#141

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 16:00
von Georg | 1.004 Beiträge

Die alte Sowjetunion wiederherstellen ?
Mit Hilfe der Oligarchen, die ihn an die Macht gebracht haben ? Ich denke eher, dass es darum geht, die Macht der Oligarchen zu sichern.Putin bemüht, so sehe ich das, geschickt die nationalistische Musik der Russen. Den Russen als Volk stecken zwei Erfahrungen tief in der Seele: Napoleon und Hitler. Um die nach den natürlichen Ressourcen Russlands greifenden Mächte abzuwehren, wird ein starkes Russland benötigt.
Stark wie die Sowjetunion, militärisch. Die Oligarchen wollen die Ressourcen selber vermarkten.
Die Sowjetunion, also im Bewußtsein der Bürger als sozialistischer Staat der Arbeiter und der Kommunisten, soll ohne diese Kräfte installiert werden?
Ich denke Marx würde die Politik als reaktionär bezeichnen.
Nur mal so.......


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
zuletzt bearbeitet 05.09.2014 16:01 | nach oben springen

#142

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 16:17
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #141
Die alte Sowjetunion wiederherstellen ?
Mit Hilfe der Oligarchen, die ihn an die Macht gebracht haben ? Ich denke eher, dass es darum geht, die Macht der Oligarchen zu sichern.Putin bemüht, so sehe ich das, geschickt die nationalistische Musik der Russen. Den Russen als Volk stecken zwei Erfahrungen tief in der Seele: Napoleon und Hitler. Um die nach den natürlichen Ressourcen Russlands greifenden Mächte abzuwehren, wird ein starkes Russland benötigt.
Stark wie die Sowjetunion, militärisch. Die Oligarchen wollen die Ressourcen selber vermarkten.
Die Sowjetunion, also im Bewußtsein der Bürger als sozialistischer Staat der Arbeiter und der Kommunisten, soll ohne diese Kräfte installiert werden?
Ich denke Marx würde die Politik als reaktionär bezeichnen.
Nur mal so.......

rot markiert: Und Stalin nicht? Diesem abscheulichen Diktator werden Opferzahlen zu geschrieben, die bis weit über jener Opferzahl liegt, die durch den 2. Weltkrieg verursacht wurde.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
zuletzt bearbeitet 05.09.2014 16:18 | nach oben springen

#143

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 16:56
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Oh, wie würde hier der eine oder andere fluchen, wenn man aus einem Beitrag sich nur auf eine Aussage fokusiert. Ich will jetzt Putin nicht beseite springen, aber nach dem hier seitenlang über ein verkürztes Zitat diskutiert wird - "Der Zuammenbruch der Sowjetunion ist die größte geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts.", würde mich schon die gesamte Rede Putins vor der Duma im April 2005 interessieren. Soweit ich mich erinnere, gab es schon vor der Rede einen ganz schönen Wirbel um diese "Rede an die Nation" - wegen einer Terminverschiebung. Damals entbrandte auch eine Diskussion - Was war schlimmer - Die Gründung der Sowjetuinion oder deren Zerfall.

Also, wer einen link zu der besagten Rede hat, kann auch in russisch sein - ich würde mich freuen.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 05.09.2014 17:16 | nach oben springen

#144

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 17:09
von Georg | 1.004 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #142
Zitat von Georg im Beitrag #141
Die alte Sowjetunion wiederherstellen ?
Mit Hilfe der Oligarchen, die ihn an die Macht gebracht haben ? Ich denke eher, dass es darum geht, die Macht der Oligarchen zu sichern.Putin bemüht, so sehe ich das, geschickt die nationalistische Musik der Russen. Den Russen als Volk stecken zwei Erfahrungen tief in der Seele: Napoleon und Hitler. Um die nach den natürlichen Ressourcen Russlands greifenden Mächte abzuwehren, wird ein starkes Russland benötigt.
Stark wie die Sowjetunion, militärisch. Die Oligarchen wollen die Ressourcen selber vermarkten.
Die Sowjetunion, also im Bewußtsein der Bürger als sozialistischer Staat der Arbeiter und der Kommunisten, soll ohne diese Kräfte installiert werden?
Ich denke Marx würde die Politik als reaktionär bezeichnen.
Nur mal so.......

rot markiert: Und Stalin nicht? Diesem abscheulichen Diktator werden Opferzahlen zu geschrieben, die bis weit über jener Opferzahl liegt, die durch den 2. Weltkrieg verursacht wurde.

cheers matloh


Statistiker und Historiker kriegen das hin.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#145

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:12
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Hat da jemand Angst ,Russland könnte seine Besitzansprüche bis an den Rhein ausdehnen ? ? ?

Musik fehlt hier !




Gert hör mal speziell bei 1.15-1.20 min !


zuletzt bearbeitet 05.09.2014 21:14 | nach oben springen

#146

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #145
Hat da jemand Angst ,Russland könnte seine Besitzansprüche bis an den Rhein ausdehnen ? ? ?

Musik fehlt hier !




Gert hör mal speziell bei 1.15-1.20 min !

Diese Angst ist unbegründet denn spätestens in Köln ,wenn er dort ein Kölsch trinkt zieht er sich sofort zurück


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#147

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:38
von FRITZE (gelöscht)
avatar

zurückziehen ? Ins Brauhaus ! Hast recht ! Kölsch reicht ihm dann ! Die Plörre rheinabwärts tut er sich nicht an !


nach oben springen

#148

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 05.09.2014 21:51
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #147
zurückziehen ? Ins Brauhaus ! Hast recht ! Kölsch reicht ihm dann ! Die Plörre rheinabwärts tut er sich nicht an !

@FRITZE
Die Plörre ist das Original, dat Kölsch die Recycling-Form


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#149

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 04:17
von B208 | 1.334 Beiträge

Das Komitee russischer Soldatenmütter .

Eine durch westliche Geheimdienste gegründete und geförderte Organisation ?

Nachdem von bekannter Seite zu diesem Thema keine Zustimmung kam , kann ich davon ausgehen , daß das Komitee russischer Soldatenmütter als neutral einzustufen ist .

Valentina Melnikowa , ist so eine Art Vorsitzende , die Hauptmutter des Komitees , sagte , daß in den letzten beiden Monaten über 10.000 !!!! russische Soldaten in die Ukraine geschickt wurden . Z.Zt. spricht sie von ca. 7.000 aktiven russischen Soldaten in der Ukraine .

Sollten Angehörige ,von in der Ukraine kämpfenden russischen Soldaten , auf irgendeinem Wege davon erfahren haben , daß ihr Sohn , Bruder , Enkel in der Ukraine kämpft , wurden sie massiv unter Druck gesetzt dieses zu verschweigen .

Diese durchschaubaren , menschenverachtenden Lügereien des Putin sind alte Ostblock- Strategie .

Aber das wissen ja die meisten hier im Forum , weil am eigenen Leib erfahren .

Oder aber er weiß es wirklich nicht , daß seine Soldaten in Divisionsstärke die Ukraine überfallen haben und dort völkerrechtswidrig töten .
Das wäre aber ein Zeichen , daß er die Macht in seiner " Grossmacht " an einigen wichtigen Schaltstellen verloren hat .


matloh hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#150

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 14:20
von Georg | 1.004 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #142
Zitat von Georg im Beitrag #141
Die alte Sowjetunion wiederherstellen ?
Mit Hilfe der Oligarchen, die ihn an die Macht gebracht haben ? Ich denke eher, dass es darum geht, die Macht der Oligarchen zu sichern.Putin bemüht, so sehe ich das, geschickt die nationalistische Musik der Russen. Den Russen als Volk stecken zwei Erfahrungen tief in der Seele: Napoleon und Hitler. Um die nach den natürlichen Ressourcen Russlands greifenden Mächte abzuwehren, wird ein starkes Russland benötigt.
Stark wie die Sowjetunion, militärisch. Die Oligarchen wollen die Ressourcen selber vermarkten.
Die Sowjetunion, also im Bewußtsein der Bürger als sozialistischer Staat der Arbeiter und der Kommunisten, soll ohne diese Kräfte installiert werden?
Ich denke Marx würde die Politik als reaktionär bezeichnen.
Nur mal so.......

rot markiert: Und Stalin nicht? Diesem abscheulichen Diktator werden Opferzahlen zu geschrieben, die bis weit über jener Opferzahl liegt, die durch den 2. Weltkrieg verursacht wurde.

cheers matloh


Ich hoffte, dass die Statistiker und Historiker es hinbekommen werden. Also wer kann es mir erklären mit den Opferzahlen ?
Für die Sowjetunion werden bis zu 40 Millionen Kriegstote im 2. Weltkrieg angegeben.
Stalins Opfer also weit darüber? Ich berechne mal eben auch 40 Millionen Tote durch Stalin.

Die Bevölkerungsentwicklung der Sowjetunion hier:
http://de.wikipedia.org/wiki/Sowjetunion
Die Anzahl der Einwohner nahm 1939 durch Annexion der drei baltischen Staaten und des Moldau-Gebietes sowie aufgrund der Vergrößerung des weißrussischen und ukrainischen Gebietes zu Lasten Polens sprunghaft zu. Die hohe Anzahl der Kriegsopfer von 1941 bis 1945 war ursächlich für die Verminderung der Einwohnerzahl.
Bevölkerungsentwicklung 1926 1939 1950 1959 ausgewählt als interressiert Jahre

Bevölkerung 1939 190.678 Mill. abzüglich Opfer Stalins 40 Millionen sind nach meiner Rechnung 150.678 Mill.

Mit 150.678 Mill. Einwohnern wurde die Sowjetunion überfallen. Bei Kriegsende 1945 40 Mill. Kriegstote abgezogen, bleibt eine Bevölkerungszahl von 110.678 Mill.

Bis 1950 stieg die Bevölkerung dann auf 178.500 Mill. und bis 1959 auf 208.827 Mill.

Wie, bitte schön, sind solche Zuwachsraten erklärbar ?

Ich kann auch fragen, wie lange wurden in der Bundesrepublik " Gastarbeiter " angeworben,
um die kriegsbedingten Verluste von Arbeitskräften auszugleichen ? Letztendlich ist dabei auch der Zustrom der DDR - Arbeitskräfte zu berücksichtigen. Anwerbestopp war 1973 !
Und nu schön vergleichen !!


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
zuletzt bearbeitet 06.09.2014 14:21 | nach oben springen

#151

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 15:14
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@Georg Ich finde Deine Argumentation ist keine gute Grundlage für eine sacliche Auseinandersetzung mit dem Thema - Repressionen in der Sowjetunion. Auch Deine Zahlenangaben der Opfer während des Großen Vaterländischen Krieges - so wird er in Russland noch heute bezeichnet, der am 22. Juni 1941 mit dem Überfall auf die Sowjetunion begann, werden von Historikern genauer benannt.

Hier mal den link zum russischen wiki der sehr datailliert auf die stalinschen Repressionen eingeht https://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%A1%D1%...%81%D0%B8%D0%B8

Im Vergleich dazu die deutschsprachige wiki Seite https://de.wikipedia.org/wiki/Stalinsche_S%C3%A4uberungen

Ich würde daher eine gründlichere Recherche empfehlen, auch mit zur Hilfenahme von Publikationen von Historikern, die sich seit der Beginn der Perestroika und Glasnost mit dem Thema beschäftigt haben, nachdem viele bis dahin unzugängliche Archive geöffnet wurden.

Alles andere ist unseriös und würde nur zum polemischen Schlagabtausch führen und würde sowohl den Opfern durch Stalins Säuberungen, als auch durch den 2. Weltkrieg in der damaligen Sowjetunion nicht gerecht werden.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 06.09.2014 15:15 | nach oben springen

#152

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 15:31
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzgänger81 im Beitrag #140
Zitat von Barbara im Beitrag #128
[quote=grenzgänger81|p384697][quote=Barbara|p384648]
.



Dann sage ich es mal anders.
Sein einziges Ziel ist es die alte Sowjetunion wieder herzustellen.
Anders kann man diese Art Politik nicht erklären.
Langfristig tut er sich und seinem Volk keinen gefallen damit.
Letztendlich trifft es genau diese Aussage,das für ihn der Untergang der SU die größere Katastrophe des 20 Jahrhundert war.
Das sagt eigentlich alles.





Hier eine etwas tiefere und sehr kritische Bewertung Putin's der russischen Schriftstellerin Elena Chizhova lesen. (Vorsitzende des Petersburger PEN-Clubs.) - von Anfang Juli.

- Auszug -

"Der mit dem Volk tanzt"

[...]Und doch scheint es mir falsch, Putin für einen totalen Zyniker zu halten. Abgesehen vom gewohnheitsmässigen Gebrauch der «taktischen Lüge», die er sich in den Jahren im Geheimdienst antrainiert hat, ist er in seinen wichtigsten strategischen Entscheidungen, sowohl den persönlichen wie auch den weltpolitischen, immer aufrichtig (und unterscheidet sich darin fundamental von seiner heutigen Umgebung). So war er in den siebziger Jahren, als er dem KGB beitrat. So war er auch in den neunziger Jahren, als er sich den «Demokraten der ersten Stunde» anschloss. Und so war er sogar in den nuller Jahren, als er auf die Meinung der Mehrheit hörte und nicht ausschloss, dass Russland früher oder später der Nato beitreten könnte – auch wenn es heute schwerfällt, dies zu glauben. Die Wende von 2003, als er die Entscheidung zur Inhaftierung des Oligarchen Chodorkowski fällte, begründen informierte Leute unterschiedlich. Der wichtigste Grund indes dürfte darin liegen, dass zu diesem Zeitpunkt die Mehrheit der russischen Bevölkerung an der Demokratie zu zweifeln begann und Putin dies spürte. In den Folgejahren suchte er eine Balance zwischen der «demokratischen Zukunft» und der «sowjetischen Vergangenheit» herzustellen. Ordnung in diese Frage brachte das Jahr 2007, als er in seiner Münchner Rede seine persönlichen Enttäuschungen und Kränkungen vor der westlichen Politikerelite darlegte und diese mit schlecht kaschiertem Lächeln auf ihn herabblickte wie ein Lehrer auf seinen schlampigen Schüler. Putin vernahm wieder die Stimme seines Volkes und verstand. Die Mehrheit der Russen war froh, dass er den Westen durch seinen «heldenhaften» Münchner Auftritt in die Schranken gewiesen und «erniedrigt» hatte.[...]

[...]In unserem byzantinischen politischen System, in dessen Gehäusen unsichtbare, hinterhältige Kämpfe geführt werden, während ein einziger Kopf über das Aussehen der Weltkarte entscheidet, liegt die Hoffnung auf eine europäische Zukunft Russlands darin, dass sein heutiger Präsident trotz allem ein pragmatischer Mensch ist. Mittlerweile schwankt Wladimir Putin wieder hin und her, fällt halbherzige Entscheide, doch wird er, so glaube ich, bald verstehen, wenn er es nicht schon verstanden hat: Nicht die westlichen Sanktionen führen Russland endgültig in eine historische Sackgasse, sondern der Revisionismus, der seit einem Vierteljahrhundert im Tiefenbewusstsein des überwiegenden Teils der Mitbürger schwelt und jetzt an die Oberfläche schwappt. All diejenigen, deren «Patriotismus» sich darauf beschränkt, sich der Macht zu unterwerfen und anzupassen, werden nicht fähig sein, konstruktiv auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts zu reagieren, weder in politischer noch in ökonomischer, weder in wissenschaftlicher noch in kultureller Hinsicht. Die Zeit der Vergangenheit, von der sie träumen, ist unwiederbringlich abgelaufen.[...]


Elena Chizhova, 1957 in Leningrad geboren, studierte Wirtschaftswissenschaften und war an der Universität und in der freien Wirtschaft tätig, bevor sie sich Mitte der 1990er Jahre dem Schreiben zuwandte. Ihre bislang acht Romane wurden mehrfach ausgezeichnet, für ›Die stille Macht der Frauen‹ erhielt sie 2009 den angesehenen russischen Booker-Preis. Elena Chizhova ist Vorsitzende der Sankt-Petersburger Sektion des PEN-Clubs.


[url]http://www.nzz.ch/feuilleton/der-mit-dem-volk-tanzt-1.18337856[/url


Eben das , was im zweiten Absatz steht, meinte ich, Putin ist doch kein dummer Mensch, das muss ihm doch klar sein...



Ich wüsste so gerne wie die innenpolitische Stimmung im Land wirklich ist, das ganze Propaganda-Zeug sagt darüber doch gar nichts.
.


zuletzt bearbeitet 06.09.2014 15:44 | nach oben springen

#153

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 15:49
von Georg | 1.004 Beiträge

Ich hab keineswegs an irgendwelche Entschuldigungen von irgendwen oder irgendwas gedacht oder geschrieben ! Ich habe keine Repressionen in der Sowjetunion abgestritten.
Du sprichst mich an und nur mich.
Unserios? Unseriös ist der Beitrag vom User matlow. Ist der eine gute Grundlage ? Ich betrachte den Beitrag als Antwort auf meinen sogar sehr provokant. Und so eindeutig wie matloh Stalin bezeichnet, so eindeutig denkt die russische Bevölkerung nicht über Stalin.
Zugeschriebene Zahlen ? Geschätzte Zahlen ? Die werden Deiner Meinung nach den Opfern Stalins gerecht ? Den Opfern der Sowjetunion ?
Mir scheint Deine Logik seltsam. Die Zahlen, die ich verwendet habe, stehen im Internet als feststehende Größen. Darüber kann man nachdenken und rechnen. Und auch diskutieren. Dafür ist das Forum da. Erklär Du mir doch die Zahlen, die Zusammenhänge - sachlich und seriös. Dann haben
alle Interessierten was davon.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#154

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 16:06
von Mike59 | 7.948 Beiträge

Zitat von B208 im Beitrag #149
Das Komitee russischer Soldatenmütter .

Eine durch westliche Geheimdienste gegründete und geförderte Organisation ?

Nachdem von bekannter Seite zu diesem Thema keine Zustimmung kam , kann ich davon ausgehen , daß das Komitee russischer Soldatenmütter als neutral einzustufen ist .

Valentina Melnikowa , ist so eine Art Vorsitzende , die Hauptmutter des Komitees , sagte , daß in den letzten beiden Monaten über 10.000 !!!! russische Soldaten in die Ukraine geschickt wurden . Z.Zt. spricht sie von ca. 7.000 aktiven russischen Soldaten in der Ukraine .

Sollten Angehörige ,von in der Ukraine kämpfenden russischen Soldaten , auf irgendeinem Wege davon erfahren haben , daß ihr Sohn , Bruder , Enkel in der Ukraine kämpft , wurden sie massiv unter Druck gesetzt dieses zu verschweigen .

Diese durchschaubaren , menschenverachtenden Lügereien des Putin sind alte Ostblock- Strategie .

Aber das wissen ja die meisten hier im Forum , weil am eigenen Leib erfahren .

Oder aber er weiß es wirklich nicht , daß seine Soldaten in Divisionsstärke die Ukraine überfallen haben und dort völkerrechtswidrig töten .
Das wäre aber ein Zeichen , daß er die Macht in seiner " Grossmacht " an einigen wichtigen Schaltstellen verloren hat .

Das hatten wir schon. Wer bekommt die Ukraine?? (272) Hier: # 5437.


nach oben springen

#155

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 16:32
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Georg im Beitrag #153
Ich hab keineswegs an irgendwelche Entschuldigungen von irgendwen oder irgendwas gedacht oder geschrieben ! Ich habe keine Repressionen in der Sowjetunion abgestritten.


Wo habeich Dir diesen Vorfurf gemacht?

Zitat von Georg im Beitrag #153
Du sprichst mich an und nur mich.


Ja, weil es Deine in die Diskussion geworfenen Zahlen sind.

Zitat von Georg im Beitrag #153
Unserios? Unseriös ist der Beitrag vom User matlow. Ist der eine gute Grundlage ? Ich betrachte den Beitrag als Antwort auf meinen sogar sehr provokant.


Das musste mit @matloh ausfechten

Zitat von Georg im Beitrag #153
Und so eindeutig wie matloh Stalin bezeichnet, so eindeutig denkt die russische Bevölkerung nicht über Stalin.


Das erklär mal jemanden in einem Forumsbeitrag, der Russland nur selektiv wahrgenommen hat.

Zitat von Georg im Beitrag #153
Zugeschriebene Zahlen ? Geschätzte Zahlen ? Die werden Deiner Meinung nach den Opfern Stalins gerecht ? Den Opfern der Sowjetunion ?


Wird in dem link meines Beitrages detalliert beschrieben. Nur leider in Russisch.

Zitat von Georg im Beitrag #153
Mir scheint Deine Logik seltsam. Die Zahlen, die ich verwendet habe, stehen im Internet als feststehende Größen. Darüber kann man nachdenken und rechnen. Und auch diskutieren. Dafür ist das Forum da. Erklär Du mir doch die Zahlen, die Zusammenhänge - sachlich und seriös. Dann haben alle Interessierten was davon.


Ich bin in meinem Beitrag keiner Logik gefolgt, sondern den Erfahrungen, die ich in diesem Forum gemacht habe. Und da sollte man abgesehen von den Quellen auch auf die Schreibweise achten. Schon alleine die ist für mich nicht nachvollziebar Bevölkerung 1939 190.678 Mill. und hat auf mich den Eindruck einer schnell gestrickten Küchentischrechnung gemacht.

Und ich hier noch was erklären? Nein Danke. Höchstens korrigierend und schulmeisterisch eingreifen.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#156

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 17:13
von Georg | 1.004 Beiträge

@Moskwitschka !
Dein Wiki ist schlauer als meins. Du bist schlauer als ich ! Du kannst das letzte Wort haben. Ich hab nichts dagegen. Brauchst nicht auf andere verweisen, wenn Dumich ansprichst. Wenn der User mir antwortet, werd ich überlegen, was und wie ich.....da kann ich dann auf Deine Erfahrung im Forum und Deine Ratschläge verzichten. Küchentischrechnung ? Die Rechnung, die ich bisher am Küchentisch gemacht habe, taugt mehr als die jedes politischen Rechenkünstlers. Die Zahl von 1939 zur Bevölkerung stammt übrigens von einem Wiki Rechenkünster dann. Der wird sich freuen oder nicht, mit mir am Küchentisch gerechnet zu haben. Nunja - was solls...


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#157

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 17:17
von Georg | 1.004 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #154
Zitat von B208 im Beitrag #149
Das Komitee russischer Soldatenmütter .

Eine durch westliche Geheimdienste gegründete und geförderte Organisation ?

Nachdem von bekannter Seite zu diesem Thema keine Zustimmung kam , kann ich davon ausgehen , daß das Komitee russischer Soldatenmütter als neutral einzustufen ist .

Valentina Melnikowa , ist so eine Art Vorsitzende , die Hauptmutter des Komitees , sagte , daß in den letzten beiden Monaten über 10.000 !!!! russische Soldaten in die Ukraine geschickt wurden . Z.Zt. spricht sie von ca. 7.000 aktiven russischen Soldaten in der Ukraine .

Sollten Angehörige ,von in der Ukraine kämpfenden russischen Soldaten , auf irgendeinem Wege davon erfahren haben , daß ihr Sohn , Bruder , Enkel in der Ukraine kämpft , wurden sie massiv unter Druck gesetzt dieses zu verschweigen .

Diese durchschaubaren , menschenverachtenden Lügereien des Putin sind alte Ostblock- Strategie .

Aber das wissen ja die meisten hier im Forum , weil am eigenen Leib erfahren .

Oder aber er weiß es wirklich nicht , daß seine Soldaten in Divisionsstärke die Ukraine überfallen haben und dort völkerrechtswidrig töten .
Das wäre aber ein Zeichen , daß er die Macht in seiner " Grossmacht " an einigen wichtigen Schaltstellen verloren hat .

Das hatten wir schon. Wer bekommt die Ukraine?? (272) Hier: # 5437.


Und ein extra Thema:
Zitat von B208 im Beitrag Komitee russischer Soldatenmütter
Das Komitee russischer Soldatenmütter .

Eine durch westliche Geheimdienste gegründete und geförderte Organisation ?


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#158

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 17:19
von damals wars | 12.134 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #144
Zitat von matloh im Beitrag #142
Zitat von Georg im Beitrag #141
Die alte Sowjetunion wiederherstellen ?
Mit Hilfe der Oligarchen, die ihn an die Macht gebracht haben ? Ich denke eher, dass es darum geht, die Macht der Oligarchen zu sichern.Putin bemüht, so sehe ich das, geschickt die nationalistische Musik der Russen. Den Russen als Volk stecken zwei Erfahrungen tief in der Seele: Napoleon und Hitler. Um die nach den natürlichen Ressourcen Russlands greifenden Mächte abzuwehren, wird ein starkes Russland benötigt.
Stark wie die Sowjetunion, militärisch. Die Oligarchen wollen die Ressourcen selber vermarkten.
Die Sowjetunion, also im Bewußtsein der Bürger als sozialistischer Staat der Arbeiter und der Kommunisten, soll ohne diese Kräfte installiert werden?
Ich denke Marx würde die Politik als reaktionär bezeichnen.
Nur mal so.......

rot markiert: Und Stalin nicht? Diesem abscheulichen Diktator werden Opferzahlen zu geschrieben, die bis weit über jener Opferzahl liegt, die durch den 2. Weltkrieg verursacht wurde.

cheers matloh


Statistiker und Historiker kriegen das hin.


Der war es: Herausgeber, der französische Historiker Stéphane Courtois, http://de.wikipedia.org/wiki/Das_Schwarzbuch_des_Kommunismus
Wobei die Kolonialstaaten gern ihre Verbrechen ausblenden.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#159

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 17:26
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Georg im Beitrag #156
Die Rechnung, die ich bisher am Küchentisch gemacht habe, taugt mehr als die jedes politischen Rechenkünstlers. Die Zahl von 1939 zur Bevölkerung stammt übrigens von einem Wiki Rechenkünster dann. Der wird sich freuen oder nicht, mit mir am Küchentisch gerechnet zu haben. Nunja - was solls...



Dann schreib wenigstens die Zahlen aus Deinem wiki richtig ab. Die sind dort in Tausend angegeben und nicht in Millionen. Soviel zu den Scheuklappen in Diskussionen. @matloh lacht sich tot. Die Schmach wollte ich Dir wenigstens ersparen.

Aber was solls... Lauter Stiere hier, die dem roten Tuch hinter rennen. Obwohl denen die Farbe egal ist. Also schwenke ich jetzt ein weißes.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#160

RE: Putin - ein Mensch ?

in Themen vom Tage 06.09.2014 18:54
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Also schwenke ich jetzt ein weißes

Ich schwenke ein Grünes Tuch ! Vlt. habe ich immer noch Hoffnung !
Hoffnung ,daß das Töten aufhört !


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Putins Rocker wollen nach Berlin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Lutze
308 01.04.2016 18:19goto
von Freienhagener • Zugriffe: 12017
Das Dunkle Haus II - Menschen und Psychologie im Nachrichtendienst
Erstellt im Forum Spionage Spione DDR und BRD von
178 25.01.2013 12:51goto
von Larissa • Zugriffe: 14088
Mordkomplott gegen Putin? Kurz vor den Wahlen.
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Polter
24 07.03.2012 00:02goto
von frank • Zugriffe: 965
Die Feinde Russlands und Putins
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
25 24.01.2011 19:41goto
von 94 • Zugriffe: 1488
Putin zum Mauerfall
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Augenzeuge
10 09.11.2009 03:42goto
von Sonny • Zugriffe: 480

Besucher
18 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1559 Gäste und 140 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14365 Themen und 557529 Beiträge.

Heute waren 140 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen