#121

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 19.12.2009 23:59
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner

Zitat von Kilber
Hallo habe mal bei Spiegel TV.de einen Beitrag gefunden ich weiß nicht ob wir das schon mal hatten.http://einestages.spiegel.de/external/Sh...l#featuredEntry


Na, da scheine ich ja mit meiner Vermutung wohl doch nicht so ganz daneben zu liegen, was?
Auf jeden Fall ist es merkwürdig, daß das Verfahren sang- und klanglos eingestellt wurde und auch heute sich keine offizielle Stelle mehr dafür interessiert...




Was ist daran merkwürdig, wenn ein Ermittlungsverfahren eingestellt wird bzw. ruht?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#122

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 00:48
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Naja.wenn sich keine Schuldigen finden lassen---war es immer die Stasiheute sind es ebend andere Geheimdienste mit einen anderen Namen.


nach oben springen

#123

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 11:25
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Für mich ist es insofern merkwürdig, daß nach der Grenzöffnung der Fall nicht noch einmal aufgerollt wurde. Denn seither gibt es ja wesentlich bessere Informationsmöglichkeiten - ich denke da nur an die Unterlagen der BStU.


nach oben springen

#124

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 11:37
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
Für mich ist es insofern merkwürdig, daß nach der Grenzöffnung der Fall nicht noch einmal aufgerollt wurde. Denn seither gibt es ja wesentlich bessere Informationsmöglichkeiten - ich denke da nur an die Unterlagen der BStU.



War der Fall zu jener Zeit denn schon eingestellt?
Die Unterlagen zu erschließen wurde erst später angegangen und ist heute noch nicht abgeschlossen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#125

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 11:52
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Soweit ich weiß, wurden die Ermittlungen 1991 eingestellt.
Aber seither sind ja generell noch viele bis dato unbekannte Unterlagen bei der BStU aufgetaucht. Könnte ja sein, daß es auch neue Erkenntnisse zu den Schüssen bei Wahlhausen gibt.
Aber wenn niemand mehr ermittelt, kommen auch keine neuen Infos ans Tageslicht.


nach oben springen

#126

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 13:24
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von bruno
mit dem in der "radar"-sendung(04.09.1989) zu wort kommende
posten, holger h. aus j., mit ihm war ich anfang september 1989
zum postenführerlehrgang in geismar (alte kompanie),
konnte ich mich ausführlich zu diesem vorfall unterhalten.
es war schon eine sehr undurchsichtige geschichte...



Hallo Bruno,

sehr interessant. Hat Holger H. noch weitere Details angeben können?
Wie schätzt Du die Sache heute ein?

Gruß
Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#127

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 13:46
von MajorTom | 217 Beiträge

Dieses Thema wurde im NVA-Forum des langen und breiten diskutiert und ausgewälzt. Jedoch waren keinerlei Beweise außer den kruden Behauptungen des ehemaligen BGS'lers Ruske und einige Spekulationen gefunden. Was natürlich nicht ausschließt, daß es von unserer Seite organisiert war, aber die Wahrscheinlichkeit tendiert gegen Null...
Tom


Die DDR war meine Heimat, auch wenn nicht alles Gold war, was glänzte - wo die DDR war, ist meine Heimat nicht mehr


zuletzt bearbeitet 20.12.2009 13:47 | nach oben springen

#128

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 13:58
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von MajorTom
Dieses Thema wurde im NVA-Forum des langen und breiten diskutiert und ausgewälzt. Jedoch waren keinerlei Beweise außer den kruden Behauptungen des ehemaligen BGS'lers Ruske und einige Spekulationen gefunden. Was natürlich nicht ausschließt, daß es von unserer Seite organisiert war, aber die Wahrscheinlichkeit tendiert gegen Null...
Tom



Ruske war
damals als Leiter der Schutzpolizei im hessischen Polizeikommissariat Werra-Meißner an den Ermittlungen zu den Schüssen beteiligt.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#129

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 14:04
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
Soweit ich weiß, wurden die Ermittlungen 1991 eingestellt.
Aber seither sind ja generell noch viele bis dato unbekannte Unterlagen bei der BStU aufgetaucht. Könnte ja sein, daß es auch neue Erkenntnisse zu den Schüssen bei Wahlhausen gibt.
Aber wenn niemand mehr ermittelt, kommen auch keine neuen Infos ans Tageslicht.



Zu Wahlhausen;
Erfolgte eine Übergabe der Protokolle (Ermittlungen zu Wahlhausen) durch die DDR in einer der nach dem Anschlag stattgefundenen Sitzungen der gemeinsamen Grenzkommission.

Wimre, sind bis dato keine Neuen Unterlagen bei der BStU gefunden worden.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#130

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 15:15
von Heldrasteiner (gelöscht)
avatar

Aha, also wird der Fall wohl für immer ungeklärt bleiben - schade.


nach oben springen

#131

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 20.12.2009 15:17
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Heldrasteiner
Aha, also wird der Fall wohl für immer ungeklärt bleiben - schade.



Tja, es gibt noch andere Fälle, auf Straftaten bezogen, die ungeklärt in die Kriminalgeschichte eingehen werden.
Oder der berühmte "Kommissar Zufall" tritt ein.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#132

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.06.2011 12:29
von Grenzfuchs | 438 Beiträge

Na Hallo,

kann sein doppeltes Posting, da in einem anderen Thema als Hinweis schon "reingerutscht".

Sicher wird die Aufklärung des Anschlages auf Wahlhausen nie ganz aufgeklärt werden, es sei denn, dass alle Archive geöffnet werden.
Hier ein weiterer Hinweis aus den Medien. Aber lest selber.

http://einestages.spiegel.de/static/topi...uf_die_ddr.html

Gruß vom Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.
nach oben springen

#133

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2011 17:41
von StabsfeldKoenig | 2.616 Beiträge

Zitat von Grenzfuchs
Na Hallo,

kann sein doppeltes Posting, da in einem anderen Thema als Hinweis schon "reingerutscht".

Sicher wird die Aufklärung des Anschlages auf Wahlhausen nie ganz aufgeklärt werden, es sei denn, dass alle Archive geöffnet werden.
Hier ein weiterer Hinweis aus den Medien. Aber lest selber.

http://einestages.spiegel.de/static/topi...uf_die_ddr.html

Gruß vom Grenzfuchs




Mit einer schnellfeuernden Waffe (KK-Selbstlader oder Unterhebelrepitierer mit Wechselmagazin) sind 91 Schüsse schnell verfeuert. Hat die eigentlich jemand mitgezählt oder sind 91 Schüsse durch Einschläge bzw. Hülsen nachgewiesen? Eine Priemzahl paßt nicht zu mehreren Magazinen, es wäre eher logisch, daß 100 Schüsse abgefeuert, jedoch 9 Hülsen nicht gefunden wurden, sowie einige Geschosse unerkannt in Misthaufen, Wiesen oder Feldern landeten.



nach oben springen

#134

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2011 18:17
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von MajorTom
Dieses Thema wurde im NVA-Forum des langen und breiten diskutiert und ausgewälzt. Jedoch waren keinerlei Beweise außer den kruden Behauptungen des ehemaligen BGS'lers Ruske und einige Spekulationen gefunden. Was natürlich nicht ausschließt, daß es von unserer Seite organisiert war, aber die Wahrscheinlichkeit tendiert gegen Null...
Tom


Laut R. wurden am Abend vor den Schüssen die regulären Grenztruppen rund um Major R. aus Wahlhausen abgezogen und durch Kräfte des MfS ersetzt. Evtl. fand hier zufällig zeitgleich eine Schleusung statt.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#135

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2011 18:37
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Ari@D187

Zitat von MajorTom
Dieses Thema wurde im NVA-Forum des langen und breiten diskutiert und ausgewälzt. Jedoch waren keinerlei Beweise außer den kruden Behauptungen des ehemaligen BGS'lers Ruske und einige Spekulationen gefunden. Was natürlich nicht ausschließt, daß es von unserer Seite organisiert war, aber die Wahrscheinlichkeit tendiert gegen Null...
Tom


Laut R. wurden am Abend vor den Schüssen die regulären Grenztruppen rund um Major R. aus Wahlhausen abgezogen und durch Kräfte des MfS ersetzt. Evtl. fand hier zufällig zeitgleich eine Schleusung statt.

Ari




Der,die Person/-en sind dort dann durch die Werra gewatet, sofern möglich. Oder fix mit einem Schlauchboot hin und zurück, zweimal.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#136

RE: Schüsse auf die Grenze!!

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2011 20:39
von utkieker | 2.911 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig

Mit einer schnellfeuernden Waffe (KK-Selbstlader oder Unterhebelrepitierer mit Wechselmagazin) sind 91 Schüsse schnell verfeuert. Hat die eigentlich jemand mitgezählt oder sind 91 Schüsse durch Einschläge bzw. Hülsen nachgewiesen? Eine Priemzahl paßt nicht zu mehreren Magazinen, es wäre eher logisch, daß 100 Schüsse abgefeuert, jedoch 9 Hülsen nicht gefunden wurden, sowie einige Geschosse unerkannt in Misthaufen, Wiesen oder Feldern landeten.


Kann aber auch sein, daß Patronen sich noch in den Magazinen befinden oder für einen anderen Zweck schon verfeuert waren alles Spekulation!

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#137

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2011 21:56
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Ari@D187
Laut R. wurden am Abend vor den Schüssen die regulären Grenztruppen rund um Major R. aus Wahlhausen abgezogen und durch Kräfte des MfS ersetzt. Evtl. fand hier zufällig zeitgleich eine Schleusung statt.

Ari



Der,die Person/-en sind dort dann durch die Werra gewatet, sofern möglich. Oder fix mit einem Schlauchboot hin und zurück, zweimal.



Die Personen hatten dann wohl eine Minentaucher- und Kampfschwimmerausbildung.


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#138

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 11.12.2011 23:32
von willie | 607 Beiträge

Ääähm,
die Werra ist hier - also in der unmittelbaren Nähe des sogen. Tatorts - bei "Normal Pegel" etwa 25 m breit und nur 1 bis 2 m tief!
Also Taucherausbildung ist wohl nicht notwendig, eher "Schwimmflügel"!
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#139

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2011 08:50
von damals wars | 12.113 Beiträge

Ich tippe auf nen Schwimmpanzer.
Das MfS ist schnell mal rüber mit nem PSH und hat das eigene Hinterland beschossen.
Haben die doch immer so gemacht. (Achtung Ironie!)


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#140

RE: Schüsse auf Wahlhausen:Anschlag auf DDR-Gemeinde Werk der Stasi

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 12.12.2011 10:49
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

War meinerseits nur ein nicht ganz ernst gemeinter Beitrag auf einen nicht ganz ernst gemeinten Beitrag.

Was ich lediglich mitteilen wollte:

Laut Aussage von Wolfgang R. (leitender Polizeidirektor a.D.) wurden am Abend vor den Schüssen die regulären Grenztruppen rund um Major R. aus Wahlhausen abgezogen und durch Kräfte des MfS ersetzt.


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen


Besucher
27 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: rtde
Besucherzähler
Heute waren 2543 Gäste und 159 Mitglieder, gestern 3912 Gäste und 213 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14351 Themen und 556862 Beiträge.

Heute waren 159 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen