#21

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 26.08.2014 12:35
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #20
Zitat von Barbara im Beitrag #16
Zitat von FRITZE im Beitrag #14
Ich bin mal die Liste der Friedensnobelpreisträger durchgegangen . Bei einigen US-amerikanischen Preisträgern bekomme ich Bauchgrimmen !



Arafat?


@Barbara ich schrieb US-amerikanische ! Denke eher an C.G. Dawes 1925, G.c. Marshall 1953 , H. Kissinger 1973 und eben Obama 2009 !





aber was ist mit z.B. mit Arafat? Ein Chorknabe war das doch auch nicht?
.


nach oben springen

#22

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 26.08.2014 12:37
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Dei beiden Anderen ,welche den Preis in dem Jahr mit Arafat erhalten haben auch nicht !


nach oben springen

#23

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 26.08.2014 12:42
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von FRITZE im Beitrag #22
Dei beiden Anderen ,welche den Preis in dem Jahr mit Arafat erhalten haben auch nicht !



Fritze, ich finde, dass Arafat inkl. der beiden Andere, Rabin und Peres, den Preis verdient haben und zwar weil sie den Weg der Gewalt verlassen wollten - zum WOHL ihrer Bevölkerungen, und das ist allen dreien mit Sicherheit sehr schwer gefallen - sie haben es trotzdem getan.

Worauf ich hinaus wollte: die Preisverleihung an Obama, wie die an die anderen Preisträger, ist in einem jeweiligen historischen Kontext zu sehen und zu bewerten und findet nicht im ideellen luftleeren Raum statt.
.


nach oben springen

#24

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 26.08.2014 12:43
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Es gibt Preisträger - nicht unbedingt Friedensnobelpreisträger - die geben ihren Preis auf Grund von politischen Großwetterlagen o.ä. freiwillig zurück. Diese Menschen sind für mich viel interessanter. Auch wenn die Zeichen, die sie damit setzen wollen, meist untergehen. Aus was für Gründen auch immer.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#25

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 26.08.2014 12:46
von Barbara (gelöscht)
avatar

An wen denkst du da?


nach oben springen

#26

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 26.08.2014 12:50
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Barbara im Beitrag #25
An wen denkst du da?


Aktuell Henk Zanoli.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 26.08.2014 12:51 | nach oben springen

#27

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 26.08.2014 16:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nicht Politiker (wie z.B. Mr. Obama) haben solche Preise verdient, sondern Menschen außerhalb des "Lügenspiels" die sich für Abrüstung und Frieden einsetzen. Gerade weil Politiker "ihrer" Wähler und der Lobby "verpflichtet" sind haben die dort nichts verloren.
Kriterien müßten sein:
- unabhängig (soweit möglich)
- Gegner von bewaffneter "Konfliktlösung"
- keine Verbindung zur Rüstungslobby
- Gegner von Waffenexporten
- nicht "Paktgebunden" wie z.B. NATO

All diese Kriterien erfüllt ein Herr Obamaauf keinen Fall, im Gegenteil.


nach oben springen

#28

RE: Die Preisverleiher möchten Obamas Friedensnobelpreis zurück

in Themen vom Tage 27.08.2014 13:36
von Barbara (gelöscht)
avatar

Das hat Alfred Nobel in seinem Testament verfügt:

„Mit meinem verbleibenden realisierbaren Vermögen soll auf folgende Weise verfahren werden: das Kapital, das von den Nachlassverwaltern in sichere Wertpapiere realisiert wurde, soll einen Fonds bilden, dessen Zinsen jährlich als Preis an diejenigen ausgeteilt werden sollen, die im vergangenen Jahr der Menschheit den größten Nutzen erbracht haben. Die Zinsen werden in fünf gleiche Teile aufgeteilt: […] und ein Teil an denjenigen, der am meisten oder am besten auf die Verbrüderung der Völker und die Abschaffung oder Verminderung stehender Heere sowie das Abhalten oder die Förderung von Friedenskongressen hingewirkt hat. Der Preis [...] für Friedensverfechter [wird] von einem Ausschuss von fünf Personen [vergeben], die vom norwegischen Storting gewählt werden. Es ist mein ausdrücklicher Wille, dass bei der Preisverteilung die Zuteilung nicht an irgendeiner Nationalität festgemacht wird, so dass der Würdigste den Preis erhält, ob er Skandinavier sei oder nicht.“

– Alfred Nobel: Testament vom 27. November 1895

http://de.wikipedia.org/wiki/Friedensnobelpreis

------------------------------------------------------------------------------


[...]Frieden durch Abschreckung

Doch die Freundschaft zu Bertha von Suttner blieb eng - jahrelang währte der Briefwechsel mit der überzeugten Friedensaktivistin, die den Sprengstofftechniker von ihren Ideen überzeugen wollte. Die Stiftung des Friedensnobelpreises dürfte von ihr beeinflusst worden sein. Doch Nobel war überzeugt, dass nicht "gute Wünsche", sondern allein Abschreckung den Frieden sichern könne.

1891 schrieb der Dynamitproduzent der Gräfin: "Vielleicht werden meine Fabriken den Krieg eher beenden als Ihre Kongresse. Denn wenn sich zwei Armeen eines Tages in einer Sekunde gegenseitig auslöschen können, werden alle zivilisierten Nationen ihre Truppen sofort zurückziehen."

Nobel starb 1896 - und erlebte damit nicht mehr, wie der Erste Weltkrieg diese Auffassung grausam Lügen strafen sollte.[...]



Ich habe nochmal über Nobel gelesen, das lohnt sich wirklich. Ein musischer und sensibler Mensch. Und wie interessant seine Beziehung zu B.v. Suttner, die den Friedensnobelpreis 1905 erhielt.

http://www.sueddeutsche.de/wissen/alfred...mensch-1.541623


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen