#181

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 04.12.2014 23:58
von der glatte | 1.356 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #179
Als ich auf dem Land 1979 ein altes Bauernhaus übernahm gab es dort auch nur einen "Donnerbalken". Das war ein mit Mauerwerk abgetrenntes Kabuff im Schweinestall. Der "Trichter" bestand schon aus Porzelan und stand auf einem Holzpodest, darunter die "Sammlung" der Exkremente.

Im Sommer war es schlimm, wenn man den deckel hob und so lustig schillernde fette Brummer schwebten nach oben, im Winter zog es von unten mächtig am Ar..... Da war der gang immer schnell erledigt. Das Toilettenpapier war klein geschnittenes Zeitungspapier, das steckte auf einem Nagel.

Meine erste Bauaktion war WC und Bad......


lila Wieso denn das? Passte der "Donnerbalken" nicht in das neu gebaute Haus?

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#182

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 00:03
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #177
Duft der DDR ? Spontan kann ich mich da an das undefinierbare Geruchsgemisch schmorender organischer Abfälle im Winter in den großen Stahl-Müllkontainern erinnern. Wenn eine Inversionswetterlage bestand oder der betreffende straßenzug irgenwie meist im Windschatten anderer Gebäude lag, hielt sich der Qualm stundenlang. So ähnlich könnte ich mir das bei Smogalarm in Peking vorstellen.



@Bürger der DDR , Du sprichst, schreibst es so gut von der bitteren Realität...

Sollte auch niemand vergessen!

An zwei ähnliche Dinge, wenn auch genau so unesthätisch, kann mich mich auch noch gut erinnern...

1985, Frau kennengelernt und im ersten Sommer mit Motorad auf dem all gegenwärtigen Trip zur Ostsee!

Irgendwo auf der damals wie heute A 19 ein Rastplatz..., ein Plumskloo vorzufinden, war schon eine Errungenschaft!
Wir sind ja nicht allein gefahren, ein Kumpl mit seiner Schnecke war auch noch dabei... der kam schreiend aus dem Herzenhäuschen wieder..., unsere Neugier war natürlich da und..., da lag schon ein Häufchen oberhalb des runden Holzausschnittes..., von Brille mag ich jetzt schon gar nicht mehr sprechen.... Auch nicht von den grün, blau und ich weiß nicht in was für Farben schillernden Brummern...

O. k., diesen Kulturschock überwunden, in Lobbe (Rügen) auf dem Zeltplatz empfing uns auch nur ein überdachter Donnerbalken. Nach Bauart Baracke, jeweils in Zweierreihe eine Batterie an "Öffnungen", sprich runden Löchern. Aber wenigstens schon getrennt nach Männlein und Weiblein...!

Nur mit welchem Unterschied?

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#183

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 00:12
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von der glatte im Beitrag #180
Ich sage zum Thema nur Zeltplatz MTS-Kurve am Sachsenring zum Großen Preis der DDR. Da wurden einige riesige Löcher gebuddelt und dann Holzbuden aufgestellt. Anstellen war dort öfters. Und keiner riskierte da einen Blick nach unten!

Für die Herren war am Rande vom Wald noch eine lange Zinkrinne aufgestellt (gemeinsam macht's Spass), na klar, war für das "kleine" Geschäft gedacht. Das Pinkeln dort war über den halben Zeltplatz zu hören, denn das Zinkblech dröhnte wie eine Trommel.

Na und der Geruch, ich lasse es lieber.

Gruß Reiner


(rot)


...ist für heutige Nasen und Befindlichkeiten auch besser so!

Kann mich noch an besagte Pnkelrinne erinnern, muß 1984 gewesen sein. Scheiß Wetter, Dauerregen. Und die ganze Brühe ergoß sich, wohlwissend etwas durch Regenwasser verdünnt, in Rinnsalen über die Hangwiese des benachbarten Zeltplatzes..., zwischen den Zelten hindurch. Die meißten Camper hatten ja vorsorglich Ableitungsrinnen, eine Art kleine Kanalisation gezogen..!

Räuberpistolen, Gerüchte???

Neee! Life erlebtes Leben, life erlebte DDR!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
der glatte hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#184

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 00:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #181
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #179
Als ich auf dem Land 1979 ein altes Bauernhaus übernahm gab es dort auch nur einen "Donnerbalken". Das war ein mit Mauerwerk abgetrenntes Kabuff im Schweinestall. Der "Trichter" bestand schon aus Porzelan und stand auf einem Holzpodest, darunter die "Sammlung" der Exkremente.

Im Sommer war es schlimm, wenn man den deckel hob und so lustig schillernde fette Brummer schwebten nach oben, im Winter zog es von unten mächtig am Ar..... Da war der gang immer schnell erledigt. Das Toilettenpapier war klein geschnittenes Zeitungspapier, das steckte auf einem Nagel.

Meine erste Bauaktion war WC und Bad......


lila Wieso denn das? Passte der "Donnerbalken" nicht in das neu gebaute Haus?

Gruß Reiner



nein, es mußte ein WC her, vor lauter wedeln zum verscheuchen der Fliegen konnte ich nicht das "ND" lesen


nach oben springen

#185

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 00:41
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich denke diesen Duft hat es auch außerhalb der DDR gegeben....

Um wieder etwas in Richtung Thema zu kommen, wer kennt noch den geruch aus der Schulküche wenn die Thermosgefäße mit Kartoffeln geöffnet worden?
Ich weiß gar nicht wie ich es beschreiben soll, aber geschmeckt hat es besser als gerochen.


nach oben springen

#186

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 07:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Als Lehrling auf dem Bau mussten wir bei einer neuen Baustelle zuerst immer das Loch für die Holz-Bedürfnishütte schaufeln, war eine richtige Facharbeit, es durfte nicht zu groß und auch nicht zu klein sein, musste ja was reinpassen
Wenn ein gewisser Füllstand erreicht war durften wir Spunde auf Anweisung des Poliers die Kiste umsetzten, natürlich mit Verfüllung der Alt-Grube
Im Sommer bei 30 Grad war der Gestank, liebevoll ausgedrückt enorm, obwohl immer Kalk auf's "Geschäft" geschmissen wurde.
Es wurde ja auch in Unmengen Bier gesoffen, manchmal musste ich mit so einem grünen Rucksack zweimal am Tag in den Konsum und jeweils 20 Flaschen anschleppen inklusive einem "Rohr" Klaren als "Kompott"
Den strengen Geruch dieses Bier-Rucksackes vergess ich auch nicht.


Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 07:30 | nach oben springen

#187

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 08:22
von Gelöschtes Mitglied
avatar

In den 70er Jahren gab eine Nachwuchswerbung des Baugewerbes mit dem Slogan: "Das Team vom Bau - die Zukunft fest im Griff"

Auf eines dieser großflächigen Plakate hatte ein künstlerisch Begabter eine Karikatur gezeichnet: Einen Baufacharbeiter mit Helm - und der Bierflasche fest in der Hand.

Daran musste ich bei Deinem Beitrag denken.


nach oben springen

#188

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 10:50
von DoreHolm | 7.692 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #179
Als ich auf dem Land 1979 ein altes Bauernhaus übernahm gab es dort auch nur einen "Donnerbalken". Das war ein mit Mauerwerk abgetrenntes Kabuff im Schweinestall. Der "Trichter" bestand schon aus Porzelan und stand auf einem Holzpodest, darunter die "Sammlung" der Exkremente.

Im Sommer war es schlimm, wenn man den deckel hob und so lustig schillernde fette Brummer schwebten nach oben, im Winter zog es von unten mächtig am Ar..... Da war der gang immer schnell erledigt. Das Toilettenpapier war klein geschnittenes Zeitungspapier, das steckte auf einem Nagel.

Meine erste Bauaktion war WC und Bad......


Lila: Daher die Beschreibung eines Menschen, der einem permanent auf den S...ck geht: Der ist lästig wie die große grüne Schei....hausfliege !



zuletzt bearbeitet 05.12.2014 10:50 | nach oben springen

#189

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 11:42
von Hansteiner | 1.412 Beiträge

Mir fallen da die "Donnerbalken" in unseren FB-3 ein. Zum Glück war eine Fensteröffnung vorhanden aber ein Fenster war kein's drin.
War auch nicht gerade angenehm, aber besser wie zb. Füst "Vogelsang" ein BT-11 mitten in Sichtweite der Häuser von Bischhagen.
@Freienhagener wird das noch kennen.

VG H.



Freienhagener hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#190

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 12:06
von bingernhier | 246 Beiträge

Es liegt was in der Luft, ein ganz besonderer Duft...
das war auch der Duft eines ZT 300 (Traktor) Ich habe in meiner Lehrzeit eine Traktorfahrerlaubnis gemacht.
Der Duft dieses Traktors war so ganz speziell. Wir saßen immer zu 3. drin. Am Lenker der Fahrschüler links daneben der Fahrlehrer und auf dem Notsitz der 2. Fahrschüler. Von vorn war der Auspuff des Traktors und genau diese Luft kam dann noch in die Fahrerkabine hinein und nun stellt euch vor dieses alles gemixt mit den Frauen-, und Herrendüften die es zu Ostzeiten gab.
Ein ganz besonderer Duft eben.

L.G. bingernhier


nach oben springen

#191

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 12:54
von Paramite | 414 Beiträge

Die Grenzer am Hirschberg müssten sich doch an diesen Duft auch noch erinnern? : http://www.lzt-thueringen.de/files/ndsut...rproduktion.pdf

Die westlichen Grenzgucker können sich noch gut daran erinnern laut ihren Erzählungen.


Wenn du zu viel säufst, geht die Leber am Alkohol kaputt. Wenn du zu viel rauchst, haut's die Lunge auseinander. Aber das Hirn lässt sich mit allem Blödsinn füllen – es bleibt schmerzfrei! Richard Rogler

Alt werden und dumm bleiben, das ist ein richtiges Kunststück! Hans Kasper
nach oben springen

#192

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 15:43
von der glatte | 1.356 Beiträge

Wenn ich in der DDR in eine Drogerie ging, war mein Schnupfen plötzlich wie weggeblasen. Die Nase wurde frei und konnte auch wieder riechen.

Diese Mischung von Bohnerwachs, Terpentinöl, Farbe, Nitroverdünnung, Malzbonbons, Zahnpasta, Waschpulver, Pepsin-Wein, Mottentkugeln, Tee und was weiß ich noch, war der Hammer.

Gruß Reiner


ACRITER ET FIDELITER


nach oben springen

#193

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 18:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von der glatte im Beitrag #192
Wenn ich in der DDR in eine Drogerie ging, war mein Schnupfen plötzlich wie weggeblasen. Die Nase wurde frei und konnte auch wieder riechen.

Diese Mischung von Bohnerwachs, Terpentinöl, Farbe, Nitroverdünnung, Malzbonbons, Zahnpasta, Waschpulver, Pepsin-Wein, Mottentkugeln, Tee und was weiß ich noch, war der Hammer.

Gruß Reiner


Dann konntest Du damals ganz schön Geld sparen?
Rein in die Drogerie,3 x durch die Nase Luft geholt,umsonst,Schnupfen weg. Tolle Geschäftsidee.Jetzt müssen wir noch das Mischungsverhältnis heraus finden.Dann machen wir einen Riechladen auf und kassieren Gebühren.
Tolle Idee,oder nicht??
Gruß Rei


nach oben springen

#194

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 18:13
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Hansteiner, Bischhagen da passt ja der Name wie die Faust aufs Auge. Vielleicht war irgendwo auch noch Kackhagen. Wir kannten keine Donnerbalken und sind zum Mienenlegen immer ins Gelände. Wald oder Hecken gab es genug. Papier für hinterlistige Zwecke war immer am Mann. Gehörte zur Grundausstattung. Habe ich auch selber getragen und nicht dem Posten anvertraut. Der brauchte nur die Brote und Konserven tragen, wenn wir mal zu Fuß unterwegs waren. Ansonsten lag die Postentasche ja im Auto. Aber in Wanfried müssen die Toiletten knapp gewesen sein. Sonntag Nachmittags kamen immer einige "Damen" und erleichterten sich hinter der Grenzsäule. Deswegen durften wir auch keine Fotoapparate haben.

Der Hesselfuchs


Freienhagener und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#195

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 18:27
von Freienhagener | 3.860 Beiträge

An einen Sch... im Freien erinnere ich mich noch heute gern: Es war der erste sonnig-warme Frühlingstag ´75, herbeigeseht als Zeichen des nahenden Heimgangs.............


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#196

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 18:40
von Schakal | 271 Beiträge

Zitat von rei im Beitrag #151
Zitat von Schakal im Beitrag #147
Früher wurden die Decken ja nicht tapeziert, sondern mit Schlemmkreide angepinselt. Das roch ich als Kind immer gerne.
In Erinnerung ist mir auch noch der Geruch, wenn man ein Geschäft betrat, wo Auslegeware angeboten wurde. Ganz furchtbar war der Gestank vom Plumpsklo, wenn wir meine Tante in Sachsen besucht haben.


Also,Plumsklo,gab es bestimmt nicht in der Stadt.
Mensch,war Dünger,riesen Tomate usw.
Gruß Rei


Doch doch , war eine kleine Stadt bei Zwickau, wo die Haribos hergestellt wurden (keine Ahnung ob das mit dem Plumsklos damit zusammenhing ).
Es gab ja auch nicht in der ganzen Stadt Plumsklos, auf jeden Fall aber in dem Haus, wo die Verwandschaft damals wohnte. Das ganze auch nicht aufem Hof, sondern auf der selben Etage.


--- Ex oriente lux.---
zuletzt bearbeitet 05.12.2014 18:41 | nach oben springen

#197

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 19:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Schakal im Beitrag #196
Zitat von rei im Beitrag #151
Zitat von Schakal im Beitrag #147
Früher wurden die Decken ja nicht tapeziert, sondern mit Schlemmkreide angepinselt. Das roch ich als Kind immer gerne.
In Erinnerung ist mir auch noch der Geruch, wenn man ein Geschäft betrat, wo Auslegeware angeboten wurde. Ganz furchtbar war der Gestank vom Plumpsklo, wenn wir meine Tante in Sachsen besucht haben.


Also,Plumsklo,gab es bestimmt nicht in der Stadt.
Mensch,war Dünger,riesen Tomate usw.
Gruß Rei


Doch doch , war eine kleine Stadt bei Zwickau, wo die Haribos hergestellt wurden (keine Ahnung ob das mit dem Plumsklos damit zusammenhing ).
Es gab ja auch nicht in der ganzen Stadt Plumsklos, auf jeden Fall aber in dem Haus, wo die Verwandschaft damals wohnte. Das ganze auch nicht aufem Hof, sondern auf der selben Etage.


Haribo in Zwickau ? Ich kenne die Firma Ha(ns)Ri(egel)Bo(nn) als in Bonn Kessenich, beheimatet


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#198

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 20:00
von Gert | 12.354 Beiträge

nun wenn man von Hessen kommend die Güst Wartha passiert hatte, konnte man schon die Wartburg sehen. Da war es aber ratsam, die Lüftung im Auto zu schließen, weil einem der Mix aus Hausbrand Braunkohle und Zweitakterqualm ganz schön unangenehm in die Nase stieg. Das war vor allem im Winterhalbjahr so bemerkbar. Was noch auffiel, war in Behörden und auch Kaufhäusern irgendsoein komischer Geruch von Reinigungsmitteln oder Bohnerwachs ich weiss es nicht. Intershopgeruch war für mich nichts besonderes, weil man das ja kannte. Der Intershopgeruch war vorwiegend von Parfüm und Zusätzen in Waschmitteln bestimmt, den man hier auch in Parfümerien oder dm Märkten riechen konnte.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#199

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 20:16
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Gert, würde sagen, durch das jetzt wieder viele mit Holz und Kohle ( aus Sparsamkeit) heizen, stinkt es bald wieder so!
Gut das bald ein Riegel vor geschoben wird( Filter) und das wird teuer für die Kaminheizer!
Grüsse steffen52


Hapedi und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#200

RE: Könnt ihr euch noch an den Duft der DDR erinnern?

in Leben in der DDR 05.12.2014 20:17
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Paramite im Beitrag #191
Die Grenzer am Hirschberg müssten sich doch an diesen Duft auch noch erinnern? : http://www.lzt-thueringen.de/files/ndsut...rproduktion.pdf

Die westlichen Grenzgucker können sich noch gut daran erinnern laut ihren Erzählungen.


Ich erinnere mich mit Grausen an den süßlichen Geruch , der sich von der Zellstoff-und Papierfabrik in Blankenstein kilometerweit im ganzen Grenzgebiet verbreitete,- das war so widerlich ,- das ich noch Jahre danch an keine Marmelade o.ä. rankonnte ,- selbst jetzt noch kann ich mich an den Geruch erinnern ,- hoffentlich haben die Bayern auf der anderen Seite auch ihren Spaß dran gehabt....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
Paramite hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Rufnamen der Einheiten , könnt Ihr Euch erinnern .
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von B208
61 04.12.2016 19:43goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2071
Animationsfilm-Der Duft des Westens
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
7 04.08.2012 09:37goto
von Hackel39 • Zugriffe: 820
Der Duft der DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Feliks D.
148 17.06.2012 18:02goto
von Nostalgiker • Zugriffe: 12564
Könnt Ihr Euch noch an verwendete Rufzeichen für Funk/GMN erinnern?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von ZA412
46 11.02.2013 23:06goto
von derpae.der99 • Zugriffe: 4231
Das schwierige Erinnern an die Mauer
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 09.11.2008 14:17goto
von Angelo • Zugriffe: 435
Hinweistafeln sollen an deutsche Teilung erinnern
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
1 28.10.2008 16:45goto
von manudave • Zugriffe: 178
Tafeln erinnern an deutsche Teilung
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
0 26.09.2008 07:16goto
von Angelo • Zugriffe: 222

Besucher
12 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 981 Gäste und 70 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557734 Beiträge.

Heute waren 70 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen