#21

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 13:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

SOS passt da erstaunlich gut.....


nach oben springen

#22

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 13:16
von 94 | 10.792 Beiträge

Naja, ein Mädel aus meiner POS-Klasse fand diese Assoziation nun nicht unbedingt sooo 'prickelnd'. Die 2*100m Brust und Rücken gelangen ihr sogar in den vorgegebnen Zeiten, also eigentlich Stufe III ... aber ... dieser Sprung. Sie wollte sich ebend immer die Nase zuhalten, war wie ein Reflex.
Jetzt bin ich gerade am hirnen, war da nicht auch für irgendein solches Abzeichen ein 3m-Sprung erforderlich?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#23

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 13:32
von grenzgänger86 | 375 Beiträge

Zitat von Staatsfeind im Beitrag #12
Ich hatte damals in der ausklingenden, 1989 oder 1990, noch Schwimmunterricht in der Schule. Ich konnte zu dem Zeitpunkt zwar schon schwimmen, aber gibt es das heute an den Grundschulen nicht mehr?


Hallo zusammen,
wir hatten auch Schwimmunterricht,ich glaube 3 oder4 Klasse,ich kann mich nicht mehr genau erinnern,aber es ging 2x pro Monat mit der Straßenbahn früh nach Leipzig ins Stadtbad und da waren dann 2 Stunden schwimmen lernen angesagt.
Als Kind bin ich fast jedes Jahr mit der Familie in den Urlaub auf die Insel Rügen gefahren.Da waren die Häuschen für die " Bademeister" ständig besetzt,das machten meistens Studenten die sich ein paar Mark dazu verdienten, und es waren an jedem der Häuschen Stangen angebracht daran war ein roter Ball angebracht,war der halb hochgezogen sollten Kinder gar nicht mehr ins Wasser und Erwachsene nur bis zur Brust,Ball ganz hochgezogen,gar keiner mehr ins Wasser. Daran haben sich fast alle gehalten,ein paar Besserwisser gibt es ja immer, aber wer auch an der Ostsee ins Wasser geht wenn die Wellen über mannshoch sind,ist in meinen Augen auch Lebensmüde.

04/86-04/87 in Schierke


nach oben springen

#24

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 13:57
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #20
Es gab auch noch die sogenannten Schwimmer ohne Stufe, abgekürzt SoS. In einer beliebigen Schwimmart 100m und irgendwie ins Wasser fallen lassen, also kein Kopfsprung. Andere Sache, der Unterschied Kopf- und Startsprung war wimre das der letztere vom Block erfolgte?

Auch der"Kopfsprung" konnte vom Block erfolgen, nur ar der steiler, so um die 45°, konnte theoretisch bis 90° sein, aber das kam ja kaum vor.
Der Startsprung war sehr flach, entscheidend war das Abstoßen nach vorn, an der Grenze zum Bauchklatscher, ähnlich, wie es heute noch im Schwimmsport zu sehen ist.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#25

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 15:15
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #14
Zitat von utkieker im Beitrag #9
Um einer Strömung von "nur" 1,5 m/sec entgegen zu schwimmen müsste man in der Lage sein 100 m in mindestens 60 sec zurückzulegen um überhaupt ein paar Meter zu gewinnen, viele schaffen diese Geschwindigkeit noch nicht mal mit der Strömung.

Gruß Hartmut!


Als Kind und Jugendlicher bin ich oft im Rhein geschwommen: Damals ging das noch, zwischendurch wäre man als Suizidgefährdeter (ist mehrfach vorgekommen) von der Wasserschutzpolizei aus dem Wasser gezogen worden und heute soll sich die Wasserqualität wieder deutlich verbessert haben.

Die Fließgeschwindigkeit des Rheins liegt zwischen 0,7 und 2,9 m/s. Ich war mal ein recht guter Schwimmer (Langstrecke bis 5.000 m, DLRG-Grund- und Leistungsschein) und kann Deine Aussage nur bestätigen: Wenn ich mit vollster Kraft gegen die Stömung geschwommen bin, habe ich es gerade mal geschafft, nicht abgetrieben zu werden. Allerdings nicht sehr lange, nach ein paar Minuten ließen die Kräfte nach.


Viele wissen es nicht, es ist lebensgefährlich im Rhein zu schwimmen. In den letzten Tagen sind allein hier bei Düsseldorf wieder zwei Menschen ertrunken. Es waren Leute aus Rumänien, offenbar hat sie niemand auf die Gefahr hingewiesen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#26

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 16:37
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Urlauber können auch sehr unvernünftig sein ! Schon damals kam es häufiger vor ,daß bei angezeigtem Sturmball, halbmast oder voll ,trotzdem munter weiter gebadet wurde ! Mich hat dann oft erschüttert ,wie sogar Versehrte sich nicht an das Gebot hielten. Sonst gingen sie ja in der Masse der normalen Urlauber unter ,aber wenn nur wenige am Strand waren ,konnte man sie sehen .
Auch des nachts waren etliche Lebensmüde unterwegs !
Wer hat nicht als Jugenlicher mal n bissl Abenteuer und Spass haben wollen ,aber nicht unbedingt bei schwierigen Wetter oder Ortsverhältnissen !

Wie zwei meiner Vorschreiber schon anführten ,ist der Rhein eine der gefährlichsten Badestellen.! Im Buhnenkessel in der Mitte ist meist keine Strömung und so werden die Leute leichtsinnig ! Aber wenig weiter draussen und am Prallufer der Buhnen ,gehts es richtig zur Sache ,von der Strommitte ganz abgesehen !

Vor wenigen Jahren ,als unser Grosser seinen 18 Geburtstag feierte ,hatten sich 4 Burschen auch verabredet bei Niederkassel am berühmten Rheinkilometer 666 rüber zu schwimmen .
Gottseidank hatte mein jüngster Sohn von der Sache Wind bekommen und in seinem kindlichem Mitteilungsdrang (Schlutup würde sagen :"alte Petze")
die Sache seiner Mutter erzählt.
Was will man nun in pupertierende Teenagerköpfe implizieren ? Also wenn schon ,denn schon ! Mit dem PS-starken Boot eines Freundes ,Rettungswesten und Leinenmaterial gings an besagte Stelle ! Erst durften sie im ruhigem Bereich des Buhnenkessels plantschen und dann wurden die Westen angelegt und immer Zwei durften dann versuchen an der Leine im Strom zu schwimmen. Der Rhein ist an dieser Stelle ziemlich breit ,so daß man auch dem starken Schiffsverkehr nicht zu nahe kommt .
Glaubt mit Freunde ,keiner der Vier wollte auch durch Weste und Leine gesichert länger als 5-6min im Wasser bleiben !
Seitdem treffen sie sich zum Baden und Schwimmen meist an einem flachen Baggersee .


nach oben springen

#27

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 20:13
von PF75 | 3.294 Beiträge

kam heute bei uns auf NDR 1/MV,kurz nachdem ein beim Baden verünglückter (Tot) vom Strand abtransportiert wurde gingen schon wieder Familien mit Kindern ins Wasser obwohl absolutes Badeverbot herrschte (wegen starkem Wind und damit verbundener Strömung ).
Auf Fragen Der Reporten wieso man so ein Risiko eingehe ,kam die Antwort "Die Rettungsschwimmer sind ja verpflichtet uns zu retten und werden dafür sehr gut bezahlt "
Viele Rettungsschwimmer machen das ehrenamtlich und in ihrer Freizeit bzw. Urlaub und müssen für solche IDIOTEN möglicherweiser ihre eigene Gesundheit/Leben riskieren.
Ich habe große Hochachtung vor dem Angagement dieser Leute.


nach oben springen

#28

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 20:14
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #16
Wir sind im Sportunterricht auch ins Freibad und da hieß es mal alle ins Wasser und 20Minuten im Wasser aufhalten ohne sich irgendwo festzuhalten oder abzustützen.
Manche taten sich schon recht schwer das durchzuhalten.

Zu meiner Zeit nannte man das "Freischwimmerprüfung".

"Fahrtenschwimmer" war man mach 45 oder 60 Minuten.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#29

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 20:14
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #27
kam heute bei uns auf NDR 1/MV,kurz nachdem ein beim Baden verünglückter (Tot) vom Strand abtransportiert wurde gingen schon wieder Familien mit Kindern ins Wasser obwohl absolutes Badeverbot herrschte (wegen starkem Wind und damit verbundener Strömung ).
Auf Fragen Der Reporten wieso man so ein Risiko eingehe ,kam die Antwort "Die Rettungsschwimmer sind ja verpflichtet uns zu retten und werden dafür sehr gut bezahlt "
Viele Rettungsschwimmer machen das ehrenamtlich und in ihrer Freizeit bzw. Urlaub und müssen für solche IDIOTEN möglicherweiser ihre eigene Gesundheit/Leben riskieren.
Ich habe große Hochachtung vor dem Angagement dieser Leute.


Da hilft nur eins: Jacke von hintern zumachen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#30

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 20:19
von Harzwanderer | 2.937 Beiträge

Ist ja nicht ganz ungefährlich Menschen zu retten. Selbst bei ruhigem Wasser. Wenn die erstmal Todesangst haben. Habe einst selber mehrere Rettungsschwimmer-Kurse gemacht (Silber) und es hieß immer, am besten eine Armweite Abstand und warten bis die ohnmächtig werden. Sonst ists zu gefährlich. Der Kurs war deshalb fast schon mehr "Selbstverteidigung" als "Retten".
Vielleicht sollte man sonen Strand polizeilich sperren, falls es derartig schlimm ist?

War mal in Kalifornien. Da wurde im kalten Pazifik bei Brechern gebadet, bei denen hätte man bei uns den Weltuntergang ausgerufen. Waren aber alles super Sportskanonen (Surfer), die gegenseitig auf sich aufgepasst haben und auch schwimmen konnten.


zuletzt bearbeitet 22.07.2014 20:27 | nach oben springen

#31

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 22.07.2014 23:42
von Schlutup | 4.108 Beiträge

Serie von Badeunfällen reißt nicht ab
Auch am Dienstag kam es wieder zu Badeunfällen in der Ostsee. In Grömitz, Timmendorfer Strand und in Scharbeutz wurden Badegäste in Not aus dem Wasser gezogen. Für eine Person in Scharbeutz kam jede Hilfe zu spät, sie verstarb vor Ort.

Bei dem Verstorbenen handelte es sich um einen Mann aus Niedersachsen, der einen Tagesausflug nach Scharbeutz unternahm, um "An der Kammer" in der Ostsee zu baden. Gegen 11.15 Uhr sank der Urlauber im Wasser ab und wurde von einem Badegast an Land gezogen. Hier wurden von der DLRG sofort Rettungsmaßnahmen für den Anfang 70-Jährigen eingeleitet. Die Reanimation war erfolglos, der Mann verstarb. Etliche Schaulustige – selbst Eltern mit ihren Kindern – drängten sich um den Verunglückten. Die Helfer mussten herumstehende "Gaffer" sogar wegdrängen, um ordnungsgemäße Rettungsmaßnahmen an der leblosen Person vornehmen zu können.


http://www.hl-live.de/aktuell/textstart.php?id=92844



zuletzt bearbeitet 22.07.2014 23:49 | nach oben springen

#32

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 23.07.2014 08:33
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Schlutup im Beitrag #31
Etliche Schaulustige – selbst Eltern mit ihren Kindern – drängten sich um den Verunglückten. Die Helfer mussten herumstehende "Gaffer" sogar wegdrängen, um ordnungsgemäße Rettungsmaßnahmen an der leblosen Person vornehmen zu können.


In vielen Menschen scheint es eine perfide Lust zu geben, sich am Unglück anderer zu ergötzen.

Eine kleine, heitere Episode: Ich passierte auf einer Bundesstraße eine Unfallstelle auf der Gegenfahrbahn. Vor mir fuhr eine etwas ältere Dame, die während der Vorbeifahrt gebannt auf das Geschehen blickte und langsam weiterfuhr. Allerdings hat sie nicht gemerkt, dass die Straße an dieser Stelle eine leichte Biegung machte und so rauschte sie in den Graben und blieb an einem Baum hängen.

Diese Dummheit hat sie zwar nicht das Leben, gewiss aber eine gehörige Stange Geld gekostet.

Ach ja: Ich habe natürlich gesehen, dass sie so langsam in Richtung Graben fuhr und habe kurz überlegt, ob ich sie durch lautes Hupen "aufwecken" sollte. Ich habe es dann gelassen, nach dem Motto: Strafe muss sein.


Schlutup und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 23.07.2014 08:52
von GKUS64 | 1.612 Beiträge

[quote=Dandelion|

Ach ja: Ich habe natürlich gesehen, dass sie so langsam in Richtung Graben fuhr und habe kurz überlegt, ob ich sie durch lautes Hupen "aufwecken" sollte. Ich habe es dann gelassen, nach dem Motto: Strafe muss sein.
[/quote]


Über diese Haltung bin ich jetzt doch etwas enttäuscht von dir, passt eigentlich nicht zu dir!!

MfG

GKUS64


94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#34

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 23.07.2014 09:00
von Sperrbrecher | 1.662 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #31
Etliche Schaulustige – selbst Eltern mit ihren Kindern – drängten sich um den Verunglückten. Die Helfer mussten herumstehende "Gaffer" sogar wegdrängen, um ordnungsgemäße Rettungsmaßnahmen an der leblosen Person vornehmen zu können.


Die Sanitäter und Feuerwehrleute müssen doch schon froh sein, wenn sie nicht angegriffen werden, wie es insbesonders in muslimisch bereicherten Stadtvierteln anscheinend immer mehr in Mode kommt.

Die Münchner tz beschreibt diese unbegreiflichen Zustände auf ihrer Titelseite: “Bespuckt, beschimpft, geschlagen: Immer häufiger geraten Retter in Not. In Oberhaindling (Kreis Freising) wurde jetzt die Besatzung eines Sankas attackiert, als sie eine 18-jährige nach einem Zusammenbruch behandelte. Ein Randalierer (21) stürmte den Wagen und verpasste einem Sanitäter einen Kinnhaken”. Keineswegs ein Einzelfall: Wie rettungsdienst.de im September berichtete, rüsten Sanitäter mit Schutzwesten und Pfefferspray auf, um sich vor solch blindwütig aggressiven Personen schützen zu können.

http://www.rettungsdienst.de/index.php?s=Angriffe+auf+Helfer


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 23.07.2014 09:05 | nach oben springen

#35

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 23.07.2014 10:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von GKUS64 im Beitrag #33
Über diese Haltung bin ich jetzt doch etwas enttäuscht von dir, passt eigentlich nicht zu dir!!


Stimmt, ist an sich nicht meine Art. Aber wenn ich diese sensationsgeilen Gaffer sehe, die teilweise noch den Verkehr behindern, um blutende Verletzte zu sehen, wird mir der Kragen eng.


nach oben springen

#36

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 23.07.2014 17:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Dann frage ich mich, wo ist da der Unterschied zwischen nur Gaffen oder einen andern Verkehrsteilnehmer 'ins offene Messer' rennen lassen.
Denkt man nicht etwa in beiden Fällen 'Ach wie gut, das es mich nicht getroffen hat.'

Achso Gert, dein Rumäne war ein Bulgare (#25), nur mal so zur 'Glaubwürdigkeit' ...
http://www.bild.de/regional/duesseldorf/...42802.bild.html


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 23.07.2014 17:39 | nach oben springen

#37

RE: "Dummheit" kann das Leben kosten

in Themen vom Tage 24.07.2014 08:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von 94 im Beitrag #36
Dann frage ich mich, wo ist da der Unterschied zwischen nur Gaffen oder einen andern Verkehrsteilnehmer 'ins offene Messer' rennen lassen.

Zweiteilige Antwort:
Ich weiß nicht, wie viele Stunden ich auf der Autobahn in Staus verbracht habe - Staus, die ausschließlich durch die Sensationsgier der Menschen verursacht wurden. Denn sobald die Unfallstelle passiert wurde, lief der Verkehr wieder ohne Probleme. Meine Sympathe für diese Eigenschaft (oder Leidenschaft?) hält sich deshalb in SEHR überschaubaren Grenzen.

Die betreffende Dame hatte nicht nur vergessen, zu lenken - sie hatte auch vergessen, Gas zu geben. Und so zuckelte und ruckelte ich im 2. Gang mit Standgas hinter ihr her. Ihre Geschwindigkeit lag bei ca. 15 - 20 km/h und die Wahrscheinlichkeit einer schwereren oder gar tödlichen Verletzung war gleich Null. Zudem waren die Rettungs- und Einsatzkräfte schon vor Ort - vielleicht 20 m von ihrer Unfallstelle entfernt.


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1276 Gäste und 103 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558599 Beiträge.

Heute waren 103 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen