#1

Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 17:06
von schnappi | 39 Beiträge

Ich erinnere mich an einen Fall an der Berliner Mauer, der über Rias 2 verbreitet wurde. Ein Postenpaar ist zusammen geflüchtet. Als deren Ablösung kam und diese bemerkten, dass keiner auf dem Turm saß, flüchteten diese ebenfalls gleich noch hinterher. Kann sich daran jemand erinnern? Muss zwischen1986-88 gewesen sein.


nach oben springen

#2

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 17:25
von Pit 59 | 10.129 Beiträge

Also,ich kenne Berlin nicht,und jetzt auch auf die schnelle nicht diesen Fall,aber ich habe jetzt beim Lesen so was von Herzhaft gelacht. Mich wundert nur das sowas in Berlin möglich war und dann auch noch in den Jahren 86-88. Wenn es so gewesen ist gibts von mir


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#3

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 20:42
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Kommt da noch ein bißchen Fleisch an den Knochen???

In welchem Bereich soll das gewesen sein? 1986 bis 1988 ist ja eine ziemlich ungenaue Zeitangabe.

Der Vorfall ist mir nicht bekannt.


zuletzt bearbeitet 15.07.2014 21:11 | nach oben springen

#4

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.09.2014 18:56
von schnappi | 39 Beiträge

Ich kann mich nur erinnern,dass es ein Bereich war, in dem keine Mauer sondern statt derer ein Zaun stand. Muss also außerhalb der Stadtzone gewesen sein.


Zitat von GZB1 im Beitrag #3
Kommt da noch ein bißchen Fleisch an den Knochen???

In welchem Bereich soll das gewesen sein? 1986 bis 1988 ist ja eine ziemlich ungenaue Zeitangabe.

Der Vorfall ist mir nicht bekannt.


nach oben springen

#5

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.09.2014 19:04
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

ausgerechnet 86-88, wundert mich auch! Da war die Grenze doch nahezu perfekt bewacht in und um Berlin, die Grenzanlagen auf dem Neuesten Stand..., und dann gleich zwei Postenpaare, und die waren sich jeweils einig... und es wurde erst nach dem zweiten "Durchlauf" bemerkt??

gruß h.


nach oben springen

#6

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.09.2014 19:04
von Kalubke | 2.293 Beiträge

.. das könnte im Bereich des GR-42 (Kleinmachnow) im SiA II (Rudow-Buckow-Lichtenrade) im Bereich der PoP 15-21 (Groß Ziethen/Rudow) gewesen sein. Der GZ I in diesem Abschnitt war ein Metallgitterzaun. Ich glaube hier im Forum gibt es Beiträge dazu.

Das Bild zeigt einen Blick vom B-Turm "Fließ" (PoP 17) nach Süden zum Grenzknick am "Dörferblick" (PoP 15, GT-Bezeichnung: "Grenzknick Schutthalde")

Gruß Kalubke



Karte gelöscht, wird überarbeitet



Harzwanderer hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 04.09.2014 14:36 | nach oben springen

#7

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.09.2014 19:25
von terraformer1 | 193 Beiträge

Ich habe im Sommer 1986 im GR42 die Fahnenflucht am Pop 23 Feldbahn erlebt. Aber das war nur ein Postenpaar. Habe ich hier im Forum vor langer Zeit mal erzählt.


Kalubke und Harzwanderer haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#8

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.09.2014 19:28
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #6
.. das könnte im Bereich des GR-42 (Kleinmachnow) im SiA II (Rudow-Buckow-Lichtenrade) im Bereich der PoP 15-21 (Rudow) gewesen sein. Der GZ I in diesem Abschnitt war ein Metallgitterzaun. Ich glaube hier im Forum gibt es Beiträge dazu.

Das Bild zeigt einen Blick vom B-Turm "Fließ" (PoP 17) nach Süden zum Grenzknick am "Dörferblick" (PoP 15, GT-Bezeichnung: "Grenzknick Schutthalde")

Gruß Kalubke




Ne, das Bild ist mehr am Pop 16 aufgenommen. Die Fotos wurden fast alle von einer Hebebühne gemacht.


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#9

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 03.09.2014 19:40
von Kalubke | 2.293 Beiträge

...hier mal ein Blick zu dem von @terraformer1 beschriebenen "locus delicti" (PoP 23, B-Turm "Feldbahn"). Allerdings gabs hier eine Grenzmauer und keinen MGZ.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 03.09.2014 19:45 | nach oben springen

#10

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.09.2014 09:56
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #9
...hier mal ein Blick zu dem von @terraformer1 beschriebenen "locus delicti" (PoP 23, B-Turm "Feldbahn"). Allerdings gabs hier eine Grenzmauer und keinen MGZ.

Gruß Kalubke




Das ist Postenpunkt 21, Rudower Wäldchen/Boxring.

Die Fahnenflucht war am Pop 23, Feldbahn, hier:


nach oben springen

#11

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.09.2014 10:12
von damals wars | 12.117 Beiträge

Der Beschreibung nach muss im Vorgelagertem ein Gewässer gewesen sein, den nur in diesen Bereichen war vorn ein Streckmetallzaun und keine Mauer.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#12

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 04.09.2014 14:35
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Hi @terraformer1,

was war denn damals mit den Bezeichnungen "Boxring" und "Feldbahn" genau gemeint. Auch PoP 16 trägt den kryptischen und topographisch schwer zuzuordnenden Namen "Durchbruch". Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die "Feldbahn", der Gleisanschluss war, der von Rudow aus kommend, durch die Sperranlagen zur Deponie Großziethen führte. In die Grenzmauer war ein großes Rolltor eingebaut. Der B-Turm auf Deinem Foto liegt m.E. ca. 500 m westlich davon. Östlich der Bahn gab es ja noch eine Straßenzufahrt von Westberlin aus zur Deponie, auch mit Rolltor. Möglicherwiese war sie Namenspate des PoP 22 ("Mercedeskurve") War der "Boxring" etwa die Ringstraße um das Deponiegelände? Ich frage deshalb, weil ich in der Kartendarstellung die Zuordnungsfehler gern korrigieren möchte.Übrigens in den SiA II bis IV des GR-42 standen auch Metallgitterzäune in Grenzabschnitten, in denen sich auf Westberliner Seite unbebaute Flächen oder Gewerbegebiete befanden, wie z.B. der Übungsplatz der US-Army im SiA III PoP 49 ("Aufklärer Senke") und SiA IV PoP 50 ("TÜP").

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 04.09.2014 18:17 | nach oben springen

#13

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2014 09:53
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von Kalubke im Beitrag #12
Hi @terraformer1,

was war denn damals mit den Bezeichnungen "Boxring" und "Feldbahn" genau gemeint. Auch PoP 16 trägt den kryptischen und topographisch schwer zuzuordnenden Namen "Durchbruch". Ich bin bisher davon ausgegangen, dass die "Feldbahn", der Gleisanschluss war, der von Rudow aus kommend, durch die Sperranlagen zur Deponie Großziethen führte. In die Grenzmauer war ein großes Rolltor eingebaut. Der B-Turm auf Deinem Foto liegt m.E. ca. 500 m westlich davon. Östlich der Bahn gab es ja noch eine Straßenzufahrt von Westberlin aus zur Deponie, auch mit Rolltor. Möglicherwiese war sie Namenspate des PoP 22 ("Mercedeskurve") War der "Boxring" etwa die Ringstraße um das Deponiegelände? Ich frage deshalb, weil ich in der Kartendarstellung die Zuordnungsfehler gern korrigieren möchte.Übrigens in den SiA II bis IV des GR-42 standen auch Metallgitterzäune in Grenzabschnitten, in denen sich auf Westberliner Seite unbebaute Flächen oder Gewerbegebiete befanden, wie z.B. der Übungsplatz der US-Army im SiA III PoP 49 ("Aufklärer Senke") und SiA IV PoP 50 ("TÜP").

Gruß Kalubke




Als ich im Mai 1986 als Uffz. ins GR42 kam, war am Pop 21 die Führungsstelle vom SiA II. Die stammte wohl ursprünglich noch von der alten Müll-Güst die Ende der 70er geschlossen wurde. Das Gebäude war kleiner und etwas flacher als die neuen Führungsstellen. Sah aus wie ein Würfel. Wahrscheinlich kam daher der Name Boxring. Ich habe Pop 21 damals unter dem Doppelnamen Rudower Wäldchen/Boxring kennen gelernt. Die Führungsstelle wurde Ende 1986 zum Pop 25 verlegt. Der Name Boxring wurde dann auch nicht mehr benutzt, nur noch Rudower Wäldchen, wegen des Waldgebietes auf dem Vorgelagerten. Das dreieckige Vorgelagerte wurde am 1.7.1988 an Westberlin abgeben als der große Gebietsaustausch mit der DDR stattfand. Damals wurden etliche kleine Stücke Land ausgetauscht.

Mein Besuch am alten Pop 21 kannst du hier ab 6:40 sehen: https://www.youtube.com/watch?v=mIMpA_ulrZg


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#14

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2014 10:08
von terraformer1 | 193 Beiträge

Pop 21 Boxring

Angefügte Bilder:
Bild1.jpg

Kalubke, Harzwanderer und Mholzmichel haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#15

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2014 16:36
von Kalubke | 2.293 Beiträge

Hi @terraformer1, Dank Dir für die Infos.Wusste bisher auch nicht, dass die Müll-GüSt schon Ende der 70'er zu gemacht wurde. Hab die Karte korrigiert. Ich hoffe jetzt stimmts einigermaßen.

Gruß Kalubke



MHL-er hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.09.2014 21:08 | nach oben springen

#16

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2014 20:59
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Als ich im Mai 1986 als Uffz. ins GR42 kam, Zitat Terraformer

Was haste den eigentlich die Fehlenden 8 Tage gemacht !? Wir sind doch am 22.04.1986 in die Grenzregimenter versetzt worden !
Hatteste schon wieder Urlaub ? Will hier jetzt nicht Klugscheissen ,aber manchmal gehts um Tage !
Hat mir übrigens 5 Jahre nach Grenzöffnung den Arsch gerettet ,daß ich im Oktober 1987 paar Tage Urlaub hatte !

Der 94 er würde sagen : Wenn die die Erinnerung schon einen Streich mit den Tagen spielt,was soll das erst sein ,wenn es um bestimmte Personen oder Situationen geht !?


nach oben springen

#17

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 05.09.2014 22:10
von skbw | 216 Beiträge

Als ich im Mai 1986 als Uffz. ins GR42 kam, war am Pop 21 die Führungsstelle vom SiA II. Zitat terraformer


Die Führungsstelle SiA II war PoP 14 Waßmannsdorfer Str..

skbw


" Man kann nur zu einer eigenen Meinung gelangen, wenn man offen sein kann und sich auch irren darf. "

Maxie Wander
nach oben springen

#18

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.09.2014 07:13
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von skbw im Beitrag #17



Die Führungsstelle SiA II war PoP 14 Waßmannsdorfer Str..

skbw


Lieber ehemaliger Kompaniechef , als ich Ende April 1986 meinen zweiten Grenzdienst als UAZ machen durfte, saß ich zusammen mit meinem Zugführer, Ltn. Gers.... auf der Füst Pop 14. Das war ein Spätdienst. Weiß ich noch, als ob es gestern gewesen wäre. Und das war zu der Zeit SiA I ! Die Füst Massantebrücke habe ich nie gesehen. Wenn ich mich richtig erinnere, war dieser Abschnitt kurz vorher an den Nachbarn abgegeben worden.
Im ersten Diensthalbjahr bin ich dreimal zwischen Pop 2 und 9 unterwegs gewesen, dann wurde dieser Abschnitt auch ans GR 33 abgegeben.


nach oben springen

#19

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.09.2014 07:14
von terraformer1 | 193 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #16
Als ich im Mai 1986 als Uffz. ins GR42 kam, Zitat Terraformer

Was haste den eigentlich die Fehlenden 8 Tage gemacht !? Wir sind doch am 22.04.1986 in die Grenzregimenter versetzt worden !
Hatteste schon wieder Urlaub ? Will hier jetzt nicht Klugscheissen ,aber manchmal gehts um Tage !
Hat mir übrigens 5 Jahre nach Grenzöffnung den Arsch gerettet ,daß ich im Oktober 1987 paar Tage Urlaub hatte !

Der 94 er würde sagen : Wenn die die Erinnerung schon einen Streich mit den Tagen spielt,was soll das erst sein ,wenn es um bestimmte Personen oder Situationen geht !?




Woher weißt du das so genau? Kennen wir uns? Ich weiß, dass wir noch ein paar Tage sinnlos in der Kompanie rumgehangen haben, bevor wir zum ersten Grenzdienst (Frühschicht), mitfahren durften.


nach oben springen

#20

RE: Flucht von zwei Postenpaaren an der Berliner Mauer

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 06.09.2014 09:03
von terraformer1 | 193 Beiträge

Pop 21 Rudower Wäldchen im Frühjahr 1990.

Angefügte Bilder:
pop21.jpg

nach oben springen



Besucher
32 Mitglieder und 95 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 2364 Gäste und 157 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557247 Beiträge.

Heute waren 157 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen