#21

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 17:17
von turtle | 6.961 Beiträge

Heikles Thema in Deutschland all zu leicht wird man als Antisemit abgestempelt. Ich habe schon oft die israelische Politik stark kritisiert. Das bedeutet lange nicht ein Judenhasser zu sein. Ein Volk das soviel Leid erfahren musste hat daraus gelernt und zahlt mit gleicher Münze zurück. Das macht sie für mich nicht besser. Die Siedlungspolitik, teilweise Menschenverachtend gegenüber Palästinensern und Arabern. , Vergeltungsschläge ohne Rücksicht .Natürlich hat jeder Staat das legitime Recht sich zu vereidigen, doch bei der Anwendung der Mittel wird bei Israel ein Auge zugedrückt. Man stelle sich den Aufschrei vor der Irak würde gleiches tun. Reaktion und Gegenreaktion stehen schon lange in Nahost nicht mehr im Einklang. Ohne Massenweise finanzielle und militärische Unterstützung wäre Israel längst pleite. Und ich behaupte mal dreist unsere und die amerikanische Waffenindustrie verdienen nicht schlecht an diesen Konflikten .Das Israel Atomwaffen hat ist ein offenes Geheimnis. Welch ein Gegensatz zu den erfundenen Atomwaffen von Saddam Hussein. Das genügte zum Einmarschieren. Da wurden uns die Schurkenstaaten bekannt gemacht. Nein nicht Israel die haben das Recht auf Selbstverteidigung. Zählen Besetzungen und Einverleiben fremden Territoriums auch dazu? Wenn der israelische Geheindienst auf fremdem Territorium agiert wird es ohne Murren hingenommen. Mich kotzt es an immer die Heucheleien beim Treffen westlicher Politiker mit den Führern der Palästinenser. Es ist wenig Wert. Vorrang hat Israel. Und so wird die Palästinenserin genauso wie die Jüdin weiter um getötete Söhne weinen. Es war auch voraussehbar das mit der Gründung des Staates Israel 1948 die Probleme und Spannungen zwischen Palästinensern und Araber weiter bestehen werden. Der Hass wird weiter von beiden Seiten geschürt. Bleibt es ein Traum mit dem friedlichen Nebeneinander Leben? Es sind noch zu wenige in dieser Konfliktregion die sagen jetzt ist genug. Und es sind zu wenig mit erhobenem Zeigefinger in Richtung Israel. Was zu biblischen Zeiten angefangen hat ist leider immer noch so.


seaman, damals wars, PF75, DoreHolm und Unner Gräzer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#22

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 18:17
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #21
Ein Volk das soviel Leid erfahren musste hat daraus gelernt und zahlt mit gleicher Münze zurück.

Wo siehst Du denn da die "gleiche Münze" ?

Wenn die Araber keine Raketen auf Israel abfeuern würden, hätte Israel auch keine Veranlassung Gaza zu bombardieren.

Frieden im Nahen Osten wird es erst dann geben,
wenn die Araber ihre Kinder mehr lieben, als sie die Juden hassen.

Wenn die Araber die Waffen niederlegen, wird es Frieden geben,
wenn die Israelis die Waffen niederlegen, wird es kein Israel mehr geben.

Rest-Deutschland hat nach dem Krieg etwa 15 Millionen Flüchtlinge aus Ost-Europa, den verlorengegangenen Ostgebieten
und der DDR relativ problemlos integriert. Die arabischen Länder in Afrika und Asien, reiche Ölstaaten, waren nicht in der Lage
(oder nicht gewillt) 400.000 Flüchtlinge ausPalästina zu integrieren. Die Gesamtbevölkerung in den mohammedanischen Ländern
beträgt etwa 1,5 Milliarden Menschen. Hätten da wirklich die paar Flüchtlinge aus Israel, mit gleicher Sprache, Religion und Kultur,
so eine entscheidende Rolle gespielt ?

Israel warnt in den entsprechenden Gebieten die Bevölkerung durch Telefon und mit Flugblätter vor den Luftangriffen.
Es ist mir nicht erinnerlich, dass wir von den Briten vor dem Angriff auf Dresden gewarnt wurden.
Flugblätter gab es zwar reichlich, aber da stand nichts von bevorstehenden Bombardement auf die Zivilbevölkerung.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 21.07.2014 18:26 | nach oben springen

#23

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 18:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe noch nie gelesen oder gehört, dass die Juden jemand anderem ihren Glauben aufzwingen wollten. Sie wollen eigentlich nur Ihren Glauben unbehelligt ausüben. Rund um Israel gibt es genug Andersdenkende, welche das Werk der NS -Henker vollenden wollen. Wer sich hinter seinen Frauen und Kindern versteckt und von dort Raketen auf seinen Nachbarn abschießt, braucht sich nicht über Gegenreaktionen aufzuregen.


nach oben springen

#24

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 18:49
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #6
Fakt ist, das Land gehört Israel nicht, es wurde ihnen zu gewiesen und den Anderen weg genommen!

Wem wurde es denn weggenommen ?
Den Türken, denn diese Landstrich gehörte bis zum Ende des 1.Weltkrieges zum Osmanischen Reich und die 400.000 Araber die dort gelebt haben, hätten gut und gerne von den Nachbarstaaten mit gleicher Religion, Kultur und Sprache integriert werden können.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#25

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 19:03
von Barbara (gelöscht)
avatar

Britisches Protektorat nach dem II WK.


Aber ganz davon abgesehen, es geht doch in diesem Thread darum, dass es nicht in Ordnung ist, wenn auf unseren Straßen antisemitische Parolen und Plakate zu sehen und zu hören sind und jüdische Mitbürger sich bedroht fühlen müssen! Da gibt es überhaupt nichts zu diskutieren!
.


nach oben springen

#26

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 19:12
von Heckenhaus | 5.142 Beiträge

Zitat von Barbara im Beitrag #25
Britisches Protektorat nach dem II WK.


Aber ganz davon abgesehen, es geht doch in diesem Thread darum, dass es nicht in Ordnung ist, wenn auf unseren Straßen antisemitische Parolen und Plakate zu sehen und zu hören sind und jüdische Mitbürger sich bedroht fühlen müssen! Da gibt es überhaupt nichts zu diskutieren!
.


Vor dem Hintergrund von mehreren hundert Toten im Gazastreifen ist das nur zu verständlich.
Es sind Juden, die dort morden !
Vergiß nicht, wie es angefangen hat. Auf drei Ermordete folgte eine Ermordung durch Juden und dann ein bis heute anhaltender gnadenloser Beschuß.
Wegen ein paar Raketen der Hamas, die fast alle abgefangen wurden.
Wo bleibt die Verhältnismäßigkeit ?
Wie stehst du denn zur israelischen Siedlungspolitik in besetzten arabischen Gebieten ? Soll das ohne Gegenwehr hingenommen werden ?
Geht der Kampf der Palästinenser gegen Israel nicht auch deshalb bis heute nicht zu Ende ?
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
nach oben springen

#27

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 19:36
von Westharzer (gelöscht)
avatar

Auszug aus wikipedia:

Judenvertreibungen aus arabischen und islamischen Ländern

>>>Vom Anfang des Krieges 1948 zwischen Israel und den arabischen Staaten bis zu den frühen 1970er Jahren wurden 800.000 bis zu einer Million Juden aus ihren Heimatgebieten in den arabischen Staaten vertrieben oder mussten flüchten; allein 260.000 von ihnen erreichten Israel zwischen 1948 und 1951 und machten 56 % der gesamten Einwanderung des neu gegründeten Staates Israel aus.[3] 600.000 Juden aus arabischen und muslimischen Ländern konnten Israel noch bis 1972 erreichen.

Zum Zeitpunkt des Jom-Kippur-Krieges von 1973 waren fast alle jüdischen Gemeinden in der gesamten Arabischen Welt, sowie in Pakistan und Afghanistan, praktisch nicht mehr existent. <<<
http://de.wikipedia.org/wiki/Judenvertre...en_L%C3%A4ndern


Sperrbrecher und grenzgänger81 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 19:48
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #24
Zitat von steffen52 im Beitrag #6
Fakt ist, das Land gehört Israel nicht, es wurde ihnen zu gewiesen und den Anderen weg genommen!

Wem wurde es denn weggenommen ?
Den Türken, denn diese Landstrich gehörte bis zum Ende des 1.Weltkrieges zum Osmanischen Reich und die 400.000 Araber die dort gelebt haben, hätten gut und gerne von den Nachbarstaaten mit gleicher Religion, Kultur und Sprache integriert werden können.



Eine solche "Umsiedlungspolitik" hätte ich sehr fragwürdig gefunden und sie war auch sicher nicht praktikabel. Die dort ansässigen Familien lebten dort ja seit Jahrhunderten, auf ihrem eigenen Grund und Boden.
Das Territorium ist seitens der Engländer verkauft worden - unter tätiger Mithilfe der ansässigen arabischen Stammesführer, das war ein großer Deal. Das Land ist nicht von Israelis unrechtmäßig weggenommen worden.
Ganz zu Anfang gab es auch noch Bemühungen, eine integrative Lösung für beide Gruppen zu finden, die aber sehr schnell unter dem Druck der politischen Ereignisse zunichte gemacht wurden.
Das ganze ist unter der Gesamtsituation im damaligen Nahen Osten zu sehen, deren Grundlage bereits dadurch erheblich vergiftet war, indem die Briten die arabischen Stämme unter falschen Versprechen (einen unabhängigen eigenen Staat, wenn sie mit ihnen gegen das Osmanische Reich kämpfen würde) instrumentalisiert haben.

Also:
von den Briten instrumentalisierte Araber
von Arbabern instrumentalisierte Palästinenser
der antsemitische Druck, der bereits europaweit herrschte und während des sog. 3. Reiches seinen Höhepunkt erreichte
Europäische Staaten, die aus allem und jederzeit erbarmunslos ihren politischen und materiellen Vorteil zogen

Es hat in dem Konflikt immer wieder Augenblicke gegeben, wo eine gute Lösung ganz nah war:
- die Amtszeit Itzak Rabin's, der ermordet wurde - eine Tragödie
- Arafat seinerzeit hätte ohne Not politisch (nicht spirituell) auf Ost-Jerusalem verzichten können
- die unterschiedlichen Friedensinitiativen (auch) der USA

Es gibt sowohlbei Israelis als auch bei Palästinensern kluge und besonnen Leute, die für eine friedliche Konfliktlösung arbeiten, seit Jahrzehnten. Sie schreien nicht, darum hören wir sie nicht. - Darauf liegt meine ganze Hoffnung.


Wer sind wir denn eigentlich, das wir sagen können, "Auge um Auge, Zahn um Zahn"...
Unsere Aufgabe ist, dagegen zu protestieren, wenn in unserem Land Menschen angegriffen werden, aus rassistischen oder religiösen Gründen.
Damit tragen wir mehr zum Frieden bei, als durch die Analyse von Waffengängen - auch zum Friden im Nahen OSten.
.


nach oben springen

#29

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 19:50
von Westharzer (gelöscht)
avatar

Dagegen wohnen 1.2 Millionen Araber in Israel, die sogar dort ihr Wahlrecht ausüben können.
Ich bin doch sehrt überrascht über das einseitige Israelbashing hier, der Thread ging eigentlich darum, dass in Deutschland wieder Menschen jüdischen Glaubens gejagt werden.
In Berlin ruft sogar ein Iman zur "Zerstörzung zionistischer Juden" auf. Wie weit soll da noch gehen?


>>>Berliner Imam betet für die Zerstörung des jüdischen Volkes - Staatsschutz ermittelt. "Oh Allah, zerstöre die zionistischen Juden. Zähle sie und töte sie alle". Es ist eine brutale Hass-Predigt, die seit Samstag auf Youtube kursiert. In einem anderthalbminütigen Video ist ein Imam zu sehen, der die Juden als "Schlächter des Propheten" bezeichnet, die "Kinder ermorden" und "Frauen zu Witwen machen". Gegen Ende des Videos betet er, dass Allah alle Juden vernichten möge.<<<

http://www.huffingtonpost.de/2014/07/21/..._n_5604914.html


Sperrbrecher hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 19:54
von damals wars | 12.175 Beiträge

Seid Generationen lernen junge Israelis, das ein Palästinenserleben nichts wert ist.
Sie dürfen morden,foltern und plündern, soviel sie wollen.
Da entwickelt sich mit Sicherheit kein Unrechtsbewußtsein.
Und da die sonst so hoch moralische Europäer und US- Amerikaner dem Treiben ohne mit der Wimper zu zucken zusehen.
Und wie Deutschland Israel sogar noch mit Waffenlieferungen unterstützen.
Kann niemand erwarten, das die Araber das Morden protestlos akzeptieren,
auch nicht, wenn die Unterstützer der (unzerstörbaren) Atommacht Israel die Antisemitismuskeule schwingen!

Und in der Westbank wird bis heute den dort ansässigen Palästinenser Land für Siedlungen geraubt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 21.07.2014 19:55 | nach oben springen

#31

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 20:05
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #26
Auf drei Ermordete folgte eine Ermordung durch Juden und dann ein bis heute anhaltender gnadenloser Beschuß.


Du scheinst Dich gut auszukennen und über Insiderinformationen zu verfügen, warst du an den Ermittlungen maßgeblich beteiligt ?

Warst Du überhaupt schon mal in Israel oder in Gaza und hast dort die Raketen erlebt, die pausenlos in den israelischen Ortschaften einschlagen ?

Jedes Land hat das Recht seine Bevölkerung vor feindlichen Angriffen zu schützen.

Wenn die Araber keine Raketen nach Israel schießen, hat Israel auch keine Veranlassung Gaza zu bombardieren.

Zitat
Wie stehst du denn zur israelischen Siedlungspolitik in besetzten arabischen Gebieten ? Soll das ohne Gegenwehr hingenommen werden ?
Geht der Kampf der Palästinenser gegen Israel nicht auch deshalb bis heute nicht zu Ende ?


Wo verortest Du denn diese besetzten Gebiete ?

Es dürfte sich inzwischen weitgehend herumgesprochen haben, dass sich die Israelis bereits vor etlichen Jahren aus dem Gazastreifen und der Westbank zurückgezogen haben.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


zuletzt bearbeitet 21.07.2014 20:23 | nach oben springen

#32

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 20:10
von PF75 | 3.294 Beiträge

und wenn israel die okkupierten Gebiete zurück gibt ,geben die Araber vieleicht auch Ruhe,aber dadurch wird der israelische Status des "ewigen Opfervolkes " angekratzt.


zuletzt bearbeitet 21.07.2014 20:10 | nach oben springen

#33

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 20:24
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #32
die okkupierten Gebiete

Wo sind die denn ?


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#34

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 20:27
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #33
Zitat von PF75 im Beitrag #32
die okkupierten Gebiete

Wo sind die denn ?




nur ein Beispiel :Die Golanhöhen,syrisches Gebiet seit jahrzehnten besetzt.


nach oben springen

#35

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 20:36
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #24
Zitat von steffen52 im Beitrag #6
Fakt ist, das Land gehört Israel nicht, es wurde ihnen zu gewiesen und den Anderen weg genommen!

Wem wurde es denn weggenommen ?
Den Türken, denn diese Landstrich gehörte bis zum Ende des 1.Weltkrieges zum Osmanischen Reich und die 400.000 Araber die dort gelebt haben, hätten gut und gerne von den Nachbarstaaten mit gleicher Religion, Kultur und Sprache integriert werden können.



Rot: Wenn ich Dich richtig verstanden habe, lebten also doch schon Andere dort. Und die werden so einfach mal umgesiedelt, weil dort die Juden reinmüssen/reinwollen ? Verstehe ich das so richtig. Da kommt jemand von der UNO zu Dir und sagt, daß Du deinen Acker verlassen mußt, weil der große Weltrat entschieden hat, dort Flüchtlinge anzusiedeln. Entschädigung ? Mickerig oder totale Fehlanzeige. Wie würde Dir das gefallen ?



nach oben springen

#36

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 20:59
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #32
und wenn israel die okkupierten Gebiete zurück gibt ,geben die Araber vieleicht auch Ruhe,aber dadurch wird der israelische Status des "ewigen Opfervolkes " angekratzt.



Grün: Aber auch nur "vielleicht". Die Karre ist so festgefahren, die Fronten so verhärtet und es gibt eine, ich behaupte, Minderheit auf beiden Seiten, die keinen friedlichen Ausgleich wollen, mit dem jede Seite leben und selbständig existieren kann. So lange die Mehrheit diese Minderheit nicht unter wirksamer Kontrolle hat und hart und konsequent gegen sie vorgeht, wird es m.E. immer wieder Gewaltakte geben. Ich glaube, die Masse der Palästinenser und wohl auch nicht wenige Israelis wissen gar nicht mehr, was die Auslöser der Gewaltspirale waren, die ihre Großeltern in Gang setzten.



nach oben springen

#37

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 21:02
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Ich glaube uns stand und steht nicht zu irgendeine Wertung abzugeben was Israel macht.


zuletzt bearbeitet 21.07.2014 21:03 | nach oben springen

#38

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 21:27
von Barbara (gelöscht)
avatar

Darum geht es in diesem Thread - und in diesem Land!




Die Amadeu Antonio Stiftung beobachtet eine besorgniserregende Zunahme antisemitischer Vorfälle in den letzten Wochen. In Frankfurt und Dresden wurden in den letzten Tagen Synagogen beschmiert. In Berlin wurde ein Mann angegriffen, weil er einen Davidstern trug. In Hamburg und Bremen gab es antisemitische Übergriffe mit teils Schwerverletzten auf Demonstrationen mit Bezug zum Nahostkonflikt.

„Die Ereignisse der letzten Tage zeigen mal wieder deutlich, dass der israelbezogene Antisemitismus die derzeit gefährlichste Spielart des Judenhasses ist. Es kommt zu körperlichen Übergriffen, antisemitischen Sprechchören auf Demonstration, Angriffe auf Synagogen – und der gesellschaftliche Aufschrei bleibt aus. Dieses Schweigen verleitet diesem Antisemitismus erst seine gesellschaftliche Sprengkraft“, so die Vorsitzende der Stiftung, Anetta Kahane.

Rufe wie „Hamas, Hamas - Juden ins Gas!“ oder der Ausruf „Kindermörder Israel“ sind häufig auf Demonstrationen zu vernehmen.

Diese Äußerungen zeigen, dass nicht die Politik Israels kritisiert wird, sondern dass der Staat mit dem Judentum gleichgesetzt wird.
„Hier entlädt sich aggressiver Antisemitismus unter dem Deckmantel der Israelkritik“, erklärt Kahane.
[...]

http://www.amadeu-antonio-stiftung.de/ak...t-in-gewalt-um/


Ich bin entsetzt und empört, vor allem wenn man bedenkt welches Wasser damit auf welche Mühlen gegossen wird.
.


nach oben springen

#39

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 21:34
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #34
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #33
Zitat von PF75 im Beitrag #32
die okkupierten Gebiete

Wo sind die denn ?




nur ein Beispiel :Die Golanhöhen,syrisches Gebiet seit jahrzehnten besetzt.

Ja, von den Truppen der UN. Das ist dieses neutralisierte Niemandsland, da wohnt keiner.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#40

RE: Antisemitische Ausschreitungen in Europa

in Themen vom Tage 21.07.2014 21:42
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #39
Zitat von PF75 im Beitrag #34
Zitat von Sperrbrecher im Beitrag #33
Zitat von PF75 im Beitrag #32
die okkupierten Gebiete

Wo sind die denn ?




nur ein Beispiel :Die Golanhöhen,syrisches Gebiet seit jahrzehnten besetzt.

Ja, von den Truppen der UN. Das ist dieses neutralisierte Niemandsland, da wohnt keiner.



Rot: Das habe ich schon in TV-Sendungen anders gesehen. Da schauten israelische Soldaten auf die syrischen Ebenen. Auch wenn die UN mit anwesend sein sollte, was suchen sie dort ? Die Golanhöhen sind syrisches Gebiet und dieses wurde okkupiert durch Israels Armee.



nach oben springen



Besucher
3 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 517 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558178 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen