#1

Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.08.2014 20:30
von RiFu | 201 Beiträge

War schon jemand dort, lohnt sich ein Besuch?
http://www.berlinonline.de/nachrichten/t...dr-burger-53811

Karsten


EK 88 I


nach oben springen

#2

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.08.2014 20:48
von Zaunkönig | 624 Beiträge

Die Ausstellung wird doch erst am am 22. August 14, kommenden Freitag, eröffnet. Da wirds jetzt wohl noch nichts zu sehen geben.
Peter, der Zaunkönig


März 1959 bis Mai 1962 an der Grenze in Berlin vom Norden bis an die Stresemannstraße
nach oben springen

#3

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.08.2014 20:49
von RiFu | 201 Beiträge

Oh,

Das kam grad in der Tagesschau. Da war keine Rede davon dass die noch nicht eröffnet ist.

Karsten


EK 88 I


nach oben springen

#4

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 20.08.2014 20:53
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde zeigt ab dem 22. August 2014 die erste umfassende Sonderausstellung zur Fluchthilfe für DDR-Bürger.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#5

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 17:17
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von RiFu im Beitrag #1
War schon jemand dort, lohnt sich ein Besuch?
http://www.berlinonline.de/nachrichten/t...dr-burger-53811

Karsten

Hallo @RiFu
so etwas anschauen lohnt sich immer.
Über 40Jahre wohne ich in Berlin, aber in dieser Woche habe ich es mit einem Redakteur der Magdeburger Volksstimme, endlich zum ersten Mal geschafft das ehemalige Notaufnahmelager mir anzuschauen.

Ich habe einige Bilder aufgenommen, die ich zum Teil von meinem Fotoapparat wieder löschen musste, wegen dem Urheberrecht

Für Personen, auch hier im Forum, die heute noch an dieses Unrechtssystem glauben, sollten sich die Frage stellen, warum Millionen von Menschen ihr Hab und Gut aufgegeben und verlassen haben und in den FREIEN TEIL des Landes geflüchtet sind.



........................................................ .................... Transportkarton ................... Stempel über Stempel für eine schnelle, aber auch bürokratische Abwicklung


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 17:19 | nach oben springen

#6

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 18:10
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #5

...
Für Personen, auch hier im Forum, die heute noch an dieses Unrechtssystem glauben, sollten sich die Frage stellen, warum Millionen von Menschen ihr Hab und Gut aufgegeben und verlassen haben und in den FREIEN TEIL des Landes geflüchtet sind.
...



Vieleicht etwas holzschnittartig Deine Formulierung. Kennst Du die wahren Gründe jedes Einzelnen? Waren sie ausschließlich politisch? Und die hier im Forum, die früher an das DDR-System geglaubt haben, sind heute durchaus zu differenzierter und kritischer Diskussion fähig. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Die musste nicht wie die Schullbubis in eine Ausstellung schicken. Diskutiere lieber mit ihnen und lerne zu verstehen, dass heute auch nicht alles Gold ist, was glänzt. Kritik an den heutigen Verhältnissen solltest Du nicht mit dem Glauben an ein Unrechtssystem verwechseln.

Gruß Kalubke



passport, exgakl, Heckenhaus und Kurt haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.10.2014 18:12 | nach oben springen

#7

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Kalubke im Beitrag #6
Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #5

...
Für Personen, auch hier im Forum, die heute noch an dieses Unrechtssystem glauben, sollten sich die Frage stellen, warum Millionen von Menschen ihr Hab und Gut aufgegeben und verlassen haben und in den FREIEN TEIL des Landes geflüchtet sind.
...



Vieleicht etwas holzschnittartig Deine Formulierung. Kennst Du die wahren Gründe jedes Einzelnen? Waren sie ausschließlich politisch? Und die hier im Forum, die früher an das DDR-System geglaubt haben, sind heute durchaus zu differenzierter und kritischer Diskussion fähig. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Die musste nicht wie die Schullbubis in eine Ausstellung schicken. Diskutiere lieber mit ihnen und lerne zu verstehen, dass heute auch nicht alles Gold ist, was glänzt. Kritik an den heutigen Verhältnissen solltest Du nicht mit dem Glauben an ein Unrechtssystem verwechseln.

Gruß Kalubke


Hallo @Kalubke
Mit Sicherheit kenne ich nicht die wahren Gründe jedes Einzelnen, aber ich habe geschrieben von Millionen und das bringt die Ausstellung zum Ausdruck.
Was ich kenne, ist das Erlebte und was in die Ausstellung zum Ausdruck gebracht worden ist.
Einer Familie aus meiner Verwandtschaft hat man Hab und Gut enteignet, man hat sie zur Flucht getrieben. Schaut man heute in diese Akten, kann man die Enteignungsgründe lesen, alles fadenscheinige Gründe.

Nenne mir irgendeine Enteignung in unserer heutigen Gesellschaftsordnung, ich bin gespannt darüber.

In einem gebe ich dir Recht, nicht alles Gold ist, was glänzt, nur mit dem Unterschied, ich kann heute reden und schreiben, was ich denke. Und heute habe ich nicht den Druck meine Heimat zu verlassen und nach Polen oder Frankreich oder sonst wo zu flüchten, aber Urlaub möchte und kann ich ohne weiteres dort machen. Das ist der große Unterschied.
Und wenn die von dir angedachten Personen, die früher an das DDR-System geglaubt haben, heute dazu eine differenzierte Meinung haben, dann finde ich das sehr gut.
Ich jedoch meinte die Personen, die heute an dieser alten Gesellschaftsordnung immer noch festhalten oder sie sogar wieder zurück haben wollen und da gibt es im Jahr 25 nach Mauerfall, nicht Grenzöffnung, eine ganze Menge Personen noch.
Eigentlich schade.

Bahndamm 68


Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:29
von Mike59 | 7.941 Beiträge

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #5
[quote=RiFu|p380025]War schon jemand dort, lohnt sich ein Besuch?
http://www.berlinonline.de/nachrichten/t...dr-burger-53811

Karsten

Hallo @RiFu
so etwas anschauen lohnt sich immer.
... ...
Für Personen, auch hier im Forum, die heute noch an dieses Unrechtssystem glauben, sollten sich die Frage stellen, warum Millionen von Menschen ihr Hab und Gut aufgegeben und verlassen haben und in den FREIEN TEIL des Landes geflüchtet sind.

Also bei dem hier (siehe Bild) brauche ich mir die Frage nun nicht zu stellen - ist klar beantwortet.


nach oben springen

#9

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:31
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #7
Zitat von Kalubke im Beitrag #6
Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #5

...
Für Personen, auch hier im Forum, die heute noch an dieses Unrechtssystem glauben, sollten sich die Frage stellen, warum Millionen von Menschen ihr Hab und Gut aufgegeben und verlassen haben und in den FREIEN TEIL des Landes geflüchtet sind.
...



Vieleicht etwas holzschnittartig Deine Formulierung. Kennst Du die wahren Gründe jedes Einzelnen? Waren sie ausschließlich politisch? Und die hier im Forum, die früher an das DDR-System geglaubt haben, sind heute durchaus zu differenzierter und kritischer Diskussion fähig. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Die musste nicht wie die Schullbubis in eine Ausstellung schicken. Diskutiere lieber mit ihnen und lerne zu verstehen, dass heute auch nicht alles Gold ist, was glänzt. Kritik an den heutigen Verhältnissen solltest Du nicht mit dem Glauben an ein Unrechtssystem verwechseln.

Gruß Kalubke


Hallo @Kalubke

Ich jedoch meinte die Personen, die heute an dieser alten Gesellschaftsordnung immer noch festhalten oder sie sogar wieder zurück haben wollen und da gibt es im Jahr 25 nach Mauerfall, nicht Grenzöffnung, eine ganze Menge Personen noch.
Eigentlich schade.


Bahndamm 68




also ich persönlich kenne da keinen....


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#10

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #8
Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #5
[quote=RiFu|p380025]War schon jemand dort, lohnt sich ein Besuch?
http://www.berlinonline.de/nachrichten/t...dr-burger-53811

Karsten

Hallo @RiFu
so etwas anschauen lohnt sich immer.
... ...
Für Personen, auch hier im Forum, die heute noch an dieses Unrechtssystem glauben, sollten sich die Frage stellen, warum Millionen von Menschen ihr Hab und Gut aufgegeben und verlassen haben und in den FREIEN TEIL des Landes geflüchtet sind.

Also bei dem hier (siehe Bild) brauche ich mir die Frage nun nicht zu stellen - ist klar beantwortet.


Hallo @Mike59, Du weißt ganz genau, dass @Bahndamm 68 nicht solche Vorkommnisse meinte, sondern Motive für das Verlassen der DDR, die Du hier nicht vor der User-Gemeinde derartig verunglimpfen solltest?
Das wäre mehr als ungerecht!

VG Klaus


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 19:38 | nach oben springen

#11

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:42
von Kalubke | 2.291 Beiträge

Das wäre mal interessant, herauszufinden, wieviele die DDR wirklich 1:1 wiederhaben wollen. Ich würde mal schätzen, das dürften nicht mehr allzu viel sein. Die Schicksale von Leuten, denen man damals in der DDR durch Enteignung ihre Existemz stretig gemacht hat, kenne ich auch und finde die Gründe für ihren Weggang durchaus plausibel. Es gab sicher eine ganze Palette von weiteren Motiven. Eins ist aber sicher, das waren nicht alles politische. Den Eindruck könnte man aber bei den heutigen geschichtlichen Darstellungen fast gewinnen.

Gruß Kalubke



nach oben springen

#12

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:45
von Mike59 | 7.941 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #10
Zitat von Mike59 im Beitrag #8
Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #5
Zitat von RiFu im Beitrag #1
War schon jemand dort, lohnt sich ein Besuch?
http://www.berlinonline.de/nachrichten/t...dr-burger-53811

Karsten

Hallo @RiFu
so etwas anschauen lohnt sich immer.
... ...
Für Personen, auch hier im Forum, die heute noch an dieses Unrechtssystem glauben, sollten sich die Frage stellen, warum Millionen von Menschen ihr Hab und Gut aufgegeben und verlassen haben und in den FREIEN TEIL des Landes geflüchtet sind.

Also bei dem hier (siehe Bild) brauche ich mir die Frage nun nicht zu stellen - ist klar beantwortet.


Hallo @Mike59, Du weißt ganz genau, dass @Bahndamm 68 nicht solche Vorkommnisse meinte, sondern Motive für das Verlassen der DDR, die Du hier nicht vor der User-Gemeinde derartig verunglimpfen solltest?
Das wäre mehr als ungerecht!

VG Klaus


Ist ein Zeitungsartikel!! was soll ich da verunglimpfen? Und wenn man alle Storys raus nimmt die nicht ins vorgefasste Bild passen, bleibt wirklich nur das übrig was gefällt. Das ist dann also gerecht? Oder gefällt es (dir) nur (besser)?
Außerdem war die Aussage von @ Bahndamm 68 eindeutig.
...sollten sich die Frage stellen, .
Und ich mache das.


zuletzt bearbeitet 17.10.2014 19:47 | nach oben springen

#13

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:47
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Also @exgakl da muß ich dir wiedersprechen , es gibt seibstverständlich genügend Leute die sofort die alten Verhältnisse ala DDR zurück haben wollen , allerdings wahrscheinlich mit DM bzw Euro . Wenn du dich immer gut hier im Forum durchließt und es erkennen willst kommst du ganz schnell dahinter .



Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Da haste recht, aber er kennt sie ja nicht persönlich, sondern nur vom lesen!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:59
von Hans | 2.166 Beiträge

Na, Peter,
das ist recht viel Spekulazius. Wenn du dich immer gut hier im Forum durchließt und es erkennen willst kommst du ganz schnell dahinter .
(Der letzte Satz ist natürlich von dir)
Gerade wenn man die Beiträge gut durchliest, sollte man eigendlich erkennen können, das "die eigens Sicht des einen oder anderen" zwar nicht unbedingt deine ist, aber eben nicht gerade den Wunsch nach DDR-wie sie war ausdrückt. Oder ist "Verhältnis-Kritik "schon DDR-Lob ? Bei mir jedenfalls nicht,ich sehe da einen gewaltigen Unterschied.
73, Hans


I´m just a truckle, but I don´t like to truckle. ( Prokop; Unterschenkel )
exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#16

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 19:59
von Mike59 | 7.941 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #10
[quote=Mike59|p397075][quote=Bahndamm 68|p397030][quote=RiFu|p380025]

Hallo @Mike59, Du weißt ganz genau, dass @Bahndamm 68 nicht solche Vorkommnisse meinte, sondern Motive für das Verlassen der DDR, die Du hier nicht vor der User-Gemeinde derartig verunglimpfen solltest?
Das wäre mehr als ungerecht!

VG Klaus


Und Doc, weil es so schön passt, setze ich noch einen drauf.


nach oben springen

#17

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 20:01
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von Bahndamm 68 im Beitrag #7

Ich jedoch meinte die Personen, die heute an dieser alten Gesellschaftsordnung immer noch festhalten oder sie sogar wieder zurück haben wollen und da gibt es im Jahr 25 nach Mauerfall, nicht Grenzöffnung, eine ganze Menge Personen noch.
Eigentlich schade.

Bahndamm 68


Die gibt es mit Sicherheit, und ich kann es denen nicht einmal verübeln, wenn sie zu den absoluten Verlierern der Einheit gehören.
Wen ich damit meinen könnte werde ich hier nicht darlegen müssen, wenn die ehem. DDR-Bürger hier mal in ihrem ehemaligen Umfeld stöbern.
Fast jedem wird das eine oder andere Beispiel einfallen.
Das hat viel mit Zwangs-Hartz IV-Verordnung, ehemals möglicher vorzeitiger Abschiebung in Rente und Gängelung durch die Agentur für Arbeit
zu tun, wenn es Menschen trifft, denen ihr Berufsleben nach 1989 weggebrochen ist, ohne auch nur den Ansatz einer neuen Berufschance.

Es ist eigentlich schade, stimmt, aber kann man es ihnen wirklich verdenken ?
.
Übrigens, zum Thema : Ausstellungen solcher Art besuche und besuchte ich generell nicht, denn das ist für mich Vergangenheit und ich
habe damals als Berliner sehr viel live im TV (SFB) sehen können.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 17.10.2014 20:04 | nach oben springen

#18

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 20:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wolfgang, denn Schlag von Leuten gab und gibt es immer! Zu DDR-Zeiten gab es auch genug Älter die sagten : Früher ist alles Besser gewesen! Obwohl sie zu der NS-Zeit, Kinder und Angehörige in den schlimmen Krieg verloren haben! So, ist eben der Mensch, das schlimme vergessen und das Gute im Kopf behalten!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#19

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 20:24
von Heckenhaus | 5.112 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #18
Wolfgang, denn Schlag von Leuten gab und gibt es immer! Zu DDR-Zeiten gab es auch genug Älter die sagten : Früher ist alles Besser gewesen! Obwohl sie zu der NS-Zeit, Kinder und Angehörige in den schlimmen Krieg verloren haben! So, ist eben der Mensch, das schlimme vergessen und das Gute im Kopf behalten!
Grüsse steffen52

Es hat doch nicht jeder damals Schlimmes erlebt, außer daß Schnitzel oder Bier knapp waren.
Bekanntschaft mit Stasi & Co. machten die wenigsten.
Aber manch Einem ging es besser als heute, ist leider so.
Jeder, der die Kurve gekriegt hat, kann froh und dankbar sein, besonders, wenn er bereits zu den etwas älteren Jahrgängen zählte.
.
Jedem gelang es nicht.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#20

RE: Neue Ausstellung zur Fluchthilfe

in Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien 17.10.2014 20:30
von Hapedi | 1.870 Beiträge

Zitat von Hans im Beitrag #15
Na, Peter,
das ist recht viel Spekulazius. Wenn du dich immer gut hier im Forum durchließt und es erkennen willst kommst du ganz schnell dahinter .
(Der letzte Satz ist natürlich von dir)
Gerade wenn man die Beiträge gut durchliest, sollte man eigendlich erkennen können, das "die eigens Sicht des einen oder anderen" zwar nicht unbedingt deine ist, aber eben nicht gerade den Wunsch nach DDR-wie sie war ausdrückt. Oder ist "Verhältnis-Kritik "schon DDR-Lob ? Bei mir jedenfalls nicht,ich sehe da einen gewaltigen Unterschied.
73, Hans




Hallo Hans !

Wahrscheinlich habe ich mich nicht richtig ausgedrückt . Ich meine nicht nur hier im Forum sondern im allgemeinen . Wenn ich in meiner ehemaligen Heimat in Thüringen bin höre ich mir immer wieder an , von mir aus könnte die Mauer wieder aufgebaut werden . So , willst du so was nicht hören oder lesen . Ich denke jedenfalls ich kann etwas zwischen den Zeilen lesen .


gruß Hapedi



nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 2366 Gäste und 150 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14356 Themen und 557031 Beiträge.

Heute waren 150 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen