#21

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 11:12
von Udo | 1.261 Beiträge

In gusow stand etwas mit 4 ringen.
Ach so, mein "kleines muli" ist auch halb mercedes, halb swatch.


zuletzt bearbeitet 16.06.2014 11:16 | nach oben springen

#22

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 11:52
von Schwarzfuß | 48 Beiträge

Meinen ersten W124 habe ich in Leipzig Plagwitz gesehen. Die 124er sind da gerade neu rausgekommen. Der stand in einer der vielen völlig verwahrlosten Strassen mit Kennzeichen BOT.

... wenn es ein T-Modell war, zählte der damals dort zu den Gewerbeimmobilien!


„..ich wollte nicht, ich musste!“ – ok, spätestens seit Nürnberg hat diese Aussage viel an Glaubwürdigkeit verloren....
nach oben springen

#23

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 12:12
von Hagen Friedrichs | 103 Beiträge

Zitat von katerjohn im Beitrag #5
Das sind alles Nichtraucher in Thüringen ,wenn ich nicht schon ca.40 Jahre geraucht hätte ,würde ich auch einen grossen Mercedes fahren.
Und deshalb fahre ich auch nur Skoda

Wobei Skoda auch nicht wirklich mehr billig ist.



nach oben springen

#24

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 12:13
von schnatterinchen (gelöscht)
avatar

An mich lasse ich nur Wasser und MB.


nach oben springen

#25

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 12:15
von Hagen Friedrichs | 103 Beiträge

Also, dass Thüringen eine überdurchschnittliche Anzahl von Mercedes-Benz Fahrzeugen hat, stimmt nicht. Das es Menschen gibt, die mehrere Fahrzeuge besitzt und diese wenig bewegt, gibts überall. Letzteres ist aber eher in Schwaben der Fall. Man fahre hierzu nur mal so in den Speckgürtel von Stuttgart.



nach oben springen

#26

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 13:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich habe feststellen müssen, das in unserem durch Geringverdienste gebeutelte Thüringen mehr "dicke" Autos gefahren werden als in Bundesländern mit höherem Einkommensspiegel.
Das liegt wohl an der Protzmentalität der Menschen im allg.. Die einen wissen was sie haben und die anderen versuchen zu zeigen was sie (glauben) zu haben....
Der Bürger in NRW steckt sein Geld lieber in andere Dinge z.B. Wohneigentum, in einem Bundesland wo es zum Eigenheim nicht reicht, oder durch erzwungene "hoch" Flexibilität (befr. Arbeitsverträge, Zeitarbeit und...) da wird durch das KFZ (oft liegt der Brief auf der Bank) versucht die Unzufriedenheit zu kompensieren.


nach oben springen

#27

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 13:57
von Heckenhaus | 5.129 Beiträge

Zitat von Hagen Friedrichs im Beitrag #25
Also, dass Thüringen eine überdurchschnittliche Anzahl von Mercedes-Benz Fahrzeugen hat, stimmt nicht. Das es Menschen gibt, die mehrere Fahrzeuge besitzt und diese wenig bewegt, gibts überall. Letzteres ist aber eher in Schwaben der Fall. Man fahre hierzu nur mal so in den Speckgürtel von Stuttgart.

Ich hab da die letzten 10 Jahre zugebracht, in Filderstadt. Mercedes fährt, ja, aber meist Firmenwagen oder Rentner.
Das normale Volk fährt zunehmend "normale" Autos, einer der Renner ist eigenartigerweise der Dacia Duster und Sandero.
Natürlich auf Grund der Konzentration von studierter Intelligenz auch zahlreiche Porsche sowie SUV der teureren Art.
Unterm Strich geht die Tendenz beim Normalverdiener aber mehr zur noch bezahlbaren Kompakt- und unteren Mittelklasse.
Und die Autos werden länger gefahren. Einige Händler sind im Großraum Stuttgart "gestorben" in den letzten Jahren.
Die Zweitwagen sind dem oft miesen ÖPNV geschuldet, der außerhalb des Radius des Stuttgarter Nahverkehrs sehr
zu wünschen läßt. Und der Bequemlichkeit, wenn genug Kohle da ist, bei einen bestimmten Klientel.
Da fahren aber oft die kleinsten Autos, die der Markt hergibt.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 16.06.2014 13:58 | nach oben springen

#28

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 14:04
von Hagen Friedrichs | 103 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #26
Ich habe feststellen müssen, das in unserem durch Geringverdienste gebeutelte Thüringen mehr "dicke" Autos gefahren werden als in Bundesländern mit höherem Einkommensspiegel.
Das liegt wohl an der Protzmentalität der Menschen im allg.. Die einen wissen was sie haben und die anderen versuchen zu zeigen was sie (glauben) zu haben....
Der Bürger in NRW steckt sein Geld lieber in andere Dinge z.B. Wohneigentum, in einem Bundesland wo es zum Eigenheim nicht reicht, oder durch erzwungene "hoch" Flexibilität (befr. Arbeitsverträge, Zeitarbeit und...) da wird durch das KFZ (oft liegt der Brief auf der Bank) versucht die Unzufriedenheit zu kompensieren.

Wie hast Du das ermittelt? Mein Sohn arbeitet auf der zulassungstelle und kann das nicht ansatzweise bestätigen.



nach oben springen

#29

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 14:05
von Hagen Friedrichs | 103 Beiträge

Die eigene subjektive Erfahrung trügt. Ich würde hier lieber belastbare Angaben verwenden.



94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 14:09
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ja, das ist subjektiv. Ich war in der letzten Zeit oft in NRW und ich habe das Gefühl bekommen das dort die Autos (gerade ältere Modelle) länger gepflegt und gefahren werden und weniger als Statussymbol dienen.
Nach meinem Gefühl splittet sich hier das Geschehen, in die "Billigkategorie" und in die Protzkarossen (gebraucht oder neu). Darum mein "Gedankengang" in diese Richtung.


nach oben springen

#31

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 16:31
von 94 | 10.792 Beiträge

Da ist was dran, zumal der '124er' für Einige der letzte richtige Daimler war. Mercedes-Benz sagt im Ländle sowieso Keiner, Benz war ein Badener und Mercedes die Tochter von einem Italo-Österreicher. Also bissel Nationalstolz hat der gemeine Schwabe dann schon. Und ab Bj.'93 auf jedenfall Fingerweg von Gebrauchten, die Wasserlack-Lakierten faulen wie ...
Ansonsten ist der 124er eine richtig billige Alternative gegenüber vermeintlich billigen Schnäppchen, zumindest was die Haltbarkeit und die Preise für die Ersatz- und Verschleißteile angeht. Na und wenn man nicht gerade den versoffenen Motor wie in Schnattschens Schlampen-Schlepper drinne hat, wobei dieses sanfte 6-Zylinder-brabbeln, schon goil. Und das 124 Cabrio macht im Gegensatz zum 129er SL mit dem gleichen Motor auch geschlossen noch eine gute Figur ...
Und sachma Schnattschen so als Sammler, was hälts'n vom Achtzylinder? So zeigte Daimler doch damals eine richtig soziale Komponente, also weniger für die Kundschaft, schon klar. Mehr für die Mitarbeiter beim Porsche als diese den 500E montieren durften.

PS, ein Alltags-200T hat nach 20 Jahren gerade mal 300Tkm auf der Uhr, also noch nichemal Halbzeit


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 16.06.2014 16:34 | nach oben springen

#32

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 18:26
von Freienhagener | 3.859 Beiträge

Ich war vor Jahren auch erstaunt, als eine Kollegin plötzlich einen Mercedes fuhr.
Allerdings war der Gebrauchte billiger als unser Mittelklasse-Neuwagen.

Wer zudem noch Geschäftsmann/-frau ist, der kann das "Betriebsfahrzeug" nicht nur auf Pump kaufen, sondern den Erwerb auch weitgehend von der Steuer absetzen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#33

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 19:39
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #14
Danke Udo,

ich habe noch zwei Benzen, die in der Sonne glänzen.
Einen W124 T und ein Coupe der selben Reihe. Ich bin 124er Liebhaber.
Mein neues Projekt wird ein 123er T Modell.
Die waren zusammen sicher billiger als Dein Neuwagen.

Gut geschnattert


nach oben springen

#34

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 20:21
von LO-Fahrer | 606 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #10


Und hier noch eins von der Seite.


Konntest Du Dir kein richtiges Auto leisten? Da ist ja nicht mal ein Dach drauf!


nach oben springen

#35

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 20:44
von damals wars | 12.145 Beiträge

Ich war 1993 zu einer Umschulung in Essen. Haus der Technik. 9.00 Uhr Beginn. Was da an Autos auf der Autobahn in einer viertel Stunde an einem vorbeirauschte, hätte gereicht, um mich für den Rest des Lebens glücklich (finanziell sorglos) zu machen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#36

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 20:45
von damals wars | 12.145 Beiträge

Zitat von LO-Fahrer im Beitrag #34
Zitat von schnatterinchen im Beitrag #10


Und hier noch eins von der Seite.


Konntest Du Dir kein richtiges Auto leisten? Da ist ja nicht mal ein Dach drauf!



Der kann doch fliegen!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#37

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 20:56
von Lutze | 8.033 Beiträge

Zitat von schnatterinchen im Beitrag #10


Und hier noch eins von der Seite.

behalte und pflege ihn schön,
wird,oder ist schon eine Wertanlage
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
94 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#38

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 21:28
von Waldmeister | 149 Beiträge

Mitleid wird einem geschenkt, Neid muss man sich ganz hart erarbeiten! Oder anders: Wer arm ist, muss Mercedes fahren! Ist schon mein 4ter nach 201, 124T, S210 und nun S211. Und: nachdem auch der 201 und der 124er gerostet haben, der 210er extrem gerostet hat und es immerhin auf 13 Jahre und 340tkm gebracht hat rostet der 211er nun nicht mehr. Aber trotzdem ist es keine Reliquie oder ein Heiligtum sondern NUR EIN AUTO! Für mich zumindest.

Waldmeister


User, der keine Fremdzitate für sein Selbstwertgefühl benötigt.
chantre hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.06.2014 21:29 | nach oben springen

#39

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 21:54
von chantre | 425 Beiträge

Ich fahre seit 1997 ein Schwabenwägele. Erst C-Klasse Limo und T-Modell, dann E-Klasse T-Modell und nun R-Klasse. Für mich kommt keine andere Marke in Betracht. Als ich mit meiner Selbständigkeit begann, war ich typoffen unterwegs. Ich ließ mir von fast allen ein Angebot machen. Am Schluß blieben nur Mercedes und Volvo übrig. Ich nahm dann doch den Mercedes, es war das wirtschaftlich beste Angebot von allen. Ich habe meine Entscheidung nie bereut. In der Regel fahre ich ein Fahrzeug drei Jahre bzw. 240 bis 270 Tkm. Mein aktueller Fuhrpark E-Klasse T-Modell, Sprinter Kasten, mittlerer Radstand Hochdach, verstärkte Hinterachse, sowie als Reisewagen die R-Klasse.
Mich begeistert die neue V-Klasse, weil ja die R-Klasse nicht mehr gebaut wird.
Wie gesagt einen VW, Audi oder BMW kann ich mir nicht leisten.


Der Vorteil der Klugheit besteht darin, dass man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. Kurt Tucholsky
zuletzt bearbeitet 16.06.2014 21:55 | nach oben springen

#40

RE: Mercedes

in Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR 16.06.2014 22:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von chantre im Beitrag #39
Ich fahre seit 1997 ein Schwabenwägele. Erst C-Klasse Limo und T-Modell, dann E-Klasse T-Modell und nun R-Klasse. Für mich kommt keine andere Marke in Betracht. Als ich mit meiner Selbständigkeit begann, war ich typoffen unterwegs. Ich ließ mir von fast allen ein Angebot machen. Am Schluß blieben nur Mercedes und Volvo übrig. Ich nahm dann doch den Mercedes, es war das wirtschaftlich beste Angebot von allen. Ich habe meine Entscheidung nie bereut. In der Regel fahre ich ein Fahrzeug drei Jahre bzw. 240 bis 270 Tkm. Mein aktueller Fuhrpark E-Klasse T-Modell, Sprinter Kasten, mittlerer Radstand Hochdach, verstärkte Hinterachse, sowie als Reisewagen die R-Klasse.
Mich begeistert die neue V-Klasse, weil ja die R-Klasse nicht mehr gebaut wird.
Wie gesagt einen VW, Audi oder BMW kann ich mir nicht leisten.

@chantre, Du hast völlig recht! Habe mich auch etwas umgeschaut,wegen was Neues! Fahre ja VW und wollt wieder einen, aber die Preise! Audi kann man gleich stecken lassen, das ist ja jenseits von gut und böse.Bei Mercedes, die haben dagegen Preise die einiger Maßen passen und kommen einen auch mehr entgegen als die anderen Automarken! Also wer sagt, wer den Stern fährt ist ein super Betuchter, der muss die anderen Preise sehen!
Grüsse steffen52


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Der Mercedes 280 GE beim BGS
Erstellt im Forum Bundesgrenzschutz BGS von Schlutup
30 14.11.2016 21:24goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 3149
Postenpunkte GR 42 bis Anfang 1985
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von terraformer1
1 28.02.2014 21:26goto
von tomek • Zugriffe: 1052
DDR-Unterhändler Wolfgang Vogel gestorben
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Angelo
1 28.07.2014 20:51goto
von rei • Zugriffe: 1266

Besucher
7 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 42 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557718 Beiträge.

Heute waren 42 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen