#1

"Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 21.07.2014 23:42
von Schlutup | 4.115 Beiträge

Moin Moin,
warum gibt es das Badeverbot bestimmt nur um die Urlauber zu ägern

Na ja einige wissen es wieder besser:
Timmendorfer Strand
62-Jähriger bei Badeunfall gestorben - Polizei appelliert an Badegäste
Beim Baden in der Ostsee am Timmendorfer Strand ist ein 62 Jahre alter Mann am Montag ums Leben gekommen. Den Urlauber aus Ostfriesland hatte ein anwesender Arzt am Nachmittag noch aus dem Wasser gerettet und wiederbelebt, doch die Hilfe kam zu spät, wie die Polizei berichtete. Sie appellierte noch einmal an alle Badegäste, die rote Flagge der DLRG und die von der Gemeinde direkt am Wasser aufgestellten Hinweisschilder zu beachten.



nach oben springen

#2

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 06:02
von josy95 | 4.915 Beiträge

So ist das eben..., leider und tragisch dazu.

Der Mensch neigt aber oft dazu, sich über Verbote hinwegzusetzen.

Vielleicht auch manchmal eine Folge von Überregularien und -wem ist es noch nicht so gegangen- sinnlos- Verboten, wo kein nur im Ansatz nachvollziehbarer Grund für Verbote usw. erkennbar ist.

Dieses Wochenende hat leider einigen Menschen beim Baden das Leben gekostet.
U. a. einem 8- jährigen an der Ostsee, wie gestern aus den Medien zu erfahren war. Extrem tragisch, wenn ein Kind auf iese Weise und in der eigentlich schönsten Zeit des Jahres aus dem Leben gerissen wird. Auch bei Prora verunglückten zwei Badegäste tödlich...

Oft ist es aber nicht das Ertinken, wie gestern ein Insider sagte, sondern sind es Herz- Kreislaufprobleme die besonders bei sehr heißen Lufttemperturen zu Problemen führen.

Also, wie immer und überall: Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste!

Kommt alle gesund und munter aus dem Urlaub wieder!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 22.07.2014 06:03 | nach oben springen

#3

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 06:18
von josy95 | 4.915 Beiträge

Hier noch ein aktueller Linktip, besonders zum Thema Unvernuft..., denn jedes Ding hat 2 Seiten!

Gerade gefunden:

http://www.t-online.de/nachrichten/panor...deren-seen.html

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#4

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 08:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von josy95 im Beitrag #2

Vielleicht auch manchmal eine Folge von Überregularien und -wem ist es noch nicht so gegangen- sinnlos- Verboten, wo kein nur im Ansatz nachvollziehbarer Grund für Verbote usw. erkennbar ist.
josy95


Daran ist viel Wahres: Auch ich habe meine Probleme mit Ge- oder Verboten, deren Grund sich mir nicht erschließt. Vielleicht wäre es sinnvoll, die Schilder mit einer kurzen Erläuterung zu versehen. Muss ja keine wissenschaftliche Abhandlung sein, ein knapper Hinweis wie z.B. "extrem starke Strömung" o.ä. dürfte die gewünschte Wirkung verstärken.

Wenn auch nicht in diesem Zusammenhang, aber so ein wenig freut mich der zivile Ungehorsam doch: Beweist er doch, dass der den Deutschen so gerne nachgesagte "Kadavergehorsam" eine Mär ist. Das gilt natürlich nicht, wenn Menschen durch das Missachten von Ge- oder Verboten ums Leben kommen.


nach oben springen

#5

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 08:19
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Ich habe eben gehört, dass es sehr viele Männer über 60 trifft bei den Badeunfällen mit tödlichen Ausganng . Zum einen soll es Selbstüberschätzung sein, zum anderen nicht selten das Versagen des Herz - Kreislaufsystems. Ich habe vor Jahren in Kühlungsborn erlebt, wie es den erfahrenen Hafenmeister und Seemann (in Ruhestand) von Kühlungsborn getroffen hat, der an den Folgen eines Badunfalls in der Ostsee gestorben ist.

Was besonders schockieriend war. Die Rettungskräfte haben am Strand noch minutenlang - gefühlt Stunden - um sein Leben gekämpft und 20 Meter daneben planschten Eltern mit ihren kleinen Kindern bei ziemlich hohen Wellengang im Wasser.

Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass gerade bei Kindern die Fertigkeit "Schwimmen" nicht genug gefördert wird. Schon vor Jahren wurde vor der Tendenz gewarnt, dass die Zahl der Nichtschwimmer steigt.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#6

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 08:21
von josy95 | 4.915 Beiträge

@Dandelion ,

so ist es!

Obwohl jeder Unfall, besonders wenn mit tödlichem Ausgang oder zurück bleibenden Dauerschäden, besonders psychischer Natur, immer eine schlimme Tragik für Betroffene, Angehörige und oft nicht zu vergessen, auch Helfer und Zeugen mit sich bringt.

Leider hab ich selbst diese bittere Erfahrung machen müssen, weiß, wovon ich rede. Mein jüngster Sohn ist im August 2000, damals mit 12 Jahren im Urlaub an der Ostsee lebensgefährlich verunglückt. Er, wir sind Dank der vielen beherzten Helfer und der Ärzte an der Uniklinik Greifswald mit einem blauen Auge davongekommen.

Das Trauma und damit Spätfolgen aber bleiben.... Vermutlich immer.


Unfälle werden sich aber nie ganz vermeiden lassen. Das ist zwar das Wunschdenken aller Versicherungen, die sich dabei und nicht zuletzt durch ihre Macht, ihren Einfluß auf Gesetzgeber & Co zum Initiator besagter Überregularien machen.

Auch eine unschöne Entwicklung...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#7

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 08:27
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #5
Ich habe eben gehört, dass es sehr viele Männer über 60 trifft bei den Badeunfällen mit tödlichen Ausganng . Zum einen soll es Selbstüberschätzung sein, zum anderen nicht selten das Versagen des Herz - Kreislaufsystems. Ich habe vor Jahren in Kühlungsborn erlebt, wie es den erfahrenen Hafenmeister und Seemann (in Ruhestand) von Kühlungsborn getroffen hat, der an den Folgen eines Badunfalls in der Ostsee gestorben ist.

Was besonders schockieriend war. Die Rettungskräfte haben am Strand noch minutenlang - gefühlt Stunden - um sein Leben gekämpft und 20 Meter daneben planschten Eltern mit ihren kleinen Kindern bei ziemlich hohen Wellengang im Wasser.

Manchmal habe ich auch den Eindruck, dass gerade bei Kindern die Fertigkeit "Schwimmen" nicht genug gefördert wird. Schon vor Jahren wurde vor der Tendenz gewarnt, dass die Zahl der Nichtschwimmer steigt.

LG von der Moskwitschka



@Moskwitschka , (rot mark) Nichtschwimmer, Analphabeten, Schulversager, Kinder mit massiven Suchtproblemen (u. a. Internet, Handy & Co) ....,

das sind jetzt zwar Zusammenhänge, die vielleicht sehr weit hergeholt und sind, es zeigt doch mal wieder krass und deutlich, das an der für uns "gemachten" Politik, egal von wem in den zurückliegenden Jahren, etwas nicht stimmen kann...

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#8

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 08:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

OT

Und in dem Maße, wie am Solidarprinzip gerüttelt wird, wird seit Jahren die Eigenverantwortung in den Himmel gehoben @josy95

Eigenverantwortung, Gerechtigkeit und Solidarität – Konkurrierende Prinzipien der Konstruktion moderner Wohlfahrtsstaaten? http://boeckler.de/wsimit_2006_04_nullmeier.pdf

Wie sagte erst letztens eine junge CSU - Politikerin, nicht die Schere zwischen arm und reich (Und Bildung hängt nun mal vom Geldbeutel ab - sowohl des Staates und der Eltern) wird größer, sondern zwischen Gefühl und Realität.

Aber das würde hier zu weit führen. Bleiben wir bei den sich selbst überschätzenden alten Männern

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#9

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 09:41
von utkieker | 2.929 Beiträge

Ich halte mich für einen sehr guten Schwimmer und bin mit und an der Ostsee aufgewachsen. Ein sehr guter Schwimmer zeichnet sich von einem weniger guten Schwimmer dadurch aus, daß er sein Leistungsvermögen kennt und Warnungen durch das DLRG ernst nimmt.
Um einer Strömung von "nur" 1,5 m/sec entgegen zu schwimmen müsste man in der Lage sein 100 m in mindestens 60 sec zurückzulegen um überhaupt ein paar Meter zu gewinnen, viele schaffen diese Geschwindigkeit noch nicht mal mit der Strömung.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#10

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 10:20
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Wißt ihr, dies ist doch alles nur ein kleiner Teil der Landesweiten Dekadenz, die um sich greift.
Irgendwie hat man heute nur noch Gülle im Kopf. Es war doch einmal eine Grundregel, dass
man, bevor man ins doch um einiges kühlere Wasser geht, sich kalt abduscht oder andere
Vorkehrungen zu Abkühlung trifft. Heute las ich in der TA, dass immer weniger Kinder
schwimmen können. Ja, woran liegt das?
Immer wieder hört man, dass Schwimmbäder ums Überleben kämpfen und andererseits
für zig Millionen Schnick-schnack-Planschbäder gebaut werden, welche die Kommunen
meistens wirtschaftlich in arge Probleme bringen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#11

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 10:29
von turtle | 6.961 Beiträge

Ich hatte einmal an der Nordsee nicht genau auf Ebbe und Flut geachtet. Da hat es mich fast erwischt ,ich schwamm und schwamm und kam kaum vorwärts. Mit letzter Kraft schaffte ich es das Ufer zu erreichen. Das war mir eine Lehre ,danach schaute ich mir den Gezeiten Kalender genauer an. Ja das war Dummheit von mir ,es waren Tafeln mit den Gezeiten angebracht.


nach oben springen

#12

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 10:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich hatte damals in der ausklingenden, 1989 oder 1990, noch Schwimmunterricht in der Schule. Ich konnte zu dem Zeitpunkt zwar schon schwimmen, aber gibt es das heute an den Grundschulen nicht mehr?


nach oben springen

#13

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 10:40
von Sperrbrecher | 1.663 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #7

@Moskwitschka , (rot mark) Nichtschwimmer, Analphabeten, Schulversager, Kinder mit massiven Suchtproblemen (u. a. Internet, Handy & Co) ....,
josy95

Die Analphabetenquote in Deutschland nähert sich der 10%-Marke.

http://www.n-tv.de/panorama/In-einer-Wel...le12384531.html


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#14

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 11:00
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von utkieker im Beitrag #9
Um einer Strömung von "nur" 1,5 m/sec entgegen zu schwimmen müsste man in der Lage sein 100 m in mindestens 60 sec zurückzulegen um überhaupt ein paar Meter zu gewinnen, viele schaffen diese Geschwindigkeit noch nicht mal mit der Strömung.

Gruß Hartmut!


Als Kind und Jugendlicher bin ich oft im Rhein geschwommen: Damals ging das noch, zwischendurch wäre man als Suizidgefährdeter (ist mehrfach vorgekommen) von der Wasserschutzpolizei aus dem Wasser gezogen worden und heute soll sich die Wasserqualität wieder deutlich verbessert haben.

Die Fließgeschwindigkeit des Rheins liegt zwischen 0,7 und 2,9 m/s. Ich war mal ein recht guter Schwimmer (Langstrecke bis 5.000 m, DLRG-Grund- und Leistungsschein) und kann Deine Aussage nur bestätigen: Wenn ich mit vollster Kraft gegen die Stömung geschwommen bin, habe ich es gerade mal geschafft, nicht abgetrieben zu werden. Allerdings nicht sehr lange, nach ein paar Minuten ließen die Kräfte nach.


nach oben springen

#15

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 11:20
von Udo | 1.267 Beiträge

Meines Wissens musste man für den Sportunterricht in der DDR einen Nachweis der Schwimmstufe (3?) erbringen, sonst bekam man eine schlechtere Note.


nach oben springen

#16

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 11:29
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Die 3. Stufe war doch die höchste?
Ich glaube die erste Stufe hatte damals bei uns gereicht um in Sport eine gute Note zu bekommen.
Wir sind im Sportunterricht auch ins Freibad und da hieß es mal alle ins Wasser und 20Minuten im Wasser aufhalten ohne sich irgendwo festzuhalten oder abzustützen.
Manche taten sich schon recht schwer das durchzuhalten.


nach oben springen

#17

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 11:30
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Udo im Beitrag #15
Meines Wissens musste man für den Sportunterricht in der DDR einen Nachweis der Schwimmstufe (3?) erbringen, sonst bekam man eine schlechtere Note.


Den Nachweis musste man meiner Meinung nach sogar noch in der 10.Klasse bringen und ging damit (in)direkt in das Ergebnis des Abschlußzeugnisses ein. Wer die (?)Schwimmstufe nicht nachweisen konnte, für die wurde sogar ein gemeinschaftlichr Termin in einer Schwimmhalle organisiert. So habe ich es zumindest 1974 erlebt. Ausnahmen wurden nur bei gesundheitlichen Beeinträchtigungen gemacht, die dann auch mit ärztlichem Attest bescheinigt werden mussten.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 22.07.2014 11:31 | nach oben springen

#18

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 12:24
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Während meiner Schulzeit, 1957 bis 1967 ging es in der vierten oder fünften Klasse im Rahmen des Sportunterrichtes ins Hallenbad. Von den zwei oder drei Wochenstunden Sport war Eine für das Schwimmen reserviert, so in etwa.
Die 'Nichtschwimmer' wurden extra Zusammengefasst und lernten in diesem Schuljahr schwimmen, jedenfalls war es das Ziel des Unterrichtes.
In einem Ferienlager in dem ich war bestand ebenfalls die Möglichkeit für alle Kinder die noch nicht schwimmen konnten oder dieses Schwimmabzeichen nicht hatten zumindest die Grundstufe erwerben bzw. sich zu erschwimmen. Unterricht erfolgte im See welcher an das Ferienlager grenzte.

In der zehnten Klasse wurde nochmals im Rahmen des Sportunterrichtes wohl 14tägig in die Schwimmhalle gegangen und im Rahmen der Abschlussprüfung Sport mußte das Schwimmabzeichen Stufe 1, besser Stufe 2 abgelegt werden.
Zum Abitur ging es nur zur Schwimmprüfung ins Freibad und es mußte die Stufe 3 nachgewiesen werden, zusätzlich wohl noch ein Sprung vom 3 Meterbrett ..... "Problem" bei der Sportpüfung für das Abi war damals, nicht schwimmen, in Sport durchgefallen, in Sport eine 5 kein Abitur bestanden.

Es war schon hart in einer Diktatur, selbst extrem Wasserscheue stürzten sich mit Verachtung ins Wasser, nur um sich dieses verdammte Abzeichen zu erschwimmen und zu erspringen.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#19

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 12:45
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Also durch Schwimmen rettete ich meine Sportnote auf ein einigermaßen erträgliches Maß. Sport bestand bei uns in der Schule vorwiegend aus Turnen und Leichtathletik. Vor allem letzteres war bei mir eine reine Katastrophe. Dies machte ich durch Schwimmen wett. Man sagte sogar, ich sei im Wasser schneller als auf dem Land. So hatte ich in Sport nie eine Note schlechter als 3.
Was die Stufen anbetrifft, hatte ich alle 3.
Die Kriterien waren, soweit ich mich erinnere folgende:

Stufe 1: Kopfspung, 100m in einer frei gewählten Schwimmart;
Stufe 2: Startspung, 100m in einer frei gewählten Schwimmart + 50m in einer anderen Schwimmart;
Stufe 3: Startsprung, 2 x je 100 m in zwei verschiedenen Schwimmarten nach Zeitvorgabe


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#20

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 12:59
von 94 | 10.792 Beiträge

Es gab auch noch die sogenannten Schwimmer ohne Stufe, abgekürzt SoS. In einer beliebigen Schwimmart 100m und irgendwie ins Wasser fallen lassen, also kein Kopfsprung. Andere Sache, der Unterschied Kopf- und Startsprung war wimre das der letztere vom Block erfolgte?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 462 Gäste und 32 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558752 Beiträge.

Heute waren 32 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen