#41

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 21:11
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Hapedi,wieso Alkohol?Der hatte ein Kaviar-Problem!


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#42

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 21:29
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #35
Zitat von steffen52 im Beitrag #29

Nun sind wir endlich auf der Kindergartenstufe gelandet!!!



Alle mal besser als am Stammtisch mit alten Männern.

LG von der Moskwitschka


Nicht so kess!! Kommt jeder ins Alter! Auch die Kindergartenfrauen!!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#43

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 22:19
von Rainman2 | 5.761 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #34
@ ratata:
Ist Dir etwa so ein Wendehals namens Drehrumbum lieber?

Aaaarrrrggggghhhh, Vogtländer,

Drehrumbum war ein Wendebauch und kein Wendehals. Sag mal, was hast Du denn im Kinderfernsehen der DDR gelernt? Ich halte Dir gern auch mal einen Vortrag über das Verhältnis von Hals und Bauch. Da bin ich nämlich extrem kompetent.

Friede dem Koboldland und Omama! Kakao für alle!!!

Ciao Rainman


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#44

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.07.2014 23:18
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Und der Herr Fuchs hat sich in den Wendewirren an der Märchenlandparteikasse vergriffen ,desweiteren noch einige Berichte an sich gebracht !
Mit diesem Wissen und dem unrechtmässig angeeigneten Finanzen hat er sich ein luxeriöses Domiziel am Tegernsee geschaffen !
Er braucht keine Angst vor Vertreibung aus dem Paradies haben oder sich Nachstellungen preis zu geben ,denn er steht unter dem Schutz von IM Birne und Konsorten !


nach oben springen

#45

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 12:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Nur mal so, Eckart Friedrichson (Meister Nadelöhr) war ab seinem 13. (laut anderen Quellen sogar schon ab seinem 10.) Lebensjahr Typ1-Diabetiker. Damit wäre für die Aussage in #20 mal eine Quelle hilfreich, nicht das §189StGB einschlägig wird, odär?
Der Mischka-Bär im DDR-Kinderfernsehn gabs schon ab 1975/76 und hat mWn nichts mit dem Maskotchen der Olympischen Sommerspiele 1980 zu tun.
Dieses hieß übrigens Mischa, also ohne Ka ...
http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%9E%D0%B...%88%D0%BA%D0%B0


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 15.07.2014 12:09 | nach oben springen

#46

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 12:18
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #45
Nur mal so, Eckart Friedrichson (Meister Nadelöhr) war ab seinem 13. (laut anderen Quellen sogar schon ab seinem 10.) Lebensjahr Typ1-Diabetiker. Damit wäre für die Aussage in #20 mal eine Quelle hilfreich, nicht das §189StGB einschlägig wird, odär?
Der Mischka-Bär im DDR-Kinderfernsehn gabs schon ab 1975/76 und hat mWn nichts mit dem Maskotchen der Olympischen Sommerspiele 1980 zu tun.
Dieses hieß übrigens Mischa, also ohne Ka ...
http://ru.wikipedia.org/wiki/%D0%9E%D0%B...%88%D0%BA%D0%B0


Typ 1 Diabetiker haben ihre Diabetes von der Geburt an, soviel ich weiß. Genaueres kann @Hufklaus vielleicht beitragen.
gruß h.


zuletzt bearbeitet 15.07.2014 12:19 | nach oben springen

#47

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 12:20
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Es kommt immer darauf an, wann sie diagnostiziert wird @hundemuchtel 88 0,5 Heute wahrscheinlich früher, als vor 80 Jahren.

LG von der Moskwitschka


hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#48

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 12:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Stimmt ... und Anfang der 40er Jahre, als die Krankheit bei ihm diagnostiziert wurde, sprachen die Medizinmänner auch noch von einem juvenilem Diabetes mellitus, oder auf ordentlich deutsch (war damals noch möglich) von einer Jugendlichen Diabetes. Diese Typenbezeichnung bei der Diabetes gibts noch garnicht so lang?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#49

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 15.07.2014 13:15
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

@Rainman2:
Das ergibt mindestens 2 Suppen ala Pils im 3.Ohr!


Rainman2 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#50

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.02.2016 00:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von pik24 im Beitrag #1


Hallo,

eine erst jetzt aufgetauchte Stasiakte deckt einen Vorgang auf, der auf damaliger Anweisung Mielkes auf keinen Fall an die Öffentlichkeit geraten sollte. Beteiligte sollten unbedingtes Stillschweigen bewahren.

Handelt es sich bei der Grenzverletzung der DDR Bürger und Teddibären „Bummi“ und „Maxl“ , beide Stars in der Kinderliteratur und des Kinderfernsehens, um eine vorsätzliche Tat? Oder sind die beiden unbeabsichtigt in den Sicherungsstreifen eingedrungen. Diese Frage wird wohl niemals vollständig beantwortet werden.

Das umsichtige Handeln der diensthabenden Grenzsoldaten verhinderte jedenfalls einen Skandal, der die innerdeutschen Beziehungen stark belastet hätte. Vor allem hätte eine beabsichtigte und geglückte Flucht der Lieblinge der Kinder in der DDR in den staatlichen Kindergärten und –krippen tiefe Bestürzung und Trauer hervorgerufen.

Betrachten wir nochmals rückwirkend, was war am 07. Oktober 1965 passierte.

Fakt ist, dass Bummi und Maxl mit einem Flugobjekt (siehe Foto) unterwegs waren. Angeblich wollten sie die Feiern des werktätigen Volkes zum Geburtstag der DDR aus der Luft verfolgen. Jedermann wusste vom Verbot des Drachen- und Ballonfliegens. Auch die Mickeymaus des Ostens sollte davon Kenntnis besessen haben.

Jedoch widersetzten sich die beiden Tatverdächtigen in dreister Form den gültigen Vorschriften für die Benutzung von Flugobjekten und verletzten mit einem selbstgebauten Drachen höchst unverantwortlich den Luftraum.

Auffällig ist auch der Termin der Tat. Man kann annehmen, dass die Prominenten der Kinderliteratur in der Hoffnung geringerer Wachsamkeit der Genossen der bewaffneten Grenzorgane gerade den Tag des Republikgeburtstages nutzen wollten. Das auf dem Fotodokument ersichtliche Akkordeon lässt auf eine gewisse Ausgelassenheit schließen. Offenbar herrschte an diesem denkwürdigen Tag gute Stimmung auf dem Kolonnenweg. Man hatte sich sogar der Waffen entledigt. Dennoch ließen die Genossen sich nicht beirren, und ließen Wachsamkeit walten.
Der an diesem Tag herrschende starke Ostwind, kam den Grenzverletzern recht gelegen, trieb er doch die beiden fast in die Arme des Klassenfeindes.

Bei der Betrachtung all dieser Umstände, kann auf einen vorsätzlichen und kühl geplanten Fluchtversuch geschlossen werden. Dabei wirft es Fragen der Mitwisserschaft und Hintermänner auf.

Wurden die beiden Profis des östlichen Showbusines von skrupellosen Agenten angeworben? Stecken eventuell die Maus und ihre Fernsehmacher des Westens dahinter? Denken wir nur an Manfred Krug, Wolf Biermann und Co. – unsere beliebten Künstler die sich von den Feinden des Sozialismus abwerben ließen, um der Hetze gegen das werktätige Volk der DDR weiteren Vorschub zu leisten.

Um für vollständige Aufklärung zu sorgen, werden die Mitglieder des Forums, die eventuell Augenzeuge des 07. Oktobers 1965 im betreffenden Grenzabschnitt waren, gebeten, zweckdienliche Hinweise abzugeben. Möglicherweise können Personen auf dem Fotodokument wiedererkannt werden.

(Am Rande bemerkt: War der Grenzdienst in den 60igern so locker, dass man Musikinstrumente für den Zeitvertreib der Schicht mitnehmen durfte? Ich finde ein Akkordeon auf Wache eigentlich unpassend. Eine Mundharmonika würde ich ja noch durchgehen lassen. Der Sound von „Spiel mir das Lied vom Tod“ wäre zur Stimmung am Kanten die angemessene Melodie gewesen.)

Grüße aus der Altmark



Also da bin ich echt begeistert, so macht Forum Spass


Moskwitschka hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#51

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.02.2016 01:19
von Moskwitschka | 2.529 Beiträge

Das wird Dir wahrscheinlich auch gefallen @Bummi110 Warum ist Pittiplatsch eigentlich Braun ?

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

nach oben springen

#52

RE: Stasiakte "Bummi" aufgefunden

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 14.02.2016 01:44
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #51
Das wird Dir wahrscheinlich auch gefallen @Bummi110 Warum ist Pittiplatsch eigentlich Braun ?

Moskwitschka

Hallo Moskwitschka, schön Dich kennen zu lernen. Ich bin Deinem Link nachgegangen, hat viel Spass gemacht, vielen Dank. Nur über die Farbe vom Pittiplatsch habe ich mir nie Gedanken gemacht. Mir haben die Märchnwald-Geschichten immer gut gefallen, genau so gut wie Sesamstr und co. Nur das (West) Sandmännchen fand ich echt daneben...Pickeldi und Frederik auch
Gruß aus Berlin


nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 65 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Erinnerung
Besucherzähler
Heute waren 2160 Gäste und 118 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14367 Themen und 557795 Beiträge.

Heute waren 118 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen