#121

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 28.09.2014 19:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Er nun wieder...


nach oben springen

#122

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 22.10.2014 18:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
“Rot-Rot” erweist sich als für unser Land gefährliche Mogelpackung – Koalitionäre beginnen systematische Entvölkerung Brandenburgs

“Hätten wir das gewusst, hätten wir die nie gewählt”. Die Landtagswahl ist gerade einmal drei Wochen her und schon setzt beim Wähler die übliche Ernüchterung ein. Mit dem heute bekannt gewordenen Koalitionsvertrag zwischen SPD und Linke wird klar: Weite Teile der berlinfernen Regionen werden für die Entvölkerung freigegeben. Nichts anderes steckt hinter der Kreisgebietsreform, die Bestandteil der Koalitionsvereinbarung ist. Dazu erklärt der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Brandenburgischen Landtag Dr. Alexander Gauland: “Ortsnahe Verwaltungen und eine gute Infrastruktur – davon müssen sich bald tausende Brandenburger verabschieden. Kreisgebietsreform bedeutet Zusammenlegung. Zusammenlegung bedeutet Abbau. Die Wege werden noch länger. Die Verwaltung ist für viele ohne PKW dann gar nicht mehr erreichbar. Das ist genau das Gegenteil von dem, was die AfD fordert. Denn damit werden die Randregionen unseres Landes immer unattraktiver. Die Menschen werden weg- und nicht zuziehen. Genau das ist wohl das Kalkül von “Rot-Rot”!

SPD und Linke schreiben sich soziale Verantwortung auf die Fahnen, tun aber genau das Gegenteil. Besonders hart trifft das die ohnehin nicht verwöhnten Einwohner des angedachten neuen Superkreises LOS-MOL-Frankfurt(O.). Hunderte kommunale Arbeitsplätze werden dort verschwinden. Werden die Einwohner von Hoppegarten bald knapp 100 km nach Beeskow fahren dürfen, um ein Gewerbe oder ein Auto anzumelden? Die Botschaft ist klar: Wer nicht von sich aus wegzieht, wird durch den Rückbau von Infrastruktur vertrieben. Und jetzt ist auch klar, warum MOL-SPD-Landrat Gernot Schmidt in Potsdam mit am Verhandlungstisch sitzt: Sein Kreis fällt möglicherweise weg. Jetzt muss ein Versorgungsposten her. Umweltminister vielleicht?

Aber die Koalitionäre wollen sich auch mit Geschenken bei den immer weniger werdenden Wählern bedanken. Leider kommen auch die als Mogelpackung daher. 700 neue Lehrer werden den Brandenburgern versprochen. Und Investitionen in Höhe von 230 Millionen Euro. Dr. Alexander Gauland: “Von tausenden Lehrern wurde vor der Wahl gesprochen. Und was bleibt jetzt übrig? 700 neue Stellen. Damit lassen sich ja nicht einmal die vielen Unterrichtsausfälle auffangen. Über eine Steigerung der Bildungsqualität brauchen wir da gar nicht mehr nachdenken. Und das so genannte Investitionsprogramm ist auch nicht viel mehr als ein Witz: Straßen, Schulen, Kitas, Sport und Freizeit sollen gefördert werden. 230 Millionen für die nächsten fünf Jahre. 46 Millionen pro Jahr. Damit können gerade die größten Schlaglöcher auf den Straßen geflickt werden. Dann ist der Topf alle. 46 Millionen – soviel kostet uns fast der Nicht-Flughafen BER. Allerdings nicht im Jahr, sondern pro Monat. Fest steht schon jetzt: Schulen, Kitas, Sport und Freizeit werden weiter ein Schattendasein führen, während “Rot-Rot” das Geld an anderer Stelle verprasst.”

Die Brandenburger müssen sich auf harte fünf Jahre einstellen: Denn jetzt bekommt das Land mehr als deutlich auch noch die Quittung für die verfehlte “rot-rote” Wirtschaftspolitik der vergangenen Legislatur. Der Weggang der Bahn aus Eberswalde und die Verlagerung der Aufgaben nach Polen, die Stellenstreichungen bei der Bahn in Wittenberge und Cottbus sind vermutlich erst der Anfang.

“Hätten wir das gewusst, hätten wir die nie gewählt!” Die AfD wird auch dafür sorgen, dass sich die Bürger zur nächsten Wahl noch daran erinnern, was von den Wahlversprechen von SPD und Linken übrig geblieben ist!

http://www.afd-brandenburg.de/afd-pm-koalitionsvertrag/#more-'


zuletzt bearbeitet 22.10.2014 19:02 | nach oben springen

#123

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 02.11.2014 22:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Herr Görke meldet sich mal wieder zu Wort: http://www.moz.de/nachrichten/brandenbur...dg/0/1/1342839/

Zitat
Landesvorsitzender Christian Görke hatte zuvor die Landtagswahl im September analysiert, bei der die Partei ein Drittel ihrer Landtagsmandate verloren hatte. Der Rathenower sprach von einem "desaströsen Wahlergebnis". Er und seine Partei hätten von den Wählern Dankbarkeit für die Verbesserungen im Bildungsbereich oder die Einführung des Mindestlohnes erwartet. Aber das seien nur Selbstverständlichkeiten gewesen, die vom Wähler nicht honoriert wurden, so Görke.



Diese undankbaren Wähler aber auch.

Zitat
Der Landesvorsitzende forderte von seinen Genossen einen personellen, kulturellen und inhaltlichen Aufbruch. Die Linke zehre seit Jahren von der Substanz. "Wir bauen auf Stammwähler - schaffen es aber nicht, neue Wählerinnen und Wähler dazuzugewinnen. Wir bauen auf inhaltliche Konzepte, die wir seit Jahren vor uns hertragen - die aber nur noch bedingt Antworten auf die Herausforderungen des Hier und Heute geben", so Görke.



Na das rote macht ja Mut, die Konzepte sind tatsächlich Jahrzehnte alt und bisher weltweit gescheitert.

Schön auch was Maresch dazu als Kommentar und auch auf Facebook postet.

Zitat
Goerke ist ein Lügner. Ich war 5 Jahre MdL bei den Linken und diese sind verlogen und falsch. Ihnen und ihren Funktionären geht es um Posten, Macht und Geld.Und da wirken die wenigen Jungen genauso mit.Glaubt denen nicht ein Wort. Sie haben viele Antidemokraten in ihren Reihen und sind schlecht für unser Land. Es sind linke Demagogen.

Juergen Maresch



Facebook:

Zitat
Görke ist ein Lügner. Ich war fünf Jahre MdL in dieser Partei. Verlogen und antidemokratisch ist mein Fazit. Den Funktionären geht es um Macht, Posten und Geld. Die Brandenburger interessieren diese Menschen nicht. Glaubt denen nicht. Die predigen Wasser und trinken Wein.


zuletzt bearbeitet 02.11.2014 22:23 | nach oben springen

#124

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 02.11.2014 22:37
von Regina | 643 Beiträge

Wenn ich das richtig verstehe haben bei euch auch die Linken viel Macht?
Was für Ehrfahrungen habt ihr mit so einer Regierung gemacht?
Seit ihr zufrieden?
thomas



nach oben springen

#125

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 02.11.2014 22:42
von damals wars | 12.210 Beiträge

Ja, in jeder Partei gibt es am demokratischen Prozeß gescheiterte Existenzen, die die einzige Wahrheit gepachtet haben.
Sich in einer Partei eine Mehrheit zu verschaffen, bedeutet Anstrengung und viele Stunden Arbeit und überzeugende Argumente.
Kam, sah und siegte funktioniert bei DVU und AfD und anderen Sammebecken für gescheiterte Existenzen, und dann auch nur einmal.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#126

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 02.11.2014 22:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #125
Ja, in jeder Partei gibt es am demokratischen Prozeß gescheiterte Existenzen,


Dass trifft jetzt auf Maresch eher nicht zu.

Zitat
007 entschied sich Maresch für den Eintritt in die PDS, bis 2014 war er Mitglied der Folgepartei Die Linke.

Zur Kommunalwahl 2008 kandidierte Maresch erneut und zog abermals ein. Die Fraktion wählte ihn zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden. Diese Funktion gab er 2010 nach seinem Einzug in den Brandenburger Landtag ab. Jürgen Maresch ist Vorsitzender des Ausschusses Soziales, Gleichstellung und Rechte der Minderheiten in der Cottbuser Stadtverordnetenversammlung sowie Mitglied im Ausschuss Recht, Ordnung und Sicherheit.

Bei den Landtagswahlen am 27. September 2009 wurde Maresch direkt in den Landtag gewählt. Er erhielt im Landtagswahlkreis Cottbus II (der ehemalige Stolpe/Szymanski Wahlkreis) 32,2 % der Stimmen und konnte sich damit gegen Kerstin Kircheis (SPD) durchsetzen.

Maresch war Sprecher der Fraktion Die Linke für Menschen mit Behinderung und Minderheitenpolitik, stellvertretender Vorsitzender im Ausschuss für Europaangelegenheiten und Entwicklungspolitik, Mitglied in der Parlamentarischen Kontrollkommission (PKK) und im Petitionsausschuss, stellvertretendes Mitglied im Richterwahlausschuss sowie Mitglied im Parlamentarischen Beirat der Stiftung für das sorbische Volk.

Vom November 2009 bis November 2011 war Maresch stellvertretender Vorsitzender des Kreisverbandes Die Linke Lausitz sowie von 2010 bis 2012 Vorsitzender des Ortsvorstandes der Linken in Cottbus. Seit Januar 2012 ist er nicht mehr Vorsitzender der Linken in Cottbus.

Zur Landtagswahl 2014 trat Maresch nicht erneut an. Er kritisierte, dass die Linke vor der Landtagswahl in Brandenburg 2009 versprochen hatte, gegen neue Tagebaue zu stimmen, in Regierungsverantwortung allerdings für neue Tagebaue stimmen will. Er beteiligt sich an den Protestzügen in der Lausitz gegen diese Politik. Zum 1. September 2014 gab Maresch seinen Austritt aus Der Linken bekannt. Er begründete dies mit „Verlogenheit“ innerhalb der Partei, in der jene im Vorteil wären, „die intrigant, machtbesessen und gefügig seien“
http://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrgen_Maresch



http://www.maz-online.de/Brandenburg/Jue...aesst-die-Linke

Der ist ganz freiwillig aus diesem antidemokratischen Demagogenverein ausgetreten, als Direktkandidat wäre er ganz sicher wieder gewählt worden selbst wenn die Partei ihn bei den Listenplätzen ganz hinten einsortiert hätte.


zuletzt bearbeitet 02.11.2014 22:50 | nach oben springen

#127

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 02.11.2014 22:53
von damals wars | 12.210 Beiträge

Sicher fühlte er sich zum Minister berufen.
Niemand wird ihn an einer Einzelkanditatur hindern können.

Und dann sind es doch wieder Einzelinteressen:
Maresch liegt etwa wegen der Polizeireform seit längerem mit seiner Partei über kreuz.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 02.11.2014 22:59 | nach oben springen

#128

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 02.11.2014 23:06
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Mir ist jeder recht der da austritt, für gewöhnlich vermindert sich die Parteibasis ja biologisch, und dass sie leichte Nachwuchssorgen haben kann man ja dem Interview entnehmen. Er hätte ja auch rein auf seinen Vorteil bedacht weiter im Landtag sitzen können, macht er nicht und das verdient schon Respekt. In den nächsten Jahren werden die sich dann immer mehr ihren West-Ergebnissen angleichen, dafür wird die Natur schon sorgen.


nach oben springen

#129

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 03.11.2014 10:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Sicherheitsrisiko im Beitrag #128
Mir ist jeder recht der da austritt, für gewöhnlich vermindert sich die Parteibasis ja biologisch, und dass sie leichte Nachwuchssorgen haben kann man ja dem Interview entnehmen. Er hätte ja auch rein auf seinen Vorteil bedacht weiter im Landtag sitzen können, macht er nicht und das verdient schon Respekt. In den nächsten Jahren werden die sich dann immer mehr ihren West-Ergebnissen angleichen, dafür wird die Natur schon sorgen.


Ich fahre ab und an in Chemnitz an einem Haus vorbei wo irgendwas marxistisches drin sein muss, jedenfalls hängt ein entsprechendes Schild daran.
Letztens muss da wohl eine Versammlung gewesen sein, also was da davor stand sah jedenfalls in Mehrzahl älter aus als der Karl selber.


zuletzt bearbeitet 03.11.2014 10:03 | nach oben springen

#130

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 19.11.2014 21:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Dr. Gauland zur Regierungserklärung von Rot-Rot, ich habe ja selten so versteinerte und betroffene Gesichter dort gesehen. Man sieht es ihnen richtig an dass sie innerlich wissen das er Recht hat.


nach oben springen

#131

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 19.11.2014 21:40
von damals wars | 12.210 Beiträge

Und wo ist jetzt der Unterschied zu den Parolen der DVU?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#132

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 19.11.2014 21:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ABV im Beitrag RE: Aus Peter-Göring-Straße soll Michael-Gartenschläger-Straße werden
Zu den Linken zähle ich seriöse Politiker. Zum Beispiel aus den Reihen der Linken oder der SPD. Zum Beispiel Gregor Gysi oder Dietmar Woidke.



Ist das dein Ernst Uwe?

Der seriöse Gysi der sofort das Weite gesucht hat als er sich in Regierungsverantwortung beweisen sollte? Seine rethorischen Fähigkeiten sind unbestritten und ich höre mir seine Reden echt gerne an, aber er hat das Problem dass alle großen Linken haben. Er ist ein Theoretiker, in der Theorie kann er alles erklären und uns Utopia beschreiben, in der Praxis ist er kläglich gescheitert. Das ist für mich nicht seriös!

Der Woidke ist doch auch nicht besser, im Geschäftsbereich des MI hat er doch eine Atmosphäre der Angst verbreitet in der kaum noch jemand Widerspruch gewagt hat, gerade auch was Beamte mit einer gewissen Ministeriumsvergangenheit in der DDR betrifft. Seine Polizeireform hat zu einem massiven Vertrauensverlust der Bürger in die Fähigkeiten der Polizei und in der Konsequenz gar zur schaffung von Bürgerwehren geführt. Lange Zeit hat er wider besseren Wissens gepredigt es gebe keine erhöhte Kriminalität in der Grenzregion, jetzt hat ihm selbst de Maizière öffentlich widersprochen. http://www.moz.de/nachrichten/brandenbur...dg/0/1/1347673/
Von der Kreisreform und den massiven Nachteilen für die Bürger will ich gar nicht sprechen, für mich ist auch dies in der Gesamtheit alles anderes als seriös!

Tut mir leid dass ich Dir da widersprechen muss.


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 21:41 | nach oben springen

#133

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 19.11.2014 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das Volk hat gewählt und ihren Willen zum Ausdruck gebracht.
Kann man diese Entscheidung nicht anerkennen?
Nein,sage ich,warum???
Die CDU verliert immer mehr Ansehen,warum?
In Sachsen haben wir jetzt eine CDU/SPD Regierung,obwohl Sachsen immer Hochburg der CDU war.
Es muß doch Gründe geben,warum es sich so entwickelt.
Gruß Rei


nach oben springen

#134

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 19.11.2014 21:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #131
Und wo ist jetzt der Unterschied zu den Parolen der DVU?


Würdest Du versuchen jemanden mit freiwillig angelegten Scheuklappen zu erklären was es hinter diesen zu sehen gibt? Wer die Todesschüsse an der Grenze des Arbeiter und Mauernstaates ernsthaft mit Polizeieinsätzen in der Bundesrepublik Deutschland vergleichen und gleichsetzen will der entbehrt für mich jeglicher Diskussionsgrundlage. Eigentlich hätten solche Personen noch nicht einmal was im ÖD verloren!


zuletzt bearbeitet 19.11.2014 21:47 | nach oben springen

#135

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 20.11.2014 10:44
von EK82I | 869 Beiträge

Ach,wir böse Brandenburger.


zuletzt bearbeitet 20.11.2014 10:45 | nach oben springen

#136

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 20.11.2014 17:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von EK82I im Beitrag #135
Ach,wir böse Brandenburger.


Das liegt bestimmt an Eueren roten Adler.
Wenn Ihr den schwarz macht,ob ihr dann besser wegkommt??
Gruß Rei


nach oben springen

#137

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 20.11.2014 17:33
von Barbara (gelöscht)
avatar

#130

Och Sicherheitsrisiko, der Herr Gauland mit seiner Null-Aussagen-Ansprache :-) Sich immer schön die Füße abtreten (nach 40 Jahren CDU-Mitgliedschaft :-) an andern ohne auch nur einen einzigen inhaltlichen Lösungsvorschlag zu machen, wie es denn mit dem super armen Brandenburg weitergehen soll. - Natürlich, dass der Wirtschaftsraum von Moskau bis Rotterdam reichen sollte :-) Und natürlich dass der - gemessen am Bundesdurchsschnitt geringe Teil an Migranten natürlich das Land in den Ruin führen wird. Und dass wir das mit den Militäreinsätzen doch mal im Hinblich auf die guten alten deutschen Traditionen überdenken sollten. < solches habe ich in der letzten Zeit alles so gelesen.- Also, ganz tolle Ansprache, wirklich.

Hat die Partei denn jetzt schon geklärt wie sie mit den beiden Renegaten umgehen will, die eigentlich für sie im Landtag zu sitzen hätten, der eine mit seinen antisemitischen Bildchen und der andere als Petze? Werden sie jetzt beide aus der Partei fliegen und die Fraktion ein bisschen kleiner oder wie geht es weiter nach dem tollen Wahlsieg?

Und werden der fabelhafte Herr Lucke und der ebenso fabelhafte Herr Gauland ihre Meinungsverschiedenheiten wohl geklärt kriegen, wie's denn programmatisch weiter geht?
.


Nachtrag:
Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung: AfD-Anhänger tendieren zu Rassismus und Homophobie
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1003938.html
.


zuletzt bearbeitet 20.11.2014 17:48 | nach oben springen

#138

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 20.11.2014 21:19
von EK82I | 869 Beiträge

Tja,das mit der Farbe des Adlers,da haben sich nicht nur die roten gezofft,zumindest bei dem im Potsdamer Landtag (im neuen)


nach oben springen

#139

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 20.11.2014 21:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #137


Nachtrag:
Studie der Friedrich-Ebert-Stiftung: AfD-Anhänger tendieren zu Rassismus und Homophobie
http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1003938.html
.


Flach Barbara, sehr flach.


nach oben springen

#140

RE: Wahl in Brandenburg

in Themen vom Tage 21.11.2014 13:46
von Barbara (gelöscht)
avatar

Worauf basiert dieses Plakat?

Hast du dir die von mir verlinkte die Studie der Fr.-Ebert-Stiftung angesehen? Schon interessant, das Meinungsspektrum von AfD-Wählern, oder?

Was ist mit dem Rest von meinem Post? #137
.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
In Brandenburg leben die unglücklichsten Menschen Deutschlands
Erstellt im Forum Themen vom Tage von ABV
31 21.09.2011 20:44goto
von damals wars • Zugriffe: 1329
Grenzbereich Brandenburger Tor
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur Berliner Mauer von Uleu
80 24.10.2016 14:46goto
von EK 70 • Zugriffe: 6555
Berliner und Brandenburger sollen zu Hause bleiben
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
16 06.01.2011 14:32goto
von Greso • Zugriffe: 1371
Brandenburger Stasi-Debatte schadet Rot-Rot bundesweit
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
3 03.01.2010 17:52goto
von SanGefr • Zugriffe: 923
Brandenburg stellt sich der Stasi-Vergangenheit
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
442 13.03.2010 23:50goto
von Sauerländer • Zugriffe: 14018
Helmut Kohl zur Wiedereröffnung des Brandenburger Tores am 22.12.1989
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
0 12.08.2009 09:24goto
von Angelo • Zugriffe: 1394
Rund 100 ehemalige Offiziere der DDR- Staatssicherheit im Landeskriminalamt (LKA) Brandenburg
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 12.11.2014 19:48goto
von damals wars • Zugriffe: 6702
22.12.1989 Das Brandenburger Tor ist wieder offen! Mauerfall 1989
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Angelo
0 01.06.2009 15:17goto
von Angelo • Zugriffe: 731
Das Brandenburger Tor vor der Wende in Ost Berlin
Erstellt im Forum Grenzbilder innerdeutsche Grenze von Angelo
22 03.05.2015 22:25goto
von Krelle • Zugriffe: 12066

Besucher
24 Mitglieder und 63 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1682 Gäste und 119 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558629 Beiträge.

Heute waren 119 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen