#21

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 14:36
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #20
Zitat von Dandelion im Beitrag #17
Zitat von Pit 59 im Beitrag #14
am schlimmsten und am Geldgeisten fallen mir da sofort die Österreicher ein.
Es wurde höchste Zeit


Bleib fair, @Pit 59 :Von Mittenwald nach Sterzing sind noch nicht einmal 100 km und auch die anderen Streckn quer durch das Land sind nicht wesentlich weiter: Österreich dürfte - gemessen an der Einwohnerzahl - den mit Abstand europaweit höchsten Anteil an Transitreisenden haben. Reisende, die (im Gegensatz zu Deutschland) lockerst mit einer Tankfüllung das Land durchqueren können und oftmals keinen einzigen Cent im Lande lassen. Dafür macht die Topographie den Bau von Autobahnen extrem teuer: Brücken und kilometerlange Tunnel zu bauen sowie die maximalen Steigungswinkel auf einer Autobahn zu beachten kostet ein Vielfaches dessen, was eine vergleichbare Streckenlänge irgendwo nördlich der deutschen Mittelgebirge kosten würde.

Da kann ich schon verstehen, dass sie nicht Milliardenbeträge für ausländische Transitreisende ausgeben wollen, zumal sich die innerösterreichischen Fahrten überwiegend in Ost-West-Richtung bewegen und nicht, wie die der Touristen, in Nord-Süd-Richtung.



na ja bischen vestehe ich ja den Pit mit seiner Kritik. Ich darf daran erinnern, dass Österreich mitunter 2 x kassiert. Die Benutzung der von dir erwähnten teuren Bergstrecken wie Brenner, Tauernautobahn sind mit weiteren Mautkosten belastet! Das ist ja auch verständlich, denn die Baukosten im Gebirge sind sicher extrem hoch. Bemerkenswert finde ich die vollmundige Erklärung der Österreicher und auch Holländer dagegen zu klagen. Vor allem die Klageandrohung der Österreicher empfinde als scheinheilig, denn sie machen schon Jahrzehnte Kasse und obendrein bei irgendwelchen Unregelmäßigkeiten mit der Mautplakette habe sie ganz brutale Strafkosten. Unsere direkten Nachbarn die Holländer verstehe ich da schon eher, denn wir dürfen ihre Autobahnen auch kostenlos benutzen. Allerdings in den Ferien im Winter und Sommer wälzt sich hier eine Karawane von niederländischen Campern durch das Rheinland, welche eine große Belastung für unsere Fernstrassen ist. Obendrein wird den Holländern Geiz nachgesagt, ich hört schon davon, dass sie ihre eigenen Kartoffeln mitbringen. Ob das stimmt weiß ich nicht.


Was aus österreichischer Sicht aufregt hab ich oben schon angedeutet: Während die österr. Autobahnmaut für alle gleichermaßen gilt, würde die deutsche Maut nur für Ausländer gelten (auch wenn es durch das Deckmäntelchens der KFZ-Steuer verschleiert wird).
Außerdem soll die deutsche Maut für alle Straßen gelten, oder? In .at gilt sie ja nur für Autobahnen - und zusätzlich für besonders teure Bauprojekte (Tunnel etc.).
Mich betrifft das Thema nur am Rande - ich werde für meinen alljährlichen Urlaub künftig eine andere Route wählen. Schlimm könnte es aber für die Pendler im Grenzgebiet werden, denke ich.

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#22

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 14:52
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #21
Zitat von Gert im Beitrag #20
Zitat von Dandelion im Beitrag #17
Zitat von Pit 59 im Beitrag #14
am schlimmsten und am Geldgeisten fallen mir da sofort die Österreicher ein.
Es wurde höchste Zeit


Bleib fair, @Pit 59 :Von Mittenwald nach Sterzing sind noch nicht einmal 100 km und auch die anderen Streckn quer durch das Land sind nicht wesentlich weiter: Österreich dürfte - gemessen an der Einwohnerzahl - den mit Abstand europaweit höchsten Anteil an Transitreisenden haben. Reisende, die (im Gegensatz zu Deutschland) lockerst mit einer Tankfüllung das Land durchqueren können und oftmals keinen einzigen Cent im Lande lassen. Dafür macht die Topographie den Bau von Autobahnen extrem teuer: Brücken und kilometerlange Tunnel zu bauen sowie die maximalen Steigungswinkel auf einer Autobahn zu beachten kostet ein Vielfaches dessen, was eine vergleichbare Streckenlänge irgendwo nördlich der deutschen Mittelgebirge kosten würde.

Da kann ich schon verstehen, dass sie nicht Milliardenbeträge für ausländische Transitreisende ausgeben wollen, zumal sich die innerösterreichischen Fahrten überwiegend in Ost-West-Richtung bewegen und nicht, wie die der Touristen, in Nord-Süd-Richtung.



na ja bischen vestehe ich ja den Pit mit seiner Kritik. Ich darf daran erinnern, dass Österreich mitunter 2 x kassiert. Die Benutzung der von dir erwähnten teuren Bergstrecken wie Brenner, Tauernautobahn sind mit weiteren Mautkosten belastet! Das ist ja auch verständlich, denn die Baukosten im Gebirge sind sicher extrem hoch. Bemerkenswert finde ich die vollmundige Erklärung der Österreicher und auch Holländer dagegen zu klagen. Vor allem die Klageandrohung der Österreicher empfinde als scheinheilig, denn sie machen schon Jahrzehnte Kasse und obendrein bei irgendwelchen Unregelmäßigkeiten mit der Mautplakette habe sie ganz brutale Strafkosten. Unsere direkten Nachbarn die Holländer verstehe ich da schon eher, denn wir dürfen ihre Autobahnen auch kostenlos benutzen. Allerdings in den Ferien im Winter und Sommer wälzt sich hier eine Karawane von niederländischen Campern durch das Rheinland, welche eine große Belastung für unsere Fernstrassen ist. Obendrein wird den Holländern Geiz nachgesagt, ich hört schon davon, dass sie ihre eigenen Kartoffeln mitbringen. Ob das stimmt weiß ich nicht.


Was aus österreichischer Sicht aufregt hab ich oben schon angedeutet: Während die österr. Autobahnmaut für alle gleichermaßen gilt, würde die deutsche Maut nur für Ausländer gelten (auch wenn es durch das Deckmäntelchens der KFZ-Steuer verschleiert wird).
Außerdem soll die deutsche Maut für alle Straßen gelten, oder? In .at gilt sie ja nur für Autobahnen - und zusätzlich für besonders teure Bauprojekte (Tunnel etc.).
Mich betrifft das Thema nur am Rande - ich werde für meinen alljährlichen Urlaub künftig eine andere Route wählen. Schlimm könnte es aber für die Pendler im Grenzgebiet werden, denke ich.

cheers matloh


wie kommst du darauf, dass die Maut nur für Ausländer gelten soll ? Wir Inländer müssen sie genauso bezahlen ist doch in der Ankündigung klar formuliert. Neu ist allerdings, dass sie für alle Strassen gilt. Das halte ich für eine kluge Variante, denn das verhindert, wie es Theo schrieb, dass die Caravangespanne z.B. der Niederländer sich über Nebenstrassen oder gar durch unsere Städte quälen werden. Ich denke wenn das durch ist, werden ander Länder folgen, an der Spitze Österreich, denn dort wird der Revanchegedanken platz greifen. Allerdings wenn man von Retourkutsche spricht, ist das deutsche Projekt eine Retourkutsche auf die sich immer mehr grassierende Abkassiererei auf den Strassen Europas.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#23

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 14:56
von Gert | 12.354 Beiträge

für die Berufspendler könnte es allerdings ein Problem werden. Mein Vorschlag wäre, gegen Nachweis sollte die betroffenen Staaten im Ausland gezahlte Maut mit inländischen KfZ Steuern verrechnen. Das kann man sicher auch als EU Gesetz formulieren.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#24

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 14:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #20
Unsere direkten Nachbarn die Holländer verstehe ich da schon eher, denn wir dürfen ihre Autobahnen auch kostenlos benutzen. Allerdings in den Ferien im Winter und Sommer wälzt sich hier eine Karawane von niederländischen Campern durch das Rheinland, welche eine große Belastung für unsere Fernstrassen ist. Obendrein wird den Holländern Geiz nachgesagt, ich hört schon davon, dass sie ihre eigenen Kartoffeln mitbringen. Ob das stimmt weiß ich nicht.



Nun ja - von Aachen als südlichstem niederländisch-deutschen Grenzübergang bis Mittenwald sind es etwas mehr als 700 km - da müssen die schon einen Diesel haben oder sehr sparsam fahren, damit sie das mit einer Tankfüllung schaffen. Zumal dann, wenn sie die Standardausrüstung der NL-PKW, die Anhängerkupplung, nutzen: Ich hatte schon öfter den Verdacht, dass es PKW ohne AHK oder AHZ nur als Sonderausstattung gegen Zusatzkosten gibt....

Aber wahr ist es schon: Ich habe früher beruflich sehr oft die A 61 (Köln-Koblenz-Ludwigshafen) genutzt, zum Teil mehrfach pro Woche. Und mich des öfteren gefragt, ob ich mich nicht verfahren habe und irgendwo zwischen Rotterdam und Amsterdam unterwegs wäre. Einmal habe ich mir den Spaß gemacht und gezählt: Von 100 PKW hatten 87 ein gelbes Nummernschild, ein paar Belgier waren auch noch dabei und die Deutschen waren in der Minderheit.

Richtig ist, dass die Benutzung der niederländischen Autobahnen kostenlos ist. Noch. Richtig ist aber auch, dass die Fahrleistungen der Niederländer auf deutschem Boden, gemessen in PKW-km, um ein Vielfaches höher sind als umgekehrt: So viele Deutsche sind es nicht, die in NL Urlaub machen und als Transitland fallen die aus - von den Wenigen abgesehen, die von dort aus eine Fähre z.B. nach GB nutzen.

Wir haben in der Tat gigantische Investitionen in marode Straßen und Brücken vor der Brust und ich sehe nicht ein, warum die ausschließlich aus
dem deutschen Steuersäckel bezahlt werden sollen.


silberfuchs60 und Gert haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 15:41
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Dandelion im Beitrag #24
Zitat von Gert im Beitrag #20
Unsere direkten Nachbarn die Holländer verstehe ich da schon eher, denn wir dürfen ihre Autobahnen auch kostenlos benutzen. Allerdings in den Ferien im Winter und Sommer wälzt sich hier eine Karawane von niederländischen Campern durch das Rheinland, welche eine große Belastung für unsere Fernstrassen ist. Obendrein wird den Holländern Geiz nachgesagt, ich hört schon davon, dass sie ihre eigenen Kartoffeln mitbringen. Ob das stimmt weiß ich nicht.



Nun ja - von Aachen als südlichstem niederländisch-deutschen Grenzübergang bis Mittenwald sind es etwas mehr als 700 km - da müssen die schon einen Diesel haben oder sehr sparsam fahren, damit sie das mit einer Tankfüllung schaffen. Zumal dann, wenn sie die Standardausrüstung der NL-PKW, die Anhängerkupplung, nutzen: Ich hatte schon öfter den Verdacht, dass es PKW ohne AHK oder AHZ nur als Sonderausstattung gegen Zusatzkosten gibt....

Aber wahr ist es schon: Ich habe früher beruflich sehr oft die A 61 (Köln-Koblenz-Ludwigshafen) genutzt, zum Teil mehrfach pro Woche. Und mich des öfteren gefragt, ob ich mich nicht verfahren habe und irgendwo zwischen Rotterdam und Amsterdam unterwegs wäre. Einmal habe ich mir den Spaß gemacht und gezählt: Von 100 PKW hatten 87 ein gelbes Nummernschild, ein paar Belgier waren auch noch dabei und die Deutschen waren in der Minderheit.

Richtig ist, dass die Benutzung der niederländischen Autobahnen kostenlos ist. Noch. Richtig ist aber auch, dass die Fahrleistungen der Niederländer auf deutschem Boden, gemessen in PKW-km, um ein Vielfaches höher sind als umgekehrt: So viele Deutsche sind es nicht, die in NL Urlaub machen und als Transitland fallen die aus - von den Wenigen abgesehen, die von dort aus eine Fähre z.B. nach GB nutzen.

Wir haben in der Tat gigantische Investitionen in marode Straßen und Brücken vor der Brust und ich sehe nicht ein, warum die ausschließlich aus
dem deutschen Steuersäckel bezahlt werden sollen.

@Dandelion ich sehe du kennst das Problem sehr genau. So wie du es beschreibst sehe ich es auch.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#26

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 15:43
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #22
< ... cut ... >wie kommst du darauf, dass die Maut nur für Ausländer gelten soll ? Wir Inländer müssen sie genauso bezahlen ist doch in der Ankündigung klar formuliert. < ... cut ... >

Ich sehe, Du bist schon gut geschult ;-)
Kann man ein KFZ eigentlich auch an einem (ausländischen/deutschen) Zweitwohnsitz anmelden? *ggg*

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 15:48
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #26
Zitat von Gert im Beitrag #22
< ... cut ... >wie kommst du darauf, dass die Maut nur für Ausländer gelten soll ? Wir Inländer müssen sie genauso bezahlen ist doch in der Ankündigung klar formuliert. < ... cut ... >

Ich sehe, Du bist schon gut geschult ;-)
Kann man ein KFZ eigentlich auch an einem (ausländischen/deutschen) Zweitwohnsitz anmelden? *ggg*

cheers matloh

Warum nicht? Dann bekommst du ein deutsches und österreichisches Kennzeichen an dein Auto. Im Ernst, in Deutschland kannst du ein Auto glaube ich nur an einem Erstwohnsitz anmelden.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 11.07.2014 15:49 | nach oben springen

#28

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 15:50
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Da wo das Fahrzeug die meiste Zeit ist, muss es angemeldet werden.
Theo


nach oben springen

#29

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 15:53
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #28
Da wo das Fahrzeug die meiste Zeit ist, dort muss es angemeldet werden. Soviel ich weiss, kann es nicht gleichzeitig an zwei Orten angemeldet sein
http://de.wikipedia.org/wiki/Internation...ht_(Deutschland)
Theo


nach oben springen

#30

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #28
Da wo das Fahrzeug die meiste Zeit ist, muss es angemeldet werden.
Theo


Hängt das nicht vom Erstwohnsitz des Halters ab? Meines Wissens nach schon. Aber das dürfte nur für Privat-PKW gelten: Wenn der Hauptsitz eines Unternehmens z.B. in D ist, es aber über eine Niederlassung z.B. in A verfügt und der PKW dort stationiert ist, müsste er meiner Meinung nach auch ein A-Kennzeichen haben.


nach oben springen

#31

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:30
von matloh | 1.204 Beiträge

STOP - bitte wieder zurück zum Thema.

Die rethorische Frage nach der Zulassung eines KFZ war nicht ganz ernst gemeint - sie sollte nur darauf hinweisen, dass die Maut nur offiziell für alle gilt und dass es theoretische Möglichkeiten gäbe das zu umgehen. Praktisch muss in AT ein (Privat-)Fahrzeug am Hauptwohnsitz angemeldet sein, in DE dort wo es sich üblicherweise befindet (soweit ich das herausgefunden habe).

So jetzt wieder von der Zulassung zurück zur Maut...

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#32

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:32
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Also wenn ich das richtig verstehe, dann sollen alle Nutzer der deutschen Strassen einen Obolus für die Benutzung zahlen.
D.h. ich bezahle Kfz Steuer und bezahle für die Nutzung der Strasse - für die Nutzung der Strasse zahle ich aber nur weil die Anrainer (bzw. der TransitFahrer) sich sonst benachteiligt fühlt und beim EuGh klagt
Damit ich nicht doppelt bezahle (also Kfz Steuer & Maut) wird mir die Maut bei der Steuer gegen gerechnet.
Ich glaube die nehmen in den Ministerien Drogen.

Alleine der Verwaltungsaufwand wird dazu führen das ich die Maut nicht im vollem Umfang zurück bekomme, mit anderen Worten wird die KfZ Steuer erhöht.


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:38
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Maut für alle , heißt für mich , für alle . Warum sollen nur Pkw und Lkw bis 3 Tonnen die Maut bezahlen . Wer fährt denn die ganzen Straßen kaputt

Wer umfährt den die Autobahnmaut ??? . Wir PkW Besitzer sind mal wieder die gemolkenden Kühe . ratata


nach oben springen

#34

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Mike59 im Beitrag #32
Alleine der Verwaltungsaufwand wird dazu führen das ich die Maut nicht im vollem Umfang zurück bekomme, mit anderen Worten wird die KfZ Steuer erhöht.


Auch wenn sich die Maut als Nullsummenspiel herausstellen sollte (was ich nicht glaube, auch im Verkehrsministerium sitzen Spitzenbeamte, die durchaus rechnen können) - das wäre politischer Selbstmord.

Bei kaum einem anderen Thema ist der Deutsche so sensibel wie beim Auto: Energiewende, Afghanistan, Hartz IV - alles sch...egal, solange es nicht ans heilix Blechle geht


nach oben springen

#35

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #33
Maut für alle , heißt für mich , für alle . Warum sollen nur Pkw und Lkw bis 3 Tonnen die Maut bezahlen . Wer fährt denn die ganzen Straßen kaputt

Wer umfährt den die Autobahnmaut ??? . Wir PkW Besitzer sind mal wieder die gemolkenden Kühe . ratata

LKW zahlen schon Maut und zwar nicht zu knapp. Dort ist es sogar sehr gerecht und zwar nach der Wegstrecke die über die Autobahnmaut- Brücken gemessen wird.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 11.07.2014 16:49 | nach oben springen

#36

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:49
von Mike59 | 7.969 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #35
Zitat von ratata im Beitrag #33
M...
.... ratata

LKW Zahlung schon Maut und zwar nicht zu knapp. Dort ist es sogar sehr gerecht und zwar nach der Wegstrecke die über die Autobahnmaut- Brücken gemessen wird

Ich verstehe gar nicht weswegen die Technik von der LKW Maut nicht auch für die PKW Maut genutzt wird. Dann aber für alle ohne wenn und aber - das empfinde ich als gerecht.


nach oben springen

#37

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 16:54
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #33
Maut für alle , heißt für mich , für alle . Warum sollen nur Pkw und Lkw bis 3 Tonnen die Maut bezahlen . Wer fährt denn die ganzen Straßen kaputt

Wer umfährt den die Autobahnmaut ??? . Wir PkW Besitzer sind mal wieder die gemolkenden Kühe . ratata


Und wer verursacht die größten Schäden an der Fahrbahn ganz allgemein? Die paar Wohnwagen aus Holland sind´s nicht.
Ist eigtl. nur mir aufgefallen, daß seit Einführung der teilweisen LKW-Maut viel mehr "Winzig-LKW"´s, meist mit Westrussischen Kennzeichen, auf unsren Autobahnen unterwegs sind? Die liegen knapp 100kg unter dem mautpflichtigem Gewichtslimit, haben noch´n vollbeladenen Trailer im Schlepptau, könnten an jeder noch so leichten Steigung geschwindigkeitsmäßig locker von nem ZT überholt werden und schlingern bei leichtestem Seitenwind über 2 Fahrstreifen.
Maut für alle LKW, egal was für´n Gewicht. Außerdem würde es den "Trick" erschweren, den "Big-Block"-getriebenen Amischlitten auf Grund seiner Pseudoladefläche als LKW steuersparend zuzulassen. Vllt. würde es aber auch das Totschlagargument "Arbeitsplatz-Verlust" nach sich ziehen? Wenn der Klempnermeister aus Dresden teurer mit seinem VW-Bus ins Ruhrgebiet zum Arbeiten rasen müßte? Oder der Dachdecker aus Bottrop löhnen müßte für den Weg zur BER-Baustelle?



nach oben springen

#38

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 17:00
von matloh | 1.204 Beiträge

Zitat von uffz_nachrichten im Beitrag #37
< ... cut ... >Maut für alle LKW, egal was für´n Gewicht. < ... cut ... >

D.h. wenn man ein Hobby hat, bei dem man einen VW Bus, der im hinteren Bereich keine Fenster hat ("Kasten"), benötigt, bei dem man aber nur 200kg zulädt, soll man dann genau so viel zahlen wie ein Sattelschlepper mit 40 Tonnen?

cheers matloh


Aus gegebenem Anlass temporär: Nein, die Erde ist keine Scheibe!

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (Benjamin Franklin)
nach oben springen

#39

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 17:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ratata im Beitrag #33
Wer umfährt den die Autobahnmaut ??? . Wir PkW Besitzer sind mal wieder die gemolkenden Kühe . ratata


Vielleicht wäre es gut, sich sachkundig zu machen, bevor man irgendwelche ziemlich unsinnige Parolen verbreitet:

Das Aufkommen aus der LKW-Maut betrug rund 4.560 Millionen Euro. Abzüglich der systemrelevanten Kosten verblieben für den Ausbau der Buundesfernstraßen 3.377 Millionen Euro. Quelle: http://www.vifg.de/de/kompetenzen/maut-f...tverwendung.php
Berücksichtigt werden muss dabei, dass die LKW nebenbei auch noch erhebliche KFZ-Steuern bezahlen und der Diesel auch nicht umsonst ist: Mineralölsteuer und MWSt sollten auch nicht vergessen werden. Die Maut-Gebühren sind Zusatzeinnahmen, auch das scheint bei Dir in Vergessenheit geraten zu sein.

Der Gesamtaufwand für Erhaltung und Neubau betrug 4.885 Mio Euro - Quelle http://de.statista.com/statistik/daten/s...rwendungszweck/

Und jetzt hör auf, von gemolkenen Kühen zu faseln.


nach oben springen

#40

RE: Maut für alle????

in Themen vom Tage 11.07.2014 17:04
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von matloh im Beitrag #38
Zitat von uffz_nachrichten im Beitrag #37
< ... cut ... >Maut für alle LKW, egal was für´n Gewicht. < ... cut ... >

D.h. wenn man ein Hobby hat, bei dem man einen VW Bus, der im hinteren Bereich keine Fenster hat ("Kasten"), benötigt, bei dem man aber nur 200kg zulädt, soll man dann genau so viel zahlen wie ein Sattelschlepper mit 40 Tonnen?

cheers matloh



Das sind dann die sogenannten Kollateralschäden. Würde der VW-Bus ( auch als Kasten! ) korrekt und "Hobby-gemäß" als PKW zugelassen bliebe er bei meiner Rechnung ja außen vor. Oder nicht? Würde die Tante auf der Zulassungsstelle beim Beantragen der "LKW-Zulassung" als Steuersparmodell einfach mit dem "Toll-Collect"-Kästchen winken.....



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Maut auf Wasserstraßen
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von rotrang
68 11.11.2016 10:20goto
von exgakl • Zugriffe: 3712
Im Gedenken an alle Opfer der ehemaligen DDR-Grenze
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von ABV
58 07.11.2015 20:22goto
von Oss`n • Zugriffe: 5805
Alles auf den Schrottplatz in Salzwedel gelandet
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Nick
7 17.07.2014 17:49goto
von Nick • Zugriffe: 907
Pkw-Maut
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Lutze
26 26.11.2013 21:35goto
von berlin3321 • Zugriffe: 964

Besucher
21 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 3501 Gäste und 196 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558146 Beiträge.

Heute waren 196 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen