#561

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 13:13
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Warten wir es mal ab, die CDU stellt auch einen Kandidaten für die Wahl des Ministerpräsidenten. Dieser wird
auch von der AfD unterstützt. Mal sehen, was dabei rauskommt?


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#562

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 13:25
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #559

Hast du auch Sachverstand und Erfahrung von den Zuständen in der ex DDR ,dann darfst du dich wieder melden. Andernfalls wäre es besser sich anderen Themen zu widmen .


Bei allem Respekt, Gert - Du hast Deinen Sachverstand und Deine Erfahrungen ab den späten 60'er Jahren doch auch ausschließlich, wie Dandelon auch aus Erzählungen und besuchsweisen Aufenthalten in der DDR bezogen.

Was soll also diese Anmache?
Die Diskusion hier ist schon wieder auf einem Niveau, dass es schon keinen Spass mehr macht, hier mit zu lesen, geschweige denn zu schreiben.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
damals wars, Küchenbulle 79 und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#563

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 13:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von andy im Beitrag #562
Was soll also diese Anmache?


Och lass mal, @andy - das bin ich von ihm gewohnt und das kenne ich nicht anders: Ich möchte in diesem Zusammenhang nur an die - um nicht gesperrt zu werden, drücke ich mich vorsichtig aus - völlig aus der Luft gegriffenen und bar jeder Tatsache postulierten Aussagen bezüglich meiner Vergangenheit und insbesondere meiner Jugend erinnern.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#564

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 13:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nachtrag: Gemeint war dieser Beitrag von @Gert und meine Reaktion darauf:

Zitat von Dandelion im Beitrag RE: Die Geschichte(n) der Wende
Zitat von Gert im Beitrag RE: Die Geschichte(n) der Wende


wenn du meinst dass du mit diesem arroganten Gequatsche überzeugen kannst bist du bei mir auf dem Holzweg. Ich kenne dich zwar nicht persönlich und möchte dies auch nicht nachholen. Aber eins vermute ich. Du bist sicher auf den Velourssitzen der Limousine deiner wohlsituierten Eltern in den Nachkriegsjahren in völliger Freiheit aufgewachsen, konntest in Ruhe dein Abitur machen, anschließend studieren mit Scheck von Papa ohne von irgendwelchen FDJ Heinis bequatscht zu werden, ohne politisch indoktriniert zu werden, ohne durch die Stasi untersucht zu werden ob du überhaupt würdig bist, in diesem Staat zu studieren.Wenn über die armen Brüder und Schwestern in der Zone erzählt wurde, klopfte man sich in voller Gewissheit der Überlegenheit die Schenkel. Einmal im Jahr gings nach Italien nach Rimini, da wurde entspannt von dem heimischen Stress und ansonsten das Leben genossen.
Heut gehst du hin und klopfst Sprüche, mit denen du die SED noch nachträglich links überholst, da geht einem der Hut hoch. Die Bonbonträger werden es dir danken auch heute noch. ( ach so du weisst ja nicht was Bonbon bedeutete, das war das SED Abzeichen in der DDR)



Gerd? Es reicht.

Du magst politisch anders denken als ich und das ist auch völlig in Ordnung. Aber mir hier in höchst spekulativer Art und Weise eine Vergangenheit andichten zu wollen, die in keinem, aber auch keinem einzigen Punkt stimmt (abgesehen von einem Italien-Urlaub 1966), das geht eindeutig zu weit.

Wie schwach musst Du in Deinen Argumentationen sein, dass Du zu solchen Mittelchen greifen musst! Ich bin fast geneigt, Dich zu bedauern. Aber nur fast.

Dennoch hätte ich nie gedacht, dass ich Dir mal aus tiefstem Herzen zustimmen würde: Auf Deine persönliche Bekanntschaft lege ich ähnlich viel Wert wie Du auf meine: Absolut nicht.




nach oben springen

#565

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 13:49
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #564
Zitat von Dandelion im Beitrag RE: Die Geschichte(n) der Wende
Zitat von Gert im Beitrag RE: Die Geschichte(n) der Wende


wenn du meinst dass du mit diesem arroganten Gequatsche überzeugen kannst bist du bei mir auf dem Holzweg. Ich kenne dich zwar nicht persönlich und möchte dies auch nicht nachholen. Aber eins vermute ich. Du bist sicher auf den Velourssitzen der Limousine deiner wohlsituierten Eltern in den Nachkriegsjahren in völliger Freiheit aufgewachsen, konntest in Ruhe dein Abitur machen, anschließend studieren mit Scheck von Papa ohne von irgendwelchen FDJ Heinis bequatscht zu werden, ohne politisch indoktriniert zu werden, ohne durch die Stasi untersucht zu werden ob du überhaupt würdig bist, in diesem Staat zu studieren.Wenn über die armen Brüder und Schwestern in der Zone erzählt wurde, klopfte man sich in voller Gewissheit der Überlegenheit die Schenkel. Einmal im Jahr gings nach Italien nach Rimini, da wurde entspannt von dem heimischen Stress und ansonsten das Leben genossen.
Heut gehst du hin und klopfst Sprüche, mit denen du die SED noch nachträglich links überholst, da geht einem der Hut hoch. Die Bonbonträger werden es dir danken auch heute noch. ( ach so du weisst ja nicht was Bonbon bedeutete, das war das SED Abzeichen in der DDR)



Gerd? Es reicht.

Du magst politisch anders denken als ich und das ist auch völlig in Ordnung. Aber mir hier in höchst spekulativer Art und Weise eine Vergangenheit andichten zu wollen, die in keinem, aber auch keinem einzigen Punkt stimmt (abgesehen von einem Italien-Urlaub 1966), das geht eindeutig zu weit.

Wie schwach musst Du in Deinen Argumentationen sein, dass Du zu solchen Mittelchen greifen musst! Ich bin fast geneigt, Dich zu bedauern. Aber nur fast.

Dennoch hätte ich nie gedacht, dass ich Dir mal aus tiefstem Herzen zustimmen würde: Auf Deine persönliche Bekanntschaft lege ich ähnlich viel Wert wie Du auf meine: Absolut nicht.







Eigentlich dachte ich, dass sich hier erwachene Menschen unterhalten, die ihre Emotionen im Griff haben sollten.
Offensichtlich ist aber Dein Hass, @Gert, auf alles und jeden was in irgend einer Form mit der DDR zu tun hat so gross, dass Du zu einer sachlichen Argumentation nicht mehr in der Lage bist.
Das ist schade und eigentlich habe ich Dich aus den Gesprächen in Gusow anders in Erinnerung.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 27.11.2014 14:12 | nach oben springen

#566

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 14:10
von andy | 1.199 Beiträge

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #551

Zitat
Krasse Forderungen
So verdreht Bodo Ramelow die Geschichte


„Was Ramelow macht, nennt man bei Rechtsradikalen Geschichtsrevisionismus: Um von Verbrechen eines Unrechtsstaats abzulenken, zeigt man mit spitzen Fingern auf andere. Und wirft Täter und Opfer in einen Topf. Wer mit diesem Geschichtsbewusstsein Ministerpräsident werden will, disqualifiziert sich selbst.“
http://www.bild.de/politik/inland/bodo-r...03664.bild.html



https://www.facebook.com/juthueringen/ph...?type=1&theater




Hm, ich finde diesen Beitrag nicht besonders gelungen.

Was ist so schlimm daran wenn B.R. meint, dass die SED-Opferenten angehoben werden sollten und dass man über die Rentenkürzungen bei DDR-Funktionären nachdenken müsse? Wer heute behauptet, dass DDR-Funktionäre Spitzenrenten beziehen beweisst eigentlich nur, dass er sich mit diesem Thema nocht nie beschäftigt hat oder vorsätzlich die Unwahrheit sagt.

Sitzt die Angst vor einem linken MP in Thüringen im konsertvativen Lager wirklich so tief? Mich wundert das, zumal doch immer alle sagen, sie hätten nur das Wohl der Menschen im Sinne. Dann last den LINKEN doch einfach die Chance, dieses auch beweisen zu können. Vergeigen sie es, werden sie in den nächsten Legislaturperioden keine Gefahr mehr sein. Machen sie es aber gut, haben sie doch das getan, was alle (vermeintlich) wollen: dafür gesorgt, dass es den Menschen besser geht.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
damals wars, Küchenbulle 79 und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.11.2014 14:13 | nach oben springen

#567

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 14:21
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #562
Zitat von Gert im Beitrag #559

Hast du auch Sachverstand und Erfahrung von den Zuständen in der ex DDR ,dann darfst du dich wieder melden. Andernfalls wäre es besser sich anderen Themen zu widmen .


Bei allem Respekt, Gert - Du hast Deinen Sachverstand und Deine Erfahrungen ab den späten 60'er Jahren doch auch ausschließlich, wie Dandelon auch aus Erzählungen und besuchsweisen Aufenthalten in der DDR bezogen.

Was soll also diese Anmache?
Die Diskusion hier ist schon wieder auf einem Niveau, dass es schon keinen Spass mehr macht, hier mit zu lesen, geschweige denn zu schreiben.


andy

Ist der vorausgegangene Post von @dandelion keine Anmache? Messen wir schon wieder mit zweierlei Maß in diesem Forum ? Wer mir so dumm kommt, erhält eine entsprechende Antwort , d'accord?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#568

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 14:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #567
Wer mir so dumm kommt, erhält eine entsprechende Antwort , d'accord?


Stimmt.


nach oben springen

#569

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 14:49
von damals wars | 12.204 Beiträge

Artikel 1 der Thüringer Landesverfassung ,
Den Ministerpräsidenten stellt die CDU.
Jetzt müssen sie wohl das Verfassungsgericht bemühen.
Den unmündigen Bürger korrigieren..😱


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#570

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 15:07
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von andy im Beitrag #565
Zitat von Dandelion im Beitrag #564
Zitat von Dandelion im Beitrag RE: Die Geschichte(n) der Wende
Zitat von Gert im Beitrag RE: Die Geschichte(n) der Wende


wenn du meinst dass du mit diesem arroganten Gequatsche überzeugen kannst bist du bei mir auf dem Holzweg. Ich kenne dich zwar nicht persönlich und möchte dies auch nicht nachholen. Aber eins vermute ich. Du bist sicher auf den Velourssitzen der Limousine deiner wohlsituierten Eltern in den Nachkriegsjahren in völliger Freiheit aufgewachsen, konntest in Ruhe dein Abitur machen, anschließend studieren mit Scheck von Papa ohne von irgendwelchen FDJ Heinis bequatscht zu werden, ohne politisch indoktriniert zu werden, ohne durch die Stasi untersucht zu werden ob du überhaupt würdig bist, in diesem Staat zu studieren.Wenn über die armen Brüder und Schwestern in der Zone erzählt wurde, klopfte man sich in voller Gewissheit der Überlegenheit die Schenkel. Einmal im Jahr gings nach Italien nach Rimini, da wurde entspannt von dem heimischen Stress und ansonsten das Leben genossen.
Heut gehst du hin und klopfst Sprüche, mit denen du die SED noch nachträglich links überholst, da geht einem der Hut hoch. Die Bonbonträger werden es dir danken auch heute noch. ( ach so du weisst ja nicht was Bonbon bedeutete, das war das SED Abzeichen in der DDR)



Gerd? Es reicht.

Du magst politisch anders denken als ich und das ist auch völlig in Ordnung. Aber mir hier in höchst spekulativer Art und Weise eine Vergangenheit andichten zu wollen, die in keinem, aber auch keinem einzigen Punkt stimmt (abgesehen von einem Italien-Urlaub 1966), das geht eindeutig zu weit.

Wie schwach musst Du in Deinen Argumentationen sein, dass Du zu solchen Mittelchen greifen musst! Ich bin fast geneigt, Dich zu bedauern. Aber nur fast.

Dennoch hätte ich nie gedacht, dass ich Dir mal aus tiefstem Herzen zustimmen würde: Auf Deine persönliche Bekanntschaft lege ich ähnlich viel Wert wie Du auf meine: Absolut nicht.







Eigentlich dachte ich, dass sich hier erwachene Menschen unterhalten, die ihre Emotionen im Griff haben sollten.
Offensichtlich ist aber Dein Hass, @Gert, auf alles und jeden was in irgend einer Form mit der DDR zu tun hat so gross, dass Du zu einer sachlichen Argumentation nicht mehr in der Lage bist.
Das ist schade und eigentlich habe ich Dich aus den Gesprächen in Gusow anders in Erinnerung.


andy



@andy, ich habe wie viele eh. DDR Bürger, die den Staat nur unter Lebensgefahr verlassen konnten meine Gründe für die Art und Weise wie ich die SED betrachte, diese Gründe sind sehr im Negativen angesiedelt und sind nicht als Hass zu definieren. Diese negative Erfahrung ging nicht von mir aus, sondern wurde von der SED initiiert. Ich war als junger Mensch voller Optimismus auf das Leben was vor mir lag. Das was mir selbst und später auch meiner Familie geboten wurden, war etwas ganz anderes, etwas sehr ungerechtes und destruktives. Da sie, diese Erfahrung, sehr in das Persönliche geht, werde ich sie hier nicht ausbreiten, praktisch der gesamten Meute zum kollektiven Spass vor die Füsse werfen. Daher sage ich, denkt was ihr wollt von mir und wenn einer meint , er könne mich verhöhnen, verspotten oder ähnliches so wie @ Dandelion es offenbar auf der Pfanne hatte, gibts saures zurück. Wer austeilt muss auch einstecken können. Die Sauereien, die ihr mit User @Schnatterinchen fortwährend gemacht habt, werden mit mir nicht laufen
Evtll. andy, können wir uns per PN mal austauschen und wenn ich gut drauf bin erzähle ich dir aus der praktischen Politik der SED gegen unliebsame Untertanen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#571

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 15:36
von andy | 1.199 Beiträge

Gert, ich akzeptiere doch Deine Einstellung , auch weil ich weiss, dass ich sie nicht ändern kann. Allerdings kann ich aus dem mir bekannten Beiträgen im Forum nicht erkennen, dass Dich Dandilon verhöhnen wollte. Den von Dir geschilderten Lebensweg von Dandelon halte ich dagegen zumindest für grenzwertig - solche Beiträge dienen nicht der Verständigung und sind in meinen Augen nicht nur unsinnig sondern total unnötig, weil sie niemanden weiter bringen.
Auch kann ich mich nicht daran erinnern, dem @Schnatterinchen irgend etwas angetan zu haben.

Kannst Du Dir eigentlich vorstellen, dass es in der DDR Menschen gegeben hat die das Ziel hatten, den Sozialismus in der DDR so zu gestalten, dass er wirklich den Menschen zugute kommt? Meinst Du wirklich, dass alle von Dir sogenannten Bonbon-Träger nur auf die Unterdrückung der Menschen aus waren und dabei vor keinen Untaten zurück schreckten?

Liest man Deine diesbezüglichen Beiträge könnte man meinen, dass genau diese Gedanken Deine Grundüberzeugungen sind.


andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
Küchenbulle 79, damals wars und katerjohn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#572

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 15:56
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #569
Artikel 1 der Thüringer Landesverfassung ,
Den Ministerpräsidenten stellt die CDU.
Jetzt müssen sie wohl das Verfassungsgericht bemühen.
Den unmündigen Bürger korrigieren..😱


Ich hab da nur gelesen der Landtag wählt den Ministerpräsidenten, welcher Partei der angehören muss stand da eigentlich nicht.
Bist du sicher das du die richtige Verfassung gelesen hast, eventuell war es die von der DDR und du hast CDU mit SED verwechselt?


zuletzt bearbeitet 27.11.2014 15:56 | nach oben springen

#573

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

OK, dann plaudere ich mal aus dem Nähkästchen, um den von @Gert geäußerten Unterstellungen mit der Wahrheit zu begegnen:

Meine Eltern waren "Flüchtlinge", auch wenn sie nicht aus dem Osten, sondern aus Österreich nach Deutschland umgesiedelt sind. Drei Jahre lebten wir in Flüchtlingslagern, bevor wir 1958 unsere erste, eigene Wohnung bezogen.

Mein Vater war ein ziemlich mager bezahlter Arbeiter bei der Bahn, meine Mutter Hausfrau, die Vaters schmales Einkommen durch Putzen aufbesserte.

Eine Auto haben meine Eltern nie besessen, selbst ein Telefon wurde lange Zeit als verzichtbar, weil zu teuer, angesehen: Erst 1975 bekamen sie einen Anschluss.

Das Abitur habe ich nie abgelegt, sondern mich auf anderen Wegen für die Fachhochschulreife qualifiziert.

Mein Studium an der DAV zu Bremen habe ich aus den Zuwendungen des BAFÖG bestritten, wobei das nicht ausreichte: Die DAV (für Nicht-Insider: DIE Kaderschmiede des Verkehrs- und Logistikbereichs) war damals eine private Einrichtung und die Studiengebühren waren ziemlich happig. Das dafür notwendige Geld habe ich mir nachts als Lagerarbeiter verdient.

So, mein lieber @Gert - und jetzt vergleiche das mal mit dem, was Du mir unterstellt hast: Veloursitze und Papa's Scheck, um nur zwei Stichworte zu nennen.

Vielleicht kannst Du jetzt nachvollziehen, warum ich Deine Unterstellungen als (sorry, aber das Wort muss jetzt raus, auch wenn ich dafür abgemahnt oder gesperrt werde) als hirnrissig bezeichne.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#574

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:11
von Gert | 12.356 Beiträge

[quote=Dandelion|p416552]OK, dann plaudere ich mal aus dem Nähkästchen, um den von @Gert geäußerten Unterstellungen mit der Wahrheit zu begegnen:

Meine Eltern waren "Flüchtlinge", auch wenn sie nicht aus dem Osten, sondern aus Österreich nach Deutschland umgesiedelt sind. Drei Jahre lebten wir in Flüchtlingslagern, bevor wir 1958 unsere erste, eigene Wohnung bezogen.

Mein Vater war ein ziemlich mager bezahlter Arbeiter bei der Bahn, meine Mutter Hausfrau, die Vaters schmales Einkommen durch Putzen aufbesserte.

Eine Auto haben meine Eltern nie besessen, selbst ein Telefon wurde lange Zeit als verzichtbar, weil zu teuer, angesehen: Erst 1975 bekamen sie einen Anschluss.

Das Abitur habe ich nie abgelegt, sondern mich auf anderen Wegen für die Fachhochschulreife qualifiziert.

Mein Studium an der DAV zu Bremen habe ich aus den Zuwendungen des BAFÖG bestritten, wobei das nicht ausreichte: Die DAV (für Nicht-Insider: DIE Kaderschmiede des Verkehrs- und Logistikbereichs) war damals eine private Einrichtung und die Studiengebühren waren ziemlich happig. Das dafür notwendige Geld habe ich mir nachts als Lagerarbeiter verdient.

So, mein lieber @Gert - und jetzt vergleiche das mal mit dem, was Du mir unterstellt hast: Veloursitze und Papa's Scheck, um nur zwei Stichworte zu nennen.

Vielleicht kannst Du jetzt nachvollziehen, warum ich Deine Unterstellungen als (sorry, aber das Wort muss jetzt raus, auch wenn ich dafür abgemahnt oder gesperrt werde) als hirnrissig bezeichne.



[/quote
@dandelion bevor du mir etwas unterstellst, solltest du erst ma richtig lesen, was ich schrieb. Bevor ich deinen Lebenslauf hypothetisch entwickelte, schrieb ich " ich vermute mal" . Eine Antwort z.b. Es war ganz anders : hätte genügt um die Sache ins rechte Licht zu rücken. Dann wäre natürlich die Munition ausgegangen, oder?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#575

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ach @Gert

a-tens: Dann definiere mir doch bitte mal den Unterschied zwischen "geäußerten Unterstellungen" und "ich vermute mal" bzw. "hypothetischen Entwicklungen". Es gibt einen - aber der ist verdammt schmal.

b-tens: Gib mir nur einen, nur einen einzigen stichhaltigen Grund, warum ich mich ausgerechnet vor Dir mit Erklärungen wie "z.b. Es war ganz anders" rechtfertigen oder erklären sollte? Wer eine Philippika lostritt, der sollte auch wissen und beweisen können, was er da behauptet - oder Gründe nennen, warum er das vermutet.

Daran hat es irgendwie gemangelt, scheint mir.


nach oben springen

#576

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:22
von damals wars | 12.204 Beiträge

Hallo, Dandelion.
Ich finde es beeindruckend, wie Du Deinen doch recht schweren Weg gegangen bist, andere sind da nur am jammern, wie schwer es war, und warum sie was nicht durften.
Für mich war bisher das BAFÖG soetwas wie unser DDR Stipendium, das es nicht zum Leben gereicht hat, war mir bisher nicht bewusst, auch weil man mir anders erzählt hat. wie Du sicher schon gelesen hast, könnten wir es mit einer verlängerten Dienstzeit aufbessern, von 200 Mark auf 300 Mark. Mal sehen, ob das für die Bundeswehr auch noch neu erfunden wird?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#577

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #576
Ich finde es beeindruckend, wie Du Deinen doch recht schweren Weg gegangen bist, andere sind da nur am jammern, wie schwer es war, und warum sie was nicht durften.

Danke, @damals wars . Meine liebste und älteste Freundin (wir sind Freunde seit 46 Jahren) hat mir vor Urzeiten mal ein T-Shirt geschenkt. Es trug den Aufdruck "Jammern hilft nicht"

Das hat sich bei mir irgendwie zur Lebensmaxime entwickelt.


nach oben springen

#578

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:35
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #575
Ach @Gert

a-tens: Dann definiere mir doch bitte mal den Unterschied zwischen "geäußerten Unterstellungen" und "ich vermute mal" bzw. "hypothetischen Entwicklungen". Es gibt einen - aber der ist verdammt schmal.

b-tens: Gib mir nur einen, nur einen einzigen stichhaltigen Grund, warum ich mich ausgerechnet vor Dir mit Erklärungen wie "z.b. Es war ganz anders" rechtfertigen oder erklären sollte? Wer eine Philippika lostritt, der sollte auch wissen und beweisen können, was er da behauptet - oder Gründe nennen, warum er das vermutet.

Daran hat es irgendwie gemangelt, scheint mir.

Du brauchtest gar nichts zu erklären, dann hättest du aber auch die nachfolgenden Angriffe sparen können.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 27.11.2014 16:38 | nach oben springen

#579

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:39
von damals wars | 12.204 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #577
Zitat von damals wars im Beitrag #576
Ich finde es beeindruckend, wie Du Deinen doch recht schweren Weg gegangen bist, andere sind da nur am jammern, wie schwer es war, und warum sie was nicht durften.

Danke, @damals wars . Meine liebste und älteste Freundin (wir sind Freunde seit 46 Jahren) hat mir vor Urzeiten mal ein T-Shirt geschenkt. Es trug den Aufdruck "Jammern hilft nicht"

Das hat sich bei mir irgendwie zur Lebensmaxime entwickelt.



Bin kein Jammerösi wäre auch zutreffend gewesen.😉


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#580

RE: Wahl in Thüringen

in Themen vom Tage 27.11.2014 16:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #578
Du brauchtest gar nichts zu erklären, dann hättest du aber auch die nachfolgenden Angriffe sparen können.


Dann wiederhole ich - und nur für Dich - den zweiten Teil meines Beitrags:

b-tens: Gib mir nur einen, nur einen einzigen stichhaltigen Grund, warum ich mich ausgerechnet vor Dir mit Erklärungen wie "z.b. Es war ganz anders" rechtfertigen oder erklären sollte? Wer eine Philippika lostritt, der sollte auch wissen und beweisen können, was er da behauptet - oder Gründe nennen, warum er das vermutet.


Und welche Angriffe meinst Du? Nach meiner Antwort auf Deine Unterstellung - pardon, Deine Vermutung - warst Du ziemlich ruhig.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wahl in Brandenburg
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Pit 59
141 22.11.2014 11:24goto
von Barbara • Zugriffe: 4948
Europawahl 2014 - Wahl-O-Mat jetzt online
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
56 27.05.2014 14:02goto
von Barbara • Zugriffe: 2680
Politik und der Wähler in NRW
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
51 15.05.2012 04:42goto
von Hackel39 • Zugriffe: 2356

Besucher
3 Mitglieder und 42 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 465 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558539 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen