#181

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 26.07.2014 17:20
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #175
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #174

Vielleicht darf man daran erinnern,- daß der Gaza-Streifen nicht zu Israel gehört ,- sondern von den Israelis widerrechtlich besetztes Land ist ,- und demzufolge die Hamas ein Recht auf Notwehr gegen die Besatzer hat ?


Anscheinend ist die geschichtliche Entwicklung der letzten Jahre an Dir völlig vorbei gegangen.
Denn der letzte Israeli hat bereits 2005 den Gazastreifen verlassen und das Land wurde an seine Bewohner zurückgegeben (Land für Frieden).
Es gibt also gar keine Besatzer in Gaza mehr (allerdings nun auch keine Touristen mehr).

Hier ein aufschlussreicher Artikel über die Taktik der Hamas:
http://www.cicero.de/weltbuehne/trugbild...der-hamas/57966


@Sperrbrecher:

Deine Blauäugigkeit ist bewundernswert !

Der Gaza-Streifen wurde israelisch besetzt, an schliessend ordentlich befriedet, nach der Besatzungszeit wurde der Gaza.-Streifen isoliert,abgesperrt und eingemauert ,- und bei Bedarf wird jederzeit von der IDFreingeschossen und weggedrohnt, was stören könnte !

Nennst Du das ein freies Gebiet ??

Da war ja selbst die DDR ein Hort der Freiheit gegen Gaza.....

Und die Palis dürfen nun von Israels Gnaden abhängig sein bis hin zur Zuteilung von Wasser !

Wäre ich ein Pali ,- ich würde Tag und Nacht Raketen bauen gegen die zionistischen Völkerrechtsverbrecher !

Und schau Dir bei Gelegenheit mal das von der UNO den Israelis zugesprochene Staatsgebiet an , und vergleiche mal die heutigen realen Grenzen dazu,-
aber bitte nur - wenn es Deine geheiligte Ruhe nicht stört...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
suentaler, Heckenhaus und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.07.2014 17:21 | nach oben springen

#182

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 26.07.2014 20:12
von Sperrbrecher | 1.663 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #180
Schreiben andere Länder ihren Nachbarn auch vor, was über die Grenzen gebracht werden darf ?
Ist schon etwas anmaßend.
Gut, das Jeder eine eigene Meinung zu dieser Thematik haben darf.
.

....und warum nutzen sie dann nicht den Grenzübergang Rafah ?

Der allerdings inzwischen von den Ägyptern auch schon wieder geschlossen wurde - und das sicher nicht völlig ohne Grund.

Natürlich kann jeder seiner Meinung haben. Ich habe mir meine Meinung aber durch persönliche Anschauung und durch eigenes Erleben gebildet und nicht nur durch das, was die Medien erzählen.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#183

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 26.07.2014 20:27
von Sperrbrecher | 1.663 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #180
Schreiben andere Länder ihren Nachbarn auch vor,
was über die Grenzen gebracht werden darf ? Ist schon etwas anmaßend..

Ja, so etwas soll vorkommen.

Wie z.B. die Sperrung der Straße von Tiran im Roten Meer von den Ägyptern für israelische Schiffe,
um ihnen den Zugang zum Indischen Ozean unmöglich zu machen.

Was dann ein Anlass zum 6-Tage Krieg war.
Unmittelbarer Auslöser des Krieges waren die ägyptische Sperrung der Straße von Tiran für die israelische Schifffahrt, der von Nasser erzwungene Abzug der UNEF-Truppen vom Sinai und ein ägyptischer Aufmarsch von 1000 Panzern und fast 100.000 Soldaten an den Grenzen Israels.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 26.07.2014 20:28 | nach oben springen

#184

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 08:08
von Heckenhaus | 5.158 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #182


Natürlich kann jeder seiner Meinung haben. Ich habe mir meine Meinung aber durch persönliche Anschauung und durch eigenes Erleben gebildet und nicht nur durch das, was die Medien erzählen.


Gut, das Denken abseits der Medien (staatl. gefütterte Medien) möglich ist , und nicht jeder erst persönlich dort sein mußte, um sich eine realistische Meinung bilden zu können.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#185

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 11:25
von Barbara (gelöscht)
avatar

[...]Sartre beschreibt den Antisemiten als einen, der Angst hat: vor seinem Gewissen, seiner Freiheit, seinen Instinkten, der Verantwortung, der Einsamkeit, der Veränderung, der Gesellschaft und der Welt. Sein Hass richtet sich folglich gegen unsere Grundwerte. Antisemitismus entspricht einer fundamentalen Verzagtheit an der Moderne, die sich Herrscher potentiell instabiler Länder gut zu eigen machen können.[...]

Das geht fast überall. Wie wäre, gäbe es Israel nicht, die Bilanz der Hamas in Gaza? Was haben die gewählten Politiker getan, um die Zukunft ihrer Kinder zu sichern und das Leben der Menschen zu verbessern? Wie lebt es sich für die Mehrheit der Leute in Iran, wie in Saudi-Arabien? Was hat der politische Islam in diesen von der Natur und den Talenten der Jugend ihrer Bevölkerung so reich beschenkten Länder eigentlich erreicht in all den Jahren? Den Mächtigen dort bleibt nicht viel, außer den Verstand ihrer Bürgerinnen und Bürger durch den Appell an heftige Emotionen wie Rachebedürfnis, Neid und Hass zu vernebeln.

All das erzeugt man mit dem Antisemitismus. Nach den Jahrzehnten des Terrorismus, der Bomben in Bussen, der Sprengstoffgürtel, der Raketen und Entführungen verhält sich die israelische Regierung paranoid, rücksichtslos und brutal – eben genau wie ein terrorisiertes und traumatisiertes Subjekt. Davon fühlen sich die professionellen und interessegeleiteten Antisemiten wieder bestätigt, allerdings fühlen sie sich immer bestätigt, solange es Israel gibt. Das Fazit von Sartre bleibt rundum gültig, wenn er feststellt, dass der Antisemitismus nicht das Problem der Juden ist, sondern unser Problem. Und dass kein Europäer sicher ist, solange ein Jude irgendwo auf der Welt um sein Leben fürchten muss.[..}

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/an...k-13064744.html


nach oben springen

#186

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 11:53
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich bin immer wieder erschüttert, wenn ich Bilder aus dem Gaza-Streifen sehe: Ganze Straßenzüge in Schutt und Asche, die Straße gerade mal so weit von Trümmern geräumt, dass ein Fahrzeug hindurch passt. Bilder, die einem schrecklich bekannt vorkommen: Anders sah es in deutschen Städten vor knapp 70 Jahren auch nicht aus.

Und in den Medien wird immer über die "Toten auf beiden Seiten" berichtet. Stimmt, durch die Offensive sind knapp 40 israelische Soldaten auf palestinensichem Gebiet getötet worden. Ein Schicksal, mit dem jeder Angreifer rechnen muss. Dem stehen aber weit über 1.000 Palestinenser gegenüber, überwiegend wohl keine Soldaten oder Kämpfer der Hamas, sondern Zivilisten. Männer, Frauen und Kinder. Deren Schuld darin bestand, zur falschen Zeit am falschen Ort zu sein.

Auf jeden gefallenen israelischen Soldaten kommen rund 25 getötete palestinensische Zivilisten. So was nennt man dann wohl einen asymetrischen Krieg.

Bevor ich hier in die falsche Ecke gedrängt werde: Ich finde das Verhalten der Hamas, die einseitig von Israel ausgesprochene Verlängerung der Waffenruhe zu ignorieren und weiter Raketen auf Israel abzufeuern, alles andere als gut und richtig. Mein Mitgefühl gilt ausschließlich den unschuldigen Opfern dieses Krieges.


Ostlandritter und Heckenhaus haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#187

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 12:23
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Westharzer im Beitrag #1
[...]>>>"Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein" - immer wieder skandierten Araber diese Parole auf einer Demo in Berlin. Das American Jewish Committee stellte jetzt Strafanzeige.<<<
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...o/10224356.html

Die in dem auf der Seite verlinkten Video zu sehenden sind ja großteils im besten Wehrdienstalter.
Hilfreicher für die Bevölkerung des Gaza-Streifens wäre es, wenn sie statt in sicheren deutschen Städten etwas von "feigen Schweinen" zu brüllen, sich vor Ort im Gaza-Streifen als mutig und nützlich erweisen würden.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 27.07.2014 12:26 | nach oben springen

#188

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 13:29
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #172
Zitat von suentaler im Beitrag #155
In vielen Ländern Mittel- und Südamerikas kam es in der letzten Woche ebenfalls zu Protesten gegen die Bombardierung Gazas durch Israel.
Intellektuelle aus der ganzen Welt fordern von Israel die Bombardierung sofort zu stoppen. darunter auch die Friedensnobelpreisträger Adolfo Pérez Esquivel aus Argentinien und Rigoberta Menchú aus Guatemala.

Auch ja, und den Beschuss der israelischen Zivilbevölkerung finden sie in Ordnung.

Vielleicht darf man mal daran erinnern, dass mit der Bombardierung Gaza's erst begonnen wurde nachdem unzählige Raketen von Gaza aus auf Israel abgefeuert worden sind.

Wenn die Hamas ihre Raketen bevorzugt von Kranken- und Wohnhäusern, Schulen und Kindergärten aus abfeuert, dann sollte man sich nicht wundern, wenn diese Raketenstellungen auch bombardiert werden.

Von Dresden aus wurden meiner Erinnerung nach, keine Raketen abgefeuert, trotzdem haben die Alliierten in erster Linie ganze Wohngebiete und die Krankenhäuser in Schutt und Asche gelegt, ohne die Bevölkerung vorher zu warnen. Militär oder Militäreinrichtungen waren von diesen Bombardement relativ gering betroffen und die eisenbahntechnischen Einrichtungen für den Frontnachschub bekanntermaßen ebenfalls nicht.


Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung sind immer ein Kriegsverbrechen, ganz gleich, wer diese durchführt. Eine angemessene Verteidigung gegen Angriffe der Hamas wäre der Einsatz israelischer Kommando-Unternehmen, die ausschließlich die Täter festnehmen oder vernichten. Sprengungen von Wohnhäusern, um die Familie zu bestrafen, erinnert an die Sippenhaftgesetze der Nazizeit und verstößt gegen das Kriegsvölkerrecht.
Ein Beispiel für eine Antiterroroperation mit Augenmaß ist die Befreiung der Landshut (und der Geiseln). Drei Täter tot, einer festgenommen, keine Unbeteiligten geschädigt.
Beim Angriff auf Dresden ist die Vermutung nicht widerlegt, daß damit zuerst das Vorwärtskommen der roten Armee behindert werden sollte (erste Schlacht des kalten Krieges um die Aufteilung Deutschlands).



nach oben springen

#189

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 13:35
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #181
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #175
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #174

Vielleicht darf man daran erinnern,- daß der Gaza-Streifen nicht zu Israel gehört ,- sondern von den Israelis widerrechtlich besetztes Land ist ,- und demzufolge die Hamas ein Recht auf Notwehr gegen die Besatzer hat ?


Anscheinend ist die geschichtliche Entwicklung der letzten Jahre an Dir völlig vorbei gegangen.
Denn der letzte Israeli hat bereits 2005 den Gazastreifen verlassen und das Land wurde an seine Bewohner zurückgegeben (Land für Frieden).
Es gibt also gar keine Besatzer in Gaza mehr (allerdings nun auch keine Touristen mehr).

Hier ein aufschlussreicher Artikel über die Taktik der Hamas:
http://www.cicero.de/weltbuehne/trugbild...der-hamas/57966


@Sperrbrecher:

Deine Blauäugigkeit ist bewundernswert !

Der Gaza-Streifen wurde israelisch besetzt, an schliessend ordentlich befriedet, nach der Besatzungszeit wurde der Gaza.-Streifen isoliert,abgesperrt und eingemauert ,- und bei Bedarf wird jederzeit von der IDFreingeschossen und weggedrohnt, was stören könnte !

Nennst Du das ein freies Gebiet ??

Da war ja selbst die DDR ein Hort der Freiheit gegen Gaza.....

Und die Palis dürfen nun von Israels Gnaden abhängig sein bis hin zur Zuteilung von Wasser !

Wäre ich ein Pali ,- ich würde Tag und Nacht Raketen bauen gegen die zionistischen Völkerrechtsverbrecher !

Und schau Dir bei Gelegenheit mal das von der UNO den Israelis zugesprochene Staatsgebiet an , und vergleiche mal die heutigen realen Grenzen dazu,-
aber bitte nur - wenn es Deine geheiligte Ruhe nicht stört...




Hätte die DDR bei Grenz-Zwischenfällen so wie Israel reagiert, hätte jedes Jahr mehrfach der dritte Weltkrieg ausbrechen können. Oder wie hätte die nato z.B. reagiert, wenn die DDR im sommer 1989 auf den Beschuß eines grenznahen Ortes mit einem Kleinkaliber-Gewehr das Feuer mit Katjuschas hätte erwidert? Oder was wäre passiert, wenn in den 60er Jahren die Grenztunnel auf den letzten 5 Metern vor der Grenze mit Sprenstoff gefüllt und anschließend von der DDR-Seite mit Beton verdämmt worden wären? Die Ladung hätte dann nach Westen gewirkt.



zuletzt bearbeitet 27.07.2014 13:39 | nach oben springen

#190

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 13:38
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #187
Zitat von Westharzer im Beitrag #1
[...]>>>"Jude, Jude, feiges Schwein, komm heraus und kämpf allein" - immer wieder skandierten Araber diese Parole auf einer Demo in Berlin. Das American Jewish Committee stellte jetzt Strafanzeige.<<<
http://www.tagesspiegel.de/berlin/polize...o/10224356.html

Die in dem auf der Seite verlinkten Video zu sehenden sind ja großteils im besten Wehrdienstalter.
Hilfreicher für die Bevölkerung des Gaza-Streifens wäre es, wenn sie statt in sicheren deutschen Städten etwas von "feigen Schweinen" zu brüllen, sich vor Ort im Gaza-Streifen als mutig und nützlich erweisen würden.

Ari



Wenn diese Demonstranten die Gelegenheit hätten, mit Waffen nach Gaza zu gehen, würden es sicher die meisten tuen.
Es ist also besser, die Leute hier schreien und Fahnen schwenken zu lassen, als es der Hamas zu ermöglichen, Unterstützung durch "Internationale Brigaden" des Islam's zu bekommen.



zuletzt bearbeitet 27.07.2014 13:38 | nach oben springen

#191

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 15:44
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Das antisemitische Kollektiv


Wer sich also über "jüdische Spekulanten" aufregt, am Treiben nicht jüdischer Spekulanten aber keinen Anstoß nimmt, ist einer. Ebenso jemand, der dem Blutvergießen in Syrien emotional unbeteiligt zuschaut und aus seiner Lethargie erst dann erwacht, wenn er in der "Tagesschau" den Satz hört: "Israel greift Ziele im Gazastreifen an."

Und wer, ohne über sich selbst zu erschrecken, fordert, es müsse "in einem freien Land möglich sein, straflos das Existenzrecht Israels infrage zu stellen", wie neulich in der "taz" zu lesen war, der ist kein harmloser Retro-Antisemit mehr; er bereitet verbal die nächste Endlösung der Judenfrage vor, diesmal im Nahen Osten. Auch der Antisemit braucht eine Perspektive.

Die Gemeinschaft der Antisemiten stellt das antisemitische Kollektiv dar. Es tritt in wechselnden Zusammensetzungen auf. Derzeit sind es vor allem "deutsche Türken" und "deutsche Araber", an deren bizarren Umzügen auch einige Bio-Deutsche teilnehmen, die ihre eigene rechte beziehungsweise linke Agenda gerne mit einem weltpolitischen Ansatz verbinden.

Den hat ein Mitarbeiter des "Freitag" vor Kurzem mit diesen Worten umschrieben: "Das Problem, welches mit der Gründung Israels einherging, ist nicht nur ein Problem der Palästinenser. Nein, es ist ein weltweites Problem ... Erst wenn das zionistische Gebilde der Vergangenheit angehört, wird der Weltfrieden zur Gegenwart und die Hoffnung die Zukunft."


Wer noch mehr von Hendryk Broder lesen möchte...

----------> Quelle: http://www.welt.de/debatte/henryk-m-brod...-zu-moegen.html


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

nach oben springen

#192

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 15:59
von damals wars | 12.216 Beiträge

Broder füllt Presse, Rundfunk und Fernsehen,sieht überall und in jedem Antisemitismus.
Einmal die Woche reicht völlig. Der ist mir zu einseitig.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
suentaler und Ostlandritter haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#193

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 19:31
von suentaler | 1.923 Beiträge

Hier kann man sich einmal ansehen, wie die "Vorwarnung" der Israelis aussieht.
Erst fällt ein kleineres Projektil als Vorwarnung aufs Dach. Dann hat man Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, bevor das Haus weg ist.
Unglaublich !!!

http://www.liveleak.com/view?i=6e4_1406338980

Während dies geschieht, lenkt man in Deutschland mit einer Scheindebatte über Antisemitismus ab. Wenn die 1% nicht bereit sind Israel zu sanktionieren, sollten es die 99% tun.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#194

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 19:50
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #193
Hier kann man sich einmal ansehen, wie die "Vorwarnung" der Israelis aussieht.
Erst fällt ein kleineres Projektil als Vorwarnung aufs Dach. Dann hat man Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, bevor das Haus weg ist.
Unglaublich !!!
[...].

Die Überschrift im Link:
"At 25 Seconds, Incredible Video Actually Captures Israeli Bomb in the Air Before It Hits Its Target"

Man müßte das Video mal unbearbeitet sehen um die reale Vorwarnzeit zu ermitteln.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#195

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 19:57
von suentaler | 1.923 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #194
Zitat von suentaler im Beitrag #193
Hier kann man sich einmal ansehen, wie die "Vorwarnung" der Israelis aussieht.
Erst fällt ein kleineres Projektil als Vorwarnung aufs Dach. Dann hat man Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, bevor das Haus weg ist.
Unglaublich !!!
[...].

Die Überschrift im Link:
"At 25 Seconds, Incredible Video Actually Captures Israeli Bomb in the Air Before It Hits Its Target"

Man müßte das Video mal unbearbeitet sehen um die reale Vorwarnzeit zu ermitteln.

Ari


Ich denke es spielt überhaupt keine Rolle ob da nun 16 sek., 25 sek oder 5 min dazwischen liegen.
In jedem Fall ist das Haus weg und somit auch die Lebensgrundlage der Bewohner...un d in den meisten Fällen die Bewohner gleich mit.


[rot]Vielen Dank für die Sperrung.
Noch nicht einmal einen Grund konntet ihr angeben.
Andersdenkende mundtot machen - wie erbärmlich - selbst für euch ![/rot]
.
MfG Suentaler
.
[gruen]Leider kann ich nicht auf die mich erreichenden PN's antworten.
Man kann mich aber direkt unter suentaler@emailn.de anschreiben.[/gruen]
nach oben springen

#196

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 20:05
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von suentaler im Beitrag #193

Während dies geschieht, lenkt man in Deutschland mit einer Scheindebatte über Antisemitismus ab.


Nicht nur das. Das meinungsführende Medium nimmt den "Schwung" auf und beginnt eine Religionsdebatte, die schon an Hetze grenzt.



http://www.taz.de/!143140/ Primärquellen kann sich jeder selbst raussuchen.

LG von der Moskwitschka


suentaler hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 27.07.2014 20:05 | nach oben springen

#197

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 20:08
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Mir ging es darum, daß der Artikel und das dazugehörige Video nicht zusammenpassen und bewusst oder unbewusst verfälscht wurden.
Wer mag da noch zu beurteilen, ob da nicht noch mehr verfälscht wurde?

Die Wahrheit bleibt auch wieder bei diesem Konflikt zuerst auf der Strecke.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#198

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 20:43
von DoreHolm | 7.710 Beiträge

Noch mal zu #181. Egal wie man es nimmt, auf wessen Seite man mehr oderweniger steht und wie man die (Un)taten beider Seiten heute sieht: Die Besetzung fremder, nicht nur palästinensicher Gebiete durch Israel hat keinerlei völkerrechtliche Legitimation. Ergo handelt es sich um eine Okkupation durch Israel, was für nachvollziehbare oder nicht nachvollziehbare ( sog. "Präventivmaßnahmen") Gründe man auch anführen möge. Das gibt m.E. den Regierungen bzw. Vertretungen der Bevölkerung der besetzten Gebiete alles Recht, die Okkupanten zu vertreiben, auch mit militärischen Mitteln. Das erst mal zum Grundsatz. Das sich hier die Falken beider Seiten über die Jahrzehnte und ihre kompromisslose Strategie des Alles oder Nichts durchgesetzt haben, hat m.E. auch mit den halbherzigen Ausgleichsbemühungen insbes. der USA u.a. westeuropäischer Staaten zu tun. Ich schrieb es weiter vorn schon mal so ähnlich: Weiß denn die jetzige Generation im besten Alter eigentlich noch, warum sie sich eigentlich bekämpfen ? Ich vermute, bei den meisten, insb. dem radikalen Teil der Palästinenser ist das schon zum Prinzip geworden.



Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#199

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 20:58
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #198
Noch mal zu #181. Egal wie man es nimmt, auf wessen Seite man mehr oderweniger steht und wie man die (Un)taten beider Seiten heute sieht: Die Besetzung fremder, nicht nur palästinensicher Gebiete durch Israel hat keinerlei völkerrechtliche Legitimation. Ergo handelt es sich um eine Okkupation durch Israel, was für nachvollziehbare oder nicht nachvollziehbare ( sog. "Präventivmaßnahmen") Gründe man auch anführen möge. Das gibt m.E. den Regierungen bzw. Vertretungen der Bevölkerung der besetzten Gebiete alles Recht, die Okkupanten zu vertreiben, auch mit militärischen Mitteln. Das erst mal zum Grundsatz. Das sich hier die Falken beider Seiten über die Jahrzehnte und ihre kompromisslose Strategie des Alles oder Nichts durchgesetzt haben, hat m.E. auch mit den halbherzigen Ausgleichsbemühungen insbes. der USA u.a. westeuropäischer Staaten zu tun. Ich schrieb es weiter vorn schon mal so ähnlich: Weiß denn die jetzige Generation im besten Alter eigentlich noch, warum sie sich eigentlich bekämpfen ? Ich vermute, bei den meisten, insb. dem radikalen Teil der Palästinenser ist das schon zum Prinzip geworden.


Das rotmarkierte trifft vermutlich genau so auf die israelische Jugend zu !
Beide Seiten sind ideologisch verhärtet ,dieser Konflikt kann nur durch die UNO gelöst werden - schließlich hat die UNO den Staat Israel ja auch ins Leben gerufen,- leider ignoriert Israel alle UN-Sanktionen gegen sich und verweist auf die Shoa usw.....
Ich hoffe ,- die Welt wird langsam die Nase voll haben von dem Völkermord in diesem Gebiet !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#200

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 27.07.2014 21:02
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von suentaler im Beitrag #193
Hier kann man sich einmal ansehen, wie die "Vorwarnung" der Israelis aussieht.
Erst fällt ein kleineres Projektil als Vorwarnung aufs Dach. Dann hat man Zeit, sich in Sicherheit zu bringen, bevor das Haus weg ist.
Unglaublich !!!

http://www.liveleak.com/view?i=6e4_1406338980

Während dies geschieht, lenkt man in Deutschland mit einer Scheindebatte über Antisemitismus ab. Wenn die 1% nicht bereit sind Israel zu sanktionieren, sollten es die 99% tun.


Frau Merkel hat sich beeilt,- festzustellen,- daß Deutschlands Treue zu Israel ein Staatsprinzip bleibt !

Ich habe Frau Merkel soeben abgewählt.....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
suentaler und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 777 Gäste und 60 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558765 Beiträge.

Heute waren 60 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen