#281

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 15:57
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Versuchen wir es mal andersherum. Der Vorteil von Nationalismus liegt worin........?


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#282

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 16:25
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #280
Offene Gesellschaft schön und gut, aber amtliche Statistiken unterscheiden bei der Bevölkerungsstatistik zur Stadtteilzusammensetzung auch zwischen Deutschen, Deutschen mit Migrationshintergrund und Ausländern. Zumindest die Millionenstadt in der ich zuletzt tätig war.



Aber doch nicht um das Staatsbürgerrecht unterschiedlich anzuwenden bei denen, die einen deutschen Pass haben.
.


nach oben springen

#283

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 16:36
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #282
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #280
Offene Gesellschaft schön und gut, aber amtliche Statistiken unterscheiden bei der Bevölkerungsstatistik zur Stadtteilzusammensetzung auch zwischen Deutschen, Deutschen mit Migrationshintergrund und Ausländern. Zumindest die Millionenstadt in der ich zuletzt tätig war.



Aber doch nicht um das Staatsbürgerrecht unterschiedlich anzuwenden bei denen, die einen deutschen Pass haben.
.


Nee, da gibt es andere krude Gedanken bei einer Partei oder ihren Mitgliedern, die sich bei den Deutschen anbiedert - Das Wahlrecht an die Einkommenssteuer zu binden. Nur wer Einkommenssteuer zahlt, darf an die Wahlurne. In Schuddels Sinne wäre es dann konsequent. Es würde Deutsche und Ausländer mit deutschen Pass treffen.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#284

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 18:07
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #281
Versuchen wir es mal andersherum. Der Vorteil von Nationalismus liegt worin........?

Na da zitiere ich mal Karl Popper: ... ein Traum von Naturalismus und kollektivistischer Stammeszugehörigkeit.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#285

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 19:11
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #279

Dir ist aber schon bekannt, das wir in einer offenen Gesellschaft leben, oder?

Auch wenn Barbara sich hier erwartungsgemäß bedankt, muß ich das nicht befürworten.
Mich hat niemand gefragt, ob ich das befürworte, und Millionen andere Bürger auch nicht.

Und bedeutet "offene Gesellschaft" = Narrenfreiheit ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#286

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 19:17
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #281
Versuchen wir es mal andersherum. Der Vorteil von Nationalismus liegt worin........?


Definieren wir es doch erst einmal grundsätzlich, ohne irgend ein Beiwerk:

Nationalismus bezeichnet Weltanschauungen und damit verbundene soziale Bewegungen, die die Herstellung und Konsolidierung eines souveränen Nationalstaats und eine bewusste Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder mit der Nation anstreben.

Historisch erreichten nationalistische Ideen erstmals im ausgehenden 18. Jahrhundert im Zusammenhang mit dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und der Französischen Revolution massenmotivierende praktische Auswirkungen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalismus

Was bitte ist daran verkehrt ?
Wer verurteilt Amerika, wer Frankreich wegen Nationalismus ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#287

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 19:26
von 94 | 10.792 Beiträge

Während der Ära der industriellen Revolution mag der Nationalstaat ja eine Funktion gehabt haben. Doch heutzutage, im Zeitalter der Informations-Revolution ist er wohl eher ein Auslaufmodell.

Achso, in dem Popper-Zitat möchte ich den Traum betont wissen, bevors gezielt mistverstanden wird *verlegen_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#288

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 19:32
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #287
Während der Ära der industriellen Revolution mag der Nationalstaat ja eine Funktion gehabt haben. Doch heutzutage, im Zeitalter der Informations-Revolution ist er wohl eher ein Auslaufmodell.


Ansichtssache. Sehe ich die Geschehnisse auf der Welt heute, ist einfacher Nationalstaat noch viel zu wenig.
Aber die Ansichten dazu sind eben unterschiedlich.
.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#289

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 19:48
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #281
Versuchen wir es mal andersherum. Der Vorteil von Nationalismus liegt worin........?

Diese Frage solltest Du aber nicht in der Türkei stellen, denn das wäre wegen "Beleidigung des Türkentums" höchstwahrscheinlich ein Straftatbestand.


Zitat von Heckenhaus im Beitrag #285
Und bedeutet "offene Gesellschaft" = Narrenfreiheit ?

Wer nach allen Seiten offen ist, kann nicht ganz dicht sein.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 22.09.2014 19:50 | nach oben springen

#290

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 20:29
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #285

Und bedeutet "offene Gesellschaft" = Narrenfreiheit ?




Na, das verwechselst du jetzt mit einer Laissez-faire Gesellschaft. Das Modell der offenen Gesellschaft beschreibt was anderes.
"In Offenen Gesellschaften ist im Gegensatz zu ideologisch festgelegten, geschlossenen Gesellschaften, die einen für alle verbindlichen Heilsplan verfolgen, ein intellektueller Meinungsaustausch gestattet, der auch kulturelle Veränderungen ermöglicht. Daher sind Meinungs-, Vereinigungs- und Versammlungsfreiheit sowie eine strikte religiöse Neutralität von grundlegender Bedeutung für Offene Gesellschaften."

http://de.wikipedia.org/wiki/Offene_Gesellschaft


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#291

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 20:39
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #286
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #281
Versuchen wir es mal andersherum. Der Vorteil von Nationalismus liegt worin........?


Definieren wir es doch erst einmal grundsätzlich, ohne irgend ein Beiwerk:

Nationalismus bezeichnet Weltanschauungen und damit verbundene soziale Bewegungen, die die Herstellung und Konsolidierung eines souveränen Nationalstaats und eine bewusste Identifizierung und Solidarisierung aller Mitglieder mit der Nation anstreben.

Historisch erreichten nationalistische Ideen erstmals im ausgehenden 18. Jahrhundert im Zusammenhang mit dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und der Französischen Revolution massenmotivierende praktische Auswirkungen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nationalismus

Was bitte ist daran verkehrt ?


.



Ganz einfach: Weil Nationalismus immer und in der letzten Konsequenz zu Kriegen, Mord und Unterdrückung führt. Schau dich mal um in der Geschichte, Beispiele gibt es zu hauf. Immerhin hat der Nationalismus uns zwei 1A Weltkriege beschert. Und die momentane politische Situation weltweit läst auch nix gutes Ahnen. Wenn es der Menschheit nicht gelingt, den Nationalismus zu überwinden seh ich ein bissel schwarz für die Zukunft unseres Heimatplaneten.......


Intellektuelle spielen Telecaster
zuletzt bearbeitet 22.09.2014 20:39 | nach oben springen

#292

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 20:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von @Schuddelkind
"Ganz einfach: Weil Nationalismus immer und in der letzten Konsequenz zu Kriegen, Mord und Unterdrückung führt. Schau dich mal um in der Geschichte, Beispiele gibt es zu hauf. Immerhin hat der Nationalismus uns zwei 1A Weltkriege beschert. Und die momentane politische Situation weltweit läst auch nix gutes Ahnen. Wenn es der Menschheit nicht gelingt, den Nationalismus zu überwinden seh ich ein bissel schwarz für die Zukunft unseres Heimatplaneten......"

Nicht der Nationalismus führt zu Kriegen, sondern die Gier nach Profit und Rohstoffen. Dabei dienen nun die andere Staaten als Vasallen. Die BRD beteiligt sich an dem Krieg in Afghanistan z.B. Lithium, Eisen, Kupfer und Wolfram (um einige zu nennen). Die Kriegstreiber sind international, durch Konzerne usw.
Wir brauchen einen Nationalismus um nicht ständig als "Diener" dieser Herren zum verheizt werden "eingeladen" zu werden
Die alte Gleichung "Nationalismus = Grundlage für Kriege" ist da wohl etwas zu simpel geworden. Im Gegenteil wir müssen als Nation auch einmal lernen unsere Interessen gegen diese Kriegstreiber zu artikulieren.

Von der Basis zum höhern, erst wenn eine Nation bzw. dessen Staat in Ordnung ist, erst dann kann ein gleichberechtigtes Verhältnis zu anderen Nationen und Staaten entstehen.
Dann wäre die Besatzung wohl vorbei......


nach oben springen

#293

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 21:50
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #283
Zitat von Barbara im Beitrag #282
Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #280
Offene Gesellschaft schön und gut, aber amtliche Statistiken unterscheiden bei der Bevölkerungsstatistik zur Stadtteilzusammensetzung auch zwischen Deutschen, Deutschen mit Migrationshintergrund und Ausländern. Zumindest die Millionenstadt in der ich zuletzt tätig war.



Aber doch nicht um das Staatsbürgerrecht unterschiedlich anzuwenden bei denen, die einen deutschen Pass haben.
.


Nee, da gibt es andere krude Gedanken bei einer Partei oder ihren Mitgliedern, die sich bei den Deutschen anbiedert - Das Wahlrecht an die Einkommenssteuer zu binden. Nur wer Einkommenssteuer zahlt, darf an die Wahlurne. In Schuddels Sinne wäre es dann konsequent. Es würde Deutsche und Ausländer mit deutschen Pass treffen.

LG von der Moskwitschka




Ah, du meinst vielleicht die Partei, die gerade bei den Landstagswahlen im Osten so abgeräumt hat?

OT und doch nicht OT:


Ja, diese Partei hat Großes vor, sie wird ja auch von so vielen kompetenten Akademikern geführt wird, z.B., Hermann Berendt (Vorstand NRW):

[...]Hermann Behrendt fordert in seinem 2011 herausgegebenen Buch “Mandative Demokratie” die Abschaffung der parlamentarischen Demokratie. Dies sei notwendig, um unliebsame Maßnahmen durchzuführen wie die Abschaffung des Streikrechts, die Abschaffung des Kündigungsschutzes, die Einschränkung der betrieblichen Mitbestimmung und die Einführung eines verpflichtenden Dienstjahres für 18jährige Frauen und Männer. Dieses Dienstjahr kann genutzt werden, um einen “Ordnungsdienst” zu rekrutieren, der bei Großveranstaltungen wie Demonstrationen eingesetzt werden könne. Durch die “Mandative Demokratie” sei zudem gewährleistet, dass konsequenter gegen “Arbeitsscheue” und “Migration der Falschen” vorgegangen werden könne.

Hier einige Auszüge aus dem noch immer im Internet frei zugänglichen Buch von Hermann Behrendt, die ich schon in einem früheren Beitrag gepostet hatte. Dem NRW-Vorstand dürfte klar sein, wen sie da zum Sprecher gewählt haben.

“Mein Traum rüttelt an den Prinzipien des Grundgesetzes …” (Behrendt, Vorwort zur “Mandativen Demokratie”)[...] -

http://andreaskemper.wordpress.com/2014/...hen-demokratie/

Oh lala!


und weiter:

Rechtspopulismus: Mit Konrad Adam und Roland Vaubel gehören zwei Antidemokraten zur intellektuellen Spitze der AfD. Sie stellten das Wahlrecht von Arbeitslosen und Rentnern in Frage. https://www.freitag.de/autoren/andreas-k...ichkeit-der-afd

“Wählen dürfen demnach in Zukunft nur noch die Nettosteuerzahler, also Arbeitgeber und Arbeitnehmer in der privaten Wirtschaft. Ein solcher Wahlrechtsentzug für die Unproduktiven wurde bereits in den 70er-Jahren von Wirtschaftsnobelpreisträger Friedrich August von Hayek angedacht und kürzlich von Ökonomieprofessor Hans-Hermann Hoppe aus Las Vegas präzisiert.” André Lichtschlag: Entzieht den Nettostaatsprofiteuren das Wahlrecht!

http://andreaskemper.wordpress.com/2013/...ose-abschaffen/


....das alles verraten sie ihren Wählern im Wahlkampf natürlich soooo nicht :-)

----


nach oben springen

#294

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 21:56
von FRITZE (gelöscht)
avatar

...das alles verraten sie ihren Wählern im Wahlkampf natürlich soooo nicht :-)

Da befinden sie sich doch in guter Gesellschaft ! Heißt doch immer :"Jetzt ist nach der Wahl ! "

Mal sehen ,was noch so alles für Gruppierungen auf den Plan treten und zur Wahl schreiten !


nach oben springen

#295

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 22:19
von Barbara (gelöscht)
avatar

Na ja Fritze, im Gegensatz zu denen, die ihre Wahlversprechen nicht halten, redet diese Partei gar nicht erst darüber, was sie eigentlich vor hat, sondern popularisiert tüchtig rum. Dass sie denen, die sie hoffnungsvoll gewählt haben u.U. als Dank das Wahlrecht entziehen möchten, wenn sie in wirtschaftliche Not geraten sind oder im Rentenalter sind, wäre ja auch ein bisschen zu "aufrichtig" :-)


nach oben springen

#296

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 22.09.2014 22:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Sicherheitsrisiko!

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #273
Unbestritten, aber ergänzend möchte ich anmerken dass ich derzeit aus Überzeugung mitsinge und nicht weil ich muss. Dass hindert mich dann aber nicht daran trotzdem viele Punkte kritisch zu sehen.

Ok. Was werfen wir also den Menschen zwischen 1933-45 und 1949-89 eigentlich vor?
Wenn das (es ist ja leider heute bei vielen SO) als allgemeingültiger Aspekt Geltung erhält, dann war und ist doch seit über einem Jahrhundert alles in bester Ordnung!!!!
Alles geschah doch aus innerer Überzeugung!
Und sicher fanden viele Menschen zwischen 1933-45 vielleicht die Kartoffelpreise zu kritisieren, oder den manchmal besoffenen Blockwart, oder den Lärm der Panzer auf den Straßen ... Aber was solls!
Sie sangen doch aus Überzeugung mit!
......


Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#297

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 22.09.2014 22:35
von Barbara (gelöscht)
avatar

Damit ich dich nicht missverstehe: Du möchtest mit diesem Post aber jetzt nicht die Bundesrepublik und/oder die DDR mit der Nazi-Diktatur gleichsetzen, Eckhard?


nach oben springen

#298

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 22:35
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #294

Mal sehen ,was noch so alles für Gruppierungen auf den Plan treten und zur Wahl schreiten !



@FRITZE Mein politischer Bauch sagt mit - keine. Man wird wie die Kaninchen auf die Schlange starren. Neben der seit Jahren wachsenden Parteien- und Politikverdrossenheit gibt es jetzt noch eine ernst zu nehmende Strömung, die bis jetzt mit Parteidisziplin, Intelligenz und Geld im Hintergrund agiert. Für die etablierten Parteien ein "Zwei - Fronten - Kampf". Auf der einen Seite Realpolitik, die die Menschen überzeugen soll, auf der anderen die argumentative Auseinandersetzung mit den vereinnahmenden Visionen der anderen. Und das im Kontext mit den Partneren in der EU. Wie schwierig das ist, zeigte der heutige Tag in Berlin als der französische Premier bei der Kanzlerin war.

Man sitzt in Berlin, dem Elfenbeinturm, im wahrsten Sinne des Wortes zwischen den Stühlen. Und hat man sich halbwegs auf dem einem bequem gemacht, rutscht man schon zwischen die nächsten beiden. Und wenn man nicht aufpasst, dann sind die Stühle auch schon besetzt. Erinnert mich irgendwie an das Spiel - die Reise nach Jerusalem. Für die Ossis unter uns - Stuhltanz.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 22.09.2014 22:38 | nach oben springen

#299

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 22:47
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #295
Na ja Fritze, im Gegensatz zu denen, die ihre Wahlversprechen nicht halten, redet diese Partei gar nicht erst darüber, was sie eigentlich vor hat, sondern popularisiert tüchtig rum. Dass sie denen, die sie hoffnungsvoll gewählt haben u.U. als Dank das Wahlrecht entziehen möchten, wenn sie in wirtschaftliche Not geraten sind oder im Rentenalter sind, wäre ja auch ein bisschen zu "aufrichtig" :-)



So Barbara ! Bin wieder da : Musste schnell noch zu einem Kunden ,der ein Problem hatte ! So iss das halt in der freien Wirtschaft ! Kennste ja !

Die sagen sich ,was wir nicht versprechen ,können wir nicht brechen !


nach oben springen

#300

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 22.09.2014 22:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Barbara!

Zitat von Barbara im Beitrag #295
Na ja Fritze, im Gegensatz zu denen, die ihre Wahlversprechen nicht halten, redet diese Partei gar nicht erst darüber, was sie eigentlich vor hat, sondern popularisiert tüchtig rum. Dass sie denen, die sie hoffnungsvoll gewählt haben u.U. als Dank das Wahlrecht entziehen möchten, wenn sie in wirtschaftliche Not geraten sind oder im Rentenalter sind, wäre ja auch ein bisschen zu "aufrichtig" :-)

Diese Partei greift nur das (aktive) Protestpotential ab, was sonst bei Parteien landen könnte, die wirklich etwas ändern wollen. Das passive Protestpotential bleibt ja bei Wahlen schön im bequemen Sessel sitzen. Immerhin schon teilweise über 50%!

Bei diesen "Sonstige" genannten Parteien sind allerdings Leute untergebracht, die vorher nicht! zu dem System gehörten, welches das gerade Existente zu verantworten hat.

Die AfD postuliert doch schon heute ihre "Koalitionswilligkeit" mit den "demokratischen" Parteien.
Ich wüßte bisher von keine "kleinen Anfrage" oder ähnlichem, was den Menschen Hintergrundwissen vermittelt.
Aber das mag ja noch kommen.

Wenn sich das deutsche Volk selbst bei/nach solchen kriminellen Aussprüchen nicht zu Hunderttausenden auf die Straße begibt zeigt deutlich an, daß großen Teilen dieses Volkes leider die Lüge als Umgangsform seit 1945 als "demokratisches Element" anerzogen wurde.



Da stört dann selbst ein GG nicht mehr, daß eigentlich seit 1989 seine Gültigkeit verloren hat, aber weiter als nutzbares Konstrukt weiter durch die "demokratische" Zeit geschleppt wird.

Zum Thema Wahl und mediale Wahrheit, wenn teilweise auch mit sehr drastischen Worten. Was KenFM dort sagt, ist besser und treffender als jedes politische Kabarett ...:



Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen



Besucher
37 Mitglieder und 48 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1969 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14355 Themen und 557001 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen