#21

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.12.2014 14:02
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #20
Am Sonntag , 31.08.1969 wurde am Grenzübergang Herleshausen von Reisenden
gemeldet, dass auf dem Gelände der Grenzübergangsstelle Wartha ein DDR Müllfahrzeug mit
Einschusslöchern festgestellt wurde . Das Fahrzeug stand auf dem Hof der Zollabfertigung.
Weiterhin stellten Reisende zwischen Wartha und Eisenach einige zerstörte Schlagbäume fest.

Man untersuchte, ob hier ein Grenzdurchbruch verhindert wurde.

Am Dienstag, 09.September 1969 wurde am Grenzübergang Wartha - Herleshausen von der
DDR ein Bundeswehr Geländewagen übergeben. Von Seiten der DDR waren 3 Offiziere vertreten,
auf westdeutscher Seite quittierte der Leiter der Zollgrenzkontrollstelle Herleshausen,
Oberinspektor Rauth den Empfang.

Mit dem NSU Geländewagen flüchtete bereits am 31.08.1969 der Bundeswehr Gefreite
Olaf Jürgen Förtsch vom Standort Fritzlar über die Strasse Hönebach - Großensee in die DDR.

Eine Überprüfung des übergebenen Geländewagens am 09.September 1969 ergab, dass die
Waffen - 42 Pistolen, 3 Maschinenpistolen, 1 Maschinengewehr, 1 Sturmgewehr, optisches
Gerät , 1 Leuchtpistole sowie die 3 Rhesus Äffchen ( Maskottchen der Batterie ) in der DDR
verblieben und nicht übergeben wurden.




Das Gewehr war eine Mpi, die DDR-Seite hat nur 40 Pistolen gefunden, keine Leuchtpistole und auch keine Rhesus-Äffchen, dafür 3 Brandflaschen.
Letztere waren wohl von seiner Brandstiftung in der Kaserten übrig geblieben.
Und für die Flucht hat er einen anderen Gefreiten mit vorgehaltener Waffe gezwungen Ihn auf DDR-Gebiet zu fahren.

Das Müllfahrzeug war ein Lkw Typ Skoda - Aschewagen.
Die Person, männlich wurde angeschossen (dazu Verletzungen durch den Aufprall) und mußte aus dem Fahrzeug herausgeschweißt werden.
Waffeneinsatz durch PKE und Sicherungskräfte GT.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#22

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.12.2014 14:20
von UvD815 | 619 Beiträge

Laut HNA Bericht und Aussage der damaligen Zeitzeugen GK Großensee - die o.g. Waffen, 3 Rhesus Äffchen u sogar Schlangen.

Der zuständige Grenzoffizier der GK Großensee, welcher damals vor Ort war, bestätigte diese Angaben der Affen u Schlangen.

Sogar 1992 wurde der fahnenflüchtige Gefreite vor Gericht gestellt - Herbeiführung einer Brandgefahr - jedoch freigesprochen

Er gab an, dass sein KC die Haltung der Affen u Schlangen nicht mehr dulden wollte - war auch Motiv seiner Flucht.

In der DDR wurde er Tierpfleger im Dresdner Zoo.

GT u MFS übergaben ihn die Affen u Schlangen 1969 nach durchgeführten Maßnahmen


nach oben springen

#23

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.12.2014 14:34
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #22
Laut HNA Bericht und Aussage der damaligen Zeitzeugen GK Großensee - die o.g. Waffen, 3 Rhesus Äffchen u sogar Schlangen.

Der zuständige Grenzoffizier der GK Großensee, welcher damals vor Ort war, bestätigte diese Angaben der Affen u Schlangen.

Sogar 1992 wurde der fahnenflüchtige Gefreite vor Gericht gestellt - Herbeiführung einer Brandgefahr - jedoch freigesprochen

Er gab an, dass sein KC die Haltung der Affen u Schlangen nicht mehr dulden wollte - war auch Motiv seiner Flucht.

In der DDR wurde er Tierpfleger im Dresdner Zoo.

GT u MFS übergaben ihn die Affen u Schlangen 1969 nach durchgeführten Maßnahmen


Tja was so alles gesagt wird.
Und die Einheit wollte """hre Maskottchen""" nicht mehr, Hm!!!


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#24

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 28.12.2014 16:43
von UvD815 | 619 Beiträge

Da haben bestimmt 2 hessische Zeitungen nicht wahrheitsgemäß berichtet. Anbei einige Ausschnitte , die sich auch mit dem Bericht eines Zeitzeugen der damaligen GK Großensee decken....

Von der GK Großensee wurde zur Sicherung und Bergung Hptm Bor. ZF 1. Zug, später KC in Vitzeroda, dann TB im GB Geismar sowie
die SIP Fw. Gerd Lieb. ( er steht auch in meiner Geburtsurkunde ) sowie Ufw Frank Leh. eingesetzt,

Vom Stab GB Herda kamen die Grenzoffiziere Major Roth... und Major Mant...

Aus Eisenach kamen 2 Offiziere der V 2000 in GT Uniform vor Ort.

Die PIK aus Hildburghausen übernahm die Bergung des Geländewagens und sprengte vorher eine Gasse in die MS 62

In der GK Großensee wurden die Affen versorgt und machten im Dienstzimmer Stress, der zur GK herbeigeholte Hptm. Heinz Hob.... war nicht erfreut, als er die Äffchen auf dem Kleiderständer sah....

Dieses Ereignis war noch viele Jahre in der GK Großensee ein beliebtes Gesprächsthema..

Angefügte Bilder:
MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 28.12.2014 17:26 | nach oben springen

#25

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.12.2014 14:52
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #24
Da haben bestimmt 2 hessische Zeitungen nicht wahrheitsgemäß berichtet. Anbei einige Ausschnitte , die sich auch mit dem Bericht eines Zeitzeugen der damaligen GK Großensee decken....

Von der GK Großensee wurde zur Sicherung und Bergung Hptm Bor. ZF 1. Zug, später KC in Vitzeroda, dann TB im GB Geismar sowie
die SIP Fw. Gerd Lieb. ( er steht auch in meiner Geburtsurkunde ) sowie Ufw Frank Leh. eingesetzt,

Vom Stab GB Herda kamen die Grenzoffiziere Major Roth... und Major Mant...

Aus Eisenach kamen 2 Offiziere der V 2000 in GT Uniform vor Ort.

Die PIK aus Hildburghausen übernahm die Bergung des Geländewagens und sprengte vorher eine Gasse in die MS 62

In der GK Großensee wurden die Affen versorgt und machten im Dienstzimmer Stress, der zur GK herbeigeholte Hptm. Heinz Hob.... war nicht erfreut, als er die Äffchen auf dem Kleiderständer sah....

Dieses Ereignis war noch viele Jahre in der GK Großensee ein beliebtes Gesprächsthema..



Tja, wer da wohl gschlampert hat bei den Berichten!
Und späterhin bei den Ermittlungen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#26

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.12.2014 15:21
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Eine schöne Geschichte. Der Dresdener Tierpfleger sollte einen Roman schreiben und die Geschichte verfilmen lassen: Ein besonders schöner Zug der Bundeswehr war, dass man die Haustiere zum Dienst mitnehmen konnte, auch Affen und Schlangen..
Theo


zuletzt bearbeitet 29.12.2014 15:21 | nach oben springen

#27

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 29.12.2014 19:19
von UvD815 | 619 Beiträge

Fraglich natürlich, ob die Tiere sein Motiv zur Fahnenflucht waren ???

Förtsch flüchtete vorher aus der DDR in der BRD. Wurde zur Bundeswehr einberufen, verpflichtete sich als SaZ 4 und nutzte den Augenblick als seine Einheit im Feldlager war, mit einen Geländewagen voller Handfeuerwaffen und optisches Gerät in die DDR zu flüchten.

Dazu noch im Bereich Hönebach - Großensee, in der Nähe einer Stelle, die schon als Übertrittsstelle " Autobahn " bei Schleusungen eine Rolle spielte.

Vielleicht hatte ja die andere Feldpostnummer ein wenig zum Motiv der Fahnenflucht beigetragen ?


nach oben springen

#28

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 30.12.2014 02:02
von StabsfeldKoenig | 2.638 Beiträge

Zitat von UvD815 im Beitrag #27
Fraglich natürlich, ob die Tiere sein Motiv zur Fahnenflucht waren ???

Förtsch flüchtete vorher aus der DDR in der BRD. Wurde zur Bundeswehr einberufen, verpflichtete sich als SaZ 4 und nutzte den Augenblick als seine Einheit im Feldlager war, mit einen Geländewagen voller Handfeuerwaffen und optisches Gerät in die DDR zu flüchten.

Dazu noch im Bereich Hönebach - Großensee, in der Nähe einer Stelle, die schon als Übertrittsstelle " Autobahn " bei Schleusungen eine Rolle spielte.

Vielleicht hatte ja die andere Feldpostnummer ein wenig zum Motiv der Fahnenflucht beigetragen ?




Schöner Saustall bei der Bundeswehr. Wie konnte ein Gefreiter in den besitz der Waffenkammer-Schlüssel gelangen und dann mit einem Kfz die Kaserne verlassen?



nach oben springen

#29

RE: Altes Grenzgebäude GüSt Wartha vor 1985

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 30.12.2014 08:28
von eisenringtheo | 9.168 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #28
Zitat von UvD815 im Beitrag #27
Fraglich natürlich, ob die Tiere sein Motiv zur Fahnenflucht waren ???

Förtsch flüchtete vorher aus der DDR in der BRD. Wurde zur Bundeswehr einberufen, verpflichtete sich als SaZ 4 und nutzte den Augenblick als seine Einheit im Feldlager war, mit einen Geländewagen voller Handfeuerwaffen und optisches Gerät in die DDR zu flüchten.

Dazu noch im Bereich Hönebach - Großensee, in der Nähe einer Stelle, die schon als Übertrittsstelle " Autobahn " bei Schleusungen eine Rolle spielte.

Vielleicht hatte ja die andere Feldpostnummer ein wenig zum Motiv der Fahnenflucht beigetragen ?




Schöner Saustall bei der Bundeswehr. Wie konnte ein Gefreiter in den besitz der Waffenkammer-Schlüssel gelangen und dann mit einem Kfz die Kaserne verlassen?

In den verlinkten Zeitungsartikeln steht was darüber.
Theo


nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 66 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2300 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557587 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen