kriegerdenkmal am Hamburger Dammtorbahnhof »Deutschland muss leben, und wenn wir sterben müssen« entworfen worden.“

Als Schlagwort der Radikale Linke-Kampagne entstand der Slogan in Analogie zu einem kolportierten Zitat der Schauspielerin Marlene Dietrich.[3] Danach soll sie auf die Frage eines Reporters geantwortet haben: „Deutschland? Nie wieder!“. Daraus entwickelte sich später der politische Slogan, der der Ablehnung von deutschem Nationalismus und Patriotismus Ausdruck verleihen soll. Der Spruch ist keiner bestimmten politischen Ausrichtung zuzuordnen; aufgrund der zunehmenden Akzeptanz eines deutschen Patriotismus und eines deutschen Nationalismus auch außerhalb rechtsextremistischer und neurechter Kreise[4] ist die Verwendung des Zitats jedoch mittlerweile eher bei betont linksgerichteten, antifaschistischen und pazifistischen Personengruppen verbreitet.[...]


Geht interessant weiter, wer den Slogan so alles für sich reklamiert...


http://de.wikipedia.org/wiki/Nie_wieder_Deutschland


zuletzt bearbeitet 09.09.2014 18:06 | nach oben springen

#86

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 18:48
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Mann @Ostlandritter , dann ist doch ne ganze Menge von der Wendezeit an Dir hängen geblieben, wenn Du so spontan auf ein Bild vom Mai 1990 zurückgreifst. Soweit ich mich erinnern kann, wurde damals auch für Gegengewichte gesorgt. Die Mitte konnte damals alle Bedenken, auch im Ausland ausräumen, so dass der Wiedervereinigung nichts mehr im Weg stand. Damit wären wir bei den Die Geschichte(n) der Wende Erzähl doch dort mal.

Nicht, dass ich Deinen Nicknamen jetzt in den falschen Hals bekomme. Vielleicht legtse auch hier mal nach Die Nicknamen der Mitglieder ? Wo kommt der her?

LG von der Moskwitschka


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 19:15
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #86
Mann @Ostlandritter , dann ist doch ne ganze Menge von der Wendezeit an Dir hängen geblieben, wenn Du so spontan auf ein Bild vom Mai 1990 zurückgreifst. Soweit ich mich erinnern kann, wurde damals auch für Gegengewichte gesorgt. Die Mitte konnte damals alle Bedenken, auch im Ausland ausräumen, so dass der Wiedervereinigung nichts mehr im Weg stand. Damit wären wir bei den Die Geschichte(n) der Wende Erzähl doch dort mal.

Nicht, dass ich Deinen Nicknamen jetzt in den falschen Hals bekomme. Vielleicht legtse auch hier mal nach Die Nicknamen der Mitglieder ? Wo kommt der her?

LG von der Moskwitschka


Liebe @Moskwitschka ,- im "GeschichtenderWendeStrang" hab ich mich schon mal als Heulsuse geoutet ,- hast Du etwa garnichts gemerkt von meinem Tränenbeitrag ??

Und,- nach dem Du mir nun auch noch den Nicknamenstrang ans Herz legtest ,- werde ich mich auch dort noch erklären , Geduld, Geduld !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 09.09.2014 19:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

Bei dem ganzen Für- und Wieder, dem Gezerre, wieviel Flüchtlinge Deutschland noch vertragen kann, sollte man die betroffenen und notleidenden Menschenin erster Linie nicht vergessen!
Besonders von Seiten der Politik keine unüberlegten Schnellschlüsse machen.

Statt dessen in einem der reichsten Länder und bei unseren fast genau so reichen EU-Nachbarn soviel Geld locker machen, um besonders den Menschen in ihren Heimatländern oder den direkten Nachbarländern wirksam und geziehlt zu helfen, bevor man sie mit falschen Versprechungen und Vorstellungen hier nach Europa lockt und dabei neue Konflikte und Probleme heraufbeschwört. Denn viele Flüchtlinge halten sich in Nachbarländern wie der Türkei oder im Irak in einigermaßen sicheren Gebieten auf, vermutlich, weil sie so schnell als möglich in ihre alte Heimat zurückwollen oder wenigstens im ihrem Heimatland bleiben wollen. Selbst gar nicht nach Europa wollen...

Und die doch nach Europa kommen. Gibt es nicht genug Leerstand an Gebäuden in ländlichen Gegenden, Kasernen, ehem Schulen usw.? Statt z. Bsp. noch weitere Container in ohnehin schon überfüllten Asylbewerberheimen aufzustellen? Damit Massenansammlungen von Menschen und ethnische Konflkte regelrecht heraufzubeschwören?
Bestimmt auch ganz praktisch für Flüchtlinge aus ländlichen Herkunftsgebieten. Oder müssen es immer sterile Unterkünfte nach strenger deutscher DIN- Norm XY sein....

Und noch eins, auch auf Geheiss dessen, das ich jetzt Prügel bekomme.
Endlich Menschen, die unser Asylrecht mißbrauchen, die aus sicheren Herkunftsländern kommen, ganz schnell und dauerhaft dieses Landes verweisen! Damit Asyl auch wieder das ist, was es sein soll und den Menschen zu Gute kommt, die es tatsächlich dringend brauchen!

Hat darüber von unseren so cleveren Politikern schon mal einer dran gedacht statt unsinnige Parolen in die Welt zu setzen?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
hundemuchtel 88 0,5, Ostlandritter, Hapedi und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.09.2014 19:22 | nach oben springen

#89

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 10.09.2014 11:18
von Barbara (gelöscht)
avatar

Nein, keine Prügel :-)

aber ein Einwand:
Alles was du oben im Umgang mit Asylbewerbern beschreibst, passiert.

Josey, steht es den Menschen auf der Stirn geschrieben "Ich will das deutsche Asylrecht missbrauchen" wenn sie um solches ersuchen?
Ob jemand Asyl "dringend" braucht, wie will man das heraus bekommen ohne eine Asylverfahren?
Und das Asylverfahren ist ein juristisches Verfahren, wird auf der Basis des von mir oben bereits eingestellten Gesetzeslage durchgeführt wird, es ist sehr streng und kein Zuckerschlecken, an dessen Ende eine Aufnahme oder eine Abschiebung erfolgt. Das Asylverfahren wird nicht von Politikern sondern von der zuständigen Behörde durchgeführt - Bundesamt für Migration und Flüchtlinge - ruf mal nur zum Test dort an, damit du mal hörst, welches Klima der Abwehr dort bereits an der Telefonzentrale erzeugt wird.
Auch lohnt es sich (für alle Kriitker) sich mal die Homepage des BAMF durchzusehen, damit man weiß, was auf einen Asylbewerber zukommt.
.
Was ist an der Parole des Politkers in #1 unsinnig? Und wieso ist es eine Parole? Er spricht nicht von Aylbewerbern, sondern von Kriegsflüchtlingen.
Deutschland wird demnächst 20.000 syrische Flüchtinge aufnehmen, er regt an darüber nachzudenken, wer in der Lage ist, privat Menschen aufzunehmen, die gerade der Hölle entkommen sind, weil das menschlicher ist, als monatelelang in Kasernen, Turnhallen etc. zu verbringen. Was ist daran verwerflich?
Das ist etwas, was jeder sich für sich selbst überlegen kann es zu tun oder nicht, darum geht es in diesem Thread.


nach oben springen

#90

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 10.09.2014 15:21
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

"Multi-Kulti"? Funktioniert nicht in Größenordnungen. Auch nicht durch "Einweisung" von Flüchtlingskindern in Privatwohnungen.
Asylbewerber, Bürgerkriegsflüchtlinge etc.pp. bleiben IMHO genauso lieber unter Ihresgleichen wie die "Alteingesessenen".
Egal wo auf dieser Welt.



Ostlandritter und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
30 03.05.2015 21:57goto
von DirkUK • Zugriffe: 2449
18. August 1944 - Ernst Thälmann ermordet
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
153 20.08.2014 16:53goto
von turtle • Zugriffe: 5807
die Ernst Thälmann-Insel
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Lutze
62 23.05.2014 22:32goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 3403
Angriff auf AGT - Unterhaltung oder bitterer Ernst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Feliks D.
72 16.09.2010 14:32goto
von wosch • Zugriffe: 4672
Zeitgeschichte-Nato-Mitgliedschaft eines geeinten Deutschlands !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
0 24.05.2010 07:15goto
von kinski112 • Zugriffe: 622

Besucher
2 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen