#201

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 15:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Schuddelkind!

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #197
Zitat von Antaios im Beitrag #196

Schwere, und/oder wiederholte Straftaten von Ausländern und Eingebürgerten müßen umgehend zur Aberkennung der BRD Staatsbürgerschaft und/oder zur Rückführung in die Herkunftsländer führen. Sie haben mit den Taten ihre Rechte in unserem Lande verwirkt.


Warum nur bei Ausländern? Das müsste dann ja wohl auch für Deutsche gelten.

Hmmm ... ja magst ja Recht haben, aber wohin willst Du diese Leute denn abschieben?
Naja, ok. Bayern wäre da ggf. eine Alternative ....

Aber wer hier her kommt!, sollte sich dessen von vornherein bewust sein.

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#202

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 15:32
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Aber wer hier her kommt!, sollte sich dessen von vornherein bewust sein.

Schöne Grüße,
Eckhard


Das sind die sich eben nicht,erst mal da sein im Schlaraffenland,die Sprache ist Uninteressant,die werden das schon machen,man wird uns schon was geben,die werden uns schon nicht auf der Strasse stehen lassen,man wird sich um uns kümmern u.s.w Und wie Recht unsere zukünftigen Mitbürger haben.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#203

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 15:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Barbara!

Zitat von Barbara im Beitrag #198
Vieles geht hier durcheinander, Eckhard:
was du aufzeigst, beträfe Reformierung/Modifizierung entweder des GG oder des Strafrechts. Beides kann parlamentarisch angestoßen werden, sofern man sich denn politisch wirkungsvoll engagieren will.
Warum wir aber grundsätzlich eine neue Verfassung brauchen, erschließt sich mir immer noch nicht, denn das GG ist immerhin von solcher Qualität, dass es als Vorbild für die Verfassung einer ganzen Reihe von Ländern gedient hat..


Das Zitat stammt ja auch aus einer anderen Fragestellung.
Aber grundsätzlich lehnt sich das GG (sonst hieße es ja schon Verfassung) nicht an die Interessen der Deutschen, in dessen heutiger Fassung.
In der DDR Verfassung steht zB.
"Artikel 23
.......
2 Kein Bürger darf an kriegerischen Handlungen und ihrer Vorbereitung teilnehmen, die der Unterdrückung eines Volkes dienen.
3 Die Deutsche Demokratische Republik kann Bürgern anderer Staaten oder Staatenlosen Asyl gewähren, wenn sie wegen politischer, wissenschaftlicher oder kultureller Tätigkeit zur Verteidigung des Friedens, der Demokratie, der Interessen des werktätigen Volkes oder wegen ihrer Teilnahme am sozialen und nationalen Befreiungskampf verfolgt werden."
"Artikel 24
(1) Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das Recht auf Arbeit. Er hat das Recht auf einen Arbeitsplatz und dessen freie Wahl entsprechend den gesellschaftlichen Erfordernissen und der persönlichen Qualifikation. Er hat das Recht auf Lohn nach Qualität und Quantität der Arbeit. Mann und Frau, Erwachsene und Jugendliche haben das Recht auf gleichen Lohn bei gleicher Arbeitsleistung."
"Artikel 25
1 Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das gleiche Recht auf Bildung. Die Bildungsstätten stehen jedermann offen. Das einheitliche sozialistische Bildungssystem gewährleistet jedem Bürger eine kontinuierliche sozialistische Erziehung, Bildung und Weiterbildung."

Ich finde wir sollten die DDR Verfassung als Grundlage für die Ausarbeitung der "neuen deutschen Verfassung" zu gleichen Teilen heranziehen, wie das BRD GG!

Schöne Grüße,
Eckhard


nach oben springen

#204

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 16:09
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #197
Zitat von Antaios im Beitrag #196




Schwere, und/oder wiederholte Straftaten von Ausländern und Eingebürgerten müßen umgehend zur Aberkennung der BRD Staatsbürgerschaft und/oder zur Rückführung in die Herkunftsländer führen. Sie haben mit den Taten ihre Rechte in unserem Lande verwirkt.



Warum nur bei Ausländern? Das müsste dann ja wohl auch für Deutsche gelten.

Dümmere Antworten im Angebot ?
Wer sich in einem Land für die Staatsbürgerschaft entschieden hat bzw. Daueraufenthalt hat, ist eigentlich moralisch verpflichtet, die Gesetze dieses Landes zu achten und zu befolgen. Warum kommt er sonst ?
Deutsche kann man schlecht ausweisen, sie gehen dafür in den Bau.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ostlandritter und Hapedi haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#205

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 17:11
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Staune! Wen man hier ließt, was für politische Experten hier im Forum sind. Die Nullen sitzen in der Regierung und Superschlauen hinter ihren PC!
Ist ja auch leichter Sprüche zu machen, als selbst zu handeln und die große Politik zu verstehen! Einige haben sie verstanden! Denen lasse ich ihr Wissen(von ihren Sofa aus)!
Grüsse steffen52


Hapedi und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#206

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 17:28
von Schuddelkind | 3.505 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #204
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #197
Zitat von Antaios im Beitrag #196




Schwere, und/oder wiederholte Straftaten von Ausländern und Eingebürgerten müßen umgehend zur Aberkennung der BRD Staatsbürgerschaft und/oder zur Rückführung in die Herkunftsländer führen. Sie haben mit den Taten ihre Rechte in unserem Lande verwirkt.



Warum nur bei Ausländern? Das müsste dann ja wohl auch für Deutsche gelten.

Dümmere Antworten im Angebot ?
Wer sich in einem Land für die Staatsbürgerschaft entschieden hat bzw. Daueraufenthalt hat, ist eigentlich moralisch verpflichtet, die Gesetze dieses Landes zu achten und zu befolgen. Warum kommt er sonst ?
Deutsche kann man schlecht ausweisen, sie gehen dafür in den Bau.
.


Fragt sich, wer hier der Dumme ist........wenn einer die deutsche Staatsbürgerschaft hat, dann ist er dem Gesetz nach Deutscher........dann gilt die Aberkennung auch für Alle.......man, man......


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#207

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 17:44
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #203
Hallo Barbara!

Zitat von Barbara im Beitrag #198
Vieles geht hier durcheinander, Eckhard:
was du aufzeigst, beträfe Reformierung/Modifizierung entweder des GG oder des Strafrechts. Beides kann parlamentarisch angestoßen werden, sofern man sich denn politisch wirkungsvoll engagieren will.
Warum wir aber grundsätzlich eine neue Verfassung brauchen, erschließt sich mir immer noch nicht, denn das GG ist immerhin von solcher Qualität, dass es als Vorbild für die Verfassung einer ganzen Reihe von Ländern gedient hat..


Das Zitat stammt ja auch aus einer anderen Fragestellung.
Aber grundsätzlich lehnt sich das GG (sonst hieße es ja schon Verfassung) nicht an die Interessen der Deutschen, in dessen heutiger Fassung.
In der DDR Verfassung steht zB.
"Artikel 23
.......
2 Kein Bürger darf an kriegerischen Handlungen und ihrer Vorbereitung teilnehmen, die der Unterdrückung eines Volkes dienen.
3 Die Deutsche Demokratische Republik kann Bürgern anderer Staaten oder Staatenlosen Asyl gewähren, wenn sie wegen politischer, wissenschaftlicher oder kultureller Tätigkeit zur Verteidigung des Friedens, der Demokratie, der Interessen des werktätigen Volkes oder wegen ihrer Teilnahme am sozialen und nationalen Befreiungskampf verfolgt werden."
"Artikel 24
(1) Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das Recht auf Arbeit. Er hat das Recht auf einen Arbeitsplatz und dessen freie Wahl entsprechend den gesellschaftlichen Erfordernissen und der persönlichen Qualifikation. Er hat das Recht auf Lohn nach Qualität und Quantität der Arbeit. Mann und Frau, Erwachsene und Jugendliche haben das Recht auf gleichen Lohn bei gleicher Arbeitsleistung."
"Artikel 25
1 Jeder Bürger der Deutschen Demokratischen Republik hat das gleiche Recht auf Bildung. Die Bildungsstätten stehen jedermann offen. Das einheitliche sozialistische Bildungssystem gewährleistet jedem Bürger eine kontinuierliche sozialistische Erziehung, Bildung und Weiterbildung."

Ich finde wir sollten die DDR Verfassung als Grundlage für die Ausarbeitung der "neuen deutschen Verfassung" zu gleichen Teilen heranziehen, wie das BRD GG!

Schöne Grüße,
Eckhard

Hallo Eckhard
Sag mal was du da schreibst das kann doch nicht wahr sein . Die Sonne hat doch heute gar nicht so heiß vom Himmel gebrannt .
Schöne Grüße


nach oben springen

#208

RE: Es geht uns alle an! Es wird Zeit!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:17
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #206
Fragt sich, wer hier der Dumme ist........wenn einer die deutsche Staatsbürgerschaft hat, dann ist er dem Gesetz nach Deutscher........dann gilt die Aberkennung auch für Alle.......man, man......

Vielleicht solltest Du Dich zunächst etwas intensiver mit dem deutschen Staatsangehörigkeitsgesetz
und den derzeit geübten Einbürgerungsgepflogenheiten befassen, ehe Du hier falsche Schlüsse ziehst
und dadurch zu fehlerhaften Erkenntnissen kommst.

Selbstverständlich ist der Inhaber der deutschen Staatsangehörigkeit Deutscher und auch als solcher zu behandeln.
Die Staatsangehörigkeit kann auch nicht entzogen werden, wenn der Betreffende dadurch staatenlos würde.

Nun werden aber inzwischen über die Hälfte der Einbürgerungswilligen unter Hinnahme der Mehrstaatigkeit eingebürgert, d.h.
sie behalten ihre bisherige Staatsangehörigkeit bei, sind also Doppelstaater.

Sie würden also keinesfalls staatenlos, wenn man ihnen die deutsche Staatsangehörigkeit wieder entziehen würde.

Der Beibehalt der bisherigen Staatsangehörigkeit findet hauptsächlich bei Staatsbürgern mohammedanischer Länder (Marokko, Tunesien, Syrien, Libanon, Iran, Afghanistan, Algerien, Kuba, Eritrea) Anwendung , weil die Gesetze dieser Länder das so bestimmen.

Nach neuester Gesetzeslage können auch die jungen Menschen diese doppelte Staatsangehörigkeit behalten,
welche die deutsche Staatsangehörigkeit auf der Grundlage des Optionsmodells erhalten haben.

Dieses Optionsmodell sieht es vor, dass in Deutschland geborene Kinder längerfristig aufhältiger Ausländer automatisch die deutsche Staatsangehörigkeit, zusätzlich zu der ihrer Eltern erhielten und sich bis zum 23.Lebensjahr, für die Staatsangehörigkeit der Eltern oder die deutsche entscheiden mussten.

Man kann also getrost davon ausgehen, dass niemand staatenlos wird, wenn man ihm die deutsche Staatsangehörigkeit entzieht.
So aus Spaß an der Freude wird man das ohnehin nicht tun, dazu müssten schon schwerwiegende Gründe gegeben sein, damit das möglich sein kann.

Nach meiner Kenntnis verfügen aber nahezu alle Bio-Deutschen, nur über eine (die deutsche) Staatsangehörigkeit, die sie automatisch verlieren würden, wenn sie eine andere Staatsangehörigkeit annehmen würden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 21.09.2014 18:28 | nach oben springen

#209

Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:30
von StabsfeldKoenig | 2.616 Beiträge

Die sog. "deutsche Wiedervereinigung" ist ungültig. Nach Art. 23 GG konnten einzelne deutsche Länder (die nach dem Beitritt zu Bundesländern wurden), nicht jedoch die DDR im ganzen beitreten. Da die Länder in der DDR jedoch nicht rechtsfähig waren (die Landtagswahlen fanden erst nach dem 03.10. 1990 statt) konnten diese jedoch keinen Beitritt erklären. Darüber hinaus gab es in der DDR keine Rechtsgrundlge für die Beitrittserklärung, da die gültige Verfassung keine bestimmung zur deutschen Einheit enthielt. Somit hat die BRD die DDR rechtswidrig seit dem 03.10.1990 besetzt. Unabhängig davon, ob es sich um eine vorsätzliche oder aufgrund fehlerhafter Gesetzesauslegung grob fahrlässig geschah, muß die BRD der DDR Schadenersatz für die Treuhandmachenschaften, sowie der Vernichtung öffentlichen Eigentums (z.B. Stillegung von Bahnstrecken) und fehlerhaften, schadneverurschenden Bauvorhaben (überdimensionierte, zu teure Abwasseranlagen) leisten. Gleichfalls haben die Bürger anspruch auf Schadenersatz (Lohn- und Gehaltsausfälle nach politisch motivierten Betriebsschließungen und "Rationalisierungsmaßnahmen, niedrigeren Osttarifverträgen und -renten usw.) Anschließend könnte per Volksentscheid entweder die Wiederherstellung der DDR, die Bildung von sechs souveränen Staaten als EU-Mitglied (Grönlandklausel, bei der Entlassung der Kolonie in die Unabhängigkeit war Grönland EU-Mitglied) oder Herstellung eines einheitlichen deutschen Staates auf Basis Art. 146 GG (Verfasung per Volksentscheid) entschieden werden.



nach oben springen

#210

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:33
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Die sog. "deutsche Wiedervereinigung" ist ungültig.


Ach,den einen Fehler lassen wir mal durchgehen


nach oben springen

#211

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #210
Die sog. "deutsche Wiedervereinigung" ist ungültig.


Ach,den einen Fehler lassen wir mal durchgehen


Ich sage doch schon immer, das war eindeutig eine Annektion!


nach oben springen

#212

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:38
von Schuddelkind | 3.505 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #209
Die sog. "deutsche Wiedervereinigung" ist ungültig. Nach Art. 23 GG konnten einzelne deutsche Länder (die nach dem Beitritt zu Bundesländern wurden), nicht jedoch die DDR im ganzen beitreten. Da die Länder in der DDR jedoch nicht rechtsfähig waren (die Landtagswahlen fanden erst nach dem 03.10. 1990 statt) konnten diese jedoch keinen Beitritt erklären. Darüber hinaus gab es in der DDR keine Rechtsgrundlge für die Beitrittserklärung, da die gültige Verfassung keine bestimmung zur deutschen Einheit enthielt. Somit hat die BRD die DDR rechtswidrig seit dem 03.10.1990 besetzt. Unabhängig davon, ob es sich um eine vorsätzliche oder aufgrund fehlerhafter Gesetzesauslegung grob fahrlässig geschah, muß die BRD der DDR Schadenersatz für die Treuhandmachenschaften, sowie der Vernichtung öffentlichen Eigentums (z.B. Stillegung von Bahnstrecken) und fehlerhaften, schadneverurschenden Bauvorhaben (überdimensionierte, zu teure Abwasseranlagen) leisten. Gleichfalls haben die Bürger anspruch auf Schadenersatz (Lohn- und Gehaltsausfälle nach politisch motivierten Betriebsschließungen und "Rationalisierungsmaßnahmen, niedrigeren Osttarifverträgen und -renten usw.) Anschließend könnte per Volksentscheid entweder die Wiederherstellung der DDR, die Bildung von sechs souveränen Staaten als EU-Mitglied (Grönlandklausel, bei der Entlassung der Kolonie in die Unabhängigkeit war Grönland EU-Mitglied) oder Herstellung eines einheitlichen deutschen Staates auf Basis Art. 146 GG (Verfasung per Volksentscheid) entschieden werden.


Tja, dann klag doch mal vor dem Bundesverfassungsgericht......viel Spaß!


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#213

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was die deutsche Einheit ist ungültig? Was passiert jetzt? Bauen die die Mauer und Grenzanlagen wieder auf? Drehen die das Rad der Geschichte wieder zurück und die alten(die noch übrig sind) Genossen wieder an die Macht? Was mache ich,warten oder nach den Westen abhauen!!!
Grüsse steffen52


Hapedi und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.09.2014 18:39 | nach oben springen

#214

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:40
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wem es nicht gefällt, weil damals alles besser war, der kann doch einen Antrag stellen. Es steht doch jedem frei, sich sein Umfeld selbst zu gestalten. Dann sollten aber auch die Vorteile der Wiedervereinigung mit abgegeben werden. Am besten wieder einen Trabant zulegen, den Reisepass verbrennen und wöchentlich unter die Rotlichtlampe setzen.

Der Hesselfuchs


Hapedi und weidenbach haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#215

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:43
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Also ich kenne 3 die damit einverstanden wären


nach oben springen

#216

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:44
von linamax | 2.015 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #213
Was die deutsche Einheit ist ungültig? Was passiert jetzt? Bauen die die Mauer und Grenzanlagen wieder auf? Drehen die das Rad der Geschichte wieder zurück und die alten(die noch übrig sind) Genossen wieder an die Macht? Was mache ich,warten oder nach den Westen abhauen!!!
Grüsse steffen52

Hallo
abhauen so schnell es geht


Hapedi und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#217

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #214
Wem es nicht gefällt, weil damals alles besser war, der kann doch einen Antrag stellen. Es steht doch jedem frei, sich sein Umfeld selbst zu gestalten. Dann sollten aber auch die Vorteile der Wiedervereinigung mit abgegeben werden. Am besten wieder einen Trabant zulegen, den Reisepass verbrennen und wöchentlich unter die Rotlichtlampe setzen.

Der Hesselfuchs


Wird alles gut, ich habe noch Trabiersatzteile


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#218

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Merlini im Beitrag #214
Wem es nicht gefällt, weil damals alles besser war, der kann doch einen Antrag stellen. Es steht doch jedem frei, sich sein Umfeld selbst zu gestalten. Dann sollten aber auch die Vorteile der Wiedervereinigung mit abgegeben werden. Am besten wieder einen Trabant zulegen, den Reisepass verbrennen und wöchentlich unter die Rotlichtlampe setzen.

Der Hesselfuchs

Merlini man müsste mal schauen ob es noch eine unbewohnte Insel gibt . Sie DDR-Insel nennen und alle die es mögen zu leben wie zu DDR-Zeiten, drauf und einen Zaun darum!!! Ende Gelände! Würde zu gar etwas spenden, das sie ihre Ruhe haben oder besser wir!
Grüsse steffen52


Hapedi und Sperrbrecher haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#219

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 18:48
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.490 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #218
Zitat von Merlini im Beitrag #214
Wem es nicht gefällt, weil damals alles besser war, der kann doch einen Antrag stellen. Es steht doch jedem frei, sich sein Umfeld selbst zu gestalten. Dann sollten aber auch die Vorteile der Wiedervereinigung mit abgegeben werden. Am besten wieder einen Trabant zulegen, den Reisepass verbrennen und wöchentlich unter die Rotlichtlampe setzen.

Der Hesselfuchs

Merlini man müsste mal schauen ob es noch eine unbewohnte Insel gibt . Sie DDR-Insel nennen und alle die es mögen zu leben wie zu DDR-Zeiten, drauf und einen Zaun darum!!! Ende Gelände! Würde zu gar etwas spenden, das sie ihre Ruhe haben oder besser wir!
Grüsse steffen52


ich spende dann auch, oder ich schicke ein Westpaket, weil ich akzeptiere diesen Fehler sehr gern!

gruß h.


nach oben springen

#220

RE: Einheit ungültig, Art. 23 GG falsch angewendet!

in Themen vom Tage 21.09.2014 19:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Habe auch noch ein paar Ersatzteile für DDR Autos! Würde ich sofort spenden und leider brauchen Einige auch Ersatzteile, nicht für ein Auto sondern für den .... und die gibt es nicht zu kaufen!Schade!!!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 40 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen