#41

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 17:51
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von turtle im Beitrag #40
Ich lese :


Flüchtlinge

Asyl in Privatwohnungen

Viele Kommunen sind mit der wachsenden Anzahl von Flüchtlingen überfordert. Ein CDU-Politiker fordert jetzt, Asylbewerber privat unterzubringen. Ein Vorschlag, der vielerorts bereits umgesetzt wird.


Kriegsflüchtlinge oder Wirtschaftsflüchtlinge wer ist was? Das vermischt und verwischt sich oft. Asylant sind beide. Nicht einfach darüber entscheiden zu müssen ,Du darfst bleiben und Du wirst abgeschoben. Ich möchte so einen Job nicht. Mich würde bestimmt zu oft mein Gewissen plagen ,hast Du richtig entschieden.




Lieber turtle,

ich könnte das auch nicht. Es sind jedesmal Menschen mit persönlichen Schicksalen um die es geht. Ich habe so etwas mal begleitet.
Unser Asylgesetz ist sehr scharf, in Deutschland überhaupt einen Aufenthaltstitel zu erreichen, ist äußerst mühselig. Niemandem wird irgend etwas hinterher geschmissen.
Natürlich ist es administrativ schwierig, die Betroffenen unterzubringen, ich verstehe auch, dass sich Leute überfordert und bedroht fühlen. Aber niemand in diesem Land wird zu irgend etwas gezwungen.

Während des Balkan-Kriegs wurde in Deutschland zahlreiche u.a. bosnische Familien von Deutschen aufgenommen,manche sind geblieben und haben sich integriert, andere sind nach dem Krieg zurückgegangen.
Im Augenblick wird es wohl vor allen Dingen um syrische Flüchtlinge gehen.

Wir leben in einer Welt in der ca. 50 Millionen Menschen auf der Flucht sind, Deutschland ist eines der reichsten Ländern dieser Welt, wir haben eine Verantwortung!

Eine aufgeputschte Berichterstattung wie im Beispiel #1 ist nicht der richtige Weg, damit umzugehen.
.


nach oben springen

#42

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 19:46
von manudave | 388 Beiträge

Deutschland mag eines der reichsten Länder der Welt sein, ist aber auch - im Vergleich zu zahlreichen Nationen - ein flächenmäßig kleines Land.
Insofern kann man jetzt nicht die Rettung der aller Flüchtlinge weltweit sein. Warum können Staaten in der Nachbarschaft von Syrien sowas nicht lösen, wir haben schließlich auch genug aus unseren europäischen Staaten aufgenommen - wenn man die Türkei jetzt mal dazu zählt...grins...

Wenn ich jetzt nicht gerade mit zwei Kindern meine Wohnung platzmäßig ausgereitzt hätte, würde ich vielleicht auch über eine solche Art und Weise nachdenken, einer Familie mit Obdach behilflich zu sein. Ehrlicherweise wäre ich allein nicht auf die Idee gekommen, deshalb ist der Denkanstoß des Politikers gar nicht so schlecht. Wenn nur ein paar auf diesen Zug aufspringen, ist schon einigen Flüchtlingen wieder geholfen - und auch die haben Schicksale, Freunde und Familie - wie wir alle.

Als wir 89 in die Bundesrepublik flüchteten, hatten wir auch nur unsere Kleider am Leib und waren zwingend auf Hilfe angewiesen. Insofern kann ich auch ein wenig die Not der Flüchtlinge heute nachvollziehen, auch wenn der Grund der Flucht natürlich ein ganz anderer ist.


nach oben springen

#43

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 19:50
von manudave | 388 Beiträge

Meiner Meinung nach ist auch der Begriff "Asyl" in Deutschland sehr negativ behaftet, wurde schließlich zeitweise in manchen Gegenden Jagd auf Menschen gemacht, nur weil sie zu dieser Gruppe gehörten.
"Hilfesuchende" wäre vielleicht ein passender Begriff - damit man im Wort schon erkennt, warum manch ein Familienvater mit Kindern über das Mittelmeer auf einem Holzbrett das eigene Leben und das seiner Familie riskiert.


nach oben springen

#44

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 21:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zu dem Thema fällt mir ein alter Witz aus der DDR - Zeiten ein, leicht abgewandelt:
"Nein ich nehme keinen Asylanten zu Weihnachten, ich nehme eine Gans wie jedes Jahr"


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#45

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 21:47
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #44
Zu dem Thema fällt mir ein alter Witz aus der DDR - Zeiten ein, leicht abgewandelt:
"Nein ich nehme keinen Asylanten zu Weihnachten, ich nehme eine Gans wie jedes Jahr"

Gab es zu DDR-Zeiten Asylanten? Das sind doch damals alles Freunde gewesen! Oder?Haben sie doch nur ausgebildet! An Maschinen und Waffen!
Verbündete sind es damals gewesen! Freunde des Sozialismus, anders kenne ich es nicht! Lasse mich aber belehren, von denen die es wissen!!!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 22:01
von Hapedi | 1.867 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #45
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #44
Zu dem Thema fällt mir ein alter Witz aus der DDR - Zeiten ein, leicht abgewandelt:
"Nein ich nehme keinen Asylanten zu Weihnachten, ich nehme eine Gans wie jedes Jahr"

Gab es zu DDR-Zeiten Asylanten? Das sind doch damals alles Freunde gewesen! Oder?Haben sie doch nur ausgebildet! An Maschinen und Waffen!
Verbündete sind es damals gewesen! Freunde des Sozialismus, anders kenne ich es nicht! Lasse mich aber belehren, von denen die es wissen!!!
Grüsse steffen52




ich habe damals mal gehört , obs stimmt weis ich nicht . Es sollen auch Bahrfüssler dabei gewesen sein . Die sollten in der Zone eine Ausbildung im aufrechten Gang spendiert bekommen haben , das sie in ihrem Heimatland für die Anerkennung der DDR werben konnten nach ihrer Rückkehr


gruß Hapedi



nach oben springen

#47

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 22:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #46
Zitat von steffen52 im Beitrag #45
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #44
Zu dem Thema fällt mir ein alter Witz aus der DDR - Zeiten ein, leicht abgewandelt:
"Nein ich nehme keinen Asylanten zu Weihnachten, ich nehme eine Gans wie jedes Jahr"

Gab es zu DDR-Zeiten Asylanten? Das sind doch damals alles Freunde gewesen! Oder?Haben sie doch nur ausgebildet! An Maschinen und Waffen!
Verbündete sind es damals gewesen! Freunde des Sozialismus, anders kenne ich es nicht! Lasse mich aber belehren, von denen die es wissen!!!
Grüsse steffen52




ich habe damals mal gehört , obs stimmt weis ich nicht . Es sollen auch Bahrfüssler dabei gewesen sein . Die sollten in der Zone eine Ausbildung im aufrechten Gang spendiert bekommen haben , das sie in ihrem Heimatland für die Anerkennung der DDR werben konnten nach ihrer Rückkehr


gruß Hapedi

Peter, sei nicht so frech! Weist doch, bekommst sonst einen Punkt! So ich schaue mir noch die 2 Halbzeit an und dann Nachtruhe, muss leider noch 8 Monate etwas tun, danach ist alles gut! Schade, haben nun die Schotten den Ausgleich geschafft! Guten Nacht! Bis morgen, so Gott will!!!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 22:13
von Hapedi | 1.867 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #47
Zitat von Hapedi im Beitrag #46
Zitat von steffen52 im Beitrag #45
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #44
Zu dem Thema fällt mir ein alter Witz aus der DDR - Zeiten ein, leicht abgewandelt:
"Nein ich nehme keinen Asylanten zu Weihnachten, ich nehme eine Gans wie jedes Jahr"

Gab es zu DDR-Zeiten Asylanten? Das sind doch damals alles Freunde gewesen! Oder?Haben sie doch nur ausgebildet! An Maschinen und Waffen!
Verbündete sind es damals gewesen! Freunde des Sozialismus, anders kenne ich es nicht! Lasse mich aber belehren, von denen die es wissen!!!
Grüsse steffen52




ich habe damals mal gehört , obs stimmt weis ich nicht . Es sollen auch Bahrfüssler dabei gewesen sein . Die sollten in der Zone eine Ausbildung im aufrechten Gang spendiert bekommen haben , das sie in ihrem Heimatland für die Anerkennung der DDR werben konnten nach ihrer Rückkehr


gruß Hapedi

Peter, sei nicht so frech! Weist doch, bekommst sonst einen Punkt! So ich schaue mir noch die 2 Halbzeit an und dann Nachtruhe, muss leider noch 8 Monate etwas tun, danach ist alles gut! Schade, haben nun die Schotten den Ausgleich geschafft! Guten Nacht! Bis morgen, so Gott will!!!
Grüsse steffen52





dann machs gute Nacht



nach oben springen

#49

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 23:37
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #41

Wir leben in einer Welt in der ca. 50 Millionen Menschen auf der Flucht sind,
Deutschland ist eines der reichsten Ländern dieser Welt, wir haben eine Verantwortung!.

Leider haben sehr viele Deutsche nichts davon, dass sie in einem reichen Land leben.

Als ich 1969 aus der DDR in die Bundesrepublik geflüchtet bin, hatte ich auch nur das, was ich auf dem Leib trug.
Ich bekam 150 DM "einmaliges Unterstützungsgeld der Bundesregierung" und bin 3 Tage später, nach Erledigung der Formalitäten, arbeiten gegangen.

Meine Frau hat 25 Jahre in Deutschland gearbeitet und bekommt weniger Rente als ein Asylbewerber Taschengeld.
Ihre Medikamente muss sie auch voll bezahlen, Asylbewerber bekommen sie kostenlos, Zahnersatz ebenfalls.

Allzuviel haben wir also nicht davon in "einem der reichsten Ländern dieser Welt" zu leben.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Hapedi, Heckenhaus und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.09.2014 23:42 | nach oben springen

#50

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 07.09.2014 23:51
von Hapedi | 1.867 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #49
Zitat von Barbara im Beitrag #41

Wir leben in einer Welt in der ca. 50 Millionen Menschen auf der Flucht sind,
Deutschland ist eines der reichsten Ländern dieser Welt, wir haben eine Verantwortung!.

Leider haben sehr viele Deutsche nichts davon, dass sie in einem reichen Land leben.

Als ich 1969 aus der DDR in die Bundesrepublik geflüchtet bin, hatte ich auch nur das, was ich auf dem Leib trug.
Ich bekam 150 DM "einmaliges Unterstützungsgeld der Bundesregierung" und bin 3 Tage später, nach Erledigung der Formalitäten, arbeiten gegangen.

Meine Frau hat 25 Jahre in Deutschland gearbeitet und bekommt weniger Rente als ein Asylbewerber Taschengeld.
Ihre Medikamente muss sie auch voll bezahlen, Asylbewerber bekommen sie kostenlos, Zahnersatz ebenfalls.

Allzuviel haben wir also nicht davon in "einem der reichsten Ländern dieser Welt" zu leben.





ich denke mal damit sprichst du jetzt vielen aus den Herzen , bei meiner Frau ist es auch so und da sind es 50 Jahre Aber trotz alledem war der Weg nach dem Westen der Richtige

gruß Hapedi



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.09.2014 23:58 | nach oben springen

#51

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 11:51
von turtle | 6.961 Beiträge

Armut in Deutschland wird leider von unseren Politikern nicht gern angesprochen. Die Anzahl der Menschen die auf Hilfe angewiesen sind nimmt stetig zu. Die Tafeln können den Andrang kaum bewältigen. Sozialleistungen werden immer mehr beantragt. Slums entstehen obwohl das niemand gern zugibt. Und da treffen sie aufeinander die Asylanten und die Verlierer unserer Gesellschaft in den unattraktiven und verkommenen Stadtvierteln. Neid und Spannung untereinander wächst. Die kommen und bekommen und haben nichts dafür getan .Das soziale Umfeld und die Bildung ist ein nicht unerheblicher Faktor. Persönlich finde ich es nicht richtig ,das da praktisch zusammen geschmissen wird wo das Ergebnis vorprogrammiert ist. Logisch Kriminalität ist in solchen Vierteln kein Thema was man unter den Tisch kehren kann. Hat auch damit zu tun das sich unter den "Verfolgten und Kriegsflüchtlingen" natürlich Kriminelle befinden.
Ein anderes Kapitel ist die Altersarmut. Sehr traurig wenn ein Rentner der 50 Jahre und länger gearbeitet hat ,von seiner Rente nicht würdig leben kann. Vielen ist es peinlich darüber überhaupt zu reden. Sie kapseln sich ab, soziale Kontakte werden weniger. Sie sind nicht mehr in der Lage an vielen Teilzunehmen ohne die finanzielle Mittel. Die Kleiderkammer und die Tafel gehören nun zu ihren Anlaufpunkten. Sie vereinsamen immer mehr. Früher sah ich im Ausland den Menschen auf die sprichwörtliche Schnauze und wusste wie es ihnen geht. Zahnlose sagten mir genug, übrigens in den so hochgelobten Land USA die praktisch die Demokratie erfunden haben und der Welt Frieden bringt sah ich mehr Zahnlose wie in der Ukraine. Und doch bei uns nimmt das zu sich nicht vernünftigen Zahnersatz leisten zu können. Der Herr aus weither bekommt umsonst neue Zähne ohne Zuzahlung. Ich kann durchaus auch diese Menschen verstehen das sie nicht über Asylanten begeistert sind. Zum anderen hat kein Asylant oder Kriegsflüchtling ein Schild um woher er kommt. So werden alle in einen Topf geschmissen ob nun Kriegsflüchtling ,Sozialschmarotzer,
Sinti und Roma . Das Übel liegt doch daran das so wenig unternommen wird in den Herkunftsländern vernünftige Strukturen zu schaffen. Mit Waffenlieferungen geht das nun einmal nicht. Das wir Menschen aus humanen Gründen aufnehmen müssen ist vollkommen richtig ,und doch gibt es genauso Gegenargumente. Politik hat oft sehr wenig mit Weisheit zu tun. Politik ist Macht die zählt ,der Mensch ist ein oft beeinflussbares Mittel zum Zweck. Die auf der Strecke bleiben zählen zum Kollateralschaden.


(Bitte mit dem Schild um ,nicht missverstehen)


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2014 11:55 | nach oben springen

#52

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 12:06
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave im Beitrag #42
Deutschland mag eines der reichsten Länder der Welt sein, ist aber auch - im Vergleich zu zahlreichen Nationen - ein flächenmäßig kleines Land.
Insofern kann man jetzt nicht die Rettung der aller Flüchtlinge weltweit sein. Warum können Staaten in der Nachbarschaft von Syrien sowas nicht lösen, wir haben schließlich auch genug aus unseren europäischen Staaten aufgenommen - wenn man die Türkei jetzt mal dazu zählt...grins...


Wenn ich jetzt nicht gerade mit zwei Kindern meine Wohnung platzmäßig ausgereitzt hätte, würde ich vielleicht auch über eine solche Art und Weise nachdenken, einer Familie mit Obdach behilflich zu sein. Ehrlicherweise wäre ich allein nicht auf die Idee gekommen, deshalb ist der Denkanstoß des Politikers gar nicht so schlecht. Wenn nur ein paar auf diesen Zug aufspringen, ist schon einigen Flüchtlingen wieder geholfen - und auch die haben Schicksale, Freunde und Familie - wie wir alle.

Als wir 89 in die Bundesrepublik flüchteten, hatten wir auch nur unsere Kleider am Leib und waren zwingend auf Hilfe angewiesen. Insofern kann ich auch ein wenig die Not der Flüchtlinge heute nachvollziehen, auch wenn der Grund der Flucht natürlich ein ganz anderer ist.


Nein natürlich nicht, aber darum geht es ja auch gar nicht.


Zahlen, welche Länder wieviele Flüchtlinge beherbergen und woher sie kommen (von 2013) kannst du hier sehen:

das gibt garantiert Ärger (21) #420


Deine Reaktion auf "private Obdach" anbieten finde ich klasse.
Ja, man kann es sich einfach überlegen und wenn man nicht kann oder will, dann lässt man es, niemand wird zu irgend etwas gezwungen.


zuletzt bearbeitet 08.09.2014 12:25 | nach oben springen

#53

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 12:23
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #49
Zitat von Barbara im Beitrag #41

Wir leben in einer Welt in der ca. 50 Millionen Menschen auf der Flucht sind,
Deutschland ist eines der reichsten Ländern dieser Welt, wir haben eine Verantwortung!.

Leider haben sehr viele Deutsche nichts davon, dass sie in einem reichen Land leben.

Als ich 1969 aus der DDR in die Bundesrepublik geflüchtet bin, hatte ich auch nur das, was ich auf dem Leib trug.
Ich bekam 150 DM "einmaliges Unterstützungsgeld der Bundesregierung" und bin 3 Tage später, nach Erledigung der Formalitäten, arbeiten gegangen.

Meine Frau hat 25 Jahre in Deutschland gearbeitet und bekommt weniger Rente als ein Asylbewerber Taschengeld.
Ihre Medikamente muss sie auch voll bezahlen, Asylbewerber bekommen sie kostenlos, Zahnersatz ebenfalls.

Allzuviel haben wir also nicht davon in "einem der reichsten Ländern dieser Welt" zu leben.




Das ist wahr, wir haben ein Armutsproblem in Deutschland und das ist eine Schande.

Damit hier kein falscher Eindruck entsteht:
ich habe einige Male in meinem Leben vor dem existenziellen Aus gestanden, zuletzt vor ein paar Monaten erst. Es ist so verdammt schwer sich immer wieder aufzurappeln, man wird ja auch nicht jünger, und es bleibt immer angespannt als kleiner Freiberufler, es gibt keinerlei Sicherheit. Insofern weiß ich wovon du und die anderen hier sprechen, wenn es um materielle Sorgen geht und nicht nur um materielle.

Deine Flucht aus der DDR bewundere ich sehr, ich hätte mich das nicht getraut.
Du kennst also die Situation, wie das ist, unter Lebensgefahr das eigene Land zu verlassen und alles zurück lassen zu müssen was einem vertraut und lieb und teuer ist und in eine völlig ungewisse Zukunft zu gehen.
Eine sehr schwere Situation und eine solche Entscheidung trifft man sicher nicht leichten Herzens.
Vielleicht kannst du und die anderen hier, die die DDR auf diesem Weg verlassen haben, am ehesten nachvollziehen, wie das für diejenigen sein muss, die bei uns Asyl suchen. Zumal sie nicht wissen, ob sie in Deutschland bleiben dürfen, der überwiegende Teil der Asylbewerber wird meines Wissens abgelehnt.


nach oben springen

#54

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 12:25
von damals wars | 12.113 Beiträge

[quote=Sperrbrecher|
Meine Frau hat 25 Jahre in Deutschland gearbeitet und bekommt weniger Rente als ein Asylbewerber Taschengeld.
Ihre Medikamente muss sie auch voll bezahlen, Asylbewerber bekommen sie kostenlos, Zahnersatz ebenfalls.

Allzuviel haben wir also nicht davon in "einem der reichsten Ländern dieser Welt" zu leben.
[/quote]

Taschengeld ist nicht vorgesehen:
http://www.gesetze-im-internet.de/asylblg/

Die Belastungsgrenze beträgt 2 Prozent der zu berücksichtigenden Bruttoeinnahmen zum Lebens-
unterhalt. Der Gesetzgeber geht dabei von einem Familienbruttoeinkommen aus
http://www.bmg.bund.de/fileadmin/dateien...zneitmittel.pdf

Wenn sie also einen reichen Mann hat..........


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#55

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 13:11
von turtle | 6.961 Beiträge

Eine Flucht aus der DDR und Kriegsflüchtling haben natürlich Gemeinsamkeiten. . Gemeinsam ist da die Heimat die Freunde und das Hab und Gut zurücklassen müssen. Aus der Not heraus musste glaube ich kein DDR Bürger die Heimat verlassen. Er wusste, er ist nach dem Grundgesetz Deutscher. Da hat es der Kriegsflüchtling schwerer. Er kann die Sprache nicht, ist nur geduldet und weiß nicht ob er überhaupt anerkannt wird.
Sicherlich kann ich als Flüchtling mehr nachfühlen ,da ich auch neu anfangen musste . Nur eben ich hatte es leichter. Ich war Deutscher unter Deutschen.(Zumindest nach dem Gesetz) Verständnis das aus bestimmten Gründen Asylanten die Heimat verlassen ,haben bestimmt die meisten. Ich verstehe sogar die nur aus sozialen Gründen nach Deutschland kommen um besser leben zu wollen. Schwerer fällt es mir schon manche Lebenseinstellung zu akzeptieren. Nenne mal bewusst keine Personengruppen So ist es wie immer alles hat Licht und leider oft noch mehr Schatten. ( Kriminalität, Sozialbetrug,) Licht zieht auch Ungeziefer an. Nicht alle in den berühmten Topf schmeißen ,wäre gut. Der selber unten steht wird es damit schwerer haben.


zuletzt bearbeitet 08.09.2014 13:43 | nach oben springen

#56

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 19:39
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #53
.....der überwiegende Teil der Asylbewerber wird meines Wissens abgelehnt.

Richtig, aber ausreisen tut auch kaum einer, so er denn einmal hier ist und abgeschoben wird auch keiner.

Im letzten Jahr wurden knapp 8000 Personen abgeschoben.

Diese Zahl ist einfach lächerlich bei der Vielzahl der (verurteilten) Straftäter und der ungerechtfertigten Asylanträge,
die, wenn man die Gesetze ernst nehmen würde, ausgewiesen und im Weigerungsfall abgeschoben werden müssten.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 08.09.2014 19:42 | nach oben springen

#57

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 20:05
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #50
[quote=Sperrbrecher|p385607][quote=Barbara|p385515]



ich denke mal damit sprichst du jetzt vielen aus den Herzen , bei meiner Frau ist es auch so und da sind es 50 Jahre Aber trotz alledem war der Weg nach dem Westen der Richtige

gruß Hapedi


Der Weg ist das Ziel !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#58

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 20:08
von eisenringtheo | 9.154 Beiträge

Wenn die Rückweisung nicht möglich, nicht zulässig oder unzumutbar ist, erfolgt eine vorläufige Aufnahme
http://bazonline.ch/schweiz/standard/In-.../story/20127992
Nicht möglich ist eine Rückweisung, wenn die Identität nicht festgestellt werden kann oder vom Heimatstaat keine Reisepapiere ausgestellt werden.
Nicht zulässig ist eine Rückweisung, wenn sie gegen das Prinizip des Non-Refoulement verstösst
http://de.wikipedia.org/wiki/Grundsatz_d...%C3%BCckweisung
Unzumutbar ist eine Rückweisung in ein (Bürger-)kriegsgebiet.
Theo


nach oben springen

#59

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 20:43
von Hapedi | 1.867 Beiträge

meine Frau hat heute in der Apotheke wie die Überschrift hier lautet auch gefragt " IST DAS ERNST GEMEINT " .Für ihr Blutdrucksenkendes Medikakament für das sie seit ein paar Jahren 10 € zuzahlen mußte sollte nun 70 € zuzahlung kosten . Ich hatte schon mal geschrieben das ganze Leben gearbeitet und dafür nicht mal 400 € Rente . Ihr ist natürlich für mich veständlich rausgerutscht wie machen das dann Harz 4 Empfänger oder Asylsuchende Was soll ich euch sagen sie hat ein verschämtes Schulterzucken und ein ebensolches Lächeln erhalten und ist ablehnend nach hause gegangen . Krankenkasse sagt alles Rechtens , das bonusprogramm für verschiedenes ist abgelaufen . So und nun meine Meinung in Punkto Spenden . " Ich brauch mein Geld im Aldi und in der Apotheke " Jiebt nüscht , hab nüscht

gruß Hapedi



Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.09.2014 21:03 | nach oben springen

#60

RE: ist das ernst gemeint?

in Themen vom Tage 08.09.2014 21:31
von hexenmeister67 | 148 Beiträge

Zitat von Hapedi im Beitrag #59
meine Frau hat heute in der Apotheke wie die Überschrift hier lautet auch gefragt " IST DAS ERNST GEMEINT " .Für ihr Blutdrucksenkendes Medikakament für das sie seit ein paar Jahren 10 € zuzahlen mußte sollte nun 70 € zuzahlung kosten . Ich hatte schon mal geschrieben das ganze Leben gearbeitet und dafür nicht mal 400 € Rente . Ihr ist natürlich für mich veständlich rausgerutscht wie machen das dann Harz 4 Empfänger oder Asylsuchende Was soll ich euch sagen sie hat ein verschämtes Schulterzucken und ein ebensolches Lächeln erhalten und ist ablehnend nach hause gegangen . Krankenkasse sagt alles Rechtens , das bonusprogramm für verschiedenes ist abgelaufen . So und nun meine Meinung in Punkto Spenden . " Ich brauch mein Geld im Aldi und in der Apotheke " Jiebt nüscht , hab nüscht

gruß Hapedi



Bei einer Zuzahlung von 70 € ist aber bestimmt was schiefgelaufen. Die Höchstgrenze für Zuzahlung beträgt 10€. Bei einer Zuzahlung von 70€ müsste der Arzt ein Medikament verschrieben haben was preislich über den festgesetzten Festbetrag liegt in so einen Fall bezahlt der Patient die 10€ Zuzahlung + die Differenz zum Festbetrag. Hier würde ich nochmal nachfragen. Bei Blutdrucksenkenden Medikamenten ist die Auswahl wirklich groß. Hier gibt es Medikamente ohne Zuzahlung und eben auch Medikamente mit dieser hohen Zuzahlung.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
"Privat geht vor Katastrophe"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Moskwitschka
30 03.05.2015 21:57goto
von DirkUK • Zugriffe: 2449
18. August 1944 - Ernst Thälmann ermordet
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Georg
153 20.08.2014 16:53goto
von turtle • Zugriffe: 5807
die Ernst Thälmann-Insel
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Lutze
62 23.05.2014 22:32goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 3403
Angriff auf AGT - Unterhaltung oder bitterer Ernst
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Feliks D.
72 16.09.2010 14:32goto
von wosch • Zugriffe: 4668
Zeitgeschichte-Nato-Mitgliedschaft eines geeinten Deutschlands !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von kinski112
0 24.05.2010 07:15goto
von kinski112 • Zugriffe: 622

Besucher
25 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 158 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 158 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen