#61

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 20:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #54
@steffen52 , hast ja recht, lieber "einlullen" lassen als auf "Schwarzmaler" hören

Wusste ja nicht das Du der große Veränderer bist! Ich sehe Dich in einer anderen Position! In welcher, das weißt Du ja selbst besser!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#62

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 20:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Hapedi!

Zitat von Hapedi im Beitrag #58
Zitat von Antaios im Beitrag #38
Hallo Grenzwolf!
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #35
Tja, die Krux mit der parlamentarischen Demokratie, einem jeden recht getan ist halt eine Kunst die niemand kann und dann hilft meist nur noch meckern.
Ist aber schon mal nicht ganz so schlecht wenn man wenigstens meckern darf

Das konntest Du doch im "bösen Osten" auch.
Du konntest sogar in den tiefen, dunklen Wald gehen und lauthals den Sturz Honeckers einfordern!!!!!!! ...
Und wenn Du dann nach hause gegangen bist, konntest Du innerlich zu Dir sagen: Man(n), so eine revolutionäre Tat in der Natur befreit doch ungemein ...
Schöne Grüße,
Eckhard

nicht zu jeder Tages - und Nachtzeit und gleich garnicht am Wochenende . Da konnte es dir passieren das die Kampfgruppe dort Spielchen macht und alles mit anhöhrt , das böse war immer und überall
gruß Hapedi

Also ich war zwar nicht in den Kampfgruppen, aber ein Arbeitskollege.
Der war nach (und bei?) den Übungen immer schwer angeheitert.
So hätten sie den Klassenfeind vielleicht nicht besiegt, aber sie hätten ihn sicher belustigt beim "Erobern" beobachtet ...


Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#63

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 20:57
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #39
Jetzt fehlen noch die Bilderberger!



Kein Problem.



...und ein Artikel aus dem ND.
http://www.neues-deutschland.de/artikel/...kopenhagen.html



Ken Jebsen hat im Eingangsvideo völlig recht.
Die Menschen müssen endlich ihren Arsch hoch kriegen und hier massenhaft auf die Strasse gehen und solche POlitiker, wie wir sie hier erleben, aus dem Amt fegen.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
zuletzt bearbeitet 03.09.2014 21:22 | nach oben springen

#64

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 20:58
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von steffen52 im Beitrag #61
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #54
@steffen52 , hast ja recht, lieber "einlullen" lassen als auf "Schwarzmaler" hören

Wusste ja nicht das Du der große Veränderer bist! Ich sehe Dich in einer anderen Position! In welcher, das weißt Du ja selbst besser!
Grüsse steffen52


Da fällt mir ein Witz ein (vorsicht OT):
Im Parteilehrjahr wird in einer Aufgabe gefragt in welcher Position haben Sie Ihre Frau am liebsten....
Es gab als Antworten die Positionen aus dem gesammten "Sexleben" mit Skizzen, die richtige Antwort war - "in einer gesell. leitenden Position"


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#65

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 21:11
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #48
Schiller forderte schon "Gedankenfreiheit", Gedanken sind immer frei.....





Gedanken sind sebstverständlich frei , nur soltest du die öftermal für dich behalten . Gedanken muß man nicht anderen aufzwingen wie es einst eine ganze Führung versucht hatte


gruß Hapedi



Pit 59 und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 21:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #59

Früher konnte man auch bei "web.de" kommentieren. Das wurde auch vor fast einem dreiviertel Jahr komplett abgeschaltet, was politische Tagesthemen angeht.
Angst vor den Menschen


Nein das glaube ich nicht, denn sonst würde man die Menschen einsperren. Nur weil ich eine Kommentarfunktion beende gibt es die Menschen und ihre Meinungen ja trotztdem noch, damit ändere ich also nichts. Ich erspare mir nur die Arbeit hunderte von Kommentare löschen zu müssen die strafrechtlich relevant sind und nur mit dem Mut der Anonymität des Internets abgegeben wurden. Das ist dann auch eine Kostenfrage und die Frage ob ich mir das wirklich antun will. Zur Pflege braucht man ja schon eine Vollzeitstelle und deshalb sehe ich solche Kommentarfunktionen in der Zukunft immer mehr verschwinden.

Angst braucht doch niemand zu haben, wer von den Sesselrevoluzzern würde denn wirklich den Ars** hochbekommen wie damals die Bürger der DDR? Angst würde erst aufkommen wenn diese tausenden Kommentatoren gemeinsam auf der Straße marschieren würden, dazu sind sie aber eigentlich viel zu zufrieden und satt. Wären sie es nicht hätten sie ganz andere Probleme als ihren "Protest" in Internetpostings zum Ausdruck zu bringen.


zuletzt bearbeitet 03.09.2014 21:28 | nach oben springen

#67

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 21:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #65
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #48
Schiller forderte schon "Gedankenfreiheit", Gedanken sind immer frei.....





Gedanken sind sebstverständlich frei , nur soltest du die öftermal für dich behalten . Gedanken muß man nicht anderen aufzwingen wie es einst eine ganze Führung versucht hatte


gruß Hapedi


Danke für den Tipp, nur halte Dich erst mal selber dran....


suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#68

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 21:29
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #56
Wenn wir mal gedanklich das Jahr der "Wende" als Ausgangspunkt nehmen und ab hier eine Entwicklung betrachten, im Zusammenhang mit den 10 Prognosen von Carl Friedrich von Weizäcker.
Es ist schon einiges in Richtung dieser Prognosen eingetreten und die Entwicklung ist eindeutig.....

Nur zur Beruhigung, der Herr von Weizäcker ist kein "verbitterter Ossi" und auch kein "Roter", er ist ein denkender Mensch der sehr unbequeme Prognosen aufgestellt hat, die heute gerne tot geschwiegen werden




Es ist schon erschreckend, wie genau die Prognosen von Weizsäcker eingetreten sind, als ob der Mann damals eine Zeitreise gemacht hätte.
Heute würde man ihn wahrscheinlich als Verschwörungstheoretiker diffamieren.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Damals87 und skylight haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 21:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sicherheitsrisiko!

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #66
Zitat von Antaios im Beitrag #59

Früher konnte man auch bei "web.de" kommentieren. Das wurde auch vor fast einem dreiviertel Jahr komplett abgeschaltet, was politische Tagesthemen angeht.
Angst vor den Menschen

Nein das glaube ich nicht, denn sonst würde man die Menschen einsperren. .......Angst würde erst aufkommen wenn diese tausenden Kommentatoren gemeinsam auf der Straße marschieren würden, dazu sind sie aber eigentlich viel zu zufrieden und satt. Wären sie es nicht hätten sie ganz andere Probleme als ihren "Protest" in Internetpostings zum Ausdruck zu bringen.


"Internetforen", "AFD", "Schillpartei", Leserbriefe usw. usf. ..
Man kreiert immer wieder "Ventile" die dem "Ottonormalverbraucher" eine imaginäre Macht vorgaukeln. Sowas hat in der DDR gefehlt und hat sich wie man weiß, übel gerächt bei den älteren Herren der Führung
.
Und wie ich dick markiert habe, ist es genau DAS wovor diese Leute eine höllische Angst haben: Identifikationspersonen!
Deshalb geht man auch nicht gegen die Ideen der Leute vor, sondern gegen die Menschen selbst.
(ich erinnere mal an @Barbara s Beiträge weiter oben)

Schöne Grüße,
Eckhard


zuletzt bearbeitet 03.09.2014 21:40 | nach oben springen

#70

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 21:36
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #67
Zitat von Hapedi im Beitrag #65
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #48
Schiller forderte schon "Gedankenfreiheit", Gedanken sind immer frei.....





Gedanken sind sebstverständlich frei , nur soltest du die öftermal für dich behalten . Gedanken muß man nicht anderen aufzwingen wie es einst eine ganze Führung versucht hatte


gruß Hapedi


Danke für den Tipp, nur halte Dich erst mal selber dran....





Gedanken veröffentlich eigendlich nicht so oft beschriebe lieber selbst erlebtes und da bleibe ich bei der Wahrheit

gruß Hapedi



nach oben springen

#71

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #69
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #66

Nein das glaube ich nicht, denn sonst würde man die Menschen einsperren. .......Angst würde erst aufkommen wenn diese tausenden Kommentatoren gemeinsam auf der Straße marschieren würden, dazu sind sie aber eigentlich viel zu zufrieden und satt. Wären sie es nicht hätten sie ganz andere Probleme als ihren "Protest" in Internetpostings zum Ausdruck zu bringen.


"Internetforen", "AFD", "Schillpartei", Leserbriefe usw. usf. ..
Man kreiert immer wieder "Ventile" die dem "Ottonormalverbraucher" eine imaginäre Macht vorgaukeln. Sowas hat in der DDR gefehlt und hat sich wie man weiß, übel gerächt bei den älteren Herren der Führung


Die Menschen haben einfach zu viel zu verlieren und deshalb Angst vor Experimenten. Ich sehe mich in einer Position in der ich absolut zufrieden bin und in der der Weg in den nächsten 10 Jahren erstmal stetig weiter nach oben geht, ich sehe also gar keinen Grund für große Veränderungen auch wenn ich einzelne Punkte wie z.B. der Umgang mit Russland welches ich eher als Partner sehe nicht gutheiße. Ich denke die meisten hier sind eigentlich soweit zufrieden und in gefestigter Position dass es ihnen nicht nach Revolutionen gelüstet, selbst die ehemaligen Bürger der DDR die heute glückliche Renter der BRD sind und dies sicher auch zu genießen und schätzen wissen.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2014 21:58 | nach oben springen

#72

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 22:22
von hslauch | 95 Beiträge

Tja, wie soll ich anfangen.
Die Gedanken sind frei, das stimmt wohl.
Und wenn ich meine "Gedanken" dann in einer (meiner) Meinung Kund tue, dann werden sie "noch freier" weil für mehre Zuhörer zugänglich und zwar unabhängig davon, ob meine Meinung auch so genannte "Argumente" enthält oder nicht.
Unter Demokratie im Sinne von Meinungsfreiheit verstehe ich , dass andere sich meine Meinung anhören können oder es auch sein lassen können.
Und wenn sie sich meine öffentlich gesagte oder geschrieben Meinung angehört haben, können sie meiner Meinung sein oder eben auch nicht.

@Antaios
"Rechter Sozialismus ...... Nationalsozialismus ???
Könnte ich vielleicht mit viel kranker Phantasie so umdeuten ?

Aber meiner Meinung nach, gab es in der DDR keinen Sozialismus, zumindest nicht den Sozialismus, wie ich ihn mir vorstellen (denken) würde...
Oder warum hat E.Honecker DAB-Pilsener getrunken und kein "Eisenacher Helles" ?????
Warum hat er "die schwarze Nymphomanin" geguckt und nicht im "Magazin" sich höchstenfalls die Bildchen angeschaut, wie wir "normalen" Ossis ???? (bitte jetzt nicht mit "Westfernsehen" kommen.....)
Vom Citroen und anderen "Beispielen" will ich jetzt gar nicht anfangen....
Aber egal. Es war die "Diktatur des Proletariats" ... NEE, es war die Diktatur einer kleinen (oder doch nicht sooo kleinen ??) Riege, die gerne den ach so reichen Osten gepredigt haben und den "abscheulichen" Westen genossen haben.
Und auch ich habe viele Jahre an den Sch... geglaubt und "gedacht" es wird schon werden..... (war übrigens parteilos !!)

Und heute ? Es geht mir gut, ich will mich nicht beklagen, ich gehe fleißig meiner Arbeit nach .... usw. usw. usw.
Aber auch heute in der sozialen Marktwirtschaft ist es so wie vor dreißig Jahren in der DDR und wie überall auf der Welt.

Es wird gepredigt und schnell mal was versprochen, was schon während dem es versprochen wird klar ist, daß es nicht zu realisieren sein wird ?
Vielleicht einfach mal weniger versprechen ? Einfach mal an den realen Zwängen orientieren..? einfach mal ein bischen weniger "alles besser wissen und besser können" ??
Einfach mal nicht unbedingt immer das eigene System und die eigene Meinung als das oder die Beste von Freiheit und Wirtschaft gelten lassen und anderen, die es eben nicht selber wollen, gegebenenfalls einfach "aufzwingen" ?
Oder geht es wirklich nur noch um schöner, schneller und reicher ??

Es waren auch die USA. die die Stinger-Raketen an die heute bekannte Alkaida (Bin Laden) nach Afganistan geliefert haben, damit diese den sowjetischen Besatzer aus dem Land treiben konnten.(nach dem Motto: Lieber tot als rot ????)
Es wurden Versprechungen gemacht oder waren es nur Versprecher?? . ... und irgendwann flogen diese Terroristen in die Türme und haben Unschuldige umgebracht, jawohl Unschuldige ermordet (nicht getötet - daß hört sich meiner Meinung nach immer so harmlos an)

Man kann weitere Beispiele auf beiden Seiten der Systeme finden und ich wollte hier auch nicht den Klugscheißer machen.

Ich hatte aber 1990 ehrlich geglaubt und gehofft, daß der kalte Krieg nun beendet ist.
Aber auch da habe ich mich wohl geirrt, so ist das eben mit meinen Gedanken an den Frieden...


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 22:26
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #69
Hallo Sicherheitsrisiko!

"Internetforen", "AFD", "Schillpartei", Leserbriefe usw. usf. ..
Man kreiert immer wieder "Ventile" die dem "Ottonormalverbraucher" eine imaginäre Macht vorgaukeln. Sowas hat in der DDR gefehlt und hat sich wie man weiß, übel gerächt bei den älteren Herren der Führung
.
Und wie ich dick markiert habe, ist es genau DAS wovor diese Leute eine höllische Angst haben: Identifikationspersonen!
Deshalb geht man auch nicht gegen die Ideen der Leute vor, sondern gegen die Menschen selbst.
(ich erinnere mal an @Barbara s Beiträge weiter oben)

Schöne Grüße,
Eckhard




Hach hier muss ich doch nochmal einhaken.

"Internetforen", "AFD", "Schillpartei", Leserbriefe usw. usf. ..
Man kreiert immer wieder "Ventile" die dem "Ottonormalverbraucher" eine imaginäre Macht vorgaukeln. Sowas hat in der DDR gefehlt und hat sich wie man weiß, übel gerächt bei den älteren Herren der Führung"



Heißt das Eckhart, die DDR würde es wohlmöglich heute noch geben, wenn es damals dort die AfD schon gegeben hätte - so als Auffangbecken für Frustrierte und was zu schimpfen für die anderen? Eine sehr witzige Vorstellung. Wieso sind die denn darauf bloß nicht gekommen :-)



Und wie ich dick markiert habe, ist es genau DAS wovor diese Leute eine höllische Angst haben: Identifikationspersonen!
Deshalb geht man auch nicht gegen die Ideen der Leute vor, sondern gegen die Menschen selbst.
(ich erinnere mal an @Barbara s Beiträge weiter oben)



Ich möchte dich bitten, mich nicht zu instrumentalisieren :-)


zuletzt bearbeitet 03.09.2014 22:27 | nach oben springen

#74

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 22:28
von Barbara (gelöscht)
avatar

Sicherheitsrisiko, ich gehe auf deine Frage noch ein, aber nicht in diesem Thread und nicht mehr heute abend.


nach oben springen

#75

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 03.09.2014 23:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Barbara!
Und auch @Sicherheitsrisiko !

Zitat von Barbara im Beitrag #73

Hach hier muss ich doch nochmal einhaken.
"Internetforen", "AFD", "Schillpartei", Leserbriefe usw. usf. ..
Man kreiert immer wieder "Ventile" die dem "Ottonormalverbraucher" eine imaginäre Macht vorgaukeln. Sowas hat in der DDR gefehlt und hat sich wie man weiß, übel gerächt bei den älteren Herren der Führung"

Heißt das Eckhart, die DDR würde es wohlmöglich heute noch geben, wenn es damals dort die AfD schon gegeben hätte - so als Auffangbecken für Frustrierte und was zu schimpfen für die anderen? Eine sehr witzige Vorstellung. Wieso sind die denn darauf bloß nicht gekommen :-)


Nun nicht die sog. AFD. Aber wenn man zB. das "Neue Forum" oder ähnlich ungefährliche Organisationen zugelassen hätte und sie (damals wie heute durch die politische Polizei) unterwandert hätte, wäre die Chance der "Anpassung durch Manipulation" sicher im Bereich des wahrscheinlich Möglichen gewesen.
Drei wichtige Dinge muß man den Menschen geben: Essen, trinken und Belustigung.
Die Römer nannten es panem et circenses!

Die Dachdecker und Tischler haben gedacht: Gutes und das möglichst kostenlos würde die Gefolgschaft sichern.
Nein!
Der Mensch gewöhnt sich an Gutes und kostenloses schneller, als an alles was gut, aber nicht kostenfrei ist.

Und in diesem Lande hatman die Vereinzelung der Menschen (hier "Individualismus" statt Egoismus genannt) auf die pervide Spitze getrieben.
Nach dem öffentlichen Motto:
Dir geht es gut und was geht Dich Dein Nachbar an?!

Mein Großvater hatte für fast alles eine guten Spruch.
Hierzu meinte er immer: Wenn man auf den Berg geht, soll man nie hinter sich schei..en, denn man muß auch wieder runter!
Daran denkt hier fast keiner. Und woran noch viel weniger denken, ist die Zukunft der eigenen Nachkommen. Die wird heute schon für von den Leistungen der Enkel konsumiert.

Und KEINER der Deutschen die das heute tun, würde auch nur ein "Mü" Gutes an unseren Vorfahren lassen, wenn sie nicht dieses Land aufgebaut hätten, sondern alles auf Pump und Rechnung der heutigen Menschen konsumiert hätten!!!
Die Menschen lassen sich heute nicht nur für dumm, sondern wollen ihre Enkel auch noch auf Pump verkaufen!

Und sie lassen sich zu großen Teilen auch noch in das moralische Koma belügen.
DEM versuche ich wenigstens entgegen zu wirken. Gegen die menschliche Gier und die Sucht nach mehr (von was auch immer) kommt man selbst mit dem logischsten Argument nicht an!
Es sei denn ..... die Menschen nehmen sich wieder als Gemeinschaft wahr! Wir sind das Volk. Nicht nur ich, Du und er vielleicht.

Und davor haben genau die Leute eine höllische Angst, die an den immer kruder werdenden Verhältnissen nach 1945 allerbestens partizipieren!

Schöne Grüße,
Eckhard


suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2014 00:07 | nach oben springen

#76

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 04.09.2014 05:59
von Barbara (gelöscht)
avatar

Du hast ja wirklich ein deprimiertes Menschenbild, Eckhart.
Soviele Deutsche dumme, fehlgesteuerte und allzuleicht manipulierbare Egoisten. Und die brauchen also solche Leute wie den von dir in #1 Zitierten, der dann vermutlich als klug, selbstbestimmt und selbstlos gilt und die dumme Herde vor dem Abgrund retten will.
Wie er das genau tun will, habe ich allerdings noch nicht so richtig mitbekommen, es bleibt bei ihm ja immer nur bei Parolen:-)

-----------------------------------

Also ich erkenne mich in deinem oben beschrieben Menschenbild nicht wieder. Ich fühle mich im Gegenteil in einer Gesellschaft von herzlichen, klugen und solidarischen Menschen verschiedener Alterstufen zuhause, die es alle nicht sonderlich dicke haben und redlich ihren Alltag meistern müssen.
Sie haben Werte, für die sie einstehen auch wenn’s mal nicht so einfach läuft. Geld steht nicht im MIttelpunkt ihres Lebens und gierig sind sie allenfalls bei leckerem Essen :-)
Und sie haben einen kritischen Blick auf Staat und Gesellschaft, engagieren sich tw. in verschiedenen Gruppen und gehen auch zu Demos, allerdings Demos mit konkreten Anlässen, so z.B. anlässlich des letzten Besuchs Erdogans in Köln, zusammen mit türkischen Mitbürgern.
Und auch die Lebensfreude kommt bei ihnen nicht zu kurz. Ganz normale Leute eben.
Ich nehme an, in bin nicht die einzige im Forum, die sowas berichten kann.

--------------------------------------

Gesellschaftliche Vereinsamung löst man mE nicht, in dem man diffuse politische Rundumschläge verteilt wie der Herr aus #1, sondern indem man ihr aktiv entgegenwirkt, durch Initiative, durch Begegnung, durch Engagement, durch Interessen die man teilt etc. Jeder von uns kann etwas persönlich dafür tun und die Gesellschaft bietet unzählige Angebote.
Auch eine lebendige Diskussion in einem Internetforum ist ein gutes Medium dafür, das hält den Geist auf Trapp und erweitert den Horizont:-)
Also, sei nicht so pessimistisch und sieh dich mal in deiner eigenen Umgebung um, so schlimm kann es doch nicht sein.

----------------------------------------

Bei deiner Analyse „Anpassung durch Manipulation“ halte ich es mit Karl Friedrich Schinkel:

"Der Geist ist frei und unberechenbar“

- dagegen hilft letztlich auch keine „politische Polizei“ und sei sie noch so gut aufgestellt. :-)
Davon haben 1989 die ehm. DDR-Bürger ein beeindruckendes Zeugnis abgelegt.

Ihnen allein in dieser damaligen Situation steht „Wir sind das Volk“ als ein wahrhaftiger historischen Ausdruck zu.

Diesen Ausdruck heute - in einer freiheitlichen demokratischen Gesellschaftsform - als eine Selbstbehauptung der heutigen Staatsbürger gegenüber dem heutigen Staat verstehen zu wollen, bedeutet mMn, die historische Dimension dieses Ausrufs auf den Straßen der DDR nicht verstanden zu haben.

siehe passenden neuen Thread 25. Jahrestag der ersten Montagsdemonstration
.


grenzgänger81 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2014 06:45 | nach oben springen

#77

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 04.09.2014 08:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #63

Die Menschen müssen endlich ihren Arsch hoch kriegen und hier massenhaft auf die Strasse gehen und solche POlitiker, wie wir sie hier erleben, aus dem Amt fegen.


Und wenn man diese nun einmal von der Mehrheit des Wahlvolkes autorisierten Politiker hinweggefegt hat, was kommt dann als bessere Alternative?


nach oben springen

#78

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 04.09.2014 08:30
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Wahrscheinlich die Populisten oder was noch schlimmer wäre die weltfremden "Weltverbesserer" .......

Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#79

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 04.09.2014 09:27
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #47
In einem Land wo Meinung perfekt manipuliert wird, wo Meinungen "nebensächlich" sind, in einem Land wo die Herrschenden so clever sind die Leute mit "Meinungsfreiheit" einzullulen und über das Palavern das Handeln vergessen wird.....


@Bürger der DDR
schreibst du wieder mal über den Staat, aus dem du vorgibst zu kommen ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2014 09:34 | nach oben springen

#80

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 04.09.2014 09:33
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #38
Hallo Grenzwolf!

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #35
Tja, die Krux mit der parlamentarischen Demokratie, einem jeden recht getan ist halt eine Kunst die niemand kann und dann hilft meist nur noch meckern.
Ist aber schon mal nicht ganz so schlecht wenn man wenigstens meckern darf

Das konntest Du doch im "bösen Osten" auch.
Du konntest sogar in den tiefen, dunklen Wald gehen und lauthals den Sturz Honeckers einfordern!!!!!!! ...

Und wenn Du dann nach hause gegangen bist, konntest Du innerlich zu Dir sagen: Man(n), so eine revolutionäre Tat in der Natur befreit doch ungemein ...

Schöne Grüße,
Eckhard


@Antaios , mensch du verschaffst mir ein besondere Erinnerung. Genau das was du hier vorschlägst, habe ich mit ein paar Kumpels morgens um
2:10 h am 31.März 1965 in einem dunklen und dichten Wald in der schönen Rhön gemacht. Wir schrieen noch andere Schmährufe auf die Kommunisten. Weisst du warum wir dort waren ? Wir hatten gerade mit Erfolg die sowjetische Besatzungszone Deutschlands verlassen und die amerikanische betreten!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 31 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 264 Gäste und 22 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558383 Beiträge.

Heute waren 22 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen