#1

Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS und die Folgen

in Themen vom Tage 22.06.2014 22:32
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Nachdem sich die ISIS im sunnitischen Teil Iraks ausbreitet, hat sie nun einen Grenzübergang nach Jordanien übernommen

Jordanien hat seine Truppen in Alarmbereitschaft versetzt.

Die Staatenlandschaft in Nah-Ost wackelt und könnte in Zukunft anders aussehen.


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.06.2014 18:35 | nach oben springen

#2

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.06.2014 22:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Die Diskussionsrunde läuft doch gerade im ARD bei Jauch . Auch viele Deutsche sind zur Zeit dort in Nah -Ost sehr aktiv . ratata


zuletzt bearbeitet 22.06.2014 22:43 | nach oben springen

#3

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.06.2014 22:54
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Wie viele Konvertiten aus Deutschland wirklich im Kampfgebiet sind ist doch gar nicht klar. 3 - 500 oder gar Tausend. Nachdem ihnen in Aleppo die Basis entzogen wurde schlüpfen sie wieder unter den deutschen sozialen Rettungsschirm. Haben ja einen deutschen Pass.


nach oben springen

#4

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.06.2014 22:58
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #1
Nachdem sich die ISIS im sunnitischen Teil Iraks ausbreitet, hat sie nun einen Grenzübergang nach Jordanien übernommen

Jordanien hat seine Truppen in Alarmbereitschaft versetzt.

Die Staatenlandschaft in Nah-Ost wackelt und könnte in Zukunft anders aussehen.




Dazu mal ne Frage. War es nicht auch der Wunsch des freien Westens. das die Region in Zukunft anders aussehen sollte dort? Nachdem man befreundete Staatsmänner die diese Region dort noch Stabil hielten--plötzlich zu Diktatoren erklärte. Als man einmarschierte um die Völker zu demokratisieren.Nun hat man die Scheiße--wie man auf Deutsch sagt.


Pitti53, GZB1, EK82I und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#5

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.06.2014 23:01
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Man sollte nicht vergessen, dass ein großer Teil der Bevölkerung Jordaniens Palästinenser sind. Wenn die ISIS dort Verbündete findet wie im Irak, könnte die jord. Monarchie möglicherweise schnell Geschichte sein. Auch mit Auswirkungen auf Israel und die besetzten Palästinenser-Gebiete.


zuletzt bearbeitet 22.06.2014 23:03 | nach oben springen

#6

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.06.2014 23:03
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #4
Zitat von GZB1 im Beitrag #1
Nachdem sich die ISIS im sunnitischen Teil Iraks ausbreitet, hat sie nun einen Grenzübergang nach Jordanien übernommen

Jordanien hat seine Truppen in Alarmbereitschaft versetzt.

Die Staatenlandschaft in Nah-Ost wackelt und könnte in Zukunft anders aussehen.




Dazu mal ne Frage. War es nicht auch der Wunsch des freien Westens. das die Region in Zukunft anders aussehen sollte dort? Nachdem man befreundete Staatsmänner die diese Region dort noch Stabil hielten--plötzlich zu Diktatoren erklärte. Als man einmarschierte um die Völker zu demokratisieren.Nun hat man die Scheiße--wie man auf Deutsch sagt.




Man könnte sich ja nun mit dem Iran verbünden. Alle auf eine Platz und Iran darf mit Duldung der USA seine Bombe testen. Ja - politisch nicht korrekt . Aber wem tuts weh?


zuletzt bearbeitet 22.06.2014 23:04 | nach oben springen

#7

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.06.2014 23:15
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #5
Man sollte nicht vergessen, dass ein großer Teil der Bevölkerung Jordaniens Palästinenser sind. Wenn die ISIS dort Verbündete findet wie im Irak, könnte die jord. Monarchie möglicherweise schnell Geschichte sein. Auch mit Auswirkungen auf Israel und die besetzten Palästinenser-Gebiete.


Zu Zeit sind die Kurden nun die Gewinner--die versuchen einen eigenen Staat auszurufen. Aber auf absehbarer Zeit wird es den Türken nicht passen und den Irakern erst recht nicht.Oder glaubt jemand,das sich die Iraker die guten Erdölfelder wegnehmen lassen.Also Frieden wird wohl in der Region noch lange ein Fremdwort bleiben.


zuletzt bearbeitet 22.06.2014 23:18 | nach oben springen

#8

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 23.06.2014 00:03
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Wer sich etwas tiefer mit der Entwicklung beschäftigen möchte kann ja mal danach suchen, oberstleutnant ralph peters syrien


zuletzt bearbeitet 23.06.2014 00:04 | nach oben springen

#9

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 08:42
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Wer stoppt diese Verbrecher? 100 Millionen Lösegeld wollten die Entführer. Doch die USA und die Briten zahlen grundsätzlich kein Lösegeld.
"Ich wünschte, ich könnte meine Familie nochmal sehen. Aber deser Zug ist abgefahren
http://www.tagesschau.de/ausland/foley-125.html

Theo


nach oben springen

#10

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 09:20
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Nach meiner Ansicht verkennen diese Terroristen, daß sie mit Schockvideos eher das Gegenteil davon erreichen, nämlich daß, in diesem Fall die USA, nicht klein beigegeben wird und aus Angst um ihre Söhne auf nahezu alle ihrer Forderungen eingegangen wird. Die werden keine Ruhe bis zu ihrem endgültigen Sieg geben und wenn sich diese Strategie als erfolgreich erweist, werden sie möglichst viel weitere Bürger ihrer Gegner kidnappen, diese mit einem öffentlich zelebrierten Tod bedrohen, damit Millionen $ erpressen oder Gefangene freipressen. Wimre, haben es die Taliban damals auch so angefangen. Als sich kein Erfolg einstellte, wurde die öffentliche Hinrichtung, so mein Eindruck, nicht mehr so spektakulär dargestellt.
Bei solchen Leuten kann man nur sagen, Menschenrechte hin oder her, an die Wand mit ihnen, denn irgendwann kommen sie wieder frei und morden erneut. Ich lasse mich jetzt hier mal absichtlich nicht darüber aus, wer diese Gewalt mit finanzieller Unterstützung und Waffenlieferungen erst materiell ermöglicht hat.



nach oben springen

#11

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 11:08
von Rostocker | 7.726 Beiträge

[quote=eisenringtheo|p380457]Wer stoppt diese Verbrecher? 100 Millionen Lösegeld wollten die Entführer. Doch die USA und die Briten zahlen grundsätzlich kein Lösegeld.
"Ich wünschte, ich könnte meine Familie nochmal sehen. Aber deser Zug ist abgefahren
http://www.tagesschau.de/ausland/foley-125.html

Theo[/quote]

Ja Theo--Das ist eine interessante Frage--dieses "Wer" ich sah gestern so eine Sendung von Weltspiegel die von der ARD ausgestrahlt wurde. Dort wurde mal ganz kurz und ich betone mal ganz kurz angesprochen. Was tut eigentlich die arabische Liga in diesen Konflikt im Nordirak? Selber würde ich die Frage stellen. Was tut eigentlich Saudi Arabien?--Die ja mit von Deutschland aufgerüstet werden: Diese Länder sollte man mehr mit in die Verantwortung ziehen. Der Westen und die USA haben schon genug Sch***** dort angerichtet.


nach oben springen

#12

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 12:07
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Dreckssauerei so ein Video zu Veröffentlichen,Feige dazu vermummt.Ich hoffe und wünsche das sich das die Amerikaner nicht gefallen lassen.


Hapedi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#13

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 12:44
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Es gab bereits Meldungen, wonach sich Angehörige des gleichen Stammes selbst nach Geländegewinnen gegenseitig niedermetzeln, wenn es mit der Übergabe der Erdölfelder nicht so klappt, wie es sich diese bewaffneten kriminellen Banden vorstellen.
Einzig und allein darum geht es, Allah würde nicht mal einen Tropfen Öl bekommen, um uns ein Licht anzuzünden, wenn alles vorbei ist.
Wenn die durch sind mit ihren primitiven rücksichtslosen Raubzügen fernab irgenwelcher islamistischer Werte und Visionen, dann wird dort keiner mehr des anderen Freund sein, weder bezogen auf Nationen noch auf kleinste Volksgruppen untereinander.
Zwar haben die republikanischen Kriegsverbrecher unter Bush's Flagge das Schlachtfeld vorbereitet, darauf zu kämpfen ist aber immer noch den Akteuren überlassen.
Angesichts der Vertreibungen im Irak führt da aber kein Weg mehr vorbei, es geht jetzt einzig darum, dieses Schlachtfeld kleinzuhalten und konzentriert die Initiatoren dieser durch und durch materialistisch indizierten Beutezüge auszumachen und zu stoppen.
Die Araber sind nur deshalb so still, weil sie von der Neuverteilung der Ölreserven profitieren werden, das ist ein Wirtschaftsraum, der von Kartellen beherrscht wird und Glaubensbrüder stehen denen immer noch näher als das norwegische Volk (Staatsbetrieb Statoil) oder europäische Konzerne als weitere globale Ölförderstaaten, wobei außer Frage steht, daß es nicht allein ums Öl geht.
In Anbetracht der aktuellen Nachrichtenlage würde Linkswähler Hackel eine militärische Einmischung der NATO gegen diese durchgeknallten Killerbanden als einzige Möglichkeit, den Flächenbrand zu stoppen nicht mehr verurteilen, zumal die Obama- Regierung diese Probleme nur von einem anderen Verbrecher geerbt hat, hier geht es aber erst mal um die Opfer und da sollte alle Ideologie über Bord geworfen werden.



nach oben springen

#14

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 13:31
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Das Video soll weniger die Amerikaner in Amerika erschrecken, sondern vor allem Angst bei den Einheimischen auslösen und darauf hinwirken, dass es keine "Abweichler" gibt. Das wird klar, wenn man das Video im Zusammenhang sieht.
http://www.liveleak.com/view?i=f78_1408486626
Theo


nach oben springen

#15

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 13:47
von damals wars | 12.186 Beiträge

Solche Videos gibt es auch aus Tschetschenien, nur sind die Opfer dort russische Soldaten, daher kein Aufschrei in deutschen Medien, und selbst hier werden die Täter noch als Freiheitskämpfer bezeichnet.
Wie geisteskrank muss man sein, um so etwas einen Menschen anzutun.
Und nicht mal die Ramborockies konnten es verhindern.
So ist die Wirklichkeit des Krieges.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#16

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 16:34
von GZB1 | 3.287 Beiträge

"Auf einmal war er da", der Islamische Terrorstaat!

Ich denke dieser Artikel ist eine ganz treffende Beschreibung des Dilemmas: http://www.n-tv.de/politik/Der-IS-hatte-...le13468646.html


nach oben springen

#17

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 17:58
von Mike59 | 7.977 Beiträge

OT :

Wir haben jetzt schon 3 , wenn nicht noch mehr Treads zu diesem Thema ! Kann man etwas dagegen machen?


zuletzt bearbeitet 22.08.2014 17:59 | nach oben springen

#18

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 22.08.2014 22:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Wie lange wird es dauern bis in Europa die islamistischen Terrorgruppen ihre Ziele verwirklichen können ? ratata


nach oben springen

#19

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 23.08.2014 00:05
von Sperrbrecher | 1.657 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #18
Wie lange wird es dauern bis in Europa die islamistischen Terrorgruppen ihre Ziele verwirklichen können ? ratata

Zukunftsforscher prophezeien, dass es so ab 2030 hier in Europa zu bürgerkriegsähnlichen Zuständen kommen wird.
Wenn man weiterhin die potentiellen islamischen Kämpfer ungehindert einreisen lässt, wahrscheinlich schon eher.

Die Kämpfer sind doch schon da, die Waffen werden sich finden.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#20

RE: Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS Und die Folgen

in Themen vom Tage 23.08.2014 15:25
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zu der Ermordung von James Foley

[...]Kaum eine Minute nachdem IS das Video veröffentlichte, verbreitete sich die Nachricht mitsamt grausigster Bilder rasend schnell auf Twitter. Es ist ein Propagandaerfolg für die Terroristen, mit dem sie sich in Dutzenden Tweets brüsten. Ein Erfolg, wie die Medien ihn zuvor schon unzählige Male beschert haben, immer dann, wenn sie Bilder einer Erschießung, abgetrennter Köpfe gezeigt haben. Die Horrorbilder sind Strategie. Sie verbreiten Terror in den sozialen Medien, die kaum zu kontrollieren sind, und werden oft genug von traditionellen Medien aufgegriffen. Getrieben von der Rasanz der sozialen Medien, machen wir Journalisten uns damit zu einem verlängerten Propagandaarm von IS.

Von Terroristen instrumentalisiert

Vielleicht erscheint es zynisch, dass jetzt auf Twitter und Facebook von Journalisten dazu aufgerufen wird, keine Bilder und Videos der Exekution zu verbreiten. Doch es hat einen von uns getroffen, jemanden, der uns nah ist, den wir vielleicht selbst getroffen haben, der für viele Kollegen ein Freund war. Ich hoffe, dass dieser Schock zumindest zu einem Umdenken in den Medien führt, IS-Propagandamaterial nicht zu verbreiten – egal ob die Opfer ausländische Journalisten sind oder syrische Aktivisten, Araber oder Amerikaner, Muslime oder Christen.

Foley hat im Al-Shifa-Krankenhaus die Arbeit von Ärzten gefilmt, die unter den schwierigsten Bedingungen versucht haben, Menschenleben zu retten. Irgendwann löste er sich aus seiner Rolle als objektiver, distanzierter Beobachter. Er organisierte eine Spendensammlung, um dem Krankenhaus einen neuen Rettungswagen zu kaufen.

Bereits 2011 hatten libysche Regierungssoldaten Foley und zwei andere Journalisten entführt. Bei der Festnahme erschossen die Soldaten einen weiteren Journalisten, Anton Hammerl. Foley organisierte eine Auktion bei Christie's, mit deren Erlös er die Witwe und die Kinder von Hammerl unterstützte.

Das sollte in Erinnerung bleiben, und nicht wie Terroristen ihn instrumentalisiert haben.

James Foley wurde 40 Jahre alt.


http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-...-syrien-ermodet




Ein grundsätzliches Problem bzgl. der Verbreitung grausamer Bilder und Videos nicht nur der IS, wie ich finde, einem so gezeigen Menschen wird post mortem noch einmal millionenfach die Würde genommen. Unsere Gehirne stumpfen immer weiter ab, unsere Seelen auch.
.


Hackel39 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 83 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558373 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen