#181

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 15:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Also in einem Buch (www.emons-verlag.de/programm/111-orte-in...ichte-erzaehlen) wird ein Ladendiebstahl im KaDeWe und mit anschließender Verhaftung *) einer gewissen Marta R. im Jahr 1983 kolportiert. Eine seriöse Quelle ..., hmm, bis jetzt eher Fehlanzeige.

*) das war wohl eher die Anzeige


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 25.08.2014 15:51 | nach oben springen

#182

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 17:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hapedi im Beitrag #153
Zitat von steffen52 im Beitrag #127
Zitat von ratata im Beitrag #123
@seaman

Verrate doch mal , wo haste den Schnitzler mit Frau persönlich kennen gelernt . ???????????????? ratata

Frage : Mit welcher Frau?
Grüsse steffen52




Das der Krepl überhaupt eine gegriegt hat nicht zu verstehen . Aber die Weiber wollten bestimmt nur ein Finanziel gutes Leben füren . In die Larve im Fernsehen konnte man sich doch garnicht verlieben

gruß Hapedi


Geht es noch ein wenig intellektueller? Da rollen sich die Fußnägel...... Primitiv ist bei dieser Aussage noch geschmeichelt!


Georg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#183

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 17:54
von Georg | 1.027 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #182
Zitat von Hapedi im Beitrag #153
Zitat von steffen52 im Beitrag #127
Zitat von ratata im Beitrag #123
@seaman

Verrate doch mal , wo haste den Schnitzler mit Frau persönlich kennen gelernt . ???????????????? ratata

Frage : Mit welcher Frau?
Grüsse steffen52




Das der Krepl überhaupt eine gegriegt hat nicht zu verstehen . Aber die Weiber wollten bestimmt nur ein Finanziel gutes Leben füren . In die Larve im Fernsehen konnte man sich doch garnicht verlieben

gruß Hapedi


Geht es noch ein wenig intellektueller? Da rollen sich die Fußnägel...... Primitiv ist bei dieser Aussage noch geschmeichelt!



Belebt aber das Forum und man bleibt im Gespräch.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
nach oben springen

#184

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 17:59
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #127

Frage : Mit welcher Frau?
Grüsse steffen52

Aus der 1956 geschiedenen Ehe mit der Schauspielerin Inge Keller
ging die Tochter Barbara Schnitzler hervor, die wie ihre Mutter Schauspielerin wurde.
Die 1958 eingegangene Ehe mit der Schauspielerin Christine Laszar
wurde nach kurzer Zeit geschieden.
Seit 1960 war er mit der ungarischen Sängerin und Schauspielerin Marta Rafael verheiratet.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 25.08.2014 18:04 | nach oben springen

#185

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 18:06
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Und was haben die Frauen und Kinder mit der Gegenüberstellung von Karl Eduard von Schnitzler und Gerhard Löwenthal zu tun?

Langsam riecht es am Stammtisch nach Schlüssellochgucken.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#186

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 18:17
von 94 | 10.792 Beiträge

Na da kann ich nun mal die Biographie von Löwenthals Schwiegervater beitragen, immerhin (Mit-)Gründer der Block-CDU ...
www.ernst-lemmer-institut.de/index.php/ernst-lemmer.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#187

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 18:40
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #185
Und was haben die Frauen und Kinder mit der Gegenüberstellung von Karl Eduard von Schnitzler und Gerhard Löwenthal zu tun?
Langsam riecht es am Stammtisch nach Schlüssellochgucken.
LG von der Moskwitschka

Natürlich nichts, es war nur der Frage: "Welche Frau ?" geschuldet.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 25.08.2014 18:40 | nach oben springen

#188

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 20:48
von Rothaut | 400 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #175
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #172
Zitat von B208 im Beitrag #166
Weiss jemand was über die Bezahlung von Schnitzler ?
Bekam er einen Teil seiner Gage in der Währung des verhassten Klassenfeindes und wenn ja , wozu hat er DM gebraucht .

Die DM brauchte er doch unbedingt, um seine Einkäufe in West-Berlin finanzieren zu können. Im Ka-De-We Tauentzienstraße am Wittenberglatz waren er bzw. seine Frau doch Stammkunden. Nach tätlichen Angriffen auf ihn, wohl dann eher nur noch seine Frau. Ost-Geld oder Forumschecks nahmen die dort nicht.



Er hatte in Westberlin Einreiseverbot!
Immer wieder erstaunlich, was hier verbreitet wird!




Ich kann es nicht belegen......aber ER soll des öfteren in Lübeck-Travemünde gesichtet worden sein (vor 89).
Hatten mir vor langer Zeit mehrere Personen erzählt...unabhängig voneinander.

Gruß Rothaut


nach oben springen

#189

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 20:53
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Das habe ich auch schon 1988 gehört ! Sogar im Politunterricht darüber gesprochen !


Rothaut hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 20:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rothaut im Beitrag #188
Zitat von damals wars im Beitrag #175
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #172
Zitat von B208 im Beitrag #166
Weiss jemand was über die Bezahlung von Schnitzler ?
Bekam er einen Teil seiner Gage in der Währung des verhassten Klassenfeindes und wenn ja , wozu hat er DM gebraucht .

Die DM brauchte er doch unbedingt, um seine Einkäufe in West-Berlin finanzieren zu können. Im Ka-De-We Tauentzienstraße am Wittenberglatz waren er bzw. seine Frau doch Stammkunden. Nach tätlichen Angriffen auf ihn, wohl dann eher nur noch seine Frau. Ost-Geld oder Forumschecks nahmen die dort nicht.



Er hatte in Westberlin Einreiseverbot!
Immer wieder erstaunlich, was hier verbreitet wird!




Ich kann es nicht belegen......aber ER soll des öfteren in Lübeck-Travemünde gesichtet worden sein (vor 89).
Hatten mir vor langer Zeit mehrere Personen erzählt...unabhängig voneinander.

Gruß Rothaut

Kann den so etwas sein? Das sich so ein treuer Verfechter der DDR, sich im bösen Westen rumtreibt! Das hätte ich von den nicht gedacht.
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#191

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:09
von Rothaut | 400 Beiträge

Dann müßte ER über die GÜST Selmsdorf ein und ausgereist sein.
Mal sehen ob ich einen ehem. PKE Mitarbeiter von dieser Güst dazu befragen kann....

Gruß Rothaut


nach oben springen

#192

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:18
von damals wars | 12.180 Beiträge

Zitat von Georg im Beitrag #168
Ich hätte gern gewusst, wie das Herr von Schnitzler mit seinem" Pflichterbe - Anteil", das Familieerbe soll beachtlich gewesen sein, gehalten hat. Im
Westen war er doch ein freier Mann, oder?



Er hatte einen "erfolgreichen" Finanzberater, seinen Bruder.
Der brachte das Geld seiner beiden Brüder durch.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 25.08.2014 21:19 | nach oben springen

#193

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:28
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #190
Zitat von Rothaut im Beitrag #188
Zitat von damals wars im Beitrag #175
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #172
Zitat von B208 im Beitrag #166
Weiss jemand was über die Bezahlung von Schnitzler ?
Bekam er einen Teil seiner Gage in der Währung des verhassten Klassenfeindes und wenn ja , wozu hat er DM gebraucht .

Die DM brauchte er doch unbedingt, um seine Einkäufe in West-Berlin finanzieren zu können. Im Ka-De-We Tauentzienstraße am Wittenberglatz waren er bzw. seine Frau doch Stammkunden. Nach tätlichen Angriffen auf ihn, wohl dann eher nur noch seine Frau. Ost-Geld oder Forumschecks nahmen die dort nicht.



Er hatte in Westberlin Einreiseverbot!
Immer wieder erstaunlich, was hier verbreitet wird!




Ich kann es nicht belegen......aber ER soll des öfteren in Lübeck-Travemünde gesichtet worden sein (vor 89).
Hatten mir vor langer Zeit mehrere Personen erzählt...unabhängig voneinander.

Gruß Rothaut

Kann den so etwas sein? Das sich so ein treuer Verfechter der DDR, sich im bösen Westen rumtreibt! Das hätte ich von den nicht gedacht.
Grüsse steffen52




Karakterlose , Egoistische Menschen alles Mies machen aber von dem Miesen leben wie die Made im Speck

gruß Hapedi



nach oben springen

#194

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:30
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars im Beitrag #192
Zitat von Georg im Beitrag #168
Ich hätte gern gewusst, wie das Herr von Schnitzler mit seinem" Pflichterbe - Anteil", das Familieerbe soll beachtlich gewesen sein, gehalten hat. Im
Westen war er doch ein freier Mann, oder?



Er hatte einen "erfolgreichen" Finanzberater, seinen Bruder.
Der brachte das Geld seiner beiden Brüder durch.


damals wars, was du so alles vom Ede weißt! Du scheinst ihn ja richtig gerne zu haben!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#195

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wer war eigentlich Karl Eduard von Schnitzler? Ich kenne nur Karl Eduard von knack- und die Kiste war aus. Beim Aufruf zum Einrücken in den Fernsehraum für die Sendung ist mir immer eine passende Ausrede eingefallen. Hetzerei gegen die BBU hatten wir schon genug bei der Tapi an der kein Weg wirklich vorbeigeführt hat.

Der Hesselfuchs


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.08.2014 18:34 | nach oben springen

#196

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:37
von Hapedi | 1.884 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #192
Zitat von Georg im Beitrag #168
Ich hätte gern gewusst, wie das Herr von Schnitzler mit seinem" Pflichterbe - Anteil", das Familieerbe soll beachtlich gewesen sein, gehalten hat. Im
Westen war er doch ein freier Mann, oder?



Er hatte einen "erfolgreichen" Finanzberater, seinen Bruder.
Der brachte das Geld seiner beiden Brüder durch.





das klingt alles als wenn du bei dem Personenschutz warst

gruß Hapedi



nach oben springen

#197

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:40
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #179
Als Ungarin brauchte Frau Schnitzler keine Genehmigung!

Dann hätte also auch jeder andere ungarische Bürger problemlos nach West-Berlin ausreisen dürfen ?

Das glaubst Du doch wohl selber nicht.

Ebenso wie die Ungarn keinen DDR-Bürger oder anderen Bürger aus den Warschauer Pakt Staaten nach Österreich ließen, achteten die Grenzschützer der DDR darauf, dass kein Bürger der sozialistischen Bruderstaaten, ohne die Erlaubnis seines Herkunftsstaates, nach West-Berlin verschwand.

Unsere Grenzdienstler hier im Forum können sicher genaueres darüber erzählen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


Hapedi und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 25.08.2014 21:46 | nach oben springen

#198

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 21:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #197
Zitat von damals wars im Beitrag #179
Als Ungarin brauchte Frau Schnitzler keine Genehmigung!

Dann hätte also auch jeder andere ungarische Bürger problemlos nach West-Berlin ausreisen dürfen ?

Das glaubst Du doch wohl selber nicht.

Wolfgang, Du siehst doch das er es glaubt und auch das was der Ede so von sich gegeben hat! Bitte lasse ihn weiter träumen!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#199

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 22:13
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #197
Zitat von damals wars im Beitrag #179
Als Ungarin brauchte Frau Schnitzler keine Genehmigung!

Dann hätte also auch jeder andere ungarische Bürger problemlos nach West-Berlin ausreisen dürfen ?

Das glaubst Du doch wohl selber nicht.

Ebenso wie die Ungarn keinen DDR-Bürger oder anderen Bürger aus den Warschauer Pakt Staaten nach Österreich ließen, achteten die Grenzschützer der DDR darauf, dass kein Bürger der sozialistischen Bruderstaaten, ohne die Erlaubnis seines Herkunftsstaates, nach West-Berlin verschwand.

Unsere Grenzdienstler hier im Forum können sicher genaueres darüber erzählen.


Ist schon lange her, aber die Ungarn hatten es einfacher in den Westen zu kommen. Mit Österreich, Deutschland und der Schweiz wurde die gegenseitige Visabefreiung vereinbart. Zu verschwinden war nicht so einfach, Asyl zu bekommen war in den achtzigern Jahre schwierig. Wer zurückgeschickt wurde, bekam in Ungarn richtig Ärger. Deswegen erachtete Ungarn das Risiko als gering, dass ihre Bürger nicht zurück kommen würden.
Theo


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#200

RE: Karl Eduard von Schnitzler : Gerhard Löwenthal

in DDR Politik Presse 25.08.2014 22:38
von Harzwanderer | 2.923 Beiträge

Hier steht was zu seinen West-Sichtungen, die er wohl größtenteils bestritten hat.

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13498485.html


nach oben springen



Besucher
16 Mitglieder und 93 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen