#1

Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 14:05
von Schlutup | 4.098 Beiträge

Moin Moin,
ich hätte mal eine Frage zur Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze. Wurde eigentlich jedes privates Sportboot auch gemeldet und notiert? Oder nur Seefahrzeuge der Behörden wie Zoll oder BGS.

Gruß Schlutup



nach oben springen

#2

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 14:14
von Lutze | 8.027 Beiträge

eine Frage hätte ich auch dazu,
durften Fischerei-Betriebe der DDR
in Grenzseen und Flüssen fischen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#3

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 18:14
von rotrang (gelöscht)
avatar

Hallo Schlutup
Bei uns an der Elbe ,wurde jeder Tanker, jedes Wasserfahrzeug gemeldet zur Kompanie (Führungspunkt) ob Fluß auf oder ab egal, sogar die Ausflugsdampfer ob aus Lauenburg, Hitzacker oder Hamburg so war es zu meiner Zeit.


nach oben springen

#4

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 18:26
von rotrang (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #2
eine Frage hätte ich auch dazu,
durften Fischerei-Betriebe der DDR
in Grenzseen und Flüssen fischen?
Lutze

Hallo Lutze
In Flüssen ja, aber bis zu einer bestimmten Stelle. In Grenzseen ZB Schaalsee durften bestimmte Fischer auch fischen, genaueres können die Kumpels die dort ihren Dienst versahen. Viel Glück.


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 12.06.2014 20:10 | nach oben springen

#5

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 19:14
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #2
eine Frage hätte ich auch dazu,
durften Fischerei-Betriebe der DDR
in Grenzseen und Flüssen fischen?
Lutze


Auf dem Schaalsee gab es zwei DDR- Fischereien ,eine an der Brücke Stintenburg und eine in Zarrentin .
Dann warn ja noch der Dutzower und glaub auch der Thurower See . Dort wurde dann einmal im Jahr unter Bewachung der Grenztruppen gefischt .


Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#6

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 19:18
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Achso noch was vergessen ! Der Lassahner Fischer durfte sogar zur Einfahrt in den Bernstorffer See über BRD.Gebiet fahren.
Und der Fischer aus Gross Zecher (West) durfte zum Abkürzen bei der Rethwiese auch über DDR Hoheitsgebiet fahren ,alles mit Booten natürlich .


Harzwanderer und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#7

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 20:29
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #2
eine Frage hätte ich auch dazu,
durften Fischerei-Betriebe der DDR
in Grenzseen und Flüssen fischen?
Lutze


Wer wo fischen durfte, wurde ab 1972 durch die dt.-dt. Grenzkommission nochmals geregelt/festgelegt.
Konkret mit Protokoll vom 03. Juli 1974.

Vorher gabs da immer wieder mal unschöne Reaktionen aus der östlichen Richtung.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Lutze hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 13.06.2014 07:20 | nach oben springen

#8

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 23:47
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #5
Zitat von Lutze im Beitrag #2
eine Frage hätte ich auch dazu,
durften Fischerei-Betriebe der DDR
in Grenzseen und Flüssen fischen?
Lutze


Auf dem Schaalsee gab es zwei DDR- Fischereien ,eine an der Brücke Stintenburg und eine in Zarrentin .
Dann warn ja noch der Dutzower und glaub auch der Thurower See . Dort wurde dann einmal im Jahr unter Bewachung der Grenztruppen gefischt .


Dort an der Brücke, hab ich mal so einen Sacki und einen von Paul greif zu festgesetzt---die zum Fischer wollten. Ansonsten ,was den Schaalsee zwecks Fischerei betrifft--stimme ich Dir zu,in Deinen beiden Ausführungen.


nach oben springen

#9

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 12.06.2014 23:55
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Na Rostocker wir waren doch da ! Und wissen wie der Hase dort lief ! Unser Wissen haben wir nicht aus Google oder irgendwelchen Archiven .
Wo aus fünf schonmal drei wird !


nach oben springen

#10

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.06.2014 07:15
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zitat von FRITZE im Beitrag #9
Na Rostocker wir waren doch da ! Und wissen wie der Hase dort lief ! Unser Wissen haben wir nicht aus Google oder irgendwelchen Archiven .
Wo aus fünf schonmal drei wird !


Ihr wart nicht die einzigen!!!


Wegen dem Wissen:

Welche konkreten Regelungen für die Fischer und ihre Boote gab es?


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#11

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 13.06.2014 08:31
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #10
Zitat von FRITZE im Beitrag #9
Na Rostocker wir waren doch da ! Und wissen wie der Hase dort lief ! Unser Wissen haben wir nicht aus Google oder irgendwelchen Archiven .
Wo aus fünf schonmal drei wird !


Ihr wart nicht die einzigen!!!


Wegen dem Wissen:

Welche konkreten Regelungen für die Fischer und ihre Boote gab es?


Bingo! Das stimmt,viele waren vor uns da und viele nach uns und viele machen heute rund um den Schaalsee Urlaub. Privat gesehen also meine Meinung, eine wunderschöne Ecke. Was den Fischer betrifft, habe ich den höchstens 5 bis 6 mal in der Nähe der Grenzlinie fischen gesehen. Aber nach den Regelungen,fragste mich zu viel. Das hat mich nie interessiert.


nach oben springen

#12

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.06.2014 10:38
von manudave | 390 Beiträge

Na Fritze, dann aber nix mehr über Konflikte weltweit berichten, hast du dir doch das meiste Wissen darüber angelesen oder kennst es vom Hörensagen. Wenn du diese Maßstäbe woanders ansetzt, darfst du dich gern dran messen lassen.


nach oben springen

#13

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 15.06.2014 12:19
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave im Beitrag #12
Na Fritze, dann aber nix mehr über Konflikte weltweit berichten, hast du dir doch das meiste Wissen darüber angelesen oder kennst es vom Hörensagen. Wenn du diese Maßstäbe woanders ansetzt, darfst du dich gern dran messen lassen.


Da musst Du aber besser lesen ! Ich hab noch nichts über Konflikte berichtet ! Höchstens mal etwas verlinkt und meine Meinung dazu geschrieben .

Hast Du denn an der Grenze gedient ,daß Du den grossen Führer spielst ?

Halt mal de Ball flach und bleib bei Deinen Leisten ! Das Sprachrohr für Ha &Ha steht Dir nicht gut !


nach oben springen

#14

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.06.2014 21:46
von manudave | 390 Beiträge

Aha, nur wer gedient hat, ist würdig zu schreiben. Mehr wollte ich doch gar nicht hören....


nach oben springen

#15

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.06.2014 21:56
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #1
Moin Moin,
ich hätte mal eine Frage zur Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze. Wurde eigentlich jedes privates Sportboot auch gemeldet und notiert? Oder nur Seefahrzeuge der Behörden wie Zoll oder BGS.

Gruß Schlutup


Auf dem Griebnitzsee wurde um die Bojen Slalom gefahren, da wären wir aus dem Melden nicht herausgekommen, wir waren in dieser Jahreszeit mit der Uferbeobachtung schon voll ausgelastet.
Wenn ich mich recht erinnere, gab es auch einen Reusenfischer.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 17.06.2014 21:57 | nach oben springen

#16

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.06.2014 22:03
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von manudave im Beitrag #14
Aha, nur wer gedient hat, ist würdig zu schreiben. Mehr wollte ich doch gar nicht hören....


Sag doch einfach, woher Du Deine Kenntnisse hast, die zweifellos vorhanden sind,und wer würdig ist, entscheiden die admins.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#17

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.06.2014 22:04
von manudave | 390 Beiträge

Hä? Hier geht es nicht um mich...


nach oben springen

#18

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 17.06.2014 23:33
von FRITZE (gelöscht)
avatar

Zitat von manudave im Beitrag #17
Hä? Hier geht es nicht um mich...



Nee ,um Kanäle und Seen im Grenzgebiet !


nach oben springen

#19

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.10.2014 09:00
von IM Kressin | 907 Beiträge

Ich habe mit dem Zollboot, namensgleich mit dem Ort der Patengemeinde, den Schaalsee befahren. Das ZB war geräumig, auf Grund des Tiefgangs allerdings völlig ungeeignet für den Schaalsee wegen der Untiefen des Sees (Stein- und Sandbänke).
Seitens unserer Führung sollte der See so lange wie möglich, in Abhängigkeit zur Wetterlage, befahren werden.
Im Frühjahr und Sommer fand das auch Zuspruch, aber in den ungemütlichen Jahreszeiten fanden sich selten Freiwillige für eine Bootsstreife. Im Gedächtnis geblieben ist mir eine Einsatzfahrt im November.
Ungemütlich und kalt begann frühmorgens die Bootsstreife. Ich steuerte das Boot in den südlichen Bereich des Schaalsees. Der Nebel verdichtete sich, die Sicht wurde immer bescheidener, mein Kollege, ohnehin wenig begeistert, zog sich unter Deck zurück.
Ich lenkte das Boot in langsamer Fahrt in den Schilfgürtel und begab mich ebenfalls unter Deck.
Der Nebel lichtete sich im Laufe des frühen Morgen. Ich begab mich an Deck, peilte die Lage, genoß das Panorama und hatte einen ausgezeichneten Blick auf den Kolonnenweg mit BT.
Im Nebel durch die Grenztonnen (Bojen) gefahren ……..
Motor sofort gestartet,voll AK (volle Fahrt) in Richtung Westen. Mein Kollege erschien an Deck. „ Warum fährst Du wie ein Besengter?“
Ich äußerte nur: „Schau Dich mal genau um!“
Durch glückliche Umstände kein NVA-Boot, keine KRAD/GT/ oder Fußstreife vor Ort, der BT nicht besetzt. Happy erreichten wir das westliche, bundesdeutsche Gewässer. An diesem Tag hatten wir mehr als eine Handbreit Wasser unterm Kiel!


"Als ich 17 war, war in meinem Traumberuf nichts mehr frei” – Was das war? – "Rentner! Erst Rentnerlehrling, dann Jungrentner und dann Rentnergeselle!”

Wo ein Genosse ist, ist die Partei - wo zwei Genossen sind, ist ein Intershop!
Kalubke, Rostocker und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#20

RE: Überwachung von Kanälen und Seen an der Staatsgrenze.

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 31.10.2014 09:14
von Kalubke | 2.289 Beiträge

...südlicher Schaalsee, das muss ja kurz vor Zarrentin gewesen sein. Hättet Euch ja dort beim Bäcker Euer Frühstück holen können. Wäre aber glaube ich nicht gegangen. Da gabs m.E. eine Wassersperre quer durch den See.

Gruß Kalubke



zuletzt bearbeitet 31.10.2014 09:39 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Angriff auf die Staatsgrenze oder Grenzverletzung?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von werner
85 04.07.2016 17:20goto
von coff • Zugriffe: 4226
Winterklassenkampf an der Staatsgrenze West 1964
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
12 29.12.2013 22:54goto
von g.s.26 • Zugriffe: 980
SCHILD HALT STAATSGRENZE
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Schlutup
22 20.09.2012 06:32goto
von S51 • Zugriffe: 2785
Sicherung der Staatsgrenze unter Anwendung veterinärmedizinischer Methoden
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Feliks D.
17 25.11.2014 02:36goto
von S51 • Zugriffe: 1389
Staat ohne Staatsgrenze
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von winfried
407 31.12.2013 17:30goto
von steffen52 • Zugriffe: 18475
Verordnung über die Staatsgrenze der DDR
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von Angelo
4 10.11.2009 15:19goto
von Holtenauer • Zugriffe: 748
Staatsgrenze & Grenzalarm
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Feliks D.
2 04.10.2009 18:20goto
von Zermatt • Zugriffe: 997
Sicherung der Staatsgrenze DDR auf hoher See
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Angelo
43 01.03.2015 20:43goto
von Holtenauer • Zugriffe: 18397
Grenzalarm: Angriff auf die Staatsgrenze der DDR
Erstellt im Forum Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze von Kilber
30 15.11.2010 16:44goto
von utkieker • Zugriffe: 8803

Besucher
8 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen