#101

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 17:29
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #95

Mir taten die Jungs unendlich leid... Kontakt hatten wir leider keinen... ich weiss nicht, warum mit ihnen so umgesprungen wurde.

Gruss Hartmut



Wissen tu ich es auch nicht, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, warum...............


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#102

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 18:14
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #101
Zitat von Jobnomade im Beitrag #95

Mir taten die Jungs unendlich leid... Kontakt hatten wir leider keinen... ich weiss nicht, warum mit ihnen so umgesprungen wurde.

Gruss Hartmut



Wissen tu ich es auch nicht, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, warum...............


@Schuddel....

ich weiss es nicht, warum sie Bausoldaten waren. Meist hatte es wohl schon einen religiösen Hintergrund, Spatensoldat zu werden - es war eines der vielen Tabu-Themen in der DDR.
Auch 1989 wusste ich noch nicht viel darüber.
Und eins darfst Du mir glauben: Das erste Halbjahr, als Rekrut, war nirgends ein Vergnügen. Ich war in Eisenach, als Grenzsoldat-Rekrut. Da war auch Schliff und Drill angesagt. Aus der Grenzkompanie ging es dann deutlich ruhiger zu...
Wenn ich so meinen Nachbarn von der Bundeswehr erzählen höre - auch im ersten Diensthalbjahr - da war schon ein kleiner Unterschied zwischen den beiden deutschen Armeen...
Und vergiss bitte eins nicht: Es gab in der DDR keinen Zivildienst, als Alternative für quasi-Wehrdienstverweigerer.
Die Totalverweigerer (zB Zeugen Jehovas) sind in den Knast gegangen.
Die DDR war eine Diktatur ("des Proletariats").... und da herrschte fast überall ein etwas rauherer Ton...

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
thomas 48, Hapedi und Schuddelkind haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 01.07.2014 18:15 | nach oben springen

#103

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 21:27
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #102
... - da war schon ein kleiner Unterschied zwischen den beiden deutschen Armeen...

Na aber nur ein kleiner, odär? Also zwischen Reichswehr/Wehrmacht und KVP/NVA.
Oder gabs etwa noch eine richtige deutsche Armee *ironisch_rethorisch_grins*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#104

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 21:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na Renft haben doch alle angeblich gehört


http://www.youtube.com/watch?v=CGFW03fly2E&hd=1

Renft - Glaubensfragen 1975

LG von der Moskwitschka


Schuddelkind hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#105

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 21:53
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

ich kannte Renft nicht!


nach oben springen

#106

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 22:09
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

@thomas 48 Hast Du zu DDR - Zeiten die NEUE ZEIT gelesen? Da konnte man ab und zu auch was von den Bausoldate lesen - und wenn es nur einmal im Jahr war.

@all Sogar im ND fanden sie Erwähnung schön getrennt - die NVA und die Bausoldaten - sogar von Heinz Keßler.

LG von der Moskwitschka


zuletzt bearbeitet 01.07.2014 22:15 | nach oben springen

#107

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 22:16
von thomas 48 | 3.566 Beiträge

Hallo, ich war 1968-ca 2005 in der CDU


nach oben springen

#108

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 01.07.2014 23:13
von manifest 20 | 314 Beiträge

Habe mir das mal angehört.

http://www.br.de/radio/bayern2/programmk...dung828716.html

Er sagt das er den WD nicht verweigert hat,sondern man wollte ihn nicht haben.Wen das stimmt gabs das unzuverlässig für den Grundwehrdienst . unerwünscht würde aber besser passen

gruss andreas


nach oben springen

#109

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 02.07.2014 19:14
von Schuddelkind | 3.507 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #104
Na Renft haben doch alle angeblich gehört


http://www.youtube.com/watch?v=CGFW03fly2E&hd=1

Renft - Glaubensfragen 1975

LG von der Moskwitschka


Liebe @Moskwitschka , mit dem Stück hat Renft voll auf die 12 getroffen.......


Intellektuelle spielen Telecaster
nach oben springen

#110

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 06.07.2014 10:57
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

OT

Ich will keinen eigenen thread für meine Frage aufmachen, daher hier in einem der letzten von @Lutze

Was ist mit @Lutze ? Seit fast einer Woche hat man nichts mehr von ihm gelesen. Online war er auch das letzte mal am 30.06.2014.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#111

RE: unzuverlässig für den Grundwehrdienst in der DDR

in DDR Staat und Regime 16.09.2014 15:44
von Schakal | 271 Beiträge

Möglicherweise konnte man ja vorher garnicht immer erkennen, wer unzuverlässig für den Wehrdienst war?
Eine Vorstrafe bspw. sagt ja nicht aus, dass ein Mensch für den Rest seines Lebens kriminell bleibt. Nicht jeder mit krimineller Energie muss zwangsläufig schon vorher auffällig gewesen sein . Zur Not gab es dann ja auch noch die Einrichtung dort in Schwedt.
Interessant wäre allerdings mal zu wissen, wo man Vorbestrafte 213er, die evtl. sogar nen Ausreiseantrag am Laufen hatten einsetzte.
An der Grenze vermutlich nicht.


--- Ex oriente lux.---
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 83 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1171 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen