#21

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 01:06
von turtle | 6.961 Beiträge

Bank Deutscher Länder war Westgeld wie der glatte schreibt


nach oben springen

#22

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 01:07
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #20
Zitat von G. Michael im Beitrag #19
Zitat von katerjohn im Beitrag #12
Zitat von turtle im Beitrag #8
Zitat von katerjohn im Beitrag #7
Zitat von turtle im Beitrag #6
Zitat von katerjohn im Beitrag #5
Man müsste die Rückseite sehen ,um diese Frage zu beantworten .Die Vorderseite ist wohl identisch mit den ersten DDR Geld ,habe ich auch in meiner Sammlung.


Erinnere mich an das 1 Pfennig Stück aus Alu. aus den 50ern.Ja es war DDR Geld.



Gibt es aber noch mit einer anderen Rückseite (andere Getreideart)


Verwechselst Du das mit Zahnrad und Ähre ? Getreide war glaube ich gleich.

Ja Getreide ist gleich ,wenn auch anders dargestellt. Unterschiede sind bei den Werkzeugen bzw.Zahnrad .


Ich denke mal die die gezeigten Munzen waren in der DDR noch im Umlauf aus Restbeständen als Die Währung sich noch Mark der Deutschen
Notenbank nannte (MDN). Bei den 50 Pf.-Stücken kamen 50-52 noch mal Münzen mit der Prägung "Bank Deutscher Länder" in Umlauf und die sind
noch heute begehrt.
Micha


Nein, das mit dem 50-Pfennig-Stück stimmt nicht. Hier ist von DDR-Münzen die Rede. Das Stück aus Messing war nur in der DDR gültig und kam aus Berlin!

Die von Dir genannten 50-Pfennig-Stücke (Bank Deutscher Länder) waren nur in der West-Zone, ab 1949 auch BRD, die Zahlungsmittel. Sie waren Motivgleich mit den 50-Pfennig-Stücken bis 2001. Diese Stücke wurden nur in D=München, F=Stuttgart, G=Karlsruhe und J=Hamburg geprägt.
Das "Bank Deutscher Länder" wurde ab 1950 in "Bundesrepublik Deutschland" auf den Münzen geändert.

Gruß Reiner

Mist- Verständniss. Die Fünfziger die ich meine waren aus ALU und in der DDR im Umlauf. Ich würde es nicht behaupten wenn ich nicht 2006
noch 2 Stück verkauft hätte (Zu je 200 €)
Micha


nach oben springen

#23

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 01:10
von turtle | 6.961 Beiträge
nach oben springen

#24

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 01:45
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von G. Michael im Beitrag #22
Zitat von der glatte im Beitrag #20
Zitat von G. Michael im Beitrag #19
Zitat von katerjohn im Beitrag #12
Zitat von turtle im Beitrag #8
Zitat von katerjohn im Beitrag #7
Zitat von turtle im Beitrag #6
Zitat von katerjohn im Beitrag #5
Man müsste die Rückseite sehen ,um diese Frage zu beantworten .Die Vorderseite ist wohl identisch mit den ersten DDR Geld ,habe ich auch in meiner Sammlung.


Erinnere mich an das 1 Pfennig Stück aus Alu. aus den 50ern.Ja es war DDR Geld.



Gibt es aber noch mit einer anderen Rückseite (andere Getreideart)


Verwechselst Du das mit Zahnrad und Ähre ? Getreide war glaube ich gleich.

Ja Getreide ist gleich ,wenn auch anders dargestellt. Unterschiede sind bei den Werkzeugen bzw.Zahnrad .


Ich denke mal die die gezeigten Munzen waren in der DDR noch im Umlauf aus Restbeständen als Die Währung sich noch Mark der Deutschen
Notenbank nannte (MDN). Bei den 50 Pf.-Stücken kamen 50-52 noch mal Münzen mit der Prägung "Bank Deutscher Länder" in Umlauf und die sind
noch heute begehrt.
Micha


Nein, das mit dem 50-Pfennig-Stück stimmt nicht. Hier ist von DDR-Münzen die Rede. Das Stück aus Messing war nur in der DDR gültig und kam aus Berlin!

Die von Dir genannten 50-Pfennig-Stücke (Bank Deutscher Länder) waren nur in der West-Zone, ab 1949 auch BRD, die Zahlungsmittel. Sie waren Motivgleich mit den 50-Pfennig-Stücken bis 2001. Diese Stücke wurden nur in D=München, F=Stuttgart, G=Karlsruhe und J=Hamburg geprägt.
Das "Bank Deutscher Länder" wurde ab 1950 in "Bundesrepublik Deutschland" auf den Münzen geändert.

Gruß Reiner

Mist- Verständniss. Die Fünfziger die ich meine waren aus ALU und in der DDR im Umlauf. Ich würde es nicht behaupten wenn ich nicht 2006
noch 2 Stück verkauft hätte (Zu je 200 €)
Micha



Schaue doch einmal in Ruhe nach, das klärt sich sicher auf. Hast Du noch ein Foto von den Stücken, welche Du meinst. Wir bekommen das schon heraus.

Der teuerste Alu-Fünfziger aus der DDR ist für mich der von 1984. Es sei denn, es ist eine Fehlprägung.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#25

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 01:53
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #24
Zitat von G. Michael im Beitrag #22
Zitat von der glatte im Beitrag #20
Zitat von G. Michael im Beitrag #19
Zitat von katerjohn im Beitrag #12
Zitat von turtle im Beitrag #8
Zitat von katerjohn im Beitrag #7
Zitat von turtle im Beitrag #6
Zitat von katerjohn im Beitrag #5
Man müsste die Rückseite sehen ,um diese Frage zu beantworten .Die Vorderseite ist wohl identisch mit den ersten DDR Geld ,habe ich auch in meiner Sammlung.


Erinnere mich an das 1 Pfennig Stück aus Alu. aus den 50ern.Ja es war DDR Geld.



Gibt es aber noch mit einer anderen Rückseite (andere Getreideart)


Verwechselst Du das mit Zahnrad und Ähre ? Getreide war glaube ich gleich.

Ja Getreide ist gleich ,wenn auch anders dargestellt. Unterschiede sind bei den Werkzeugen bzw.Zahnrad .


Ich denke mal die die gezeigten Munzen waren in der DDR noch im Umlauf aus Restbeständen als Die Währung sich noch Mark der Deutschen
Notenbank nannte (MDN). Bei den 50 Pf.-Stücken kamen 50-52 noch mal Münzen mit der Prägung "Bank Deutscher Länder" in Umlauf und die sind
noch heute begehrt.
Micha


Nein, das mit dem 50-Pfennig-Stück stimmt nicht. Hier ist von DDR-Münzen die Rede. Das Stück aus Messing war nur in der DDR gültig und kam aus Berlin!

Die von Dir genannten 50-Pfennig-Stücke (Bank Deutscher Länder) waren nur in der West-Zone, ab 1949 auch BRD, die Zahlungsmittel. Sie waren Motivgleich mit den 50-Pfennig-Stücken bis 2001. Diese Stücke wurden nur in D=München, F=Stuttgart, G=Karlsruhe und J=Hamburg geprägt.
Das "Bank Deutscher Länder" wurde ab 1950 in "Bundesrepublik Deutschland" auf den Münzen geändert.

Gruß Reiner

Mist- Verständniss. Die Fünfziger die ich meine waren aus ALU und in der DDR im Umlauf. Ich würde es nicht behaupten wenn ich nicht 2006
noch 2 Stück verkauft hätte (Zu je 200 €)
Micha



Schaue doch einmal in Ruhe nach, das klärt sich sicher auf. Hast Du noch ein Foto von den Stücken, welche Du meinst. Wir bekommen das schon heraus.

Der teuerste Alu-Fünfziger aus der DDR ist für mich der von 1984. Es sei denn, es ist eine Fehlprägung.

Gruß Reiner

Also ich hab noch mal gegurgelt, irgend wie hat keiner von uns beiden Recht. Den Alu-Fuffziger gab es in der DDR als Ausgabe der Münzstätte G.
Mach folgendes- Google=> 50 Pfennig G Bank deutscher Länder- Wolfgng Graf (Briefmarken und Münzhändler)
Micha


nach oben springen

#26

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 02:08
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von G. Michael im Beitrag #25
Zitat von der glatte im Beitrag #24
Zitat von G. Michael im Beitrag #22
Zitat von der glatte im Beitrag #20
Zitat von G. Michael im Beitrag #19
Zitat von katerjohn im Beitrag #12
Zitat von turtle im Beitrag #8
Zitat von katerjohn im Beitrag #7
Zitat von turtle im Beitrag #6
Zitat von katerjohn im Beitrag #5
Man müsste die Rückseite sehen ,um diese Frage zu beantworten .Die Vorderseite ist wohl identisch mit den ersten DDR Geld ,habe ich auch in meiner Sammlung.


Erinnere mich an das 1 Pfennig Stück aus Alu. aus den 50ern.Ja es war DDR Geld.



Gibt es aber noch mit einer anderen Rückseite (andere Getreideart)


Verwechselst Du das mit Zahnrad und Ähre ? Getreide war glaube ich gleich.

Ja Getreide ist gleich ,wenn auch anders dargestellt. Unterschiede sind bei den Werkzeugen bzw.Zahnrad .


Ich denke mal die die gezeigten Munzen waren in der DDR noch im Umlauf aus Restbeständen als Die Währung sich noch Mark der Deutschen
Notenbank nannte (MDN). Bei den 50 Pf.-Stücken kamen 50-52 noch mal Münzen mit der Prägung "Bank Deutscher Länder" in Umlauf und die sind
noch heute begehrt.
Micha


Nein, das mit dem 50-Pfennig-Stück stimmt nicht. Hier ist von DDR-Münzen die Rede. Das Stück aus Messing war nur in der DDR gültig und kam aus Berlin!

Die von Dir genannten 50-Pfennig-Stücke (Bank Deutscher Länder) waren nur in der West-Zone, ab 1949 auch BRD, die Zahlungsmittel. Sie waren Motivgleich mit den 50-Pfennig-Stücken bis 2001. Diese Stücke wurden nur in D=München, F=Stuttgart, G=Karlsruhe und J=Hamburg geprägt.
Das "Bank Deutscher Länder" wurde ab 1950 in "Bundesrepublik Deutschland" auf den Münzen geändert.

Gruß Reiner

Mist- Verständniss. Die Fünfziger die ich meine waren aus ALU und in der DDR im Umlauf. Ich würde es nicht behaupten wenn ich nicht 2006
noch 2 Stück verkauft hätte (Zu je 200 €)
Micha



Schaue doch einmal in Ruhe nach, das klärt sich sicher auf. Hast Du noch ein Foto von den Stücken, welche Du meinst. Wir bekommen das schon heraus.

Der teuerste Alu-Fünfziger aus der DDR ist für mich der von 1984. Es sei denn, es ist eine Fehlprägung.

Gruß Reiner

Also ich hab noch mal gegurgelt, irgend wie hat keiner von uns beiden Recht. Den Alu-Fuffziger gab es in der DDR als Ausgabe der Münzstätte G.
Mach folgendes- Google=> 50 Pfennig G Bank deutscher Länder- Wolfgng Graf (Briefmarken und Münzhändler)
Micha



Da haben wir den Fehler.

Die Münzstätte G=Karlsruhe, also niemals DDR. Prägestätten in der DDR waren A=Berlin und E=Muldenhütten bis 1953

Das Stück welches Du meinst ist eine Besonderheit aus Karlsruhe. Es gibt dieses Stück der BRD von 1950 mit der Inschrift "Bank Deutscher Länder".
Richtig war aber ab 1950 "Bundesrepublik Deutschland". Mit der DDR hat das nichts zu tun.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#27

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 02:52
von G. Michael (gelöscht)
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #26
Zitat von G. Michael im Beitrag #25
Zitat von der glatte im Beitrag #24
Zitat von G. Michael im Beitrag #22
Zitat von der glatte im Beitrag #20
Zitat von G. Michael im Beitrag #19
Zitat von katerjohn im Beitrag #12
Zitat von turtle im Beitrag #8
Zitat von katerjohn im Beitrag #7
Zitat von turtle im Beitrag #6
Zitat von katerjohn im Beitrag #5
Man müsste die Rückseite sehen ,um diese Frage zu beantworten .Die Vorderseite ist wohl identisch mit den ersten DDR Geld ,habe ich auch in meiner Sammlung.


Erinnere mich an das 1 Pfennig Stück aus Alu. aus den 50ern.Ja es war DDR Geld.



Gibt es aber noch mit einer anderen Rückseite (andere Getreideart)


Verwechselst Du das mit Zahnrad und Ähre ? Getreide war glaube ich gleich.

Ja Getreide ist gleich ,wenn auch anders dargestellt. Unterschiede sind bei den Werkzeugen bzw.Zahnrad .


Ich denke mal die die gezeigten Munzen waren in der DDR noch im Umlauf aus Restbeständen als Die Währung sich noch Mark der Deutschen
Notenbank nannte (MDN). Bei den 50 Pf.-Stücken kamen 50-52 noch mal Münzen mit der Prägung "Bank Deutscher Länder" in Umlauf und die sind
noch heute begehrt.
Micha


Nein, das mit dem 50-Pfennig-Stück stimmt nicht. Hier ist von DDR-Münzen die Rede. Das Stück aus Messing war nur in der DDR gültig und kam aus Berlin!

Die von Dir genannten 50-Pfennig-Stücke (Bank Deutscher Länder) waren nur in der West-Zone, ab 1949 auch BRD, die Zahlungsmittel. Sie waren Motivgleich mit den 50-Pfennig-Stücken bis 2001. Diese Stücke wurden nur in D=München, F=Stuttgart, G=Karlsruhe und J=Hamburg geprägt.
Das "Bank Deutscher Länder" wurde ab 1950 in "Bundesrepublik Deutschland" auf den Münzen geändert.

Gruß Reiner

Mist- Verständniss. Die Fünfziger die ich meine waren aus ALU und in der DDR im Umlauf. Ich würde es nicht behaupten wenn ich nicht 2006
noch 2 Stück verkauft hätte (Zu je 200 €)
Micha



Schaue doch einmal in Ruhe nach, das klärt sich sicher auf. Hast Du noch ein Foto von den Stücken, welche Du meinst. Wir bekommen das schon heraus.

Der teuerste Alu-Fünfziger aus der DDR ist für mich der von 1984. Es sei denn, es ist eine Fehlprägung.

Gruß Reiner

Also ich hab noch mal gegurgelt, irgend wie hat keiner von uns beiden Recht. Den Alu-Fuffziger gab es in der DDR als Ausgabe der Münzstätte G.
Mach folgendes- Google=> 50 Pfennig G Bank deutscher Länder- Wolfgng Graf (Briefmarken und Münzhändler)
Micha



Da haben wir den Fehler.

Die Münzstätte G=Karlsruhe, also niemals DDR. Prägestätten in der DDR waren A=Berlin und E=Muldenhütten bis 1953

Das Stück welches Du meinst ist eine Besonderheit aus Karlsruhe. Es gibt dieses Stück der BRD von 1950 mit der Inschrift "Bank Deutscher Länder".
Richtig war aber ab 1950 "Bundesrepublik Deutschland". Mit der DDR hat das nichts zu tun.

Gruß Reiner

Letzte Frage wieso wird diese Variante von dem Wolfgang Graf als Kursmünze der der DDR bezeichnet un waren hier im Umlauf, wenn auch als Rarität?
Micha


nach oben springen

#28

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 11:10
von turtle | 6.961 Beiträge
zuletzt bearbeitet 22.12.2014 11:16 | nach oben springen

#29

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 17:10
von der glatte | 1.356 Beiträge

Hallo Micha,

macht er doch gar nicht! Wo steht dort etwas von DDR-Münze?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#30

RE: Die DDR-Münzstätte mit dem "E"

in vergessene Orte der ehemaligen DDR 22.12.2014 22:38
von der glatte | 1.356 Beiträge

So, ich habe einmal zum Thema zwei Übersichten gebastelt. Auf Übersicht 1 sind die verschiedenen 50-Pfennig-Stücke aus der DDR und BRD aufgezeigt.



Auf Übersicht 2 zeige ich verschiedene Stücke der Ausgaben Bank deutscher Länder (BDL). Offiziell nennen sich die Ausgaben "Vereinigtes Wirtschaftsgebiet" mit den Ausgaben der Bank deutscher Länder (1948-1949). Das 2-Pfennig-Stück fehlt hier noch, denn es wurde erst 1950 erstmalig geprägt und zählt somit zu den Ausgaben der BRD.



Fotoquelle: Privatarchiv

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen


Besucher
27 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1044 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558785 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen