#1

20. Juli 1990 - Neuer Fahneneid

in Grenztruppen der DDR 20.07.2014 19:18
von exDieter1945 | 228 Beiträge

In meiner Sammlung entdecke ich heute einen Tagesbefehl, den der Minister für Abrüstung und Verteidigung Eppelmann vor genau 24 Jahren herausgegeben hat.

Siehe Dokumente


Schlutup, Rothaut und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2

RE: 20. Juli 1990 - Neuer Fahneneid

in Grenztruppen der DDR 20.07.2014 19:43
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Hallo exDieter,

Danke für das Dokument. Ich erinnere mich noch, wie es in unserer Lehrgruppe an der Militärpolitischen Hochschule bekanntgegeben wurde. Ich erinnere mich auch an all die Skepsis. An den Inhalt hätte ich mich nicht mehr erinnern können. Es ist schon merkwürdig, das mit dem Abstand noch einmal zu lesen. "Bewusst, aus persönlicher Überzeugung ...", wie nahe das doch an unseren alten Formulierungen war. Und es liegt dem Befehl sogar der gleiche Grundirrtum zugrunde, der zuvor schon die Parteiarbeit in der DDR beherrscht hatte: Schaffe die entsprechenden politischen Voraussetzungen und schon wird sich das Bewusstsein entsprechend entwickeln.

Nein, Herr Eppelmann, ich habe den Eid nicht aus persönlicher Überzeugung, sondern aus reiner Berechnung geleistet: Ich wollte nach knapp sieben Jahren Studium wenigstens mit einem Diplom in der Tasche die Streitkräfte verlassen. Hätte ich den Eid nicht geleistet, wäre lediglich der Abschluss mit Fachhochschule geblieben. Da musste ich rechnen und konnte nicht mehr einfach Überzeugungen folgen, weder den alten noch den neuen.

Ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


Schlutup und Jobnomade haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: 20. Juli 1990 - Neuer Fahneneid

in Grenztruppen der DDR 21.07.2014 12:09
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Ach, Rainmann,

Du hast doch alles richtig gemacht, für Dich.
Unser Vaterland war damals die DDR, den inneren Schritt, ein geeintes Deutschland als unser Vaterland zu sehen, hatten wir - viele von uns - einfach noch nicht vollzogen. Wir waren in der DDR grossgeworden und kannten auch nichts anderes, konnten uns das auch nicht vorstellen...

Mir ging es so bei den Demo's im Herbst 89: Als gerufen wurde "Wir sind das Volk" war ich zu 100 % dabei.
Als es plötzlich hiess "Wir sind ein Volk" wurde ich still und zog mich wieder zurück.
Lange durfte ich nicht in den Westen fahren - ab Herbst 90 musste ich - um den Job zu erhalten.

Und heute sage ich: gut , dass es so gekommen ist. Aber ich brauchte meine Zeit, mich daran zu gewöhnen.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 21.07.2014 22:07 | nach oben springen

#4

RE: 20. Juli 1990 - Neuer Fahneneid

in Grenztruppen der DDR 21.07.2014 12:57
von 94 | 10.792 Beiträge

Das (ver)Eppelmann-Eid-Dilemma hatten wir doch schonemal vor einer ganzen Weile am Wickel, achja ... Das Dunkle Haus der Spionage #251

Irgendwer hat inzwischen bissel am Typo3 vom 20-juli-44.de rumgefrickelt, der im obigen Beitrag angegebne Link zum diesem 'Tagesbefehl' (in meinen Augen schon etwas dreist, ich zitiere: Mit der heutigen Vereidigung werden Angehörige der NVA von dem vor dem gesellschaftlichen Umbruch geleisteten Eid und Offiziersgelöbnis entbunden.) lautet jetzt ... www.20-juli-44.de/uploads/tx_redenj2044/..._eppelmann2.pdf


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 1756 Gäste und 111 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557776 Beiträge.

Heute waren 111 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen