#61

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 15:35
von Angelo | 12.397 Beiträge

Habe gerade mal den Link angeschaut kann mir mal jemand erklären was "Trichtersperren" sind


nach oben springen

#62

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 15:48
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
Habe gerade mal den Link angeschaut kann mir mal jemand erklären was "Trichtersperren" sind


Diese sollte die Fahrwege der feindlichen Militärfahrzeuge mit unpassierbaren Kratern versehen, im Militärdeutsch "Trichtersperren" genannt.



nach oben springen

#63

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 15:58
von Musiker12 | 822 Beiträge

Über die Sperren im Einzelnen findest Du

http://www.lostplaces.de/content/view/135/33/

hier etwas.



nach oben springen

#64

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 17:34
von manudave (gelöscht)
avatar

@GW

Hier hast du schonmal was zu den 141 Atomsprengköpfen im Fulda Gap und Kinzigtal:

http://www.atomwaffena-z.info/atomwaffen...c509/index.html

Auch ein paar Landkarten über die Lage von A-Waffen:

http://www.cold-war.de/abc-waffen/643-ze...-landkarte.html

Allerdings musst du dich dazu im Forum anmelden. Wenn man sich dafür interessiert kann man dann Stundenlang danach suchen.


nach oben springen

#65

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 17:48
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
@manudave, auch wenn du nicht mehr höflich sein willst, kannst du mir bitte einen link zum thema "atomminen" bei cold-war geben? danke


Ich glaube nicht, dass es dort etwas über Atomminen zu lesen gibt. Wie ich bereits erwähnt habe, konnte ich div. Ex-Soldaten und auch einen mittlerweile zum Sergeant Major of the Army (Preston) gehobenen dazu befragen.
Da wurde ausdrücklich verneint, dass Minen atomarer Art in die Sprengschächte hätten kommen können. Bejaht wurde der Einsatz von taktischen Kernwaffen, allerdings als Munition für Pershing II und Cruise Missiles.


nach oben springen

#66

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 21:51
von muts | 89 Beiträge

Zitat von manudave
In Antwort auf:
dein fehler ist aber @manudave, das du die ddr allein auf die sed reduzierst.



Das kann man auch tun. Denn alles was in diesem Staat passierte wurde durch die Partei gelenkt.


Da fehlen einem die Worte !!!!!!
Ich für meinen Teil möchte mich entschieden dagegen verwahren,daß alles was ich tat durch eine höhere Kraft gelenkt wurde.
Und mir somit für 21 Jahre meines Lebens eine eigene Meinung und eine persönliche Entwicklung außerhalb der SED abgesprochen wird. Einfach mal so pauschal.
Die Äußerung ist für mich nichts anderes als vereinfachende Propaganda. Und da sollten wir wirklich nicht hinwollen!!

Danke
und schönen Abend noch!

Matthias


nach oben springen

#67

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 21:57
von manudave (gelöscht)
avatar

Alles natürlich nicht - da gebe ich dir recht - etwas blöd ausgedrückt. Hier muss man ja wirklich jedes Wort dreimal prüfen...

Allerdings wurde man doch in seiner Erziehung, Bildung und Meinung in eine gewisse Richtung gesteuert - nur mal als Beispiel.


nach oben springen

#68

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:03
von glasi | 2.815 Beiträge



Das kann man auch tun. Denn alles was in diesem Staat passierte wurde durch die Partei gelenkt.[/quote
ich sehe das genauso. bis zum herbst 1989 war die ddr fest in der hand der sed. es ist nunmal so



nach oben springen

#69

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:05
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
Das kann man auch tun. Denn alles was in diesem Staat passierte wurde durch die Partei gelenkt.


Na dann haben wir doch endlich den Schuldigen für alles gefunden. Die Partei. Somit erübrigen sich sämtliche Diskussionen und es gibt keine Schuldzuweisungen mehr denn die Partei hatte alles im Griff.

Maudave, Du unterstellt ja den Bürgern der DDR die zu ihrem Land gestanden haben, dass sie quasi einer Gehirnwäsche unterzogen wurden und des selbstständigen denkens nicht mehr fähig waren. Vielleicht neige ich etwas zur Übertreibung aber wenn man böswillig ist könnte man dies als Extrakt aus Deiner Aussage sehen.



nach oben springen

#70

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:06
von Musiker12 | 822 Beiträge

Sch.... jetzt war ich zu langsam

In Antwort auf:
Allerdings wurde man doch in seiner Erziehung, Bildung und Meinung in eine gewisse Richtung gesteuert - nur mal als Beispiel.





Manudave, ist das nicht überall so?



nach oben springen

#71

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:12
von manudave (gelöscht)
avatar

In Antwort auf:
Manudave, ist das nicht überall so?


Sag mir bitte als Beispiel, in welche Richtung will die Bundesrepublik ihre Bürger treiben?


nach oben springen

#72

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:21
von glasi | 2.815 Beiträge

es ist es nicht alles gold was gläntzt in der alten brd. auch hier gab es probleme. aber in der alten ddr hätte ich nicht leben wollen. intresant waren meine besuche. aber leben. nein!!!!!!!!!!!



nach oben springen

#73

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:35
von karl143 (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave
In Antwort auf:
Manudave, ist das nicht überall so?


Sag mir bitte als Beispiel, in welche Richtung will die Bundesrepublik ihre Bürger treiben?


Der Thread würde sich wirklich besser verfolgen lassen, wenn die Zitatgeber auch mit erwähnt würden. Danke!


nach oben springen

#74

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:48
von Musiker12 | 822 Beiträge

In Antwort auf:
Sag mir bitte als Beispiel, in welche Richtung will die Bundesrepublik ihre Bürger treiben?


Zu meiner Schulzeit (ich weiß, dass ist schon eine Ewigkeit her) wurde mal alles in Richtung America gelenkt. Das Waren nicht die Besatzer sondern die Beschützer (frage mich heute noch vor was die mich beschützen wollten) und der Osten namentlich Rußland waren unsere Feinde. Wehe man hatte eine andere Meinung. Ich denke mal heute ist man damit schon etwas vorsichtiger was ich nicht beurteilen kann weil, ich gehe nicht mehr in die Schule (auch wenn der Eine oder Andere der Ansicht ist es wäre vielleicht besser für mich )



nach oben springen

#75

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:48
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von karl143
Der Thread würde sich wirklich besser verfolgen lassen, wenn die Zitatgeber auch mit erwähnt würden. Danke!



Berliner


nach oben springen

#76

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:51
von Musiker12 | 822 Beiträge

Das sollte eingentlich automatisch gehen.



nach oben springen

#77

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 22:54
von Berliner (gelöscht)
avatar

Zitat von Musiker12
Das sollte eingentlich automatisch gehen.

bekommst Du sowas wenn Du auf "Zitat" drueckst ?

Berliner

Angefügte Bilder:
Clipboard01.jpg

zuletzt bearbeitet 10.08.2009 22:55 | nach oben springen

#78

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 10.08.2009 23:03
von karl143 (gelöscht)
avatar

Musiker, normal würde es gehen. Aber wenn der zweite Schreiber entweder weggelöscht wurde, oder irgendwie nicht mehr drinsteht, dann wird er auch nicht mit übernommen. Das passiert aber öfters, es ist wirklich schlecht zu verfolgen, besonders wenn man ein paar Tage nicht mitlesen konnte.


nach oben springen

#79

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 11.08.2009 00:08
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Angelo
Habe gerade mal den Link angeschaut kann mir mal jemand erklären was "Trichtersperren" sind


Die Wallmeister, bei uns als "Feuerwerker" geführt, waren in unseren Unterlagen verzeichnet. Ihre Objekte auch. Im Falle des Falles wäre es unsere und die Aufgabe der Fernaufklärer gewesen, diese Kollegen auszuschalten und ihre Anlagen unwirksam zu machen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#80

RE: Die Legende vom „antifaschistischen Schutzwall“

in Presse Artikel Grenze 11.08.2009 06:39
von manudave (gelöscht)
avatar

Hast schon recht Karl, das vergesse ich manchmal.


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 471 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558752 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen