#21

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 14:31
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Aha, daher alles was nicht gesellschaftskonform ist und nicht ins eigene Bild passt, am besten ins große Feuer ? Anstatt sich kritisch damit auseinander zu setzen?

Aber da Du ihn ja scheinbahr gelesen hast, den Herrn Huhn , dann bring doch mal eine Passage die Deine Aussage unterfüttert @schnatterinchen und die dann von allen unter die Lupe genommen werden kann

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#22

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 14:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Thomas 48!

Als "gelernter" DDR Bürger bin ich getauft, hatte Konfirmationsunterricht, Jugendweihe und den Rest wie ein "DDR-Ottonormalverbraucher".
In die Kirche gehe ich eigentlich nicht, es sei denn ich fotografiere, oder will mal meine Kindheit resümieren lassen und Ruhe finden.
Letzteres passiert nicht oft.
Aber nach der Nachricht von gestern, werde ich wohl mal wieder im Dom ein paar Minuten verbringen.
Das brauche ich manchmal einfach für mich.
Dazu muß aber kein Priester dabei sein und auch kein "offizieller" Anlaß.

Nicht jeder DDR Bürger war übrigends Genosse, obwohl im offiziellen Bereich zumeist die Anrede Genosse gebräuchlich war (in unserem Spezialgebiet NVA, GT, MsF, Zoll, VP ....).

Und die Bibel (ohne den vielen Ausschmückkram) ist manchmal spannender, auch wissenschaftlich interessanter, oftmals gruseliger und in einigen Geschichten auch abstoßener als manches "normale" Buch.
Aber ich lese darin eigentlich nur, wenn ich es für irgend etwas benötige. zB. Vorträge, oder Forenbeiträge zB.

Aber zu Deiner Beruhigung, ich habe die drei blauen Bände des Kapitals auch im Regal ...

Schöne Grüße,
Eckhard


Zitat von thomas 48 im Beitrag #20
hallo Antaios,
du hast ja ein interessantes Wissensgebiet.
Ich versteh nur nicht wie du als ehemaliger Genosse die Bibel liest und davon Ahnung hast.
Mein Vater war ja auch Genosse und war Mitglied der Gemeinde in der Stadt.
hat 1948 kirchlich geheiratet und wir Kinder wurden konfirmiert.
Thomas


zuletzt bearbeitet 05.07.2014 14:39 | nach oben springen

#23

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 14:42
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #16

Naja, dazu muß man kein Priester sein.
Manche .............bemächtigen sich oftmals schnell solcher "Autoritätsbeweise".



Bei Deinem Eingangsposting entstand gerade dieser Eindruck. Aber der muß nicht stimmen.

Zitat von Antaios im Beitrag #16

Lesen, NACHdenken und dann entscheiden. Das ist meine Variante der Arbeit.



Das halte ich genau so. Sicherlich sind wir uns einig, daß die Auswahl für ein gutes Ergebnis vielseitig sein muß.

Ich habe z. B. eine Menge Literatur über das neue China und Mao Tsetung. Aufschlußreich und relativierend war eine Biografie seines Kontrahenten Tschiang Kaischeck.
Werke der Betreffenden kenne bzw. habe ich auch.
Aber fürs Volk geschaffene Probagandaschriften ihrer Anhänger sind für mich kein Maßstab, obwohl ich auch die lese..

Im übrigen werden meine Regale nicht anders aussehen als Deine.

Gruß

Micha


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 05.07.2014 14:51 | nach oben springen

#24

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 14:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Schnatterinchen!

Hmmmm ... warum erinnert mich das Vokabular so sehr an das FDJ Studienjahr ......

Schöne Grüße,
Eckhard

So nun darf ich aber zu meinem Enkel ....

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #19
Herr Huhn fungiert nicht als Zeuge wie Frau Stark sondern er beschäftigt sich professionell mit dem Verfassen tendenziöser Literatur zur "Aufarbeitung" der Geschichte der DDR.


nach oben springen

#25

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 15:00
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #5
Zitat von Freienhagener im Beitrag #3
Gibts hier "Mediengläubige"?

Wir schöpfen aus eigener Erfahrung.

Dem Herrn kann man auch nicht trauen in Sachen Wahrheit, wenn die Biografie hier stimmt.

http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Huhn

Zumindest war er staatsnäher zur DDR als das bei Medien heute üblich ist.





...sehe ich auch so!

Was mir besonders und nicht gerade positiv zu seiner Person aufstößt, er war ein Multifunktionär...!

Tanzen auf allen und bei allen Hochzeiten.

Manchmal, nein oft frage ich mich, wie diese Menschen das in 24 Stunden...in 7 Tagen in der Woche immer unter einen Hut bekommen, bekommen haben...?
Das Beigeschmäckle ist da...!

josy95


Wenn das so einfach ist, müßten ja alle gleicher Meinung sein.


nach oben springen

#26

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 15:14
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #21
Aha, daher alles was nicht gesellschaftskonform ist und nicht ins eigene Bild passt, am besten ins große Feuer ? Anstatt sich kritisch damit auseinander zu setzen?

Aber da Du ihn ja scheinbahr gelesen hast, den Herrn Huhn , dann bring doch mal eine Passage die Deine Aussage unterfüttert @schnatterinchen und die dann von allen unter die Lupe genommen werden kann

LG von der Moskwitschka




Ich habe es nicht nötig mir von einem ehemaligen hohen DDR Funktionär und Stasi Spitzel die DDR erklären zu lassen.
Das können diejenigen tun die meinen mit dem Verschwinden dieses Staates wurde ihnen ein Körperteil amputiert.


nach oben springen

#27

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 15:24
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Aber haben wir nicht alle mehr oder weniger Phantomschmerzen? Angefangen bei denen, die behaupten, die DDR hätte ihnen ihr Leben gestohlen über die, die sich kritisch mit diesem Lebensabschnitt in der DDR beschäftigen bis zu denen, die sich gerne an ihre Jugend in einem Land erinnern, das es nicht mehr gibt?

Also, wenn Du keine Phantomschmerzen hättest, würdest Du dich nicht in diesem Forum rumtreiben und wertvolle Lebenszeit vergeuden.

LG von der Moskwitschka


chantre, LO-Wahnsinn und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#28

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 15:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich brauche nichts auch garnichts von dem was du uns mitteilen möchtst .Ich bin in deiner so wunderschönen DDR aufgewachsen . Ich habe den ganzen Mist miterlebt , überraschen würde mich nur wenn wieder mal etwas neues über die gesamten Verräter des Sozialismusses der DDR ans Tageslicht kommt.

ratata


zuletzt bearbeitet 05.07.2014 15:47 | nach oben springen

#29

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 15:49
von Georg | 1.033 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #26
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #21
Aha, daher alles was nicht gesellschaftskonform ist und nicht ins eigene Bild passt, am besten ins große Feuer ? Anstatt sich kritisch damit auseinander zu setzen?

Aber da Du ihn ja scheinbahr gelesen hast, den Herrn Huhn , dann bring doch mal eine Passage die Deine Aussage unterfüttert @schnatterinchen und die dann von allen unter die Lupe genommen werden kann

LG von der Moskwitschka




Ich habe es nicht nötig mir von einem ehemaligen hohen DDR Funktionär und Stasi Spitzel die DDR erklären zu lassen.
Das können diejenigen tun die meinen mit dem Verschwinden dieses Staates wurde ihnen ein Körperteil amputiert.




rot: so so
da traut sich nich ma Wiki ran

http://de.wikipedia.org/wiki/Klaus_Huhn
" Inoffizieller Mitarbeiter der Staatssicherheit

Der Focus behauptete erstmals 1995, dass Klaus Huhn am 6. Januar 1960 eine Verpflichtungserklärung unterschrieben hätte, an die er sich nach eigenen Angaben aber nicht erinnern kann.[13] Zeitungsangaben zufolge soll er als Inoffizieller Mitarbeiter (IM) des Ministeriums für Staatssicherheit (MfS) mit dem Decknamen „Heinz Mohr“ geführt worden sein.[14][15] Weiterhin behauptete der Focus, Huhn habe Kollegen („ist nicht zuverlässig“) und Sportler denunziert („es besteht nach wie vor Verdacht auf Republikflucht“). Mutmaßlich erhielt er an seinem 60. Geburtstag für „seinen guten Kontakt zum MfS und seine operativ wertvollen Informationen“ Geschenke.[16] Diese Angaben lassen sich nicht durch unabhängige Dritte prüfen, da personenbezogene Unterlagen des MfS nicht öffentlich sind. Die entsprechenden Akten dürften den genannten Zeitungen somit ebenfalls nicht vorgelegen haben. "

Egal nun, derzeit sind mir die Spitzel des BND und auch Historiker lieber, die nie in der DDR gelebt haben. Ich lache gern.


Einen Dummen anzuhören ist anstrengender, als einen Klugen zu widersprechen. ( W.Eckert )
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2014 15:52 | nach oben springen

#30

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 15:50
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Herr Huhn ist ein Propagandist alter Schule, nicht mehr und nicht weniger und kein Zeitzeuge der ein realistisches Bild der DDR zeichnen würde.
Wer das möchte ist bei ihm bestens aufgehoben und wird mit Argumentationshilfen für den täglichen Klassenkampf bestens versorgt genau wie zu Zeiten der DDR.


nach oben springen

#31

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 15:56
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

Bitte mal da lesen:
http://www.berliner-kurier.de/archiv/mar...02,8163066.html

Margot Honecker hat einen Neuen

SANTIAGO - 41 Jahre lang war sie die Frau an der Seite von Erich Honecker. Sieben Jahre nach seinem Tod gibt's jetzt offenbar einen Nachfolger für Erich: Klaus Huhn (73), Berliner und einst hoher DDR-Sportfunktionär, begleitet Margot Honecker (74) jetzt durch Santiago de Chile. Sie schlicht in Bügelfaltenhose, Bluse und ärmelloser Weste, er - groß und kräftig - im schrillen Billig-Sportanzug. Ein ungleiches Paar, das auf der prächtigen Straße Carlos Sila Vildosala zum Einkaufen unterwegs ist. Zu reden haben die beiden aber offenbar reichlich. Immer wieder bleibt Margot Honecker stehen, redet gestikulierend auf ihren Begleiter ein. Und der hört ihr geduldig zu. Da herrscht gleiche Wellenlänge. "Zarte Bande zwischen zwei Betonköpfen", nennt es die "Super Illu". Der Neue von Margot Honecker, der gefürchteten First Lady der DDR: Klaus Huhn. Ein Mann, der bis zum Untergang der Deutschen Demokratischen Republik viele Ämter bekleidete. Er war Sportchef des SED-Zentralorgans "Neues Deutschland", schrieb dort unter dem Pseudonym "Klaus Ullrich". Er war Direktor der Friedensfahrt, Sportfunktionär - und gefürchtet unter Journalisten, weil er bei Großveranstaltungen wie Olympischen Spielen Westkontakte rigoros unterband. Und natürlich war Klaus Huhn auch für die Stasi unterwegs: Er spitzelte als IM "Heinz Mohr". Seine Familie: Halbbruder Werner Eberlein saß bis 1989 im SED-Politbüro, Vater Willy war erster Chef der DDR-Notenbank. Heute widmet der Berliner viel seiner Zeit Margot Honecker. Er besucht sie in Santiago de Chile, wo die Witwe im feinen Stadtviertel La Reina lebt. Gemeinsam brachten sie vergangenes Frühjahr das Buch "Gespräche mit Margot Honecker" heraus - eine Beweihräucherung von SED-Regime, Mauer und Stasi, die - so Super-Illu - selbst alte Freunde von Margot Honecker abschreckte. Klaus Huhn aber bleibt ihr treu ergeben. Unterstützung vom Freund aber wird Margot Honecker vermutlich nur moralisch brauchen. Finanziell hat die Witwe ausgesorgt. Sie lebt im guten Wohnviertel in einem Haus, das sie und Erich 1993 kauften. Gerüchten nach von Geld, das PLO-Chef Arafat ihnen gab. Jeden Monat bekommt Margot Honecker 3000 Mark aus dem deutschen Rententopf - ihre eigene Rente plus Witwenrente für den verstorbenen Gatten. Und wenn die Pesos mal nicht reichen, verscherbelt sie eben Staatsgeschenke aus alten Zeiten, wie Tigerfelle aus Sibirien. Die persönlichen Gerichtsakten von Erich Honecker brachten ihr vor wenigen Wochen immerhin wieder 12500 Mark ein.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 05.07.2014 15:57 | nach oben springen

#32

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 16:08
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Mich würde mal interessieren ob die pers. Gerichtsakten von Erich bei Ebay im Angebot waren.

Ansonsten ein sehr objektiver Bericht. Muhahaha

Das mit dem IM hatten wir wohl weiter oben schon.


Damals87 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#33

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 16:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Antaios im Beitrag #1
Hallo!

Ich habe mal eine Empfehlung für die Mediengläubigen, damit manch einer auch etwas besser versteht, was er von den "unabhängigen" Medien "geliefert" bekommt.

http://www.buchredaktion.de/luegen-wie-gedruckt.html

Zitat:
"Knapp ein Vierteljahrhundert ist die DDR nun schon bald Geschichte. Klaus Huhn, politischer Publizist mit scharfer Feder und Autor vieler Publikationen zur DDR-Historiographie, macht sich seine Gedanken darüber, wie es um Dichtung und Wahrheit in den offiziösen Verlautbarungen bundesdeutscher Gegenwärtigkeit zu Mauerfall und Selbstabschaffung der DDR bestellt ist. Seinerzeit gab es das Parteilehrjahr zur Verbreitung von Wahrheiten. Wer ist heute dafür zuständig? Die Medien? Und wer noch? Die Bundeszentrale für Politische Bildung? Klaus Huhn zeigt in gewohnter Polemik, dass es die Meisten in ihren Verlautbarungen zur DDR mit der Wahrheit nicht so genau nehmen."

http://d-nb.info/104793728X/about/html

Schöne Grüße,
Eckhard


Das Buch noch nichtmal gelesen es uns aber als "Infos für die Gutgläubigen" verkaufen?
Hm, du scheinst mir gutgläubig zu sein. Du nimmst an, das Buch enthält Wahrheiten - ohne es gelesen zu haben.


nach oben springen

#34

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 17:14
von Freienhagener | 3.879 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #31
Bitte mal da lesen:
http://www.berliner-kurier.de/archiv/mar...02,8163066.html



Siehe da. Mein Verweis auf M. Honecker hat einen reellen Hintergrund. Wer hätte das gedacht...........


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#35

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 18:54
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Einen Artikel aus dem Jahr 2001 im Berliner Kurier zum Maß aller Dinge zu machen - wems hillft.

Man kann ihn auch anders lesen. Man da hat die Margot doch noch Freunde - sei es ihr gegönnt. Nachrichten aus Deutschland, ein wenig in Erinnerungen kramen und Wunden lecken - sei es ihr gegönnt. Wem schadet sie damit? Keinem. Na und die Rente scheint auch nicht so üppig zu sein. Alleine meine Witwenrente (erarbeitet von meinem Mann mit Durchschnittsverdienst) betrug 2001 mehr als 1/3 ihrer Einkünfte. Hätte gedacht ihre Rente wäre höher.

Und was sagt es uns über Klaus Huhn? Nichts weiter, als das er sich um eine alte, einsame Frau kümmert. Gut das es sowas noch gibt. Oder verstehe ich das was falsch und alleine diese Tatsache ist schon verwerflich. In dem Zusammenhang - Kümmert sich jemand um Helmut Kohl - außer seiner Frau?

Viel mehr Aussagekraft haben da die aktuellen Artikel von Klaus Huhn in der jungen welt . Aber wer liest das schon. Die Jugend wird sich davon nicht verführen lassen. Informativ war es alle mal - auch nur die Überschriften seiner Artikel zu lesen - Die Friedensfahrt verliert Picassos Taube.

http://www.jungewelt.de/suche/index.php?...2&search=Suchen

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#36

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 18:59
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

. Na und die Rente scheint auch nicht so üppig zu sein. Alleine meine Witwenrente (erarbeitet von meinem Mann mit Durchschnittsverdienst) betrug 2001 mehr als 1/3 ihrer Einkünfte,hätte gedacht Ihre Rente wäre höher.

1500.- Euro hatse,klar iss nicht die Wucht,iss ungefähr ein drittel der Rente von uns mal


nach oben springen

#37

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 19:45
von Stringer49 | 700 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #9
Zitat von Freienhagener im Beitrag #3

Wir schöpfen aus eigener Erfahrung.


Ich mag mich täuschen, aber meist stürzt man sich hier auf den Autor eines Buches, statt sich mit dem Inhalt auseinander zu setzen. Das geht viel schneller, als ein Buch zu lesen.
[...]



Guten Abend,
das ist leider ein Reflex unserer westlichen Zivilisation.

Gewiss kann man die Zeit besser verbringen als mit der Lektüre von «Er ist wieder da» (ich erhielt es als Geschenk von einem deutschen Kollegen), doch ist diese Romanstory trotz aller nicht realisierten Möglichkeiten ein sehr gutes Bild unserer westlichen Reflexe.

Ja, ein jeder soll gehört werden. Danach bilde ich mir ein Urteil, was, wenn ich die deutsche Sprache richtig verstehe (?) -, nicht heisst, dass ich einen anderen verurteile.

Stringer49
(... welcher D den Sieg des Weltcups wünscht...)


Wenn das Wort das Mittel gegen die Stille und das Getöse ist, so ist die Flut der Wörter im Stakkato seine dialektische Umkehrung.


nach oben springen

#38

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 20:40
von utkieker | 2.927 Beiträge

Zitat von thomas 48 im Beitrag #20
hallo Antaios,
du hast ja ein interessantes Wissensgebiet.
Ich versteh nur nicht wie du als ehemaliger Genosse die Bibel liest und davon Ahnung hast.
Mein Vater war ja auch Genosse und war Mitglied der Gemeinde in der Stadt.
hat 1948 kirchlich geheiratet und wir Kinder wurden konfirmiert.
Thomas

"Wo keine Bibel ist im Haus, da sieht es wahrlich finster aus" (Martin Luther)
Ich wundere mich nur, warum Martin Luther die Bibel ins deutsche übersetzte. Muß ich mir das wirklich antun? Den ganzen Blödsinn zwischen "Jungfernzeugung" und "Wiederauferstehung" in deutsch nachzulesen? Für mich hat die Bibel nicht den Stellenwert wie bei Luther. Zwischen den Märchenbüchern von Bechstein und den Brüdern Grimm hat auch noch die Bibel platz.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#39

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 21:10
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Vielleicht sollten wir zum Inhalt des Buches kommen statt über den Verfasser zu diskutieren.

Das man dem Mann Systemnähe zuschreiben kann steht ausser Zweifel.
Die Kernaussage des Buches scheint aber zu sein, man lügt heute zuviel, oder redet sich Dinge zurecht um ins Bild zu passen.
Mein gesunder Menschenverstand, mein Bauchgefühl, alles weit ab von der Person die etwas verfasst, sagt, er hat recht.
Dazu muss ich sein Buch garnicht erst lesen, dazu reicht der tägliche Blick in die Gazetten dieses Landes.
Wem mag ich wohl eher glauben?
Einem Systemnahen, oder einem der mit Veröffentlichungen Kasse machen möchte, oder nicht ganz so derb, der seinen Lohn verdienen muss, den die Wahrheit nicht interessiert?
Es ist ja nicht nur in Bezug zur DDR so, bei vielen anderen Themen zeigt sich die Oberflächlichkeit des Journalismus deutlich, wo man merkt, es geht ihnen garnicht um die Sache.

Ich bin da eher bei einem wie Huhn, ganz allein aus meiner Lebenszeit in der DDR heraus.
Bei anderen kann das anders sein, der eine sagte, Radeberger Bier ist das Beste, für den anderen wars Plörre.
Fakt scheint zu sein, für die meisten durchschnittlichen DDRler, scheint die heutige Geschichtsschreibung in Teilen eine Farce zu sein, und das scheint das Buch wohl zu beschreiben.

Ich besitze übrigens keine Bücher, nur Bedienungsanleitungen.
Das Lesen in Büchern war nie mein Ding, im Internet lese ich aber gerne.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#40

RE: Ein wenig Infos für die Gutgläubigen ...

in Bücher und Militaria - Empfehlungen und Tauschbörse 05.07.2014 21:18
von damals wars | 12.213 Beiträge

Die Bibel ist schlimmer als jeder Krimi, nur Mord und Totschlag und Massenmord.
Ich hatte mal angefangen, sie zu lesen, war mir einfach zu blutig, das alte Testament.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Infos zu: Kastanien statt Steine
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Freundschaft
12 27.09.2012 22:50goto
von LO-Wahnsinn • Zugriffe: 686

Besucher
23 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen