#61

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 16:29
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #24
An mich lasse ich nur Wasser und MB.
MB, MB, MB?

Ach so!


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#62

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 16:38
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Das ist wie mit der Zeitung mit den 4 Buchstaben Keiner trägt Hut im Benz

https://www.google.de/search?q=mercedes+...iw=1600&bih=763

Selbst Daimler wirbt dafür

Stuttgart. Zur Markteinführung der neuen A-Klasse stellt die Mercedes‑Benz Accessories GmbH jetzt stylische Produkte vor, die das unbeschwerte Lebensgefühl der jungen und jung gebliebenen Käufer des sportlichen Kompaktmodells widerspiegeln.
Mercedes-Fahrer tragen Hut, lautet ein altes Vorurteil. In der neuen A-Klasse können sie dies jetzt besonders modisch tun: Zu den Produkten der neuen A-Klasse Selection zählt ein trendiger Trilby-Hut aus schwarzem Wollfilz (49,90 Euro[1]). Die von Hutspezialist Stetson exklusiv entworfene Kopfbedeckung nimmt mit dem Kontrast-Karo auf dem Hutband das Muster des A-Klasse Sportsitzes auf, wie er in der Line „Urban“ erhältlich ist. Verfügbar in den Größen 56 und 58.


http://media.daimler.com/dcmedia/0-921-6...-0-0-0-0-0.html

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#63

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 18:29
von Lutze | 8.040 Beiträge

und dann der Elchtest mit der A-Klasse,
ob da jemand seinen Hut genommen hat?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#64

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 19:10
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #63
und dann der Elchtest mit der A-Klasse,
ob da jemand seinen Hut genommen hat?
Lutze


Jetzt versthe ich erst den Hintersinn des Spiegelartikels von 1997 Tanz um die Gummihütchen http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-8813322.html

Danke @Lutze

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#65

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 19:37
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #63
und dann der Elchtest mit der A-Klasse,
ob da jemand seinen Hut genommen hat?

Kann sein, aber wohl eher nicht. Aber auf jeden Fall gibts seitdem im EPC unter der Nummer B6 6 95 5023 dieses Orginalteil ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#66

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 19:39
von Harzwanderer | 2.940 Beiträge

Meine Schwester hatte eine B-Klasse. Da ist die Scheinwerferbirne durchgebrannt. Man konnte nicht an die "wartungsfreie" Birne ran und musste ernsthaft die gesamte "Leuchteneinheit" (Scheinwerfermodul, komplett mit allem drum und dran) austauschen lassen. Ich glaube 200 Euro so alles in allem. Das war extra so konstruiert. Geldschneiderei. Die hat ihre B-Klasse nicht mehr und fährt jetzt Polo.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 18.06.2014 19:40 | nach oben springen

#67

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 19:59
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #64
Jetzt versthe ich erst den Hintersinn des Spiegelartikels von 1997 Tanz um die Gummihütchen


Gummihütchen?

Bis eben war dieser Begriff bei mir anders belegt....


nach oben springen

#68

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 20:02
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Dandelion im Beitrag #67
Zitat von Moskwitschka im Beitrag #64
Jetzt versthe ich erst den Hintersinn des Spiegelartikels von 1997 Tanz um die Gummihütchen


Gummihütchen?

Bis eben war dieser Begriff bei mir anders belegt....



Wieso? In beiden Fällen geht es um Sicherheit im Verkehr

LG von der Moskwitschka


seaman und andyman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#69

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 20:56
von LO-Wahnsinn | 3.496 Beiträge

Auch im Norden Deutschlands trifft man auf dem Land viele Mercedes an.
Gerade morgens, wenn die Geschäfte öffnen, kommen viele Hausfrauen mit dem Mercedes heraus und fahren das Geld verbraten, was die Männer nach Hause bringen.
Oft frage ich mich dann auch wie das wohl geht, ein Verdiener, Haus, Kinder, Frau, und noch diverse andere aussergewöhnliche Belastungen und dann der Mercedes.
Manchmal glaubt man in Deutschland verdienen alle so gut, kein Wunder wenn die im Ausland alle denken wir sind ALLE reich.

Das Lösungswort heisst aber WOHNEIGENTUM.

Hier liegt der Hase im Pfeffer, sowohl in Schleswig-Holstein, in Sachsen, Bayern, Thüringen, ja überall auf dem Land wo schon Väter und Grossväter lebten.

Die Häuser und Grundstücke längst abgezahlt, da reicht ein Verdiener für 2 Personen+Kind(er) und für den Benz reichts auch noch.
Im Osten kommt hinzu, besonders bei Älteren, 2 Verdiener, vielleicht noch gut verdient, 2 Renten, vielleicht gute Rente, Wohneigentum was man beleihen kann, und schon steht der Benz vor der Tür.
In Touristenregionen kommt oft noch Vermietung hinzu, also Ferienwohnung und Co.

So einfach ist das, kein Grund neidisch zu sein, manche haben im Leben halt mehr Glück, andere weniger.
Und ob man von seinem verdienten wirklich einen Benz kaufen muss, naja, jeder hat seine Hobbys.
Solange es ehrlich verdientes Geld mit eigen Händen Arbeit ist, gönne ich jedem seinen Luxus den er mag.

Ich fahre Reis-Mercedes, der tuts auch und das sehr gut.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#70

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 21:23
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #69
Auch im Norden Deutschlands trifft man auf dem Land viele Mercedes an.
Gerade morgens, wenn die Geschäfte öffnen, kommen viele Hausfrauen mit dem Mercedes heraus und fahren das Geld verbraten, was die Männer nach Hause bringen.
Oft frage ich mich dann auch wie das wohl geht, ein Verdiener, Haus, Kinder, Frau, und noch diverse andere aussergewöhnliche Belastungen und dann der Mercedes.
Manchmal glaubt man in Deutschland verdienen alle so gut, kein Wunder wenn die im Ausland alle denken wir sind ALLE reich.

Das Lösungswort heisst aber WOHNEIGENTUM.

Hier liegt der Hase im Pfeffer, sowohl in Schleswig-Holstein, in Sachsen, Bayern, Thüringen, ja überall auf dem Land wo schon Väter und Grossväter lebten.

Die Häuser und Grundstücke längst abgezahlt, da reicht ein Verdiener für 2 Personen+Kind(er) und für den Benz reichts auch noch.
Im Osten kommt hinzu, besonders bei Älteren, 2 Verdiener, vielleicht noch gut verdient, 2 Renten, vielleicht gute Rente, Wohneigentum was man beleihen kann, und schon steht der Benz vor der Tür.
In Touristenregionen kommt oft noch Vermietung hinzu, also Ferienwohnung und Co.

So einfach ist das, kein Grund neidisch zu sein, manche haben im Leben halt mehr Glück, andere weniger.
Und ob man von seinem verdienten wirklich einen Benz kaufen muss, naja, jeder hat seine Hobbys.
Solange es ehrlich verdientes Geld mit eigen Händen Arbeit ist, gönne ich jedem seinen Luxus den er mag.

Ich fahre Reis-Mercedes, der tuts auch und das sehr gut.

Rainer, in einigen Sachen hast Du recht! Aber ein Mercedes ist heute kein Luxus mehr, kommt natürlich auf die Klasse an! Gibt es andere Autos, die echt Luxus sind und das ohne Abstriche! Bei dem Daimler kann man ja wählen, für den kleinen Geldbeutel und eben auch für den größeren Geldbeutel!
Jeder wie er hat! Der Stern ist nicht mehr nur für gut Betuchte , die Zeit ist vorbei und damit kann auch kein Hersteller mehr überleben!
Grüsse steffen52


nach oben springen

#71

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 22:24
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von LO-Wahnsinn im Beitrag #69
Auch im Norden Deutschlands trifft man auf dem Land viele Mercedes an.
Gerade morgens, wenn die Geschäfte öffnen, kommen viele Hausfrauen mit dem Mercedes heraus und fahren das Geld verbraten, was die Männer nach Hause bringen.
Oft frage ich mich dann auch wie das wohl geht, ein Verdiener, Haus, Kinder, Frau, und noch diverse andere aussergewöhnliche Belastungen und dann der Mercedes.
Manchmal glaubt man in Deutschland verdienen alle so gut, kein Wunder wenn die im Ausland alle denken wir sind ALLE reich.

Das Lösungswort heisst aber WOHNEIGENTUM.

Hier liegt der Hase im Pfeffer, sowohl in Schleswig-Holstein, in Sachsen, Bayern, Thüringen, ja überall auf dem Land wo schon Väter und Grossväter lebten.

Die Häuser und Grundstücke längst abgezahlt, da reicht ein Verdiener für 2 Personen+Kind(er) und für den Benz reichts auch noch.
Im Osten kommt hinzu, besonders bei Älteren, 2 Verdiener, vielleicht noch gut verdient, 2 Renten, vielleicht gute Rente, Wohneigentum was man beleihen kann, und schon steht der Benz vor der Tür.
In Touristenregionen kommt oft noch Vermietung hinzu, also Ferienwohnung und Co.

So einfach ist das, kein Grund neidisch zu sein, manche haben im Leben halt mehr Glück, andere weniger.
Und ob man von seinem verdienten wirklich einen Benz kaufen muss, naja, jeder hat seine Hobbys.
Solange es ehrlich verdientes Geld mit eigen Händen Arbeit ist, gönne ich jedem seinen Luxus den er mag.

Ich fahre Reis-Mercedes, der tuts auch und das sehr gut.

Was ist Reis-Mercedes ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#72

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 18.06.2014 22:25
von Marder | 1.413 Beiträge

Totenyota??


Er wirft den Kopf zurück und spricht: "Wohin ich blicke, Lump und Wicht!" Doch in den Spiegel blickt er nicht.
Ein kluger Mann macht nicht alle Fehler selber. Er lässt auch anderen eine Chance.
Ein Kluger bemerkt alles - ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit dem Radius Null - und das nennen sie ihren Standpunkt.

Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten.
Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#73

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 19.06.2014 20:28
von Unner Gräzer | 399 Beiträge

Zitat von Harzwanderer im Beitrag #66
Meine Schwester hatte eine B-Klasse. Da ist die Scheinwerferbirne durchgebrannt. Man konnte nicht an die "wartungsfreie" Birne ran und musste ernsthaft die gesamte "Leuchteneinheit" (Scheinwerfermodul, komplett mit allem drum und dran) austauschen lassen. Ich glaube 200 Euro so alles in allem. Das war extra so konstruiert. Geldschneiderei. Die hat ihre B-Klasse nicht mehr und fährt jetzt Polo.


Wenn beim Golf ein LED-Lämpchen im Rücklicht ausfällt, kaufst du auch ein neues Rücklicht, weil reparieren ist nicht ! Andernfalls gibt's beim TÜV keine Plakette !



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Mercedes 280 GE beim BGS
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Schlutup
30 14.11.2016 21:24goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 3161
Postenpunkte GR 42 bis Anfang 1985
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von terraformer1
1 28.02.2014 21:26goto
von tomek • Zugriffe: 1052
DDR-Unterhändler Wolfgang Vogel gestorben
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
1 28.07.2014 20:51goto
von rei • Zugriffe: 1266

Besucher
23 Mitglieder und 86 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3101 Gäste und 177 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558707 Beiträge.

Heute waren 177 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen