#121

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:23
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #105
Wie soll denn die Infrastruktur Zusammnenbrechen.

Ach ... wenn erstmal genug Smartmeter (*) am Internet hängen, geht das auf 'Knopfdruck' ... Bevor die Welt untergeht ...

*) de.wikipedia.org/wiki/Smart_Meter#Fernabschaltung


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#122

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #119
Hallo Steffen52!

Zitat von steffen52 im Beitrag #118
Zitat von suentaler im Beitrag #112
Für viele ist es auch unbequem geworden selbst zu denken, oder Fragen zu stellen. Wo doch alles so schön seicht vorgesetzt wird von Bild, Spiegel und Co.

Danke!!! Für Deine Einschätzung! Du bist natürlich der Einzige der weiß was los ist in Deutschland! Ich und auch noch andere sind einfach verblödet und haben nur Zeitungsmeinungen! Staune was Du für ein schlaues Kerlchen bist und so eben die Dir gegenüber sind ein zu einschätzt! Ich würde es mir nicht erlauben, so eine Einschätzung, Dir gegen über zu machen! Also immer schön die Ohren spitzen und die Augen auf! Wie heißt es im ZDF: Mit dem zweiten sieht besser oder ich meine mit zwei sieht man besser!!
Grüsse steffen52


Darf ich Dich einfach mal bitten diesen Beitrag zu lesen?
Es geht uns alle an! Es wird Zeit! (6)
Warum muß es die persönliche Diskreditierung sein, sind nicht Argumente die bessere Form?
Auch wenn die Recherche manchmal Zeit und Mühen kostet.

Schöne Grüße,
Eckhard


Hallo Antaios, wer unterstellt mir Dinge, auch wen nur pauschal(Bild, Spiegel und Co)? Da muss ich doch wohl antworten und wen ich persönlich werde , was Deine Meinung ist, dann umschreibt der mir gegenüber es eben es etwas besser, kommt aber auf das selbe raus! Da Du nicht meiner Meinung bist, deshalb greifst Du mich an! Würdest Du mit Deinen Freunden nicht tun! Das ist eben Demokratie, für Einige! Keine Gegenstimme, schön das selbe schreiben wie der Vorschreibe, alles gut, dagegen den müssen wir maßregeln! Ich sage Danke und schreibt mal schön weiter! Für mich ist das Thema durch!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#123

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:49
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #118
Zitat von suentaler im Beitrag #112
Für viele ist es auch unbequem geworden selbst zu denken, oder Fragen zu stellen. Wo doch alles so schön seicht vorgesetzt wird von Bild, Spiegel und Co.

Danke!!! Für Deine Einschätzung! Du bist natürlich der Einzige der weiß was los ist in Deutschland! Ich und auch noch andere sind einfach verblödet und haben nur Zeitungsmeinungen! Staune was Du für ein schlaues Kerlchen bist und so eben die Dir gegenüber sind ein zu einschätzt! Ich würde es mir nicht erlauben, so eine Einschätzung, Dir gegen über zu machen! Also immer schön die Ohren spitzen und die Augen auf! Wie heißt es im ZDF: Mit dem zweiten sieht besser oder ich meine mit zwei sieht man besser!!
Grüsse steffen52

Ich staune, was du in die zwei allgemein gehaltenen Sätze von mir alles hinein interpretierst.
Du scheinst dich dadurch ja richtig angesprochen zu fühlen.
Du denkst bestimmt: "Wie kann der es nur wagen, all das in Frage zu stellen, woran ich bisher fest geglaubt habe".
Die Aggresivität in deinen Aussagen zeigt mir, das deine heile kleine Gedankenwelt zu bröckeln beginnt. Das ist der erste Schritt zur Erkenntnis.
Wenn Du nun das ZDF und die anderen Schrottsender auslässt, die ganze Flimmerkiste zum Fenster rausschmeisst und dich alternativ informierst und alles hinterfragst, kommst du vielleicht noch ein paar Schritte weiter.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#124

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:57
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Suentaler!

Zitat von suentaler im Beitrag #123
......
Wenn Du nun das ZDF und die anderen Schrottsender auslässt, die ganze Flimmerkiste zum Fenster rausschmeisst und dich alternativ informierst und alles hinterfragst, kommst du vielleicht noch ein paar Schritte weiter.

Man(n) muß sie ja nicht rausschmeißen, aber weniger einschalten. Oder mehr von DVD schauen, da kann man sich aussuchen welche Reportage man sehen möchte.
Und viel wichtiger!!! Geht raus, redet mit den Leuten und laßt Euch nicht durch den vorgefertigten Medienlügenbrei erklären, was bei Euch vor der Haustüre passiert!!!

Ich habe gerade mal hinten den viereckigen Kasten durchgezappt.
Entweder Verkaufsshows, USA Filme/Sendungen, Mord und Totschlag ....
Warum gibt man diese Sendefrequentzen nicht frei für Naturkanäle, Reportagekanäle, Bildungskanäle und für die Besoffenen auch noch einen "Jesus lebt und Elvis traf ich bei Lidl" Kanal....

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 05.09.2014 21:57 | nach oben springen

#125

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 22:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Steffen52!

Zitat von steffen52 im Beitrag #122

Hallo Antaios, wer unterstellt mir Dinge, auch wen nur pauschal (Bild, Spiegel und Co)? Da muss ich doch wohl antworten und wen ich persönlich werde , was Deine Meinung ist, dann umschreibt der mir gegenüber es eben es etwas besser, kommt aber auf das selbe raus! Da Du nicht meiner Meinung bist, deshalb greifst Du mich an! Würdest Du mit Deinen Freunden nicht tun! Das ist eben Demokratie, für Einige! Keine Gegenstimme, schön das selbe schreiben wie der Vorschreibe, alles gut, dagegen den müssen wir maßregeln! Ich sage Danke und schreibt mal schön weiter! Für mich ist das Thema durch!
Grüsse steffen52

Naja mit "Co" ist ja noch eine Menge drinn ... Junge Freiheit, RiaNowosti, Junge Welt usw. ..... die haben auch nicht immer der Weisheit letzten Schluß zu bieten ...
Also SO eingeschränkt ist es nun auch wieder nicht.

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#126

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 22:15
von suentaler | 1.923 Beiträge

Antaios

Also ich hab die Kiste schon seit Wochen nicht mehr angehabt und ich vermisse auch nichts.
Solange es das Internet noch so frei zugänglich gibt (man weiß ja nie), nutze ich das zur Information. Zum Fenster hab ich den Kasten noch nicht rausgeschmissen, das wäre ja Umweltverschmutzung.
Du hast aber recht, was man den Zuschauern dort für Sendungen zumutet, ist das letzte, alles nur um sie abzulenken und dumm zu halten.
(na hoffentlich versteht der Steffen das nicht gleich wieder falsch)

Wer für sowas noch GEZ zahlt ...


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Turmwache und Büdinger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#127

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 22:21
von Turmwache | 293 Beiträge

seit mehr als 20 Jahren steht der das gerät von damals auf dem Dachboden.

Internet ist "flexibler"

Meine Kinder haben auch keinen TV.

Auch mit dem Radiohören ist es einfacher zwischen den Worten zu hören als sich die oftmals "unpassenden" Bilder auch noch beim TV reinziehen zu müssen.


nach oben springen

#128

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 06.09.2014 01:28
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #106
Hallo Barbara!

Zitat von Barbara im Beitrag #101
zum Beitrag Antaios #97
"WIR sind das Volk."
Nein Eckhart, das seid IHR nicht :-)
Aber:
Wer auch immer mit "wir" gemeint ist:
ihr seit Angehörige eines Völkerrechtssubjekts, mithin Staatsangehörige mit allen dazu gehörigen Rechten und Pflichten, - nicht mehr aber auch nicht weniger :-)
----------------------------------------------------------
Barbara: „Wie er (der Mann im Video #1) das genau tun will, habe ich allerdings noch nicht so richtig mitbekommen, es bleibt bei ihm ja immer nur bei Parolen:-)“

Einwand Eckhart:

„So ist das wenn man schreibt:
".... in eine inhaltliche Auseinandersetzung bzgl. der Thesen dieses Herrn werde ich mich nicht begeben ....
Man(n) und respektive natürlich auch Frau, sollte schon hingehen und sehen, daß die Menschen nur einen kleinen Anstoß benötigen, um zu wissen daß sie nicht alleine sind! Sie gehören zu den über 80% die es sogar offiziell sein sollen. (und die "unabhängigen Medien" werden sicher nicht freiwillig Propaganda gegen sich machen)"
B: Mein von dir zitierter (blauer) Satz aus einem Dialog mit Udo bedeutet nicht, dass ich mich mit den Parolen des Herrn in #1 nicht auseinandergesetzt habe (manchmal unterschätzt du mich Eckhart :-), sondern dass ich das nicht in der Öffentlichkeit und hier tue, weil ich für diesen Herrn keine Reklame machen möchte, denn das ist genau das, was er beabsichtigt.
Alle die hier lesen, können das für sich selbst tun, sich eine eigene Meinung bilden, denn ich halte die Menschen nicht für so dumm.
------------------------------------------------------------

Eckhart

„Man(n) und respektive natürlich auch Frau, sollte schon hingehen und sehen, daß die Menschen nur einen kleinen Anstoß benötigen, um zu wissen daß sie nicht alleine sind! Sie gehören zu den über 80% die es sogar offiziell sein sollen. (und die "unabhängigen Medien" werden sicher nicht freiwillig Propaganda gegen sich machen)"
B: 80% von was?
Die Zahl 80% ist gerade schick habe ich den Eindruck :-)
------------------------------------------------------------------------
Aber jetzt mal ernsthaft Hand auf’s Herz:
Angenommen deine Analyse bzgl. des Zustands unseres Staates - trifft zu und 80% (von irgendwas) der Deutschen stimmen ihr zu wie du meinst und es käme zu einer irgendwie gearteten Revolution
Was kommt danach?
- Wie wird die öffentliche Ordnung, die dann ja bestimmt durcheinander geraten ist, hergestellt und durch wen?
- Wie wird die Gemeinschaft dann verfasst werden?
- Wer wird regieren?
- Wer macht die Gesetze und welche werden es sein?
usw.uswusw
Ich möchte gerne deine ganz persönliche Meinung dazu wissen und zwar konkret!


Also nur zur Info zu Deinem Klammerbegriff "von irgendwas")!
WIR sind das Volk und nicht diese bigotten Leute die "das Volk" repräsentieren wollen!
Die rund 80% der BRD Bevölkerung sind nach "offiziellen Umfragen" (ich hoffe Du glaubst hier wenigstens den Medienverautbarungen) gegen den Krieg und die dahin gehenden Aktivitäten der USANATO.

Etwas off Topic, zu Deiner Argumentation:
Und ich bin ein Deutscher, der Staatsbürger der BRD ist. Das sind natürlich auch alle möglichen anderen Inhaber von verschleuderten BRD Pässen, aber meinen habe ich auf Grund meiner Geburt in der DDR (auf deutschem Boden, von deutschen Eltern) und der "Übernahme" der dortigen Bürger erhalten.
Ich denke das ist der Unterschied, den Du auch verstehst. Ein BRD Bürger ist nicht zwingend Angehöriger des deutschen Volkes. Und das hat nichts mit "bösen Gedanken" zu tun. Ist aber nun mal so.
Und das macht mich auch nicht besser/wertiger, aber auch in keinster Weise schlechter/minderwertiger als Angehörige anderer Völker!
Andere Staaten handhaben es anders, bei uns haben BRD Politiker das BRD Recht diesbezüglich geändert, nicht die Volkszugehörigkeit.

[...]

Und bevor Du etwas in Bezug auf andere Völker einwendest. Warum beharren andere Völker so auf ihrer Herkunftsbezeichnung?
Alles "böse Leute"?
Ende off Topic.

Und Du kennst schon den Unterschied von "keine Reklame machen" und jemanden aktiv in seiner Integrität angreifen?!
Und wenn er "Parolen" von sich gibt, dann haben wir nicht nur im Moment in der ganzen Politik nur "Parolisten", allerdings mit Deutschen-feindlichen (oder um es Dir vielleicht leichter zu machen, mit Menschenfeindlichen) Parolen und Kriegsparolen.

In der BRD hat der Begriff "Revolution" über die Propagandajahre einen negativen Inhalt bekommen. Hast Du ihn deshalb ausgewählt?
Ich würde daher von dringend überfälligen und GRUNDLEGENDEN Reformen sprechen!
Nichts wischiwaschi, sondern die Rückführung auf die Gedanken der Frankfurter Dokumente. Das sog. Grundgesetz ist doch nur noch ein Wisch, an den sich Politiker nicht mehr halten und den sie je nach vorgegebener Windrichtung mit genügend "Hiwis" aus allen "Volksparteien" ändern wie es beliebt.

Unsere Gesetze müßten nur etwas ergänzt und vor allem angewendet!! werden. Da darf keiner einen "Migrantenbonus", oder "Politikerbonus", oder "Prominentenbonuns", oder "politisch korrekten Bonus" usw. usf. erhalten. Aber es darf auch kein verkommenes politisches Strafrecht mehr geben.
Und wer wird regieren?

[...]

SO darf es nie wieder werden!

Schöne Grüße,
Eckhard (mit D)





Ich habe mal die Videos rausgenommen, denn ich bin an deinen Worten interessiert, Eckhard. (Sorry dass ich oben deinen Namen falsch schrieb.)


Also 80% der Bevölkerung sind für den Frieden, das war mir in deinem Beitrag, auf den ich nachfragte, nicht ganz eindeutig.
Ich habe kein Problem damit, das zu glauben, ich gehöre auch zu ihnen.


Zu deiner Unterscheidung zwischen Staatsangehörigkeit und Herkunft, was dir offenbar wichtig ist:

ca. jeder 5. Deutsche hat einen Migrationshintergrund, heißt also ca. 16%.
Sind die in den 80% Friedenswilliger einbezogen?

Ich frage deshalb, weil ja auch der Herr Moustafa Kashefi einen iranischen Hintergrund hat, was mich nicht stört, stören tun mich nur die Dinge, die er von sich gibt und vor allem wie er es tut.

Nach deiner Auffassung ist ihm bzw. seinen Eltern der bundesdeutsche Pass „verschleudert“ worden? - Ist das nicht ein Widerspruch in deiner Argumentation? Oder ist eine Assimilierung in ein Land doch möglich, wie man am Beispiel des Herrn Kashefi sieht, und macht die Unterscheidung Staatsbürger und Herkunft hinfällig. Man bedenke wie sehr er sich offenbar für Deutschland ins Zeug legt, was du immerhin so gut findest, dass du ein Video von ihm hier postest.


Und noch eine Frage habe ich:
Du bist ja nun ehem. DDR-Bürger, hast du damals auch die Unterscheidung „DDR-Staatsbürger“ und „Deutscher“ getroffen, wenn ja, wie ist das angekommen? Ich meine der Sozialismus ist ja in der Perspektive auf Internationalität angelegt, also Menschen haben ein Zusammengehörigkeitsgefühl über ein gemeinsames Interesse und gemeinsame Ziele, unabhängig von ihrer Herkunft.
Oder wurde dir die Unterscheidung erst mit der Einheit wichtig?

---------------------------------------

Und Du kennst schon den Unterschied von "keine Reklame machen" und jemanden aktiv in seiner Integrität angreifen?!


Ja, kenne ich. In seiner Integrität habe ich ihn nicht angegriffen, der Herr ist eine öffentliche Person, dessen öffentliches Auftreten in Stil und plakativen Inhalten ich kritisiere, das muss er aushalten. Davon abgesehen glaube ich, dass es ihm wurscht ist, wie man über ihn redet, Hauptsache, man redet über ihn :-)

Und im Vergleich dazu, auf welche Art und Weise im Forum oft Leute in Wort und Bild angegriffen und diskreditiert werden, empfinde ich mich eigentlich eher als harmlos :-)

-------------------------------------

Wie der Begriff "Revolution" in Deutschland allgemein aufgefasst wird, weiß ich nicht. Ich habe ihn an der bewussten Stelle benutzt, weil mir bezgl. der Intention der "Brandreden" auf deutschen Marktplätzen und im Internet gerade nichts besseres einfiel.

Aber nun zu deinen Antworten auf meine Fragen von oben. Du sagst: wir brauchen grundlegende Reformen - welche genau? Das kann man diskutieren.
"GG ist ein Wisch" - also du meinst, das GG soll ernst genommen und besser angewandt werden? - Richtig, unsere Gesellschaft ist nicht perfekt.

Bzw, du sagst:

Unsere Gesetze müßten nur etwas ergänzt und vor allem angewendet!! werden. Da darf keiner einen "Migrantenbonus", oder "Politikerbonus", oder "Prominentenbonuns", oder "politisch korrekten Bonus" usw. usf. erhalten. Aber es darf auch kein verkommenes politisches Strafrecht mehr geben.


Gesetze ergänzen - welche? Die ganzen Boni - einverstanden, wie Umsetzen bei den heterogenen Gruppen, die du da aufzählst?

"Verkommenes politisches Strafrecht" ist eine Bewertung deinerseits. Ich glaube, Deutschland ist grundsätzlichen ganz gut aufgestellt mit seinen rechtlichen Richtlinien und Gesetzestexten, auch wenn nicht immer jeder mit jedem Urteil einverstanden sein wird.

--------------------------------
--------------------------------

Ich schreib auch gleich hier kurz was zu deinem Beitrag #116:

Mein Satz "Stell mal eine kritische Frage bei einer Demo." war ein Vorschlag an Suentaler in dem entsprechenden Beitrag, weil er nämlich dorthin geht.

Somit ist dein Hinweis: "Du warst laut Deiner Aussage noch nicht auf den Demos, insistierst aber, dort Fragen gestellt zu haben." inhaltlich unpassend.


---------------------------------

Mein Satz
"Ich glaube dass du ein sehr anständiger Mensch bist, der ein echtes Engagement hat, achte darauf, dass du dich nicht benutzen lässt."

Dazu deine Schlussfolgerung:
Der Umkehrschluss lautet demnach:
Wenn Du nicht dem-und-dem abschwörst, bist Du unanständig und dann bist Du benutzt!


Nein. Wenn ich etwas Positives über einen Menschen sage, sage ich damit nicht automatisch etwas Negatives über einen anderen.
Umgekehrt gilt das auch.


Den Rest deines Beitrags lasse ich so stehen wie er da steht.
.


zuletzt bearbeitet 06.09.2014 01:32 | nach oben springen

#129

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 06.09.2014 15:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Barbara!

Zitat von Barbara im Beitrag #128
[/i]
(Barbara)....
Ich habe mal die Videos rausgenommen, denn ich bin an deinen Worten interessiert, Eckhard. (Sorry dass ich oben deinen Namen falsch schrieb.)

-------------
Namen sind Schall und Rauch. Meine Tastaturknebelei hinterläßt ja auch oftmals einen Heulkrampf bei Herrn Duden ...


(Barbara)
Also 80% der Bevölkerung sind für den Frieden, das war mir in deinem Beitrag, auf den ich nachfragte, nicht ganz eindeutig.
Ich habe kein Problem damit, das zu glauben, ich gehöre auch zu ihnen.
-------------
Na dann kennen unsere Forumsleser ja schon mal zwei Leutchens von den 80%


(Barbara)
Zu deiner Unterscheidung zwischen Staatsangehörigkeit und Herkunft, was dir offenbar wichtig ist:
ca. jeder 5. Deutsche hat einen Migrationshintergrund, heißt also ca. 16%.
Sind die in den 80% Friedenswilliger einbezogen?
-------------
Ich hoffe es inständigst, daß diese Menschen auch mit im 80% Boot sitzen. Denn tot ist tot. Den Sensenmann interessiert nicht ob Deutscher, Moslem, Jude, Aborigines ... der mäht die bunte Wiese dann komplett ab!/schwarz]


(Barbara)
Ich frage deshalb, weil ja auch der Herr Moustafa Kashefi einen iranischen Hintergrund hat, was mich nicht stört, stören tun mich nur die Dinge, die er von sich gibt und vor allem wie er es tut.

-------------
[schwarz]
Ken Jebsen -> KenFM (Künstlername) , siehe auch seine Hausseite (neudeutsch Homepage) http://kenfm.de/ ist ein BRD Bürger, der sich entgegen der überwiegenden Mehrheit der eingebürgerten BRD Bürger, FÜR die Deutschen einsetzt. Dafür hätter er eigenlich das Bundesverdienstkreuz der BRD erhalten müßen.
Aber dieser Staatsaparat und seine Nutzer versuchen mit aller Gewalt einen Herrn Jebsen als Identifikationsperson zu verhindern.

Gerade der Spiegel , der ja sonst ein Sprachrohr" für die sog. "multikulti" Integration ist, steht in forderster Front der Dreckwerfer. Hätte Herr Jebsen mit Dreck auf die Menschen des Landes daß ihn aufnahm und beherbergt geworfen, hatte er sicher schon eine Kandidatur für den Leo-Baeck-Preis ins Auge fassen können.

Aber er läßt sich nicht kaufen wie die meisten Journallieangehörigen hierzulande. Das ist nicht immer einfach und war auch zu DDR Zeiten schon eine gefährliche Sache!



(Barbara)
Nach deiner Auffassung ist ihm bzw. seinen Eltern der bundesdeutsche Pass „verschleudert“ worden? - Ist das nicht ein Widerspruch in deiner Argumentation? Oder ist eine Assimilierung in ein Land doch möglich, wie man am Beispiel des Herrn Kashefi sieht, und macht die Unterscheidung Staatsbürger und Herkunft hinfällig. Man bedenke wie sehr er sich offenbar für Deutschland ins Zeug legt, was du immerhin so gut findest, dass du ein Video von ihm hier postest.
-------------
Wie ich schon oben schrieb, hat er sich große Verdienste am deutschen Volk erworben. Leider ist das heute eher ein Kainsmal und Makel auf der Karriereleiter in der BRD.

Bei Ihm denke ich, hat der Erwerb des BRD Passes seine volle Berechtigung. Er hat ihn "verdient" und bekommen. Das war natürlich bei seiner Übertagung noch nicht voraussehbar, aber es hat sich im nach hinein als richtig erwiesen. Ich denke gerade diesen Sachverhalt bedauern viele "progressive" Politiker heute schon.

Und wenn seine Mutter eine Deutsche war, hat er den BRD Pass ja auch nicht zu Unrecht zuerteilt bekommen.
Was mich an der "unabhängigen"Medienlandschaft immer wieder begeistert ist, daß alle den vorgegeben Einheitsbrei schön brav abschreiben.

"Google" mal nach "...nach unterschiedlichen Darstellungen der Geburtsname seiner Mutter...." dazu erhälst Du 23 000 Verweise. Fürwahr eine sehr unabhängige Abschreiberkultur in den "unabhängigen" Medien. (OT - Naja, die Ukraineberichterstattung läßt grüßen)



(Barbara)
Und noch eine Frage habe ich:
Du bist ja nun ehem. DDR-Bürger, hast du damals auch die Unterscheidung „DDR-Staatsbürger“ und „Deutscher“ getroffen, wenn ja, wie ist das angekommen? Ich meine der Sozialismus ist ja in der Perspektive auf Internationalität angelegt, also Menschen haben ein Zusammengehörigkeitsgefühl über ein gemeinsames Interesse und gemeinsame Ziele, unabhängig von ihrer Herkunft.
Oder wurde dir die Unterscheidung erst mit der Einheit wichtig?
---------------------------------------
Kennst Du den DDR Pass oder den DDR Ausweis noch? Dort stand nichts von Deutsch. Allerdings mußte man das in den Antragsdokumenten angeben.Nationalität Deutsch, Staatsbürgerschaft: DDR.
Die Staatsbürgerschaft der DDR wurde per Geburt durch das universalgültige Abstammungsprinzip, sowie durch eine Geburt auf dem Territorium der DDR und durch eine Verleihung durch Verdienste (am Staat nicht Volk) erworben.
Lies mal nach ob ein Weißer je Aborigine werden kann?! Ja wie den auch. Er ist nun mal kein Aborigines. Ggf. durch seine Unterstützung des Volkes wird er es ehrenhalber! Australier kann er jederzeit werden. Wenn er die Voraussetzungen erfüllt ....




(Barbara)
Und Du kennst schon den Unterschied von "keine Reklame machen" und jemanden aktiv in seiner Integrität angreifen?!

Ja, kenne ich. In seiner Integrität habe ich ihn nicht angegriffen, der Herr ist eine öffentliche Person, dessen öffentliches Auftreten in Stil und plakativen Inhalten ich kritisiere, das muss er aushalten. Davon abgesehen glaube ich, dass es ihm wurscht ist, wie man über ihn redet, Hauptsache, man redet über ihn :-)
Und im Vergleich dazu, auf welche Art und Weise im Forum oft Leute in Wort und Bild angegriffen und diskreditiert werden, empfinde ich mich eigentlich eher als harmlos :-)
-------------------------------------
Hmmmm ... das las sich aber in Deinen vorhergehenden Post`s durchaus anders. Aber ich freue mich, daß Du es nun anders siehst
In Bezug auf das dick Markierte, würde ich dem Spruch mit der Eiche und dem daran scheuern den Vorzug geben, wenn es um ungerechtfertigte Angriffe auf seine Persönlichkeit geht ....

In Bezug auf das Forum bin ich nun überrascht. Ich lese zwar noch nicht lange, aber so derbe Sachen habe ich noch nicht erlebt.
Da kenne ich aus Fachforen wirklich andere Dinge. Besonders wenn es um "Fan-Clubs, oder Marken-Clubs geht Doch ich denke daß es hier keinen Fan der Grenze, oder gar einen Fan der politischen Polizei gibt (jedenfalls offenbart sich hier keiner )



(Barbara)
Wie der Begriff "Revolution" in Deutschland allgemein aufgefasst wird, weiß ich nicht. Ich habe ihn an der bewussten Stelle benutzt, weil mir bezgl. der Intention der "Brandreden" auf deutschen Marktplätzen und im Internet "gerade nichts besseres einfiel."
Aber nun zu deinen Antworten auf meine Fragen von oben. Du sagst: wir brauchen grundlegende Reformen - welche genau? Das kann man diskutieren.
"GG ist ein Wisch" - also du meinst, das GG soll ernst genommen und besser angewandt werden? - Richtig, unsere Gesellschaft ist nicht perfekt.
------------------------
Naja, ich kann ja auch nicht schreiben die BRD ist ein politischer Hexenverbrennungsplatz, nur weil mir "gerade nichts besseres einfiel"
Hier die unveränderte "Ur-Fassung des GG: http://www.documentarchiv.de/brd/1949/grundgesetz.html
Leider wurde es schon damals zur Makulatur und heute wird es wenn schon nicht auf Zuruf geändert, so doch so "umdefiniert" (oder besser gebogen), daß es faktisch keine Bedeutung mehr hat

Was muß sich ändern:
Wahlbetrug muß strafbar sein (und nicht mit Bewährung!)
Aktivitäten zum Schaden des deutschen Volkes müßen strafbar sein (und nicht mit Bewährung), von politischen bis zu hoheitlichen Taten.
Es muß ein e Rechtsordnung FÜR die Menschen unseres Volkes sein

Schwere, und/oder wiederholte Straftaten von Ausländern und Eingebürgerten müßen umgehend zur Aberkennung der BRD Staatsbürgerschaft und/oder zur Rückführung in die Herkunftsländer führen. Sie haben mit den Taten ihre Rechte in unserem Lande verwirkt.
Gesetze die dem deutschen Volk schaden, werden umgehend für ungültig/nichtig erklärt. Ob zukünftig das TIPP, alte Besatzerabkommen (Spionage, Besatzerkosten, Standorte für Millitäranlagen) die ja unter Druck entstanden sind usw. usf.

Gesetze müßen bei der Abstimmung im Parlament (gleich wie das Parlament heißt) IMMER auf die Auswirkung auf die Interessen des deutschen Volkes geprüft werden. Gesetzesvorschläge/Verträge die den Interessen des deutschen Volkes schaden, sind nicht zur Abstimmung/Ratifizierung fähig! Ob in Umweltbereichen (aktuell zB. Fracking usw.), sozialen Bereichen (Kindergeld für Ausländer usw.), politischen Bereichen (EU-Verlagerung von Deutschen Hoheitsrechten) ...

Das Steuerrecht wird eindeutig zum Interessenswerkzeug des deutschen Volkes umgestaltet. Wer hier produziert, zahlt HIER, wird zum ersten Grundsatz erhoben. Damit werden dann ungeheuere Mittel freigesetzt, die die Steuerlast der Deutschen Bürger gravierend senken helfen!
Des weiteren werden ALLE Steuermittel NUR noch zum Interesse der deutschen Bevölkerung eingesetzt.
zB. Militärausgaben werden im Interesse der Deutschen ausgegeben und nicht um Öl für andere zu rauben, Machinteressen und Machtansprüche anderer zu ermöglichen usw. usf. .....

Das Asylgesetz, die zugehörigen Gesetze sind so zu gestalten, das jeder der hier her kommt nachweisen muß, daß er mit dem Fallschirm abgesprungen ist, mit dem Schiff illegal eingereist ist usw. und er muß nachweisen, daß er berechtigt ist, POLITISCHES Asyl zu erhalten. Denn NUR darum ging es im Ursprung ja. Und das ist auch wichtig gewesen!
"Duldungen", lange "Verfahren" sind unzulässig.

Dafür werden die Einreisen von Fachpersonal (sofern sie nicht in den Ursprungsländern benötigt werden - Stichwort Brain-Drain) zeitlich begrenzt und je nach Interessenlage der deutschen Bevölkerung, erleichtert. Wenn wir hier das Fachpersonal aus- und/oder fortbilden können, brauchen wir keine Menschen, die der heimischen Wirtschaft entzogen werden. Da spart dann auch letztendlich wieder "Wirtschaftshilfe" ein.
..... usw. usf.

Gesetze und Verträge die dem guten Auskommen mit anderen Völkern zuwider sind, werden nicht erlassen/unterschrieben! Bisherige Gesetze/Verträge die das beinhalten werden aufgekündigt, bzw. deren Ratifizierung unbegrenzt ausgesetzt!
All das gild ebenso für`s Umweltrecht, Sozialrecht, Komunalrecht ........... usw. usf.
Das wäre doch schon mal ein kleiner Anfang, oder?
Das ist zwar nur ein kleiner Teilbereich dessen was anliegen würde, aber es ist von einer "bösen Revolution" doch noch weit entfernt ....



(Barbara)
Bzw, du sagst:
Unsere Gesetze müßten nur etwas ergänzt und vor allem angewendet!! werden. Da darf keiner einen "Migrantenbonus", oder "Politikerbonus", oder "Prominentenbonuns", oder "politisch korrekten Bonus" usw. usf. erhalten. Aber es darf auch kein verkommenes politisches Strafrecht mehr geben.
Gesetze ergänzen - welche? Die ganzen Boni - einverstanden, wie Umsetzen bei den heterogenen Gruppen, die du da aufzählst?
-----------------------
Siehe oben, Barbara.
Und daum geht es ja, die Gesetze müßen keinen Unterschied in Bezug auf "heterogene" Gruppen mehr machen.
Gesetze sind für ALLE gleich. Diese Aussage ich zwar eine der Gefährlichsten die man in der BRD machen kann, aber wie sagte mein Großvater schon: Wer in`s Feuer bläst, darf sich nicht über den Funkenflug beschweren!



(Barbara)
"Verkommenes politisches Strafrecht" ist eine Bewertung deinerseits. Ich glaube, Deutschland ist grundsätzlichen ganz gut aufgestellt mit seinen rechtlichen Richtlinien und Gesetzestexten, auch wenn nicht immer jeder mit jedem Urteil einverstanden sein wird.
--------------------------------
Nun solange politische Strafen ausgesprochen werden, ist hier etwas ganz gehörig im argen.
Genauso schlimm empfinde ich es, wenn Hinterfragen der "offiziellen" Geschichte per Gesetz unter Strafe gestellt wird.
Wir haben gerade in den letzten Jahrzehnten zu Haufe gesehen, wie sich "geschichtliche Wahrheiten" schnellstens in Schall und Rauch auflösen, wenn die Wahrheit an`s Licht gelangt. Ob nach Ende der Archivfristen, oder durch sogenannte "Whistleblower".



(Barbara)
Ich schreib auch gleich hier kurz was zu deinem Beitrag #116:
Mein Satz "Stell mal eine kritische Frage bei einer Demo." war ein Vorschlag an Suentaler in dem entsprechenden Beitrag, weil er nämlich dorthin geht.
Somit ist dein Hinweis: "Du warst laut Deiner Aussage noch nicht auf den Demos, insistierst aber, dort Fragen gestellt zu haben." inhaltlich unpassend.
-----------------------------
Naja... so etwas nennt man "implizierender Sprachgebrauch". Aber das will ich Dir denn man nicht mehr zuschreiben ...



(Barbara)
Mein Satz
"Ich glaube dass du ein sehr anständiger Mensch bist, der ein echtes Engagement hat, achte darauf, dass du dich nicht benutzen lässt."
Dazu deine Schlussfolgerung:
Der Umkehrschluss lautet demnach:
Wenn Du nicht dem-und-dem abschwörst, bist Du unanständig und dann bist Du benutzt!

Nein. Wenn ich etwas Positives über einen Menschen sage, sage ich damit nicht automatisch etwas Negatives über einen anderen.
Umgekehrt gilt das auch.
Den Rest deines Beitrags lasse ich so stehen wie er da steht.
----------------------------
.

Hmmm ... Du sagtest es ja nicht über einen "anderen", sondern explitzit gemünzt auf "diesen".
Und ich stellte nur den kausalen Umkehrschluß dazu in meinem Beitrag ein.
Ich würde nicht behaupten wollen, daß mir WilliXYZ sympatisch ist, weil er ja tendenziell meiner Meinung zuneigt. Daß er seine Weltsicht auch aus den offensichtlichen Realitäten ableitet, ist von mir durchaus positiv zu werden. Aber diese Einstellung macht ihn damit im Umkehrschluß nicht automatisch zum "netten Menschen".
Und schau mal zu Gert und anderen Mitschreibern habe ich doch auch kein angespanntes Verhältnis, nur weil sie mich manchmal "rupfen".
Ich versuche sie auf die Gedanken über die Realität zu bringen und sie versuchen mir Argumente näher zu bringen, die ich ihrer Ansicht nach ggf. noch nicht ausreichend berücksichtigt habe.
Und .....
Vielen Dank für den "unbeanstandeten Rest"


Ich hoffe es hat jemand geschafft, bis hier hin durchzuhalten....

Schöne Grüße,
Eckhard[/i]

Edit: Leider läßt sich die Kursivschreibung nicht herausnehmen ....


Heckenhaus und suentaler haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 06.09.2014 18:03 | nach oben springen

#130

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 06.09.2014 16:08
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat
Ich hoffe es hat jemand geschafft, bis hier hin durchzuhalten....



Ich habe es geschafft, sehr gut beschrieben.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#131

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 06.09.2014 18:14
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #129


( ... )

(Barbara)
Wie der Begriff "Revolution" in Deutschland allgemein aufgefasst wird, weiß ich nicht. Ich habe ihn an der bewussten Stelle benutzt, weil mir bezgl. der Intention der "Brandreden" auf deutschen Marktplätzen und im Internet "gerade nichts besseres einfiel."
Aber nun zu deinen Antworten auf meine Fragen von oben. Du sagst: wir brauchen grundlegende Reformen - welche genau? Das kann man diskutieren.
"GG ist ein Wisch" - also du meinst, das GG soll ernst genommen und besser angewandt werden? - Richtig, unsere Gesellschaft ist nicht perfekt.
------------------------
[schwarz]Naja, ich kann ja auch nicht schreiben die BRD ist ein politischer Hexenverbrennungsplatz, nur weil mir "gerade nichts besseres einfiel"
Hier die unveränderte "Ur-Fassung des GG: http://www.documentarchiv.de/brd/1949/grundgesetz.html
Leider wurde es schon damals zur Makulatur und heute wird es wenn schon nicht auf Zuruf geändert, so doch so "umdefiniert" (oder besser gebogen), daß es faktisch keine Bedeutung mehr hat

( ... )

Schöne Grüße,
Eckhard[/i]
.


Interessant, dass in der Grundgesetz-Urfassung von '49 der Absatz 4 im Artikel 20 noch nicht mit dabei war.

Ich bin der Meinung, dass wir schnellstens eine von Volk legitimierte Verfassung brauchen.
Seit dem der Geltungsbereich im GG gestrichen wurde, ist dieses wirklich nur noch ein Wisch und aus juristischer Sicht sinnlos.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#132

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 07.09.2014 00:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Suentaler!

Zitat von suentaler im Beitrag #131
Zitat von Antaios im Beitrag #129

( ... )
(Barbara)
Wie der Begriff "Revolution" in Deutschland allgemein aufgefasst wird, weiß ich nicht. Ich habe ihn an der bewussten Stelle benutzt, weil mir bezgl. der Intention der "Brandreden" auf deutschen Marktplätzen und im Internet "gerade nichts besseres einfiel."
Aber nun zu deinen Antworten auf meine Fragen von oben. Du sagst: wir brauchen grundlegende Reformen - welche genau? Das kann man diskutieren.
"GG ist ein Wisch" - also du meinst, das GG soll ernst genommen und besser angewandt werden? - Richtig, unsere Gesellschaft ist nicht perfekt.
------------------------
[schwarz]Naja, ich kann ja auch nicht schreiben die BRD ist ein politischer Hexenverbrennungsplatz, nur weil mir "gerade nichts besseres einfiel"
Hier die unveränderte "Ur-Fassung" des GG: http://www.documentarchiv.de/brd/1949/grundgesetz.html
Leider wurde es schon damals zur Makulatur und heute wird es wenn schon nicht auf Zuruf geändert, so doch so "umdefiniert" (oder besser gebogen), daß es faktisch keine Bedeutung mehr hat
( ... )
Schöne Grüße,
Eckhard[/i]
.

Interessant, dass in der Grundgesetz-Urfassung von '49 der Absatz 4 im Artikel 20 noch nicht mit dabei war.
Ich bin der Meinung, dass wir schnellstens eine von Volk legitimierte Verfassung brauchen.
Seit dem der Geltungsbereich im GG gestrichen wurde, ist dieses wirklich nur noch ein Wisch und aus juristischer Sicht sinnlos.


Hier zur Info den Passus:
"(4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum
Widerstand
, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist"

Aber nicht lachen, wenn Ihr das dick Markierte lest.
Das steht wirklich im Grundgesetz der BRD !!!

Der Rest des Artikels20:
"(1) Die Bundesrepublik Deutschland ist ein demokratischer und sozialer Bundesstaat.
(2) Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus. Sie wird vom Volke in Wahlen und Abstimmungen und durch
besondere Organe der Gesetzgebung, der vollziehenden Gewalt und der Rechtsprechung ausgeübt.
(3) Die Gesetzgebung ist an die verfassungsmäßige Ordnung, die vollziehende Gewalt und die Rechtsprechung
sind an Gesetz und Recht gebunden."

Demnach müßten langsam die Straßen voller Deutscher sein! Von mir aus auch voller BRD Bürger, die sich gegen diese Vergewaltigung des Grundsatzes "Alle Staatsgewalt geht vom Volke aus" aktiv zur Wehr setzen.
Und die "unabhängigen Medien" müßten täglich voll sein, von Aufrufen dazu!
Denn SIE sind es doch, die die Meinung der über 80% publik machen sollen! Oder verstehen sie das Wort Nachrichten eher als das NachRICHTEN im Sinne von nach gerichtet ?!

Erschrockene Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 07.09.2014 00:25 | nach oben springen

#133

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 07.09.2014 08:45
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #102




Schon gut Grenzwolf, nichts für ungut, schlafe ruhig weiter.
Aber jammere dann bitte nicht, wenn die von dir gewählten Politiker dich und uns alle in den nächsten Krieg führen.


Genau das ist ja das ärgerliche an dieser Wahl-Demokratie, immer wählen die anderen dummerweise nicht das wo ich mein Kreuz mache, da gab es wirklich einfachere Wahlmöglichkeiten wo sich 98,9 % einig waren wenn auch nicht gerade Richtung Veränderung, ach die gute alte Zeit, wo ist sie hin.
Mit einem Pflasterstein in der Hand kann man wohl wirklich besser und vor allem nachdrücklicher gemeinschaftliches Begehren ausdrücken.


zuletzt bearbeitet 07.09.2014 09:13 | nach oben springen

#134

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 07.09.2014 17:34
von Barbara (gelöscht)
avatar

Hallo Eckhard,

bevor wie hier in eine epische Breite ausarten, der keiner mehr folgen kann und wahrscheinlich sowieso nur wenige mitlesen, fass ich mich mal kurz und verzichte auf die Zitatfunktion:

Falls der Herr Kashefi jemals das Bundesverdienstkreuz erhalten sollte (wofür ich im Augenblick weit und breit keinen Grund sehe), dieses dann wahrscheinlich nicht mehr so heißen wird, werde ich in einem anderen Land Asyl beantragen. Dazu wird es aber nicht kommen, da bin ich mir sicher, denn nochmal, und ohne Polemik meinerseits: er hat einfach überhaupt kein Konzept, sondern bedient diffuses Unwohlsein und kanalisiert auf banale Art und Weise z.T. Gesellschaftskritik und das soweit ausholend, dass keiner mehr durchblickt - der Bogen seiner "eleganten Rhetorik" endet inzwischen bei "Spiritualität".

Solange jemand immer nur kritisiert, aber niemals sagt, wie man es konkret anders machen soll, wage ich an seiner seriösen Intention zu zweifeln.

Das siehst du offenbar anders, das ist Meinungsfreiheit.

Aber ebenso geht es mir mit deinen "MUSS"-Forderungen: wenn das Steuerrecht, das Asylrecht und alles was du oben aufzählst, geändert werden muss: warum gehst du nicht in einen Ortsverein deiner Wahl und machst dich dafür stark, wie es unzählige engagierte Leute es machen, die das unendlich mühselige und frustrierende Geschäft des politisch sich Einmischens auf sich nehmen, weil sie daran glauben, dass das persönliche Engagement für das Gemeinwesen, der richtige Weg ist, dieses zu verbessern?
Ist das nicht aufrichtiger, als ausschließlich zu kritisieren?

----------------------------------------

#116
"Zersetzungsrichtlinie“ Nr. 1/76“

Ich schrieb, „das lasse ich mal so stehen“, denn eine Beanstandung im Stand der Kommunikation schien mir nicht angebracht, ich sage dir auch warum: weil die Setzung dieses Zitates aus einer Mfs-Richtlinie(?) im Zusammenhang mit meinem Kommunikationsstil - so kam es mir unterschwellig rüber - absurd ist. Vielleicht hattest du es auch anders gemeint - deshalb ließ ich es so stehen.

Begründung für "absurd":

Der „Zersetzung“ als Methode, Menschen an Geist und Seele zu zerstören, wie es das Ministerium für Staatssicherheit offenbar meisterhaft praktiziert hat, wie ich des Öfteren innerhalb und außerhalb des Forums lesen konnte, setzt ein paranoide Weltsicht, und ein Menschenbild voraus, das jenseits von allem ist, was erstens, der Sozialismus gemeint hat und zweitens: was ich gelernt habe und lebe. Diesbezüglich kannst du mal anfangen, meine Beiträge zu lesen, um dich davon zu überzeugen, denn ich habe sehr viel „Stellung bezogen“ bzgl. meiner persönlichen Werte.

Darüber hinaus: das ehem. Mfs der ehem. DDR hatte kein Alleinstellungsmerkmal für analytisches Denken :-)

Die Tatsache, dass ich jemanden in einem Internetforum durch seine Beiträge als einen „anständigen“ Menschen wahrnehme, also ihm eine bestimmte Ethik unterstelle, ihn warne, nicht auf bestimmte Quasselstrippen herein zu fallen, heißt im Umkehrschluss nicht, dass er kein anständiger Mensch mehr ist, wenn er hereinfällt. Er ist dann ein Hereingefallener, mehr nicht.
Ich hoffe, ich konnte das jetzt klar stellen.
.


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#135

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 07.09.2014 17:58
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #134

Falls der Herr Kashefi jemals das Bundesverdienstkreuz erhalten sollte (wofür ich im Augenblick weit und breit keinen Grund sehe), dieses dann wahrscheinlich nicht mehr so heißen wird, werde ich in einem anderen Land Asyl beantragen. .


Welches Land schwebt dir denn da so vor ?

Ich schätze mal, dass die Auswahl recht überschaubar sein wird, weil es schlichtweg kaum noch Länder geben wird, die bereit sein werden Dir/uns Asyl zu gewähren.

Wie sollten besser jetzt dafür Sorge tragen, dass wir auch weiterhin hier in unserem Lande leben können und zwar ohne jeden Einschränkung, sondern so wie wir es gewohnt sind.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Ostlandritter und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#136

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 07.09.2014 19:10
von Barbara (gelöscht)
avatar

.... "Dazu wird es aber nicht kommen, da bin ich mir sicher, denn ...." schrieb ich weiter, war also rhetorisch zu verstehen.
Ansonsten gibt es eine ganze Menge Länder in denen ich mir vorstellen könnte zu leben, auch ohne in der Notwendigkeit zu stehen, politisches Asyl beantragen zu müssen.

Wie sollten besser jetzt dafür Sorge tragen, dass wir auch weiterhin hier in unserem Lande leben können und zwar ohne jeden Einschränkung, sondern so wie wir es gewohnt sind.


Volle Zustimmung!
.


GKUS64 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#137

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 07.09.2014 20:08
von suentaler | 1.923 Beiträge

In Frankfurt/Main hat Ken Jebsen am 1.September, dem Weltfriedenstag, eine seiner Reden gehalten.
Und sie war grandios !
Das Video sollten sich alle ansehen, auch du, liebe Barbara.
Hoffentlich wachen dadurch hier noch mehr Leute auf und begreifen die Zusammenhänge, denn es geht uns alle an !


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
zuletzt bearbeitet 07.09.2014 20:08 | nach oben springen

#138

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 08.09.2014 10:34
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #135


Wie sollten besser jetzt dafür Sorge tragen, dass wir auch weiterhin hier in unserem Lande leben können und zwar ohne jeden Einschränkung, sondern so wie wir es gewohnt sind.


Gut, ich bin bereits raus aus diesem Land, aber politisch läuft es hier nicht besser, was mich als Rentner jedoch persönlich wenig berührt.
Was mit mißfällt, ist die Formulierung so,wie wir es gewohnt sind, denn genau das ist der falsche Weg, auch wenn der Mensch allgemein ein Gewohnheitstier ist.
Sollte dieser Grundsatz Gültigkeit erlangen, frage ich mich, warum zahlreiche DDR-Bürger raus wollten.
Hat also nicht funktioniert mit dem so, wie wir es gewohnt sind.

Das wäre auch der schlimmste Fall, der eintreten könnte. Es kann IMMER besser werden.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#139

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 08.09.2014 11:34
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #25
[quote=Udo|p384366]Natürlich kann ich es an staaten festmachen, aber eigentlich ist es das kapital. Wie immer gehts um macht, geld, bodenschätze, absatzmärkte, ......[/


...... Solche "Argumente " sind unausrottbar.....



Könnte vielleicht daran liegen, daß was dran ist??


nach oben springen

#140

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 08.09.2014 11:39
von Sperrbrecher | 1.654 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #138
Was mit mißfällt, ist die Formulierung so,wie wir es gewohnt sind ,
denn genau das ist der falsche Weg, auch wenn der Mensch allgemein ein Gewohnheitstier ist.


Entweder hast Du mich missverstanden oder wie reden aneinander vorbei ?

Mit dieser Floskel "so, wie wir es gewohnt sind", wollte ich zum Ausdruck bringen, dass ich nicht gewillt bin,
Gepflogenheiten zu akzeptieren, die uns von irgendwelchen Zuwanderern hier zugemutet werden. Sei es nun das
Schweinefleischverbot, Einhaltung von Ramadan-Regeln auch für Nicht-Mohammedaner oder die seit Neuesten in
verschieden Städten patrouillierende Scharia-Polizei.

Kein Zuwanderer darf das Recht haben, seine (religiösen) Regeln anderen aufzuzwingen und er kann/darf nicht erwarten,
dass andere seine Regeln und Gepflogenheiten übernehmen. Auch das gehört zur Religionsfreiheit.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 08.09.2014 11:44 | nach oben springen



Besucher
33 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2740 Gäste und 186 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557619 Beiträge.

Heute waren 186 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen