#101

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 16:14
von Barbara (gelöscht)
avatar

zum Beitrag Antaios #97

"WIR sind das Volk."

Nein Eckhart, das seid IHR nicht :-)


Aber:
Wer auch immer mit "wir" gemeint ist:

ihr seit Angehörige eines Völkerrechtssubjekts, mithin Staatsangehörige mit allen dazu gehörigen Rechten und Pflichten, - nicht mehr aber auch nicht weniger :-)

----------------------------------------------------------

Barbara: „Wie er (der Mann im Video #1) das genau tun will, habe ich allerdings noch nicht so richtig mitbekommen, es bleibt bei ihm ja immer nur bei Parolen:-)“


Einwand Eckhart:


„So ist das wenn man schreibt:
".... in eine inhaltliche Auseinandersetzung bzgl. der Thesen dieses Herrn werde ich mich nicht begeben ....
Man(n) und respektive natürlich auch Frau, sollte schon hingehen und sehen, daß die Menschen nur einen kleinen Anstoß benötigen, um zu wissen daß sie nicht alleine sind! Sie gehören zu den über 80% die es sogar offiziell sein sollen. (und die "unabhängigen Medien" werden sicher nicht freiwillig Propaganda gegen sich machen)"


B: Mein von dir zitierter (blauer) Satz aus einem Dialog mit Udo bedeutet nicht, dass ich mich mit den Parolen des Herrn in #1 nicht auseinandergesetzt habe (manchmal unterschätzt du mich Eckhart :-), sondern dass ich das nicht in der Öffentlichkeit und hier tue, weil ich für diesen Herrn keine Reklame machen möchte, denn das ist genau das, was er beabsichtigt.
Alle die hier lesen, können das für sich selbst tun, sich eine eigene Meinung bilden, denn ich halte die Menschen nicht für so dumm.

------------------------------------------------------------

Eckhart

„Man(n) und respektive natürlich auch Frau, sollte schon hingehen und sehen, daß die Menschen nur einen kleinen Anstoß benötigen, um zu wissen daß sie nicht alleine sind! Sie gehören zu den über 80% die es sogar offiziell sein sollen. (und die "unabhängigen Medien" werden sicher nicht freiwillig Propaganda gegen sich machen)"

B: 80% von was?

Die Zahl 80% ist gerade schick habe ich den Eindruck :-)

------------------------------------------------------------------------

Aber jetzt mal ernsthaft Hand auf’s Herz:

Angenommen deine Analyse bzgl. des Zustands unseres Staates - trifft zu und 80% (von irgendwas) der Deutschen stimmen ihr zu wie du meinst und es käme zu einer irgendwie gearteten Revolution:

Was kommt danach?
- Wie wird die öffentliche Ordnung, die dann ja bestimmt durcheinander geraten ist, hergestellt und durch wen?
- Wie wird die Gemeinschaft dann verfasst werden?
- Wer wird regieren?
- Wer macht die Gesetze und welche werden es sein?

usw.
usw
usw

Ich möchte gerne deine ganz persönliche Meinung dazu wissen und zwar konkret!
.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#102

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 17:30
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #90
Zitat von suentaler im Beitrag #86


Also krieg auch du deinen Hintern hoch und geh auf die Strasse.



Ich gehöre noch zu den altmodischen voll durchmanipulierten und versuch immer noch was zu ändern in dem ich zur Wahl gehe und nicht auf die Straße.
Wenn die von der Straße auch zur Wahl gingen könnte sich eventuell ja wirklich was ändern, danach könnten sie ja wieder auf die Straße gehen.




Schon gut Grenzwolf, nichts für ungut, schlafe ruhig weiter.
Aber jammere dann bitte nicht, wenn die von dir gewählten Politiker dich und uns alle in den nächsten Krieg führen.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#103

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 17:39
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Schon gut Grenzwolf, nichts für ungut, schlafe ruhig weiter.
Aber jammere dann bitte nicht, wenn die von dir gewählten Politiker dich und uns alle in den nächsten Krieg führen.

Ach,das verhindern die Politiker schon.Ich fühle mich sehr sicher in Deutschland.Wir werden keinen Krieg erleben.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#104

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 18:04
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #103
Schon gut Grenzwolf, nichts für ungut, schlafe ruhig weiter.
Aber jammere dann bitte nicht, wenn die von dir gewählten Politiker dich und uns alle in den nächsten Krieg führen.

Ach,das verhindern die Politiker schon.Ich fühle mich sehr sicher in Deutschland.Wir werden keinen Krieg erleben.





Es muß keinen Krieg geben, es reicht schon, wenn die Infrastruktur zusammenbricht. Dann geht auch hier das große Sterben los, wie in einem echten Krieg.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#105

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 18:07
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Es muß keinen Krieg geben, es reicht schon, wenn die Infrastruktur zusammenbricht. Dann geht auch hier das große Sterben los, wie in einem echten Krieg.

Du hast nicht vergessen das wir keine DDR mehr sind Deutschland ist in den Top 10 der stärksten Wirtschaftsnationen auf Platz 4. Wie soll denn die Infrastruktur Zusammnenbrechen.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#106

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 18:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Barbara!

Zitat von Barbara im Beitrag #101
zum Beitrag Antaios #97
"WIR sind das Volk."
Nein Eckhart, das seid IHR nicht :-)
Aber:
Wer auch immer mit "wir" gemeint ist:
ihr seit Angehörige eines Völkerrechtssubjekts, mithin Staatsangehörige mit allen dazu gehörigen Rechten und Pflichten, - nicht mehr aber auch nicht weniger :-)
----------------------------------------------------------
Barbara: „Wie er (der Mann im Video #1) das genau tun will, habe ich allerdings noch nicht so richtig mitbekommen, es bleibt bei ihm ja immer nur bei Parolen:-)“

Einwand Eckhart:

„So ist das wenn man schreibt:
".... in eine inhaltliche Auseinandersetzung bzgl. der Thesen dieses Herrn werde ich mich nicht begeben ....
Man(n) und respektive natürlich auch Frau, sollte schon hingehen und sehen, daß die Menschen nur einen kleinen Anstoß benötigen, um zu wissen daß sie nicht alleine sind! Sie gehören zu den über 80% die es sogar offiziell sein sollen. (und die "unabhängigen Medien" werden sicher nicht freiwillig Propaganda gegen sich machen)"
B: Mein von dir zitierter (blauer) Satz aus einem Dialog mit Udo bedeutet nicht, dass ich mich mit den Parolen des Herrn in #1 nicht auseinandergesetzt habe (manchmal unterschätzt du mich Eckhart :-), sondern dass ich das nicht in der Öffentlichkeit und hier tue, weil ich für diesen Herrn keine Reklame machen möchte, denn das ist genau das, was er beabsichtigt.
Alle die hier lesen, können das für sich selbst tun, sich eine eigene Meinung bilden, denn ich halte die Menschen nicht für so dumm.
------------------------------------------------------------

Eckhart

„Man(n) und respektive natürlich auch Frau, sollte schon hingehen und sehen, daß die Menschen nur einen kleinen Anstoß benötigen, um zu wissen daß sie nicht alleine sind! Sie gehören zu den über 80% die es sogar offiziell sein sollen. (und die "unabhängigen Medien" werden sicher nicht freiwillig Propaganda gegen sich machen)"
B: 80% von was?
Die Zahl 80% ist gerade schick habe ich den Eindruck :-)
------------------------------------------------------------------------
Aber jetzt mal ernsthaft Hand auf’s Herz:
Angenommen deine Analyse bzgl. des Zustands unseres Staates - trifft zu und 80% (von irgendwas) der Deutschen stimmen ihr zu wie du meinst und es käme zu einer irgendwie gearteten Revolution
Was kommt danach?
- Wie wird die öffentliche Ordnung, die dann ja bestimmt durcheinander geraten ist, hergestellt und durch wen?
- Wie wird die Gemeinschaft dann verfasst werden?
- Wer wird regieren?
- Wer macht die Gesetze und welche werden es sein?
usw.uswusw
Ich möchte gerne deine ganz persönliche Meinung dazu wissen und zwar konkret!


Also nur zur Info zu Deinem Klammerbegriff "von irgendwas")!
WIR sind das Volk und nicht diese bigotten Leute die "das Volk" repräsentieren wollen!
Die rund 80% der BRD Bevölkerung sind nach "offiziellen Umfragen" (ich hoffe Du glaubst hier wenigstens den Medienverautbarungen) gegen den Krieg und die dahin gehenden Aktivitäten der USANATO.

Etwas off Topic, zu Deiner Argumentation:
Und ich bin ein Deutscher, der Staatsbürger der BRD ist. Das sind natürlich auch alle möglichen anderen Inhaber von verschleuderten BRD Pässen, aber meinen habe ich auf Grund meiner Geburt in der DDR (auf deutschem Boden, von deutschen Eltern) und der "Übernahme" der dortigen Bürger erhalten.
Ich denke das ist der Unterschied, den Du auch verstehst. Ein BRD Bürger ist nicht zwingend Angehöriger des deutschen Volkes. Und das hat nichts mit "bösen Gedanken" zu tun. Ist aber nun mal so.
Und das macht mich auch nicht besser/wertiger, aber auch in keinster Weise schlechter/minderwertiger als Angehörige anderer Völker!
Andere Staaten handhaben es anders, bei uns haben BRD Politiker das BRD Recht diesbezüglich geändert, nicht die Volkszugehörigkeit.

Hier mal ein aussagekräftiges Video, was so ein BRD Pass wert ist und wer den alles nachgeworfen bekommt: Einmal bei ca. 1,33 Minuten, aber ganz klar bei 2,11 Minuten!!!



Und bevor Du etwas in Bezug auf andere Völker einwendest. Warum beharren andere Völker so auf ihrer Herkunftsbezeichnung?
Alles "böse Leute"?
Ende off Topic.

Und Du kennst schon den Unterschied von "keine Reklame machen" und jemanden aktiv in seiner Integrität angreifen?!
Und wenn er "Parolen" von sich gibt, dann haben wir nicht nur im Moment in der ganzen Politik nur "Parolisten", allerdings mit Deutschen-feindlichen (oder um es Dir vielleicht leichter zu machen, mit Menschenfeindlichen) Parolen und Kriegsparolen.

In der BRD hat der Begriff "Revolution" über die Propagandajahre einen negativen Inhalt bekommen. Hast Du ihn deshalb ausgewählt?
Ich würde daher von dringend überfälligen und GRUNDLEGENDEN Reformen sprechen!
Nichts wischiwaschi, sondern die Rückführung auf die Gedanken der Frankfurter Dokumente. Das sog. Grundgesetz ist doch nur noch ein Wisch, an den sich Politiker nicht mehr halten und den sie je nach vorgegebener Windrichtung mit genügend "Hiwis" aus allen "Volksparteien" ändern wie es beliebt.

Unsere Gesetze müßten nur etwas ergänzt und vor allem angewendet!! werden. Da darf keiner einen "Migrantenbonus", oder "Politikerbonus", oder "Prominentenbonuns", oder "politisch korrekten Bonus" usw. usf. erhalten. Aber es darf auch kein verkommenes politisches Strafrecht mehr geben.
Und wer wird regieren?
Hier die Realität eines Mannes, der es wissen muß:



SO darf es nie wieder werden!

Schöne Grüße,
Eckhard (mit D)


suentaler und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2014 18:17 | nach oben springen

#107

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 18:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Pit59!

Zitat von Pit 59 im Beitrag #105
Es muß keinen Krieg geben, es reicht schon, wenn die Infrastruktur zusammenbricht. Dann geht auch hier das große Sterben los, wie in einem echten Krieg.
Du hast nicht vergessen das wir keine DDR mehr sind Deutschland ist in den Top 10 der stärksten Wirtschaftsnationen auf Platz 4. Wie soll denn die Infrastruktur Zusammnenbrechen.

Ich schüttele gerade den Kopf!
Ein gepumpter Wohlstand (schau mal auf die Staatsverschuldung!!!) und ein System, daß sich ohne Not von Besatzern kommandieren läßt soll stabil sein?
Solange die Menschen zu futtern haben, belustigt werden und auf Pump konsumieren können, funktioniert dieses System noch!

Aber im Gegensatz zur großen Krise nach dem ersten Weltkrieg haben wir heute über 25% Ausländeranteil der Bevölkerung! Die lassen sich nicht so die Butter vom Brot nehmen, wie seit 1945 die Deutschen!
Entweder gehen sie zurück, oder sie holen sich das was sie wollen.
Schon bei einem Ausländeranteil von 0,0...% (Besatzer mal ausgenommen) nach dem Krieg hat man gesehen, daß es ausreichte aus Pommern, oder Ostpreußen zu kommen, um sehr reserviert behandelt zu werden. Heute gibt es diesen grundsätzlichen Zusammenhalt nicht mehr. Ein Land voller "Individualisten" (ich sage staatlich gewollter Konsum-Egoisten) und "nationalen Mentalitäten" von sonstwoher!

Und schau Dir mal an, wie schnell die Infrastruktur zusammenbricht, wenn es mal nicht so "gut läuft" ....



Schöne Grüße,
Eckhard


Heckenhaus und suentaler haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2014 18:56 | nach oben springen

#108

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 19:13
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #93

Gesellschaftskrtik ist vollkommen in Ordnung und angebracht, es gibt vieles zu kritisieren, aber man sollte es nicht mit pauschalisierenden Argumenten, aus dem einfachen Grund, weil die Kritik dann ins Leere läuft. Ein paar Leute, die ein echtes Anliegen haben werden von Scharlatanen instrumentalisiert, wenn diese keine Lust mehr haben, ist die Kritik verpufft.

Ein typisches Argument von Rechstpopulisten ist, es käme nicht auf "Rechts- oder Links" an. Man kann über diese Kategorisierungen streiten, fest steht aber dass mit diesen Begriffen historische politische Zielsetzungen verknüpft sind und diese sind nicht gleich.

Unter "rechts" versteht man eine menschenverachtende Ideologie, die zum Ziel hat eine völlig gleichgeschaltete Gesellschaft zu erreichen, daran hat sich nichts geändert. Um das zu ereichen, ist dieser Ideologie alles recht, auch das neumodische Auftreten, der seriöse Anstrich, das Engagement für den Frieden. Fall nicht darauf herein!

Der Mitinitiator der Montagsdemos ist in eindeutig rechten Netzwerke verbunden, ebenso der Herr in #1, ebenso die zahlreichen Internet-TV-Moderatoren, deren Sendungen sich nicht um seriöse berechtigte Gesellschaftskritik bemühen, sondern unterschwellige Unruhe stiften wollen, vor allem aus Eitelkeit, aus Geltungsbedürfnis. Keiner von denen stellt sich einer kritischen Auseinandersetzung, achte mal darauf. Stell mal eine kritische Frage bei einer Demo.

Und vor allem: das sind alles Kapitalisten, sie wollen alle Geld verdienen. Sie sind nicht für eine gerechtere Gesellschaft. Sie benutzen Staat als Feindbild ohne ein eigenes Konzept dagegen zu stellen, oder hast du dazu schonmal etwas gehört? Was passiert wenn die "Politikdarsteller" und die "Parteiendiktatur" sowie die sehr vereinfacht dargestellte Zinseszinspolitik weg sind: Generationen die sich erste mal die Köpfe einschlagen weil keiner weiß wo es lang geht? Oder sitzen dann alle auf den Marktplätzen und singen Friedenslieder? Wer sorgt für eine Administration? Wie wird sie aussehen?

Solange hier nicht konkrete Aussagen gemacht werden, wie das Kritisiereswerte anders gemacht werden kann, solange sie sich nicht selbst auch kritisch auseinandersetzen (was sie nicht tun!), heißt selbst auch kritikfähig sind, denn gute Lösungen für komplexe Probleme gibt es nur in der wirklichen Auseinandersetzung - würde ich diesen Leuten keine Wort glauben.

Ich glaube dass du ein sehr anständiger Mensch bist, der ein echtes Engagement hat, achte darauf, dass du dich nicht benutzen lässt.
.


Du siehst wohl auch hinter jedem Baum einen Rechten. Dieses nebulöse Zeug habe ich zuletzt von Jutta Ditfurth in ihrem peinlichen 3Sat-Auftritt gehört.

Wenn Menschen für Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit, Demokratie, den sofortigen Stop aller Kriegsaktivitäten, für eine freie Presse, für Volksentscheide, für eine vom Volk gewählte Verfassung, für ein faires Steuer- und Finanzsystem, für die Einhaltung der Grundrechte und gegen Lohndumping, gegen Fracking, gegen TTIP, gegen Leiharbeit, gegen Lobbyismus, gegen Monsanto, gegen Chemtrails, gegen GEZ und GEMAwahn, gegen Stellenabbau bei der Polizei und vielen weiteren regionalen Problemen auf die Strasse gehen, dann sind sie rechts, also schlecht.

Führt sich aber der grölende ANTIFA-Mob als Gegendemonstrant auf der gleichen Demo wie der letzte Faschist auf, dann ist er links, also gut.

Ich komme da nicht mehr mit. Diese Verwirrung ist gewollt um zu spalten. Da werden die Menschen in Gruppen eingeteilen, um sie besser zu beherrschen. Divide et impera. Ich jedenfalls sehe mich garnicht mehr auf dieser Skala rechts-mitte-links.

Für konkreten Aussagen und Lösungsvorschläge haben sich längst bundesweit Arbeitsgruppen gebildet, wie zB das Forum Zukunft und es gibt auch den PlanB der Wissensmanufaktur. Aber Vorsicht , das dort sind auch alles ganz schlimme Rechte !


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Heckenhaus hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2014 19:29 | nach oben springen

#109

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 20:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #108
Zitat von Barbara im Beitrag #93

Gesellschaftskrtik ist vollkommen in Ordnung und angebracht, es gibt vieles zu kritisieren, aber man sollte es nicht mit pauschalisierenden Argumenten, aus dem einfachen Grund, weil die Kritik dann ins Leere läuft. Ein paar Leute, die ein echtes Anliegen haben werden von Scharlatanen instrumentalisiert, wenn diese keine Lust mehr haben, ist die Kritik verpufft.

Ein typisches Argument von Rechstpopulisten ist, es käme nicht auf "Rechts- oder Links" an. Man kann über diese Kategorisierungen streiten, fest steht aber dass mit diesen Begriffen historische politische Zielsetzungen verknüpft sind und diese sind nicht gleich.

Unter "rechts" versteht man eine menschenverachtende Ideologie, die zum Ziel hat eine völlig gleichgeschaltete Gesellschaft zu erreichen, daran hat sich nichts geändert. Um das zu ereichen, ist dieser Ideologie alles recht, auch das neumodische Auftreten, der seriöse Anstrich, das Engagement für den Frieden. Fall nicht darauf herein!

Der Mitinitiator der Montagsdemos ist in eindeutig rechten Netzwerke verbunden, ebenso der Herr in #1, ebenso die zahlreichen Internet-TV-Moderatoren, deren Sendungen sich nicht um seriöse berechtigte Gesellschaftskritik bemühen, sondern unterschwellige Unruhe stiften wollen, vor allem aus Eitelkeit, aus Geltungsbedürfnis. Keiner von denen stellt sich einer kritischen Auseinandersetzung, achte mal darauf. Stell mal eine kritische Frage bei einer Demo.

Und vor allem: das sind alles Kapitalisten, sie wollen alle Geld verdienen. Sie sind nicht für eine gerechtere Gesellschaft. Sie benutzen Staat als Feindbild ohne ein eigenes Konzept dagegen zu stellen, oder hast du dazu schonmal etwas gehört? Was passiert wenn die "Politikdarsteller" und die "Parteiendiktatur" sowie die sehr vereinfacht dargestellte Zinseszinspolitik weg sind: Generationen die sich erste mal die Köpfe einschlagen weil keiner weiß wo es lang geht? Oder sitzen dann alle auf den Marktplätzen und singen Friedenslieder? Wer sorgt für eine Administration? Wie wird sie aussehen?

Solange hier nicht konkrete Aussagen gemacht werden, wie das Kritisiereswerte anders gemacht werden kann, solange sie sich nicht selbst auch kritisch auseinandersetzen (was sie nicht tun!), heißt selbst auch kritikfähig sind, denn gute Lösungen für komplexe Probleme gibt es nur in der wirklichen Auseinandersetzung - würde ich diesen Leuten keine Wort glauben.

Ich glaube dass du ein sehr anständiger Mensch bist, der ein echtes Engagement hat, achte darauf, dass du dich nicht benutzen lässt.
.


Du siehst wohl auch hinter jedem Baum einen Rechten. Dieses nebulöse Zeug habe ich zuletzt von Jutta Ditfurth in ihrem peinlichen 3Sat-Auftritt gehört.

Wenn Menschen für Frieden, Freiheit, Gerechtigkeit, Demokratie, den sofortigen Stop aller Kriegsaktivitäten, für eine freie Presse, für Volksentscheide, für eine vom Volk gewählte Verfassung, für ein faires Steuer- und Finanzsystem, für die Einhaltung der Grundrechte und gegen Lohndumping, gegen Fracking, gegen TTIP, gegen Leiharbeit, gegen Lobbyismus, gegen Monsanto, gegen Chemtrails, gegen GEZ und GEMAwahn, gegen Stellenabbau bei der Polizei und vielen weiteren regionalen Problemen auf die Strasse gehen, dann sind sie rechts, also schlecht.

Führt sich aber der grölende ANTIFA-Mob als Gegendemonstrant auf der gleichen Demo wie der letzte Faschist auf, dann ist er links, also gut.

Ich komme da nicht mehr mit. Diese Verwirrung ist gewollt um zu spalten. Da werden die Menschen in Gruppen eingeteilen, um sie besser zu beherrschen. Divide et impera. Ich jedenfalls sehe mich garnicht mehr auf dieser Skala rechts-mitte-links.

Für konkreten Aussagen und Lösungsvorschläge haben sich längst bundesweit Arbeitsgruppen gebildet, wie zB das Forum Zukunft und es gibt auch den PlanB der Wissensmanufaktur. Aber Vorsicht , das dort sind auch alles ganz schlimme Rechte !

Das beste für Dich ist es mal in einen anderen Land zuleben, glaube so schnell ist kein Flieger, wie Du wieder in diesen von Dir so schlecht gemachten Land willst! Sich mal umschauen, bringt mehr als nur alles schlecht reden! Auch meine Meinung. Immer schön die Augen auf im Straßenverkehr!!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#110

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 20:50
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #109

Das beste für Dich ist es mal in einen anderen Land zuleben, glaube so schnell ist kein Flieger, wie Du wieder in diesen von Dir so schlecht gemachten Land willst! Sich mal umschauen, bringt mehr als nur alles schlecht reden! Auch meine Meinung. Immer schön die Augen auf im Straßenverkehr!!!
Grüsse steffen52

Du scheinst wirklich keine Ahnung zu haben, was hinter den Kulissen in diesem Land los ist.
Viele Dinge habe ich noch gar nicht angesprochen, weil sie so unglaublich klingen, vor allem in den Ohren der Realitätsverweigerer.

Also Steffen, Augen auf, nicht nur im Straßenverkehr !


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#111

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 20:56
von Heckenhaus | 5.147 Beiträge

Ich glaube, Viele verdrängen bewußt oder unbewußt alles, was unbequem sein könnte. Das ist eine Eigenart des Menschen, ähnlich
der des Vogels Strauß, nur steckt der wenigstens den Kopf noch in den Sand.
Der Mensch hält es eher mit den berühmten drei Affen, nichts sagen, nichts sehen, nichts hören.
Jedenfalls wird das praktiziert, solange es gut geht.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#112

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:02
von suentaler | 1.923 Beiträge

Für viele ist es auch unbequem geworden selbst zu denken, oder Fragen zu stellen. Wo doch alles so schön seicht vorgesetzt wird von Bild, Spiegel und Co.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#113

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:02
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #109


Das beste für Dich ist es mal in einen anderen Land zuleben, glaube so schnell ist kein Flieger, wie Du wieder in diesen von Dir so schlecht gemachten Land willst! Sich mal umschauen, bringt mehr als nur alles schlecht reden! Auch meine Meinung. Immer schön die Augen auf im Straßenverkehr!!!
Grüsse steffen52


Hallo @steffen52 ,

Zwar hast Du mich nicht angesprochen, aber ich kann Dir sagen, daß ich jahrelang auf anderen Kontinenten gelebt, studiert und gearbeitet habe.
Es gibt durchaus Länder auf der Welt, in denen es sich besser leben läßt als in Deutschland

Gruß, Kurt


nach oben springen

#114

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #110
Zitat von steffen52 im Beitrag #109

Das beste für Dich ist es mal in einen anderen Land zuleben, glaube so schnell ist kein Flieger, wie Du wieder in diesen von Dir so schlecht gemachten Land willst! Sich mal umschauen, bringt mehr als nur alles schlecht reden! Auch meine Meinung. Immer schön die Augen auf im Straßenverkehr!!!
Grüsse steffen52

Du scheinst wirklich keine Ahnung zu haben, was hinter den Kulissen in diesem Land los ist.
Viele Dinge habe ich noch gar nicht angesprochen, weil sie so unglaublich klingen, vor allem in den Ohren der Realitätsverweigerer.

Also Steffen, Augen auf, nicht nur im Straßenverkehr !

So richtig bist Du auf meine Antwort nicht eingegangen! Es gibt kein Land auf dieser Welt, die so ist wie Du sie magst! Um etwas zu schaffen ,ohne den von Dir angemahnten Dingen, hat immer mit Geld zu tun und da beißt sich der Hund wieder in den Schwanz! Denn ohne Kohle geht es nun mal nicht, egal in welchen System! Haben wir doch selbst, als DDR-Bürger, am eigenen Leibe erlebt! Der Eine etwas länger und der Andere etwas kürzer! Frage: Wie willst Du das so hin bekommen, das es so ab geht, wie Du Dir das denkst! Hinter den Kulissen habe ich schon zu DDR-Zeiten geschaut und kann es auch heute! Ob Du mir das glaubst, überlasse ich Dir!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#115

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #113
Zitat von steffen52 im Beitrag #109


Das beste für Dich ist es mal in einen anderen Land zuleben, glaube so schnell ist kein Flieger, wie Du wieder in diesen von Dir so schlecht gemachten Land willst! Sich mal umschauen, bringt mehr als nur alles schlecht reden! Auch meine Meinung. Immer schön die Augen auf im Straßenverkehr!!!
Grüsse steffen52


Hallo @steffen52 ,

Zwar hast Du mich nicht angesprochen, aber ich kann Dir sagen, daß ich jahrelang auf anderen Kontinenten gelebt, studiert und gearbeitet habe.
Es gibt durchaus Länder auf der Welt, in denen es sich besser leben läßt als in Deutschland

Gruß, Kurt

Frage: Warum bist Du nicht geblieben? Wurde wohl kein Geld aus Deutschland überwiesen? Oder wo ist das Problem gewesen? Nun kommt nicht mit Heimat, Familie u.s.w.! Das bitte nicht! Sind nur Ausreden!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#116

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Barbara!

Zitat von Barbara im Beitrag #93
Zitat von suentaler im Beitrag #86
[quote=Grenzwolf62|p384543][quote=suentaler|p384462]
Die Menschen müssen endlich ihren Arsch hoch kriegen und hier massenhaft auf die Strasse gehen und solche POlitiker, wie wir sie hier erleben, aus dem Amt fegen.

Gesellschaftskrtik ist vollkommen in Ordnung und angebracht, es gibt vieles zu kritisieren, aber .......
Ein typisches Argument von Rechstpopulisten ist, es käme nicht auf "Rechts- oder Links" an. .......
Der Mitinitiator der Montagsdemos ist in eindeutig rechten Netzwerke verbunden, ebenso der Herr in #1, ebenso die zahlreichen Internet-TV-Moderatoren, deren Sendungen sich nicht um seriöse berechtigte Gesellschaftskritik bemühen, sondern unterschwellige Unruhe stiften wollen, vor allem aus Eitelkeit, aus Geltungsbedürfnis. ......Stell mal eine kritische Frage bei einer Demo. .......
Ich glaube dass du ein sehr anständiger Mensch bist, der ein echtes Engagement hat, achte darauf, dass du dich nicht benutzen lässt.



Es ist schon frappierend, wie Du Dich bemühst, nur die MENSCHEN zu diskreditieren und dich bemühst möglichst garnichts zu den Dingen zu sagen, die sie vorbringen.

Eben frei nach dem Motto das ich schon öfter bei dieser "Art" der Beiträge beschrieb:
If you dont like the message, kill the messenger!
Du warst laut Deiner Aussage noch nicht auf den Demos, insistierst aber, dort Fragen gestellt zu haben.

Und der letzte Satz haut mich fast aus dem Sessel.
Das ist schon ungewöhnlich klar ausgedrückt.
Der Umkehrschluss lautet demnach:
Wenn Du nicht dem-und-dem abschwörst, bist Du unanständig und dann bist Du benutzt!

Das ist schon sehr offen vorgetragen, wie man sich in der "offiziellen" Medienarbeit den Menschen nähert, die beginnen sich die Augen zu reiben.
Du magst ja Deine Interessen daran haben, aber ich für meinen Teil spalte die Menschen nicht in gute und unanständige auf, sondern versuche ihnen zu vermitteln: Macht eure Augen auf, hört zwischen den Zeilen, denk daran wem es nutzt und! laßt euch nicht unter Druck setzen, daß ihr mit einer eigenen Meinung "nicht dazu" gehören könnt.

Ich finde das solltest Du möglichst lassen.
Argumentation schon, aber bitte keine solchen Desinformationen. Da fällt mir gerade was ein, Moment ....
So hat etwas gedauert:

".... Mit der Zersetzung wird durch verschiedene politisch-operative Aktivitäten Einfluss auf feindlich-negative Personen, insbesondere auf ihre feindlich-negativen Einstellungen und Überzeugungen in der Weise genommen, dass diese erschüttert und allmählich verändert werden beziehungsweise Widersprüche sowie Differenzen zwischen feindlich-negativen Kräften hervorgerufen, ausgenutzt oder verstärkt werden. Ziel der Zersetzung ist die Zersplitterung, Lähmung, Desorganisierung und Isolierung feindlich-negativer Kräfte, um dadurch eine differenzierte politisch-ideologische Rückgewinnung zu ermöglichen."

"Zersetzungsrichtlinie“ Nr. 1/76
"Maßnahmen der Zersetzung sind auf das Hervorrufen sowie die Ausnutzung und Verstärkung solcher Widersprüche beziehungsweise Differenzen zwischen feindlich-negativen Kräften zu richten, durch die sie zersplittert, gelähmt, desorganisiert und isoliert und ihre feindlich-negativen Handlungen einschließlich deren Auswirkungen vorbeugend verhindert, wesentlich eingeschränkt oder gänzlich unterbunden werden.“

"... systematische Diskreditierung des öffentlichen Rufes, des Ansehens und des Prestiges auf der Grundlage miteinander verbundener wahrer, überprüfbarer und diskreditierender, sowie unwahrer, glaubhafter, nicht widerlegbarer und damit ebenfalls diskreditierender Angaben; .... Erzeugung von Zweifeln an der persönlichen Perspektive; Erzeugen von Misstrauen und gegenseitigen Verdächtigungen innerhalb von Gruppen [...]; örtliches und zeitliches Unterbinden beziehungsweise Einschränken der gegenseitigen Beziehungen der Mitglieder einer Gruppe [...] ..."

Dazu darf sich jeder seine eigenen Gedanken machen.
Und .... ich mag auch alle die nicht meiner Meinung sind ..... (frei nach Erich dem Kleinen)

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 05.09.2014 21:12 | nach oben springen

#117

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:15
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #115

Frage: Warum bist Du nicht geblieben? Wurde wohl kein Geld aus Deutschland überwiesen? Oder wo ist das Problem gewesen? Nun kommt nicht mit Heimat, Familie u.s.w.! Das bitte nicht! Sind nur Ausreden!!
Grüsse steffen52


Ich kann nichts dafür, daß Du den Sinn des Lebens nur im Geld siehst. In meinem Fall war es der Frau an meiner Seite zu weit weg und die Bindung zu ihrer Familie zu stark. Da habe ich mich für die Frau entschieden.
Rot markiert: Ich habe dort Geld verdient.


nach oben springen

#118

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #112
Für viele ist es auch unbequem geworden selbst zu denken, oder Fragen zu stellen. Wo doch alles so schön seicht vorgesetzt wird von Bild, Spiegel und Co.

Danke!!! Für Deine Einschätzung! Du bist natürlich der Einzige der weiß was los ist in Deutschland! Ich und auch noch andere sind einfach verblödet und haben nur Zeitungsmeinungen! Staune was Du für ein schlaues Kerlchen bist und so eben die Dir gegenüber sind ein zu einschätzt! Ich würde es mir nicht erlauben, so eine Einschätzung, Dir gegen über zu machen! Also immer schön die Ohren spitzen und die Augen auf! Wie heißt es im ZDF: Mit dem zweiten sieht besser oder ich meine mit zwei sieht man besser!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#119

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Steffen52!

Zitat von steffen52 im Beitrag #118
Zitat von suentaler im Beitrag #112
Für viele ist es auch unbequem geworden selbst zu denken, oder Fragen zu stellen. Wo doch alles so schön seicht vorgesetzt wird von Bild, Spiegel und Co.

Danke!!! Für Deine Einschätzung! Du bist natürlich der Einzige der weiß was los ist in Deutschland! Ich und auch noch andere sind einfach verblödet und haben nur Zeitungsmeinungen! Staune was Du für ein schlaues Kerlchen bist und so eben die Dir gegenüber sind ein zu einschätzt! Ich würde es mir nicht erlauben, so eine Einschätzung, Dir gegen über zu machen! Also immer schön die Ohren spitzen und die Augen auf! Wie heißt es im ZDF: Mit dem zweiten sieht besser oder ich meine mit zwei sieht man besser!!
Grüsse steffen52


Darf ich Dich einfach mal bitten diesen Beitrag zu lesen?
Es geht uns alle an! Es wird Zeit! (6)
Warum muß es die persönliche Diskreditierung sein, sind nicht Argumente die bessere Form?
Auch wenn die Recherche manchmal Zeit und Mühen kostet.

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 05.09.2014 21:19 | nach oben springen

#120

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #117
Zitat von steffen52 im Beitrag #115

Frage: Warum bist Du nicht geblieben? Wurde wohl kein Geld aus Deutschland überwiesen? Oder wo ist das Problem gewesen? Nun kommt nicht mit Heimat, Familie u.s.w.! Das bitte nicht! Sind nur Ausreden!!
Grüsse steffen52


Ich kann nichts dafür, daß Du den Sinn des Lebens nur im Geld siehst. In meinem Fall war es der Frau an meiner Seite zu weit weg und die Bindung zu ihrer Familie zu stark. Da habe ich mich für die Frau entschieden.
Rot markiert: Ich habe dort Geld verdient.


JA, Kurt, Geld ist nicht alles! Aber ohne geht nun mal auch nix! Wen Du Dich für die Frau entschieden hast, ist okay und nichts dagegen zu sagen!
Aber ohne Mony nix los, leider ist nun mal so oder lebst Du von Luft und Liebe?
Grüsse steffen52


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 554 Gäste und 41 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558390 Beiträge.

Heute waren 41 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen