#21

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 20:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #19
Zitat von g.s.26 im Beitrag #17
Du hast gut reden, wurde dir Haus und Hof weggenommen?


Direkt nicht, aber indirekt: Mein Vater gehörte zu den Heimatvertriebenen, die aus dem ehemaligen deutschen Ostgebieten verjagt wurden bzw. die nach dem Ende der Gefangenschaft nicht mehr dorthin zurückkehren konnten. Seine Mutter und seine Schwester gehörten zum langen Zug derjenigen, die mit einem Bollerwagen gen Westen zogen, meine Tante hat oft davon erzählt.

Letztendlich bin ich nicht traurig darum, denn ob ich ein guter Bauer geworden wäre, ist mehr als fraglich.

Aber ich will nicht so weit in der Geschichte zurückkehren: Auch wenn Omi und Tante keine persönliche Schuld am III. Reich hatten, kann man das noch mit dem Hinweis auf die "Kollektivschuld" aller Deutschen begründen. Wie ich dazu stehe, ist eine andere Frage. Nein, ich möchte in die jüngere Vergangenheit zurückkehren:

Was ist mit den Dörfern, die weichen mussten, weil dort eine Talsperre aufgestaut werden sollte? Und was ist mit den Bewohnern der Orte, die in Ost und West in den Braunkohlegebieten gelebt haben? Oder - noch aktueller - mit denen, die für den Ausbau des BER weichen mussten? Ist deren Schicksal weniger schlimm?

Und jetzt komme mir bitte nicht mit dem Argument, die seien ja finanziell großzügig entschädigt worden: Die Zahlungen richteten sich nach dem Zeitwert der zum Teil recht alten Häuser und reichten wohl nur in den wenigsten Fällen aus, um einen adäquaten Neubau hinzustellen. Vor wenigen Tagen habe ich einen Bericht über ein Dorf gesehen, dessen Einwohner vor 10 Jahren auch "zwangsumgesiedelt" wurden (um bei dem Begriff zu bleiben) und die sich zum Teil erheblich verschulden mussten, um ein neues Haus zu bauen. Etwas, was einem damals über 60jährigen kaum möglich gewesen sein dürfte.

Ist dieses "Leid" geringer zu schätzen als das Deiner Tante?



Was bastelst du denn hier? Nochmal, es ging nur darum das mein Tantchen das als Leid ihr Leben lang empfunden hat. Punkt. Was du nicht als Leiden siehst weil es schlimmeres gibt. Das du damit Tiefschläge verteilst, merkst du nichtmal.


nach oben springen

#22

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 20:10
von icke46 | 2.593 Beiträge

Ich weiss nicht, warum sich diese Diskussion um die Grenzsäule gleich wieder so aufschaukeln muss.

Für einen Aussenstehenden wie mich stellt sich das einfach so dar: Sowohl Befürworter als auch Gegner dieser Säule haben mit Sicherheit aus ihrer Sicht gute Gründe für ihre Meinung. Soweit, so gut.

Nur kann man als Gegner dieser Säule auch auf legalem Wege für die Entfernung der Säule kämpfen, man muss nicht zerstörerisch tätig werden - die Kosten tragen wir im Endeffekt alle.

Mal ein anderes Beispiel: Es gab und gibt auch Befürworter und Gegner der neuen Waldschlößchenbrücke in Dresden, die auch beide gute Argumente haben bzw. hatten. Trotzdem würde ich das nicht in Ordnung finden, wenn die Gegner nun plötzlich anfingen, mittels Dynamit den urpsrünglichen Zustand wieder herzustellen.

Gruss

icke



Hansteiner, CAT und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 21:05
von rotrang (gelöscht)
avatar

Wegen so einem Stück Eisen, mit Farbe bemalt , so ein Aufriss zu machen. Haben wir keine anderen Sorgen? Und dieses Gejammere von Aussiedlungen, wer von euch hat es persönlich Erlebt? Wahrscheinlich keiner.


nach oben springen

#24

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 21:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wer sein Heim, Geburtsort verliert, egal warum,das finde ich, für die Betroffenen schon mehr als traurig! Wen man einer höheren Gewalt( Natur) etwas verliert, das ist schlimm aber halt nicht zu ändern, aber wen man aus politischen Gründen, nur weil ein System freies Sichtfeld braucht oder kein Vertrauern zu seinen Bürgern hat, das ist ein großer Unterschied! Wen heute Bürger aus wirtschaftlichen Gründen( Kohle oder was auch immer) sein Haus und Heimatort verliert, was auch Schei..., ist, bekommen sie aber wenigstens ein neues Grundstück und neues Haus angeboten! Was war damals? Raus, weg und eine Wohnung! Fertig! Waren ja auch Feinde der DDR! Da wurde kein Russ gemacht, mit den Leuten!
Grüsse steffen52


Pit 59 und CAT haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 21:34
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Und,bei Naturkatastrophen laufen Hilfsaktionen aus aller Welt an.


nach oben springen

#26

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 21:55
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wenn man sich für den Erhalt einer Gedenkstätte oder eines Denkmals einsetz, heißt das nicht zwangsläufig, dass man die Geschehnisse gut findet. Ich habe mich für die Restaurierung eines Gefallenendenkmals des deutsch- französischen Krieges von 1870/71 eingesetzt, weil einer meiner Vorfahren damals ums Leben gekommen ist. Ich bin anlässlich des 140. Jahrestages dieses Gefechts von einer Französischen Gemeinde eingeladen worden und habe dort eine bewegende Gedenkfeier erlebt. Ein Jahr später haben wir vor diesem Denkmal noch eine Tafel für die Opfer des 2. WK aufgestellt. Trotz allem bin ich Pazifist und gegen jegliche kriegerische Auseinandersetzung.


CAT und LO-Wahnsinn haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 17.07.2014 22:22 | nach oben springen

#27

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 22:27
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Der ehemalige Bürgermeister wurde damals zwangsumgesiedelt und zog dann nach der Wende wieder in das Haus in unmittelbarer Nähe der Brücke/Grenzsäule.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 22:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich denke, dass gerade die ehemals Zwangsumgesiedelten und nach der Wende wieder Zurückgekehrten ein Interesse daran haben, dass die Repressionen nicht vergessen werden und künftige Generationen über die damaligen Zeiten aufgeklärt werden können. Ich beschäftige mich mit dem Grenzsystem nicht aus Nostalgie sondern aus Interesse am Zeitgeschehen. Deshalb bin ich auch am geistigen Austausch mit Bewohnern jenseits des "Gartenzaunes" interessiert.

Der Hesselfuchs


CAT hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#29

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 22:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von g.s.26 im Beitrag #21
Was bastelst du denn hier? Nochmal, es ging nur darum das mein Tantchen das als Leid ihr Leben lang empfunden hat. Punkt. Was du nicht als Leiden siehst weil es schlimmeres gibt. Das du damit Tiefschläge verteilst, merkst du nichtmal.



Ich gebe es auf. Wenn Du meine (ich hoffe, sachliche) Antwort auf Deine Frage, ob mir denn schon mal Haus und Hof weggenommen wurden, als "basteln" bezeichnest und die Umsiedlungen in Ost und West nach 45 gleich mit einbeziehst (bzw. nicht darauf reagierst), dann fehlt mir die Lust, mich weiter mit Dir auseinanderzusetzen.

Und damit Du ruhig schlafen kannst: Ja, Deinem Tantchen ist unermessliches Leid zugefügt worden, von einem verbrecherischen Regime.

Zufrieden?


nach oben springen

#30

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 22:54
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Du bestätigest, insbesondere mit dem letzten Satz, nur das, was ich seit deinem Post zum Thema hier über dich denke.

Also, ja, zufrieden.


nach oben springen

#31

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 22:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #29
Zitat von g.s.26 im Beitrag #21
Was bastelst du denn hier? Nochmal, es ging nur darum das mein Tantchen das als Leid ihr Leben lang empfunden hat. Punkt. Was du nicht als Leiden siehst weil es schlimmeres gibt. Das du damit Tiefschläge verteilst, merkst du nichtmal.



Ich gebe es auf. Wenn Du meine (ich hoffe, sachliche) Antwort auf Deine Frage, ob mir denn schon mal Haus und Hof weggenommen wurden, als "basteln" bezeichnest und die Umsiedlungen in Ost und West nach 45 gleich mit einbeziehst (bzw. nicht darauf reagierst), dann fehlt mir die Lust, mich weiter mit Dir auseinanderzusetzen.

Und damit Du ruhig schlafen kannst: Ja, Deinem Tantchen ist unermessliches Leid zugefügt worden, von einem verbrecherischen Regime.

Zufrieden?


@Dandelon,warum bist Du so ungerecht? Jeder hat, ob nun im kleinen Kreis( Familie) oder im großen Weltsystem, Leid erfahren hat, einfach schlimm! Das muss man nicht trennen, das Leid ist da, egal wie! Bitte denke daran! Was Jeder mit machen musste oder muss! Ist für mich ein Leid! Da muss man nicht darüber aus schweifen und das Leid für ein paar kleine Leute, als ist ja nicht so schlimm hin stellen!
Grüsse steffen52


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#32

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 22:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

@g.s.26 Weißt Du, wie egal es mir ist, was Du über mich denkst?

Du kennst mich nicht - und wenn Du meinst, Dir aus einzelnen Posts hier eine fundierte Meinung über mich bilden zu können, dann - ach, das lass ich lieber, auf das Niveau möchte ich mich nicht begeben.

Edit: Adressat hinzugefügt.


zuletzt bearbeitet 17.07.2014 23:10 | nach oben springen

#33

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 23:10
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Was liest du nur immer in meinen Texten? Fundierte Meinung? Wo hab ich das geschrieben? Hab ich dich getroffen?

Interpretiere nicht soviel und lese lieber. Wirfst du mir ja nun schon nicht zum ersten Mal vor - in diesem Thread. Also mache ich das auch mal.

Mir ging es nur um ein Thema, eine Aussage zum Thema. Du jedoch strickst nen Schal der für 10 reichen würde.

Und wenn es dir egal wäre, würdest du dann wirklich noch schreiben? Nee, oder? ^^


nach oben springen

#34

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 17.07.2014 23:54
von Grenzfuchs | 446 Beiträge

Hey ihr zwei .... könnt ihr euren Disput nicht bei einem Bierchen oder per pn austragen?

Das Thema hier: "Grenzsäule in Lindewerra umgekippt" .... somit ist doch eure Diskussion in diesem Thread völlig fehl am Platz, bei vollem Verständnis für eure pers. Probleme / Befindlichkeiten!

Reicht euch die Hand und gut isses, langsam wird das wie im Kindergarten!

Gruß vom Grenzfuchs


Wer mit dem Strom schwimmt, wird nie die Quelle sehen!

GT der DDR, 1972-1975, GKS Süd -> GR-10 "Ernst Grube", II. Bat. Göttengrün / 8.GK Juchhöh - Uffz. - FW. d. Res.
nach oben springen

#35

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 18.07.2014 00:10
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #14
Zitat von Gert im Beitrag #12
du zeigst wenig Sensibilität mit den Leiden anderer.


Das Wort "Leiden" ist ein großes Wort, @Gert - und ich weigere mich einfach, das, was den Zwangsumgesiedelten widerfahren ist, undifferenziert mit dem gleichzusetzen, was den Menschen nach Katastrophen wie auf Haiti, in Bangladesch oder anderen Regionen dieser Erde passiert ist. Vielleicht solltest Du bei der mir unterstellten geringen Sensibilität mal darüber nachdenken, ob etwas mehr Sensibilität bei Deiner Wortwahl angebracht wäre.


@Dandelion einen blödsinigeren Vergleich als den von dir hier vorgebrachten kann ich mir kaum vorstellen. Was haben diese Vorgänge mit den Deportationen in der DDR der 50er und 60 er Jahre zu tun. Das waren keine gottgegebene Naturkatastrophen. Das waren Verbrechen an Menschen verübt durch diese SED . Was die Kritik meiner Wortwahl durch dich betrifft, ich liebe eine klare Sprache, wie du auch hier sehen kannst.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#36

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 18.07.2014 23:17
von CAT | 351 Beiträge

Er war mit seinen Eltern vorgesehen. Ist aber früh genug abgehauen.

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #27
Der ehemalige Bürgermeister wurde damals zwangsumgesiedelt und zog dann nach der Wende wieder in das Haus in unmittelbarer Nähe der Brücke/Grenzsäule.

Ari


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 18.07.2014 23:25
von CAT | 351 Beiträge

Mal sehen ob sie wieder aufgestellt wird. Ich lass mich überraschen.


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 19.07.2014 13:23
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Oss`n im Beitrag #13
Das Ding sah ja so echt aus.......
Naja, es ist ja auch etwas einfacher seinen Frust an einer nachgestellten Grenzsäule abzulassen als sich mal zu erkundigen, wer für die eine oder andere Zwangsaussiedelung verantwortlich war, wer Gift und Galle gegen diese Imperialisten und deren zugewannten nicht Linientreuen DDR Bürger verspritzte.

Ein Zeichen, was uns die Geschichte nicht vergessen lässt so einfach zu zerstören - für mich einfach nur Dummheit.

Aber die, die so etwas tun oder taten, waren wahrscheinlich damals die ersten, die sich den guten unverwüstlichen "Maschendrahtzaun" sicherten als die Sperranlagen abgebaut wurden. (konnte man ja für einiges gebrauchen)
Wenn man überlegt, das der orginal war.

Abschließend: Nach so vielen Jahren nach der Grenzöffnung sollte man schon etwas klarer im Kopf sein.

In diesem Sinne - Finger weg von Grenzsäulen !

Oss`n



WORD!
Und ich glaube eher, das die Zugezogenen hier verantwortlich sind, davon gibts dort nämlich ne ganze Menge.
Wer nach so vielen Jahren so ein Mahnmal nicht von der Vergangenheit unterscheiden kann, der sollte einen Psychater aufsuchen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#39

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 19.07.2014 14:04
von 94 | 10.792 Beiträge

Ich meine man sollte die GSä liegenlassen, besser kann das Anliegen der Erinnerung und Mahnung eigentlich nicht 'rüberbringen'?


Photo: J.Backhaus - TLZ


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#40

RE: Grenzsäule in Lindewerra umgekippt

in Themen vom Tage 19.07.2014 14:24
von Lutze | 8.039 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #39
Ich meine man sollte die GSä liegenlassen, besser kann das Anliegen der Erinnerung und Mahnung eigentlich nicht 'rüberbringen'?


Photo: J.Backhaus - TLZ

liegenlassen sollte man die Grenzsäule nicht,
sonst stolpert noch einer über die deutsch-deutsche Geschichte
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 52 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1053 Gäste und 93 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558404 Beiträge.

Heute waren 93 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen